Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'fujifilm'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Spiegellose Systemkameras
    • News, Ankündigungen und Gerüchte
    • Kaufberatung
    • Olympus OM-D / PEN / Lumix G - Micro Four Thirds
    • Sony Alpha E-Mount Forum
    • Nikon Z Forum
    • Canon EOS
    • L-Mount Forum
    • Andere Systemkamera Hersteller & andere Systeme
    • Systemübergreifende Diskussionen
  • Bildbearbeitung & Video
    • Bildbearbeitungs-Software
    • Bildbearbeitung allgemein
    • Video
  • Foto-Forum
    • Menschen
    • Akt-Fotografie
    • Landschaft
    • Architektur
    • Tier & Natur
    • Reisen, Länder, Städte, Regionen
    • Sport
    • Technik & Industrie
    • Sonstiges
    • Bildkritik ausdrücklich erwünscht
  • Systemkamera-Forum intern
    • Newbies / Anfänger & Vorstellung

Calendars

  • Community Calendar
  • Online Events

Product Groups

  • Premium Mitgliedschaft
  • Systemkamera eBooks

Categories

  • Lumix G
  • Olympus OM-D / PEN
  • Sony Alpha E-Mount
  • Fujifilm X / GFX
  • Andere Hersteller
  • Suchanzeigen

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


Biografie


Wohnort


Interessen


Beruf

Found 16 results

  1. Guten Abend, und zwar möchte ich mir gerne demnächst eine Systemkamera kaufen, mit welchem man solide Fotos und Videos aufnehmen kann. Hierzu schwenke ich zwischen folgenden Modellen: Sony Alpha 6300 Fujifilm XT20 Mir sind auch gerade Videoaufnahmen wichtig. Welche Erfahrungen habt ihr gesammelt? Oder könnt ihr mir in dieser Preiskategorie vlt. ein anderes Modell empfehlen? Beste Grüße und ich freue mich auf eure zahlreichen Antworten
  2. Fujifilm wird morgen um 7 Uhr endlich das langerwartete XF 16-80 f4 vorstellen. Zusätzlich wird auch das GF 50mm f3.5 für das Mittelformatsystem vorgestellt. Beide sollen ab September ausgeliefert werden. https://www.fujirumors.com/fujinon-xf-16-80mm-f4-and-gf-50mm-f3-5-shipping-in-september-announcement-july-18-specs-and-price-leaks/ Konstruktion: 16 Linsen in 12 Gruppen Naheinstellgrenze: 35cm Filtergewinde: 72mm, Masse: 78.3 x 88.9mm Gewicht: 440g Ähnlich gross und schwer wie das XF 10-24
  3. Guten Morgen, nach langer persönlicher Überlegung und durchforsten aller möglichen Vergleiche bin ich endlich auf die Idee gekommen mich an die Profis zu wenden. Folgende Situation liegt mir vor: Nachdem ich nun einige Jahre Erfahrung im Mft-Bereich gesammelt habe (Olympus) habe ich mich nun dazu entschlossen ein bisschen mehr Bild aber vor allem auch Video zu wollen. Hierzu sind mir zwei Möglichkeiten eingefallen: a) ich behalte mein Olympus-Equipment und lege mir eine Blackmagic PocketCinemaCamera4k zu b) ich verkaufe mein Equipment und wechsle auf Fujiflilm (z.B. XT--3) Wozu brauche ich die Kameras? Überwiegend für Videoaufnahmen im eigenen Studio und die Aufnahmen von Vorträgen in größeren Versammlungsräumen. Zukünftig würden noch ein paar Musikaufnahmen in freier Natur hinzukommen. Im Urlaub bin ich dann der typische Reisefotograf, der sich für Architektur, Landschaft und Porträts interessiert... Persönlich tendiere ich gerade zum Fujisystem aufgrund der Kompaktheit der guten Objektive und der bereits guten Videoqualität ohne besonders große Nachbearbeitung aufgrund der Filmsimulationen. Die Blackmagic sehe ich allerdings im Bereich von Livestreaming (geht das mit Fuji?) und vor allem umfangreicher Nachbearbeitung für die späteren Musikvideos vorne, da sie schließlich ja ausschließlich auf Video ausgelegt ist. Derzeit sieht die Situation so aus, dass meine finanziellen Mittel etwas begrenzt sind (2000€) und ich mit der Zeit upgraden würde, ich wäre auch bereit Gebrauchtware zu kaufen. Die grundsätzliche Frage, die ich mir stelle: Wie viel mehr sichtbare Qualität bringt die Blackmagic in der Nachbearbeitung im Vergleich zur Fuji, dass die "breite Masse" einen Unterschied merken würde? Zusätzliche Frage zur Blackmagic: Würde ich mich für diese Kamera entscheiden wären dann auch ein Speedbooster und somit neue Objektive als Investition sinnvoll? Ich hoffe meine Situation wurde klar dargestellt. Bei Fragen einfach nachhaken. Ich freue mich über Eure Ratschläge! Danke im Voraus, Valiant
  4. Fujifilm hat heute den Nachfolger der beliebten Edelkompakten X100F vorgestellt. Die neue heisst X100V. V also römisch fünf. Die neue Edelkompakte bringt einige wichtige Neuerungen. Sie erhält den 26MP Sensor, der im Herbst 2018 in der X-T3 Premiere feierte. Ein APS-C Sensor mit BSI Technik. Das Objektiv erhielt asphärische Elemente und soll eine bessere Bildqualität liefern. Für mich als ehemaliger X100F Eigner eigentlich die wichtigste Neuerung ist das Klappdisplay. Die X100V hat nicht viele Konkurrenten auf dem Markt. In dieser Form und Schönheit mit APS-C Sensor ist sie konkurrenzlos. Die UVP liegt bei 1499 Euro. In der Schweiz liegt die UVP bei 1599 CHF. Aber Ende Februar soll sie lieferbar sein. photoscala: Fujifilm präsentiert Edel-Kompakte X100V mit Klappdisplay und 26 Megapixel
  5. THIS ADVERT HAS EXPIRED!

    • Verkauf
    • Neu

    Hallo, ich verkaufe hier ein neues Fuji 100-400mm, da ich mich für das Sony-System entschieden habe. Das Objektiv stammt aus Februar 2019 (deutscher Handel, kein Grauimport) und wurde noch nicht benutzt. Deswegen füge ich auch keine Fotos an, es liegt noch unberührt im Originalkarton. Preislich stelle ich mir 1500,- € inkl. versichertem Versand bis 2500,- € vor. Über realistische Preisvorschläge lässt sich aber auch reden. Bezahlung könnte bar bei Abholung erfolgen oder per Überweisung sowie PayPal Friends&Family. Bei Fragen einfach eine Nachricht an mich. Der Verkauf erfolgt unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung.

    1,500.00 EUR

  6. THIS ADVERT HAS EXPIRED!

    • Verkauf
    • Neu

    Verkaufe meine Fuji X-E2s mit Menggs Griff, Soft-Auslöser und Thumbs-up in schwarz. Originale Verpackung, Bedienungsanleitung und CD mit dem Handbuch. Ladegerät und 2 originale Akkus. Die Kamera wurde immer pfleglich behandelt und staubsicher in einer Box aufbewahrt. Die Kamera ist wirklich gepflegt und Gebrauchsspuren nur auf den zweiten Blick zu sehen. Das Display ist mit einem flüssigen Schutz versehen der nicht zu sehen ist. Wurde von meinem Fotohändler aufgetragen. Auslösungen kann ich nicht sagen, aber ich habe ca. 2.700 Aufnahmen von der Kamera am Rechner. Versand Österreich € 10,00 Versand Deutschland € 15,00 Keine Garantie. Keine Rücknahme. Verkaufsgrund: Nach der beidseitigen OP (Grauer Star) kann ich den Sucher der Fuji einfach nicht mehr nutzen. Anscheinend scheinen sich die Linsen nicht mit den EVF zu vertragen und muss daher umsteigen. Bei Fragen einfach melden. Cristina

    380.00 EUR

  7. Hi Zusammen, Ich bräuchte eure Hilfe bei meiner Kaufentscheidung: Ich bin 18 Jahre alt, blutiger Anfänger und möchte sehr gerne eine Gute Kamera,um hauptsächlich Bilder von Landschaften aus der Luft zu machen (Bin Segelflieger). Mein Budget für die Kamera + objektiv ist max. 800€. Ich habe mir folgende Kameras angeschaut: Futjifilm xm1, Sony Alpha 6000, Olympus OM-D em 10, Samsung NX 300m Auf was muss ich besonders achten? Welche würdet ihr mir empfehlen? Habt ihr eine ganz andere Kamera, die ihr mir empfehlen könnt? Meine Zweite Frage richtet sich an das Objektiv. Da ich noch so gut wie keine Erfahrung mit Fotografieren habe, weiß ich leider nicht worauf ich achten soll. Soll ich mir nur den Kamera Body kaufen und ein gutes objektiv dazu ? Oder ist das Kit objektiv gut? Wie viele Objektive benötige ich und welche Brennweiten sollen sie abdecken? Ich bedanke mich schonmal bei euch und hoffe dass ich nicht zu blöde Fragen gestellt habe :-P
  8. Guten Tag Ich habe ein Problem mit der Schärfe. Wenn ich ein Bild mit sehr vielen Details und kleinigkeiten auf 100% hineinzoome sehen die Details wie gezeichnet aus. So wie unten im Beispiel Bild. Habt ihr das Problem auch? oder ist es euch auch schon aufgefallen? Wenn ja wie löse ich das Problem? Danke Janick
  9. Hallo liebe Leute, Ich habe immer mal wieder in diesem Forum gelesen und gestöbert und mich nun endlich angemeldet. Ich fliege kommenden Sommer für mehrere Wochen nach Asien und suche nun meinen optimalen (fotografischen) Begleiter ! Zurzeit besitze ich eine Fujifilm x10, aber finde eine Systemkamera mit Objektivauswahl sehr interessant. Was möchtest Du gerne fotografieren? Ich möchte, oberflächlich gesagt, gerne Portraits, "Street" und Natur/Landschaften fotografieren. Jedenfalls eher draußen, als drinnen. Welche Erfahrungen hast Du bereits? Ich hatte mal eine DSLR Canon Eos 450D und besitze derzeit eine kompakte Fujifilm x10 Ich würde mich als ambitionierten Amateur bezeichnen. Was möchtest Du ausgeben? Nur für eine Kamera oder ein Kit? Im Optimalfall erstmal um die 800 Euronen und dann bis zum Sommer nochmal 400-500 für 1-2 Objektive oder Zubehör. Also bis zum besagten Urlaub 1200-1300, lieber weniger. Interessant finde ich bis jetzt die Olympus Omd e5 oder 10, bin aber auch Fujifilm nicht abgeneigt. Ich hoffe das ist für eine Beratung nicht zu oberflächlich, aber deshalb schreibe ich ja auch hier Ich bedanke mich im Voraus. Lieben Gruß, stb
  10. Hallo, eigentlich studiere ich Malerei, fotografiere aber seit 3 jahren nebenher mit der analogen olympus mju 1. deren reduzierten technischen möglichkeiten und die größe der kamera kamen mir immer sehr gelegen. außerdem hab ich keine ahnung von den tatsächlichen vorgängen des fotografierens :-) ... jetzt möchte ich mich allerdings genau damit beschäftigen. allein durch die größe kommt eine spiegelreflex nicht in frage also soll es eine systemkamera sein. ich habe mal so grob aufgelistet was mir bei der kamera wichtig wäre: -kompakt/klein -robust -schneller auslöser -übersichtliche funktionen (effekte schnickschnack brauch ich nicht,außerdem möchte ich ja was lernen also wärs gut die belichtungszeit etc einstellen zu können. ist das eigentlich standart bei systemkameras? ) -hohe bildqualität (klar wer möchte das nicht,aber die fotos werden evtl groß gezogen. oder nennt man das dann hohe detailtreue?) -auch bei wenig licht einsetzbar -blitz eingebaut wäre gut dann muss ich weniger sachen rumschleppen,aber reicht das dann? -videofunktion wäre nett,ist aber nicht soo wichtig -landschaftsaufnahmen find ich gut,da kommts dann aber eh aufs objektiv an oder? das mit dem preis ist so eine sache.wenn ich was mit guter qualität auch langfristig einsetzen kann ists natürlich sinnvoll darauf länger zu sparen... also ich hab mich so ein bisschen umgesehen und ein paar modelle rausgeschrieben. am besten gefaellt mir mit meinem beschränkten verständniss bisher die fujifilm x-e1 aber da ich gleichzeitig für ein new york praktikum geld auftreiben muss und natürlich gerne sofort loslegen würde ist das glaub ich erstmal nicht machbar. interessant finde ich auch die Panasonic Lumix GX1 auch wenn ich eine manuelle einstellungsmöglichkeit beim objektiv besser finde,aber das geht ja wenn ich mir nur den body mit passendem objektiv besorge. die olympus e-p3 soll nicht so gut sein wie die panasonic hab ich gehört? und dann wäre da noch deren günstige variante,die Olympus Pen E-PL3. die beiden sonys,nex f3 und NEX-C3 gibts auch noch,weiß aber nicht genau.haben sich komisch angefühlt.sind zumindest bezahlbar... also 700€ wäre mir das auf jeden fall wert.dafür gäbs schon die panasonic, könnte den body aber auch gebraucht für 300€ bekommen, was haltet ihr davon? dann fleißig auf die fujifilm zu sparen? soo,ich hoffe das war jetzt nicht zu viel gelaber. ich werde morgen auf jeden fall mal in den media markt gehen (saturn war ich schon) und ein paar modelle in die hand nehmen... danke schonmal für die hilfe! m.
  11. Fuji steigt in den Systemkamera-Markt ein Heute hat Fuji offiziell bekannt gegeben, dass sie im Frühjahr 2012 in den Markt der spiegellosen Systemkameras einsteigen.... Mehr im Systemkamera Blog
  12. Hi, vor 30 Jahren habe ich das Fotografieren für mich entdeckt. Beginned mit einer Isorapid 1c, gefolgt von Praktika zu einer Minolta (XGM?). Dann versickerte die Lust und die verfügbare Zeit war knapp. 2004 entstand dann der Wunsch wieder mein "altes" Hobby aufleben zu lassen und digital zu beginnen. Zuerst die Fuji S602, dann 2006 die Fuji S 9500, dann zur DSRL Canon gewechselt und heute VF. Nach der Motiv suche "was macht mir am meisten Spass?" bin ich über "alles", Portrait und Tierfotografie angekommen. Mein Schwehrpunkt liegt nun in der Streetfotografie und streife auch die Reporterseite ein wenig. Jetzt habe ich als immer dabei die X100 (die erfolgreich meine TZ10 vetrieben hat), meiner Ansicht nach die erschwingliche Streetkamera, die ich jetzt erstmal erlernen muss. Sicherlich werde ich hier die eine oder andere Frage stellen und bitte schon mal meine "Dummheit" zu entschuldigen. Im Laufe der Zeit habe ich mühsam 2 Gebiete erarbeitet, da sind Back/Frontfokus und Hyperfocal Distance, Probleme,Test, Fehlersuche und Anwendung. Wenns Regnet dann Häubchen!
  13. Weihnachten steht vor der Tür und ist wieder mal eine passende Gelegenheit andere Fotofreunde oder einfach sich selbst zu beschenken. Wir hatten schon einmal vor ein paar Monaten einen Artikel über Zubehör zur Fuji X100 veröffentlicht. Diesen Artikel haben wir nun überarbeitet, neue Artikel ergänzt und weitere Einaufsquellen aus dem Internet hinzugefügt. Wenn Ihr etwas von den vorgestellten Artikeln bestellen wollt, dann nutzt bitte auch unsere Links, damit das Forum davon ein wenig profitierten kann. 1. Die Original Kameratasche von Fujifilm im klassischen Design Fangen wir beim Wesentlichen, dem Schutz der Kamera an. Von Fujifilm gibt es eine schöne Ledertasche in Braun, die dem klassischen Design der X100 gerecht wird: Die Fuji X100 Ledertasche bei ebay - hier klicken Die Fuji X100 Ledertasche bei Amazon - hier klicken 2. Eine passende Handschlaufe zur Fuji X100 Wenn man sich seit Jahren mit dem Thema Fotografie beschäftigt, sammelt sich so einiges an Kameragurten und Riemen an, die man immer wieder verwendet. Bei mir lagert dieser Kram in einer Kiste, die randvoll mit allen möglichen Adaptern, Filtern, Ösen und Gurten ist. Bei der Fuji X100 kam bei mir, wie zuvor schon bei der Leica M der Wunsch auf, die Kamera nicht mit dem mitgelieferten Kameragurt am Hals oder über der Schulter zu tragen, sondern sie ganz ohne Gurt zu benutzen. Weil dann aber immer die Gefahr lauert, mit der Kamera irgendwo anzustoßen, musste neben dem Kamerateil der Ledertaschen-Kombination LC- X100 auch eine Handschlaufe her. Aus den Bestandteilen meiner Kramkiste konnte ich zwar einiges zurechtbasteln, aber so richtig befriedigend war keine dieser Lösungen. Also begab ich mich auf die Suche: Fertige Handschlaufen gibt es ja wie Sand am mehr, aber nur wenige scheinen auch wirklich geeignet zu sein. Es gibt haufenweise dicke, fette Handschlaufen, die zum Beispiel in einem spindeldürren "Band" enden, dem dann das ganze Gewicht der Kamera anvertraut wird. Vertrauenserweckend ist das alles nicht, zumal man bei kaum einer dieser Handschlaufen eine Angabe findet, mit welchem Gewicht sie denn zu belasten ist. Obwohl das Handteil dieser Schlaufen oftmals recht dick und stabil ist, sind die meisten dieser Handschlaufen wohl nur für kleine Kompaktkameras gedacht. Fündig bin ich dann bei Olympus geworden. Und das schönste dabei ist: Es gibt die Olympus LSC-1122 Lederhandschlaufe, die eigentlich für das PEN-System gedacht ist, sowohl in der Farbe der Fuji X100 Ledertasche wie auch in schwarz für all diejenigen, die auf die Ledertasche verzichten. Man braucht lediglich eine etwas breitere Trageriemenklammer, da der Gurt an der Olympus-Schlaufe etwas breiter ist als der original Gurt, den Fuji zur X100 mitliefert. Das Ganze hält mit Sicherheit auch langfristig das Gewicht einer Fuji X100 und sieht so aus: Die passende Handschlaufe zur Fuji X100 bei Amazon - hier klicken 3. Das Handbuch zur Fuji X100 Michael Diechtierow, der Mitglied im Fuji X Forum ist, hat das Handbuch zur Fuji X100 geschrieben. Das Handbuch, welches im dpunkt Verlag veröffentlicht wird, ist ab sofort verfügbar. Das Handbuch zur Fuji X100 bietet dem ambitionierten Fotografen einen schnellen Einstieg in das Fotografieren mit der Kamera, die schon vor ihrem Verkaufsstart ein Klassiker war. Das Buch bietet nicht nur Fakten, sondern auch Tipps aus der Erfahrung von Michael Diechtierow und zeigt, wie Ihr das Potenzial dieser exzellenten Kamera ausschöpfen könnt. Wie lässt sich der Dynamikbereich beeinflussen, welche Filmsimulationen sind für welche Zwecke geeignet, wie lässt sich das Fokussieren optimieren und was bringt RAW? Das sind nur einige der Fragen, die Michael Diechtierow in seinem Handbuch zur Fuji X100 beantwortet. Das Handbuch zur Fuji X100 ist das ideale Geschenk für alle, die noch mehr aus Ihrer Fuji X100 herausholen wollen. Das Handbuch zur Fuji X100 von Michael Diechtierow bei Amazon - hier klicken 4. Der Schutz des Displays der X100 Wer regelmäßig seine Fuji X100 mit dem mitgelieferten Kameragurt am Hals oder an der Schulter trägt, wird im Laufe der Zeit feststellen, dass das Display auf der Rückseite leidet und Gebrauchsspuren in Form von Kratzern und Scheuerstellen bekommt. Es ist mir unverständlich, dass zwar ein Computerhersteller, der auch ein Smartphones baut (Apple iPhone), in der Lage ist, ein berührungsempfindliches Display zu verwenden, das kaum zu verkratzen ist, im Gegensatz dazu die Kamerahersteller aber nicht in der Lage sind, ähnlich unempfindliche Displays zu verbauen. im Prinzip gibt es 2 sinnvolle Möglichkeiten das Display der Fuji X100 zu schützen: Entweder mit einer hochwertigen Folie und wenn es stabiler sein soll, mit einem Displayschutzglas. Fangen wir mit der Displayschutzfolie an. Unter der Marke Vikuiti vertreibt der Hersteller 3M diverse hochwertige Schutzfolien und verschiedenen Ausführungen. Für die Fuji X100 eigener sich zum Beispiel die ADQC27. Diese Folie ist kristallklar und reflexmindernd, hartbeschichtet, schmutzabweisend. Ich habe sie mittlerweile selbst ausprobiert und kann bestätigen, dass man sie ohne Probleme blasenfrei auftragen kann. Die ADQC27 Vikuiti Folie bei ebay - hier klicken Die ADQC27 Vikuiti Folie bei Amazon - hier klicken 5. Der GGS Hartglasschutz für die X100 Wer darüber hinaus einen härteren Schutz für die Rückseite haben möchte, der aus Echtglas besteht, wird bei GGS fündig. Allerdings ist dieser physikalisch härtere Schutz, der aus mehreren Glasschichten besteht nicht ganz so reflexfrei, wie z.B. die Vikuiti-Folie von 3M, die oben vorgestellt wurde. Das GGS-Displayschutz-Cover ist aus echtem Glas und somit um einiges härter als die üblicherweise in Kameras verbauten Displayabdeckungen aus Kunststoff. Es besteht aus mehreren Schichten, ist trotzdem hauchdünn und damit kaum sichtbar. Und das Allerschönste: Es passt vom Seitenverhältnis genau auf das Display der Fuji X100. Es nicht einen halben Millimeter zu lang oder zu kurz. Perfekt, wie für die X100 geschaffen. Selbst bei der Verwendung der Ledertasche LC-X100 für die Fuji X100 gibt es keine Probleme mit dem Displayschutz. Die Montage ist kinderleicht: Das Display besitzt an der Außenkante eine Klebeschicht und selbst mir ist es gelungen, den Schutz auf Anhieb gerade aufzukleben. Das vorhandene Display muss nur einmal gereinigt und von jeglichen Staubfusseln befreit werden. Ebenso die Innenseite des GGS-Displayschutzes: Aufkleben und fertig. Weil die Klebeschicht an allen vier Außenseiten zu finden ist, findet auch kein Staub oder Dreck den Weg zwischen den Glasschutz und das Kameradisplay. Der GGS Hartglasschutz bei Amazon - hier klicken 6. Filteradapter, Gegenlichtblenden und Objektivdeckel für die X100 Es dürfte sich mittlerweile herum gesprochen haben, dass sowohl der original Fuji Filteradapter AR-X100 als auch die original Fuji Gegenlichtblende LH-X100 über den Fachhandel immer noch schwer zu bekommen sind. Wer auf eine hundertprozentige Übereinstellung der Farben von Filteradapter und Gegenlichtblende mit der Farbe des Objektivs verzichten kann, wird mittlerweile auch bei Amazon fündig, ohne direkt in China bestellen zu müssen. Dann fehlt also nur noch ein Objektivdeckel, sofern man die Kamera bzw. das Objektiv nicht ungeschützt herumtragen oder in die Fototasche legen will. Der original Objektivdeckel ist ja leider nur eingeschränkt mit dem Filter-Adapter und gar nicht mit der Gegenlichtblende zu verwenden. Auch gibt es von Fuji keinen zusätzlichen Objektivdeckel für diesen Zweck. Also verwendet man einen 49mm Objektiv-Deckel mit Inneneingriff. Wem das Anbringen des Objektivdeckels bei aufgesetzter Gegenlichtblende zu mühsam ist, der kann auch noch einen 49mm Zwischenring auf den Filteradapter schrauben. Natürlich eignet sich auch ein Filter mit einem längeren Außengewinde, um dem Deckel einen besseren Halt zu geben. Da ich persönlich kein Freund zweier zusätzlicher Glas-Luft-Übergänge vor meinem Objektiv bin, die der Optikentwickler in seiner optischen Rechnung so konstruktiv nicht vorgesehen hat, verwendet ich den eigentlichen Filterring; jedoch ohne das Filterglas vor dem Objektiv meiner Fuji X100. Ich habe dazu einfach das Filterglas entfernt. Als kleiner Tipp: Bei HAMA-Filtern lässt sich das Glas hervorragend einfach aus dem Filtergewinde entfernen, Tiffen-Filter hingegen sind beim Zerlegen eine Katastrophe. Zur Vorgehensweise: Man bestellt einfach einen unvergüteten Protect-Filter oder den preiswertesten UV-Filter in passender Größe und entfernt das Glas. Wer das Filterglas nicht rausnehmen möchte, sollte aber wenigstens nicht an der Vergütung sparen und einen vielfach vergüteten Filter verwenden ( (z.B. 14-fach). Selbst der Unterschied zwischen einem 8-fach und einem 14-fach vergüteten Filter ist mit bloßem Auge am Reflektionsverhalten des Filterglases zu erkennen. In der Link-Liste findet Ihr einen einfachen, vergüteten Filter. Dieser Filter sollte aber nur bestellt werden, wenn Ihr das Glas entfernt, um dem Objektivdeckel einen besseren Halt zu geben. Wollt Ihr die (mechanische) Schutzfunktion des Filters nutzen, dann sollten Ihr eher den C14 vergüteten Filter verwenden, der übrigens für die Art seiner Vergütung relativ preiswert ist. Übrigens: Die UV-Filter-Funktion dürfte wahrscheinlich obsolet sein, da die meisten Optiken bzw. Filter vor dem Sensor die UV-Anteile des Lichts sperren. Gegenlichtblende schwarz inkl. Adapter Fremdhersteller bei ebay - hier klicken Gegenlichtblende silber inkl. Adapter Fremdhersteller bei ebay - hier klicken Gegenlichtblende original Fujifilm inkl. Adapter bei ebay - hier klicken Gegenlichtblende silber inkl. Adapter Fremdhersteller bei Amazon - hier klicken Und hier die Filter-Adapter einzeln, ohne Gegenlichtblende: Filteradapter Fremdhersteller bei ebay - hier klicken Original Fuji Filteradapter bei ebay - hier klicken Filteradapter Fremdhersteller bei ebay bei Amazon - hier klicken Objektivdeckel mit Inneneingriff bei Amazon - hier klicken 7. Das kleine Blitzlichtgerät EF-20 zur Fuji X100 In der Fotografie ist Licht durch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr Licht. Der Fuji X100 hat zwar einen eingebauten Blitz, aber die Reichweite ist nicht besonders groß und der Einsatz des Blitzes erfordert zwingend, dass die Gegenlichtblende abgenommen wird, damit es nicht zu Abschattungen kommt. Des Weiteren schont der externe Blitz den Akku, dessen Leistung bei Verwendung des internen Blitzes sehr rasch abnimmt. Der EF-20 besitzt eine eingebaute Streulichtscheibe und ist sehr einfach zu bedienen. Neben einem Ein- und Ausschalter kann nur noch die Blitzleistung nach oben und nach unten korrigiert werden. Der EF-20 wird mit 2 AA-Batterien betrieben und ist sehr leicht. Das Mehrgewicht in der Fototasche fällt eigentlich nicht auf und man ist mit der Leitzahl 20 schon ganz gut aufgehoben. Und wer bald noch im Besitz einer Fuji X10 ist, kann dort diesen Blitz auch verwenden. Der Fuji EF-20 Blitz bei ebay - hier klicken Der Fuji EF-20 Blitz bei Amazon - hier klicken 8. Das große Blitzlichtgerät EF-42 zur Fuji X100 Darf ein noch ein wenig mehr Licht sein? Für alle größeren Anwendungen, wenn es zum Beispiel darum geht einen größeren Raum gut auszuleuchten, hat Fujifilm natürlich auch noch einen viel leistungsstärkeren Blitz mit der Leitzahl 42 im Programm. Auch für die gerade neu angekündigte Fujifilm X-S1 ist der Blitz hervorragend geeignet. Der Fujifilm EF-42 Blitz bei ebay - hier klicken Der Fujifilm EF-42 Blitz bei Amazon - hier klicken 9. Ein Ersatz-Akku zur Fuji X100 Rein statistisch werden in der Weihnachtszeit bei Familien die meisten Fotos im Jahr gemacht. Damit die Kamera unterm Weihnachtsbaum nicht Ihren Dienst versagt, sollte zumindest mit einem 2. Akku ausgerüstet sein. Eigentlich könnte man meinen, zum Thema Akkus gäbe es nicht mehr viel zu sagen, aber: Ersatz-Akkus gibt es wie Sand am Meer. Fallt bitte nicht auf utopische Leitungsangaben bei Fremdakkus herein: Der in der Fuji X100 verwendete Akkutyp ist - wie bei allen modernen Digital-Kameras - ein Lithium-Ionen-Akku. Lithium-Ionen-Akkus haben eine spezifische Volumen-/Gewichts-Leistung. Akkus mit der doppelten oder, wie ich es schon gesehen habe, mit der vierfachen Leistungsangabe in mAh sind technisch vollkommen unmöglich. Je nach Ausnutzung des Volumens sind technisch vielleicht Schwankungen von 5% bis maximal 10% möglich. Da Lithium-Ionen-Akkus, wenn sie schlecht produziert wurden, mit viel Qualm und Rauch - und teilweise explosionsartig - aufquellen können und somit die Kamera beschädigen, sollte man vielleicht nicht den allerbilligsten Akku wählen. Ich selbst habe mich für die immer noch preiswerte Variante von HAMA entschieden, die zumindest selbst eine hauseigene Qualitätskontrolle besitzen. Das ist mir allemal lieber als irgendein Akku aus unbekannter chinesischer Herkunft. Zumindest halte ich es so, seit ich mal erleben durfte, wie ein Lithium-Ionen-Akku innerhalb weniger Sekunden sein gesamtes Leistungspotential in andere Energieformen umwandelte. Kein Spaß! Und: Um noch mal mit einem anscheinend unausrottbaren Gerücht aufzuräumen: Bei Lithium-Ionen-Akkus ist es weder nötig, noch ergibt es einen Sinn, den verwendeten Akku vor dem erneuten Laden komplett leer zu machen. Diese alte Regel galt nur für Nickel-Metallhydrid-Akkus, die in Kameras heutzutage nicht mehr verwendet werden, und sollte bei den alten Akkuformen dem dort noch bekannten Memory-Effekt vorbeugen. Bei Lithium-Ionen-Akkus gilt diese Regel nicht - ganz im Gegenteil: Die Ladezyklen addieren sich und reduzieren die Lebensdauer des Akkus. Und die Tiefentladung bedeutet für moderne LiIon-Akkus sogar oftmals den Tod des Produkts. Fremdakku für die X100 bei Amazon - hier klicken Original Fujifilm Akku NP-95 für die X100 bei Amazon - hier klicken Wir hoffen, für jeden ist etwas dabei. Wenn Ihr Euch für einen Artikel bei ebay oder Amazon interessiert, dann benutzt bitte die Links, die jeweils unter den Produktbildern stehen. Davon profitiert das Forum und somit wir alle. Euch allen noch eine stressfreie und ruhige Vorweihnachtszeit! Euer Systemkamera-Forum-Team
  14. Hallo Forum, habe heute den Newsletter vom Forum erhalten. Darin war ja die Rede von der neuen Fuji x10. Eigentlich war ich ja kurz davor eine Pana G1/G2 zu kaufen, aber nach diesen Nachrichten. Klar, das wird ein Vergleich von Äpfeln und Birnen (Kompakt- bzw. Systemkameras), aber trotzdem ist beides Obst... Ich hatte bisher eine Kompakte, möchte jetzt aber "aufsteigen". Wichtig sind mir v.a. eine sehr gute Bildqualität und ein Sucher. Die Frage ist also: würden sich die ca. 170 € mehr für Fuji prinzipiell lohnen?
  15. Noch ist es wohl ein Gerücht - es wäre aber auf jeden Fall spannend, wenn auch Fuji eine Micro FourThirds Kamera anbietet: Fuji's upcoming Micro Four Thirds camera | Photo Rumors (FT2) (UPDATED) HOT! First FAKE image of the Fuji Micro-S10EXR Google Translate Gruß Andreas
  16. Hallo zusammen, da Metz leider immer noch nicht die Fuji-X-Serie unterstützt, muss man wohl für ein wenig mehr Blitzleistung zum Fujifim EF-42 greifen, bei dem es sich ja wohl nur um ein Sunpak-Modell handelt. Hat hier schon jemand selbst Erfahrung mit dem EF-42 an der X-Pro1? Auf der Fuji-X-Pro1-Microsite wird er nicht als kompatibler Blitz aufgeführt und bei dem Blitz auf der Fujifilm-Seite selbst die X-Pro1 als kompatibel auch nicht dabei. Weiß jemand etwas genaueres? Bisher habe ich leider in anderen Foren nur "vom-Hörensagen"-Aussagen zur Kompatibilität gefunden. Gruß, Jens
×
×
  • Create New...

Wir hatten schon den Sekt kalt gestellt und die Häppchen rausgeholt – es ist so schön und spannend, neue Mitglieder begrüßen zu dürfen…

Im Ernst: Wir freuen uns über neue Mitglieder!

Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Admin hier im Systemkamera Forum. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

Wir haben eine Menge zu bieten:

Wir freuen uns auf Dich!

Jetzt kostenlos registrieren!