Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'canon'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Spiegellose Systemkameras
    • News, Ank├╝ndigungen und Ger├╝chte
    • Kaufberatung
    • Olympus OM-D / PEN / Lumix G - Micro Four Thirds
    • Sony Alpha E-Mount Forum
    • Nikon Z Forum
    • Canon EOS
    • L-Mount Forum
    • Andere Systemkamera Hersteller & andere Systeme
    • Smartphone-Fotografie
    • System├╝bergreifende Diskussionen
  • Bildbearbeitung & Video
    • Bildbearbeitungs-Software
    • Bildbearbeitung allgemein
    • Video
    • K├╝nstliche Intelligenz und Fotografie
  • Foto-Forum
    • Menschen
    • Akt-Fotografie
    • Landschaft
    • Architektur
    • Tier & Natur
    • Reisen, L├Ąnder, St├Ądte, Regionen
    • Sport
    • Technik & Industrie
    • Sonstiges
    • Bildkritik ausdr├╝cklich erw├╝nscht
  • Systemkamera-Forum intern
    • Newbies / Anf├Ąnger & Vorstellung

Calendars

  • Community Calendar
  • Online Events

Product Groups

  • Premium Mitgliedschaft
  • Systemkamera eBooks

Categories

  • Lumix G
  • Olympus OM-D / PEN
  • Sony Alpha E-Mount
  • Fujifilm X / GFX
  • L-Mount (Lumix L / Leica SL / Sigma)
  • Andere Hersteller
  • Suchanzeigen

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


Member Title


Biografie


Wohnort


Interessen


Beruf

  1. Vor einiger Zeit habe ich mich f├╝r Wildlife und extremere Landschaftsaufnahmen auf die Suche nach einem Telezoom begeben. Meine Ausfl├╝ge in den Supertelebereich haben mich zun├Ąchst zum Sigma 150-600mm Contemporary mit EF-Mount gef├╝hrt. Ich hatte mir dieses im Kit mit dem 1.4x Telekonverter gekauft und mit dem Sigma MC-11 an meiner A7III betrieben. Es folgte Ern├╝chterung: Zum einen ist die Sch├Ąrfeleistung bereits ohne TK eher mittelpr├Ąchtig, sodass ich das Gef├╝hl hatte, dass ein Tele mit k├╝rzerer Brennweite - aber daf├╝r scharf abbildend - gecropped zum gleichen Ergebnis gef├╝hrt h├Ątte. Mit dem TK kommt man zwar auf 840 mm, aber die Abbildungsleistung sinkt erneut und der AF wird noch unschl├╝ssiger. Ohnehin funktioniert der AF mit dem TK am langen Ende nur ab der A7III. Der AF der A7II streikt hier. Hinzu kommt, dass das Sigma wirklich riesig gro├č und schwer ist, weshalb es nie den Weg in meinen Fotorucksack gefunden hat. Das Tamron ist allen Tests nach, die ich so gelesen habe, keinen Deut besser. In den Au├čma├čen ist es eh praktisch identisch. Dann gibt es da noch die Sports-Variante des Sigma, die dem Contemporary unterm Strich lediglich den Staub- und Spritzwasserschutz voraus hat - daf├╝r bezahlt man mit noch h├Âherem Gewicht und entsprechenden Packma├čen. Sony bietet im bezahlbaren Bereich das 100-400mm GM und das 200-600mm G an. Beide sollen optisch sehr gut und der AF, da nativ, sehr flink sein. Das 200-600mm ist mir aber zum Mitnehmen ebenfalls zu gro├č. Das 100-400mm bleibt auf meiner Einkaufsliste, da es vergleichsweise kompakt und optisch top ist sowie eine sehr kurze Naheinstellgrenze hat. Bis dato war es aber mir f├╝r mein begrenztes Einsatzszenario zu teuer, da ich auch noch das 70-200 GM habe, was die meiste Arbeit im ├╝berschneidenden Brennweitenbereich der beiden Gl├Ąser ├╝bernimmt und dabei nat├╝rlich deutlich lichtst├Ąrker ist. Als st├Ąndiger Begleiter im Rucksack ist das 100-400mm aber auch schon grenzwertig gro├č und schwer. Daraufhin hatte ich mir ├╝berlegt, f├╝r das 70-200mm den TK anzuschaffen. Damit h├Ątte ich aber ebenfalls wieder eine gewichtige und sperrige Variante. Au├čerdem ist der TK sehr w├Ąhlerisch, was die kompatiblen Optiken anbelangt. Am 70-300mm G l├Ąsst er sich z.B. leider nicht nutzen; mal ganz abgesehen davon, dass dieses dann doch sehr dunkel w├╝rde. Die universellere L├Âsung f├╝r meine Zwecke: ein APS-C-Body. Durch den Cropfaktor hat man umgerechnet einen 1,5x TK ohne Lichtverlust und daraus resultierendem langsameren AF. Wegen des sogar der A7III ├╝berlegenen AF habe ich mich f├╝r die A6400 entschieden, die mich letztlich nur wenig teurer kam als ein TK. Damit bin ich auch frei in der Wahl des Objektives. Das erkauft man sich mit der gr├Â├čeren Sch├Ąrfentiefe (beim Supertele f├╝r meine Zwecke unerheblich) und nat├╝rlich mit st├Ąrkerem Rauschen. Derzeit bin ich mit dem Canon EF 70-300mm f/4-5.6 IS II USM adaptiert am MC-11 unterwegs. Das 70-300mm ist in meinem Portfolio die schnellste adaptierte Canon-Optik (z.B. auch schneller als das 135mm f/2.0L). Das Highlight ist aber definitiv die Sch├Ąrfe, insbesondere am langen Ende. An FF wie an APS-C gleicherma├čen. Optisch steht es dem doch deutlich teureren L-Pendant nicht nach. Der Fokusrahmen geht nat├╝rlich - wie bei allen adaptierten Canon-Linsen - nicht bis in den Randbereich. Mich w├╝rde mal interessieren, wie es sich gegen das 70-300mm G schl├Ągt. Das Sony ist schlie├člich rund 2,5x so teuer. Das SEL70300G scheint aber doch deutlich besser zu sein, als zun├Ąchst (auch in Tests) kolportiert. Hier ein paar Beispiele vom Canon an der A6400: 70mm f/7.1 1/400s ISO100 300mm f/5.6 1/500s ISO100 300mm f/5.6 1/500s ISO800 300mm f/8 1/60s ISO100 100%-Crop
  2. Ihr wollt das Canon EOS RP System testen? Die Canon City Tryouts bieten euch genau diese M├Âglichkeit. Alles was ihr machen m├╝sst, ist euch f├╝r einen der sechs Standorte (M├╝nchen, D├╝sseldorf, Hamburg, Frankfurt, Berlin und Darmstadt) anmelden. Die Teilnahmegeb├╝hr von 20,- Euro fungiert als Gutschein und wird bei einem Kauf angerechnet. Weitere Informationen erhaltet ihr unter Canon.de/tryouts. Pressemitteilungen Canon:
  3. Guten morgen, Ich ├╝berlege mir von meiner Canon 450d DSLR auf die Sony Alpha 7iii DSLM umzusteigen. Aktuell habe ich jedoch ein recht gro├čes Zubeh├Âr f├╝r die Canon und w├╝rde dies gerne auch auf der Sony benutzen. Ich wei├č, dass man einen Zwischenring f├╝r Objektive eines anderen Herstellers ben├Âtigt um dies an der Sony Kamera zu befestigen. Nun meine Frage wie sich dies an der Alpha 7iii verh├Ąlt. Mein Objektiv welches ich am meisten benutze ist das CANON EF 24-105MM F/4 L IS II USM. Dieses w├╝rde ich gerne dann auch an der Sony montieren. Funktioniert dies beim Fotografieren und Filmen oder gibt es hierbei Probleme/Einschr├Ąnkungen/... Ich habe ├Âfters gelesen, dass einige Funktionen mit externen Hersteller nicht gehen oder man Probleme z.B. bei dem fokussieren hat. Hat da zuf├Ąllig auch jemand Erfahrung in wie weit dies dann st├Ârt oder unpraktisch ist? Mit w├Ąre ein kompletter Neuaufbau von meiner DSLR zu der Sony Alpha 7iii sonst viel zu teuer mit dem ganzen Zubeh├Âr und den ganzen Objektiven, etc. Vielen Dank schon einmal :-)
  4. Guten Tag! Ich bin Philipp und ich benutze seit ca. 2 Jahren eine Sony a5000. Jetzt m├Âchte ich mir gerne eine neue Kamera anschaffen und meine a5000 als zweite Kamera weiter nutzen. Da ich nur das Kit- Objektiv nutze, und bisher keine teuren Sony Objektive besitze, ist die Marke egal. Ich bin sehr zufrieden mit der Kamera und ich wei├č, dass man dank einer neuen, teuren Kamera keine besseren Fotos machen wird. Jedoch st├Ârt mich folgendes: Fehlender Sucher, kein Full Hd mit 60fps, kein Mikrofoneingang, kein Blitzschuh, Display mit niedriger Aufl├Âsung, nur ein Drehrad, d.h. verstellen von Blende und Shutter ist kompliziert und fummelig. Die neue Kamera sollte diese Punkte erf├╝llen. Ich bevorzuge einen Aps-C Sensor, bin aber auch offen f├╝r andere Voschl├Ąge. Au├čerdem h├Ątte ich gerne einen gro├čen Sucher, dieser ist mit einer der Gr├╝nde, warum ich mir nicht auf der Stelle eine a6300 hole. Ein Touchscreen w├Ąre auch ganz sch├Ân, muss aber nicht sein. Ich habe mir bis jetzt die Sony a6300/6500 und die a7 Reihe angeschaut. Au├čerdem die Canon 80d/m50. Ich w├╝rde mich aber auch ├╝ber andere Vorschl├Ąge freuen. Ich m├Âchte gerne Landschaften fotografieren, ab und zu auch Portraits, Makro, Tiere, Fashion und au├čerdem m├Âchte ich filmen. Sport ist eher unwichtig. Budget: ich m├Âchte inklusiv Kit-Objektiv nicht mehr als 1000 Euro ausgeben. Vielen Dank im Vorraus!
  5. Canon stellt mit der Canon EOS-Ra eine spiegellose Vollformat-Kamera vor, die sich aufgrund ihres Sensor-Designs besonders f├╝r die Astro-Fotografie eignet. Die wichtigsten Daten auf einen Blick: H├Âhere Lichtdurchl├Ąssigkeit f├╝r Hydrogen-Alpha-Wellenl├Ąngen (H╬▒) zum Bildsensor 4x Hydrogen-Alpha-Licht ├ťbertragung (im Vergleich zur EOS R) Vollformat-CMOS-Sensor mit 30 MP Bildprozessor DIGIC 8 Spiegelloses Design reduziert Ersch├╝tterungen, wenn die Kamera an einem Teleskop befestigt ist Erstklassige Low-Light-Eigenschaften Dreh- und schwenkbares Touchdisplay 4K-Videoaufzeichnung mit 10-Bit-Ausgang ├╝ber HDMI Die Canon EOS-Ra soll 2.769 ÔéČ kosten (UVP), der genaue Marktstart ist noch nicht bekannt. Update 11. November 2019: Canon hat einen sehr interessanten und ausf├╝hrlichen Artikel ver├Âffentlicht, in dem erkl├Ąrt wird, welche Vorteile die Canon EOS-Ra im Detail f├╝r die Astrofotografie bietet: https://www.canon.de/pro/stories/how-eos-ra-supercharges-astrophotography/ Bis zu den Sternen: Canon pr├Ąsentiert die EOS Ra ÔÇô eine spiegellose EOS mit Vollformatsensor f├╝r die Astrofotografie Die neue EOS Ra ist die derzeit einzige Astrokamera auf dem Markt, die 4K-Videoaufzeichnungen m├Âglich macht. Der neue Infrarot-Sperrfilter der spiegellosen Vollformatkamera erfasst zudem die vierfache Menge an Hydrogen-Alpha-Licht. Bei der EOS Ra handelt es sich um ein modifiziertes EOS Modell, das f├╝r die spezifischen Bed├╝rfnisse von Astrofotografen entwickelt wurde. Sie basiert auf der seit September 2018 erh├Ąltlichen EOS R und verf├╝gt ├╝ber dieselben Funktionen: Sie besitzt den schnellsten Autofokus der Welti sowie die F├Ąhigkeit, bei Lichtverh├Ąltnissen bis zu -6 LWii pr├Ązise zu fokussieren sowie einen Vollformat-CMOS-Sensor mit ca. 30,3 Millionen Pixeln und DIGIC 8 Bildprozessor. Kurzum: Beste Technologie, um die einzigartige Faszination des Weltraums und der Sternbilder erfassen zu k├Ânnen. Ein neuer Infrarot-Sperrfilter (IR-Filter) erm├Âglicht, dass noch mehr Hydrogen-Alpha-Licht (H╬▒) den Bildsensor erreicht. Die EOS Ra erfasst gegen├╝ber der EOS R die vierfache Menge an Hydrogen-Alpha-Licht. Damit lassen sich die deutlich roten Farbanteile diffuser Nebel im All einfangen, bei denen es sich um interstellare Staubwolken handelt, die haupts├Ąchlich aus Wasserstoff und Helium bestehen. Mit einer herk├Âmmlichen Kamera ist dies nicht m├Âglich, da die dort verbauten UV/IR-Sperrfilter genau jene Lichtanteile aus dem IR-Spektrum absorbieren, die diesen Nebeln ansonsten ihre typisch rote F├Ąrbung geben. hoher ISO-Empfindlichkeit, hoher Aufl├Âsung, schneller Daten├╝bertragung und exzellentem Belichtungsspielraum, was interstellare Bilder von hoher Qualit├Ąt zaubert. Im Gegensatz zu Kameras mit Sensoren von Fremdherstellern werden alle 30,3 Millionen Pixel der Kamera genutzt. Das bedeutet, dass kein Pixel ungenutzt bleibt und f├╝hrt dazu, dass alle relevanten Bereiche und Sterne zuverl├Ąssig erfasst werden. Sollte beim Anschluss an ein Teleskop nicht der gesamte Bildbereich des Sensors nutzbar sein, erm├Âglicht die EOS Ra auch das Aufnehmen in APS-C-Gr├Â├če mit ca. 11,6 MP (4.176 x 2.784 Pixel) oder mit diversen anderen Bildausschnitten. Himmlische Aufnahmem├Âglichkeiten Mit dem Dual Pixel CMOS AF verf├╝gt die EOS Ra ├╝ber eine Reihe von AF- und MF-Funktionen, mit denen auch bei wenig Licht Bilder von hoher optischer Qualit├Ąt gelingen. Die Autofokusempfindlichkeit von bis zu -6 LW wurde von der EOS R ├╝bernommen und wird sowohl mit RF als auch EF Objektiven erreicht. Bei der Verwendung am Teleskop sind Fokus-Assistenz-Funktionen wie Fokus Peaking und die Lupenfunktion praktische Helfer. Letztere bietet mit ihrer 30-fachen Vergr├Â├čerung somit die dreifache Leistung wie dieselbe Funktion bei der EOS R. Des Weiteren ist die EOS Ra mit ihren Video- und Zeitraffer-Funktionen auch die erste Astrokamera auf dem Markt, die eine Aufzeichnung in 4K-Aufl├Âsung erm├Âglicht. F├╝r jedes Szenario das passende Objektiv Die EOS Ra hat dasselbe Bajonett wie die EOS R: Es wurde entwickelt, um die M├Âglichkeiten bei der Objektivkonstruktion zu maximieren, wodurch ein grundlegend neues optisches Design der Objektive realisiert werden kann. Um das EOS System voll auszunutzen, steht ein Bajonettadapter in drei Versionen zur Verf├╝gung. Fotografen haben somit eine gro├če Auswahl an Objektiven und Teleskopeniii, die mit der EOS Ra verwendet werden k├Ânnen. Insgesamt sind mehr als 70 EF und EF S Objektiveiv f├╝r das innovative EOS R System verf├╝gbar. Bereits vorhandene Objektive lassen sich mit dem Adapter sogar um neue Funktionen erweitern, w├Ąhrend gleichzeitig die Leistung und Funktionalit├Ąt wie bei einer EOS DSLRv beibehalten wird. Durch den Canon Bajonettadapter kann der Anwender wie schon bei der EOS R das gew├Ąhlte Setup weiter nutzen ÔÇô unabh├Ąngig davon, ob er RF, EF oder EF-S Objektive verwendet. Das kompakte und leichte Design der EOS Ra erleichtert die Montage der Kamera am Teleskop. Durch die Kombination der bew├Ąhrten EOS Ergonomie mit neuen Bedienelementen bietet die Kamera viele moderne Steuerungsm├Âglichkeiten bei gleichzeitig vertrauter Bedienung. Zu diesen Funktionen geh├Ârt ein dreh- und schwenkbarer Touchscreen, der die Kamera auch f├╝r jene Fotografen komfortabel macht, die aus ungew├Âhnlicher Perspektive fotografieren m├Âchten. Hinzu kommt der Vorteil einer Lupenfunktion mit bis zu 30-facher Vergr├Â├čerung zur ├ťberpr├╝fung des Fokus. Mit dem elektronischen Sucher der EOS Ra nehmen Fotografen genau das auf, was sie sehen, mit der M├Âglichkeit, die Motive auch bei Dunkelheit klar zu erkennen. Die EOS Ra unterst├╝tzt die Verbindung mit der EOS Utility Software und der Canon Camera Connect App. Dies erlaubt die Fernsteuerung der Kamera ÔÇô entweder per USB oder kabellos. Ferngesteuerte Aufnahmen ÔÇô z.B. durch ein Fenster an einem kalten, klaren Abend ÔÇô und auch Zeitraffer k├Ânnen vom Nutzer so ganz einfach durchgef├╝hrt werden. Die Software steht kostenlos auf der Canon Support-Website zum Download bereit. Die Bluetooth- und WLAN-Funktionen der Kamera sorgen f├╝r eine einfache Verbindung mit einem Mobilger├Ąt und die ├ťbertragung von Bildern und Videos sowie f├╝r die Fernsteuerung der Kamera vom Smartphone oder Tablet. Au├čerdem lassen sich den Bildern exakte GPS-Daten vom Smartphone hinzuf├╝gen, um den Aufnahmeort zu dokumentieren. Die EOS Ra wird zu einem UVP von 2.769,00 ÔéČ erh├Ąltlich sein. EOS Ra ÔÇô Hauptleistungsmerkmale im ├ťberblick: Infrarot-Sperrfilter (IR-Filter) Anordnung f├╝r eine h├Âhere Hydrogen-Alpha-Lichtdurchl├Ąssigkeit (H╬▒) zum Bildsensor, wodurch viermal so viel Hydrogen-Alpha-Licht ├╝bertragen werden kann wie bei der EOS R Optisch hervorragende Bilderfassung dank Vollformat-CMOS-Sensor mit ca. 30,3 Mio. Pixeln, dem neuesten Bildprozessor DIGIC 8 und der Kompatibilit├Ąt mit den leistungsstarken Objektiven der RF Serie Verbesserte Kommunikation zwischen Objektiv und Kamerageh├Ąuse und optimierte Daten├╝bertragung Leichtes, spiegelloses Design ÔÇô reduziert Ersch├╝tterungen, die auftreten k├Ânnen, wenn die Kamera an einem Teleskop befestigt ist Erstklassige Low-Light-Eigenschaften Dreh- und schwenkbares Touchdisplay 4K-Videoaufzeichnung mit 10-Bit-Ausgang ├╝ber HDMI Irrt├╝mer und ├änderung vorbehalten. i Zutreffend bei Produkteinf├╝hrung der EOS R (5. September 2018) und basierend auf den Tests der verf├╝gbaren spiegellosen Vollformat-Kameras ii Im 1-Punkt-AF-Modus iii Bei Verwendung mit einem Adapter eines Drittanbieters, der separat erh├Ąltlich ist iv Je nach Kameraspezifikation sind einige EF Objektivfunktionen nicht verf├╝gbar v Nicht kompatibel mit den EF-M und EF Cinema-Objektiven der EF Objektivserie. F├╝r den Einsatz der RF Objektive wird kein Objektivadapter ben├Âtigt
  6. Hallo zusammen, da ich in letzter Zeit auch immer mehr Interesse am Filmen entwickelt habe und das Sigma ├╝berall w├Ąrmstens empfohlen wird, wollte ich fragen ob jemand schon Erfahrungen mit oben genannter Kombination hat. Mit dem Sigma MC11 wird die Kombi ja ├╝berall gelobt, vor allem im Videobereich.bei dem Metabones IV gibts weniger Erfahrungen. Ich habe den Metabones IV halt schon f├╝r mein Canon 70-200 und bin dort sehr zufrieden. Von dem Sigma erhoffe ich mir beim Filmen mehr Flexibilit├Ąt als mit meinem 24mm 1.8 (welches mich dann verlassen wird, da das Sigma 18-35 genauso scharf ist und eine ├Ąhnlich gute Naheinstellgrenze hat). Zudem habe ich die Flexibilit├Ąt von 3 Festbrennweiten in einer Linse (zu Kosten des Gewichtes, aber damit kann ich leben. Also, wer Erfahrungen hat, immer her damit. Gru├č Alex
  7. Samyang hat mit dem neuen 14mm F2.8 RF sowie dem 85mm F1.4 RF die ersten beiden Objektive f├╝r das RF-Mount angek├╝ndigt. Die Objektive verbinden sich mit der Kamera rein mechanisch. Daher findet zwischen Objektiv und Kamera keine Daten├╝bertragung statt. Ebenfalls besitzen beide Objektive keinen Autofokus. Preise und und ab wann die Objektive im Handel erh├Ąltlich sind stehen aktuell noch nicht fest. Das MF 85mm F1.4 RF besitzt neun Elemente in sieben Gruppen, Das Objektiv wiegt 730 gr., bei einem Filtergewinde von 72 mm. Das MF 14mm F2.8 RF ist mit 14 Elementen in zehn Gruppen aufwendig konstruiert.
  8. In diesem Thread k├Ânnt ihr gerne interessante Reviews, Videos und Artikel ├╝ber die neue Canon EOS-RP posten. Zu Anfang ein Artikel von Mathieu Gasquet auf der Seite Mirrorless Comparison, welcher die Canon EOS-RP* mit der Sony A7 II* anhand von 10 Merkmalen vergleicht. Photohaus TV pr├Ąsentiert auf Youtube ein interessantes Hands-On-Video ├╝ber die Canon EOS-RP auf deutsch. Macht mit und teilt hier sehenswerten Content ├╝ber die Canon EOS-RP. *Amazon Affiliate Link
  9. Habe das Thema im Canon-Bereich neu aufgesetzt. (Ich sehe hier keine M├Âglichkeit, den ganzen Thread an dieser Stelle zu l├Âschen.)
  10. Hallo, ich besitze momentan eine Panasonic LUMIX DMC-FZ100 und m├Âchte auf eine Systemkamera updaten(Mein gr├Â├čtes Problem ist momentan das hohe Rauschen, welches schon bei ISO 400 eintritt). Ich m├Âchte dabei auf einem g├╝nstigem Preisniveau bleiben(Gebraucht mit Kit Objektiv m├Âglichst unter 150ÔéČ) Dabei habe ich auf die LUMIX DMC-G6, die Nikon D5200 und die Canon EOS M10 als Option gefunden. Momentan finde ich die LUMIX G6 am attraktivsten, da sie einen OLED-Sucher, Touchscreen, viele Tasten, viele Funktionen und hohe Konnektivit├Ąt mit Wlan und NFC besitzt. Bei der Canon st├Ârt mich der kleine Formfaktor ohne Sucher und wenig Kn├Âpfen, bei der Nikon, dass es eine DSLR ist und somit keinen el. Sucher mit versch. Anzeigen besitzt. Au├čerdem besitzt sie keinen Touch-screen und kein Wlan. Allerdings wei├č ich auch, dass die LUMIX einen kleineren Sensor mit einer kleineren Aufl├Âsung besitzt und wahrscheinlich auch nicht die beste Bildqualit├Ąt (im Vergleich zu den zwei anderen Kameras) hat. Nun m├Âchte ich euch nach eurem Rat fragen, und auch, wie gro├č der Qualit├Ątsunterschied zwischen der Lumix und den anderen ist? Danke im Voraus!
  11. Hallo! Ich verwende ein wundersch├Ânes Tamron SP 200-500mm (Canon EOS-Bajonett) an meiner Olympus OM-D M1 mittels MFT/Canon-Adapter. Das Objektiv besitzt keinen Blendenring mehr und ich kann daher nur die Offenblende nutzen. Die AF-M├Âglichkeit des Objektives werde ich von vorne herein nicht nutzen. Von Quenox existiert ein manuell zu bedienender Adapater, welcher eine Irisblende integriert hat. Die Blendenlamellen haben eine andere Distanz zum Sensor wie die Lamellen im Objektiv und ich frage mich ob hier nicht mit Abstrichen gerechnet werden muss. Hat jemand von euch mit einer solchen, oder ├Ąhnlichen Kombination Erfahrung? Liebe Gr├╝├če aus Vorarlberg Armin
  12. Hallo! Kann mir bitte jemand schreiben, warum bei einem vorgestern erhaltenen yn 685 Blitz f├╝r Canon (EOS 70D) die custom Functionen 02,05,06,07,12-19,21 und 23 nicht angezeigt werden und somit auch nicht verstellbar sind? Weder wenn der Blitz auf der Camera ist noch wenn nicht!
  13. Bei Vergleichen und Berichten zu Canon-EF-Sony-E-Smart-Adaptern ist der allgemeine Tenor meistens "joah, ziemlich gut, nicht perfekt, ein bisschen lahm, geht so, aber doch gut, bin zufrieden, aber nicht ganz..." Und das schwankt nat├╝rlich sehr, je nachdem, welches Canon-Objektiv gerade verwendet wird, und auch noch an welcher Sony: Die a6300 soll wohl oft besser fokussieren als die a6000. Langer Rede kurzer Sinn: Wer hat womit gute Erfahrungen gemacht bei der Kombination Canon EF-S 24mm STM + Sony a6000? W├╝rde mich ├╝ber Erfahrungswerte sehr freuen.
  14. Hallo liebe Mitstreiter, hat jemand hierzu schon mehr Informationen?: EOSHD.com - Canon 60D versus Panasonic GH2 - Full Review - Part 1 Gelesen hier: Panasonic GH2 vs Canon EOS 60D Gr├╝├če Lars
  15. Von meinem Spiegelreflexsystem habe ich noch einen Canon Speedlite 420 EX. Ich habe ihn an der GF1 und der GH2 ausprobiert und fand die Ausleuchtung bei unterschiedlichen Einstellungen ausreichend und ausgewogen. K├Ânnte nat├╝rlich Zufall sein und war auch nur vom Sofa aus im Zimmer, ohne besondere Anforderungen... Spricht irgendetwas dagegen, den Blitz an der Kamera zu benutzen? Irgendwelche unterschiedlichen Spannungen? Kann die Benutzung eines nicht "passenden" Blitzes der Kamera schaden?
  16. Hi, in einem Thread wurde auf dieses Sonderheft 03/10 der c't (Zeitschrift f├╝r Computertechnik) hingewiesen. Getestet werden manuelle Objektive wie Leica-R, Zeiss, u.a. an Vollformat und nicht an MFT, wie ich erwartet hatte. Das kommt in einem sp├Ąteren Heft. Wer -wie ich - Objektivtests an MFT erwartete, wird vielleicht entt├Ąuscht sein. Ansonsten findet man viel Wissenswertes, z.B. zum Rauschverhalten, und Reisefotografie etc. WinSoft wird seine Leica-R Objektive gut abschneiden sehen, aber die Leica M Adapter-Fraktion und der anderen M Bajonette geht leer aus... H├Ątte ich das gewu├čt, h├Ątte ich mir die 8,90 EURO gespart. --- Ein sch├Ânes Wochenende, w├╝nscht immodoc!
  17. Hallo Zusammen, ich bin hier schon fleissig am mitlesen und stehe nun vor der frage ob ich zur GF1 wechseln soll. Ich bin mir nicht schl├╝ssig. Als Ausr├╝stung habe ich eine Nikon D80 mit Objektiven von 12-200mm Sprich: Tokina 12-24 F4 Tamron 17-50 F2.8 Nikon 50mm F1.8 w├╝rde ich aber f├╝r meine Analoge Nikon behalten Tamron 70-200 F2.8 und f├╝r immer dabei eine Canon Powershot G10 Nun habe ich festgestellt, das ich die Nikon seid ich die G10 habe nur noch sehr selten benutze. Weiterhin habe ich gemerkt, das sich meine Art zu Fotografieren durch die G10 doch stark ver├Ąndert hat. Mich st├Ârt es nicht wirklich, das ich den Bildschirm zur Bildkomposition nutze. Ich mag diesen kleinen handlichen Handschmeichler. F├╝r St├Ądtereisen und Kurztrips ,welches bei uns oft auf dem Programm steht, ist so eine "Kompakte" einfach angenehmer. Ich habe das Gef├╝hl, das meine bisher besten Bilder mit der G10 gemacht wurden. Daher ist meine ├ťberlegung dahingehend das ich alles Verkaufe und mir die Panasonic GF1 mit dem 20er Pancake und dem 14-45 als Ersatz kaufe. Hat die GF1 eine vergleichbare Bildqualit├Ąt wie die D80? Klar der G10 ist sie wohl ├╝berlegen. Was w├╝rdet Ihr zu so einem Schritt sagen. Eure Meinungen w├╝rden mich sehr Interessieren. Wo seht ihr die Vor- bzw. Nachteile der GF1. Danke schonmal Gru├č derCorry
  18. Fineartprinter vergleicht in der aktuellen Ausgabe Canon und Leica R Objektive an der Canon 5 D II bzw 1 Ds III. Hierbei schneinden die Leica Linsen sehr gut ab. Eine interessante Sache f├╝r Canon und G1 Besitzer: die R-Linsen f├╝r beide Kameras.
  19. Hallo, nach einem sehr netten Gespr├Ąch mit Herrn Hiesinger von Novoflex hat er mir schon die Ank├╝ndigung f├╝r die kommenden Adapter zukommen lassen: Im M├Ąrz kommen raus MFT/CAN (Canon FD) MFT/CO (M 42) MFT/CONT (Contax/Yashica) MFT/LER (Leica R) MFT/MIN (Minolta MD) UVP ist jeweils 119 Euro Im Mai kommen dann Adapter mit Abblendfunktion, die Preise stehen aber noch nich fest: MFT/MIN-AF (Minolta AF / Sony) MFT/NIK (Nikon) MFT/PENT (Pentax) Gru├č Andreas
  20. Viltrox hat die RF Objektive von der Webseite entfernt: https://viltroxstore.com/collections/camera-lens Parallelen zu Samyang sind wohl nicht ganz zuf├Ąllig. Weiss jemand mehr? F├╝r mich sieht das so aus, wie wenn Canon rechtlich gegen Drittherstellerobjektive mit RF Mount vorgehen w├╝rde. Der RF Mount wurde bekanntlich nie f├╝r Dritthersteller freigegeben.
  21. Hallo zusammen, ich habe mir das ein oder andere Foto von Online Dienstleistern schicken lassen und war nicht immer ganz zufrieden. Zudem st├Ârt es mich, keinen 2. Versuch zu haben, wenn man merkt, das ein Foto ggf. etwas zu dunkel gedruckt wurde. Was k├Ânnt Ihr aus eigener Erfahrung empfehlen? Gedruckt werden wird haupts├Ąchlich in Farbe (Landschaft, Reise, Architektur, Wildlife) schwarzweiss kommt vielleicht 1-2 mal im Jahr vor, das ist nicht so meins. Reicht ein "normaler" Fotodrucker, wie z.B. ein Epson Expression Photo HD XP-15000, oder sollte es besser ein teureres Modell mit Pigmettinten aus z.B. der P-Serie von Epson sein. LG Alex
  22. Hall├Âchen. Mein derzeitiges Setup besteht aus: Panasonic G9 mit Panasonic 14-140, Panasonic 12-35mm/2.8, Panasonic 35-100mm/2.8 Panasonic 100-300mm Panasonic 25mm/1.4 Sigma 56mm/1.4 Da ich inzwischen wieder mehr Menschen fotografiere, kam mir der Gedanke, auf KB umzusteigen, da mir bei mft trotz einiger lichtstarker Linsen mehr Freistellung und auch ein gewisser KB-Look fehlt. Wenn ich also in finanziellem Rahmen umsteigen wollen w├╝rde auf Canon RP mit RF 24-240 f├╝r unterwegs RF 35mm/1.8 EF 50mm/1.8 STM Samyang RF 85mm/1.4 Stellt sich noch die Frage, ob ein 24-240 f├╝rs Studio ausreicht oder ob da noch ein Zoom wie das 24-105 oder sowas notwendig w├Ąre. So oder so, w├╝rde mich eure Meinung interessieren, ob man mit dem Wechsel gl├╝cklich werden w├╝rde. Ich wei├č den Stabi der G9, die Qualit├Ąt der 2.8er Zooms oder die brachiale Sch├Ąrfe des 56mm/1.4 durchaus zu sch├Ątzen. Andererseits w├Ąre mehr Freistellung schon sch├Ân. Au├čerdem mag ich die Canon-Farben sehr. 3000-Euro-Objektive wie sie in dem RF-System oft vorkommen, k├Ąmen f├╝r mich allerdings niemals in Frage. Die Canon RP war ├╝brigens meine erste Wahl wegen Preis und Schwenkdisplay. Ein Klappdisplay f├Ąllt bei mir direkt raus. Gru├č Peter
  23. Hallo alle, ich schreibe hier, da es um ein Zoom f├╝r eine DSLR geht ... Zu meiner EOS1200D suche ich ein vern├╝nftiges bis gutes 18 - 50/55 mm Zoom, das bessere Abbildleistung als ein Canon-Standard-Kit bringt. Gefunden habe ich z. B. das Tamron SP A16 17-50 mm F/2.8 LD Di-II XR Aspherical IF. Etwas "teurer", hat aber i. A. gute Kritiken. Bis etwa 300 ÔéČ finde ich ok. Was meint ihr? Gr├╝├če
  24. Hallo allerseits. Bereits als ich mit Fotografieren begonnen habe, habe ich mich am meisten f├╝r Gegenlichtportraits faszinieren k├Ânnen. Nun bin ich tats├Ąchlich auf ein Objektiv gestossen, welches so gut wie perfekt zu sein scheint, das Samyang 85mm 1.4 AF RF Mount (meine Kamera EOS R). Das EF hat leider AF Probleme sowie Farbfehler im Gegenlicht, also ziemlich harte No-Gos f├╝r Portrait gegen das Licht. Das Canon ist viel zu teuer und bringt auch nicht den Look des Samyangs mit, Sigma leider auch nicht. Hat irgendjemand auf dieser Erde die Linse gekauft als sie erh├Ąltlich war und k├Ânnte sich von dieser (wahrscheinlich nur schwer) wieder trennen? M├Âchte sie unbedingt... Gr├╝sse aus der Schweiz. Poststelle in Deutschland w├Ąre notfalls auch vorhanden.
  25. THIS ADVERT HAS EXPIRED!

    • Verkauf
    • Gebraucht

    Ich verkaufe: Canon EF 100mm 2,8 L IS USM Macro Objektiv inkl. Schutzdeckeln, Sonnenblende und OVP. Das Objektiv befindet sich technisch wie optisch in einem tadellosen Zustand. Privatverkauf, daher keine Garantie, Gew├Ąhrleistung oder R├╝cknahme. Das Objektiv kann jederzeit (nach vorheriger Terminabsprache) vor Ort besichtigt und getestet werden. Verkauf am liebsten an Selbstabholer, ein Versand ist aber m├Âglich (nur innerhalb Deutschland, zzgl. Versandkosten) M├Âgliche Zahlungsm├Âglichkeiten: Barzahlung bei Abholung, ├ťberweisung.

    550.00 EUR

├Ś
├Ś
  • Create New...