Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'panasonic'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Spiegellose Systemkameras
    • News, Ankündigungen und Gerüchte
    • Kaufberatung
    • Olympus OM-D / PEN / Lumix G - Micro Four Thirds
    • Sony Alpha E-Mount Forum
    • Nikon Z Forum
    • Canon EOS
    • L-Mount Forum
    • Andere Systemkamera Hersteller & andere Systeme
    • Smartphone-Fotografie
    • Systemübergreifende Diskussionen
  • Bildbearbeitung & Video
    • Bildbearbeitungs-Software
    • Bildbearbeitung allgemein
    • Video
    • Künstliche Intelligenz und Fotografie
  • Foto-Forum
    • Menschen
    • Akt-Fotografie
    • Landschaft
    • Architektur
    • Tier & Natur
    • Reisen, Länder, Städte, Regionen
    • Sport
    • Technik & Industrie
    • Sonstiges
    • Bildkritik ausdrücklich erwünscht
  • Systemkamera-Forum intern
    • Newbies / Anfänger & Vorstellung

Calendars

  • Community Calendar
  • Online Events

Product Groups

  • Premium Mitgliedschaft
  • Systemkamera eBooks

Categories

  • Lumix G
  • Olympus OM-D / PEN
  • Sony Alpha E-Mount
  • Fujifilm X / GFX
  • L-Mount (Lumix L / Leica SL / Sigma)
  • Andere Hersteller
  • Suchanzeigen

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


Member Title


Biografie


Wohnort


Interessen


Beruf

  1. Hallo und einen guten Tag erst einmal, nach langer Foto-Pause und vielen Recherchen hier im Forum habe ich mir eine Panasonic LUMIX DMC-G81 gekauft und mich auch schon ein wenig eingearbeitet. Das erste ernsthafte Problem ist die Datenübertragung zum PC. 🙄 Die letzte Session hatte so ca. 700 Fotos - und dauert per USB Kabel an eine USB-3 Schnittstelle ewig. (ca. 4MB/sec) Ist das normal? Ist die Schnittstelle der G81 so langsam? - OS Manjaro Linux, 5.4.40-1-MANJARO, XFCE Manjaro 20.0.2 - SanDisk Extreme PRO 128GB SDXC Class 10, U3, V30 - USB3 Schnittstelle am PC - Rapid Foto Photo Downloader 0.9.24, weiter dann mit - Darktable 3.0.2 Wie händelt ihr das?
  2. Zitat Panasonic zum Thema: "Danach bestimmen Sie ganz einfach per Touch auf dem Display Schärfepunkte im Bild, um den gewünschten Bereich scharf zu stellen – bis hin zur Möglichkeit, das gesamte Bild scharf abzubilden. Und das alles nach der Aufnahme." (http://deu.faq.panasonic.com/app/answers/detail/a_id/40872/p/1608/c/12661) Wer hat Erfahrungen mit dem Modus "Post-Focus" der GH4? Ich habe mal ein paar Aufnahmen gemacht. Es entstehen (je nach privater Einstellung) bei mir pro Auslösung z.B. ein hochkomprimiertes JPG mit 1,9 KB mit 4608x2592 Pixeln plus ein RW2 mit 14,4 KB, also ein normales Bild (JPG+RAW) und zusätzlich ein kurzer Film von ca. 2 sec, der angeblich auf 49 Bildpunkte scharf stellt. In Lightroom in Einzelbilder aufgelöst ergeben sich merkwürdigerweise aber 60 Bilder, dabei jeweils nur in der kleinsten JPG-Auflösung. Der Kurzfilm belegt insgesamt nur 22,9 KB, also nur etwa die Hälfte mehr als das einzelne ROW. Was kann man davon erwarten? Panasonic behauptet auch die "Möglichkeit, das gesamte Bild scharf abzubilden" (siehe oben). Das wäre dann ein Stacking. Das ist wohl ein Bisschen weit von der Wahrheit entfernt. Eine Rückfrage bei Panasonic brachte hierfür keine Lösung. Wie sieht das bei Olympus aus?
  3. Mit der Lumix G91 bringt Panasonic die Nachfolgekamera der beliebten Lumix G81 auf den Markt. Die Ausstattung der neuen G91 kann sich sehen lassen. Sie hat neben den vielen bewerten Funktionen auch einige Neuerungen spendiert bekommen, welche selbst die Lumix G9 als Topmodell nicht vorweisen kann. Dies wären z.B. "Sequence Shot" und die "Live View Komposition". Kann dich die Lumix G91 überzeugen?
  4. Hallo, ich habe ein Problem und zwar habe ich seit neuestem meine erste Kamera, eine Panasonic Lumix G70 (Standardobjektiv). Dort gibt es ja einen Schalter, den man umlegen muss, um vom Autofokus auf manuellen Fokus umzuschalten, wenn ich dies tue und am Fokusring des Objetivs drehe, passiert jedoch gar nichts. Die Einstellung zum manuellen Fokus ist auf "Fokus mit Fokusring" gestellt. Die Sache ist die, das ich, als ich das erste Mal das Handbuch durchgegangen bin, die Funktion ganz normal funktioniert hat (Bildschirmlupe geht auf, blaue Pixel an den scharf gestellten Kanten tauchen auf, Fokus ändert sich beim Drehen), danach jedoch nicht mehr. Kann mir jemand helfen? Ich gehe davon aus, dass irgendeine Einstellung zusätzlich aktiviert werden muss, bin jedoch nach langer Suche und mehrmaligen Durchgehen des beiliegenden Handbuchs auf nichts gestoßen. Viele Grüße Fabian
  5. Gibt es bei der G9 die Möglichkeit bei der Bildkontrolle in der Wiedergabe die Lupe über mehrere Bilder zu nutzen. Mir ist nur bekannt, dass ich beim Weiterschalten auf z.b.gleichartige Bilder jedesmal die Lupe erneut aufrufen muss. Bei den Olympuskameras funktioniert die Konstanthaltung der Lupe in dem man zusätzlich die Infotaste drückt. LG Armin
  6. Hallo zusammen! Sensornassreinigung bei meiner Sony A6000 ist für mich kein Problem da diese keinen integrierten Verwacklungsschutz (IBIS) besitzt und somit der Sensor starr bleibt. Nun muss ich an meine Panasonic G9 ran, da diese bereits nach 1000 Bildern zumindes einen hartnäckigen Sensorfleck aufweist. Trotz Blasebalg lässt dieser sich nicht entfernen. Ist bei der G9 der Sensor bei abgeschaltener Kamera fixiert oder "wackelt" er beim Berühren mit einem Swap hin und her, oder muss die Kamera eingeschaltet bleiben damit dieser fixiert bleibt? Lg Armin
  7. Kamera Profi hier der mir 2,3 Fragen zum Objektiv kauf helfen kann? Ich habe eine Lumix G70 mit dem Objektiv Panasonic 3.5 - 5.6 14mm - 140mm und die Festbrennweite 25mm 1.7 Nun möchte ich mir noch ein Kit objektiv dazu kaufen. Doch da scheiden sich die Geister für welches ich mich entscheiden soll. Entweder das Panasonic 12 mm bis 35 mm mit einer Blende von 2.8 oder das Panasonic Leica 12 mm bis 60 mm mit einer Blende von 2.8-4.0. Mit meinem Tele objektiv bin ich eigentlich relativ zufrieden, es ist aber drinnen und sobald es etwas dunkel wird sehr schwach. Ich habe auch keinen Hauptmerk was ich fotografiere. Sei es Landschaft, Architektur und so weiter. Für Portraits nehme ich natürlich die Festbrennweite 25 mm 1.7. Vielleicht kann mir der ein oder andere hier bezüglich ein paar Tipps geben.Beide Objektive haben nämlich beste Bewertungen. Und sind preislich genau gleich. (Da ich nur ein Hobbyfotograf bin, sind die beiden Objektive mit um die 800 € mein absolutes Maximum.)
  8. Hallo, hab Ihr eine Objektiv-Kaufempfehlung für die Olympus OMD 10 iii für Landschaft und Portrait? Festbrennweite? Wichtig wäre mir, dass ich Sonnensterne gut abgelichtet bekomme. Denke hier brauche ich ein Objektiv mit 7 Lamellen? Vorab lieben Dank! VG Martina
  9. Panasonic kündigt mit der Lumix FZ 1000 II einen neue Bridge-Kamera an. Die mit einem einem 1 Zoll-CMOS-Sensor ausgestattete Kamera hat eine Auflösung von 20 Megapixel. Als Optik kommt eine 16x-Zoom Leica DC Vario-Elmar 2,8-4,0 (25-400mm) zum Einsatz. Neben einer 5-Achsen Bildstabilisierung hat die Kamera laut Panasonic noch zahlreiche Foto und Video-Features. Ab März 2019 soll die Lumix DC-FZ 1000 II zu einem UVP von 849,- im Einzelhandel verfügbar sein.
  10. Panasonic betritt mit der Lumix S1 und der Lumix S1R den stark umkämpften Markt der spiegellosen Vollformat-Systemkameras. Wie ist eure Meinung zu den beiden neuen Lumix Kameras? Macht bei der Umfrage mit! Ausführliche Kommentare, warum ihr die Lumix S1/S1R kaufen wollt (oder nicht), gerne in den Kommentaren.
  11. Hallo, ich interessiere mich für die Panasonic Lumix GX8, finde aber kaum noch Anbieter dafür. Vereinzelt gibt es nur noch 1-2 Anbieter. Die Kamera hat in Tests eigentlich gut abgeschnitten. Hat Panasonic die Produktion eingestellt? Warum? Die Nachfolgerin GX9 würde ich nicht kaufen, weil dieses Modell fast genauso ist, wie das Modell GX80, das ich gerade habe.
  12. Guten Abend, ich bin neu hier und stelle mich zuerst kurz vor: Ich bin 18, komme aus Österreich und habe mit Fotografie zwar nicht so viel zu tun, kenne mich aber durchaus ein wenig aus. Mein Vater sucht eine geeignete Kamera um bei der Jagd ein paar Fotos zu machen, als Budget setzte er sich etwa 500 bis max. 600€. Auf 150m würde er schon gerne das Gehörn erkennen - er erwartet allerdings keine Magazin Fotos. Ich habe ihm folgendes empfohlen: Nikon D5300 mit einem Tamron 70-300mm Objektiv. Jetzt hat er mir aber erzählt, dass er gerne filmt., und da ist die Nikon, naja - Geschmackssache ^^ Nun dachte ich an eine Panasonic FZ1000 oder FZ2000 (FZ2000 500€ - FZ1000 400€) Ich denke aber, dass der kleine Sensor nicht reichen wird um bei der Jagd, die in der Früh oder in der Dämmerung statt findet, brauchbare Fotos zu machen. Er sagte, Objektiv wechseln sei für ihn kein Problem, aber lieber hätte er es ohne das andauernde wechseln. Was meint ihr? Gibt es da Alternativen? MFG
  13. Hallo zusammen, habe zurzeit leider ein Problem mit meiner Kamera und wollte hier mal um Rat fragen. Seit ein paar Tagen schreibt meine Panasonic Lumix DMC G6 beim Betätigen des Auslöseknopfes "Schalten Sie die Kamera aus und wieder ein". Diese Nachricht kommt auch nach jedem Neustart der Kamera. Zur Fehlerbehebung/Diagnose habe ich bereits das Objektiv und den Akku gewechselt sowie die SD Karte formatiert. Das hat das Problem jedoch nicht behoben. Seitdem ich jedoch den elektronischen Verschluss aktiviert habe, lässt sich mit der Kamera wieder fotografieren. Auch Filmen funktioniert einwandfrei. Daher befürchte ich, dass der mechanische Verschluss - vermutlich durch Verschleiß - kaputt ist. Nun wollte ich wissen ob das Grund für die Fehlermeldung sein kann oder ob das vielleicht eine andere Ursache haben könnte. Weiß vielleicht jemand was eine Reparatur ungefähr kosten würde oder ob sich der Kauf einer neuen Kamera eher lohnen würde?
  14. Hallo zusammen, ich möchte hier gerne mal die Problematik mit dem genannten Objektiv beschreiben. Ich mache es mir dabei etwas einfacher und kopiere etwas von dem Text, den ich bereits an den Panasonic-Support gesendet habe. Diese konnten im Übrigen leider nicht weiterhelfen und haben es "zur Kenntnisnahme an die zuständige Abteilung weitergeleitet". Es handelt sich dabei um das relativ neue Panasonic Leica DG Vario-Elmarit 8-18 mm F2.8-4 (Model H-E08018). Ich habe das Objektiv bereits seit 5.9.2017 in Verwendung. Dieses Objektiv hat im Gegensatz zum "Konkurrenz-Produkt" von Olympus (7-14mm f2.8 Pro) ein Filtergewinde, was es für Landschaftsfotografen überaus interessant macht und bei diesen auch großen Zuspruch erfährt. Denn Filter gehören bei Landschaftsfotografen oftmals dazu, wie die "Butter auf's Brot". Aber natürlich werden Filter auch in anderen Bereichen benötigt. Auch ich habe mich aufgrund der Filtermöglichkeit für das Panasonic entschieden. Leider musste ich nun jedoch feststellen, dass genau dieses Feature nur eingeschränkt nutzbar ist. Folgendes Problem entsteht: Die weiße Schrift um das Objektiv vorne spiegelt sich in den Filtern und ist auf den Fotos sichtbar. Wäre die Schrift schwarz oder gar nicht vorhanden würde man es nicht sehen. Am stärksten Tritt das Problem mit dunkeln Filtern (Polfilter oder Grauffilter) bei Gegenlichtaufnahmen auf und wenn man stark abblendet (Blende 16 z.B.). Dadurch wird die Schrift direkt angeleuchtet und durch die hohe Tiefenschärfe auf dem Foto sichtbar. Sonst ist das Objektiv wirklich spitze, aber die genannte Problematik trübt die Freude doch sehr. Hat die Probleme schon jemand festgestellt oder kennt sogar eine elegante Lösung? Ich möchte die Schrift eigentlich nur ungern irgendwie schwarz anmalen oder ähnliches... Anbei ein paar Fotos die das Problem zeigen. Musste die Bilder leider sehr verkleinern um hochladen zu könnnen. Viele Grüße
  15. Hallo liebe Mitglieder, Vorweg: Ich bin neu hier also korrigiert mich gerne falls der Beitrag in einen anderen Thread gehört. Mein Problem bezieht sich auf die Panasonic GX8 mit (hauptsächlich) 25mm f1.7 Panasonic Objektiv. Ich habe bemerkt, dass das Bild bei gewissen Bewegungen trotz Stabilisierung (oder vielleicht sogar wegen Stabilisierung?) im Bild anfängt zu wackeln. Auf youtube sehr ihr das Problem anhand zwei Beispielen: 1. Hier ist es nur sehr schwach zu erkennen. Sein Kopf fängt an machen Stellen an zu wackeln wenn der Zug vorbei fährt. 2. Hier ist es sehr stark an der Straßenlaterne zu erkennen wenn die Fahrradfahrer vorbei fahren (Objektiv 12-60mm, f3.5-5.6, Dual Stabilisation) Woran liegt es? Weitere Einstellungen bei Beispiel 1: Blendenwert im niedrigen Bereich (1.7 - 3), manueller Fokus, ISO bei 800, Verschlusszeit 50 Vielen Dank für eure Hilfe!!
  16. https://www.43rumors.com/ft5-leaked-first-image-new-panasonic-g9-200mm-f2-8-lens/ das ist noch nicht allzuviel info, aber das teil hätte ich am liebsten noch vor dem pana leica 50-200/2.8-4 zoom bin schon sehr gespannt, wie es sich gegen das oly tönnchen schlagen wird (FT 150/2.0)
  17. Grade hab ich mich für die GF1 entschieden, jetzt kommen die mit der EP-2 heraus ... was soll ich tun ? bin wieder gleich weit wie vor 2 Monaten ... Was würdet ihr machen ? Danke für die Tipps :-) LG Roschko
  18. Liebe Fotofreunde, ich biete hier – da ich vor wenigen Stunden auf die GH1 upgedatet habe – meine Panasonic Lumix G1 sowie die Objektive 14-45mm und 45-200mm zum Verkauf. Die Kamera sowie die Objektive wurden am 10.03.2009 in einem Fachgeschäft erworben. Optisch wie technisch ist die gesamte Ausrüstung in einem sehr guten, einwandfreiem Zustand: Keine Kratzer oder sonstigen Beschädigungen. Selbstverständlich ist der volle handelsübliche Produktumfang und die Originalverpackung Gegenstand dieses Verkaufs. Für die Kamera als auch sämtliches Zubehör werden die Rechnungen mitgeschickt, aber da dies ein Privatverkauf ist kann ich keine Rücknahme oder Garantie gewährleisten!
  19. Gestern habe ich es noch schnell vor dem Jahresurlaub für meine E-P1 erstanden. Die Haptik ist wesentlich besser als die der ebenfalls teleskopierenden Kit-Linse. Der AF bekanntermaßen auch (leise und vglw. schnell), ich wollte es hiermit nur bestätigen. Die Entscheidung fiel zwangsläufig zwischen den Panasonic 7-14 und dem Olympus 9-18. Summasummarum halte ich das 9-18 für die eindeutig bessere Wahl, solange man mit der Fotografie nicht seinen Lebensunterhalt verdient. Die eine Blende mehr am langen Ende beim Olympus ist nicht "kriegsentscheidend". Die ziemlich starken Verzeichnungen am Rand bei 7 mm dagegen m.E. schon. Das ist mir einfach zuviel des Guten. Rund 500 Euro Unterschied sind schon eine ziemliche Hausnummer für den Leistungsvorteil den das 7-14 bietet, so fein diese Linse auch insgesamt ist. Die Abbildungsleistungen beider Optiken sind lt. dpreview fast identisch. Dafür ist das Packmaß des 9-18 deutlich geringer und das passt m.E. besser zum MFT-System. So, jetzt freue ich mich auf einen schönen Urlaub und hoffentlich tolle Motive. Licht wird wohl genügend da sein auf Kuba.
  20. Die Bedienungsanleitung GH 2 deutsch sollte man besser beiseite legen. Teilweise schlechter Satzbau, den man mehrfach lesen muss, um ihn zu verstehen. Beispiel gefällig ? Blendenautomatik wird dort mit "Automatik-Öffnungsbedienung" bezeichnet. Und ein Objektiv mit FT-Anschluss heisst dort "Objektiv für Vierdrittelmontagespezification". (beide Beispiele Seite 18) Selbst mit mäßigen Englischkenntnissen liest man die englische Anleitung leichter.
  21. Hallo Zusammen, bin demnächst in Japan und hatte vor mir dort eine PANASONIC LUMIX GH1 zu kaufen. Problem: Laut Info vor-Ort gibt es für den lokalen Verkauf nur Kameras mit Japanischer Menüführung. Frage: Besteht technisch die Möglichkeit die Menüsprache durch ein Softwareupdate anzupassen? Wenn ja wo bekommt man diese Software, bzw. welche Kosten entstehen? Kennt sich jemand mit diese Problematik aus? Danke und Gruß Photoman77
  22. Liebe Forum-Mitglieder Meines Wissens rechnen MFT Kameras optische Abbildungsfehler wie z.B. chromatische Aberration aus den Rohdaten raus, womit man ansprechendere Bilder bekommt (und beim Objektivbau Geld sparen kann). Wie sieht es nun aus, wenn man eine Olympus (konkret: E-PL1) mit einem Panasonic Objektiv (konkret: 20mm F1.7 „pancake“) benutzt? Erkennt die Olympus-Kamera das Fremdobjektiv und korrigiert dessen Abbildungsfehler? Ist ein Firmware Update notwendig? Vielen Dank für Eure Hinweise. Herzliche Grüsse Gregor
  23. Hi, Mit langem Anlauf sprang ich über meinen (Retro-)Schatten und kaufte mir das Panasonic 1,7/20. Ich folgte den Empfehlungen von Frank, Harald, Norbert, SONNAR und vielen anderen, die sich bestätigt haben. Die Eindrücke meiner ersten Tests im Wohnzimmer und draußen: Die Qualitätsanmutung des Panasonic im Vergleich zum Voigtländer und Leitz ist weniger hochwertig. Aufgedruckte Schrift auf Kunsstoff finde ich weniger wertvoll und ansprechend als Gravur auf Metall. (Der Sondermüllentsorgungsaufkleber unten ist im Gebrauch nicht sichtbar.) Die häßliche hama-Gummi-Streulichtblende (Leica nennt so etwas "Gegenlichtblende") hilft dem Aussehen auch nicht. Die stammt aber von mir. Da müßte ich noch etwas besseres finden. Zur Haptik: Man steuert das Objektiv ja über die Kamera, muß es also nicht oft anfassen. Der Gummiring zur manuellen Fokussierung läuft allerdings weich und angenehm hochwertig. Außerdem liegt noch ein niedliches Kunstfaser-Beutelchen zur Aufbewahrung bei. Das soll nicht unerwähnt bleiben. - Im Vergleich zum Skopar: Die Schärfe ist etwas höher, und das auch bis in die Ecken. Die dunklen Dachziegeln eines Hauses in ca. 100 Meter Entfernung in Bildmitte lösten beide Objektive allerdings gleich (verschwommen) auf. Keines der beiden Objektive erreicht jedoch die Abbildungsleistungen meines klassischen Leica Summicron M 2/35 Serien# 3440333 vom Ende der 80-er Jahre, das mir als Referenz diente. Dieses war im Wohnzimmer schärfer und zeigte draußen auch die Struktur des Ziegeldaches deutlich durchzeichnet. Da hätte ich mehr erwartet. Das Panasonic ist doch für MFT entwickelt worden. Und hat die asphärischen Linsen! Mein Summicron hat die noch nicht. Gut - ich vergleiche Objektive mit 20mm und 35mm Brennweite. Und ich vergleiche Oberklasse und Mittelklasse, so wie eine ältere Mercedes S-Klasse mit einem neuen Kompaktwagen. Soviel zum Thema "Altglas". --- Heute morgen bin ich durch Mainz getigert und habe photographiert. In der Praxis ist das Panasonic angenehm. Im Dom war die große Lichtstärke hilfreich. Allerdings hatten die Fenster blaue Farbsäume. Das liegt aber wohl an der Olympus Pen, wie auch bei dpreview zu sehen. Die Leuchtschriften auf den Omnibussen wurden gut abgebildet. Für das Panasonic im Vergleich zum Voigtländer Skopar spricht tatsächlich die größere Lichtstärke, die insgesamt etwas bessere Abbildungsleistung, der Autofokus und somit die im Alltagseinsatz zu erwartenden, besseren Ergebnisse. Es ist im Gebrauch vielseitiger und einfacher zu handhaben. Schön ist zudem, daß der Mindestabstand zum Abbildungsgegenstand bei 20 cm liegt. Sicherlich darf es mich auch im nächsten Alpen-Urlaub begleiten. Auf Bewährung, sozusagen... Ich möchte fair und realistisch sein: Leica Summilux M 1,4/21 oder Elmarit M 2,8/21 liegen in ganz anderen Preisregionen. Auch das Zeiss Biogon 2,8/21 ist fast dreimal so teuer. Außerdem habe ich bisher nirgendwo einen Test dieser Objektive an MFT gesehen. Und da gibt es ja auch die übereinstimmende Meinung im Forum, unter 35 mm Brennweite seien die Original-MFT Objektive stets überlegen. Also möchte ich von finanziell schmerzhaften Selbstversuchen mit ungewissem Ausgang Abstand nehmen. Oder hat jemand andere, eigene Erfahrungen? --- Hoffentlich nicht. Sonst steht vielleicht bald der nächste Kauf ins Haus ... Somit war und ist das Panasonic 1,7/20 insgesamt bisher ein ziemlich guter Kauf, auch für mich mit meinen recht besonderen Ansprüchen. Ich behalte es. Es wird seinen Platz unter meinen klassischen manuellen, adaptierten Objektiven von Leica, Zeiss, Voigtländer und Minolta finden. Frohe Ostern wünscht immodoc!
  24. Hi, lesenswert ist vielleicht für Viele der Testbericht, in dem nicht nur "unsere" Kameras getestet werden, sondern auch die DSLRs. Das gibt Vergleichsmöglichkeiten. Wie immer, wenn es viele Werte gibt, gibt es welche, die man akzeptiert, oder solche, die man ablehnt. Ich bin mir nicht sicher, ob die Stiftung Warentest auch gehobenen Ansprüchen gerecht wird. Aber eine Basis ist der Test immerhin ... Schönen Sonntag wünscht immodoc!
  25. Moin, ich habe einen ganz blöden Kratzer auf dem Display meiner GF1. Kann man das Displayglas irgendwie ersetzen oder den Kratzer anderweitig beseitigen? Vielen Dank im Voraus, Moritz
×
×
  • Create New...