Jump to content

All Activity

This stream auto-updates     

  1. Past hour
  2. Das würde auch gut in den Tierkinder-Thread passen.
  3. Das erinnert mich sehr an die 1980er Jahre, als solche Kleinanzeigen in größerer Zahl in den damals noch relativ neuen Stadtmagazinen (z.B. der Zitty in W-Berlin) zu finden waren — unter Angabe von Datum, Uhrzeit und U-Bahn-Linie. „Du hast mich so nett angelächelt, und ich habe mich nicht getraut, dich anzusprechen …“ Nein, meine Frau habe ich anders kennengelernt. Sie hat sich getraut …
  4. Das würde zu Tamron passen - das nächste Zoom mit 28mm untenrum. Auch wenn das sicher gerade für Travelfotografen eine hochinteressante Linse wäre. Aber ich habe schon beim 28-75 nicht verstanden wieso keine 24mm und dafür 200€ teurer.
  5. Hallo @RoDo, da hast du dir ja eine Menge Arbeit gemacht! Inzwischen habe ich die wesentlichen Teile der Textdatei überflogen und werde vermutlich heute abend das Skript auch ausprobieren. Vorab hätte ich noch eine Frage: In meiner Kamera ist seit ihrer Anschaffung die Normalzeit (Winter-Zeit) eingestellt. Mein Windows 8.1 PC stellt sich aber automatisch auf Sommerzeit um. Wie verhält sich hier das Script oder was muss ich beachten?
  6. Da wäre dann ganz interessant, ob die 2,8 wie bei so vielen anderen wieder nur eine Alibi-Lichtstärke ist und man kurz über den 28mm schon bei 4 ist und ab ca. 85mm bereits bei 5,6.
  7. Ich bin jemand, der eine Marke nicht nur danach beurteilt, mit welchem Stahl der Schraubenzieher oder ein Messer hergestellt wurde. Eine Kamera ist für mich mehr als nur ein Werkzeug. Bei nur leichten technischen Unterschieden bewerte ich schon die Historie. Und da haben Olympus, Nikon, Pentax, Fuji und Canon schon einiges geleistet, angefangen in der Analogzeit. Und ich scheine nicht alleine zu sein. Die Verbundenheit zu einer Marke und zu einem System ist verbreiteter als mancher hier denkt. Ich kann verstehen, wenn man seine liebgewonnene DSLR nicht so leicht aufgibt, oder wenn doch, zumindest bei seiner Marke bleibt. Also, Nikon wird sich von dem Schnupfen erholen, Olympus wird nicht sterben und Pentax wird von den Toten auferstehen. 😎
  8. Es ist nicht gut bestellt um den Fichtenwald.
  9. Leider ist der Rüssel nicht scharf, Er war schnell unterwegs und im Gras untergetaucht.
  10. In erster Linie erinnert sie mich mit ihren Haaren an Janet Jackson, aber auch sonst kann ich das Foto recht gut mit dem Text assoziieren. Janet Jackson - Got Til It's Gone
  11. Die Orchideenwiese hat sehr unter der Trockenheit gelitten, das Knabenkraut ist kaum 10 cm hoch.
  12. So ist es - immer noch fotografiert die Nutzerbasis von Canon und Nikon zu weit über 90% mit Spiegelreflex - aber nicht nur versierte Natur- und Sportfotografen, ob Profis oder nicht, sondern auch viele Einsteiger - aus dem simplen Grund, weil Einsteiger-DSLR mit Kitobjektiv immer noch billiger sind als viele DSLM. Das ist aber die Gegenwart - vieles, ja alles spricht dafür, dass die Zukunft spiegellos sein wird. Zu gross sind einfach die technischen Vorteile. Aber dieser Wandel kommt nicht über Nacht, er wird sich über ein Jahrzehnt hinziehen. Das elektronische Sucherbild ist übrigens schon heute dem optischen Prisma-Sucher weitgehend überlegen; also an ihm liegt es kaum, dass viele nicht so schnell wechseln. Es sind die anderen von dir genannten Gründe.
  13. Dieser Hund war das Beste das Gott mir je vergönnt war. R.I.P. Give Me Water - John Forte & Valerie June
  14. Dieses Schild sollte man wohlmöglich ernst nehmen, denn die folgende Senke ist mE nur mit dem richtigen Können und Material in Angriff zu nehmen. A7III | Tamron 17-28 | ISO100 | 1/2000s | f/2.8 | 26mm
  15. Es kommen wieder Sperrlinge in den Garten, waren sehr lange nicht mehr da.
  16. Today
  17. Du solltest den File haben, war in dem Zip-File wo auch das U-Bahn Bild drin war. https://www.systemkamera-forum.de/topic/121582-panasonic-lumix-gx9/page/36/?tab=comments#comment-1724587 Mach es mal Quick&Dirty und wenn Du willst mit dem Aufwand (in 3 Programmen?) wie bei dem anderen, bin gespannt. _ Hier eines wo ich gerade mit rumgespielt habe: Das erste aus CR wo ich mehr Zeichnung in den leicht überstrahlten Tisch bekommen wollte... und das JPG Aus CR ist es eine Idee besser durchgezeichnet, aber eigentlich nichts wofür Papa extra aufstehen müßte Bei Überstrahlungsgefahr mit wichtigen Motiven (zb im Urlaub) bin ich sonst aber sicherheitshalber auch bei JPG-Raw. Zu Fuji, ThorstenM, da hast Du den Vorteil das idR selbst die ooc-JPGs bei ISO3200 besser sind als die GX-Raws nach einmaliger Beabeitung in CR. ("einfach" d.h. nicht so ein Aufwand wie Micharl bei der UBahn gezeigt hat) Und was Aufhellungen angeht ist so eine drastische Bearbeitung wie oben im Thread meistens vermeidbar. Ein Beispiel was ich dazu in Erinnerung hatte. Im Org. total abgesoffen weil nur auf das Fenster belichtet - Mittagssonne im Oman! Aber die Schatten kriegst Du dann problemlos hoch ohne das es wie ein Rendering aus einem PC-Spiel aussieht
  18. Sehe ich ganz genauso. Wenn ich mir die Naturfotografenszene so anschaue, fotografieren gefühlt über 90% nachwievor mit DSLR von Nikon oder Canon. Einfach mal die Zeitschriften Naturfoto der letzten Jahre durchblättern und die Kameraangeben unter den Bildern lesen. Und bei Treffen und Workshops sieht es nicht anders aus. Warum setzt man in diesem Bereich nachwievor größtenteils auf DSLR? Ausgereifte Gehäuse, die In Sachen AF das leistungsfähigste darstellen, was z.Z. technisch möglich ist, vergleichsweise niedriger Energieverbrauch, große Produktpalette bei langen Telebrennweiten und eine bewährte Zuverlässigkeit, was den Einsatz im Regen angeht. Welche Auwahl hat man denn, wenn man eine spiegellose FF-Kamera will, die auch einen verregneten Tag am Eisvogelansitz ohne Probleme übersteht? Eine Sony...? Bleiben Nikon, Canon und Lumix S. Passende Teleobjektive, die ohne Einschränkung bzw. Adapter die volle AF-Leistung bieten? Bleibt: Nichts und es geht kaum ein Weg an der DSLR vorbei. Man darf auch nicht vergessen, dass es nachwievor nicht wenige Fotografen gibt, die mit einem elektronischen Sucherbild nichts anfangen können. Wie es im Bereich Sportfotografie aussieht, weiß ich nicht aber es würde mich nicht wundern, wenn o.g. Gründe hier genauso zählen. Gruß Heiko
  1. Load more activity
  • Newsletter

    Want to keep up to date with all our latest news and information?
    Sign Up
×
×
  • Create New...