Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'adapter'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Spiegellose Systemkameras
    • News, Ankündigungen und Gerüchte
    • Kaufberatung
    • Olympus OM-D / PEN / Lumix G - Micro Four Thirds
    • Sony Alpha E-Mount Forum
    • Nikon Z Forum
    • Canon EOS
    • L-Mount Forum
    • Andere Systemkamera Hersteller & andere Systeme
    • Smartphone-Fotografie
    • Systemübergreifende Diskussionen
  • Bildbearbeitung & Video
    • Bildbearbeitungs-Software
    • Bildbearbeitung allgemein
    • Video
    • Künstliche Intelligenz und Fotografie
  • Foto-Forum
    • Menschen
    • Akt-Fotografie
    • Landschaft
    • Architektur
    • Tier & Natur
    • Reisen, Länder, Städte, Regionen
    • Sport
    • Technik & Industrie
    • Sonstiges
    • Bildkritik ausdrücklich erwünscht
  • Systemkamera-Forum intern
    • Newbies / Anfänger & Vorstellung

Calendars

  • Community Calendar
  • Online Events

Product Groups

  • Premium Mitgliedschaft
  • Systemkamera eBooks

Categories

  • Lumix G
  • Olympus OM-D / PEN
  • Sony Alpha E-Mount
  • Fujifilm X / GFX
  • L-Mount (Lumix L / Leica SL / Sigma)
  • Andere Hersteller
  • Suchanzeigen

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


Member Title


Biografie


Wohnort


Interessen


Beruf

  1. Guten Abend ! Mit Adapeeer habe ich noch nie gearbeitet. Ich habe die Sony A6000 , und vielleicht auch mal die A7 Vollformat. Nun möchte ich an der Sony das Canon EF 200 mm F/2.8 L II USM anbringen. ggf. später auch auf die A/III . Damit ich nichts falsches bestelle, bitte ich euch mir einen Hinweis zu geben, welcher Adapter es gibt. Danke Gruß Rudi
  2. Hallo allerseits, ich habe ein (aktuelles) Canon EF 50mm F1.8 STM und eine (heißgeliebte) Sony A7S (1. Generation). Weiß jemand aus eigener Erfahrung, WELCHER all der erhältlichen EF-Sony-E-Autofokus-Adapter speziell an der Sony A7S besonders gut funktioniert? (--> Autofokus) Der Adapter ist nur für kleine und leichte Canon-Objektive gedacht (wie dem genannten), soll also keinerlei 2-Kilo-Klötze "tragen" können.
  3. Hallo, wer kann welchen alternativen Adapter von EF auf EF-M empfehlen für eine M100 ? Es gibt ja welche von Meike oder Viltrox.
  4. Hallo allerseits, die Canon EOS RP mit dem "einfachen" EF-Adapter kann man ja quasi überall bekommen. Ich hätte aber gerne die RP mit demjenigen Adapter, der noch den programmierbaren Ring hat. Gibt's denn nicht irgendwo auch dieses Kit? Auch in Kombination mit dem RF 35mm-f1.8 wäre ok.
  5. Hallo zusammen, ich habe mir vor kurzem eine Sony a6500 zugelegt. Allerdings habe ich noch ein Objektiv, dass mir eigentlich sehr am Herzen liegt. Dabei handelt es sich um das AF-S Nikkor DX 18-300mm. Ich habe bisher leider nur Objektivadapter für F-Anschlüsse gefunden. Gibt es einen Adapter, der dieses Objektiv unterstützt? (Gerne auch mit AF-S und Bildstabilisierung) Vielen Dank!
  6. Hallo! Ich verwende ein wunderschönes Tamron SP 200-500mm (Canon EOS-Bajonett) an meiner Olympus OM-D M1 mittels MFT/Canon-Adapter. Das Objektiv besitzt keinen Blendenring mehr und ich kann daher nur die Offenblende nutzen. Die AF-Möglichkeit des Objektives werde ich von vorne herein nicht nutzen. Von Quenox existiert ein manuell zu bedienender Adapater, welcher eine Irisblende integriert hat. Die Blendenlamellen haben eine andere Distanz zum Sensor wie die Lamellen im Objektiv und ich frage mich ob hier nicht mit Abstrichen gerechnet werden muss. Hat jemand von euch mit einer solchen, oder ähnlichen Kombination Erfahrung? Liebe Grüße aus Vorarlberg Armin
  7. Hallo zusammen, ich bin neu in diesem Forum und hoffe, hin und wieder den einen oder anderen Expertentipp bei der Benutzung meiner Lumix G70 zu bekommen. Konkret habe ich im Moment folgende Frage: Von meiner alten Pentax Spiegelreflexkamera (MZ-50) habe ich noch ein Sigma-Tele/Makro-Objektiv: 70-300 DL Macro Super. Gibt es einen Adapter, mit dem ich das Objektiv auch auf der Lumix G70 verwenden kann? Und wenn ja, wäre das mit Einschränkungen verbunden (etwa bzgl. Autofokus)? Großen Dank für kundige Hilfe!
  8. Hallo liebe Community, ich bin seit wenigen Tagen stolzer besitzer der A7II und dem LAE3 Adapter. Ich kann jedoch an meinem Tamron 70-200 keinen Autofokus benutzen. Liegt es daran, dass es NICHT die USD Version ist, oder an dem LAE-3 Adapter. LG Sasan
  9. Hallo allerseits, Ich bin neu hier in diesem Forum und schätze das viele Fachwissen in den Beiträgen. Seit kurzem bin ich im Besitz einer Olympus OM-D Mark II mit einem M. Zuiko Digital 14-42/1:3.5-5.6 und einem M. Zuiko Digital 40-150/1:4-5.6 Objektiv. Nun hätte ich die Gelegenheit, kostenlos ein FT-Objektiv Olympus Zuiko Digital 18-180/1:3.5-6.3 zu bekommen (aus Erbschaft). Meine Frage an die Fachleute hier: Lohnt sich der Kauf eines FT-zu-MFT-Adapters für diese Kamera? Sehe ich das richtig, dass ich mit einem FT-Objektiv an einer MFT-Kamera eine höhere Lichtausbeute im Randbereich erziele? Eure Meinung dazu würde ich mich sehr interessieren.
  10. Hallo, erstmal ein großes Lob an das Forum. Man liest hier wirklich sehr hilfreiche Threads...allerdings habe doch noch einige Fragen. Da meine NEX 5 unterwegs ist, stellt sich die Frage nach Adapter und Objektive. Die Objektive sollten nicht so teuer sein, die Qualität aber stimmen. Des Weiteren sollte die Auswahl alle mm Bereiche gut abdecken. Welcher Adapter ist da empfehlenswert, da ich mir gerne nur einen Adapter zulegen möchte. Ebenfalls wäre es schön, wenn der Adapter relativ kompakt ist. Welche Objektive wären denn für den Anfang zu empfehlen? Ich komme aus den Kompaktkamera Bereich und habe früher des öfteren mit der analogen Canon A1 meines Vaters fotografiert. Über Hilfe wäre ich echt dankbar, da ich irgendwie den Überblick bei den ganzen Adaptern und Objektive verloren habe. Viele Grüße Thomas
  11. Hallo, ich habe bei eBay diesen Adapter gefunden: ebay artikel 350130814297 Klingt verkockend - AF bestätigung wie bei den großen ... ;-) Die Nikon D300 z.B. kanns von haus aus! Habe zwei dieser Dinger in China geordert, per PayPal bezahlt und gewartet, und gewartet ... - aber heute sind sie gekommen! Mein erster Eindruck: Die Verarbeitungsqualität ist ganz ordentlich, eigentlich nicht anders als mein bisheriger billig Adapter ohne die AF-Funktion. So wie es aussieht wurde lediglich ein bisschen Plastik mit Kontaktflächen und Chip drangeklebt. Erster Test: Adapter ans Objektiv geschraubt und zusammen ran an meine Kamera! Ein Blick durch den Sucher, Objekt anvisiert und wie immer manuell scharf gestellt. Den Auslöser halb gedrückt gehalten und weiter gedreht bis die Kamera "beep" machte - Schuss! PRIMA ! Funktioniert ! So kann man die alten Objektive wirklich prima nutzen! Also ich finds, tschuldigung, einfach geil!
  12. Hallo, mal eine Frage an die Objektivexperten. Mit meiner Nex-6 bin ich nach dem ersten Urlaub sehr zufrieden. Nur ein insektentaugliches Makro fehlt mir noch. Nun liegt bei mir noch ein altes Erbstück. Es ist ein Leitz 1:2 90mm Objektivkopf ohne Einstellschnecke mit einem M46? Gewinde. Müßte von einem Reprogerät stammen. Meine Fragen sind: Ist diese Anschluß bekannt, gibt es eine Adaptiermöglichkeit an die Nex, und macht dieses Objektiv als Makro, bis ca 1:1 Sinn? Retrostellung geht nicht so ohne weiteres, da das Objektiv zwar eien eingebaute, ausziehbare Streulichtblende, aber kein Filtergewinde hat. Danke für Eure Hilfe. Wolfgang
  13. Hallo Seit kurzem habe ich ja eine Nex F3 samt 18-55 mm von Sony und 30 mm 2.8 von Sigma. Da ich analog noch mit Eos 500n fotografiere besitze ich zwei Eos Objektive (24 mm 2.8 Sigma und Tamron 28-200 mm) und einige M42 Linsen (35, 50, 135 und 300 mm) welche ich mit Adapter an der Eos betreibe. Jetzt zu meiner Frage, soll ich um diese Objektive dan der Nex zu benutzen, vor allem interessieren micht das Sigma 24er (mit EOS Anschluss) und die M42er 50 und 135er jetz nur einen EOSadapter kaufen. Somit könnte ich ja die M42 mittels zwei Adaptern an der Nex betreiben oder gibt es dann Probleme bei der Scharfstellung auf Unendlich oder andere Probleme. Es geht mir jetzt nicht darum die 10-20 Euro zu sparen ;-) Vielen Dank fürs Feedback;) Gruss aus Frankreich Misch
  14. Hallo liebe Mitstreiter, hat jemand hierzu schon mehr Informationen?: EOSHD.com - Canon 60D versus Panasonic GH2 - Full Review - Part 1 Gelesen hier: Panasonic GH2 vs Canon EOS 60D Grüße Lars
  15. Hallo zusammen, nachdem ich erfolgreich mein Summicron 2/50, Minolta CLE 4/90, Voigtländer 4.5/15 an der E-P1 mit dem Novoflex- und M39 auf Leica M Adapter betreibe, bleibt noch ein Objektiv ungenutzt. Ein Jupiter 12 (2.8/35). Erstmal verbietet sich der Einsatz an der E-P1, da die Hinterlinse sehr weit (zu weit) in das Kameragehäuse reicht und möglicherweise den Sensor berührt. Ausprobiert habe ich das allerdings noch nicht. Dann ist mir die Idee gekommen, Zwischenringe zu verwenden und das ganze Konstrukt für Macroaufnahmen zu nutzen. Die Brennweite mit Crop Faktor 2 läge dann bei 60mm. Hört sich erstmal brauchbar an. Hat jemand schon mal Erfahrungen mit so einer Konstruktion in der Praxis gemacht? Wie ist es mit dem Abbildungsmaßstab? Bekomme ich bei einem Distanzring von 35 mm (entspricht der Brennweite) einen doppelt so großen Abbildungsmaßstab? Gibt es überhaupt M39 Distanzringe? Über Antworten und Anregungen dankbar Blacky
  16. Hallo, ich habe nach dem Testbericht Nr.1 ein Novoflexadapter zur Verwendung eines Leica M 1:2/50mm an der GF1 gekauft. An der mechanischen Verarbeitung und Präzision gibt es nichts auszusetzen. Dennoch sind mir zwei negative Punkte aufgefallen, die wohl an der GF1 liegen. Nach einer Belichtungsreihe mit den Blendenwerten 1,7 bis 16 im Mode A (Zeitautomatik) ist unter Verwendung des mitgelieferten Original Panasonic 1,7/20mm nichts auszusetzen. Mit größer werdenden Blendenwerten wählt die Zeitautomatik die richtige Verschlusszeit. Das Ergebnis ist über die gesamte Belichtungsreihe sehenswert. Im folgenden Link habe ich das Ergebnis zur Ansicht freigestellt. Picasa-Webalben - Matthias - Standard 20mm... Unter Verwendung des Leica M 1:2/50mm ist deutlich zu sehen, daß die Helligkeit mit zunehmender Blende abnimmt. Die Zeitautomatik wählt mit größer werdenden Blendenwerten längere Belichtungszeiten. Die Zeitautomatik scheint hier dennoch nicht richtig zu arbeiten. Oder liegt der Fehler woanders? Bei weiteren Belichtungsreihen werden auch die Farben schwächer. Picasa-Webalben - Matthias - leica lense 1... Die GF1 hat das Aktuelle Update! Wer von euch verwendet Fremdobjektive und kann über eine eigene Belichtungsreihe berichten? Ich habe Panasonic zu diesem Problem angeschrieben. Zur Zeit habe ich jedoch noch keine Antwort erhalten.
  17. Moin moin, toll, dass es so ein Forum gibt, wo ich "Anfängerfragen" stellen darf: Also folgendes Problem, ich habe die EP1 Kamera von Olympus(kein Problem, tolle Kamera) und ich habe jetzt zwei Objektive (Sigma 28mm Mini-Wide II und ein Tamron 150mm), leider passen diese nicht auf die Olympus! Nun gibt es bei Amazon diverse Adapter, leider habe ich keine Ahnung welcher Adapter passt!!!! kann mir vielleicht jemand weiterhelfen, wäre SUPA! Danke
  18. Moin, Adapter gibt es von Panasonic = DMW-MA2M und DMW-MA3R für je ca. 265 Euro und von Novoflex MFT / LEM und MFT / LER für je ca. 120 Euro. Gibt es da Unterschiede in Qualität, Funktion etc ?? Besten Dank Mutulus
  19. Ich besitze seit einigen Tagen eine Olympus E-PL1 und habe noch einige alte OM Objektive gefunden, die ich gerne an der E-PL1 testen möchte. Adapter gibt es leider wie Sand am Meer. Ich suche einen Günstigen, möglichst kompakt - dem Kameratyp gerecht. Gibts im Forum Erfahrungen zu den einschlägigen ebay-Angeboten: Olympus OM lens to Micro 4/3 Adapter EP1 EP2 E-P2 E-P1 (Artikel 400107533786 endet 30.04.11 19:05:40 MESZ) Adapter für Olympus OM an Micro 4/3 System M4/3 NEU (Artikel 310268589364 endet 05.05.11 19:53:13 MESZ) OLYMPUS OM Lens to Micro 4/3 adapter E-P3 P2 PL1 GF1 G2 (Artikel 230522836944 endet 04.05.11 10:49:39 MESZ) Oder sollte ich etwas mehr auslegen und einen von diesen beiden Adaptern auswählen? Olympus OM Adapter f. Micro 4/3 Panasonic Lumix GH1 G1 (Artikel 280390793276 endet 21.04.11 09:40:35 MESZ) Olympus 4/3 Adapter f. Micro 4/3 Panasonic Lumix G1 GH1 (Artikel 280390794042 endet 21.04.11 09:47:46 MESZ)
  20. Hallo zusammen, hat jemand Erfahrung mit Nikkoren an der NEX5? Ich habe noch 2 ältere G-Objektive für die ich nach einem Adapter suche. Ich habe gelesen, da diese ja keinen Blendenring haben, benötige ich einen Adapter mit Stellring, um die Blenden verstellen zu können. Da die Stellwege und Blenden bei allen Objektiven unterschiedlich sind, frage ich mich wie und wo ich dann wohl die Blendeneinstellung ablesen kann. Wäre es vielleicht besser die noch älteren E-Objektive von Nikon zu nutzen die noch eine Blendenverstellung am Objektiv haben. Diese sind aber für analoge 24x36 gerechnet, funktioniert das mit digitalen APS-Chip? Gruß Jörg
  21. Willkommen in der Adapter-Fremdobjektiv-Nostalgie-Bastelecke ! wir sprechen hier über: G1 mit mFT=>Minolta-Adapter(SR-Bajonett für MC/MD-Objektive) -------------------------------------------------------------------------------- (Informationen sinngemäß aus dem Buch von D.Gabler: Die Nah- und Makrofotografie...) Klassische KB-Eckwerte: Das Minolta 50er Macro wurde mit Lichtstärke 3,5 seit Anfang der 70er Jahre gebaut und hat bei Geh+Obj ......und Abbildungsmaßstab...1:2 eine Arbeitsentfernung von 10,5 cm bei Geh+Obj+AR ...und Abbildungsmaßstab...1:1 eine Arbeitsentfernung von 5,5 cm bei Geh+AR+UR+Obj und Abbildungsmaßstab.1,5:1 eine Arbeitsentfernung von 7,0 cm (AR=zum Objektiv gehöriger 1:1 Adapterring, UR=Umkehrring) Größere Maßstäbe, bis ca. 4/1, werden in Retro-Stellung am Balgen erzielt. Das Gerücht besagt, dass das 50er Macro messtechnisch alle anderen 50er übertrifft, nur eben die Lichtstärke (seufz) ... ! Damals reichte mir für meine Experimente das Balgengerät, das 50er Macro war viel zu teuer. Heute habe ich es für etwas über 100 € aus der Bucht gefischt. Ironie der Fotogeschichte: Damals brachte Minolta extra ein 100er Macro 3,5 heraus, "weil die geringe Arbeitsentfernung das 50er für lebendige Objekte schlechthin ungeeignet macht."(D.Gabler) Das lag für mich noch mehrere Stufen über 'viel zu teuer'-- heute besitze ich es - dank mFT !!! Probeaufnahmen mit G1: (Arbeitsentfernungen für FT 13x17,3 mm) Testkarte (DIN A3).: 112 cm (ohne Zwischenring) Buch(D.Gabler,1978): 60 cm (ohne Zwischenring) Münze (1DM,d=24 mm): 11 cm (mit Zwischenring)(bei KB 24x36 mm : 5,5 cm !) ff-pastille(13x19 mm).: 55 mm (mit Zwischenring) Münze (1Ct,d=16 mm): 50 mm (mit Zwischenring,max.Auszug) Praxisergebnis: -Durch den Übergang von KB nach mFT 'gewinne' ich also doppelten Arbeitsabstand, wenn ich das selbe Objekt formatfüllend aufnehme. (scheinbare Brennweiten-Verdoppelung) -Wenn ich ein Objekt 1:1 formatfüllend aufnehme, bin ich wieder bei 5,5 cm. Bitte um pro, contra, Erfahrungen, Ergänzungen, Bilder zu G1 mit Minolta 50mm/3,5 Makro GlückAuf - Fritz
  22. Da ich meinen bestellten Novoflex M42 nun endlich erhalten habe, möchte ich euch meinen Eindruck auch mitteilen. Zu erst ein paar Bilder: Und hier die Bilder hochauflösend: http://www.gerrit-b.de/gerrit/novoflex/p1020137.JPG http://www.gerrit-b.de/gerrit/novoflex/p1020170.JPG http://www.gerrit-b.de/gerrit/novoflex/p1020168.JPG http://www.gerrit-b.de/gerrit/novoflex/p1020164.JPG http://www.gerrit-b.de/gerrit/novoflex/p1020161.JPG http://www.gerrit-b.de/gerrit/novoflex/p1020148.JPG Der Adapter machten einen sehr robusten Eindruck und ist massiv verarbeitet. Er ist ca. 3cm lang und vergrößert dadurch natürlich die Maße der Kamera, aber dafür lassen sich nun einige interessante Festbrennweiten verwenden. Mein Auto Revueonen scheint nicht das Beste zu sein, aber es macht aufjedenfall Spaß mit der geringen Schärfentiefe zu spielen. Falls jemand interesse an einem günstigen Novoflex Händler hat, kann ich den gerne nennen.
  23. Ich habe nun schon eine Weile den Novoflexadapter für MFT Bestellcode CONT. Ein Paar Sätze dazu möchte ich hier für andere Interessierte loswerden. Die Bestellung direkt bei novoflex klappte, nebenbei hat man das Gefühl, dass sich der Geschäftsführer um jeden einzelnen Kunden kümmert... bei Fragen ist man kompetent und ansprechbar. Adapter wirkt wertig, passt absolut, allerdings stellte ich fest, dass Objektive an der Lumix, so auch der Adapter etwas Spiel haben... Ist vielleicht nur bei meiner Kamera so. Der Adapter gehört zuerst ans Objektiv, dann an die Kamera. Beim Entfernen Objektiv mit Adapter von der Kamera trennen und dann ggf. den Adapter vom Objektiv. Easy. An der Kamera muss im Setup Fotografieren OHNE Objektiv aktiviert sein, das ist die fünfte Seite im Menu. Dann kann mit Zeitautomatik/Arbeitsblende fotografiert werden. Blende manuell am Objektiv verstellen. Ich konnte bisher nur das Zeiss Planar 135mm 2.8 (Ein Spitzenobjektiv) und das 50mm 1.7 testen, war aber sehr angetan von der Qualität der Linsen. Insbesondre bei offener bzw. weit offener Blende. Der Kitzoom ist wie hier schon öfter herausgestellt, zweifellos auch sehr gut in Schärfe und Brillianz, allerdings eben erst ab 3.5 nutzbar, mit Freistellung und Bokeh bei Porträts etc. wirds da mühsam... Das 135er ist eigentlich nur mit Einbeinstativ oder einem richtigen zu nutzen. Schärfe und Brillianz sind schon bei 2.9 beeindruckend, abgeblendet überragend. Vignettierung scheint am Crop keine Rolle zuspielen, die Schärfe nimmt auch an den Bildrändern nicht ab. Allerdings sind mir an einigen Aufnahmen CA aufgefallen, aber ok, das war im grellen Sonnenlicht in den Spitzlichtern eines gewienerten und teilverchromten Motorrades. Der Kitzoom ist da übrigens nicht anfällig, oder die Software rechnet sie perfekt heraus... Das 1.7er ist auch nicht schlecht (Schärfe, Brillianz, Verzeichnungsfreiheit super), allerdings haptisch und mechanisch nicht so toll wie der große Bruder. Ich schwanke noch, ob ich mir lieber das 1.4er zulege, die neue Version soll ja Spitze sein, und gibt es auch mit M-42 Anschluss, Nikon oder Leica M... Der M-42 Adapter wär ja nicht soo teuer wie für Leica... Einige Beispielbilder mehr habe ich in die Galerie gestellt, ich möchte den Forenbeitrag hier nicht unnötig aufblähen. Grüsse, Frank
  24. Willkommen in der Adapter-Fremdobjektiv-Nostalgie-Bastelecke ! wir sprechen hier über: G1 mit mFT=>Minolta-Adapter(SR-Bajonett für MC/MD-Objektive) -------------------------------------------------------------------------- Das Minolta 300er Tele wurde mit Lichtstärke 5,6 in 6 Variationen gebaut und mit Lichtstärke 4,5 in 7 Variationen. Im Gegensatz zu anderen Brennweiten waren die 300er als gute Werkzeuge anerkannt, aber keines unter ihnen brachte es zu besonderem Ruhm, so dass Fremdhersteller durchaus ebenbürtige Leistungen erzielten. Ich habe mein altes Schätzchen in den Zoo mitgenommen und in Erinnerungen geschwelgt - meine Beurteilung schwankte zwischen "solide und robust" bis (am Ende des Tages)"klobig und schwer". Ein besonderes Pensionärs-Privileg ist die Lizenz zum Faulsein - wenn man also eine gewisse Zeit mit den G1-Kit-Objektiven umgegangen ist, vermisst man plötzlich irgendeine Automatik,einen Wackeldackel etc. (weiteres Pensionärs-Privileg : wackeln) kurz und gut: da das 300er an der G1 permanent behauptete, es sei ein 600er, schleppte ich den ganzen Tag auch noch das Stativ mit mir herum ... Frage: kann man mit dem Minolta 300mm heute noch etwas anfangen ? Meine Beurteilung : 1. Wenn man es schon besitzt (bes.5,6) - behalten: man bekommt zu wenig dafür ! (Ich würde aber allein für dieses Objektiv keinen Adapter kaufen) 2. Wenn man schon einen Adapter hat (und vielleicht noch andere Minolta-Exemplare),dann aber nur beim 1:4,5 zuschlagen ! -> dabei Schneckengang oder Innenfokussierung beachten <- 3. Spezialanwendungen überlegen: Mein 5,6 ist (imho) für Telekonverter u.dergl. nicht geeignet, Vorsatzachromate muss ich noch ausprobieren. Bitte um pro, contra, Erfahrungen, Ergänzungen, Bilder zu G1 mit Minolta 300mm GlückAuf - Fritz
  25. Inzwischen sind beide Adapter Leica-R --> µFT verfügbar: - Novoflex MFT/LER, 86 g - Panasonic Lumix R Mount Adaptor DMW-MA 3R, 88 g Der sehr teure Lumix-Adapter macht einen solideren Eindruck durch jeweils messing-verchromte und verschraubte R-Bajonett und Lumix-Bajonett. Auch die Objektiv-Verriegelungstaste geht beim Lumix leichter, wie bei Original-Leica-Teilen.
×
×
  • Create New...