Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'nex'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Spiegellose Systemkameras
    • News, Ankündigungen und Gerüchte
    • Kaufberatung
    • Olympus OM-D / PEN / Lumix G - Micro Four Thirds
    • Sony Alpha E-Mount Forum
    • Nikon Z Forum
    • Canon EOS
    • L-Mount Forum
    • Andere Systemkamera Hersteller & andere Systeme
    • Systemübergreifende Diskussionen
  • Bildbearbeitung & Video
    • Bildbearbeitungs-Software
    • Bildbearbeitung allgemein
    • Video
  • Foto-Forum
    • Menschen
    • Akt-Fotografie
    • Landschaft
    • Architektur
    • Tier & Natur
    • Reisen, Länder, Städte, Regionen
    • Sport
    • Technik & Industrie
    • Sonstiges
    • Bildkritik ausdrücklich erwünscht
  • Systemkamera-Forum intern
    • Newbies / Anfänger & Vorstellung

Calendars

  • Community Calendar
  • Online Events

Product Groups

  • Premium Mitgliedschaft
  • Systemkamera eBooks

Categories

  • Lumix G
  • Olympus OM-D / PEN
  • Sony Alpha E-Mount
  • Fujifilm X / GFX
  • Andere Hersteller
  • Suchanzeigen

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


Biografie


Wohnort


Interessen


Beruf

Found 52 results

  1. Hallo zusammen, welche Kamera würdet ihr mir eher empfehlen? Ich fotografiere Landschaften, Street, Menschen (Freunde (auch Indoor)). Ich würde gerne eure Meinungen hören und welche Kamera ihr bevorzugt und warum. Ich besitze zurzeit die Samsung Nx1, bin von der A7 II aber auch sehr angetan (VF halt). Gruß Steffen
  2. Hey. Zu mir: Ich bin auf der Suche nach einer Kamera und es wird höchstwahrscheinlich die Nex-6 oder die Alpha 6000. Aber näher möchte ich jetzt garnicht drauf eingehen, ich habe mich entschieden, dass es eine der beiden wird und werde wohl für mich selbst noch den Entschluss finden. Jedenfalls wird es eine der beiden Kameras + Standardobjektiv, also SEL1650 mal für den Anfang. Ich wandere und zelte gern und viel. Da will ich die Kamera auch hauptsächlich benutzen - in der Natur. Was ich gern fotografieren möchte: Die wichtigsten Gebiete für mich wären Landschaften und vorallem Situationen bei Lowlight sowie besondere Wetterverhältnisse, also z.B. ein Regenbogen, ein spezieller Sonnenuntergang, ein schöner Sternenhimmel oder ein in sich zusammenbrauendes Gewitter. Außerdem sollten noch ganz normale Bilder drinnen sein, wie einfach von Menschengruppen, bestimmten Räumen bzw Architekturen oder Tieren. Allerdings möchte ich auf Tele weitesgehend verzichten, weil zu groß, zu schwer und zu unkompakt. Mein Problem: Es heißt ja immer, man kann das volle Potenzial von Systemkameras keineswegs nutzen, wenn man nicht auch andere Objektive dazukauft. Das will ich somit auch machen. Und mir kam da folgendes in den Sinn: Das SEL16 + dem VCL-ECU1 Weitwinkelkonverter. Allerdings bin ich mir nicht recht sicher, ob ich mit den paar mm mehr Winkel soviel anfangen kann und ob das ganze eine Investition wert ist. Denkt ihr, ich fahre viel besser bei Landschaftsaufnahmen, mit dem VCL-ECU1 + SEL16, anstatt mit dem SEL1650? Eignet sich dieses Objektiv auch besser für Sternen-/Nachtaufnahmen? (Ein Gebiet, dass ich gerne anschneiden würden) Was haltet ihr von dem Objektiv? Findet ihr die Methode mit Konvertern gut? MfG, und Danke für alle Antworten.
  3. Hallo Zusammen, ich habe mir letztes Jahr die NEX-5R gekauft und besitze folgende Objektive: -SEL1855 -SEL55210 -SEL50F18 Nun bin ich am überlegen, ob ich das SEL50F18 durch das Zeiss Objektiv SEL24F18Z ersetze, da ich in vielen Foren nur gutes darüber gelesen habe. Da ich aber Student bin, muss ich mein Geld ein bisschen zusammenhalten und möchte deshalb ungern die Katze im Sack kaufen. Deswegen habe ich im Internet (pixel-peeper; diverse Foren u.a. hier) nach einem Vergleich der Objektive SEL24F18Z, SEL1855 (und SEL50F18) gesucht. Leider bin ich nicht fündig geworden und hoffe nun auf Eure Hilfe. Ich hätte gern das selbe Motiv mit verschiedenen Objektiven fotografiert gesehen, sodass die die angeblich großen Unterschiede sichtbar werden. Ich würde mich freuen, wenn ich das ein oder andere Bild von Euch bekommen könnte. Grüße und Danke Sven
  4. Hallo, habe seit einiger Zeit eine NEX 7 mit SEL Objektiven 16-70 Zeiss, 55-210 und 16 mm mit Weitwinkel-Aufsatz alle für den Aps-Sensor. Kann ich diese Objektive auch bei einer Sony A7 (Vollformat) mit deren Automatikfunktionen (Autofokus, Belichtungsautomatik etc.) benutzen? Gibt es da Abschattungen? (Bei welcher Brennweite) verschwindet die Abschattung beim heranzoomen bei den Zoomobjektiven 16-70, 55-210 mm?
  5. Hallo, ich fotografiere sehr gerne auf Reisen (Landschaft, Architektur und Street). Ich habe aktuell folgende Ausrüstung: Sony Nex 5T mit dem SEL16-50 Sel35f1.8 Sel16f2.8 mit den UWW- und dem Fisheye-Konverter Sony RX100 Benutze für Landschaften sehr viel das Sel16f2.8 weil es in Kombination mit der Nex 5T sehr kompakt ist. In Ausnahmefällen kommen dann auch die Konverter zum Einsatz. Das SEL35 nutze ich gerne für Street und für Personen. Wobei mir für Street 50mm KB schon fast zu lang sind. Ich möchte im Sommer nach Asien fahren (Hongkong, Bangkok, Kuala Lumpur) und plane auch etwas vorher in mein System zu investieren. Budget ist max. Euro 800-1000. Nicht ungern würde ich mir die Alpha 6000 holen. Ein 2. Body und zudem einer mit Sucher wäre nicht schlecht. Auf der anderen Seite sehe ich aber auch bei den Objektiven noch Luft nach oben. Was würde ihr bei der vorhandenen Ausrüstung mit dem Budget machen? SG Andreas
  6. Liebe Community, ich habe letzte Woche meine Canon 5D MII + zwei Zeiss ZM Objektiven verkauft. Bei DSLRs wäre ich sicherlich bei der 6D gelandet, aber die Kameras sind mir einfach zu groß. Bzgl. optischen Sucher und KB gibt es im Bereich der Spiegellosen ja nur eine Möglichkeit: Leica M9/M240/M-E. Die sind mir aber zu teuer. Die Fuji X-Pro hat zwar einen opt. Sucher aber der gefällt mir nicht. Die Sony RX-1 ist zwar KB aber hat ein festes Objektiv. Ein großer Vorteil der Systemkameras wäre für mich, dass ich aufgrund der Größe und des Gewichts zwei Gehäuse in meiner Tasche haben kann und nicht ständig das Objektiv wechseln muss bzw. auf Bilder verzichten muss, da ich gerade das unpassende Objektive montiert habe. Nach Recherche und Ansicht im Laden habe ich mir folgende Kombination überlegt: Portraits/Stilleben/Available Light/Leichtes Tele (75 mm auf APS-C): Sony Nex 6/7 + Zeiss ZM Sonnar 50/1.5 (das Objektiv will ich unbedingt) Landschaft/Architektur/Street (24mm auf mFT): Olympus E-P5 + Aufsteck-EVF + 12/2.0 Zuiko Ggf. noch das Voigtländer 35/1.4 für die NEX als Normalbrennweite, wenn ich nur mit einer Kamera losziehe. Eigentlich gefällt mir auch die Fuji x-e1. Meiner Meinung nach ein viel schöneres Design als das der NEX und eine klassischere Bedienung, die mir sehr zusagt. Allerdings hat diese kein Focus Peaking und der Sucher hat eine für mich nicht hinnehmbare Verzögerung. Nicht weil ich viel bewegte Motive fotografiere, einfach weil es beim Schwenken nervt (eigene Erfahrung im Laden) Ich denke bei der Nex wäre die 6 besser, da ich dann evtl. auch ein manuelles 12 oder 15mm anbringen kann, falls das irgendwann sein soll. Bei der Nex 7 gibt es ja das bekannte Problem mit den violetten Ecken durch Vignettierung . Alternativ fände ich auch Nex-6 + zeiss zm 50/1.5 und Hex-7 + Zeiss Touit 12mm interessant. Aber irgendwie reizt mich Olympus, wohl auch aus subjektiven Gründen. Zu mir: Ich fotografiere am meisten Street, Landschaft nur auf Reisen, ebenso Architektur (finde ich außerhalb der Personenfotografie mit Abstand am schwierigsten bzgl. der Komposition), Portraits und Kombinationen aus diesen. Ich liebe Available Light und Freistellung, auch in Kombination mit schwarz-weiß. Häufig fotografiere ich abends. Daher hohe Anfangsblenden, auch im WW-Bereich. Keine Super-Tele-Fotografie (Tiere, Theater, usw.). Makro habe ich noch kaum gemacht, wäre aber interessant, habe ich in diesem Beitrag aber außer Acht gelassen. Ich bin für Meinungen und Anregungen Eurerseits zu meinen Gedanken sehr dankbar. tommy
  7. Hat jemand Erfahrungen mit diesem Blitzgerät: Yongnuo Speedlite YN-560 II für Sony oder dem Vorgängermodell und der NEX-6? Würde dieses Blitzgerät auf die NEX-6 passen oder geht es nur mit den DSLR von Sony? Würden andere Yongnuo Blitzgeräte - z.B. für Canon oder Nikon - auf den Blitzschuh der NEX-6 passen? Immerhin kosten diese Blitzer nur um die 80 Euro und ich kenne auch Profis die diese Geräte vor allem wegen dem günstigen Preis bevorzugen. lg bolek
  8. Hallo Seit kurzem habe ich ja eine Nex F3 samt 18-55 mm von Sony und 30 mm 2.8 von Sigma. Da ich analog noch mit Eos 500n fotografiere besitze ich zwei Eos Objektive (24 mm 2.8 Sigma und Tamron 28-200 mm) und einige M42 Linsen (35, 50, 135 und 300 mm) welche ich mit Adapter an der Eos betreibe. Jetzt zu meiner Frage, soll ich um diese Objektive dan der Nex zu benutzen, vor allem interessieren micht das Sigma 24er (mit EOS Anschluss) und die M42er 50 und 135er jetz nur einen EOSadapter kaufen. Somit könnte ich ja die M42 mittels zwei Adaptern an der Nex betreiben oder gibt es dann Probleme bei der Scharfstellung auf Unendlich oder andere Probleme. Es geht mir jetzt nicht darum die 10-20 Euro zu sparen ;-) Vielen Dank fürs Feedback;) Gruss aus Frankreich Misch
  9. Hallo Zusammen ! Ich habe seit einem halben Jahr eine Sony Nex 3F und das SEL-P1650 + SEL-55210. Soweit so gut ! Ich fotografiere 50% im I+ Modus, die anderen 50% im A oder S Modus. Meine bevorzugten Motive sind die Kinder, auch Sport ( Kinderfussball ). Die Bildqualität ist (meistens) sehr gut ( nach dem aussortieren), aber es ist auch sehr viel "Ausschuss" dabei. Dies kommt vor allem von dem meiner Meinung nach sehr langsamen Autofocus ( der auch nicht immer das gewünschte Ziel trifft); gerade bei mit dem Teleobjektiv ( auch bei sehr gutem Licht ) und bei Sportaufnahmen. Auch mit dem P1650 dauert es meiner Meinung nach sehr lange bis der Autofocus scharf stellt. Ich habe auch schon das SEL50F18 und das Sigma 60mm f2,8 DN versucht ( wg. der besseren Lichtstärke für Lowloght ) aber auch Diese ( besonders das Sony ) sind sehr langsam im Autofocus. Auch ist die Bildqualität mit meinen Linsen im Lowlight-Bereich nicht gerade die Beste und auch hier ist der Autofocus für mich ein Ärgernis. Ich hatte nun zum testen eine Panasonic GF6 in der Hand ( mit dem Powerzoom H-PS14042AE-K und dem Lumix G X Vario PZ 45-175mm ) und war von der Autofocusgeschwindigkeit begeistert. Auch das Auslösen per Touch auf einen bestimmten Bildbereich hat mir sehr gut gefallen. Die Bildqualität war, subjektiv betrachtet, mit diesen Linsen genauso gut wie mit der NEX. Was mir ebenso wie bei der NEX aufgefallen ist, ist dass die Bildqualität bei wenig Licht mit diesen Linsen nicht die Beste ist; aber im Gegensatz zum NEX-System gibts hier ( bezahlbare ) Linsen wie das Zuiko Digital 45 mm 1:1.8, das Pansonic 20mm Pancake oder auch die ganzen Sigmas ( obwohl ich zu allen diesen nichts über die Focusgeschwindigkeit sagen kann ). Nun meine Frage: mache ich was falsch, habe ich doch irgendwie recht und soll ich das System wechseln oder warten bis ( bezahlbare ) schnellere NEXen herauskommen ? Ich wäre froh wenn Ihr mir eure Meinung dazu sagen würdet ! Danke!
  10. Hallo zusammen, auch auf die Gefahr, dass ich mich jetzt lächerlich mache. Aber das beschäftigt mich nun schon ne ganze Weile. Und da die Fujis nun das Fokus Peaking bekommen haben und sony mit der NEX FF was Interessantes (wenn wohl auch leider recht Hässliches) herausbringt, spiele ich mit dem Gedanken, mich wieder in Richtung Spiegelloser zu bewegen. Also, dieser liebe Fokus Shift bspw. vom Zeiss Sonnar 50/1.5 führt bei Messsuchern wie der Leica M je nach Kalibrierung bei bestimmten Brennweiten zu einem Fehlfokus. Dies liegt meines Wissens am Messsuchersystem (richtig?). Wie schaut das nun also mit ner adaptierten Linse an einer Spiegellosen aus? Hier wird doch die Schärfe direkt auf dem Sensor gemessen (richtig?) und demzufolge müsste doch der Fokus Shift behoben sein - so à la WYSIWYG? Oder habe ich da jetzt was grundsätzlich nicht verstanden? (Danke für Hilfe & Belehrungen )
  11. Die Sufu hat zwar kein Ergebnis ausgespuckt, aber wenn es das Thema schon gibt, diesen Beitrag der Wiederverwertung zuführen (in die Alt-Thread-Tonne). Wer am Pin 3 und 10 des Steckverbinders fürs Zubehör den Impuls für einen externen Blitz abnimmt, wird feststellen, daß die Synchronzeit nicht mehr auf eine 160stel Sekunde limitiert ist. Eine 250stel ist sicher möglich, bei 1/400 hat man leichte Abschattungen durch den Verschluß. Erst bei 1/500 ist der Verschluß deutlich zu erkennen. Eine Bastelei am Steckverbinder ist nicht zu empfehlen und auch der kleine Zubehörblitz vergrämt ("Ein reiner Problemblitz", würde Ditsche sagen) einem das Geschraube mit 200 gebunkerten Volt im Kondensator. Einen Zubehörschuh gibt es für ein paar Euro auf Auktionsportalen. So, ich werde jetzt noch ein bißchen Blitzdingsen.
  12. Hi Ich stehe vor der Entscheidung welche Objektive ich mit in den Urlaub nach Thailand mitnehmen soll. In 2 wochen geht es los. 4 Tage Bangkok 6 Tage Koh Samui und 6 Tage Koh Phangan. Was ich gerne fotografiere? mhh eher Street und Portrait. Aber natürlich dürfen Landschaftsaufnahmen nicht fehlen. Meine Kamera Sony Nex 5N Zur Auswahl stehen: SEL 50 1.8 Minolta MD 50 1.7 Minolta MD 50 1.4 Minolta MD 135 3.5 Sigma EX 19 2.8 Sigma EX 30 2.8 Maximal möchte nur drei max mitnehmen. Mich reizt es die MD 50 1.4 mitzunehmen. Wegen Lichtstärke und Bokeh . Aber dann fehlen mir OSS und AF von der SEL. Schon mal vielen dank für eure Antworten.
  13. rapoxy

    Weg ist Sie.

    Ich meine die Sonne. Schnell das Altglas von Zeiss, sel1855, und Sig.19mm mal Angeflanscht. Zum Testen. Die Sonne zeigte sich ja noch nicht so Oft dieses Jahr. Die Nex habe ich erst 2 Wochen.
  14. Sende ich Euch Allen. Ein Wort zu mir. In den 80 ern habe ich mit einer Porst angefangen danach sehr lange eine Yashica sogar Halbautomatik Rumgeschleppt. Quelle war auch dabei. Als dann die ersten Digitalkameras herauskamen bin ich gleich umgestiegen. Es folgen viele Modelle meist Konica Minolta. Später dann die Ixus Serie von Canon. Ich habe sie alle gehabt. Bis zur Ixus 500. Dann waren die Sony Cyber-Shot an der Reihe. DSC-H1, H2, H5 und die DSC HX1. Die DSC HX1 ist noch immer in meinem Besitz. Sie macht einfach tolle Bilder. Eine Nikon 3100 hatte ich auch noch, aber die Bildqualität war nicht wesentlich besser als bei der HX1. Tja und wie das so ist. Wozu gibt es Ebay. Aber: Es gibt sie Doch, die Liebe auf den ersten Blick. Sie stand in einer beleuchteten Vitrine und lächelte mich an. Ich schaute zurück. Das war sie, eine Sony Alpha Nex 3 ganz in Silber. Ich fragte den Verkäufer ob ich sie mal Anfassen dürfte. Ok sie lag gut in meiner Hand. Aber die Auslösesumme mit 499 € schreckte mich ab. Vor 3 Tagen schlenderte ich wieder an der Schönen vorbei. Es war der Samstag vor Ostersonntag. Runtergesetzt auf 349 €. So und jetzt habe ich sie. Und die ersten Probeaufnahmen haben mich Überzeugt. Einen Blitz braucht dies Kamera nicht. Selbst bei iso 1000 kein Rauschen. So jetzt schaue ich nach einem Macro Objektiv und einem Weitwinkel. Aber die Preise Dann muss halt ein Adapter her, da ich noch einige Objektive mit Pentax PK Bajonett habe, Revuenon aber praktisch im Neuzustand. Und ein 50er Tessar von Carl Zeiss. Leider die Ost Version. Wenn jemand Tipps für mich hat immer her damit, ich bin nicht mehr auf dem Laufenden. Viele Grüße Peter
  15. Hallo zusammen;)! Ich bin gerade stolzer Besitzer einer Nex 6 geworden. Mein Wunsch ist ein 35mm 1:1,4 Objektiv an die Kamera zu montieren, weil ich damit gerne Videos machen würde. Hat jemand hier schon Erfahrung gemacht oder ist die Idee eher ein bisschen abwegig;)?! Welches Objektiv denkt ihr, dass ich benutzen könnte? (AF nicht benötigt). Günstig sollte es auch sein, wenn möglich:))! Danke schon mal!
  16. Im Nachbarthread 'Playmemories Apps - langsam reicht's!' gab es einigen Missmut, wozu man das Zeug überhaupt braucht usw. Genau diese Frage möchte ich hier mal klären. Vielleicht hilft es manchem nachzuvollziehen warum andere wiederum Apps als wichtig erachten. Deshalb bitte, bitte! Hier nicht die Sinn-Frage klären, sondern einfach mal App-Ideen skizzieren! Ich denke zwar nicht, das Sony unsere Ideen jemals aufgreift oder die wirklich ihre Schnittstelle freigeben. Aber das 'spinnen' kann ja auch Spaß machen ;-) Den App-Verfechtern wünsche ich deshalb viel Spaß beim imaginären App erdenken... ...allen anderen beim Lesen und - meinetwegen Kopfschütteln. Ich fange mal an: "Expose to the right": Ich lese in viele Workflows, dass sich Leute das Histogramm anschauen und auf ganz rechts also ohne Verluste maximal überbelichten. Das ist doch ein Algorithmus und algorithmen kann die Kamera selbst. Könnte also eine App werden. "Expose optimal": Bei den Video Experten habe ich was vom Flaat-Profil gelesen. Wenn ich das richtig verstanden habe geht es darum die Farbumfänge/Kontraste soweit herunterzuschrauben, dass ich möglicht auch weite Kontrastumfänge der Bilder in die Schmalen 8Bit Codecs bekomme. So etwas ähnliches kann ich mir auch für Fotos vorstellen. Mann stellt mit Hilfe von Kontrast und Belichtungszeit das Histogramm immer so ein, dass es den kommplett möglichen Umfang einnimmt. Damit bekommt man maximale Farbauflösung bei Motiven mit geringem Kontrastumfang und maximalen Kontrastumfang (bei geringerer Farbauflösung) bei Motiven mit hohem Kontrast. Wir lassen also nicht höhen oder Tiefen ausfressen, sondern "alles ein klein wenig". "Custom Auto ISO": Vielen ist bei der Nex 6 der Auto Iso zu agressiv. Zu schnell bei 3200, statt 1600. Wie wäre es mit einer App, bei der man die Agressivität einstellen kann? Klar, so etwas könnte auch in die Firmware. Aber ich denke da werden wir auch ewig warten ;-) Weitere Anwendungen "Stacking", vielleicht gleich mit Korrektur für Sterne, ... aber solche Sachen beschreiben andere bestimmt viel besser. Dann legt mal los. Es gibt keine blöden Ideen. Alles ist erlaubt. Ich bin gespannt!
  17. Hallo liebe Forengemeinde, wie sehen eure Einstellungen für Langzeitbelichtungen aus natürlich mit Stativ auf unbewegte Objekte? Langzeit-Rauschminderung (Aus) Hohe ISO-RM (Niedrig) SteadyShot (Aus) Objektivkompensation: Verzerrung (Aus) Automatischer Langsamer Verschluss (Aus) Gerade bei solchen Aufnahmen sollte man in RAW Format aufnehmen und manuell fokusieren (zumindest DMF nutzen). Habt ihr weitere Tipps oder Ideen um das maximale aus den Bildern herauszuholen? Welche Nex-Objektive/ Fremdobjektive (ist klar Motivabhängig jedoch bspw. mit hoher Lichtstärke wie das Sel24F18 oder reicht das Kit) würdet ihr nehmen?
  18. Wie wichtig ist das Vorhandensein eines Bildstabilisator in einem (Weitwinkel -) Objektiv - bei Nutzung für FOTOS, wenn die Kamera keinen Stabi besitzt ?
  19. Hallo Leute, ich habe vor mir eine Systemkamera zu kaufen. Bei Me***** gibt es zur Zeit eine Sony Alpha 5000 für 379€ im Angebot, im Internet bekommt man sie für min. 399€. Jetzt habe ich aber gesehen dass der direkte vorgänger, Sony NEX-3N, für 270€ verfügbar ist. Sollte ich lieber ein paar Euro mehr für die Alpha 5000 investieren? Zur Info: ich bin Einsteiger in sachen Fotografie, ich benötige die Kamera für Motorsport aufnahmen (Motocross, GT Masters usw.). Gibt es vllt. bessere alternativen im Preisbereich bis 400€? Grüße Pirell
  20. Hallo zusammen, ich bin neu in der Welt des Fotografierens und habe mir vor kurzem eine Sony Nex-6 mit dem Kit-Objektiv (16 - 50 mm) gekauft. Soweit bin ich auch zufrieden damit. Heute habe ich ein altes Tokina 28 - 70 mm Objektiv (f 1:3.5 - 4.5) gefunden. Das gehörte wohl mal zur Spiegelreflex-Ausrüstung meiner Eltern, der Rest wurde irgendwann mal geklaut. Jedenfalls würde sich ja die Möglichkeit anbieten das Objektiv mittels Adapter an die Nex anzuschließen (es hat sich wohl damals um eine Minolta gehandelt, jedenfalls hat das Objektiv einen "M/MD"-Anschluss). Bevor ich mir jetzt aber blind irgendein Adapter kaufe wollte ich hier vorher noch ein paar Fragen dazu stellen: 1.) Ich kenne mich bisher kaum mit Objektiven aus und weiß daher mit dem Namen Tokina nichts anzufangen. Daher würde ich gerne wissen: Ist das Objektiv überhaupt zu gebrauchen oder lohnt es sich der ganze Aufwand überhaupt nicht? (Im Anhang sind auch noch 2 Fotos des Objektives, vll. erkennt das ja jemand) 2.) Gibt es bestimmte Eigenschaften (außer der Verarbeitungsqualität) auf die man beim Kauf eines Adapters achten muss? Würdet ihr ggf. ein bestimmtes Adapter empfehlen? 3.) Die Frage ist jetzt vielleicht etwas dumm, aber ich weiß es ehrlich gesagt nicht: Ändert sich durch das Verwenden eines Adapters die Brennweite des Objektivs? Oder anders formuliert: Stimmen die Angaben auf dem Objektiv bei Verwendung eines Adapters überhaupt noch? Immerhin ändert sich ja der Abstand zwischen den Linsen und dem Sensor dadurch. Schonmal vielen Dank im Voraus für hilfreiche Antworten! Gruß, Patrick
  21. Hallo, ich werde nächste Woche berufl. nach Indien reisen und auch wahrscheinlich zwischen drin etwas Freizeit in Mumbai haben. Will nur genau ein Objektiv mitnehmen. Zu welchem würdet Ihr mir raten? Zur Auswahl habe ich: Sigma 19mm Sony SEL50F18 Tamron 18-200 Sony 18-55 (Kit) Ich tendiere derzeit zum Sigma 19mm. Was meint Ihr? Schon mal herzlichen Dank vorab für entsprechende Meinungen! P.S.: Kamera ist die NEX 7
  22. Hi all... ...habe seit ein paar Tagen eine Nex5 mit dem 18-55. Beim einschalten und beim ausschalten macht die Kamera manchmal ein recht hohes, surrendes und deutlich hörbares Geräusch. Ist dies normal? Ich weiß leider nicht, ob es von Anfang an so war oder erst seit dem Update auf v4 oder irgendwann dazwischen angefangen hat. Da ich die Kamera noch zurückgeben kann würde ich gerne wissen, ob eure NEX auch dieses Geräusch macht und eventuell eine Erklärung, was das ist. Dank und Grüße
  23. Hallo zusammen, (Vorspan) in Kürze möchte ich meine erste Kamera mit austauschbaren Objektiven (und meine zweite überhaupt) kaufen. Meine Entscheidung wird vermutlich auf die Olympus E-PL3 oder die Sony NEX 5N fallen. Im Forum ist oft zu lesen, dass die Low-Light-Eigenschaften der NEX-Kameras besser sind. Wenn ich die Liste der verfügbaren Objektive sehe, haben die mFT eine deutlich bessere Auswahl an lichtstarken Objektiven (habe kein verfügbares Objektiv für NEX besser als f2.8 gefunden). Meine Frage: Wieso sind NEX-Kameras besser bei Low-Light, wenn die Objektive der mFT lichtstärker sind? Was möchte ich tun? Auch bei Dämmerung und auf Feiern fotografieren und dabei eine gute Bildqualität erhalten. MfG, maFra PS: Eine Suche nach Low Light zeigt leider sehr sehr viele Beiträge, die nicht meine Frage beantworten.
  24. Hallo in die Runde, hat jemand von euch Erfahrungen mit den Adaptern von Fotodiox gesammelt ? Fotodiox Sony Alpha DSLR Lens to Sony Alpha Nex Adapter-10LA-SNY-NEX Sind ja zumindestens preislich sehr attraktiv zu den Sony-Adaptern La-EA1 / 2. Wie ist diese Alternative qualitativ zu bewerten? Vielen Dank für eure Meinungen vorab.
  25. Hallo ich suchte ein zweites objektiv für meine nex 5. Weil das 18-55mm Objektiv,zwar für den anfang gut geeignet, aber jz langsam langweilig wird habe ich mal nachgeschaut was es für andere Objektive gibt. Und da bin ich auf dieses hier gestoßen : Tamron AF 70-300mm 4-5,6 Di LD Macro 1:2 digitales Objektiv Ich hebe es bei amazon gefunden. Und nun zu meiner frage funktioniert dieses Objektiv an der nex 5 ohne Adapter ? Hat vielleicht sogar schon jemand erfahrung mit diesem Objektiv ? Danke im Vorraus Gruß TheJoker P.s. ignorriert die Rechtschreibfehler
×
×
  • Create New...

Wir hatten schon den Sekt kalt gestellt und die Häppchen rausgeholt – es ist so schön und spannend, neue Mitglieder begrüßen zu dürfen…

Im Ernst: Wir freuen uns über neue Mitglieder!

Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Admin hier im Systemkamera Forum. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

Wir haben eine Menge zu bieten:

Wir freuen uns auf Dich!

Jetzt kostenlos registrieren!