Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'mft'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Spiegellose Systemkameras
    • News, Ankündigungen und Gerüchte
    • Kaufberatung
    • Olympus OM-D / PEN / Lumix G - Micro Four Thirds
    • Sony Alpha E-Mount Forum
    • Nikon Z Forum
    • Canon EOS
    • L-Mount Forum
    • Andere Systemkamera Hersteller & andere Systeme
    • Systemübergreifende Diskussionen
  • Bildbearbeitung & Video
    • Bildbearbeitungs-Software
    • Bildbearbeitung allgemein
    • Video
  • Foto-Forum
    • Menschen
    • Akt-Fotografie
    • Landschaft
    • Architektur
    • Tier & Natur
    • Reisen, Länder, Städte, Regionen
    • Sport
    • Technik & Industrie
    • Sonstiges
    • Bildkritik ausdrücklich erwünscht
  • Systemkamera-Forum intern
    • Newbies / Anfänger & Vorstellung

Product Groups

  • Premium Mitgliedschaft
  • Systemkamera eBooks

Categories

  • Lumix G
  • Olympus OM-D / PEN
  • Sony Alpha E-Mount
  • Fujifilm X / GFX
  • Andere Hersteller
  • Suchanzeigen

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


Biografie


Wohnort


Interessen


Beruf

Found 61 results

  1. Gibt es schon Erfahrungen mit diesem neuen Objektiv? Ist es eventuell eine preisliche Alternative zum Olympus M.Zuiko ED 1,8/75? Freue mich auf Eure Bilder und Erfahrungen.
  2. Hello, beim Mit GH3 mit 12-35mm kommt das Objektiv ja leider ohne Beutel (ist bei 2.000 EUR ja auch nicht zu erwarten...!?). Auch die Beutel beim 45-200 oder 20mm 1.7 sind alles andere als überzeugend. Im Netz gibt es ja zahlreiche Neoprene Beutel. Leider sieht es mir so aus, als seien die alle eher für große Spiegelreflexe gemacht und passen nicht wirklich für MFT Objektive. Hat jemand einen guten Tipp für passende, bezahlbare und vor allem vernünftig gemachte Beutel?
  3. Hallo, ich bin neu hier im Forum. Besitze seit Weihnachten eine OM-d. Prima Gerät! Da ich gerne experimentiere, wollte ich jetzt mal ein paar alte Objektive adaptieren. Habe noch einige Minolta-MD hier rumliegen und auch ein schönes Balgengerät, da könnte ich mein 150er Hermagis Eidoscope ranklemmen. Ich habe mir für einen Adapter bei Amazon bestellt. Leider blieb damit der Bildschirm dunkel und die Kamera ließ sich nicht auslösen. Ich glaube, es liegt am Loch, in den der Nippel am Kammerabajonett eindringen muss. Das Loch beim Adapter hatte eine Tiefe von 1,8mm. Am 12-50mm Olympus Objektiv ist das Loch 2,5mm tief. Ich habe den Adapter wieder zurück geschickt. Könnt Ihr mir einen Adapter empfehlen, der an der OM-d funktioniert. Über die Suche habe ich leider nichts zu meinem Lochtiefen-Problem gefunden. Gerne auch, wenn's sowas gibt, einen günstigen.
  4. Hallo. Ich habe vor ein paar Tagen bei einem Freund sein Telekop gesehen und da haben wir es gleich mal ausprobiert. Naja und unser Lieber Nachbar der Mond sah so schön aus, dass ich mir vorgenommen habe mal ein paar Bilder von dem kleinen Dickerchen zu machen. Dazu würde ich gern Fragen ob es jemanden gibt, der in die Richtung schon Erfahrungen gemacht hat. Wenn ja womit? richtig dickem Teleobjektiv oder Telekop mit Okularadapter?? Ich werd letzteres mal versuchen und ein schauen was sich ergibt...
  5. Hallo, ich hoffe, ich bin hier im richtigen Forum... Ich trage mich (als Aufsteiger von einer Fuji X10) schon lange mit dem Gedanken, mir eine MFT-Kamera zuzulegen, Priorität auf BQ in Verbindung mit geringer Größe - und so bin ich zwangsläufig bei der e-pl5 gelandet. Inzwischen bin ich sehr ungeduldig, und endlich fällt auch der Preis (in Verbindung mit dem m.zuiko Superzoom, der in Tests sehr gut abgeschnitten hat und erstmal als "Immerdrauf" dienen soll). Jetzt meine Fragen an die alten Hasen: Da Olympus ja wohl in allernächster Zeit die e-p5 und eventuell auch die e-pl6 ankündigen wird: Meint ihr, dass es dann noch einen deutlichen Preisrutsch geben wird? UND/ODER: Meint ihr, dass es sich dann auch noch lohnen würde, statt die e-pl5 zu kaufen doch noch auf eines dieser beiden neuen Modelle zu warten? Ist schon durchgesickert, worin die Verbesserungen liegen sollen? - Ein Sucher soll ja m. W. selbst bei der e-p5 nicht verbaut sein... Danke schonmal!
  6. Hallo Zusammen ! Ich habe seit einem halben Jahr eine Sony Nex 3F und das SEL-P1650 + SEL-55210. Soweit so gut ! Ich fotografiere 50% im I+ Modus, die anderen 50% im A oder S Modus. Meine bevorzugten Motive sind die Kinder, auch Sport ( Kinderfussball ). Die Bildqualität ist (meistens) sehr gut ( nach dem aussortieren), aber es ist auch sehr viel "Ausschuss" dabei. Dies kommt vor allem von dem meiner Meinung nach sehr langsamen Autofocus ( der auch nicht immer das gewünschte Ziel trifft); gerade bei mit dem Teleobjektiv ( auch bei sehr gutem Licht ) und bei Sportaufnahmen. Auch mit dem P1650 dauert es meiner Meinung nach sehr lange bis der Autofocus scharf stellt. Ich habe auch schon das SEL50F18 und das Sigma 60mm f2,8 DN versucht ( wg. der besseren Lichtstärke für Lowloght ) aber auch Diese ( besonders das Sony ) sind sehr langsam im Autofocus. Auch ist die Bildqualität mit meinen Linsen im Lowlight-Bereich nicht gerade die Beste und auch hier ist der Autofocus für mich ein Ärgernis. Ich hatte nun zum testen eine Panasonic GF6 in der Hand ( mit dem Powerzoom H-PS14042AE-K und dem Lumix G X Vario PZ 45-175mm ) und war von der Autofocusgeschwindigkeit begeistert. Auch das Auslösen per Touch auf einen bestimmten Bildbereich hat mir sehr gut gefallen. Die Bildqualität war, subjektiv betrachtet, mit diesen Linsen genauso gut wie mit der NEX. Was mir ebenso wie bei der NEX aufgefallen ist, ist dass die Bildqualität bei wenig Licht mit diesen Linsen nicht die Beste ist; aber im Gegensatz zum NEX-System gibts hier ( bezahlbare ) Linsen wie das Zuiko Digital 45 mm 1:1.8, das Pansonic 20mm Pancake oder auch die ganzen Sigmas ( obwohl ich zu allen diesen nichts über die Focusgeschwindigkeit sagen kann ). Nun meine Frage: mache ich was falsch, habe ich doch irgendwie recht und soll ich das System wechseln oder warten bis ( bezahlbare ) schnellere NEXen herauskommen ? Ich wäre froh wenn Ihr mir eure Meinung dazu sagen würdet ! Danke!
  7. Hallo, gibt es irgendwo eine Möglichkeit online mFT-Objektive für einige Wochen zu leihen? Ich habe zwar ein paar Anbieter gefunden, aber die haben meist nur eine handvoll Objektive, und dabei dann kein mFT... Oder fragt man für sowas besser mal in einem lokalen Fotoladen...? Oder ist das eh eher unwahrscheinlich? Grüße, jhisch
  8. Hallo zusammen, ich würde gerne ein Makro für meine G2 kaufen. Bisher habe ich das Kit 14-42 und das 45-200. Außerdem Stativ und MakroSchlitten. Da ich nur Hobbymäßig unterwegs bin, will ich mir die originalen mFT Macros nicht leisten. Alternativ habe ich nun die diversen FT-Macro Linsen gesehen. Also Olympus 3.5/35mm oder Sigma 24mm F1.8 EX DG ASPHERICAL MACRO. Denkbar wär auch das Olympus 50mm/2.0 als gebrauchtes. Diese wären mit einem Adapter immer noch günstiger als die mFT Linsen...Vor allem reizt mich das Sigma, da ich noch eine Lichtstarke Linse im mögl. niedrigen Brennbereich suche...
  9. Hallo in die Runde, gibt es hier im Forum jemanden, der das Samyang 7,5/3,5 MFT an einer entsprechenden Kamera mit 16 MP-Sensor benutzt und damit Panoramen fotografiert? Mich interessiert, wie groß ungefähr (Pixekmaße) das equirectangulare Bild nach dem Stitchen wird. Ich denke man braucht 6 Bilder + Nadir + Zenit?! Irgendwo hatte ich in einem (in diesem?) Forum dazu mal was gelesen, finde es aber nicht wieder. Danke und liebe Grüße!
  10. Hallo, ich habe einen Panasonic GF2, mit der ich eigentlich auch ganz zufrieden bin. Einsatzgebiet hauptsächlich MTB-Radtouren - deshalb auch die GF2 mit nem 14mm pancake um sie in einer kompaktkameratasche am Rucksackgürtel parat zu haben. Desöfteren fehlt mir aber doch das Intevalometer meiner alten Nikon D200 - und hier schauts bei der GF2 echt schlecht aus , nix eingebautes und keinen auslöseranschluss (für externes zubehör). Gibt's eine µFT die nicht größer als eine GF2 ist, jedoch irgendwie eine intervalometerfunktion hat? Hab beim suchen nix richtig gefunden, aber sowas ist ja auch keine funktion die in jeder featureliste steht. Hackfirmwares für die GF2 (wie chdk bei Canon - die sowas ultimativ ermöglicht) gibts ja leider nicht.... Gruß, Björn
  11. Hallo, ich habe vom meiner alten Canon-Kamera ein 50mm- und ein 135mm-FD-Objektiv. Diese würde ich gern an eine Systemkamera adaptieren. Unter anderem wegen der unterschiedlichen Brennweitenverlängerung (Crop-Faktor 2,0 oder 1,5) bin ich mir nicht schlüssig, ob für diese Objektive eine MFT-Kamera (Olympus, Panasonic) oder eine APS-C-Kamera (Samsung, Sony) besser ist und würde mich über Hilfen bei der Entscheidungsfindung freuen. Gruß, Tele3
  12. Hallo zusammen, (Vorspan) in Kürze möchte ich meine erste Kamera mit austauschbaren Objektiven (und meine zweite überhaupt) kaufen. Meine Entscheidung wird vermutlich auf die Olympus E-PL3 oder die Sony NEX 5N fallen. Im Forum ist oft zu lesen, dass die Low-Light-Eigenschaften der NEX-Kameras besser sind. Wenn ich die Liste der verfügbaren Objektive sehe, haben die mFT eine deutlich bessere Auswahl an lichtstarken Objektiven (habe kein verfügbares Objektiv für NEX besser als f2.8 gefunden). Meine Frage: Wieso sind NEX-Kameras besser bei Low-Light, wenn die Objektive der mFT lichtstärker sind? Was möchte ich tun? Auch bei Dämmerung und auf Feiern fotografieren und dabei eine gute Bildqualität erhalten. MfG, maFra PS: Eine Suche nach Low Light zeigt leider sehr sehr viele Beiträge, die nicht meine Frage beantworten.
  13. hallo allerseits, ich plane, mir für die gh2 ein lichtstarkes objektiv zu kaufen. aus kostengründen wird es wohl ein historisches werden. dachte an das allseits bekannte/berühmte takumar 1.4/50. meine frage: gibt es dafür noch andere empfehlenswerte adapter außer dem novoflex? der kostet ja so um die 100 euro. allerdeings sollte er schon funktionieren. man hört ja viel negatives über die china-importe. also: wer hat erfahrungen? danke für eure tipps!
  14. Hallo, Was ist die Daseinsberechtigung für den mechanischen Verschluss bei MFT-Kameras ? Bei Kompaktkameras gibt es den m.Wissens nicht, und auch bei der Videofunktion der MFTs wird er nicht benutzt.
  15. Werte Gemeinde, ich finde durch die Suchfunktion keine richtige Hilfe. Vor lauter Bäume kein Wald zu sehen. Sind wirklich nur Balgengeräte mit KB Bajonett am Markt? Oder gibt es ein erschwingliches Balgengerät welches an MFT (GH2) passt? ich möchte etwas herumexperimentieren und mit meinem APO Rodagon in Retrostellung einige Makro-experimente machen. Ich suche nun ein Balgengerät. welches möglichst OHNE Adaptergefrickel an die Kamera passt. auf der anderen Seite soll das Apo vergrösserungsobj. in retrostellung passen (da werde ich wohl nicht ohne Adapter auskommen). Hat jemand solch eine Konstellation, und mag mir Links zwecks Erwerb der Komponenten geben? Danke im Voraus!!!!!
  16. Hallo, ich bin neu hier. Früher habe ich gerne und auch ambitioniert fotographiert. Jetzt möchte ich wieder einsteigen und stehe vor der Systemfrage. In KB-Zeiten war mein Lieblingsobjektiv ein 1,8/85mm. Dazu kamen überwiegend Zooms von leichtem Weitwinkel bis Tele (28 - 300mm) + ein kompaktes Standardobj. Nach meiner Kenntnis erlaubt APS-C bei gleicher Blendenöffnung geringere Schärfentiefe, MFT ist aber als System besser ausgebaut. In Konkurrenz stehen für mich u.a. Nex-5 gegen die neue G3 oder gegen??. Die SonyObj kamen in Tests nicht so gut weg, eine nennenswerte Auswahl ist kaum vorhanden. Für Partraitfotografie liefert Zeiss extrem teuer. Die manuelle Bedienung Nex-5 insgesamt kritisch. Die Zeitschrift Chip lobt die Abbildungen der G3 in hohen Maßen, ist sie doch eine gute Alternative? Aber: Portraittele Fehlanzeige. Muss ich evtl. noch 1 Jahr warten (Nex-7, Pentax...) ? Oder geht's vielleicht doch mit einem Zoom? Wie groß ist der Unterschied der Schärfetiefe in der Praxis zwischen den Systemen? Würde mich über Anworten freuen. Gruß Ronald
  17. Ich besitze seit einigen Tagen eine Olympus E-PL1 und habe noch einige alte OM Objektive gefunden, die ich gerne an der E-PL1 testen möchte. Adapter gibt es leider wie Sand am Meer. Ich suche einen Günstigen, möglichst kompakt - dem Kameratyp gerecht. Gibts im Forum Erfahrungen zu den einschlägigen ebay-Angeboten: Olympus OM lens to Micro 4/3 Adapter EP1 EP2 E-P2 E-P1 (Artikel 400107533786 endet 30.04.11 19:05:40 MESZ) Adapter für Olympus OM an Micro 4/3 System M4/3 NEU (Artikel 310268589364 endet 05.05.11 19:53:13 MESZ) OLYMPUS OM Lens to Micro 4/3 adapter E-P3 P2 PL1 GF1 G2 (Artikel 230522836944 endet 04.05.11 10:49:39 MESZ) Oder sollte ich etwas mehr auslegen und einen von diesen beiden Adaptern auswählen? Olympus OM Adapter f. Micro 4/3 Panasonic Lumix GH1 G1 (Artikel 280390793276 endet 21.04.11 09:40:35 MESZ) Olympus 4/3 Adapter f. Micro 4/3 Panasonic Lumix G1 GH1 (Artikel 280390794042 endet 21.04.11 09:47:46 MESZ)
  18. Tach zusammen, morgen sollte endlich meine Panasonic GH2 mit dem 14-140 kommen und, wenn sie sich gegen die Nikon D90, die Sony Alpha55 und die Canon HF10 (Video) durchsetzen kann, die alleinige Lösung für Foto und Video werden. Das 14-140 wird wohl am ehesten das Immerdrauf für Video sein, teils auch für Sportaufnahmen (Windsurfen, MTB) genutzt werden. Für den Weitwinkel-Bereich habe ich mich schon halbwegs für das Oly M. Zuiko 9-18 entschieden, weniger als 18 mm KB benötige ich nicht wirklich. Fehlt noch etwas halbwegs lichtstärkeres (Die Zooms liegen ja alle bei 5,6) und etwas für Macro, vorzugsweise in Kombination. Leichtes bis mittleres Tele bevorzugt Leider verliere ich langsam den Überblick in FT und MFT, Kompatibilitäten, Adaptern...und bräuchte einen Rat. Bisher hatte ich ins Auge gefasst: Panasonic LEICA DG Macro-Elmarit 45 mm F2.8 ASPH OIS : etwas kurze Brennweite, klein leicht, sicher kompatibel, stabilisiert und relativ teuer. Olympus Zuiko Digital 1:2,0 50 Makro: Lichtstärker, günstiger, soll auch sehr gut sein, nicht stabilisiert, aber ist es auch kompatibel, braucht man einen Adapter oder gibt es eine MFT-version? Sigma 2,8/105 Makro: Gibts auch für FT, aber anscheinend nicht MFT. Bedeutet das, dass man einen Adapter braucht? Ist die Steuerung damit dann kompatibel? Irgendwie erscheint mir die Optik-Wahl im MFT-Bereich ungleich schwieriger als z.B. bei Canon oder Nikon. Teilweise blicke ich bei den Händlern noch nicht mal durch, ob es nun gerade um MFT oder FT, Olympus oder Panasonic geht - daher bin ich dankbar für jeden Tip. Beste Grüße Michael P.S. Bisherige Gläser an der D90: - Sigma 2,8/70 Makro - Tokina ATX 4/12-24 - Nikkor AF-S DX 3,5-5,6/18-105 ED VR - Nikkor AF-S 4,5-5,6/70-300 G VR Mit dem Setup war ich bisher recht zufrieden, wobei der Tele-Bereich > 300 mm KB doch eher selten genutzt wurde.
  19. Von meinem Spiegelreflexsystem habe ich noch einen Canon Speedlite 420 EX. Ich habe ihn an der GF1 und der GH2 ausprobiert und fand die Ausleuchtung bei unterschiedlichen Einstellungen ausreichend und ausgewogen. Könnte natürlich Zufall sein und war auch nur vom Sofa aus im Zimmer, ohne besondere Anforderungen... Spricht irgendetwas dagegen, den Blitz an der Kamera zu benutzen? Irgendwelche unterschiedlichen Spannungen? Kann die Benutzung eines nicht "passenden" Blitzes der Kamera schaden?
  20. Hallo zusammen, letzte Woche habe ich in der Bucht ein sehr gut erhaltenes Vivitar 90/2.8 Macro (OM) für knapp 50 EUR ersteigert und wollte Euch mal ein Beispiel von dem Schätzchen liefern. Angeschraubt hab ich das ganze auf meine GF1. Das Bild wurde mit LR entwickelt, mit PS nur eine Vignette hinzugefügt und ein paar Flusen von Display entfernt (bei der vorherigen Sichtkontrolle hab ich die gar nicht gesehen...) Also, ich bin mit dem Ergebnis recht zufrieden - was meint Ihr?
  21. Hallo Forum, bin recht neu im MFT Segment und habe mir die GX8 mit 14-140er Kit zugelegt. Nun benötige ich 1-2 weitere Objektive, die an der GX8 das beste an Bildschärfe und -qulität rausholen. Das 14140er ist bei schönem Wetter ganz brauchbar, aber überzeugen kann mich das System bisher nicht. Der Verkauf des 14140er ist dann auch angedacht. Die Ausstattung des GX8 Bodys ist toll, jedoch wird es nun Zeit, das Beste aus dem Teil herauszukitzeln und zwar in gewöhnlichen Lebenssituation ohne Blitzanlagen und Studiosituationen. Schwerpunkt: - Innenraum, weitwinklig, lichtempflindlich, Portrait und mitten aus dem Leben Bilder - Landschaften, Street, Urlaub etc. - Schwerpunkt Babybilder von meiner Tochter Ins Auge gefasst wurden: - Lumix G X 12-35 2,8 (640 €) oder Zuiko 12-40 2,8 (570 €) - Leica 15 1,7 (460 €) oder Zuiko 12 2,0 (560 €) - Zuiko 25 1,8 (280 €) oder Leica 25 1,4 (409 €) oder Sigma 30 1,4 (400 €) U.a. getestet aber nicht überzeugend: - Lumix 20 1,7 - Lumix 25 1,7 - Sigma 19, 30, 60 - Zuiko 45 Aufgrund der flexiblen Brennweite wäre mir das 12-35er oder 12-40er Sandardzoom sehr lieb, wenn die Bildqualität durchweg überragend ist bzw. die anderen genannten Festbrennweiten würdig abdeckt und vertritt. Ggf. lässt sich dann noch ein Weitwinkelkonverter für spzielle Innenraumbilder (Architektur) draufsetzen. Gerne her mit den Tipps und Erfahrungen.
  22. Einer muß ja anfangen. Hab ich auch schon im dslr Forum gezeigt. Bild eins und zwei die ich heute gemacht habe. Zu spät um etwas outdoor zu zeigen...so ist es aus meinem Wohnzimmer! Einmal ISO 200 einmal 1600
  23. Stelle mal aus dem Netz einen interessanten Systemvergleich rein. Mit einem unerwarteten Fazit. http://www.stephanwiesner.de/blog/kamerakauf-wie-teuer-ist-ein-gesamtsystem/
  24. http://www.four-thirds.org/en/common/pdf/catalog2017_en.pdf ganz am ende gibt es da eine recht nette tabellarische übersicht
  25. Hallo zusammen, mein erster Post im Forum und gleich in der "Kaufberatungsabteilung". Wie so viele... Ich hoffe aber trotzdem, mehr als nur Beratung abzugreifen und werde dann nicht auf Nimmer-Wiedersehen zu verschwinden Habe die letzten Tage schon ordentlich mitgelesen und bin gerade dabei mir einen Überblick zu verschaffen. (Wer kommt eigentlich auf die Idee alle Kameras mit einem X zu versehen? RX, LX, GX, NX, G7X? da soll man am Anfang noch durchblicken) Ich bin nur im Bereich Systemkameras ein Anfänger, aber Fotografie nicht mehr. Ich brauche immer eine gute Planung und bin kein Spontankäufer. Und wenn ich etwas mache, dann richtig. Das zeigt glaub ich auch mein "Werdegang" den ich zum besseren Verständnis meiner Situation hier kurz anbringen möchte. Vor 6 Jahren habe ich mir eine DSLR zugelegt. War damals am schwanken zwischen Olympus, Nikon und Canon und bin bei Canon gelandet. Warum? Aus folgenden Gründen: 1. Mein Cousin hatte auch eine Canon DSLR. Das war praktisch und man kann Objektive tauschen/ausleihen. 2. Die meisten Fotoblogs/Lernbücher usw. waren auf Canon/Nikon zugeschnitten. (Kam mir damals zumindest so vor). Ich kann besser lernen, wenn ich etwas 1:1 nachvollziehen kann/Einstellungen benutzen kann. 3. Objektivauswahl und Zubehör ist mit am Größten 4. Es gibt Vollformat (Schon zu Beginn habe ich darauf geachtet, später eventuell mal da landen zu können - weil ich wusste, wenn ich mich mit etwas beschäftige, dann will ich irgendwann auch mit dem Optimum arbeiten. Und ja mir ist jetzt schon bewusst dass VF nicht zwangsläufig auch das Beste sein muss - Technik ist nicht alles und es gibt Vor- und Nachteile) -> Es war eine knappe, aber damals glaube ich richtige Entscheidung. Ich habe mir nach 3 Jahren die 5D2 gekauft und allerlei lichtstarke Optiken von UWW über Makro bis Tele . Zu der Zeit kam übrigens noch eine Freundin zu der Aufstellung hinzu, welche dann meine 500D geerbt hat. So warum bin ich nun hier und was möchte ich? Ich glaube, Mirrorless ist in jedem Fall die Zukunft. Ich werde mit Sicherheit in den kommenden Jahren irgendwann komplett umsteigen. Momentan schleppe ich meine 5kg Tasche noch überall mit hin – noch, und bereue es selten. Aber etwas Kompaktheit und Zukunftstechnik kann nicht schaden, wo man es doch eh auf vielen Bildern kaum sieht mit welcher Kamera und Sensor die meisten Dinge fotografiert wurden. Meine größten Formate sind DIN A3 Fotobücher, und ein paar 120x90 Poster oder Alu-dibond, Leinwand. Ich fotografiere vor allem Landschaft, Architektur bin auf vielen Reisen, People- und Reportage auf Hochzeiten und Partys (inkl. mobilen Blitz) sowie Makro und Tiere wenn ich Lust drauf habe. Also breite Palette, alles was Spaß macht! Allerdings auch oft im High ISO Bereich unterwegs... Was möchte ich jetzt? Im Grunde zwei Dinge. Erstens schaue ich OB und WANN ein Wechsel für mich zu mirrorless Sinn macht. Gerade hinsichtlich A7 da ich gerne bei VF bleiben würde. Aber ich kann die großen Vorteile noch nicht so 100%ig sehen, dazu fehlen glaube ich noch Objektive (ok es gibt Adapter – aber dann habe ich vom Gewicht kaum was gewonnen und langsamer Fokus noch dazu). Werde mich aber noch gezielter informieren die kommenden Tage. Zweitens will ich kurzfristiger eine Edelkompakte/Systemkamera für meine Freundin (und teilweise auch für mich) kaufen. Sie nimmt ihre 500D und 17-50 2.8 sowie 55-250 II nur bei größeren Trips mit und macht auch „nur“ JPG. Und sie mag keine Festbrennweiten. Ein Superzoom wollte ich dann aber auch nicht kaufen, da kann man sich mMn eine DSLR wirklich fast sparen. Und genau das ist gerade auch der Punkt: Ich glaube mit einer Sony RX10, Lumix FZ1000 käme man auf weniger Gewicht bei besserer/ähnlicher Leistung? Auch ich finde, dass ich nicht für alles meine DSLR mitnehmen muss. Überlegt hatte ich auch auf Olympus zu gehen. Ich mag Systeme mit Wechselobjektiven eigentlich lieber. Und die haben super Objektivauswahl und sind dabei ziemlich kompakt! Sony RX100/Canon G7X sind bestimmt nicht schlecht und nochmal kompakter als RX10 oder die Lumix. Vor allem wenn man die 500D eh behält für Teleaufnahmen, dann reicht auch der Standardzoombereich dieser Kameras für einfach mal wohin mitnehmen. Ich will in diesem Thread mal allgemein ein paar Meinungen, Richtungs-Tipps, Denkanstöße erhalten, wohin mich meine/unsere Reise führen könnte. Was mich nicht interessiert ist eine Mini Hosentaschenknipse, auch wenn diese mittlerweile ziemlich gut geworden sind. Aber Handy haben wir auch so immer dabei. Wenn dann eine kleinere Kamera, welche auch super freistellen kann, bei hoher ISO ordentlich ist und deren Bilder sich in ein Fotobuch A3 neben den 5D2 Bildern nicht auffallend anders hervortun. PS: Habe die X-Pro1 bei nem Freund letztens kurz ausprobieren dürfen und mir gefällt das (Retro-)Design nicht so sehr. Allgemein waren die Bilder zwar schon gut, aber richtiger Spaß kam bei mir nicht auf. Die Tage bekomme ich noch die Chance mit der XT1 zu spielen von einem Arbeitskollegen, welcher auch mehrere Objektive hat. Mal sehen was ich dazu sage. Einfach um mal mehr Gefühl für die Materie zu bekommen. Gibt’s irgendwo eine große Vergleichstabelle aller aktuellen ambitionierten Kameramodellen? Bin gerade dabei mir selbst eine Excel-Liste zu basteln. Sonst würde ich bei Sensorformaten, Zoombereich und konfuser Namensgebung den Überblick verleiren :-) Soweit meine ersten Gedanken.
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy