Jump to content

Sony aufgekauft???


Recommended Posts

vor einer Stunde schrieb octane:

Genau. Völliger Quatsch. Aber nicht deutschsprachige Medien nehmen auch immer wieder mal  Postillon Meldungen für bare Münze.

https://windowsunited.de/microsoft-uebernimmt-sony-fuer-130-milliarden-us-dollar-wieso-dieses-geruecht-viral-ging-und-dennoch-humbug-ist/

Vorsicht beim Besuch dieser Seite angebracht?!

Mein Virenschutzprogramm meldet:

Online-Gefahrenabwehr
Wir haben diese Phishing-Seite zu Ihrem Schutz blockiert: https://windowsunited.de/panda-tech/ Phishing-Seiten tarnen sich als vertrauenswürdige Seiten, um auf diesem Wege an sensible Informationen wie Anmelde- oder Kreditkartendaten zu gelangen. Die gestohlenen Daten werden dann zur finanziellen Bereicherung missbraucht.
Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb AlterKnabe:

Vorsicht beim Besuch dieser Seite angebracht?!

Nun ja - die "Masters of the Universe" wollen halt nicht, daß Hinz- und Kunz so eine Seite besuchen. Bei mir gibt es weder vom Virenschutz (Avira) noch vom Browser (Chrome) eine Warnung.

Auf meinem Rechner gibt es allerdings auch keine Kreditkartendaten.

Link to post
Share on other sites

Sony hat dieses Jahr als Konzern aufgrund der coronabedingten "Stay-at-Home" Kampagnen wirtschaftlich recht gut abgeschnitten, Playstation, Fernseher, Elektronik .... die Foto- und Videosparte macht ja nur einen kleinen Teil des Umsatzes aus.

Daher drängt sich ein Verkauf an Microsoft nun nicht gerade auf .... :D

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Das ist alles Teil des streng geheimen Plans von JIP. Microsoft fungiert hier als Strohmann um an die geheimen Patente zu kommen und der E-M1X den Autofokus der A9 einzupflanzen. Alles mit dem Ziel die Verkäufe des 150-400mm anzukurbeln und die Weltherrschaft im Wildlife & Sport Sektor zu übernehmen.

Die Reste der Fotosparte gehen an Olympus die dann ins Vollformat einsteigen. Um die Sache abzurunden funktionieren die Kameras nur noch mit einem aktiven Microsoft Azure Cloud Abo.

Klingt doch alles logisch und nachvollziehbar, oder? 😉😜🤪🤣😂

Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb juergen55:

Ist nur ein Gerücht. Ausgerechnet Microschrott, die ihr eigenes Windoof updatemäßig nicht auf die Reihe kriegen. Jeder andere Konzern hätte längst Komkurs anmelden müssen. Dann müßte man sofort alles von Sony verkaufen.

Windows 10 ist ein hervorragendes Betriebssystem. Der Ausdruck "Windoof" zeugt von Unkenntnis.

Wenn Windows so schlecht wäre, hätte es niemals den Erfolg gehabt und wäre nicht der de facto Standard bei den Anwendern. Microsoft ist einer der erfolgreichsten IT-Konzerne der Welt - jedenfalls erfolgreicher als Sony. Das kommt nicht von ungefähr. Die vor einigen Jahren begonnene Strategie der Software as a Service Plattformen hat sich ausgezahlt. Auch Microsofts Strategie der "365" Produktfamilie, die auf Windows, Android und IOS gleichermaßen gut läuft und als Abo-Modell für *regelmäßigen* Cashflow sorgt, hat sich als gutes Geschäft erwiesen. Die Qualität der Produkte ist sehr gut.

Obwohl die Meldung offensichtlich eine Ente ist, ist es per se nicht so selten, dass ein großer Marktplayer den anderen schluckt. Dass diese Ente bei den Playstation und XBox Lagern jeweils für Aufmerksamkeit sorgt, ist erwartbar.

Edited by tgutgu
Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb juergen55:

Ist nur ein Gerücht. Ausgerechnet Microschrott, die ihr eigenes Windoof updatemäßig nicht auf die Reihe kriegen.

Hmm - Weisheit hat hier aus deiner Tastatur gesprochen...oder auch nicht.

🤪

Edited by wasabi65
Link to post
Share on other sites

Kann man so einen Windows 10 Rechner jetzt eigentlich einfach jahrelang sorglos ohne Performance Einbußen nutzen, ohne alle halbe Jahre ne Festatte zu fragmentieren oder in einer Registry rumzupfuschen zu müssen? Frage aus ernsthaftem Interesse, auch wenn sich die Frage etwas provozierend anhören könnte 😬

Link to post
Share on other sites

vor 35 Minuten schrieb JhonnyKash:

Kann man so einen Windows 10 Rechner jetzt eigentlich einfach jahrelang sorglos ohne Performance Einbußen nutzen, ohne alle halbe Jahre ne Festatte zu fragmentieren oder in einer Registry rumzupfuschen zu müssen? Frage aus ernsthaftem Interesse, auch wenn sich die Frage etwas provozierend anhören könnte 😬

Das ist schon länger so. Windows 10, aber auch schon Windows 8, läuft bei mir seit Jahren stabil und problemlos auf mehreren Rechnern. Bei Windows 7 war es im Prinzip ähnlich. Vista war im Grunde der Tiefpunkt.

Link to post
Share on other sites

vor 54 Minuten schrieb JhonnyKash:

Kann man so einen Windows 10 Rechner jetzt eigentlich einfach jahrelang sorglos ohne Performance Einbußen nutzen, ohne alle halbe Jahre ne Festatte zu fragmentieren oder in einer Registry rumzupfuschen zu müssen? Frage aus ernsthaftem Interesse, auch wenn sich die Frage etwas provozierend anhören könnte 😬

Ich hätte nicht gedacht, hier noch Fragen aus den 80ern lesen zu müssen. 😂 Ich habe ein Windows 10 System vor mehr als 5 Jahren installiert und seitdem gewuchert ist. Ab und zu werden wenig Programme deinstalliert, ohne dass ich noch einmal manuell in der Registry rumpfusche. In den Verzeichnissen gibt es einige Ordnerleichen von deinstallierten Programmen, aber das alles hat bei mir keinen merkbaren Einfluss auf die Performance. Wichtigster Tipp: Betriebssystem auf eine ausreichend große SSD, so dass immer mind. 25% der SSD frei bleiben.

Edited by cyco
Link to post
Share on other sites

vor 18 Minuten schrieb wasabi65:

Meiner läuft seit 2012...zuerst noch mit Win7 dann mit Win10. Putzt sich selbst...

Bei mir auch -Alles bestens!
Und wenn man so liest, was beim einzigen "Mitbewunderer" im Bezug auf EBV so alles nicht läuft, dann sind wir bei MS auf der besseren Seite.
So Exoten, wie den mit dem Apfel, tue ich mir nicht mehr an ...

Aber der Gedanke, daß MS Sony kauft hat natürlich auch einen gewissen Charme, wenn man mal genau nachdenkt.
Allein mir fehlt der Glaube ...

Edited by D700
Link to post
Share on other sites

vor 45 Minuten schrieb JhonnyKash:

Kann man so einen Windows 10 Rechner jetzt eigentlich einfach jahrelang sorglos ohne Performance Einbußen nutzen, ohne alle halbe Jahre ne Festatte zu fragmentieren oder in einer Registry rumzupfuschen zu müssen? Frage aus ernsthaftem Interesse, auch wenn sich die Frage etwas provozierend anhören könnte 😬

kann man, man kann ihn auch 50 Tage durchlaufen lassen, ohne Probleme ... Win10 ist ein ziemlich cooles Betriebssystem geworden

Defrag ist bei SSDs keine gute Idee

In einer Registry habe ich vor etwa 2 Jahren mal rumgepfuscht, um einen nervigen Umleitungseintrag zu entfernen, das war aber alles in all den Jahren

Link to post
Share on other sites

vor 22 Stunden schrieb JhonnyKash:

Kann man so einen Windows 10 Rechner jetzt eigentlich einfach jahrelang sorglos ohne Performance Einbußen nutzen, ohne alle halbe Jahre ne Festatte zu fragmentieren oder in einer Registry rumzupfuschen zu müssen? Frage aus ernsthaftem Interesse, auch wenn sich die Frage etwas provozierend anhören könnte 😬

Wenn man Glück hat, ja. Bei mir lief es am Anfang super, um dann mit jedem Update mehr Probleme zu machen. Am Ende konnte nicht mal mehr ein Bild dargestellt werden, weil sich irgend etwas in Verbindung mit dem Grafikkartentreiber geändert hat. Nach vielen erfolglosen Bastel- und Neuinstallationsversuchen läuft auf meinem Laptop jetzt wieder Windows 7. 

Link to post
Share on other sites

Mit Glück hat das nichts zu tun.

Die Windows Welt ist im Gegensatz zu Apple kein geschlossenes System, was ich als großen Vorteil sehe. Es gibt unzählige Hersteller von Hardwarekomponenten. Der Anwender hat eine riesige Auswahl. Softwarehersteller nutzen Möglichkeiten aus, die offenbar sehr nahe an der Hardware bzw. den Treibern arbeiten - siehe die Produkte von Topaz Labs, die ab und zu Probleme mit Treiberkonflikten haben. Wenn Hersteller bzgl. der erforderlichen Treiber ihre Produkte nicht pflegen, kann es zu Problemen kommen.

Glückssache ist das allerdings nicht. Wäre Windows 10 wirklich so instabil, wie es angedeutet wird, wäre es auf dem Markt nicht so erfolgreich. Es läuft schlichtweg sehr gut.

Apple hat seine Plattform und Ökosystem ja auch nicht vollkommen im Griff und bei einem weitgehend geschlossenen System wundert das schon eher.

Link to post
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb JhonnyKash:

Aber bis 2016 hatte ich (mit XP) halt noch arge Probleme,

XP war in Tat nur marginal besser als Win95...aber 2016 und XP verheisst nix gutes.

PCs sind manchmal etwas wie Autos. Freunde haben bisher mit allen Autos über alle möglichen Marken Pannen gehabt. Ich bisher erst einmal im 1989 mit einem Fiat Ritmo stehengeblieben wegen Brösel im Vergaser sonst Autos bis zu 300k km ohne Probleme gefahren. Und an mir liegt es kaum, da ich an den Dingern nix mache.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...