Jump to content

Sony aufgekauft???


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 5 Stunden schrieb JhonnyKash:

Aber bis 2016 hatte ich (mit XP) halt noch arge Probleme, mein nur deswegen und mit den Nachteilen eines kleineren Softwareangebotes erworbener Mac läuft seit 5 Jahren wie am ersten Tag...

Wenn du bis 2016 noch mit XP gearbeitet hast, bist du aber auch selber schuld. Der Support von MS lief dafür schon im April 2014 aus. Schon seit 2009 gab es Windows 7.

Link to post
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb tgutgu:

Mit Glück hat das nichts zu tun.

Man kann Glück haben, wenn man zufällig Hard- und Software erworben hat, die von den Updates nicht in Mitleidenschaft gezogen wird, oder man hat Pech und bekommt mit Win 10 irgendwann Probleme, so meinte ich das. Bei den Alternativen auf dem Markt kann es einem genauso gehen. 

Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb octane:

Wenn du bis 2016 noch mit XP gearbeitet hast, bist du aber auch selber schuld. Der Support von MS lief dafür schon im April 2014 aus. Schon seit 2009 gab es Windows 7.

Nö. Grundsätzlich hab ich ja keine Treiber- oder Kompatibilitätsprobleme gehabt, meine Soft- und Hardware hat sich über die Jahre ja auch nicht geändert. Das Problem ist einfach, daß die Kisten innerhalb relativ kurzer Zeit zunehmend immer langsamer wurden, auch schon zu dem Zeitpunkt an dem XP noch aktuell war. 

Link to post
Share on other sites

Sorry, ich kann die "Microsoft-Jünger" nicht verstehen. Ich bin vor zwei Jahren aus Neugier parallel zu Apple mal wieder mit einem Lenovo Thinkpad bei Windows eingestiegen. Ich dachte ja, da hätte sich die letzten 20 Jahre mal was zum Besseren gewendet. Ich find's nur katastrophal!  Leider wäre ein Verkauf des Thinkpads nach 3 Monaten schon fast einem wirtschaftlichen Totalschaden gleich gekommen. da gab es nicht mehr viel dafür. So erfüllt es nun seinen Dienst im Fotorucksack. Eigentlich hätte ich es ja wissen müssen. Im Geschäft haben wir für CAD teilweise Dell Laptops. Transportabel ist da nichts mehr. Ich habe das Empfinden, dass die ganze Leistung direkt in Wärme und und Lüfterleistung umgewandelt wird. Windows ist bei mir jedenfalls für immer vom Tisch. 

Wenn Microsoft Sony kauft, ist das für mich ein Grund auf eine andere Kameramarke umzusteigen. So etwas tue ich mir beim Fotografieren nicht auch noch an. 🙂

 

Edited by Winkel
Link to post
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb tgutgu:

Die Windows Welt ist im Gegensatz zu Apple kein geschlossenes System, was ich als großen Vorteil sehe.

Ich auch. Mac OS ist teilweise wirklich ziemlich einschränkend, abgesehen daß es weniger Software dafür gibt. Letztens mal versucht Fotos von einem Leih-iPhone auf den Mac zu ziehen. Geht nur mit iTunes und das hat keine Fotos gefunden, musste dann umständlicherweise den Umweg über eine Cloud nehmen. Mit dem Android SM dagegen kein Problem. Trotz allem ist der Mac für mich bis jetzt das wesentlich stressfreiere Arbeitsgerät wie die Windowsrechner die ich vorher hatte...

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 4 Minuten schrieb Winkel:

Windows ist bei mir jedenfalls für immer vom Tisch. 

Good for you!

Ich habe parallel Macs, Win10PCs und iOS Devices in Betrieb. Alle haben so ihre Vorteile. Vor 20 Jahren war ein Mac viel attraktiver als ein WinPC. Das ist seit einer Weile nicht mehr so. Ich sehe sie ziemlich ähnlich gut, abgesehen vom Preis und der Flexibilität.

Link to post
Share on other sites

vor 21 Minuten schrieb Hex:

Man kann Glück haben, wenn man zufällig Hard- und Software erworben hat, die von den Updates nicht in Mitleidenschaft gezogen wird, oder man hat Pech und bekommt mit Win 10 irgendwann Probleme, so meinte ich das. Bei den Alternativen auf dem Markt kann es einem genauso gehen. 

Das kann man aber beim Kaufen durchaus selbst beeinflussen.

Link to post
Share on other sites

vor 16 Minuten schrieb Winkel:

Sorry, ich kann die "Microsoft-Jünger" nicht verstehen.

Was heißt Jünger? Im Grunde sind heute alle Betriebssysteme gleichermaßen gut und stabil, darunter zähle ich auch IOS und Android. Heute stellt sich eigentlich nur noch die Frage, ob man sich einem relativ geschlossenen und auch ziemlich teuren Ökosystem (Apple) anschließen will, das gerne auch mal um des Design willens etablierte Standardschnittstellen über Bord wirft, eine relativ vielfältige Plattform mit riesiger Nutzerschaft (Windows) auswählt oder sich eher auf etwas Bastelei (Linux) einlassen will.

Von den drei Varianten spricht schon einiges für Windows Systeme. Was an diesen Lösungen so "katastrophal" sein soll, erschließt sich mir nicht. Es funktioniert letztlich alles zuverlässigg und auch performant. Die Windows Rechner sind i.d.R. ziemlich "anschlussfreudig", so dass ich auch ältere Peripheriegeräte noch über Rechnergenerationen hinweg nutzen kann. So läuft bei mir ein älterer HP "See Thru Scanner" auch heute im Prinzip noch mit den Stnadardtreibern unter Winodws 10. Den Scanner hatte ich in den 2000er Jahren mal verwendet, um für Vorträge größere Karten abzuscannen, die nicht auf übliche Flachbettscanner passten.

https://www.amazon.ca/HP-ScanJet-See-Thru-Vertical-Scanner/dp/B0000C9ZJT

Edited by tgutgu
Link to post
Share on other sites

vor 53 Minuten schrieb JhonnyKash:

Das Problem ist einfach, daß die Kisten innerhalb relativ kurzer Zeit zunehmend immer langsamer wurden, auch schon zu dem Zeitpunkt an dem XP noch aktuell war. 

Ja, von XP kenne ich das auch noch. Da war noch regelmäßige Pflege und Ausputzen von Hand angesagt. Mit Win7 hat sich das für mich komplett erledigt. Läuft seit Jahren problemlos auf meinem Laptop. So gut, dass ich mich immer noch nicht zum Umstieg auf Win10 aufraffen konnte. (Ja ich weiß, ist sicherheitstechnisch nicht klug …)

Link to post
Share on other sites

vor 38 Minuten schrieb tgutgu:

Das kann man aber beim Kaufen durchaus selbst beeinflussen.

Okay, klär mich gerne mal auf. Wie sehe ich beim Kauf vorher, dass meine Soft- oder Hardware ein paar Monate oder Jahre in der Zukunft nicht mehr von Windows 10 unterstützt werden wird bzw. dass der Hersteller keine aktuellen Treiber mehr herausbringen wird?

 

(Mein Mann hat ein ähnliches Problem mit seinem Wacom Grafiktablett und seinem Apple System, auch wenn er sonst generell weniger Ärger damit hat. Früher hatten wir beide Linux.)

Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb JhonnyKash:

Das Problem ist einfach, daß die Kisten innerhalb relativ kurzer Zeit zunehmend immer langsamer wurden, auch schon zu dem Zeitpunkt an dem XP noch aktuell war. 

Damals hatte man ja auch noch normale Festplatten. Die Performance von SSD Platten ist  massiv besser. Das Betriebssystem gehört auf eine SSD.

Link to post
Share on other sites

vor 19 Stunden schrieb Winkel:

Sorry, ich kann die "Microsoft-Jünger" nicht verstehen.

"Jünger" hat was religiöses an sich und ich bin strengnichtgläubiger Atheist. Also bitte keine Beleidigungen 😬. Das Betriebssystem hat bei mir einfach zu funktionieren und das tut Win 10 durchaus, auch wenn mich die Bedienung zum Teil nervt.

Im übrigen läuft Windows auch auf den allermeisten PC basierten medizinischen Geräten in diversen Versionen. Einen Mac habe ich dort noch kein einziges Mal gesehen. Nur Linux wird manchmal verwendet. Also soll mir keiner sagen, dass Windows so sch.. ist und dass Apple viel besser sei.

Edited by Guest
Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb leicanik:

So gut, dass ich mich immer noch nicht zum Umstieg auf Win10 aufraffen konnte. (Ja ich weiß, ist sicherheitstechnisch nicht klug …)

Wenn du damit offline bleibst mag das ja gehen. Im Internet ist das definitiv nicht sehr schlau, da MS den Support für Win 7 vor einem Jahr eingestellt hat. Da kommen, maximal noch superdringende Patches aber mehr nicht. Auch Win 7 Embedded ist seit Oktober 2020 out of Support.

Link to post
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb leicanik:

Das hat nach meiner Erfahrung den Vorteil, dass die Bastelei gleich anfängt und nicht erst in ein paar Monaten oder Jahren … :D 

Ich sehe, du kennst dich aus. 😁 

Früher hatte ich einen gewissen Ehrgeiz, Linux zum Laufen zu bringen, heute kann ich mich nicht mal mehr zu Windows 10 aufraffen. 😅

Theoretisch spare ich auf einen neuen Laptop, der dann wieder Win 10 fähig sein sollte - aber tatsächlich habe ich das Angesparte gerade (schon wieder) für ein weiteres Objektiv ausgegeben. Tja, mein Win 7 wird bei mir wohl noch volljährig. 

Obwohl ich Microsoft nutze, hätte ich gefühlsmäßig doch arge Probleme mit einer Microsoft-Sony Kamera. Außerdem haben die Wunderlist getötet.

Link to post
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb Hex:

Okay, klär mich gerne mal auf. Wie sehe ich beim Kauf vorher, dass meine Soft- oder Hardware ein paar Monate oder Jahre in der Zukunft nicht mehr von Windows 10 unterstützt werden wird bzw. dass der Hersteller keine aktuellen Treiber mehr herausbringen wird?

 

(Mein Mann hat ein ähnliches Problem mit seinem Wacom Grafiktablett und seinem Apple System, auch wenn er sonst generell weniger Ärger damit hat. Früher hatten wir beide Linux.)

Es gibt Markenprodukte, für die Hersteller für eine gewisse Zeitspanne die Versorgung mit Treibern garantieren. Bei Notebooks ist die Lage komplexer, da diese hochgradig integriert sind. Beim Billig Medion Notebook von ALDI würde ich darauf weniger bauen. Wir haben im Zuge der Windows 10 Umstellung einige ältere Notebooks von Dell und Fujitsu aussondern müssen, weil für diese Geräte keine Windows 10 Treiber mehr erhältlich waren, das waren aber alles Geräte mit mehr als fünf Jahren Laufzeit.

Das ist aber kein spezielles Problem von Windows.

Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb octane:

Damals hatte man ja auch noch normale Festplatten. Die Performance von SSD Platten ist  massiv besser. Das Betriebssystem gehört auf eine SSD.

Ich nutze seit fünf Jahren SSDs für die Systempartition. Meine Rechner hatte ich bislang ca. acht Jahre im Einsatz, der Grund für den Ersatz war i.d.R. technischer Fortschritt: USB 3, HDMI, Unterstützung von 4K Bildschirmen, Programme, die leistungsfähigere Hardware benötigten. Das Betriebssystemen selbst war nie eine Problemursache.

Mein aktueller Hauptrechner läuft jetzt drei Jahre.

Link to post
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb tgutgu:

[...] das waren aber alles Geräte mit mehr als fünf Jahren Laufzeit.

Das ist aber kein spezielles Problem von Windows.

Ich verstehe zwar immer noch nicht, wieso es von Unkenntnis zeugt, wenn man von Win 10 frustriert ist oder wie man sich gegen zukünftige Inkompatibilitäten beim Kauf absichern will (mein Notebook ist z.B. von Samsung, die Grafikkarte eine unspektakuläre Radeon), aber wenn man Notebooks und kleinere Hersteller und Softwareschmieden generell ausklammert und bei den verbleibenden Geräten von einer Maximallaufzeit von fünf Jahren ausgeht, dann kann man vielleicht zu dem Schluss kommen, dass Windows 10 ein "hervorragendes" Betriebssystem ist.

 

Und ja, ich schrieb ja schon, das kann einem mit jedem System so gehen. 

Link to post
Share on other sites

Ich hatte ja schon geschrieben, dass auf meinem PC noch ein Gerät von Mitte der 2000er Jahre funktioniert. Was Du beschreibst ist kein Problem von Microsoft, sondern von Samsung. Die verspätete Unterstützung neuer Betriebssysteme und nicht sehr lange andauernde Unterstützung von Geräten betreibt Samsung ja auch bei seinen Smartphones. Bei uns sind Notebooks von Fujitsu, Dell und HP recht lange gelaufen. Die Laufzeit von Notebooks dürfte allerdings generell kürzer sein als die von PCs, weil sich hier die Standards schneller ändern und die Geräte höher integriert sind. D.h. die aufgeworfenen Fragen sind an die Notebook-Hersteller zu richten.

Unkenntnis habe ich Dir nicht unterstellt.

Edited by tgutgu
Link to post
Share on other sites

Am 30.12.2020 um 15:59 schrieb cyco:

Also dafür, dass ich seit ungefähr 10 Jahren nichts mehr für ein Betriebssystem-Update bezahlen musste, bin ich ganz zufrieden mit dem katastrophalem Windows 10.

Yepp. 

Sagen wir es mal so, ab win 98se war es gut (gemessen an win 95), wenn ich seitdem, sagen wir mal 9 rabenschwarze Tage (blue screen mit Folgen) abziehen. Ab Win NT war es dann sehr gut. Das installieren von CD hat zwar ewig gedauert (kopiere Dateien...) aber ein relativ stabiles System ward geboren. Dann Win 2000 und win 7 (das war wirklich Top). Nun seit 1 Jahr Win 10l. Muss sagen alles funktioniert gut. Vor allem Plattformübergreifend und reibungslos mit allen Kontakten weltweit. Fast alle Progs lauffähig auf Windows, faktisch keine Abstürze, Quasistandard. Muss nicht nach Treibern und Co suchen wie bei anderen (Linux) BS oder programmieren etc. Günstig. Wegen des sozusagen geschlossenen Systems bei Apple habe ich es nie wirklich ausprobiert mit Ausnahme eines IPhones. Aber da der Datenaustausch dort wie jemand zuvor schrieb, über das Internet läuft ITunes habe ich es verworfen. Android ist da klar im Vorteil (wirkt weniger aufgeräumt aber alles ist machbar ohne Netz, sprich direkt). Geschäftlich aus meiner Sicht ein klarer Vorteil. 

Ein BS hat mehr oder minder reibungslos zu funktionieren. Egal welches. 

Edited by nick.bln
Link to post
Share on other sites

vor 12 Stunden schrieb leicanik:

Ja, von XP kenne ich das auch noch. Da war noch regelmäßige Pflege und Ausputzen von Hand angesagt. Mit Win7 hat sich das für mich komplett erledigt. Läuft seit Jahren problemlos auf meinem Laptop. So gut, dass ich mich immer noch nicht zum Umstieg auf Win10 aufraffen konnte. (Ja ich weiß, ist sicherheitstechnisch nicht klug …)

Klammern ist nicht gut. Win10 betaphase ist lang vorbei. 😉 Ich habe win 7 bis zum letzten Tag der System Pflege genutzt. Win10 besser. 

Edited by nick.bln
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...