Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'nikon'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Spiegellose Systemkameras
    • News, Ankündigungen und Gerüchte
    • Kaufberatung
    • Olympus OM-D / PEN / Lumix G - Micro Four Thirds
    • Sony Alpha E-Mount Forum
    • Nikon Z Forum
    • Canon EOS
    • L-Mount Forum
    • Andere Systemkamera Hersteller & andere Systeme
    • Smartphone-Fotografie
    • Systemübergreifende Diskussionen
  • Bildbearbeitung & Video
    • Bildbearbeitungs-Software
    • Bildbearbeitung allgemein
    • Video
  • Foto-Forum
    • Menschen
    • Akt-Fotografie
    • Landschaft
    • Architektur
    • Tier & Natur
    • Reisen, Länder, Städte, Regionen
    • Sport
    • Technik & Industrie
    • Sonstiges
    • Bildkritik ausdrücklich erwünscht
  • Systemkamera-Forum intern
    • Newbies / Anfänger & Vorstellung

Calendars

  • Community Calendar
  • Online Events

Product Groups

  • Premium Mitgliedschaft
  • Systemkamera eBooks

Categories

  • Lumix G
  • Olympus OM-D / PEN
  • Sony Alpha E-Mount
  • Fujifilm X / GFX
  • Andere Hersteller
  • Suchanzeigen

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


Member Title


Biografie


Wohnort


Interessen


Beruf

  1. Hallo, Wuestte jemand ob die SB-400 oder SB-600/SB-900 auf der E-P1 einwandfrei funktioniert? Jan
  2. Hallo, ich habe ein Nikon ED82A-Spektiv, für das Nikon den Adapter FSA-L1 anbietet, mit dem Nikon-DSLRs angeschlossen werden können. Nun frage ich mich, ob mittels eines µ43-Nikon-Adapters nicht auch eine Lumix G1 dahinterpassen könnte!? Grund der Frage: Nikon macht ein ziemliches Buhei um die Tatsache, dass mit diesem Adapter Zeitautomatik, Spot- Und Mehrfeldmessung an Nikon-DSLRs möglich wären, die sonst nicht funktionierten. Das dürfte doch aber mit der G1 genausowenig ein Problem sein wie die Adaption anderer Nikon-Objektive, zumal ja Abblenden und Arbeitsblendenmessung kein Thema sind!? Falls es geht, werde ich mir wohl die G1 mit dem 14-45 gönnen und auch meine alten Zeiss/Contax-Perlen adaptieren (u.a. ein Makro-Planar 2,8/100). Die neue GH1 mit 14-140 bietet zwar mehr und wohl auch gemäß MTF das bessere Objektiv, aber zum fast dreifachen Preis...
  3. Hallo, nach einem sehr netten Gespräch mit Herrn Hiesinger von Novoflex hat er mir schon die Ankündigung für die kommenden Adapter zukommen lassen: Im März kommen raus MFT/CAN (Canon FD) MFT/CO (M 42) MFT/CONT (Contax/Yashica) MFT/LER (Leica R) MFT/MIN (Minolta MD) UVP ist jeweils 119 Euro Im Mai kommen dann Adapter mit Abblendfunktion, die Preise stehen aber noch nich fest: MFT/MIN-AF (Minolta AF / Sony) MFT/NIK (Nikon) MFT/PENT (Pentax) Gruß Andreas
  4. Hallo, hat schon jemand Erfahrungen mit dem Nikon1 VR 10-100mm PD machen können? Ursprünglich hat es mich für Video gereizt, aber der Testauszug unter Nikon 1 V1 mit 10-30 und 10-100 auf Bildqualität getestet - digitalkamera.de - Meldung macht mich jetzt doch etwas stutzig. Zudem stört mich bei der Handhabung etwas, dass der Zoomverstellschalter (oder so ) ergonomisch für mich ungünstig sitzt. Ein entspanntes Filmen ist damit für mich jedenfalls nicht möglich. Vielleicht ändert ja der Handgriff (hab ich noch nirgends lieferbar gesehen) was daran. Wäre schön, Eure Erfahrungen zu lesen. Gruß Dirk
  5. Ich suche einen Objektiv-Adapter von Nikon zu MFT. Sinn des ganzen? Benutzung von MFT-Objektiven am "Lensbaby Tilt Transformer". Auf die Idee scheint noch niemand gekommen zu sein. Oder doch?
  6. Hallo, in Großbritannien habe ich mir um Ostern drei Adapter von Metabones für Nex gekauft: Nikon F - Nex Leica M - Nex Contax G - Nex mit Entfernungseinstellung Alle drei Adapter sind zu kurz und erreichen unendlich nicht. Den Contax Apapter habe ich mechanisch nachbearbeitet, damit die Einstellung für Entfernung so einigermaßen läuft. Ansonsten ist die Bauqualität akzeptabel für den Preis. Die Adapter sind aus eloxiertem Aluminium und beide Bajonette aus verchromtem Messing. Die Verchromung ist eher dünn. Contax G hat keine Skalen, so daß die weitere Beurteilung hier nur bedingt zutrifft. Mich stört das mangelhafte Baumaß. Absicht war die Verwendung von Weitwinkeln und Arbeiten mit geschätzten Entfernungen. Bei dem Nikkor AIS 20mm f2.8 muß ich auf 0,7m stellen um unendlich zu erreichen. Der Adapter ist ca. 1,6 oder 1,7 mm zu kurz. Für mich nicht brauchbar. Leica M ist ca. 1,5mm zu kurz, Contax G ca. 0,75 mm zu kurz. Kennt jemand Adapter mit exaktem Auflagenmaß? Erfahrungen mit Novoflex oder Voigtländer Adaptern?
  7. Grüß euch, Im Juli war ich für 2 Wochen lang mit einer Reisegruppe im südlichen Afrika unterwegs. Hierbei ging es auf einer auf Tierbeobachtungen fokussierten Reihe durch den Norden Namibias nach Botswana zum Okavango Delta, anschließend weiter zum Chobe und zum Abschluss nach Simbabwe zu den Victoriafällen. Ich möchte euch mit diesem Thread ein paar Eindrücke dieser Reise teilen. Wichtig: Diese Reise hatte ich im Herbst des letzten Jahres gebucht. Damals habe ich noch als Knipser mit meiner leichten MFT Ausrüstung fotografiert, welche zum Jahreswechsel den gestiegenen Ansprüchen meiner Fotografischen Fortschritte weichen musste. Daher musste aus Gründen des Handgepäcks meine Z7 leider zuhause bleiben. Sprich mit von der Partie war die Nikon D500 & D850, dazu das geliebte Sigma 120-300 F2.8 Sport, das Nikon 200-500 F5.6 sowie ein geliehenes Nikon 16-35 F4 ( Z7 oder das Nikon 14-24 F2.8 haben aus Gewicht oder Filtergründen keinen Platz mehr gehabt 😕) Los gings in Namibia. Nach der Landung am Flughafen ging es in die Stadt Windhoek zum Wasser kaufen und anschließend zu einer kleinen Stadtbesichtigung. Den Anfang machte die sogenannte Kaffeemühle, das Unabhängigkeits-Gedenkmuseum von Windhoek. Nikon D850 | Nikon AF-S 16-35 F4 G ED VR | 30 mm | f 8.0 | ISO 64 | 1/400 s
  8. Guten Tag! Ich bin Philipp und ich benutze seit ca. 2 Jahren eine Sony a5000. Jetzt möchte ich mir gerne eine neue Kamera anschaffen und meine a5000 als zweite Kamera weiter nutzen. Da ich nur das Kit- Objektiv nutze, und bisher keine teuren Sony Objektive besitze, ist die Marke egal. Ich bin sehr zufrieden mit der Kamera und ich weiß, dass man dank einer neuen, teuren Kamera keine besseren Fotos machen wird. Jedoch stört mich folgendes: Fehlender Sucher, kein Full Hd mit 60fps, kein Mikrofoneingang, kein Blitzschuh, Display mit niedriger Auflösung, nur ein Drehrad, d.h. verstellen von Blende und Shutter ist kompliziert und fummelig. Die neue Kamera sollte diese Punkte erfüllen. Ich bevorzuge einen Aps-C Sensor, bin aber auch offen für andere Voschläge. Außerdem hätte ich gerne einen großen Sucher, dieser ist mit einer der Gründe, warum ich mir nicht auf der Stelle eine a6300 hole. Ein Touchscreen wäre auch ganz schön, muss aber nicht sein. Ich habe mir bis jetzt die Sony a6300/6500 und die a7 Reihe angeschaut. Außerdem die Canon 80d/m50. Ich würde mich aber auch über andere Vorschläge freuen. Ich möchte gerne Landschaften fotografieren, ab und zu auch Portraits, Makro, Tiere, Fashion und außerdem möchte ich filmen. Sport ist eher unwichtig. Budget: ich möchte inklusiv Kit-Objektiv nicht mehr als 1000 Euro ausgeben. Vielen Dank im Vorraus!
  9. Liebe Community, vor einigen Jahren hatte ich in meiner frühen Jugend das Interesse für Fotografie entdeckt. Doch wie das Leben manchmal so spielt, habe ich in den folgenden Jahren viele andere Interessen entwickelt woraufhin die Fotografie in den Hintergrund getreten ist. Vor einigen Jahren habe ich meine damalige Nikon D5100 samt Zubehör verkauft, einen Schritt den ich inzwischen doch bereue. Das Interesse in den letzten Monaten zusehends gestiegen und ich spiele wieder mit dem Gedanken mir eine Kamera zu kaufen. Da ich zur Zeit studiere und ein weiteres kostspieliges Hobby betreibe, habe ich ein sehr begrenztes Budget (etwa 1000 Euro für alles). Da ich ausgesprochen gerne in der Natur unterwegs bin und total auf Landschaftsfotografie abfahre, wäre dies das geplante Haupteinsatzgebiet. Einige Erfahrungen habe ich auch mit Astrofotografie sammeln können, jedoch ist das vorerst auch aufgrund meiner städtischen Wohnlage im Schwarzwald nicht so wichtig... Budget: 1000 Euro, Haupteinsatzzweck Landschaft, Personen - und "Reise-Fotografie" sollte ab und an auch möglich sein. Würde gerne in die Welt der spiegellosen APSC Kameras einsteigen, da ich den Gewichts- und Kompaktheitsvorteil sehr schätze. Vollformat ist einfach zu teuer für mich aktuell, auch wenn´s bei Landschaften sicher nicht schadet. Bei DSLRs ist mir das Risiko zu groß, das ich in ein paar Jahren ein "wertloses" Kamerasetup in den Händen halte da ich vermute, das der Trend zu DSLM´s ehre zu- als abnehmen wird. Neben der Kamera benötige ich natürlich auch Objektive, eine vernünftiges Stativ und Filter (ND und Verlauf)...Die sollten bestenfalls auch im Budget berücksichtigt werden. Mir ist bewusst das für all das 1000 Euro ein sehr sehr begrenzter Betrag ist, aber vielleicht ist es ja trotzdem möglich ein kleines aber feines Setup damit zusammenzustellen (plus/minus ein paar Euro...) Bei den Objektiven wäre was weitwinkliges toll, leider auch meist recht teuer. Aber vllt. kenn hier ja jemand einen günstigen Geheimtipp Was das System betrifft bin ich offen, auch wenn ich Nikon bevorzugen würde. Leider gibt es hier bisher ja nur die Z50 und kaum passende DX Objektive (Eine Z30 ist angekündigt?) Vollformat-Nikkore sprengen mein Budget bei weitem. Und wenn ich die Z50 mit FTZ Adapter und DX Objektiven mit FTZ Adapter nehme geht der Kompaktheitsvorteil irgendwie verloren. Was ich bisher interessant fand, war die Fuji XT-2. Oder auch die Sony Alpha 6000er Serie. Ich bin gespannt auf Eure Tipps und freue mich auf den Austausch. Was mir ebenfalls sehr wichtig ist, ist das zumindest die Objektive "zukunftstauglich" sind und ich nicht in ein paar Jahren den investierten Betrag faktisch "verloren" habe - eine gewisse Wertstabilität wäre toll. Ich möchte möglichst alles gebraucht kaufen... Viele Grüße Johannes
  10. Hallo allerseits, mich reizt gerade eine Kamera, die... 1) ... ich immer dabei haben werde (in einer Kameratasche - nicht in der berühmt-berüchtigten "Jackentasche") 2) ... ein Festbrennweitenobjektiv haben wird (auswechselbar oder auch nicht), und zwar eine KB-Brennweite im Bereich von ca. 35 bis 45 Millimter (eine Festbrennweite irgendwo in dieser Spanne meine ich - also kein Zoom) 3) ... eine hochwertige Verarbeitung hat, die "zufrieden stimmt" 4) ... eine Ergonomie, Funktionsweise und "Ausstrahlung" hat, die gute Stimmung und Lust aufs Fotografieren macht. 5) ... nicht an fette DSLRs erinnert Ich habe jetzt zwei Kameras im Auge, nämlich diese beiden: - Nikon Z fc mit 28mm f2.8 "SE" - Fujifilm X100V mit ihrem 23mm f2.0 Die Brennweiten 23 bzw. 28mm ergeben spürbar verschiedene Bildwinkel. Wenn wir diesen Punkt mal NICHT beachten, was spricht dann eurer Meinung nach für die eine oder andere Kamera? Videoleistung soll in diesem Fall mal keine Rolle spielen. Vielen Dank schon mal für eure Anregungen und Meinungen.
  11. Hallo, ich besitze momentan eine Panasonic LUMIX DMC-FZ100 und möchte auf eine Systemkamera updaten(Mein größtes Problem ist momentan das hohe Rauschen, welches schon bei ISO 400 eintritt). Ich möchte dabei auf einem günstigem Preisniveau bleiben(Gebraucht mit Kit Objektiv möglichst unter 150€) Dabei habe ich auf die LUMIX DMC-G6, die Nikon D5200 und die Canon EOS M10 als Option gefunden. Momentan finde ich die LUMIX G6 am attraktivsten, da sie einen OLED-Sucher, Touchscreen, viele Tasten, viele Funktionen und hohe Konnektivität mit Wlan und NFC besitzt. Bei der Canon stört mich der kleine Formfaktor ohne Sucher und wenig Knöpfen, bei der Nikon, dass es eine DSLR ist und somit keinen el. Sucher mit versch. Anzeigen besitzt. Außerdem besitzt sie keinen Touch-screen und kein Wlan. Allerdings weiß ich auch, dass die LUMIX einen kleineren Sensor mit einer kleineren Auflösung besitzt und wahrscheinlich auch nicht die beste Bildqualität (im Vergleich zu den zwei anderen Kameras) hat. Nun möchte ich euch nach eurem Rat fragen, und auch, wie groß der Qualitätsunterschied zwischen der Lumix und den anderen ist? Danke im Voraus!
  12. This advert is COMPLETED!

    • Verkauf
    • Gebraucht

    Novoflex Objektivadapter zum Anschluss von Nikon Objektiven an mft-Kameras von Olympus oder Panasonic Für Details zum Adapter und ein Produktbild verweise ich der Einfachheit halber auf den Hersteller: http://novoflex.de/de/produkte/adapter/adapterfinder/mft-nik.html?rgerg=38 Der Adapter ist absolut neuwertig und OVP, der Neupreis bei Novoflex beträgt zur Zeit 169€. Ich biete ihn an gegen Vorkasse mit 50% Nachlass = 84,50€, nach Deutschland versandkostenfrei (oder gegen ein angemessenes Gebot). Bei Interesse bitte PN. Hinweis: Es gibt auch billigere Objektivadapter. Aber Novoflex Made in Germany bietet Top-Qualität. Ich verkaufe den Adapter, weil ich nur ein wenig damit experimentiert habe und gerade meine komplette Nikon-Ausrüstung verkaufe.

    84.50 EUR

  13. Hallo zusammen, hat jemand Erfahrung mit Nikkoren an der NEX5? Ich habe noch 2 ältere G-Objektive für die ich nach einem Adapter suche. Ich habe gelesen, da diese ja keinen Blendenring haben, benötige ich einen Adapter mit Stellring, um die Blenden verstellen zu können. Da die Stellwege und Blenden bei allen Objektiven unterschiedlich sind, frage ich mich wie und wo ich dann wohl die Blendeneinstellung ablesen kann. Wäre es vielleicht besser die noch älteren E-Objektive von Nikon zu nutzen die noch eine Blendenverstellung am Objektiv haben. Diese sind aber für analoge 24x36 gerechnet, funktioniert das mit digitalen APS-Chip? Gruß Jörg
  14. Hallo Zusammen, ich bin hier schon fleissig am mitlesen und stehe nun vor der frage ob ich zur GF1 wechseln soll. Ich bin mir nicht schlüssig. Als Ausrüstung habe ich eine Nikon D80 mit Objektiven von 12-200mm Sprich: Tokina 12-24 F4 Tamron 17-50 F2.8 Nikon 50mm F1.8 würde ich aber für meine Analoge Nikon behalten Tamron 70-200 F2.8 und für immer dabei eine Canon Powershot G10 Nun habe ich festgestellt, das ich die Nikon seid ich die G10 habe nur noch sehr selten benutze. Weiterhin habe ich gemerkt, das sich meine Art zu Fotografieren durch die G10 doch stark verändert hat. Mich stört es nicht wirklich, das ich den Bildschirm zur Bildkomposition nutze. Ich mag diesen kleinen handlichen Handschmeichler. Für Städtereisen und Kurztrips ,welches bei uns oft auf dem Programm steht, ist so eine "Kompakte" einfach angenehmer. Ich habe das Gefühl, das meine bisher besten Bilder mit der G10 gemacht wurden. Daher ist meine Überlegung dahingehend das ich alles Verkaufe und mir die Panasonic GF1 mit dem 20er Pancake und dem 14-45 als Ersatz kaufe. Hat die GF1 eine vergleichbare Bildqualität wie die D80? Klar der G10 ist sie wohl überlegen. Was würdet Ihr zu so einem Schritt sagen. Eure Meinungen würden mich sehr Interessieren. Wo seht ihr die Vor- bzw. Nachteile der GF1. Danke schonmal Gruß derCorry
  15. Ich habe die erste Systemkamera, eine gebrauchte D3300 Kit, gekauft. Das Objektiv hat sich beim Einstecken erstmal verlängert, jedoch habe ich nicht rausbekommen, wie man es wieder klein macht, also ineinander drückt. Kann mir jemand helfen? Ist halt doch nicht so einfach wie eine Kompaktkamera
  16. Hallo zusammen, ich habe mir vor kurzem eine Sony a6500 zugelegt. Allerdings habe ich noch ein Objektiv, dass mir eigentlich sehr am Herzen liegt. Dabei handelt es sich um das AF-S Nikkor DX 18-300mm. Ich habe bisher leider nur Objektivadapter für F-Anschlüsse gefunden. Gibt es einen Adapter, der dieses Objektiv unterstützt? (Gerne auch mit AF-S und Bildstabilisierung) Vielen Dank!
  17. Die Firma Techart ist kurz vor der Veröffentlichung eines neuen Autofokusadapters. Mit diesem Adapter ist es möglich, alle Sony E-Mount Objektive mit sämtlicher elektronischen Kontrolle auf dem Nikon-Z System zu nutzen. Offen ist dabei noch, wie schnell der Autofokus der E-Mount Objektive an den Nikon-Z Kameras funktioniert. Anstehende Test werden darüber Aufschluss geben. Quelle: Weibo Via: mirrorlessrumors
  18. Grüße euch, vom 07.01 bis zum 18.01.2020 war ich das erste mal in Kenia auf einer auf Tierfotografen spezialisierten Reise durch einige der wichtigsten Locations in Kenia. Besucht haben wir den Samburu Nationalpark im Norden Kenias, die Solio Ranch im Umfeld des Mt.Kenyas, den Nationalpark Lake Nakuru und zum Abschluss natürlich die Masai Mara. Anbei eine Routenübersicht für diejenigen die es interessiert. Was die Ausrüstung angeht, bin ich dieses mal aufs ganze Gegangen. Mit dabei waren: - Nikon Z7 - Nikon D850 - Nikon D500 - Sigma 120-300 F2.8 Sport - Nikon AF-S 400 F2.8E ED FL VR - Nikkor Z 24-70 F2.8S sowie jeweils ein 1,4 und 2.0 Konverter
  19. Ja da bin ich also. Ich heisse Heinz wohne in der Schweiz und bin schon eher etwas älter (66). Ich war bis jetzt mit einer Nikon D80 und einer Nikon Coolpix 7100 unterwegs. Bei der D80 hat mich immer gestört dass sie nur einen starren Display hat und somit Aufnahmen aus Bodennähe sehr selten waren. Als nun Nikon mit der 5300 mit schwenkbarem Display kam war ich hoch erfreut aber nur bis ich merkte das somit all meine Objektive nicht funktionieren da die 5300 keinen Af-Antrieb im Body hat. Nun habe ich dem Frust "so hoffe ich" ein Ende bereitet und mir die Panasonic Lumix DMC G6 bestellt mit den zwei Kitobtiken. Ich hoffe natürlich, dass ich glücklich werde mit dem Entscheid. mit lieben Grüssen Heinz :)
  20. hallo, ich habe mir gerade eine panasonic gh3 geholt und suche mir ein oder zwei gute objektive zum filmen. ICh hatte mir ein 35mm samyang/rokinon mit 1.5 blende gefunden für 320 euro aber weiß nicht ob mit dem crop faktor das sozusagen zuweit herangezoomt ist zum normalen filmen für ein kurzfilm? kennt jemand auch gute objektive? und kann man mit adaptern auch z.B. canon objektive dranschrauben? grüße
  21. Hallo zusammen, dies hier ist mein erster Forenbeitrag nachdem ich nun Tage damit verbracht habe, alle möglichen wertvollen Beiträge von Euch zu lesen. Im Endeffekt bin ich nun komplett verwirrt und weiß nun nicht einmal mehr, ob ich mir überhaupt diese A7 kaufen soll und bei meiner alten vorerst bleibe. Derzeit bin ich noch im Besitz meiner "betagten" Nikon D200 und habe dazu die folgenden Objektive: - Tamron AF 17-50 1,2.8 (IF) - Nikkor 85mm 1,8D - Sigma 50-150mm 1,2.8 APO DC HSM Ich würde mich weder als Anfänger noch als Kenner bezeichnen, vielleicht als Laie, der schon ein paar Jahre "herumknipst". Meine Motivation ist jedoch höher als das technische Beherrschen meiner Kamera. Von der A7 hatte ich mir versprochen, dass sie mir bessere Bilder liefert als meine alte D200, vor allem aber weil die technische Weiterentwicklung (auch bzgl Bedienung) und auch das Vollformat für mehr Qualität sorgen könnte und ggf mein amateurhaftes Verhalten ausgleichen würde. Nur könnte ich Tränen in die Augen bekommen, wenn ich die derzeitige Marktlage der vom Hersteller angebotenen Objektive ansehe: zu wenige und dann auch m.E. zu teuer. Was ich gerne mache ist: - einfach in der Gegend rumknipsen - quasi Streetfotografie (deswegen auch mein Tamron) und - (am liebsten) meine Freundin ins rechte Licht setzen - also Portrait. - Sportfotografie interessiert mich zwar unheimlich, aber dafür hatte ich bisher nie das richtige Objektiv. Jetzt überlege ich schon seit Tagen welchen Kompromiss ich wohl beim Kauf der A7 eingehe, wenn ich eines der 4 verfügbaren Objektive auswähle. Durch das Lesen in diesem Forum kam mir dann auch der Gedanke evtl. völlig andere Objektive aus der Bucht zu ziehen - diese sog. "Altgläser" von denen Ihr alle sprecht. Aber vielleicht kann ich ja doch etwas mit meinen Nikon Objektiven anstellen, vielleicht hat ja jemand Erfahrungen mit dem einen oder anderem Objektiv aus meiner Liste gemacht (oder hat eine Meinung dazu), ob ich diese den vier von Sony angebotenen vorziehen sollte ?? :confused: Hat man eigentlich mit diesem Objektivadapter von Novoflex nicht noch zusätzliche Qualitätseinbußen? Mehr als um die 2000,- wollte ich eigentlich nicht ausgeben und ggf noch etwas für mein altes "Set" im Tausch zurück bekommen. Vielleicht hat ja jemand von Euch einen Rat für mich - wäre Euch sehr dankbar !!!
  22. Hi zusammen, mittlerweile bin ich von der A7 auf die A7R umgestiegen und immer noch bzw. wieder echt begeistert. Ich möchte mir für Langzeitbelichtungen/Architektur/Landschaftsaufnahmen nun das 24er Tilt-Shift-Objektiv von Samyang aka Walimex aka Rokinon kaufen, bin aber hinsichtlich des Bajonetts noch unsicher und benötige ein wenig Hilfe. Ich habe bislang fast durchgängig mit Nikon-Systemen fotografiert und bin zugegebenermaßen eine Gear-H*** , könnte also für mich nicht ausschließen, dass ich irgendwann nicht vielleicht doch wieder mit Nikon fotografieren würde, vielleicht ja auch ergänzend zu meinem Sony-System. Außerdem gibt es noch die ein oder andere Nikon-Mount-Linse (v.a. das Zeiss Apo-Sonnar 135 ZF2), die ich eh mittels Novoflex-Adapter an der A7R betreiben möchte, dieser ist also eh schon da. Auch könnte ich mir vorstellen, dass der Wiederverkaufswert eines Samyang mit Nikon-Anschluss höher ist als mit Sony E-Anschluss. Ich überlege somit, mir das Samyang im Nikon-Mount zu kaufen und mittels Novoflex-Adapter an der A7R zu nutzen. Nun las ich aber irgendwo, dass es die optisch bessere Lösung sei, das Objektiv im Sony E-Mount zu kaufen, da über den Adapter immer Qualitätsverluste, Lichteinfällen und/oder Reflexionen auftreten, was natürlich gerade bei den geplanten Langzeitbelichtungen Mist wäre. Könnt ihr diese Bedenken bestätigen? Ist es tatsächlich für die Fotoqualität besser, das Objektiv im Sony E-Mount statt mit Nikonanschluss zu kaufen, selbst bei "teurem" Novolex-Adapter? Danke für jede Hilfe, Thorsten
  23. Hallo liebe Foto-Experten, ich habe mir nach reichlicher Überlegung eine Nikon 1 V2 zugelegt. Nun such ich eine geeignete Tasche, jedoch keine gewöhnliche Umhängetasche mit Tragegurt. Mir ist wichtig, dass die Kamera immer dabei ist ohne großartig aufzufallen. Da ich vorerst nur nach der Arbeit los ziehen kann, brauche ich eine Komplett- oder Hybridlösung, die es mir ermöglicht meinen Laptop und ein paar Unterlagen mitzuführen. Ich bin viel in Bewegung und fahre Fahrrad, die Tasche sollte also schon robust sein. Wenn ihr Tipps oder Hinweise für mich habt, lasst es mich Wissen. Jede Anregung ist willkommen. Vielen Dank im Voraus!
  24. Hallo liebe Community, ich hab ja auch ne Nikon 1 V1 bei mir rumliegen, und nutze diese auch neben der Fotografie auch als Videokamera. Das heißt, ich nutze auch den Mikrofon Eingang. Angeschlossen daran habe ich ein Zoom H2 über 3,5mm Klinke, ist klar. . Nun aber mein Problem: Ich muss die Empfindlichkeit am Mikrofon und in der Kamera immer soweit runterregeln, weswegen ich immer recht laut sprechen muss, denn wenn ich die Empfindlichkeit hochregele, rauscht es schon ziemlich stark. Liegt das nun am Mikrofon oder an der Kamera selbst, das es so stark rauscht? Wenn es am Mikrofon liegt wollte ich mir ein Rode M1 holen und das Problem wäre gelöst, aber wenn's an der Kamera liegt, wär das kompletter Mist, mir ein neues Mikrofon zu holen. Danke im Vorraus für alle Antworten. Gruß GreeenFlax
  25. Hallo, meine Nikon F2 (Neukauf 1975) mit div. Objektiven (Nikkore 20, 55Makro, 80-200, 500 + 2 lichtstarke Soligor 135 + 200) waren mir seit meiner Jugend treue Begleiter. Leider muß ich gestehen die Kamera in den letzten 10 Jahren kein einziges Mal mehr benutzt zu haben und mich aus lauter Bequemlichkeit mit einer Nikon Coolpix begnügt zu haben. Jetzt suche ich eine kleine, aber gute Systemkamera, die mich, zusätzlich zu einem alltagstauglichen kleinem Zoom mit allen modernen Annehmlichkeiten, meine alten MF Nikkor AI Objektive mit einem Adapter nutzen lässt. Viel Geld wert sind die Objektive ja nicht mehr, aber sie mit gleichwertigen modernen Systemobjektiven zu ersetzen verlangt doch schon Einiges an Pulver... Was fotografiere ich: Landschaften, Tiere, Stilleben, Konzerte, meine Fische, Menschen mitten im Leben, Architektur und über einen T2 Adapter Mikroskopie. Was ist mir wichtig: Bildqualität (Sensor), Display soll nicht mit Infos vollgemüllt sein, die bei der Bildkomposition stören, sollte auch bei hellem Licht funktionieren (Sucher notwendig ?), klein, leicht, flexibel. Kandidaten: Sony Nex F3, 5N, 5R, 6 / Samsung NX300 - oder doch eine Nikon D5100/5200 Für Eure Empfehlungen und Erfahrungsberichte oder Hinweise auf relevante Threads bin ich sehr dankbar !
×
×
  • Create New...