Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'A6000'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Systemkamera Forum allgemein
    • News, Ankündigungen und Gerüchte
    • Newbies / Anfänger & Vorstellung
    • Kaufberatung
    • Systemübergreifende Diskussionen
  • Olympus OM-D / PEN / Lumix G - Micro Four Thirds
    • Olympus OM-D / PEN / Lumix G Kameras (Micro Four Thirds)
    • Olympus / Lumix G Objektive (und andere Micro Four Thirds Anbieter)
    • Olympus OM-D / PEN / Lumix G Zubehör
  • Sony Alpha E-Mount
    • Sony Alpha Vollformat Kameras
    • Sony Alpha Vollformat Objektive
    • Sony Alpha APS-C Kameras
    • Sony Alpha APS-C Objektive
    • Sony Alpha Zubehör
  • Nikon
    • Nikon Z Cameras
    • Nikon Z Lenses
    • Nikon 1 System
  • Canon EOS
    • Canon EOS-R
    • Canon EOS-M
  • L-Mount Forum
    • Panasonic Lumix S
    • Leica allgemein
    • Sigma L-Mount
    • Leica SL Forum (externer Link)
    • Leica CL Forum (externer Link)
  • Andere Systemkamera Hersteller & andere Systeme
    • Fuji X
    • Samsung NX
    • Sigma sd Quattro
    • Pentax Systemkamera Forum
    • Ricoh GXR
    • DSLR – die mit Spiegel
    • Kompakt- und Bridge-Kameras
    • Smartphone-Fotografie
  • Foto-Themen rund um Systemkameras
    • Digitaler Workflow
    • Video
    • Hard- und Software rund um Fotografie
    • Drohnen-Fotografie
  • Handel
    • Gebrauchtmarkt
    • Aktuelle Gebrauchtangebote
  • Foto-Forum
    • Menschen
    • Akt-Fotografie
    • Landschaft
    • Architektur
    • Tier & Natur
    • Reisen, Länder, Städte, Regionen
    • Sport
    • Technik & Industrie
    • Sonstiges
    • Bildkritik ausdrücklich erwünscht
  • Archiv
    • photokina 2016 - Produktneuheiten und Live-Berichte

Product Groups

  • Premium Mitgliedschaft
  • Systemkamera eBooks

Categories

  • Lumix G
  • Olympus OM-D / PEN
  • Sony Alpha E-Mount
  • Fujifilm X / GFX
  • Andere Hersteller
  • Suchanzeigen

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


Biografie


Wohnort


Interessen


Beruf

Found 31 results

  1. Guten Tag- bei meiner A6000 verstellt sich im 'Scene'-Modus die Voreinstellung ohne Einwirkung. Ich fotografiere z.B. mit der Voreinstellung 'Sport' und plötzlich ändert sich von 'Geisterhand' diese z.B. auf 'Sonnenuntergang' oder 'Portrait'- dies ist beim Fotografieren bei einer Sportveranstaltung nicht gerade förderlich.... Es kann sich nicht um eine Überhitzung oder Überbeanspruchung handeln, das Problem trat nach <50 Fotos innerhalb von 90 Minuten auf. Die Camera wurde bereits zweimal bei Sony eingeschickt- keine Veränderung, das Problem tritt weiterhin auf. Es tritt NICHT immer auf- daher ist es nicht möglich, dieses Verhalten zu demonstrieren: es kann dann 10x hintereinander oder auch nur 1-2mal auftreten.... Angeblich kennt man weder im Fachhandel (Foto Koch, Düsseldorf) noch bei Sony das Problem. Hat jemand ähnliche Probleme oder noch besser: einen Lösungsvorschlag?? Vielen Dank im Voraus.. Ann.
  2. Guten Abend, für meine Zweit- und Radreisekamera A6000 brauchte ich ein Superweitwinkelobjektiv und habe mich für das Samyang 12 mm entschieden. Wie üblich habe ich zwei Exemplare geordert, um sie zu testen und das bessere zu behalten. Beim Vergleich der Testaufnahmen hätte ich bei dem ersten Objektiv fast eine heftige Dezentrierung übersehen, obwohl diese bereits bei Ansicht des ganzen Bildes ins Auge springt. Alle Ränder und Ecken sind nämlich ausreichend scharf. Der unscharfe Bereich befindet sich etwa auf halber Strecke zwischen dem Zentrum und der Mitte des linken Bildrandes. Das zweite Exemplar ist nicht dezentriert, lediglich am rechten Bildrand ist die Abbildungsleistung etwas verringert gegenüber dem dezentrierten Exemplar, was ich als tolerabel empfinde, so dass ich mich entschieden habe, das zweite Objektiv zu behalten. Dann wollte ich noch wissen, wie sich das Objektiv am Vollformatsensor macht, und habe es – ohne Streulichtblende! – an der A7R II angebracht. Da das Samyang im Gegensatz zu anderen zeitgenössischen Manualfokus-Objektiven wie Zeiss Loxia über keine elektrischen Kontakte zur Kamera verfügt, weiß die Kamera nicht, dass sie den Sensor auf APS-C umschalten muss (bei Einstellung des entsprechenden Menüpunktes auf "automatisch"), so dass man fast den gesamten Bildkreis des Objektivs auf den Sensor bekommt. Dabei zeigt sich, dass das Objektiv auch über das APS-C-Format hinaus noch eine brauchbare Leistung bringt, so dass man am Vollformatsensor einen erweiterten horizontalen Bildwinkel erreichen kann, wenn man das Bild oben und unten beschneidet. Was mich aber überrascht hat, ist, dass die oben erwähnte Schwäche des zweiten Objektivs am rechten Bildrand an der A7R II im Gegensatz zur A6000 nicht in Erscheinung tritt. Ich kann mir das eigentlich nur durch den fehlenden Tiefpassfilter der A7R II erklären, oder hat jemand eine andere Erklärung? Ich habe präzise fokussiert, und die Blende war immer 5,6. Im Zentrum sind die Vergleichsaufnahmen gleich scharf, die höhere Pixeldichte der A6000 zeigt keinerlei positiven Effekt. Es fällt jedoch auf, dass die Farbwiedergabe des A7R II-Sensors deutlich angenehmer ist. Zudem zeigen die mit der A6000 gemachten Testaufnahmen einer Hausfassade Artefakte in Form gelber horizontaler Linien bei etwa jeder zehnten Fuge der Ziegelmauer, und dies auch bei anderen Objektiven. Diese Erfahrungen (und natürlich der SSI der A7R II) sprechen m. E. dafür, anstelle der A6000 die A7R II auch für APS-C-Objektive einzusetzen (z. B. wenn man kein entsprechendes Vollformatobjektiv besitzt), wenn sie denn zur Hand ist (also nicht auf der Radreise).
  3. Hey Leude, bei mir geht es die Tage nach Tansania - Frage ist nun was ich für Objektive mitnehmen soll: Kameras: A7rii & A6000 Objektive: Sigma 150-600 Contemporary; Sony FE 35mm F1.4; Zeiss 85mm; Zeiss Batis 25mm; Voigtländer 15mm; Sony 24-240mm FE Klar das Sigma geht natürlich mit auch das Voigtländer... bei allem anderen bin ich mir unschlüssig... Auch was ich den Kili mit raufschleppen soll weiß ich nicht!? Das Voigtländer und? Vielen Dank für eure Hilfe!
  4. Mit dem o.g. Objektiv bekomme ich die AFC Funktion nicht hin. D.h. diese Verfolgungspunkte habe ich gar nicht. Mit anderen Objektiven kann ich nicht testen da ich sonst nur manuelle Objektive habe. Ist mein Objektiv oder die Kamera defekt?
  5. Hi, seit kurzem besitze ich eine Sony A6000 mit Kit-Objektiv, möchte mir nun aber ein Canon-Objektiv (Canon EF 200mm 1:2,8 L II USM Objektiv) inkl. passendem Adapter kaufen. Wäre es möglich mir einen Adapter zu empfehlen ? Ich fokussiere überwiegend manuell. Autofokus muss nicht zwangsläufig unterstützt werden, wäre aber auch praktisch. Danke im Voraus ! :-)
  6. Hallo zusammen, wie mein Name schon sagt möchte ich mir gerne eine Systemkamera für den Urlaub zulegen. Derzeit benutze ich eine alte Canon 450D, nur erkennt man mittlerweile, dank diverser Kratzer auf dem Display, überhaupt nicht mehr ob das Bild wirklich scharf ist. Ich schwanke derzeit zwischen der A6000 und A6300 von Sony, da mein Bruder die A6300 hat und ich das 55-210 mit nutzen dürfte. Die A6500 bietet mir persönlich keinen wirklichen Mehrwerte, die den Aufpreis rechtfertigen. Daher ist die A6500 ausgeschieden. Nach längerem Einlesen finde ich allerdings auch das Sony 18 - 200mm interessant, die 10mm extra würde ich nicht vermissen. Jetzt zum Fragebogen: Was möchtest Du gerne fotografieren? Generell den Urlaub festhalten. Das können Städtetrips sein, aber auch Wanderungen, Tieraufnahmen (Wale, Delfine, Bergtiere) oder Landschaftsaufnahmen. Ich gehe im Oktober/November nach Neuseeland und möchte dafür weitestgehend ausgestattet sein. Welche Erfahrungen hast Du bereits? Klassische Urlaubsfotografie mit Canon 450D und Canon 700D. Dabei von Sternenhimmel bis Sportaufnahmen alles mitgemacht. Definitiv kein Profi sondern eher fortgeschrittener Anfänger. Meine Freundin ist bei uns die, die das eigentlich immer gemacht hat und mich hat das dann langsam infiziert. Womit fotografierst Du zur Zeit? Canon 450D mit regem Wechsel zwischen Weitwinkel, Standard 18-55er und Tele 55-250. Was möchtest Du ausgeben? Nur für eine Kamera oder ein Kit? Preislich wäre ich bereit alles in allem knapp 1300€ auszugeben, da ich den Body von der A6300 auf Ebay so um 700€ finde. Welche Objektive wären für dich später interessant? Schön wäre ein Weitwinkel und ein Reisezoom. Oder alternativ ein Weitwinkel und ein Kit, da ich das Tele für Neuseeland von meinem Bruder ausleihen darf. Wie willst Du Deine Bilder ausgeben? Nur am Monitor? Oder auch ausdrucken? Wir erstellen uns nach jeder Reise ein Fotobuch, ich denke hierfür werden die Bilder in erster Linie gebraucht. Dann noch am Fernseher, und ein, zwei Favoriten lassen wir manchmal Postern und hängen die in einen Rahmen oder lassen sie auf Leinwand drucken. Also eher alles. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, bzw. einige gute Objektivtipps für die Kamera geben. Viele Grüße Jan
  7. Hallo, Ich habe ein komisches Problem an meiner a6000. Wenn ich durch den Sucher gucke, dann kann man am unteren Bildschirmrand zwei leichte weiße Flecken erkennen. Diese gehen nicht auf den Display über. Einer ist mittig und größer und der andere ist am rechten Rand. Die Kamera ist brandneu, deswegen können Außeneinwirkungen ausgeschlossen werden. Wegen mangelnder Vergleichsmöglichkeit weiß ich nicht ob dies normal ist. Ich habe Angst, dass es eventuell getrocknete Wasserablagerungen sein können, da die Punkte hell aber durchscheinend sind. Vielen Dank für die Hilfe im voraus. Euer gerion
  8. Ich habe Heute angeregt durch die vielen Rückblicke im Internet, angefangen mein Jahr mit Sony zu reflektiert. Für mich stand dieses Jahr für das ankommen von Sony im Bereich der Kameras für Fotografen. Dazu muß ich erklären das ich eigentlich von Nikon komme und über alle Jahre immer ein wenig hinter den Selbstverständlichkeiten einer Nikon D3 bzw. einer Leica M6 hinterher getrauert habe. Dieses Jahr war für mich ein Ankommen der Sonykameras im Bereich der wirklich praxisorientierten Kameras. Ich hatte Gelegenheit im Sommer unsere USA Reise mit A7II und A7RII zu fotografieren und bin von den Resultaten sehr angetan. Es gab aber immer Situationen wo zum Beispiel der Vollektronische Verschluss meiner A7RII doch dank der langsamen Auslesung, starke Einschränkungen bot. Im weiteren Verlauf konnte ich über einen längeren Zeitraum die A9 und aktuell die A7RIII nutzen. Hier ist zum ersten Mal an einer Sony erreicht worden, das alles einfach mühelos funktioniert, wenn man die Bedienung seiner Arbeitsweise angepasst hat. Zum Abschluss des Jahres bin ich noch als Backup zu einer A6000 gekommen und das war wie ein "Back to the roots " bei Sony. Ja ich habe es genossen wieder eine wirklich leichte und kompakte Kamera in die Manteltasche stecken zu können. Daraus formuliert sich auch mein Wunsch an Sony für 2018. Baut eine super kompakte FF 24 MP Kamera im Rangefinder Stil mit Globel Shutter und dem Sucher der A9/A7RIII Serie für 2000.-€. Dazu ergänzend ein 24 90 B4 mit Kompromissen bei der Verzeichnung, Randschärfe, aber grosser Kompaktheit und eine Kamera ist schon verkauft. Euch allen eine schöne Weihnachtzeit und einen guten Rutsch LG Jürgen PS: Ich hoffe es gelingt euch 2018 die Rosinen herauszupicken (Jupiter 85 bei 2.0 an A7RII)
  9. Hallo Leute! Ich habe eine alte Nex-5 und habe mir vor kurzem eine A6000 dazugekauft. Meine Objektive sind das alte Kitobjektiv SEL-1855, das alte Superzoom SEL-18200 und das alte Pancake SEL-16. Am meisten verwende ich (inzwischen an der A6000) das Superzoom, da ich keine Vorteile beim Kitobjektiv sehe, und nebenbei seltener das SEL-16 an der Nex-5, wenn ich es eine Spur lichtstärker oder weitwinkeliger brauche. So.... soviel zu meinem Vorleben. Jetzt würde ich mich aber gerne langsam weiterentwickeln, bzw mich an Festbrennweiten versuchen. Ich weiß aber noch nicht, wie ich mich damit anfreunden kann. Jedenfalls dachte ich an irgendwas um die 30-35mm und 50-60mm..... eventuell auch noch was für weiter entfernte Motive (100mm aufwärts?!?!?). Auf Youtube habe ich mir viele Tests angesehen, aber ich bin halt trotzdem nur ein Laie und hoffe auf eure Hilfe. Ich bin kein Profifotograf und werde auch keiner, also gibt's naturgemäß auch beim Preis irgendwann einen Punkt, wo ich sage, das ist es nicht wert. Lange rede, kurzer Sinn.... hier meine Überlegungen: 30-35mm Kandidaten: - SEL-30M35 (Vorteile:Makro, sehr scharf, Portraittauglich, Stabilisator, Autofokus / Nachteile: Lichtstärke und Preis) - SEL-35F18 (Vorteile: Lichtstärke, Autofokus + Stabilisator / Nachteil Preis) - Sigma ART 30mm 2.8 DN (Vorteile: Autofokus, Bildschärfe + Preis / Nachteil: kein Stabilisator, Lichtstärke?!?!?) - diverse Meike, Neewer, Voking und sonstige manuelle Chinalinsen für E-Mount (Vorteil: Lichtstärke + PREIS! / Nachteile: weder Autofokus noch Stabilisator) Ähnliches gilt für 50-60mm: - SEL-50F18 - Sigma ART 60mm 2.8 DN - diverse Meike, Neewer und vor allen anderen SainSonic Kamlan (50mm F1.1!!!!) Zirka 100mm oder mehr: Da überlege ich noch.... vielleicht eben ein altes M42 Objektiv mit Adapter. Fazit: Von der Idee Fremdobjektive zu adaptieren bin ich nicht sooo begeistert, da ein guter Adapter und ein gutes Fremdobjektiv auch nicht billiger kommen, als wenn ich mir gleich das Original von Sony kaufe. Ausgenommen vielleicht alte, manuelle M42 Linsen, nur da kann ich auch gleich zum Chinaglas greifen und brauche nicht einmal einen Adapter. Bei diesem wiederum stellt sich die Frage, wieviel Qualitätsgewinn ich überhaupt im Vergleich zum SEL-18200 habe. Anfangs tendierte ich zu den angeblich gestochen scharfen Sigmas, doch bei wenig Licht und bestenfalls F2.8 ohne Stabilisator hat man viel verwackelten Ausschuß (habe ich gelesen!!!). Die eierlegende Wollmilchsau gibt's sowieso nicht, aber was würdet ihr mir raten? Ihr seht, ich habe mir zwar viele dazu Gedanken gemacht, aber trotzdem bin ich leider nur ein Laie. Last but not least der Anwendungszweck.... blöde Antwort: unterschiedlich. Meistens Natur, manchmal Gebäude im Urlaub, Sport (eher in der Halle als im Freien) und Portraits wenn es sich gerade ergibt, aber sicher nicht gezielt und vorwiegend. So.... ich hoffe, ich habe nichts vergessen, sonst bitte darauf hinweisen oder nachfragen. Bitte um eure Meinung....
  10. Hallo, wenn ich mit dem Kit 16-50mm Bilder mache, werden diese automatisch gecropt. Wenn ich aber die Bildgröße 6000*4000 in Capture1 ansehe, gibt es außen rum noch mehr Bild. Was ist denn das für ein seltsamer Effekt. Der tritt immer nur bei den kleinen Brennweiten auf, also 16mm bis 19mm. Habt Ihr auch diesen Effekt?
  11. Gestern hab ich zum 1. Mal nach 1 Jahr mit meiner A6000 die Smart Control App genutzt. Eigentlich ganz toll. Ein JPG wird aufs Smartphone verkleinert übertragen und kann dort kontrolliert werden. Nach dem Import der Speicherkarte der Kamera nach LR traute ich meinen Augen nicht. Auch die Bilder waren JPGs. Kameraeinstellungen eindeutig RAW. Ist das so gedacht? Gruß Thomas
  12. Aus der Sicht einer E-Mount-Nutzers (5N, A7, A6000) habe ich die wichtigsten Unterschiede zwischen der A6300 und A6000 in eine Tabelle eingetragen mit meiner persönlichen Bewertung. Andere mögen andere Akzente setzen aber vielleicht ist es ja doch für den einen oder anderen interessant. Für mich ist das Fazit, derzeit nicht upzugraden. Blog-Vergleich A6300-A6000
  13. Ich habe lange nach der "besten" Aufbewahrung für meine Fotoausrüstung gesucht. Nach langem hin und her habe ich sie gefunden. Da es leider im Netz keine Bilder gab, will ich hiermit anderen eine Inspiration geben. Wenn ihr Bock habt könnt ihr gerne mitmachen. Damit habe ich angefangen. Das ist ein Xcase wasser- und staubdichter Koffer 330x280x120 mm. Dann das, im selben Koffer. (Habe ich später versteigert.) Und zur Zeit habe ich ein Vanguard Divider Bag 46
  14. Bei einem Test hat das A6000 Kitobjektiv, auf Auto. eine kürzere Verschlusszeit (1/60) ergeben als die lichtstärkere Festbrennweite (1/40) Sigma 30mm/2.8. Wie kann das sein? Das Ergebniss (uA Rauschen) war bei der FB deutlich besser
  15. Meine Frage dreht sich um den Fokusmodus DMF, bzw. Focus Magnifier (Fokus-Lupe): Die Vergrößerung des Sucherbildes zur detaillierten Ansicht des Fokussierungsvorgangs. Die Vergrößerung erfolgt automatisch bei Nutzung des Fokusdrehrings im DMF-Modus. Gemäss Handbuch sind Vergrößerungsfaktor und Position des Feldes auf dem Sucherbild einstellbar. Die Position des Suchbildes lässt sich mittels Einstellrad bewegen, der Vergrößerungsfaktor hingegen nur mittels der Taste in der Mitte des Einstellrades von Faktor 5.9 auf 11.7 umschalten (und zurück). Anzeige mittels Lupensymbol oben links im Display. 5.9 oder 11.7 ist OK für kleine Zoom-Werte, wenn ich aber mit meinem SEL18200LE etwas zoome, sind diese Werte viel zu gross, und ich kann im Sucher nichts mehr sinvolles erkennen, der DMF wird also unbenutzbar. :-( Frage: Wie kann ich diesen Wert meinen Bedürfnissen variabel anpassen? Das Handbuch schweigt sich darüber aus. Danke für Eure Tipps
  16. Für all diejenigen welche auch schon mal die Augenmuschel (wer hat sich das Wort ausgedacht??) ihres elektronischen Suchers verloren haben : Hier ein Bericht wie ich bei der Gelegenheit das Ganze in meinen Augen mit wenig Aufwand und Geld verbessert habe. Viel Spaß
  17. Hallo zusammen, vielleicht kann mir jemand weiterhelfen??!! Ich suche als Lückenschluss zwischen meinem 12mm Samyang und dem 55-210 Sony(welches ich selten nutze) eine 24mm Brennweite. Anwendung: Landschaft, Architektur, Stadtaufnahmen. 12 und 24mm sind hierfür genau der richtige Bereich. In diesem Brennweitenbereich bewegen sich auch 80% meine seit langem gemachten Aufnahmen mit einem Zoom aus der Canon Zeit. Da ich keine Vermögen ausgeben möchte, dachte ich an ein 24mm STM2.8 Canon Pancake mit AF Adapter (Commlite hab ich noch). Selbst mit Adapter ist die Kombi noch schön kompakt. Die Linse soll an der Canon Cam mit 18MP Auflösung sehr gut sein. Die Frage ist ob es schon jemand an der A6000 getestet hat und zeigbare Ergebnisse hat. Eigentlich ist das Objektiv auf Grund der Größe und des Preises doch ideal für die A6000. Arbeite im Moment mit 24mm manuelles Panagor. Bin damit nicht zufrieden. Danke im Vorraus Thomas
  18. Hallo in die Runde, seit letzten Freitag zeigt meine a6000 ein kurioses Verhalten beim Fotografieren. Sobald ich am Zoomring des Objektivs drehe, geht irgendwann die Kommunikation zwischen Linse und Kamera flöten. Das äußert sich in Form von Abdunklung des Sucherbildes, die Anzeige des Blendenwertesb zeigt " F --" und ein Fokussieren / Auslösen ist nicht mehr möglich. Nach ein paar Sekunden ist der Spuk dann vorüber und ich kann ganz normal fotografieren - so lange ich nicht wieder am Zoomring drehe... Auftauchen tut dies besonders beim 55-210, aber auch beim 16-50. Kontakte an den Linsen und am Body sind sauber, Cam auf Werkseinstellung zurückgsetzt, Akku mal über Nacht draußen gelassen, alles bringt keinen Erfolg. Hat jmd eine Idee, was das sein kann? Auf jeden Fall geht sie zum Service, habe sie noch nicht einmal 2 Monate... sehr ärgerlich. Gruß Ralf
  19. Tach allerseits Ich bin mir den optischen Sucher der Canon 6d gewohnt. Durch den sehe ich auch in der Nacht, was aufs Bild kommt und was nicht. Nun habe ich vor Kurzem die Sony A6000 als Zweitkamera angeschafft und wollte mal testen, ob sie sogar die "Grosse" ersetzen könnte. Nun, mit der A6000 sehe ich bei Dunkelheit nur ein lustiges Rauschen, sprich mit Bild komponieren is nix. So kann ich natürlich auch ganz schlecht die Schärfe beurteilen. Bin fast verzweifelt, da ich bei der Canon immerhin noch was erkennen konnte. So ist für mich dieser elektronische Sucher unbrauchbar, wenn ich nicht mal sehe, was ich aufnehme... Hat jemand einen Trick, habe ich bloss was falsch eingestellt (wobei ich stundenlang durch die Menüs gezappt bin) oder bin ich einfach zu blöd... (ok, nicht allzu ehrlich beantworten ) Oder ist dieser Sucher der A6000 wirklich so viel schlechter als ein optischer Sucher? Man hört sonst immer, ein EVF sei heller. Danke für Inputs. Stefan
  20. Ich habe vorhin die erste custom App auf meiner A7II installiert. Also eine nicht von Sony, sondern von einem externen Entwickler erstellte App, die auch nicht im Sony Store steht. Die App heißt "Minshutter" und erlaubt einem, ein globales Minimum für die Verschlusszeit festzulegen, welches nicht unterschritten wird - auch nicht im S- oder M-Modus. Ist wohl vor allem für alle diejenigen gedacht, die bei den "älteren" A7 vor der RII eben deren wählbare minimale Verschlusszeit im A-Modus vermissen. Bei mir tat's die App in einem kurzen Test ganz wunderbar Die App gibt es - neben einigen anderen - hier: http://psafs.pixub.com/ Die Installation erfolgt über eine andere Seite, welche dem Reverse Engineering der Apps gewidmet ist: https://sony-pmca.appspot.com/
  21. Hallo zusammen, hat jemand Erfahrung bezgl. Bildqualität mit einem der beiden Objektive an der A6000 mit autom. Adapter (z.B. Commlite) ? Ich weiß, dass der AF mit dem Adapter nicht so toll ist. Aber damit kann ich leben. Das also mal aussen vor gelassen. Beim 1. gefällt mit der Brennweitenbereich besser, beim 2. die Lichtstärke. Hab mich noch nicht entschieden, aber sollte eins davon sehr schlecht sein, fällt es schon mal raus. Danke und Gruß
  22. Hallo zusammen. ich habe den Blitz Di700A von Nissin mit dem Air1 Commander. Normalerweise verwende ich den den Commander an meiner A6000 und habe schön entfesselte TTL-Blitze. Wenn ich allerdings ein voll manuelles Objektiv (z. B. Walimex 12mm) ohne Kontakte zur Kamera verwende, und den Blitz direkt auf der Kamera habe, kann ich den Zoom vom Blitz nicht einstellen. Der Blitz versucht die Infos von der Kamera zu bekommen - die hat aber leider keine Ahnung was ich vorne drauf geschraubt habe. Kann ich der A6000 irgendwie manuell mitteilen welchen Zoom / mm ich verwende? Gruß Marc
  23. Hallo Systemkameraforum, ich benötige einen neue Möglichkeit meine liebgewonnene A6000 in jeder Lebenslage dabei zu haben. Ich benutze derzeit einen "Lowe Pro Stream Line Sling" http://www.lowepro-deutschland.de/produkte/index.php?article_id=547&clang=0 welcher im Alltagsgebrauch (schneller Radltrip zum Biergarten, Städtetrips etc.) super Klasse ist, aber bei Wanderungen oder zum Skifahren schlichtweg zu klein bzw. unpraktisch ist. Hineinbekommen (in das Kamerafach) habe ich die Tasche bisher: A6000 + 18-200mm + 10-18mm oder Sigma 19mm oä ; zusätzlich gingen noch ein Tablet, Wasserflasche, 2 Regenjacken usw. hinein. Jetzt bin ich wie gesagt auf der Suche, und hoffe ihr habt evtl. selber schon Erfahrungen mit größeren Taschen gemacht welche man sportlich oder auf Backpackingreisen nutzen kann. Derzeit schwanke ich zwischen folgenden Rucksäcken: 1. Lowe Pro, Photo Sport 200 AW (wobei der eigentlich schon fast rausgeflogen ist, weil er mega hässlich ist!!! ) http://www.lowepro-deutschland.de/produkte/index.php?article_id=471&clang=0 2. Mind Shift, Rotation 180° Panorama http://www.mindshiftgear.com/products/rotation180-panorama 3. Mind Shift Rotation 180° Trail http://www.mindshiftgear.com/products/rotation180-trail 4. Evoc Rucksacj Photo Scout http://www.evocsports.com/de/photo/photo-scout-18l-camera-pack 5. F- Stop Guru http://shop.fstopgear.com/us/products/mountain/backpacks/guru.html#.VO5iePmG_2E (wobei die eigentlich auch schon raus ist, da sie unverschämt teuer ist da man sie noch mit dem eigentlich Kamerastuff ausstatten muss - ICU Mein Kamera Equipment sehr ihr oben. Was mir wichtig ist das eine Trinkblase reingeht und ich mein Tablet nebst Kamera und Krimskrams verstauen kann. Vielen Dank und Grüße! ps: Wer meinen alten Lowepro Stream Line Sling haben will. Bitte melden er wäre günstig abzugeben.
  24. Hallo Forum, ein Bekannter hat mich gefragt ob ich ihm helfen könnte (Ich selbst habe eine DSLR Vollformat, aber habe den Markt nicht so im Blick): Er will ein Kamerasystem kaufen und tendiert derzeit zur Canon 700D + Tamron 17-50 2.8 + 55-250 + 85 1.8, ggf. kleines Stativ und Polfilter. Ich habe ihm gesagt, er solle sich auch mal spiegellose Systemkameras anschauen. Er reist beruflich viel und kennt sich auch etwas aus in der Foto-Materie (Blende, Zeit, ISO usw.) Hat früher analog fotografiert . Er will Street, Menschen und Landschaft, auch öfters mal abends fotografieren. Also ziemlich das was die meisten so knipsen, wenn sie reisen :-D Ich selbst kenne mich aber bei den Systemkameras auch noch nicht so gut aus, deshalb eine erste Frage: - Was wäre kompakter bei ähnlicher BQ und Flexibilität? Wir waren zusammen im Elektronikmarkt und haben die A6000 und OM-D10 in der Hand gehabt. Die OM-D mit dem mini Zoom war cool, weil man die sogar (knapp) in die Hosentasche bekommt. Allerdings haben wir keine Ahnung was da Bildqualitativ bei rauskommt. 1. A6000 + SEL 16-70 f4 + 55-210 + FB 2. OM-D10 + 12-35 + 75-300 + 45 1.8 3. 700D + Tamron 17-50 2.8 + 55-250 + 85 1.8 Wie schlagen sich die von uns gewählten Kombinationen in Sachen Größe, Gewicht und Leistung? Hat jemand mehr Einblick und kann uns in die richtige Richtung schubsen? :-D
  25. Hallo, Ich brauche dringend ein sinnvolles Tele. Mein Minolta AF 75-300mm 4.5-5.6 ist qualitativ unbrauchbar und für die Tonne. Da ich eine A6000 und A7 spiele ich mit den Gedanken mit das SEL70200 F4 zu kaufen. Natürlich ist es relativ teuer dafür aber mit Stabi. Nachdem ich allerdings vom Minolta MD 35-70 3.5 so begeistert bin denke über Alternativen nach. SEL70200 F4 -> € 1.200.- / 840g Alternativen: Tamron 70-300 4.0-5.6 USD (A-Mount + LA-EA4) -> €300.- / 760g Minolta 70-210 F4 Canon FD L 80-200 F4 (Canon FD L 300 F4) Habt ihr Erfahrungen mit diesen Tele bzw. weitere Empfehlungen (<1kg). Danke LG Georg
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy