Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'adapter'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Spiegellose Systemkameras
    • News, Ankündigungen und Gerüchte
    • Kaufberatung
    • Olympus OM-D / PEN / Lumix G - Micro Four Thirds
    • Sony Alpha E-Mount Forum
    • Nikon Z Forum
    • Canon EOS
    • L-Mount Forum
    • Andere Systemkamera Hersteller & andere Systeme
    • Systemübergreifende Diskussionen
  • Bildbearbeitung & Video
    • Bildbearbeitungs-Software
    • Bildbearbeitung allgemein
    • Video
  • Foto-Forum
    • Menschen
    • Akt-Fotografie
    • Landschaft
    • Architektur
    • Tier & Natur
    • Reisen, Länder, Städte, Regionen
    • Sport
    • Technik & Industrie
    • Sonstiges
    • Bildkritik ausdrücklich erwünscht
  • Systemkamera-Forum intern
    • Newbies / Anfänger & Vorstellung

Product Groups

  • Premium Mitgliedschaft
  • Systemkamera eBooks

Categories

  • Lumix G
  • Olympus OM-D / PEN
  • Sony Alpha E-Mount
  • Fujifilm X / GFX
  • Andere Hersteller
  • Suchanzeigen

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


Biografie


Wohnort


Interessen


Beruf

Found 78 results

  1. Hallo, mal eine Frage an die Objektivexperten. Mit meiner Nex-6 bin ich nach dem ersten Urlaub sehr zufrieden. Nur ein insektentaugliches Makro fehlt mir noch. Nun liegt bei mir noch ein altes Erbstück. Es ist ein Leitz 1:2 90mm Objektivkopf ohne Einstellschnecke mit einem M46? Gewinde. Müßte von einem Reprogerät stammen. Meine Fragen sind: Ist diese Anschluß bekannt, gibt es eine Adaptiermöglichkeit an die Nex, und macht dieses Objektiv als Makro, bis ca 1:1 Sinn? Retrostellung geht nicht so ohne weiteres, da das Objektiv zwar eien eingebaute, ausziehbare Streulichtblende, aber kein Filtergewinde hat. Danke für Eure Hilfe. Wolfgang
  2. Hallo, ich habe eine generelle Frage bzgl. der Olympus OM-D und Adaptern. Wenn ich mir beispielsweise ein Festbrennweitenobjektiv mit 50mm, 1:1.4, beispielweise von Canon kaufe, und dieses mittels Adapter mit meiner Olympus Om-D benutzen will, wie verändert sich dann die Brennweite und der tatsächliche Bildausschnitt? Verdoppelt sich dann die Brennweite auf 100mm, sodass ich dann eher ein Tele habe? Ich kenn mich leider in diesem Bereich noch nicht ganz so aus, daher wäre es super, wenn mir jmd. weiterhelfen könnte.
  3. Hallo, ich bin neu hier im Forum. Besitze seit Weihnachten eine OM-d. Prima Gerät! Da ich gerne experimentiere, wollte ich jetzt mal ein paar alte Objektive adaptieren. Habe noch einige Minolta-MD hier rumliegen und auch ein schönes Balgengerät, da könnte ich mein 150er Hermagis Eidoscope ranklemmen. Ich habe mir für einen Adapter bei Amazon bestellt. Leider blieb damit der Bildschirm dunkel und die Kamera ließ sich nicht auslösen. Ich glaube, es liegt am Loch, in den der Nippel am Kammerabajonett eindringen muss. Das Loch beim Adapter hatte eine Tiefe von 1,8mm. Am 12-50mm Olympus Objektiv ist das Loch 2,5mm tief. Ich habe den Adapter wieder zurück geschickt. Könnt Ihr mir einen Adapter empfehlen, der an der OM-d funktioniert. Über die Suche habe ich leider nichts zu meinem Lochtiefen-Problem gefunden. Gerne auch, wenn's sowas gibt, einen günstigen.
  4. Hallo, mit meiner X-Pro möchte ich mich mal an mein Altglas wagen. Ich habe : Contax-G (16, 21,28,35,90mm) Leica-M: Konica Hexar RF 50mm Oly-E 4/4: 7-14, 50, 14-54, 80-200 Welche Adapter könnt ihr denn empfehlen ? Welchen Vorteil bietet der Fuji M-Mount im Vergleich zu Kipton, Novoflex etc ? Wenn jemand seinen Adapter abgeben möchte dann bitte ich um eine PN. Danke vorab. Gruss Matthias
  5. Ein fröhliches Moin in die Runde... Habe in den 70ern an der Schule im 'Fotolabor' ein Interesse an der Fotografie entdeckt. Leider ohne die richtige Anleitung zu bekommen. In den 80ern dann ein wenig mit der einfachen SLR (Exakta mit Pentax-K Bajonett) 'geknipst'. Letztendlich landete die Kamera in einem Umzugskarton. Und dort blieb sie auch. 2011 habe ich mir dann kurzentschlossen eine FUJI 'Taschenknipse' zugelegt für den 'immer-dabei' Betrieb und um die netten Augenblicke zu dokumentieren. Die kleine FUJI ist oder war auch nett, aber der Wunsch mehr zu machen kam wieder auf. Der Wunsch nach Bokeh, Freistellen, Makros, Zoomen, künstlerischen Fotos und vor allem besserer Bildqualität auch bei schlechteren Lichtverhältnissen. Ich habe dann längere Zeit mit dem Gedanken an eine MegaZoom (FUJI HS20) gespielt, mich dann aber durch nette Internet-Bekannte und dem Mitlesen in div. Foren für eine - zuvor missachtete - Systemkamera entschieden. DSLR schieden schon allein wegen der Größe von Gehäuse und Equipment aus. Im Januar habe ich mir dann eine Olympus PEN E-PL1 mit Kit-Objektiv zugelegt. Und seit dem bekomme ich das Dauer-Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht! Diese kleine Kamera ist einfach SAGENHAFT. Ich mache bislang nur Schnappschüsse im iAUTO-Modus (deshalb der Nick-Name ), da ich sowohl von der Optionsfülle als auch dem ungewohnten Menü "noch" überfordert bin. Diese Kamera macht aber einfach Laune und Lust auf mehr... Jetzt ist der Wunsch nach adaptierbarem 'Altglas' aufgekommen um ein wenig mit Makro und Bokeh zu experimentieren. Im Sommer ist dann Kieler Woche und bis dahin muss ich mir auch etwas einfallen lassen um die Segelrennen zu dokumentieren, bzw. die Traditionssegler schön abzulichten. (Leider gehört zur Kieler Woche auch das traditionelle Kieler Woche Wetter: überwiegend grau mit leichtem Nieselregen... ) Ich könnte also noch Vorschläge und Tipps zu Adaptern und Muss-Haben-Objektiven gebrauchen. Wegen Preis und Verfügbarkeit dachte ich eigentlich an Canon FD Objektive. LG aus Kiel Karsten
  6. Hallo! Hab ein wenig (auch hier) quergelesen... Die einen sagen: "Billig Canon FD -> mFT Adapter funktionieren super!" Andere hingegen: "Novoflex ist deutlich hochwertiger!" Was stimmt denn nun? Hat jemand von euch Erfahrungen, was denn an teureren Adaptern (Novoflex) in der Praxis wirklich besser ist? --- Gilt diese Aussagen eigentlich universell für alle Adapter? Ich meine: Gilt Analoges auch für Canon FD -> Canon EOS Canon FD -> Nikon Oder ist es bei den Unterschiedlichen Adaptionen unterschiedliche Anforderungen an die Qualität des Adapters? Danke für jede Hilfe Florian
  7. Hallo Leute, Ich habe mir vor kurzem einen KOWI Minolta MD an NEX Adapter für meine NEX 7 bestellt. Ich habe ihn nicht an meine oder die NEX 7 eines Freundes bekommen... Also wollte ich den Adapter reklamieren. Der Händler schrieb zurück, dass der Adapter ja auch nur für NEX 3/5 Bajonetts gedacht sei. Ich ging davon aus, dass die Bajonetts innerhalb des NEX Systems gleich sei und testete etwas später denselben Adapter an einer NEX 3 - und siehe da er passte. Vielleicht etwas stramm, aber es ging. Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht oder kann mir dieses 'Phänomen' erklären ??
  8. Hallo, ich bin im Besitz einer Sony NEX 5N mit 18-55mm Objektiv und sehr zufrieden. Mein Vater hat noch eine alte Nikon F-801 und diverse Objektive dafür. Ich würde diese nun gerne mit NEX verwenden. Da ich mich aber noch nicht so mit Objektiven und Bajonetten auskenne und die NEX meine erste richtige Kamera ist, will ich erst einmal hier fragen, wie das überhaupt aussieht. Ich würde jetzt einfach mal annehmen, dass die Objektive ein Nikon-F Bajonett haben und ich z.B. so einen Adapter nehmen müsste. Gruß Papier101
  9. Hallo Seit kurzem habe ich ja eine Nex F3 samt 18-55 mm von Sony und 30 mm 2.8 von Sigma. Da ich analog noch mit Eos 500n fotografiere besitze ich zwei Eos Objektive (24 mm 2.8 Sigma und Tamron 28-200 mm) und einige M42 Linsen (35, 50, 135 und 300 mm) welche ich mit Adapter an der Eos betreibe. Jetzt zu meiner Frage, soll ich um diese Objektive dan der Nex zu benutzen, vor allem interessieren micht das Sigma 24er (mit EOS Anschluss) und die M42er 50 und 135er jetz nur einen EOSadapter kaufen. Somit könnte ich ja die M42 mittels zwei Adaptern an der Nex betreiben oder gibt es dann Probleme bei der Scharfstellung auf Unendlich oder andere Probleme. Es geht mir jetzt nicht darum die 10-20 Euro zu sparen ;-) Vielen Dank fürs Feedback;) Gruss aus Frankreich Misch
  10. Hallo zusammen!!! Ich habe eben die Lumix GH3 erworben und möchte gerne das Tamron SP AF 28-75mm F/2.8 XR Di LD Aspherical [iF] MACRO benutzen. www.tamron.eu/de/objektive/uebersicht/einzel/product/sp-af-28-75mm-f28-xr-di-ld-aspherical-if-macro.html?tx_keproducts_pi6[cam]=&tx_keproducts_pi6[vc]=false&tx_keproducts_pi6[sp]=false Aufgrund des Preis- Leistungsverhältnis und der Lichtstärke. Leider ist es mir als Anfänger nicht möglich ein passenden Adapter zu finden, so viel ich weiss brauch ich einen Adapter mit Blendenring. Was passiert dann mit dem Motorisierten Fokus? Funktioniert das dann überhaupt noch? Vielleicht kann mir jemand von euch helfen, ich verzweifel noch
  11. Hallo, ich möchte mir eine Sony NEX kaufen. Spannend finde ich die demnächst erscheinende F3. Meine Hauptgründe sind: rel. großer Sensor - Tiefenschärfemodulation möglich, auto HDR, kompakt. Im Alltag kann ich mir sie gut mit einen kompakten Objektiv mit Festbrennweite vorstellen. Nun habe ich aber noch aus Analogzeiten ein Tamron 28-200 (Nikon) rumliegen. Ist das (per Adapter) an Sony NEX nutzbar? Kann es dann noch Autofocus oder muß man manuell scharfstellen?
  12. Hallo liebe Forengemeinschaft, ich bin noch absolut frisch hier im Forum, da ich mir vor wenigen Tagen erst eine GH2 von Panasonic zugelegt habe. Nun habe ich noch ein altes Vivitar Objektiv mit MC-Anschluss (auf dem Objektiv steht zu mindest MC vorne drauf), und ich dachte mir, das kann man ja mal mit nem MD-auf-MFT-Adapter an die "Neue" dranbasteln. MC und MD haben doch den gleichen Standard, sofern ich recht informiert bin, oder? Jetzt kam heute besagter Adapter. Leider ist das Bajonett des Objektivs aber ca. 2mm größer im Durchmesser als das Gegenstück im Adapter. Die Verbindung Adapter zu Kamera passt perfekt. Auf dem Adapter steht auch MD-M 4/3. Ist Minolta-MC/MD nicht gleich Vivitar-MC? Was habe ich falsch gemacht beim Kauf? Habt ihr dazu eine Ahnung? P.S.: Über die SuFu habe ich leider nichts dazu gefunden.
  13. Hi, hat jemand von Euch Erfahrung am GXR/M-Mount mit Nikkoren (per Adapter) gemacht? Ich frage mich das, weil ich gerne wissen würde, wie dann der Crop-Faktor wäre. M-Mount CF1,5 + Adapter CF1,5 = gesamt CF3.0 ? also 50mm Nikkor x CF3 = 150mm ??? oder eher 50mm Nikkor x CF1,5 (Adapter) = 75mm 75mm x CF1,5 (M-Mount) = 112,5mm ??? wäre mal interessant zu wissen. lg aus HH
  14. Hallo, mit der GH3 sollen nun (neben dem Lumix 12-35) ein paar schöne alte Prime Lenses mit toller Lichtstärke folgen. Das ganze möglichst billig aus der Bucht. Daher meine grundsätzliche Frage: bei welchem System würdet Ihr mit dem Suchen anfangen? Canon FD oder Nikon....?? Sprich: wo bekommt man richtig gute alte Linsen für wenig Geld, die klasse zur Lumix (fast nur Video) passen?
  15. Hallo zusammen, ich bin neu in der Welt des Fotografierens und habe mir vor kurzem eine Sony Nex-6 mit dem Kit-Objektiv (16 - 50 mm) gekauft. Soweit bin ich auch zufrieden damit. Heute habe ich ein altes Tokina 28 - 70 mm Objektiv (f 1:3.5 - 4.5) gefunden. Das gehörte wohl mal zur Spiegelreflex-Ausrüstung meiner Eltern, der Rest wurde irgendwann mal geklaut. Jedenfalls würde sich ja die Möglichkeit anbieten das Objektiv mittels Adapter an die Nex anzuschließen (es hat sich wohl damals um eine Minolta gehandelt, jedenfalls hat das Objektiv einen "M/MD"-Anschluss). Bevor ich mir jetzt aber blind irgendein Adapter kaufe wollte ich hier vorher noch ein paar Fragen dazu stellen: 1.) Ich kenne mich bisher kaum mit Objektiven aus und weiß daher mit dem Namen Tokina nichts anzufangen. Daher würde ich gerne wissen: Ist das Objektiv überhaupt zu gebrauchen oder lohnt es sich der ganze Aufwand überhaupt nicht? (Im Anhang sind auch noch 2 Fotos des Objektives, vll. erkennt das ja jemand) 2.) Gibt es bestimmte Eigenschaften (außer der Verarbeitungsqualität) auf die man beim Kauf eines Adapters achten muss? Würdet ihr ggf. ein bestimmtes Adapter empfehlen? 3.) Die Frage ist jetzt vielleicht etwas dumm, aber ich weiß es ehrlich gesagt nicht: Ändert sich durch das Verwenden eines Adapters die Brennweite des Objektivs? Oder anders formuliert: Stimmen die Angaben auf dem Objektiv bei Verwendung eines Adapters überhaupt noch? Immerhin ändert sich ja der Abstand zwischen den Linsen und dem Sensor dadurch. Schonmal vielen Dank im Voraus für hilfreiche Antworten! Gruß, Patrick
  16. Hallo. Ich habe eine neue E-PL5, mit dem 14-42 Kit Objektiv und dem Olympus 40-150mm. Aus Analogen Zeiten habe ich noch zwei Objektive für Pentax: Asahi Pentax-M 40mm f1:2.8 Soligor Zoom Macro 70-160 f1:3.5 Würde sich da ein Adapter lohnen? Was passiert eigentlich mit dem Blendenwert? (Bokeh, Lichtstärke ) Ich weiß, dass sich durch den Crop-Faktor 2 die scheinbare Brennweite verdoppelt. Aber was Passiert mit der Blendenzahl? Der überschüssige Ausleuchtkreis wird ja nicht genutzt. Inwiefern kann das zu Problemen führen?
  17. Hallo in die Runde, hat jemand von euch Erfahrungen mit den Adaptern von Fotodiox gesammelt ? Fotodiox Sony Alpha DSLR Lens to Sony Alpha Nex Adapter-10LA-SNY-NEX Sind ja zumindestens preislich sehr attraktiv zu den Sony-Adaptern La-EA1 / 2. Wie ist diese Alternative qualitativ zu bewerten? Vielen Dank für eure Meinungen vorab.
  18. Ich würde gerne wissen ob meine kleinen Limited-Linsen (21,40,70) ohne Blendenring von Pentax an der NEX 5n zu benutzen sind. Wie kann ich die Blende verstellen? bei ebay habe ich diesen Adapter gefunden: KIWIFOTOS Adapter PENTAX K Lens To E-Mount Sony NEX 3 5 | eBay Werde aber aus der Beschreibung nicht schlau. Kennt sich jemand da aus und hat Erfahrung? Wenn ja mit welchem Adapter? Grüße paulpaul
  19. Nachdem ich das Kamera-Update installiert hatte, wollte ich auch das Update für den Sony-Alpha-Adapter installieren, um mit meinen Alpha-Objektiven AF nutzen zu können. Die Firmware für den Adapter lässt sich ja nur installieren, wenn er mit dem Fremdobjektiv an der Nex angeschlossen ist. Das hab ich brav gemacht, allerdings mit meinem günstigen China-Adapter und dem Sony 28mm von meiner Alpha 550. Beim Updaten kam die Meldung "Update mit diesem Gerät nicht möglich". Folglich fragt das Programm einen Code des Original-Adapters ab, was wohl zum Teil dessen hohen Preis erklärt. Ich würd es ja noch verstehen, wenn Sony sich damit den Anschluss von Fremdobjektiven anderer Hersteller bezahlen läßt, aber dass man nun deshalb mit den Alpha-Objektiven nicht in den Genuss des AF kommt und nur MF möglich ist, finde ich nicht kundenfreundlich. 160 Euro für einen Adapter find ich einfach dreist. Die Frage ist, ob das mit dem Original-Adapter durchgeführte Update dann auch für den No-Name-Adapter wirkt. Dann würd ich mir einen leihen für das Update. Oder gibt es günstigere Alternativen, mit denen das Update funktioniert? Wer hat damit Erfahrungen? Danke schonmal für Tipps Roger
  20. hallo allerseits, ich plane, mir für die gh2 ein lichtstarkes objektiv zu kaufen. aus kostengründen wird es wohl ein historisches werden. dachte an das allseits bekannte/berühmte takumar 1.4/50. meine frage: gibt es dafür noch andere empfehlenswerte adapter außer dem novoflex? der kostet ja so um die 100 euro. allerdeings sollte er schon funktionieren. man hört ja viel negatives über die china-importe. also: wer hat erfahrungen? danke für eure tipps!
  21. Hallo, ich wollte mir ein manuelles Canon Objektiv zulegen zu meiner Panasonic GF2. Welcher Adapter ist denn da empfehlenswert, es gibt ja doch ziemliche Preisunterschiede? Irgendeiner von dem man in jedem Fall die Finger lassen sollte?
  22. Hallo, ich möchte an meiner G3 mein altes Reisezoom "aufbrauchen". Es ist ein Sigma 28-200 für meine analoge EOS. Ich würde es gerne als manuel einstellbares Zoomobjektiv benutzen. Brauche ich einen Adapter bei dem man die Blende einstellen kann? Bin als Anfänger für jeden Tipp dankbar! Gruß und frohes neues Jahr Thomas
  23. hallo allerseits, ich habe eine gh2 und war auf der suche nach einem "günstigen" teleobjektiv. da ich bereits ein altes glas mit m42-anschluss besitze, ist auch ein solcher adapter vorhanden (fotodiox m42-mft). nun habe ich mir ein altes pentacon 300/4 besorgt. im netz habe ich einiges darüber gelesen. mir ist klar, dass ein jahrzehnte altes objektiv natürlich nicht mit aktuellen hochleistungslinsen konkurrieren kann. aber es treten effekte auf, die ich so nicht erwartet habe: - das objektiv ist bei f4 unscharf/matschig, produziert halos (gut zu sehen bei nachtaufnahmen) und an starken kontrasten ca's. ab f8 verschwinden diese probleme. nun ist das im prinzip "normal", aber in diesem ausmaß??? - ich kriege bei offener blende in einstellung "unendlich" nichts scharf. d.h. objekte am horizont, himmel... bei blende 8 oder 11 ist natürlich die tiefenschärfe größer und die schärfe ist dann auch auf "unendlich" akzeptabel meine frage ist nun: ist das bei einem so alten objektiv normal und meine erwartungen waren nur zu hoch? oder ist zumindes das schärfenproblem bei "unendlich" auf die adaptierung (auflagemaß) zurückzuführen? falls ja, könnte ich dann den m42-tubus des objektivs einem millimeter abschleifen und das auflagemaß so "korrigieren"? wer hat erfahrungen mit dem objektiv und entsprechenden adaptern? danke für eure hilfe!!!!
  24. Werde demnächst eine NEX 5n kaufen und suche einen Adapter für meine OM Objektive. Welchen könnt Ihr empfehlen? Danke tomy
  25. Hallo Leute, ich bin bisher nur Besitzer einer Kompaktkamera und einer alten Canon SLR mit einigen FD Objektiven. Nun ist die Frage ob es sich lohnt sich einen Sony Nex Body + Adapter anzuschaffen und die alten Objektive zu nutzen oder die ca. 370€ in eine neue DSLR zu investieren. Der Nachteil ist, dass ich für das Geld nur ein Standardobjektiv (18-55) bekomme und mir dann aller Wahrscheinlichkeit mind. ein weiteres Objektiv kaufen muss. Wie praktisch ist es mit der Nex und den alten Objektiven zu fotografieren? Wie gut ist die Qualität der Bilder? Gruß Christian
×
×
  • Create New...