Jump to content
Upload-Filter / Artikel 13: Es geht um alles Weiterlesen... ×

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'mft'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Systemkamera Forum allgemein
    • News, Ankündigungen und Gerüchte
    • Newbies / Anfänger & Vorstellung
    • Kaufberatung
    • Systemübergreifende Diskussionen
  • Olympus OM-D / PEN / Lumix G - Micro Four Thirds
    • Olympus OM-D / PEN / Lumix G Kameras (Micro Four Thirds)
    • Olympus / Lumix G Objektive (und andere Micro Four Thirds Anbieter)
    • Olympus OM-D / PEN / Lumix G Zubehör
  • Sony Alpha E-Mount
    • Sony Alpha Vollformat Kameras
    • Sony Alpha Vollformat Objektive
    • Sony Alpha APS-C Kameras
    • Sony Alpha APS-C Objektive
    • Sony Alpha Zubehör
  • Nikon
    • Nikon Z Forum
    • Nikon 1
  • Canon EOS
    • Canon EOS-R
    • Canon EOS-M
  • L-Mount Forum
    • Panasonic Lumix S
    • Leica allgemein
    • Leica SL Forum (externer Link)
    • Leica CL Forum (externer Link)
    • Sigma L-Mount Objektive
  • Andere Systemkamera Hersteller & andere Systeme
    • Fuji X
    • Samsung NX
    • Sigma sd Quattro
    • Pentax Systemkamera Forum
    • Ricoh GXR
    • DSLR – die mit Spiegel
    • Kompakt- und Bridge-Kameras
    • Smartphone-Fotografie
  • Foto-Themen rund um Systemkameras
    • Digitaler Workflow
    • Video
    • Hard- und Software rund um Fotografie
    • Drohnen-Fotografie
  • Handel
    • Gebrauchtmarkt
    • Aktuelle Gebrauchtangebote
  • Foto-Forum
    • Menschen
    • Akt-Fotografie
    • Landschaft
    • Architektur
    • Tier & Natur
    • Reisen, Länder, Städte, Regionen
    • Sport
    • Technik & Industrie
    • Sonstiges
    • Bildkritik ausdrücklich erwünscht
  • Archiv
    • photokina 2016 - Produktneuheiten und Live-Berichte

Product Groups

  • Premium Mitgliedschaft
  • Systemkamera eBooks

Kategorien

  • Lumix G
  • Olympus OM-D / PEN
  • Sony Alpha E-Mount
  • Fujifilm X / GFX
  • Andere Hersteller

Blogs

  • Micro Four Thirds Blog
  • Sony Alpha E-Mount Blog

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


Biografie


Wohnort


Interessen


Beruf

82 Ergebnisse gefunden

  1. Zuerst einmalm, hallo ihr alle. Ich hoffe ihr könnt mir etwas weiter helfen. Meine erste und bisher auch einzigste Systemkamera soll wenn ihr eine bessere Alternative von der Bildqualität empfehlen könnt ersetzt werden. Ich benutze aktuell eine Olympus E-pl 5 und bin persönlich etwas unzufrieden mit dem Bildrauschen. Ich benuze sie entweder mit einem Olympus 45 mm 1.8 oder einem Analogen, welches ich aber aus derWertung lassen werde. Zudem überlege ich mir innäherer Zukunft ein 25 mm 1.7 Panasonic zu kaufen. Ich liebe den Bildstabilisator und die dadurch entstehende Möglichkeit bei unter 1/5 noch verwacklngsfreie Fotos machen zu können. Jetzt komme ich aber mal zu dem Punkt was ich mir für eiene neue Kamera wünschen würde. Wesetlich besseres Rauschverhalten und eien Bildstabilisator. Video wäre mir persönlich ebenfalls nicht ganz unwichtig nach der aus meiner sicht unzureichenden Qualität der Epl5. Zudem würde ich mir ein Body mit möglichst vielen Knöpfen und Rädern wünschen um nicht mehr immer in irgendein Untermenü zu müssen, so wie es bei meiner aktuell ist. Ich würde gerne Bei mFt bleiben, da ich die Leichtigkeit und die, zumindest im Einsteigerbereich, günstigen Objektive nicht missen möchte. Die Kamera sollte nicht mehr als circa 700€ kosten. bei weiteren nachfragen stellt sie doch bitte. Ich hoffe ihr könnt mir etwas weiter helfen. Ich Fotografiere gerne Nachts oder bei dämmerrung aber auch gerne Personengruppen oder zum Beispiel Sport wodurch eine serienbildfunktion ebenfalls nicht komplett unwichtig wird. Ich weiß eigentlich klingt das so ein bisschen nach vollformat zum teil besonders Low Light aber ich will nicht so viel mit mir rum tragen müssen und fand mft bisher ok. https://www.dpreview.com/articles/4080399358/panasonic-lumix-gx9-added-to-studio-test-scene-comparison Diese Seite habe ich in nem anderen beitrag gesehen und fand sie sehr hilfreich. leider habe ich da gesehen, dass sich in diesem beispiel nur z.b. die Sony a7s mk3 wesentlich unterscheidet und ich wollte mal wissen ob ihr das bestätigen könnt und was ihr von dieser Seite im algemeine haltet P.S. ich habe mal die Lumix g81 bzw g85 überlegt. Die omd em 10 mk3 würde ja auch theoretisch passen. Wenn jemand erfahrungen mit diesen Kameras hat, wäre ich sehr froh wenn die Person diese mit mir teilen könnte. Und ja ich wäre auch gebrauchtkäufen theoretisch nicht abgeneigt
  2. Hallo Community, ich spiele mit dem Gedanken meine aktuelle Systemkamera, eine Olympus E-M1 I, zu ersetzen. Hintergrund sind für mich persönlich Dinge, die mich nun seit einiger Zeit an der Kamera stören, mit denen ich versucht habe zurecht zukommen, nun mittlerweile über Jahre. Dennoch stoßen sie immer wieder auf, so dass ich trotz vieler toller Features und Pluspunkte der Kamera einen Blick auf den Markt werfen möchte. Zwar habe ich selbst schon geschaut, aber es überfordert mich die Flut an Kameras, die inzwischen erhältlich sind. Daher möchte ich euch kurz beschreiben was mich an meiner Kamera stört, was ich gut finde und was ich genau fotografiere. 1. Was fotografiere ich? Überwiegend fotografiere ich Landschaften in vielen Ausprägungen. Hierbei reizen mich vor allem Weitwinkelaufnahmen, mindestens auf KB24mm, zukünftig gerne auch weniger, aber das soll mittelfristig betrachtet werden. Hierbei fotografiere ich auch bewusst mit Stativ und div. Steckfiltern aus dem Haida-System. Entweder für eine Dynamikverbesserung mit Verlaufsfiltern oder auch sehr gern mit starken ND-Filtern, wie dem ND12. 2. Was finde ich gut an meiner Kamera? Die Olympus E-M1 ist aus meiner Sicht super verarbeitet, bietet somit eine tolle Haptik, die Materialien sind hochwertig. Dazu liebe ich die vielen Direktwahltasten an der Kamera und das QuickMenü, was idR lange Aufenthalte im Menü ersparen. Die Kombination mit meinem 12-40mm 2.8 Objektiv von Olympus ist sie ein guter Allrounder auch für spontane Ausflüge. 3. Was stört mich derzeit? Aktuell wünsche ich mir etwas mehr Auflösung für mehr Details in meinen Aufnahmen im Bereich der Landschaftsfotografie. Ich drucke meine Bilder öfters, auch für Ausstellungen aus und komme an meine Grenzen, gerade wenn das Bild noch aus div. Gründen beschnitten werden muss. Lange Kanten von über 80cm im Druck sind nicht selten. Was mich schon länger stört ist der körnige Bildlook der Kamera, der scheinbar aber bei Olympus generell aufgrund der Prozessoreinstellungen vorhanden ist. Selbst an sonnigen Tagen ist ein Filmkorn im blauen Himmel bei ISO200 zu erkennen, was mich persönlich stört, da sich dieses Korn je nach Bearbeitung noch verstärkt. Hinzu kommt, dass die Olympus E-M1 nicht wirklich gut für Langzeitbelichtungen geeignet ist. Selbst mit anschließendem Dunkelabzug sind die Bilder sehr körnig und verlieren bei der Nachbearbeitung viele Details. Zudem ist der Dynamikbereich der Kamera bei Langzeitbelichtungen nicht der beste. Wie ihr lesen könnt, gefällt mir die Kamera in der Haptik, den Einstellungsmöglichkeiten und der Wertigkeit. Zukünftig möchte ich mehr Gestaltungsspielraum in der Nachbearbeitung meiner Bilder und etwas mehr Auflösung als die aktuellen 16MP der Kamera. Ich bedanke mich für eure Hilfe. vG Tobias
  3. Ich habe die Suche bemüht aber nichts außer einem bekannten Internet-Anbieter gefunden.. daher noch weitere Alternativen Derzeit bekommt man bei Cameranu.nl das Olympus M.Zuiko Digital ED 12-40mm f/2.8 PRO für 638 Euro als Bulk-Version und die Panasonic DMC-GH5 für 1.671 Euro
  4. Petterson

    Panasonic H-H014E 14mm f 2,5

    Diese Anzeige ist geschlossen

    • Verkauf
    • Gebraucht

    Ich verkaufe hier mein Micro Four Thirds (mFT) Pancake-Objektiv H-H014E 14mm f 2,5 von Panasonic. Das Objektiv wurde selten benutzt und ist sehr gutem Zustand ohne Mängel. Passt perfekt zu den kleinen MFTs (PEN, GX) und ist optisch wirklich top, bei mir ist es aber seit dem Einzug des Olympus 17/1,8 nahezu arbeitslos. Preis: 135 € inkl. Versand

    135,00 €

  5. Diese Anzeige ist geschlossen

    • Verkauf
    • Gebraucht

    Der Fernauslösekabel RM-CB2 ist in einem Top-Zustand und kompatibel mit der Olympus E-M1 Mark II. Es gestattet Aufnahmen auch bei langen Belichtungszeiten, ohne dabei die Kamera zu verwackeln. Darüber hinaus kann im Bulb-Belichtungsmodus der Auslöser arretiert werden. Ich verkaufe privat ohne Garantie und Rücknahme. Die Ware kann bei mir in Kaarst abgeholt werden, sonst kostenloser Versand. Zahlung in bar bei Abholung oder per Vorkasse (Überweisung).

    39,00 €

  6. Diese Anzeige ist geschlossen

    • Verkauf
    • Gebraucht

    Das Objektiv und die Streulichtblende sind in einem Top-Zustand. Weder auf den Linsen noch auf dem Gehäuse sind Kratzer zu finden, kein Fungus, keine Staubeinschlüsse. Die Herstellergarantie ist nicht mehr vorhanden. Für das Objektiv ist die OVP sowie Anleitung und EU-Garantiekarte dabei sowie Objektivdeckel und hintere Objektivkappe. Ich verkaufe privat ohne Garantie und Rücknahme. Die Ware kann bei mir in Kaarst abgeholt werden, sonst kostenloser versicherter Versand. Zahlung in bar bei Abholung oder per Vorkasse (Überweisung).

    395,00 €

  7. Einer muß ja anfangen. Hab ich auch schon im dslr Forum gezeigt. Bild eins und zwei die ich heute gemacht habe. Zu spät um etwas outdoor zu zeigen...so ist es aus meinem Wohnzimmer! Einmal ISO 200 einmal 1600
  8. Hallo zusammen! Ich möchte hier mal einen kleinen Reisebericht aus dem Donaudelta und dem Golf von Musura einstellen. Hintergrund der Reise war ein Angeltrip mit Freunden und Verwandten, zu dem mich mein lieber Herr Papa eingeladen hat. Dadurch bot sich für mich eine gute Gelegenheit meine Verwandschaft in Rumänien zu besuchen und das Vogelparadies am Schwarzen Meer unter die Lupe zu nehmen. Der September ist nicht die allerbeste Zeit für Vogelbeobachtungen, der Juni wäre dafür besser, aber ich habe dennoch einiges zu sehen und geboten bekommen. Der Anreisetag ging wie man es eben kennt relativ schnell vorbei. Unser Auto haben wir in Tulcea, einer Hafenstadt an der Donau, stehen gelassen und sind mit dem Schnellboot nach Sulina, einer ehemals florierenden Fischerstadt weiter. Es führt keine Straße bis nach Sulina und die Stadt an der Mündung ins Schwarze Meer, wie auch die vielen umliegenden Dörfer, ist nur über den Wasserweg erreichbar. Ich verbrachte den ersten Tag hauptsächlich damit mir Informationen über das Delta mit seiner Flora und Fauna einzuholen und fand heraus, dass unsere Gastgeberin Bootstouren in das Delta und in den Golf von Musura organisiert - praktisch! Danach gingen wir noch daran die Stadt etwas kennenzulernen und nach einigen Bier sind wir alle artig ins Bett, denn am nächsten Tag wollten wir Angeln. Den zweiten Tag verbrachte ich mit meiner Begleitung beim Angeln, doch bald schon hatte ich die Möglichkeit einen der lokalen Angler kennenzulernen, der zudem auch mit unserer Gastgeberin befreundet war. Mit ihm fuhr ich mit einem Fischerboot zu seinem Hof an einem der nahegelegenen Kanäle um noch ein paar Köder abzuholen. Da ich meine Kameraausrüstung immer griffbereit hatte, konnte ich schnell meine ersten Bilder machen und mich etwas einschießen. Natürlich bemerkte ich nicht, dass die ISO standardmäßig auf 3200 stand, und so schoss ich fröhlich mit Blende 11 und höher an MFT meine Bilder... shit happens... Da die Sonne ohnehin noch relativ hoch stand, machte ich mir nichts weiter daraus. So konnte ich mir zumindest einen ersten Eindruck von Flora und Fauna sowie den Schwierigkeiten beim Fotografieren machen. Sofern man die ISO richtig eingestellt hat, ist es immer noch verdammt schwer die Tierchen aus dem fahrenden Boot im Schilf zu sehen, im Sucher wiederzufinden, zu fokusieren und dabei auch noch ein brauchbares Bild zu schießen. Der zweite Tag ging vorbei und fotografisch ist immer noch nicht viel gelaufen. Dafür kamen wir zu sechst mit 28kg Fisch nach Hause und machten uns mit einem Teil des Fanges an ein Fischgulasch, was ganz außerordentlich gut gelang und über die vermasselten Bilder hinwegtröstete. Immerhin hatte ich an dem Tag meinen ersten Purpurreiher gesehen. Die gute Gesellschaft und der rumänische Pflaumenschnaps erledigten dann den Rest.
  9. Diese Anzeige ist geschlossen

    • Verkauf
    • Gebraucht

    Das Objektiv habe ich am 8. juni 2018 bei einem deutschen Fotofachhändler erworben. Wenn Sie das Objektiv bei MyOlympus registrieren, bleibt Ihnen damit eine Garantie bis zum 08.12.2020, sonst 6 Monate weniger. Rechnung, europäische Garantiekarte, OVP und sämtliches Zubehör sind dabei. Ich werde das Objektiv selbstverständlich nach dem Kauf aus meinen MyOlympus Produkten entfernen, sprich die Registrierung aufheben. Das Objektiv ist in einem absolut neuwertigen Zustand. Ich habe es selten benutzt, die Linsen haben keinerlei Kratzer und das Objektiv selbst auch keine. M.Zuiko Digital ED 45mm 1:1.2 PRO LH‑66B Gegenlichtblende LC‑62F Objektivdeckel Hintere Objektivkappe für Micro Four Thirds Objektive (LR‑2) LSC‑0811 Objektivtasche Bedienungsanleitung Garantiekarte Ich möchte 990,00 EUR für das Objektiv haben, was ich ob des Zustands, des geringen Alters und der damit einhergehenden langen Restgarantie für fair halte. Ich verkaufe privat ohne Garantie und Rücknahme. Mir wäre es sehr lieb, wenn das Objektiv bei mir in Kaarst abgeholt würde, sonst versicherter Versand (11 EUR). Zahlung in bar bei Abholung oder per Vorkasse (Überweisung).

    990,00 €

  10. Diese Anzeige ist geschlossen

    • Verkauf
    • Gebraucht

    Das Objektiv habe ich am 20. Dezember 2017 bei einem deutschen Fotofachhändler erworben. Wenn Sie das Objektiv bei MyOlympus registrieren, bleibt Ihnen damit eine Garantie bis zum 20.06.2020, sonst 6 Monate weniger. Rechnung, europäische Garantiekarte, OVP und sämtliches Zubehör sind dabei. Ich werde das Objektiv selbstverständlich nach dem Kauf aus meinen MyOlympus Produkten entfernen, sprich die Registrierung aufheben. Das Objektiv ist in einem absolut neuwertigen Zustand. Ich habe es selten benutzt, die Linsen haben keinerlei Kratzer und das Objektiv selbst auch keine. M.Zuiko Digital ED 25mm 1:1.2 PRO LH‑66B Gegenlichtblende LC‑62F Objektivdeckel Hintere Objektivkappe für Micro Four Thirds Objektive (LR‑2) LSC‑0811 Objektivtasche Bedienungsanleitung Garantiekarte Ich möchte 940,00 EUR für das Objektiv haben, was ich ob des Zustands, des geringen Alters und der damit einhergehenden langen Restgarantie für fair halte. Ich verkaufe privat ohne Garantie und Rücknahme. Mir wäre es sehr lieb, wenn das Objektiv bei mir in Kaarst abgeholt würde, sonst versicherter Versand (11 EUR). Zahlung in bar bei Abholung oder per Vorkasse (Überweisung).

    940,00 €

  11. Diese Anzeige ist geschlossen

    • Verkauf
    • Gebraucht

    Das Objektiv habe ich am 1. Juni 2018 bei einem deutschen Fotofachhändler erworben. Wenn Sie das Objektiv bei MyOlympus registrieren, bleibt Ihnen damit eine Garantie bis zum 01.12.2020, sonst 6 Monate weniger. Rechnung, europäische Garantiekarte, OVP und sämtliches Zubehör sind dabei. Ich werde das Objektiv selbstverständlich nach dem Kauf aus meinen MyOlympus Produkten entfernen, sprich die Registrierung aufheben. Das Objektiv ist in einem absolut neuwertigen Zustand. Ich habe es selten benutzt, die Linsen haben keinerlei Kratzer und das Objektiv selbst auch keine. Wenn man sich viel Mühe gibt, kann man minimale Kratzer an den Spitzen der "Gegenlichtulpe" erkennen. Ich habe das auf dem Foto bewusst in Szene gesetzt. M.Zuiko Digital ED 17mm 1:1.2 PRO LH‑66C Gegenlichtblende LC‑62F Objektivdeckel Hintere Objektivkappe für Micro Four Thirds Objektive (LR‑2) LSC‑0811 Objektivtasche Bedienungsanleitung Garantiekarte Ich möchte 860 EUR für das Objektiv haben, was ich ob des Zustands, des geringen Alters und der damit einhergehenden langen Restgarantie für fair halte. Ich verkaufe privat ohne Garantie und Rücknahme. Mir wäre es sehr lieb, wenn das Objektiv bei mir in Kaarst abgeholt würde, sonst kostenloser versicherter Versand. Zahlung in bar bei Abholung oder per Vorkasse (Überweisung).

    860,00 €

  12. Thomas_Wy

    Godox X1-O Flashtrigger für MFT

    Diese Anzeige ist abgelaufen

    • Verkauf
    • Gebraucht

    Hallo, ich biete einen gebrauchten aber funktionsfähigen Blitzfernauslöser für MFT-Kameras aus dem Hause Godox an. Dieser lässt sich an allen MFT-Kameras von Olympus und Panasonic (Blitzschuh) anschließen und erlaubt das Fernauslösen aller Godox-Blitze, die dieses Feature bieten (afaik sind das alle). Der Auslöser benötigt 2 AA-Batterien (nicht enthalten) und kommt ohne Verpackung oder weitere Unterlagen per DHL. Die Versandkosten sind im Preis enthalten.

    36,00 €

  13. Hallo! Ich verwende ein wunderschönes Tamron SP 200-500mm (Canon EOS-Bajonett) an meiner Olympus OM-D M1 mittels MFT/Canon-Adapter. Das Objektiv besitzt keinen Blendenring mehr und ich kann daher nur die Offenblende nutzen. Die AF-Möglichkeit des Objektives werde ich von vorne herein nicht nutzen. Von Quenox existiert ein manuell zu bedienender Adapater, welcher eine Irisblende integriert hat. Die Blendenlamellen haben eine andere Distanz zum Sensor wie die Lamellen im Objektiv und ich frage mich ob hier nicht mit Abstrichen gerechnet werden muss. Hat jemand von euch mit einer solchen, oder ähnlichen Kombination Erfahrung? Liebe Grüße aus Vorarlberg Armin
  14. joachimeh

    Olympus MC-14 Telekonverter nagelneu

    Diese Anzeige ist geschlossen

    • Verkauf
    • Neu

    Verkaufe nagelneuen original Olympus Telekonverter MC-14 ungebraucht Preis 199,- EUR inkl. Versand

    199,00 €

  15. Hallo Leute! Ich stehe derzeit vor einer großen Entscheidung und brauche einfach noch ein paar objektive Meinungen und Anregungen. Deshalb wende ich mich an euch! Ich liste zunächst erst einmal meine Ausrüstugn auf, damit ihr euch einen Überblick verschaffen könnt. Panasonic GX7 mit Olympus 12-40 mm 2.8 und Panasonic 50mm 1.7 Altgläser: Canon FD 50 mm 1.4 , Canon FD 35mm 3.5 und Helios-44M 58mm 2.0 Film: Canon AE-1 , Yashica A So nun zu meiner Frage. Ich besitze meine GX7 nun schon einige Jahre und war immer sehr zufrieden mit ihr, habe aber langsam das Gefühl das ein Upgrade her muss. Außerdem gefällt mir die Kombo aus GX7 und dem 12-40 mm leider so gar nicht. Damit liegt sie einfach nicht richtig in der Hand... Tendiere nun zu zwei Varianten. 1. Ich verkaufe meine gesamte MFT Ausrüstung und kaufe mir von dem Geld eine Sony Alpha 7 Mark II mit dem Kit Objektiv. Ich denke mit dem Kit Objektiv und den oben genannten Altgläsern hätte ich somit eine gute Basis. Ich müsste zwar etwas an Geld drauflegen, aber es finden sich gute Angebote auf ebay und co. Vollformat reizt mich so, da ich ja schon länger mit 35mm und vor allem Mittelformat mit Film fotografiere. Dieses Bokeh das ich vorallem mit dem Canon 1.4er erreiche ist einfach wunderschön.Sowas ist einfach nicht möglich mit MFT. 2. Ich verkaufe nur die GX7 und wechsle zu der Olympus Em5 Mark II mit Griff. Somit ist mein Hauptproblem und zwar dass das 12-40mm nicht gut mit der GX7 zusammenpasst gelöst. Ich mag das Handling der Olympus sehr und werde bei Variante 1 (wechsel zu Sony), wohl doch schon das 12-40 mm vermissen.Bei dieser Variante müsste ich jedoch noch mehr Geld drauflegen, als beim Wechsel zu Sony. 3. Jetzt seid ihr gefragt! Habt ihr vielleicht noch andere Anregungen? Kameras die ich bis jetzt noch nicht erwähnt habe? Die Fujifilm finde ich auch sehr Interessant, da mir das Aussehen der Kameras sehr gefallen! Anwendung ist Portrait, Street und Landschaft! Vielen Dank im Voraus und hoffe es finden Sich viele Leute die mir da weiter helfen können! Clemens
  16. Hallo, seit einiger Zeit besitze ich eine OM-D E-M10 Mark 2. Dazu habe ich die beiden Kit Objektive 14-42 und 40-150. Jetzt suche ich noch eine lichtstarke Festbrennweite die alltagstauglich ist für Landschaft, Stadt und auch Nachtaufnahmen. Da ich nicht allzuviel Erfahrung besitze (ist meine erste Systemkamera, vorher nur Kompakt und Handy), bin ich unentschlossen was ich nehmen soll. Ich hätte da die folgenden Objektive mal im Blick: Olympus: M.ZUIKO DIGITAL 25mm 1:1.8 M.ZUIKO DIGITAL 17mm 1:1.8 Panasonic: LEICA DC SUMMILUX 25 mm / F1.4 ASPH.
  17. BerndG65

    Olympus Digital 12-50 mm (MFT)

    Diese Anzeige ist geschlossen

    • Verkauf
    • Gebraucht

    biete hier ein gut erhaltenes 12-50 mm f:3.5-6.3 EZ ED MSC mit Hoya UV Filter und beiden Objektivdeckeln sowie einer Gegenlichtblende an. inkl. Versichertem Versand innerhalb D

    139,00 €

  18. Hi leute ich habe mir auf einer online ankauf/verkauf seite ein gebrauchtes 12-40 mm im zustand sehr gut bestellt. gekostet hat es 520€ eigentlich hat nur der deckel und der streulicht aufsatz ein paar leichte abschürfungen was überhaupt nicht schlimm wäre. leider ist aber auch vorne auf der linse ein kleiner feiner kratzer, den man im richtigen winkel und licht auch sieht. das der kratzer keine auswirkungen aufs bild hat ist mir klar und wirklich stören tut er mich auch nicht. mir gehts nur darum ob und wie ich das objektiv irgendwann wieder los werde hier im forum und überall anders auch wird das 12-40 auch immer um 500€ gehandelt, dann allerdings ohne garantie, beim online shop gibt es 30 monate bei registrierung also lieber wieder zurück schicken ? lg
  19. Hallo zusammen, wie es nun schon seit einer Weile aussieht, entwickelt Sigma aktuell an einem lichtstarken 50mm 1.4 für MFT und APSC - kann man dieser Roadmap entnehmen: https://www.sonyalpharumors.com/wp-content/uploads/2017/10/Sigma-roadmap.jpg Das 50mm reiht sich zum 16mm f1.4 und 30mm f1.4 ein und wird dadurch die dritte Festbrennweite von Sigma mit f1.4 für das MFT-System. Beim Preis bin ich sehr gespannt, das könnte für einige eine attraktive Alternative zum teuren Nocti und dem neuen Oly-Pro werden. Erst recht wenn es so ein feines Teil wird wie das 30er LG Somo
  20. Hallo, Ich denke derzeit darüber nach in eine neue Kamera, bzw. ein neues System zu investieren und erhoffe mir Antworten, wie ihr euch entscheiden würdet. Ich fotografiere vor allem auf Reisen: Landschaft, Tiere und Architektur, letzteres gerne auch bei Dunkelheit, seltener Personen. Zur Zeit fotografiere ich mit der Samsung NX 300 mit 18-55 Kit Zoom und 50-200 Tele-Zoom. Für diese Kamera habe ich mich 2013 entschieden mit der Absicht, das System weiter auszubauen. Mit den Ergebnissen bin ich im Rahmen meines Könnens und der investierten Zeit zufrieden. Ich entwickle die Bilder in Lightroom aus RAW, zeige sie Familie und Freunden auf dem Fernseher/Beamer und drucke besondere auf Leinwand (bisher max 40x60 cm). In einigen Monaten steht eine spannende Reise nach Afrika an, für Aufnahmen bei Dämmerung wünsche mir ein lichtstarkes Weitwinkel- oder Normalobjektiv. Diese sind (wie viele NX-Objektive) nach dem Aus des Samsung-Systems recht teuer geworden. Hinzu kommt, dass die Kamera manchmal wild zwischen verschiedenen Aufnahmemodi wechselt (zwischen Zeit, Blenden, Automatik). Dies ist nicht reproduzierbar und lies sich nicht durch erneutes Aufspielen der Firmware beheben. Eine Reparatur bei Samsung dürfte teuer sein. Meine Überlegung ist nun: warum 200-300 € in ein totes System investieren? Stattdessen mein bisheriges Equipment verkaufen und dafür zu einem System wechseln, für dass ich auch in 10 Jahren noch Zubehör bekomme. Ich habe die Sony A6300 ins Auge gefasst, die ich über eine Aktion inkl. Kit sehr günstig erhalten könnte. Dazu würde ich wieder ein Telezoom benötigen und eben ein FB-Weitwinkel. Diese Kamera habe ich im Kaufhaus auch bereits ausprobieren können. Auf einen Touchscreen müsste ich verzichten (A6500 ist zu teuer), ansonsten ist die Kamera sehr ansprechend. Wie würdet ihr euch entscheiden? Auch im MFT-Bereich gibt es für mich interessante Kameras, GX9 oder GX80 zB, bisher habe ich die Befürchtung, dass sich die fehlende Sensorgröße in der Dämmerung bemerkbar macht. Günstiger kommt man mit diesem System nicht weg, aber in anderen Punkten besser? Ich muss wohl zunächst etwa 1000-1500 € in die Hand nehmen, abzüglich Verkauf des NX-Systems wäre das natürlich immer noch deutlich teurer als eine FB für meine bestehende Kamera. Das ist mir bewusst. Viele Grüße Dominik
  21. Hallo zusammen, ich möchte hier gerne mal die Problematik mit dem genannten Objektiv beschreiben. Ich mache es mir dabei etwas einfacher und kopiere etwas von dem Text, den ich bereits an den Panasonic-Support gesendet habe. Diese konnten im Übrigen leider nicht weiterhelfen und haben es "zur Kenntnisnahme an die zuständige Abteilung weitergeleitet". Es handelt sich dabei um das relativ neue Panasonic Leica DG Vario-Elmarit 8-18 mm F2.8-4 (Model H-E08018). Ich habe das Objektiv bereits seit 5.9.2017 in Verwendung. Dieses Objektiv hat im Gegensatz zum "Konkurrenz-Produkt" von Olympus (7-14mm f2.8 Pro) ein Filtergewinde, was es für Landschaftsfotografen überaus interessant macht und bei diesen auch großen Zuspruch erfährt. Denn Filter gehören bei Landschaftsfotografen oftmals dazu, wie die "Butter auf's Brot". Aber natürlich werden Filter auch in anderen Bereichen benötigt. Auch ich habe mich aufgrund der Filtermöglichkeit für das Panasonic entschieden. Leider musste ich nun jedoch feststellen, dass genau dieses Feature nur eingeschränkt nutzbar ist. Folgendes Problem entsteht: Die weiße Schrift um das Objektiv vorne spiegelt sich in den Filtern und ist auf den Fotos sichtbar. Wäre die Schrift schwarz oder gar nicht vorhanden würde man es nicht sehen. Am stärksten Tritt das Problem mit dunkeln Filtern (Polfilter oder Grauffilter) bei Gegenlichtaufnahmen auf und wenn man stark abblendet (Blende 16 z.B.). Dadurch wird die Schrift direkt angeleuchtet und durch die hohe Tiefenschärfe auf dem Foto sichtbar. Sonst ist das Objektiv wirklich spitze, aber die genannte Problematik trübt die Freude doch sehr. Hat die Probleme schon jemand festgestellt oder kennt sogar eine elegante Lösung? Ich möchte die Schrift eigentlich nur ungern irgendwie schwarz anmalen oder ähnliches... Anbei ein paar Fotos die das Problem zeigen. Musste die Bilder leider sehr verkleinern um hochladen zu könnnen. Viele Grüße
  22. Hallo Gemeinde, Ich will mir eines der beiden Weitwinkellinsen kaufen. Nur kann ich mich absolut nicht entscheiden, welche. Einen Anruf beim örtlichen Fotohändler hat nicht viel gebracht ausser: Olypmus ist Pro, das ist gut :-) Was ich weiss: Olympus durchgängig Lichtstärker Ein mm mehr Brennweite (bringt das wirklich so viel?) Oly ist schwerer als das Pana Panasonic hat die Filteraufnahme besser gelöst Pana geht bis 18mm, was unter umständen auch noch gut ist Beide haben gute Bewertungen, hier im Forum scheinen einige probleme mit dem Panasonic zu haben (geräusche) Anwendung: Landschaften / Natur hauptsächlich. Ich möchte das Objektiv auch auf Bergwanderungen mitnehmen. Auch Astrophoto sollte drinn liegen, was aber bei beiden wohl kein Problem ist. Kamera ist eine GX8, momentan hab ich das 14 - 140mm Objektiv dran Frage: Was würdet ihr empfehlen? Pana oder Olympus? Gibt es für die Filteraufnahme bei Olympus ein bezahlbares System? Mit dem vom Fachgeschäft empfohlenen Nissi (?) komm ich auf mehrere 100 EUR für 2 Filter, das erscheint mir sehr extrem zu sein... Ich kann mich einfach nicht entscheiden :-) Danke für eure Inputs! Gruss Roli
  23. Hallo zusammen! Ich habe mir einen Objektivumkehrring gekauft, um Objektive verkehrt herum an meine Pen F zu schrauben. So weit so gut. Wenn ich jetzt mein Olympus 17mm 1:1.8 damit nutze habe ich einen extrem kleinen Bereich in dem die Kamera scharf stellt. Also so klein, das mehr als 90% des Bildes unscharf bleiben. Da das Objektiv falsch herum an der Kamera ist, kann ich die Blende allerdings nicht steuern. Gibt es ein anderen Parameter mit dem ich die Tiefenschärfe beeinflussen kann? Und was anderes: Merkt sich das Objektiv seine Blende? Sprich wenn ich das Objektiv zu letzt mit einer kleinen Blende genutzt habe, hat es dann diese Blende wieder, wenn ich das Objektiv falsch herum an die ausgeschaltete Kamera schraube und die Kamera dann wieder 'hochfahre'? Hat jemand Erfahrung mit MakroUmkehrringen und kann mir Tips geben? Vielen Dank und liebe Grüße Lucas
  24. TL;DR: Siehe ganz unten. Seid alle gegrüßt! Ich bin hier im Forum neu und will, wie es sich für Neue gehört, alles: Perfekte Bildqualität und Flexibilität federleicht und günstig. Ich gehe viel Bergsteigen, auch gelegentlich Klettern und Hochtouren. Dabei fotografiere ich viel Landschaft, Bergsteiger, Blumen, und gelegentlich Murmeltiere, Gämsen und was mir sonst noch so übern Weg läuft (i.d.R. höchstens mit Improstativ: Geländer, Felsen etc.). Außerdem fotografiere ich gelegentlich auf Städteurlauben (Bauwerke von innen und außen, z.B. Kirchen, auch mal eine Stadtansicht von Kirchturm/Hügel, Museen, Miturlauber (tendentiell mit Ministativ) und zunehmend auf Familienfeiern, Freizeiten (primär Leute; eher drinnen => dunkel, wenn es sich vermeiden lässt ohne Blitz). Grundsätzlich spiele ich auch gern mal ein bisschen rum, und probiere etwas neues aus. Meistens benutze ich die Halbautomatik, wenn nötig manuell, vollautomatisch praktisch nie; öfters mit Polfilter (Wolken, Dunst, Blattspiegelung). Früher hatte ich Bilderinflation, jetzt versuche ich bewusster zu fotografieren und nicht alles fünf mal zu knipsen. Auf Bergtouren fotografiert auch mal jemand anderes, wenn wir in der Gruppe nur einen Apparat dabei haben. Mit Bildbearbeitung habe ich rudimentäre Erfahrung: Panorama stitchen, HDR, nachschärfen, Dunst reduzieren...; bisher keine RAW-Entwicklung. Ich möchte nicht alles individuell bearbeiten müssen. Batch ist ok. Bisher fotografiere ich mit einer Lumix DMC-FZ28 (1/2,3"-Sensor, 18x-Zoom Leica Vario Elmarit 1:2.8–4.4/4.8–86.4 (entspricht 27–486mm KB => Crop-Faktor 5.625)). Vom Superzoom benutze ich hauptsächlich die Extreme, leichtes WW und Normalbrennweite, und das unterschiedlich je nach Einsatzgebiet (=> spezialisiertere Objektive sind ok). Der Sensor erlaubt (mir) allerdings nur in wenigen Fällen eine Tiefenunschärfe und ist bis max. ISO 400 verwendbar, obwohl auch da teilweise schon Rauschen in Schatten bzw Detailabnahme wohl durch Rauschunterdrückung sichtbar ist. Abends drinnen ist tendentiell alles angerauscht. Ich schätze Einstellräder und Direktknöpfe und meide Menüs. Die Lumix LX100 meines Vaters z.B. gefällt mir mit ihren Einstellrädern für Zoom/Fokus, Blende, Belichtungszeit, EV-Korrektur von der Bedienung her auf den ersten Blick ganz gut. Damit komme ich auch mit MF+Lupe+Focus-Peaking gut zurecht. Festbrennweiten würde ich gerne ausprobieren. Die Bilder werden hauptsächlich am Bildschirm betrachtet, besonders schöne auch papiern, meist ca. A4, vllt auch selten etwas größer. Mein Geldbeutel ist eher beschränkt (Student). Ein ganz festes Budget habe ich bisher nicht, bin aber der Meinung, dass ein höherer Preis mindestens proportional viele Vorteile oder „Killerfeatures“ bringen sollte. Deutlich mehr als 400€ für ein Doppelkit fände ich im Moment unangenehm (s.u.). Ein Ersatz sollte also folgende Kriterien erfüllen: wenig High-ISO-Rauschen große Raw-Dynamik guter interner RAW-Konverter Sensorgröße mind. 4/3" (Rauschen und Schärfentiefe) Sucher (Sonne und Stabilisierung) nicht zu schweres Standardzoom mit AF vorhanden, möglichst mit Makromodus/einigermaßen makrotauglich, muss nicht so lichtstark sein (für Berge & allround tagsüber => oft abgeblendet, in Räumen mit Auflage/Stativ, nutzen auch mal Tourenpartner) lichtstarke, günstige, evtl. gebrauchte Festbrennweiten um Normalbrennweite und WW vorhanden ordentliches, einigermaßen günstiges, relativ leichtes Tele vorhanden (für Bergtouren, wo Tiere erwartet werden, bzw wo Gewicht keine große Rolle spielt). Bei entspr. Sensorauflösung (z.B. 16MP) könnten 200mm evtl. ausreichen, da es 300mm KB entspricht und um den Faktor 1.6 gecropped (=> z.B. 6.25MP) 480mm KB, was etwa der Superzoom-Max.-Brennweite entspricht. Adaptierbar bedeutet für mich auch vorhanden. Nach ausgiebigem aber nicht ganz systematischem Angebotsstudium habe ich folgende Gedanken: Wegen Sucher und Preis kommen hauptsächlich in Frage: Olympus OM-D E-M10, Lumix GX7, Sony NEX 6, Fuji X-E1. Preislich sollte es also inkl. Kit-Zoom nicht deutlich über 300€ hinaus gehen. Die Kameras sind zwar nicht mehr ganz taufrisch aber von der Bildqualität her scheinen sie mir alle noch durchaus gut und ähnlich zu sein, mit Schwerpunkt bei der M10 bei Dynamik, NEX 6 und v.a. X-E1 bei Low-ISO-Rauschen. Die BQ aller dürfte deutlich besser sein als die der FZ28. M10 und GX7 sind deutlich teurer als die Mitbewerber (ca. 250-300€ nur Body vs ca. 250-300€ inkl. Kit-Zoom). Die MFT-Objektive sind zwar sehr leicht und teilweise relativ günstig bei ganz guter Qualität; die Gebrauchtpreise übersteigen die von nicht gehyptem Altglas jedoch immer noch deutlich, bei WW sind die Preise ähnlich wie günstige Sony-/X-Mount-Optiken (z.B. Samyang/Walimex), die wohl auch nicht so schlecht sein sollen. Altglas scheint mir trotz der In-Body-Stabis der M10 und GX7 besser für APS-C als für MFT geeignet, weil hierfür noch gute Normalbrennweiten und leichte WWs verfügbar sind. Die Objektive für NEX 6 und v.a. X-E1 sind schwerer aber es sind auch noch einigermaßen leichte bzw nicht allzu schwere Optiken vorhanden (Kit-Objektive (XC bei X-E1), Festbrennweiten). Die Fuji-XF-Objektive sind nach meinen Maßstäben teuer bis sehr teuer. Das Fuji XC 16-50 scheint besser abzubilden als das Sony SELP1650. Die Fuji-Bedienung scheint mir zu liegen, dürfte mir also deutlich besser gefallen als die der NEX, die ja ziemlich umständlich sein soll. Ein Minolta MD 50mm liegt bei mir zu Hause, irgendwo auch noch ein Minolta-Zoom (k.A. welches). Meine Idee war nun, die Fuji mit XC 16-50 (möglichst XC [...] II; ca. 250€) zu nehmen und noch ein Altglas 28mm/35mm (ca. 30-60€)+ Minolta-MD-Adapter (20€) und evtl. einem anderen. Kamera und Obj. gebraucht). Wenn mir das läge kämen mittelfristig noch ein eher leichtes Telezoom (XC 50-230/Fremdobjektiv; <200€, mit Glück <100€) und langfristig ein Weitwinkel (adaptiertes Fremdzoom/Walimex/Samyang...) dazu. Wenn nicht, könnte ich wohl alles praktisch ohne Wertverlust verkaufen. Was haltet ihr davon? Was würdet ihr mir raten? Erdet mich gerne. P.S.: Entschuldigt bitte den langen Beitrag. Ich dachte, dass so mein Kenntnisstand, meine Erfahrungen und Gedanken besser rüberkommen als wenn ihr sie mir später aus der Nase zuzelt. TL;DR: Bisher Bridge Lumix FZ28 (1:2.8–4.4/24mm–486mm KB). Umstiegswunsch wg. Rauschen/Details, Schärfentiefe. Präferenz von Fuji X-E1 + XC 16-50 II (zusammen ca. 250€) + Alt-/Fremdglas ggü. Sony NEX-6 oder MFT wegen Sucher, Preis, Bedienkonzept (Spaß). Alles gebraucht. Für viel Landschaft, Personen, etwas Architektur. Bei Enttäuschung Verkauf ohne Wertverlust möglich. Illusionen dürfen gerne zerstört werden.
  25. Hallo Leute, Aktuell mache ich selten Porträtaufnahmen und habe das für mich aktuell ausreichende Oly 45/f1.8. Seit 2 Jahren gibt es aber auch schon das Lensbaby Velvet. Das klang für mich vom ersten lesen eigentlich ganz spannend, aber ich bin etwas erstaunt, dass man vergleichsweise wenig Berichte darüber findet. [amazon=B00WV8QGLG][/amazon] Ist es so ein Nischenprodukt, qualitativ schlecht oder was ist der Grund? Hat jemand das Objektiv in seinem Schrank stehen oder mal getestet? Grüße
×