Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'adapter'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Spiegellose Systemkameras
    • News, Ankündigungen und Gerüchte
    • Kaufberatung
    • Olympus OM-D / PEN / Lumix G - Micro Four Thirds
    • Sony Alpha E-Mount Forum
    • Nikon Z Forum
    • Canon EOS
    • L-Mount Forum
    • Andere Systemkamera Hersteller & andere Systeme
    • Smartphone-Fotografie
    • Systemübergreifende Diskussionen
  • Bildbearbeitung & Video
    • Bildbearbeitungs-Software
    • Bildbearbeitung allgemein
    • Video
  • Foto-Forum
    • Menschen
    • Akt-Fotografie
    • Landschaft
    • Architektur
    • Tier & Natur
    • Reisen, Länder, Städte, Regionen
    • Sport
    • Technik & Industrie
    • Sonstiges
    • Bildkritik ausdrücklich erwünscht
  • Systemkamera-Forum intern
    • Newbies / Anfänger & Vorstellung

Calendars

  • Community Calendar
  • Online Events

Product Groups

  • Premium Mitgliedschaft
  • Systemkamera eBooks

Categories

  • Lumix G
  • Olympus OM-D / PEN
  • Sony Alpha E-Mount
  • Fujifilm X / GFX
  • Andere Hersteller
  • Suchanzeigen

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


Member Title


Biografie


Wohnort


Interessen


Beruf

  1. Inzwischen sind beide Adapter Leica-R --> µFT verfügbar: - Novoflex MFT/LER, 86 g - Panasonic Lumix R Mount Adaptor DMW-MA 3R, 88 g Der sehr teure Lumix-Adapter macht einen solideren Eindruck durch jeweils messing-verchromte und verschraubte R-Bajonett und Lumix-Bajonett. Auch die Objektiv-Verriegelungstaste geht beim Lumix leichter, wie bei Original-Leica-Teilen.
  2. Da ich meinen bestellten Novoflex M42 nun endlich erhalten habe, möchte ich euch meinen Eindruck auch mitteilen. Zu erst ein paar Bilder: Und hier die Bilder hochauflösend: http://www.gerrit-b.de/gerrit/novoflex/p1020137.JPG http://www.gerrit-b.de/gerrit/novoflex/p1020170.JPG http://www.gerrit-b.de/gerrit/novoflex/p1020168.JPG http://www.gerrit-b.de/gerrit/novoflex/p1020164.JPG http://www.gerrit-b.de/gerrit/novoflex/p1020161.JPG http://www.gerrit-b.de/gerrit/novoflex/p1020148.JPG Der Adapter machten einen sehr robusten Eindruck und ist massiv verarbeitet. Er ist ca. 3cm lang und vergrößert dadurch natürlich die Maße der Kamera, aber dafür lassen sich nun einige interessante Festbrennweiten verwenden. Mein Auto Revueonen scheint nicht das Beste zu sein, aber es macht aufjedenfall Spaß mit der geringen Schärfentiefe zu spielen. Falls jemand interesse an einem günstigen Novoflex Händler hat, kann ich den gerne nennen.
  3. Ich habe nun schon eine Weile den Novoflexadapter für MFT Bestellcode CONT. Ein Paar Sätze dazu möchte ich hier für andere Interessierte loswerden. Die Bestellung direkt bei novoflex klappte, nebenbei hat man das Gefühl, dass sich der Geschäftsführer um jeden einzelnen Kunden kümmert... bei Fragen ist man kompetent und ansprechbar. Adapter wirkt wertig, passt absolut, allerdings stellte ich fest, dass Objektive an der Lumix, so auch der Adapter etwas Spiel haben... Ist vielleicht nur bei meiner Kamera so. Der Adapter gehört zuerst ans Objektiv, dann an die Kamera. Beim Entfernen Objektiv mit Adapter von der Kamera trennen und dann ggf. den Adapter vom Objektiv. Easy. An der Kamera muss im Setup Fotografieren OHNE Objektiv aktiviert sein, das ist die fünfte Seite im Menu. Dann kann mit Zeitautomatik/Arbeitsblende fotografiert werden. Blende manuell am Objektiv verstellen. Ich konnte bisher nur das Zeiss Planar 135mm 2.8 (Ein Spitzenobjektiv) und das 50mm 1.7 testen, war aber sehr angetan von der Qualität der Linsen. Insbesondre bei offener bzw. weit offener Blende. Der Kitzoom ist wie hier schon öfter herausgestellt, zweifellos auch sehr gut in Schärfe und Brillianz, allerdings eben erst ab 3.5 nutzbar, mit Freistellung und Bokeh bei Porträts etc. wirds da mühsam... Das 135er ist eigentlich nur mit Einbeinstativ oder einem richtigen zu nutzen. Schärfe und Brillianz sind schon bei 2.9 beeindruckend, abgeblendet überragend. Vignettierung scheint am Crop keine Rolle zuspielen, die Schärfe nimmt auch an den Bildrändern nicht ab. Allerdings sind mir an einigen Aufnahmen CA aufgefallen, aber ok, das war im grellen Sonnenlicht in den Spitzlichtern eines gewienerten und teilverchromten Motorrades. Der Kitzoom ist da übrigens nicht anfällig, oder die Software rechnet sie perfekt heraus... Das 1.7er ist auch nicht schlecht (Schärfe, Brillianz, Verzeichnungsfreiheit super), allerdings haptisch und mechanisch nicht so toll wie der große Bruder. Ich schwanke noch, ob ich mir lieber das 1.4er zulege, die neue Version soll ja Spitze sein, und gibt es auch mit M-42 Anschluss, Nikon oder Leica M... Der M-42 Adapter wär ja nicht soo teuer wie für Leica... Einige Beispielbilder mehr habe ich in die Galerie gestellt, ich möchte den Forenbeitrag hier nicht unnötig aufblähen. Grüsse, Frank
  4. Hallo, nach einem sehr netten Gespräch mit Herrn Hiesinger von Novoflex hat er mir schon die Ankündigung für die kommenden Adapter zukommen lassen: Im März kommen raus MFT/CAN (Canon FD) MFT/CO (M 42) MFT/CONT (Contax/Yashica) MFT/LER (Leica R) MFT/MIN (Minolta MD) UVP ist jeweils 119 Euro Im Mai kommen dann Adapter mit Abblendfunktion, die Preise stehen aber noch nich fest: MFT/MIN-AF (Minolta AF / Sony) MFT/NIK (Nikon) MFT/PENT (Pentax) Gruß Andreas
  5. Willkommen in der Adapter-Fremdobjektiv-Nostalgie-Bastelecke ! wir sprechen hier über: G1 mit mFT=>Minolta-Adapter(SR-Bajonett für MC/MD-Objektive) -------------------------------------------------------------------------------- (Informationen sinngemäß aus dem Buch von D.Gabler: Die Nah- und Makrofotografie...) Klassische KB-Eckwerte: Das Minolta 50er Macro wurde mit Lichtstärke 3,5 seit Anfang der 70er Jahre gebaut und hat bei Geh+Obj ......und Abbildungsmaßstab...1:2 eine Arbeitsentfernung von 10,5 cm bei Geh+Obj+AR ...und Abbildungsmaßstab...1:1 eine Arbeitsentfernung von 5,5 cm bei Geh+AR+UR+Obj und Abbildungsmaßstab.1,5:1 eine Arbeitsentfernung von 7,0 cm (AR=zum Objektiv gehöriger 1:1 Adapterring, UR=Umkehrring) Größere Maßstäbe, bis ca. 4/1, werden in Retro-Stellung am Balgen erzielt. Das Gerücht besagt, dass das 50er Macro messtechnisch alle anderen 50er übertrifft, nur eben die Lichtstärke (seufz) ... ! Damals reichte mir für meine Experimente das Balgengerät, das 50er Macro war viel zu teuer. Heute habe ich es für etwas über 100 € aus der Bucht gefischt. Ironie der Fotogeschichte: Damals brachte Minolta extra ein 100er Macro 3,5 heraus, "weil die geringe Arbeitsentfernung das 50er für lebendige Objekte schlechthin ungeeignet macht."(D.Gabler) Das lag für mich noch mehrere Stufen über 'viel zu teuer'-- heute besitze ich es - dank mFT !!! Probeaufnahmen mit G1: (Arbeitsentfernungen für FT 13x17,3 mm) Testkarte (DIN A3).: 112 cm (ohne Zwischenring) Buch(D.Gabler,1978): 60 cm (ohne Zwischenring) Münze (1DM,d=24 mm): 11 cm (mit Zwischenring)(bei KB 24x36 mm : 5,5 cm !) ff-pastille(13x19 mm).: 55 mm (mit Zwischenring) Münze (1Ct,d=16 mm): 50 mm (mit Zwischenring,max.Auszug) Praxisergebnis: -Durch den Übergang von KB nach mFT 'gewinne' ich also doppelten Arbeitsabstand, wenn ich das selbe Objekt formatfüllend aufnehme. (scheinbare Brennweiten-Verdoppelung) -Wenn ich ein Objekt 1:1 formatfüllend aufnehme, bin ich wieder bei 5,5 cm. Bitte um pro, contra, Erfahrungen, Ergänzungen, Bilder zu G1 mit Minolta 50mm/3,5 Makro GlückAuf - Fritz
  6. Hallo, ich habe bei eBay diesen Adapter gefunden: ebay artikel 350130814297 Klingt verkockend - AF bestätigung wie bei den großen ... ;-) Die Nikon D300 z.B. kanns von haus aus! Habe zwei dieser Dinger in China geordert, per PayPal bezahlt und gewartet, und gewartet ... - aber heute sind sie gekommen! Mein erster Eindruck: Die Verarbeitungsqualität ist ganz ordentlich, eigentlich nicht anders als mein bisheriger billig Adapter ohne die AF-Funktion. So wie es aussieht wurde lediglich ein bisschen Plastik mit Kontaktflächen und Chip drangeklebt. Erster Test: Adapter ans Objektiv geschraubt und zusammen ran an meine Kamera! Ein Blick durch den Sucher, Objekt anvisiert und wie immer manuell scharf gestellt. Den Auslöser halb gedrückt gehalten und weiter gedreht bis die Kamera "beep" machte - Schuss! PRIMA ! Funktioniert ! So kann man die alten Objektive wirklich prima nutzen! Also ich finds, tschuldigung, einfach geil!
  7. Habe gestern meinen Adapter für FourThirds-Objektive an MFT (DMW-MA1) bekommen. Zu teuer, aber ein feines Teil! Ich habe mir den Adapter weniger wegen der bestehenden FT-Objektive gekauft - die meisten davon funktionieren an MFT sowieso nicht richtig (siehe Compatibilities of DMC-G1K/DMC-G1W/DMC-G1 | Compatibility | Digital Camera | Product Support | Support | Panasonic Global) -, sondern um meine alten Olympus OM-Objektive mit dem Olympus OM-Adapter MF-1 (Olympus - OM Adapter) an der G1 zu nutzen. Und das hat natürlich erstmal nicht geklappt ... Als alter Handbuch-Nichtleser musste ich zunächst ein wenig im Menu/Setup stöbern um dort auf die unscheinbare Funktion "Auslösen o. Obj." zu stossen. Die muss auf "on" stehen. Sonst gibt es Probleme mit den Nicht-Fourthirds-Objektiven ... man kann schlicht und einfach nicht auslösen. Das Fokussieren mit der Sucherlupe der G1 klappt (für einen manuellen Fokus) ziemlich gut. Die Verwendbarkeit der alten OM-Objektive hat aber leider Grenzen: Offen sind die wenigsten zu gebrauchen. Einen guten Überblick (mit realistischer Einschätzung) ist auf der Olympus-Website unter http://www.olympus.de/digitalkamera/digital_slr_om_adapter_5087_digital_slr_kompatibilitaet_7287.htm zu finden. In Verbindung mit den alten OM-Objektiven muss jeder für sich selbst entscheiden, ob sich die Investition in den DMW-MA1 lohnt. Bei mir ist es so: Eins ihrer Haupteinsatzgebiete wird die G1 am OM-Balgengerät in Kombination mit dem Zuiko Macro 50mm 1:3,5 haben. Und das funktioniert dank Schwenkmonitor, Live-View und "digitaler Eignung" des Objektivs wesentlich besser als erwartet. Interessehalber habe ich dann auch noch meinem 25mm-1:2.8-Pancake ein Firmware-Update für die Verwendbarkeit am DMW-MA1 spendiert. Funktioniert, ist aber im AF-Betrieb kein wirklicher Kracher. Mal ganz abgesehen davon, dass der Witz des Pancakes in Verbindung mit dem doch recht voluminösen DMW-MA1 auch dahin ist. Hier würde ich jedem empfehlen, auf entsprechende MFT-Objektive zu warten. Auch, weil noch nicht klar ist, ob und wie Olympus die bestehenden FT-Objektive MFT-kompatibel machen wird. Einige sind (hardwareseitig) bereits kompatibel (Olympus lends lenses Micro Four Thirds compatibility: Digital Photography Review) und benötigen nur noch ein Firmware-Update. Bei anderen FT-Objektiven (wie etwa dem ersten 14-54mm 1:2.8-3.5) bleibt zu hoffen, dass Olympus noch ein Firmware-Update nachschiebt, das sie kompatibel mit dem MFT-Adapter DMW-MA1 macht. Wer hat noch Erfahrungen mit diesem Adapter?
  8. Willkommen in der Adapter-Fremdobjektiv-Nostalgie-Bastelecke ! wir sprechen hier über: G1 mit mFT=>Minolta-Adapter(SR-Bajonett für MC/MD-Objektive) -------------------------------------------------------------------------- Das Minolta 300er Tele wurde mit Lichtstärke 5,6 in 6 Variationen gebaut und mit Lichtstärke 4,5 in 7 Variationen. Im Gegensatz zu anderen Brennweiten waren die 300er als gute Werkzeuge anerkannt, aber keines unter ihnen brachte es zu besonderem Ruhm, so dass Fremdhersteller durchaus ebenbürtige Leistungen erzielten. Ich habe mein altes Schätzchen in den Zoo mitgenommen und in Erinnerungen geschwelgt - meine Beurteilung schwankte zwischen "solide und robust" bis (am Ende des Tages)"klobig und schwer". Ein besonderes Pensionärs-Privileg ist die Lizenz zum Faulsein - wenn man also eine gewisse Zeit mit den G1-Kit-Objektiven umgegangen ist, vermisst man plötzlich irgendeine Automatik,einen Wackeldackel etc. (weiteres Pensionärs-Privileg : wackeln) kurz und gut: da das 300er an der G1 permanent behauptete, es sei ein 600er, schleppte ich den ganzen Tag auch noch das Stativ mit mir herum ... Frage: kann man mit dem Minolta 300mm heute noch etwas anfangen ? Meine Beurteilung : 1. Wenn man es schon besitzt (bes.5,6) - behalten: man bekommt zu wenig dafür ! (Ich würde aber allein für dieses Objektiv keinen Adapter kaufen) 2. Wenn man schon einen Adapter hat (und vielleicht noch andere Minolta-Exemplare),dann aber nur beim 1:4,5 zuschlagen ! -> dabei Schneckengang oder Innenfokussierung beachten <- 3. Spezialanwendungen überlegen: Mein 5,6 ist (imho) für Telekonverter u.dergl. nicht geeignet, Vorsatzachromate muss ich noch ausprobieren. Bitte um pro, contra, Erfahrungen, Ergänzungen, Bilder zu G1 mit Minolta 300mm GlückAuf - Fritz
  9. Ich würde gerne wissen ob meine kleinen Limited-Linsen (21,40,70) ohne Blendenring von Pentax an der NEX 5n zu benutzen sind. Wie kann ich die Blende verstellen? bei ebay habe ich diesen Adapter gefunden: KIWIFOTOS Adapter PENTAX K Lens To E-Mount Sony NEX 3 5 | eBay Werde aber aus der Beschreibung nicht schlau. Kennt sich jemand da aus und hat Erfahrung? Wenn ja mit welchem Adapter? Grüße paulpaul
  10. Werde demnächst eine NEX 5n kaufen und suche einen Adapter für meine OM Objektive. Welchen könnt Ihr empfehlen? Danke tomy
  11. Hallo in die Runde, hat jemand von euch Erfahrungen mit den Adaptern von Fotodiox gesammelt ? Fotodiox Sony Alpha DSLR Lens to Sony Alpha Nex Adapter-10LA-SNY-NEX Sind ja zumindestens preislich sehr attraktiv zu den Sony-Adaptern La-EA1 / 2. Wie ist diese Alternative qualitativ zu bewerten? Vielen Dank für eure Meinungen vorab.
  12. Ich besitze seit einigen Tagen eine Olympus E-PL1 und habe noch einige alte OM Objektive gefunden, die ich gerne an der E-PL1 testen möchte. Adapter gibt es leider wie Sand am Meer. Ich suche einen Günstigen, möglichst kompakt - dem Kameratyp gerecht. Gibts im Forum Erfahrungen zu den einschlägigen ebay-Angeboten: Olympus OM lens to Micro 4/3 Adapter EP1 EP2 E-P2 E-P1 (Artikel 400107533786 endet 30.04.11 19:05:40 MESZ) Adapter für Olympus OM an Micro 4/3 System M4/3 NEU (Artikel 310268589364 endet 05.05.11 19:53:13 MESZ) OLYMPUS OM Lens to Micro 4/3 adapter E-P3 P2 PL1 GF1 G2 (Artikel 230522836944 endet 04.05.11 10:49:39 MESZ) Oder sollte ich etwas mehr auslegen und einen von diesen beiden Adaptern auswählen? Olympus OM Adapter f. Micro 4/3 Panasonic Lumix GH1 G1 (Artikel 280390793276 endet 21.04.11 09:40:35 MESZ) Olympus 4/3 Adapter f. Micro 4/3 Panasonic Lumix G1 GH1 (Artikel 280390794042 endet 21.04.11 09:47:46 MESZ)
  13. Hallo Leute, ich bin bisher nur Besitzer einer Kompaktkamera und einer alten Canon SLR mit einigen FD Objektiven. Nun ist die Frage ob es sich lohnt sich einen Sony Nex Body + Adapter anzuschaffen und die alten Objektive zu nutzen oder die ca. 370€ in eine neue DSLR zu investieren. Der Nachteil ist, dass ich für das Geld nur ein Standardobjektiv (18-55) bekomme und mir dann aller Wahrscheinlichkeit mind. ein weiteres Objektiv kaufen muss. Wie praktisch ist es mit der Nex und den alten Objektiven zu fotografieren? Wie gut ist die Qualität der Bilder? Gruß Christian
  14. Nachdem ich das Kamera-Update installiert hatte, wollte ich auch das Update für den Sony-Alpha-Adapter installieren, um mit meinen Alpha-Objektiven AF nutzen zu können. Die Firmware für den Adapter lässt sich ja nur installieren, wenn er mit dem Fremdobjektiv an der Nex angeschlossen ist. Das hab ich brav gemacht, allerdings mit meinem günstigen China-Adapter und dem Sony 28mm von meiner Alpha 550. Beim Updaten kam die Meldung "Update mit diesem Gerät nicht möglich". Folglich fragt das Programm einen Code des Original-Adapters ab, was wohl zum Teil dessen hohen Preis erklärt. Ich würd es ja noch verstehen, wenn Sony sich damit den Anschluss von Fremdobjektiven anderer Hersteller bezahlen läßt, aber dass man nun deshalb mit den Alpha-Objektiven nicht in den Genuss des AF kommt und nur MF möglich ist, finde ich nicht kundenfreundlich. 160 Euro für einen Adapter find ich einfach dreist. Die Frage ist, ob das mit dem Original-Adapter durchgeführte Update dann auch für den No-Name-Adapter wirkt. Dann würd ich mir einen leihen für das Update. Oder gibt es günstigere Alternativen, mit denen das Update funktioniert? Wer hat damit Erfahrungen? Danke schonmal für Tipps Roger
  15. hallo allerseits, ich plane, mir für die gh2 ein lichtstarkes objektiv zu kaufen. aus kostengründen wird es wohl ein historisches werden. dachte an das allseits bekannte/berühmte takumar 1.4/50. meine frage: gibt es dafür noch andere empfehlenswerte adapter außer dem novoflex? der kostet ja so um die 100 euro. allerdeings sollte er schon funktionieren. man hört ja viel negatives über die china-importe. also: wer hat erfahrungen? danke für eure tipps!
  16. gibt es einen besseren Adapter, als den von ENJOYYOURCAMERA? gibt es einen, der auch Funktionen mit uebertraegt?
  17. Hallo, in Großbritannien habe ich mir um Ostern drei Adapter von Metabones für Nex gekauft: Nikon F - Nex Leica M - Nex Contax G - Nex mit Entfernungseinstellung Alle drei Adapter sind zu kurz und erreichen unendlich nicht. Den Contax Apapter habe ich mechanisch nachbearbeitet, damit die Einstellung für Entfernung so einigermaßen läuft. Ansonsten ist die Bauqualität akzeptabel für den Preis. Die Adapter sind aus eloxiertem Aluminium und beide Bajonette aus verchromtem Messing. Die Verchromung ist eher dünn. Contax G hat keine Skalen, so daß die weitere Beurteilung hier nur bedingt zutrifft. Mich stört das mangelhafte Baumaß. Absicht war die Verwendung von Weitwinkeln und Arbeiten mit geschätzten Entfernungen. Bei dem Nikkor AIS 20mm f2.8 muß ich auf 0,7m stellen um unendlich zu erreichen. Der Adapter ist ca. 1,6 oder 1,7 mm zu kurz. Für mich nicht brauchbar. Leica M ist ca. 1,5mm zu kurz, Contax G ca. 0,75 mm zu kurz. Kennt jemand Adapter mit exaktem Auflagenmaß? Erfahrungen mit Novoflex oder Voigtländer Adaptern?
  18. Hallo! Ich wollte mir eine Sony NEX-3 mit 18-55 mm Objektiv kaufen und habe zu Hause auch noch zwei alte, analoge Objektive: Eines ist ein Sigma MF 70-210mm, F 4-5.6, "for Pentax screw" (steht auf der Packung)! Das andere ist von Tokina, ebenfalls 70-210mm, und 4-5.6, aber mit anderem Schraubsystem, ich weiß nicht, wie es heißt, aber man muss erst auf Knöpfe drücken und kann dann drehen! Gibt es dafür entsprechende Adapter, würde beispielsweise dieser hier (Pentax K Objektiv - Sony NEX E Adapter kaufen im Enjoyyourcamera.com Shop) für das obere Objektiv passen, oder gibt es andere Adapter? Vielen Dank im Voraus!
  19. Hallo, erstmal ein großes Lob an das Forum. Man liest hier wirklich sehr hilfreiche Threads...allerdings habe doch noch einige Fragen. Da meine NEX 5 unterwegs ist, stellt sich die Frage nach Adapter und Objektive. Die Objektive sollten nicht so teuer sein, die Qualität aber stimmen. Des Weiteren sollte die Auswahl alle mm Bereiche gut abdecken. Welcher Adapter ist da empfehlenswert, da ich mir gerne nur einen Adapter zulegen möchte. Ebenfalls wäre es schön, wenn der Adapter relativ kompakt ist. Welche Objektive wären denn für den Anfang zu empfehlen? Ich komme aus den Kompaktkamera Bereich und habe früher des öfteren mit der analogen Canon A1 meines Vaters fotografiert. Über Hilfe wäre ich echt dankbar, da ich irgendwie den Überblick bei den ganzen Adaptern und Objektive verloren habe. Viele Grüße Thomas
  20. Hallo liebe Mitstreiter, hat jemand hierzu schon mehr Informationen?: EOSHD.com - Canon 60D versus Panasonic GH2 - Full Review - Part 1 Gelesen hier: Panasonic GH2 vs Canon EOS 60D Grüße Lars
  21. Hallo allerseits, die Canon EOS RP mit dem "einfachen" EF-Adapter kann man ja quasi überall bekommen. Ich hätte aber gerne die RP mit demjenigen Adapter, der noch den programmierbaren Ring hat. Gibt's denn nicht irgendwo auch dieses Kit? Auch in Kombination mit dem RF 35mm-f1.8 wäre ok.
  22. Hallo allerseits, ich habe ein (aktuelles) Canon EF 50mm F1.8 STM und eine (heißgeliebte) Sony A7S (1. Generation). Weiß jemand aus eigener Erfahrung, WELCHER all der erhältlichen EF-Sony-E-Autofokus-Adapter speziell an der Sony A7S besonders gut funktioniert? (--> Autofokus) Der Adapter ist nur für kleine und leichte Canon-Objektive gedacht (wie dem genannten), soll also keinerlei 2-Kilo-Klötze "tragen" können.
  23. Hallo, wer kann welchen alternativen Adapter von EF auf EF-M empfehlen für eine M100 ? Es gibt ja welche von Meike oder Viltrox.
  24. Hallo miteinander, vielleicht kann mir jemand einen Input geben. Ich bin etwas ratlos und vielleicht auch in einem System gefangen. Ich möchte mir eine leichtere kleinere Systemkamera zulegen und mich von meinem richtigen Klotz aus 2011 verabschieden. Die DSLR EOS 60D ist mir einfach zu schwer auf die Dauer, und auch in die Tage gekommen. Eigentlich hat es mir von den Tests, dem Style und den Features die neue Fuji X-S10 angetan. Bei dem Systemwechsel verliere ich dann aber meine zuverlässigen und mittlerweile geschätzten Objektive von Canon Sigma und Tamron. ( Vor allen Dingen mein geliebtes EF-S 18-85) !! Es sei denn ich bliebe bei Canon und denke dabei an eine M6 Mk II mit Adapter. Jetzt die Frage: Wer hat Erfahrungen mit der M6 Mk II und den EF-S und EF Objektiven? Kann man damit glücklich werden? Oder allgemein mit diesem Adapter. Oder wäre es doch sinnvoll alles Canon Equipment zu verkaufen und komplett umzusteigen? Wobei ich dann doch die Fuji X-S10 präferieren würde. Bei diversen Gegenüberstellungen hat Fuji die Nase gegenüber der M6 Mk II die Nase vorne. siehe hier: https://systemkamera.one/vergleich/canon-eos-m6-ii-vs-fujifilm-x-s10.html aber wie gesagt, es spielt neben den technischen Features auch eine gewisse ideelle Komponente mit. Natürlich spielt die finanzielle Seite auch eine Rolle. Wobei ich nicht abschätzen kann was der Verkauf des Canon Equipments einbringt. Vielen Dank und liebe Grüße aus dem Schwäbischen UKE
  25. Hey, ich werde mir bald die Sony Alpha 7 III holen und dazu brauche ich natürlich ein Objektiv. Ich wollte mit das Sigma Art 18-35mm 1.8 DC HSM IF für Canon EF holen, aber das hat einen EF Objektivanschluss. Soweit ich weiß hat die Kamera nur einen E Anschluss. Brauche ich dafür einen Adapter oder gibt es das Objektiv auch mit richtigen Anschluss. Kenn mich leider nicht so gut damit aus. Mit freundlichen Grüßen, Chris
×
×
  • Create New...