Jump to content

Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Letzte Stunde
  2. Gestern
  3. Du hast den WA ein wenig kühl gewählt, ansonsten ist die Schärfe TOP. Sumpfmeise von Vorgestern:
  4. Es gibt Lichtleiter und alle Formen von Nahfunk. Stecker war früher.
  5. Ich bekomme leider Dein Bild nicht gelöscht, muss es also mit zitieren. Kleinkram, Kleinkram...Es geht auch ohne Bild. (Text selber kopieren mit Copy und Paste, Google es, wenn Du das neumodische Zeugs nicht kannst) Wenn ich Deinen Beitrag richtig verstehe, (falsch verstanden) wünschst Du Dir eine Kamera von der Größe (falsch) und dem Preis (falsch) der neuen X, aber ohne deren Features.(falsch) SIE MUSS KLEIN; LEICHT UND MULTIFUNKTIONAL SEIN Denn Dein Traum von der Modulkamera ist nicht in der Größe der derzeitigen kleineren MFT (falsch), vermutlich auch nicht mit APS und KB zu realisieren.(Die Olympus Air war eine vollständige Kamera) Die nötigsten Bauelemente sind in irgendeinen Ecke innerhalb des Gehäuses rund um den Sensor gepackt, das spart Platz.(falsch, am Griff) Es zum Modul umbauen verdoppelt schnell den Raumbedarf.(falsch, warum sollen die jetzigen Bedienelemente an einem Griff, wie jetzt auch, an einem abnehmbaren Griff mehr Platz einnehmen??) Mech. und el. Kontakte kosten Raum und sind Störquellen (falsch). Objektive sind kleiner, leichter zu tragen und einfacher anzubringen als Module. (Ich habe doch gesagt, daß ein einzelnes Bodymodul ohne Griff viel kleiner ist als eine weitere vollständige Kamera. Und wenn man das an eine vorhandene Komponentenkamera andockt, ist es nur halbe Größe mehr.) Die Modulanschlüsse müssen robust, stabil und langlebig sein, das bringt Gewicht. (wer sagt das?) Das ganze System geht auf Kosten der Handhabung, (aber die Handhabung wird besser, weil man die Griffe dort anbringen kann, wo man sie braucht) die Bedienelemente werden mit Rücksicht auf Anschlüsse und Kupplungen irgendwohin verlegt.. (falsch, siehe oben) Ich habe (als einer der wenigen) einen KB-Modulsystem-Versuch in der Schublade liegen, die Rollei 2000. Was bei den Sechsmalsechsern gelang, ist bei KB und kleiner nicht mach- und handhabbar, die Kompromisse sind zu groß. (Bist Du Designer oder Ingenieur oder nur Schwarzseher?) (Ich vermute stark nur letzteres) Erinnerst Du Dich an die Hasselblad Panoramakamera? Sie war ein Erfolg, weil Fotografen lieber gut bedienbare Spezialisten als fummelige Universalisten kaufen. (grandioses Fehlurteil. Nach Deiner Theorie wären die neuartigen Handykameras nie ein Erfolg gewesen. Seit vielen Jahren werden damit mit Abstand die meisten Fotos gemacht und 2 Millionen Apps machen aus dem Smartphone die multifunktionalsten Instrumente, die es auf der Welt gibt. Die Menschheit liebt Multifunktionalität...) (wenn alle Menschen so wären wie Du, wäre die Menschheit noch mit Fell um den Bauch in der Höhle)
  6. wie soll das funktionieren? Du begrenzt ISO bei 400 ... wenn 1/20s eingestellt wird, würde das bedeuten, dass der ISO Wert um 2 Blendenstufen angehoben werden müsste, damit 1/80s geht. Sprich: Du wärest bei ISO 1600 Aber wie wäre es mit einer anderen Lösung? Stell doch statt F11 einfach F8 ein, geh mit der Begrenzung von 400 auf 800 hoch (zwischen den beiden Werten sollte man bei einer aktuellen Kamera praktisch keinen Unterschied sehen) .. damit hast Du Deine zwei Blendenstufen gewonnen. Ansonsten wäre noch M mit Auto ISO eine Möglichkeit (kann das die Canon?) oder halt Blendenautomatik
  7. Und wenn ich bedenke, welche Probleme die Übermittlung von DV-Signalen über störanfällige Steckkontakte mit sich bringt... Ganz abgesehen von den Beschränkungen für die Optimierung der Topologie von Platinen.
  8. Soweit ich mich erinnnere habe ich hier lediglich die Tonwerte etwas gespreizt und den Kontrast etwas erhöht.
  9. Über den Dächern von Paris E-PL7 mit Oly Superzoom 14-150 @ 54 bzw. 34 mm LG Stefan
  10. Das Problem ist die Phantasielosigkeit der Anbieter und der Kunden. Siehe oben.. hihi
  11. Spitzenbild! Hast Du in der EBV noch was für die Kanten getan?
  12. Hier jetzt noch mal das Ganze, reduziert auf eine Höhe von 900px und vom Forumsserver wieder für jeden Empfänger nach seinem Maß vergrößert Die senkrechten Streifen und der Farbenknatsch kommen von der Lampe
  13. Nochmal Bremerhaven, Nebel und Gegenlicht!☺️ E-M1 mit ZD14-54 (FT) @ 29mm LG Stefan
  14. Was die Kamera noch auf der Karte hatte, war nicht exakt das MP4, das ich bisher verarbeitet habe, sondern ein anderes aus der gleichen Serie mit leicht verändertem Bildwinkel. "Irgendwie" konnte ich die Cam jetzt dazu bewegen, dieses MP4 mit ihren Bordmitteln zu stacken - das konnte ich dann auch regulär von der Karte laden. Ich habe davon ebenfalls einen 100%-crop gemacht: Das bleibt nun doch in der Qualität deutlich hinter den Ergebnissen aus Helicon zurück. Aber es ist immer noch erstaunlich, welche Rechenleistung die kleine Kiste aufbringt - schließlich hat sie ja auch noch anderes zu tun.
  15. Cooler Thread, @grapher geht's da wohl so wie mir - ich kann diesem ewigen Analystengequatsche nichts abgewinnen. Die einen sind anscheinend pleite, die anderen müssen sicherlich bald dicht machen, den Dritten droht von selbsternannten Propheten der Untergang, wie wäre es, wenn ihr ne Kamerauntergangs-Sekte aufmacht?! Ich lese in solche Threads eigentlich überhaupt nicht rein, wundere mich aber schon sehr, wie viele Klicks und Antworten solch ein Thema in kürzester Zeit erreicht, während Bilder-Galerien zeitweise verwaisen. Aber ist ja klar, dass in nem Kameraforum kaum über Bilder gequatscht wird. Dafür umso mehr von selbsternannten Fantasie-Marketingstrategen über die Zukunft der wirtschaftlichen Sparte ihres Kameraherstellers oder der des Forenkollegen. Ich glaube, ich bin hier im Forum oftmals nur so umgeben von Vorstandvorsitzenden sämtlicher Kamerahersteller. Viel Spaß noch beim Diskutieren, ich tauch dann mal wieder ab in die Vogelwelt ….
  16. Wenn es noch um die Frage des ein/ausschalten vom Peaking geht: ich kann im Menue meiner a7riii eine Taste mir der Option: "KantAnh.anz.-Ausw." belegen. Damit lassen sich die farblich unterlegten Kanten ein bzw. ausschalten wie oft man möchte. Die Lupe muss aber z.B durch leichtes antippen des Auslösers zurückgesetzt werden.
  17. Kleinkram hat mit seiner Analyse vollkommen recht. Mehr Worte muss man über diese Träumereien eigentlich nicht verlieren. Lösungen für Dinge wo keine Probleme sind.
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen
  • Newsletter

    Möchtest du immer über unsere Neuigkeiten und Informationen auf dem Laufenden gehalten werden?

    Anmelden
×
×
  • Neu erstellen...