Jump to content

SilkeMa

Mitglied
  • Posts

    2,023
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by SilkeMa

  1. Ich entrausche fast alle Bilder, seitdem ich DX0 habe. Auch Kleinbild rauscht, natürlich erst etwas später bei gleicher Blende . Zumindest ist die Sony Alpha 7R4 hier kein Wunderapparat, die ich etwas genauer kenne. Was bei Kleinbild für mich eher ein Vorteil wäre, ist dass ich in der RAW-Entwicklung noch etwas stärker an den Schatten ziehen könnte.
  2. Vielleicht wäre dann eine Kleinbildkamera mit guter Stabilisierung im Body zu bevorzugen. Ich weiß nicht, ob Sony da erste Wahl ist. Beste Bildqualität gibt es bei unbewegten Motiven in der Stadt immer mit Stativ. Meine bessere Hälfte rennt immer nur mit einem F4 Weitwinkel Zoom in der Stadt rum, dann gibt es auch keine besseren Bilder als mit meiner mFT 10-25 1,7 Kombi 🙂😉.
  3. Bei mFT nutze ich immer DXO zur Entrauschung, dann kann man auch mit mFT LOW-Light nutzen. Bei mir ist das nicht die Regel, eher die Ausnahme. Wenn häufiger LOW-Light, dann besser Kleinbild mit lichtstarken Objektiven. Mit F 1,7, DXO Entrauschung, G9 :
  4. Wer nur kleine Objektive anschließt, der braucht auch nicht unbedingt so einen ausgeprägten Griff wie an der G9. Beim 10-25 1,7 oder 100-400 mm bin ich froh über den Griff. Ich hatte schon diverse Bodygrößen, von ganz klein bis größer ( NX-Mini bis G9 ). Nur ein Body mit eingebautem Hochformatgriff, das fehlt mir noch, muss aber aber nicht unbedingt sein. Ehrlich gesagt, wäre mir als KB, eine 7C in der Regel zu klein.
  5. 24 mm finde ich gut als Landschaftsobjektiv, aber ist für mich auch nicht universell genug als Festbrennweite (hatte ich schon mal für APS-C, dann als 16 2,4 ) Ich nutze meist das teure, sehr scharfe mFT Pendant zum Panasonic Kleinbild 20-60 für Landschaft und dann noch im Urlaub ein 50-200 mm, was ja dem Blickwinkel 100-400 mm entspricht. Für die Tierfotografie (Wildlife) habe ich noch ein längeres Objektiv, deshalb auch mFT, damit es noch gut tragbar bleibt 🙂.
  6. Wenn man mit einer Kleinbildkamera unterwegs ist, kann man sogar (vom Wachmann einer Mall) angesprochen werden, dass es nicht erlaubt ist Bilder zu veröffentlichen. Das ist meiner besseren Hälfte im Urlaub schon passiert (Sony Alpha 7RIV). Meine G9 war anscheinend eher uninteressant, sah eher nach Urlaubskamera aus 🙂😉. Das Gehäuse ist tatsächlich bei der G9 größer, aber bezogen auf die Brennweite, die der Sony KB. Im Prinzip musst du auch die Objektive anschauen. Bei Panasonic Kleinbild hat man den Vorteil, dass es ein relativ leichtes und gutes Kit--Objektiv zur S5 gibt (20-60 mm).
  7. G9 mit Panaleica 100-400, bei 400 mm, Offenblende, 1/400, ISO 3200, mit DXO, leicht zugeschnitten:
  8. Eichhörnchen im Stadtpark mit G9, Panasonic 100-400 bei 400 mm, Offenblende, 1/640 bei ISO 6400 mit DXO:
  9. Bilder, die mir besonders aufgefallen sind 🙂: https://www.systemkamera-forum.de/topic/55323-fotowunsch-spiel/page/668/#comment-1837853 @Melusine: Ein wunderschönes Herbstbild, das Laub leuchtet so schön, der Blick gleitet über den Rauhreif, der dann zuletzt an der Kirche hängenbleibt. https://www.systemkamera-forum.de/topic/55323-fotowunsch-spiel/page/670/#comment-1838616 @Sternenwolf: Der Nebel zeigt sich im Bild genauso wie ich es mag, aber irgendwie gefällt mir der Vordergrund (Baum) nicht so richtig, vielleicht zu dominant und etwas zu dunkel. https://www.systemkamera-forum.de/topic/55323-fotowunsch-spiel/page/670/#comment-1838616 @tourer26: Klassisches Fliegenpilzmotiv, Abwechslung durch die Schnecke, aber es sind insgesamt zu viele Details im Bild. Gefällt mir, abgesehen von den Ablenkungen sehr gut. https://www.systemkamera-forum.de/topic/55323-fotowunsch-spiel/page/670/#comment-1838616 @Lümmel: Große, goldene Birken, erinnert mich an meine Kindheit. Wir hatten ein sehr großes dreistämmiges Exemplar im Garten. Hätte fast meine Wahl sein können. https://www.systemkamera-forum.de/topic/55323-fotowunsch-spiel/page/670/#comment-1838804 @Mausifant: Ist von der Stimmung her, so wie man sich einen schönen Herbsttag vorstellt, blauer Himmel, Schäfchen Wolken, Baumreihe mit Laub, gefällt mir auch sehr gut. https://www.systemkamera-forum.de/topic/55323-fotowunsch-spiel/page/670/#comment-1838823 @Micharq: Gute Bildgestaltung, schöne Farben, zeigt die herbstliche Vielfalt der verschiedenen Kürbisse sehr schön. https://www.systemkamera-forum.de/topic/55323-fotowunsch-spiel/page/671/#comment-1839193 @Wuscherl: Sehr schönes Motiv, gute Umsetzung, wunderbares Licht, aber mir zu wenig herbstlich. Die Entscheidung ist mir nicht einfach gefallen, ihr habt viele schöne Herbstbilder gepostet. Gewonnen hat Melusine, hier hat bei mir alles gepasst, von der herbstlichen Stimmung und es ist ein Bild, an welchem der Blick etwas länger hängen bleibt 🙂👍!
  10. Hallo liebe Foriker, ich bin zur Zeit etwas im Stress, beruflich, kein Homeoffice. Heute Abend werde ich mir die Bilder genauer anschauen. . Ja, ich kann verstehen, dass man ungeduldig wird. Aber das wird ja hoffentlich keinen Stress hier im Forum geben, wäre schade. Eine Regel, dass nach einer Woche das Spiel beendet ist, war mir auch nicht bekannt. Viele Grüße, Silke Edit: Überstürzt wollte ich keine Entscheidung fällen, muss auch wieder gleich zur Arbeit und habe bisher noch nicht alle Bilder angesehen. Ja, es gibt noch andere Leute ja als Rentner und solche, die in Homeoffice arbeiten....
  11. Dankeschön Spanksen, es freut mich natürlich besonders, dass der Grusel-Clown gewonnen hat. Mein Neffe macht jedes Jahr eine Halloween Show vor dem Haus und seine Verkleidung ist auch immer nett 🙂😉. Was wünsche ich mir ? Thematisch was zur Jahreszeit passt, goldener Herbst, Pilze, Herbst im Wald, kann auch neblig sein, bunte Blätter. So richtig habe ich dieses Jahr noch nichts zu diesem Thema fotografiert, leider. Also Feuer frei...... Edit: Ergänzung: Die Bilder müssen dieses Jahr fotografiert worden sein 🙂😉, gute Idee von Trista 👍.
  12. Mal was ganz anderes von mir🙂 . Halloween, letztes Wochenende, mit G9 und Pana 10-25 1,7, 22 mm, bei Offenblende, ISO 2500 mit DXO aus RAW:
  13. @by43: Leider werden die Bilder hier im Forum nicht richtig angezeigt, d.h. sie sind nicht sichtbar.
  14. Jetzt bin ich doch neugierig, was du fotografierst. Kannst du mal was zeigen, evtl. auch mit Link auf Bilderseite ?
  15. Wenn man das nicht schafft, dann muss die Wanderung sehr anstrengend sein oder man selbst untrainiert bzw. extrem viel Gepäck dabei haben, wiegt 375 g: https://www.matthiashaltenhof.de/blog/canon-ef-s-55-250mm-f4-5-6-is-stm-test/ Es ist wohl der Blickwinkel 400 mm in KB gemeint, nicht die Objektivlänge. Das Lumix 14-140 mm habe ich nicht, aber würde mich wundern, wenn es in der Telebrennweite so scharf wie das Canon 55-250 wäre. Die Tests, die ich bisher gelesen habe, waren nicht so der Burner. Erst mit dem Olympus 12-100 waren alle mFT Fotografen wieder zufrieden, abgesehen vom Gewicht und der Preis ist natürlich auch deutlich höher.
  16. Bei dem Bild mit dem Kran kann ich keinen Schaden erkennen. Es gab schon mal jemand hier im Forum, der meinte auch, dass das Panaleica 12-60er noch mehr leisten müsse bzw. war unzufrieden und hat das Objektiv dann zurückgegeben. Danach hat er sich das einfache Panasonic 12-60er gekauft und das hat er behalten. Es war einfach die Preis/Leistung, die für ihn persönlich nicht gestimmt hat. Edit: Bei uns windet es gerade, die Blätter und der Baum wackelt, schlechtes Licht, bei dir sicher auch ähnlich. Die beste Voraussetzung um die Schärfe eines Objektivs zu beurteilen 🤣. Für mich persönlich hat sich das Panaleica dennoch gelohnt, weil ich mit diesem Objektiv schon häufiger am langen Ende mit F4 anstatt F 5,6 fotografiert habe, d.h. man erkauft sich eine Blende. In Südafrika: In Deutschland: Als Alternative käme für mich höchstens noch das Olympus 12-100 F4 in Frage, welches natürlich wieder größer und teurer ist . Gebrauchtpreis Panaleica 12-60er ist ca. 500 €, Olympus 12-100 ist ca. 800 €.
  17. Das 55-250 von Canon soll ja ein Preis/Leistungssieger sein. Ich bin mir nicht ganz so sicher, ob man bei mFT so ein Objektiv finden wird. Das 45-175 habe ich auch, schön leicht, aber nicht wettergeschützt und wirkt etwas klapprig in meinen Augen. Auf Island hat mich der fehlende Wetterschutz schon häufiger mal gestört. An den Innenzoom musste ich mich erst gewöhnen. Mein einenes Exemplar ist mir am Rand für Landschaft nicht scharf genug. Das Objektiv habe ich auch gebraucht gekauft, vielleicht wäre ein Neukauf sogar besser gewesen, denn man weiß nicht was zuvor damit passiert ist beim Vorbesitzer. Für andere Bilder als Landschaft, z. B. Makro mit Zwischenring, Tiere, als " Not-Tele" wiegt ja quasi nichts, setze ich das 45-175 immer noch gerne ein. Deshalb habe ich mir jetzt zum letzten Urlaub die teure Variante gegönnt, das Panaleica 50-200, das ist natürlich eine andere Preisklasse. Stünde ich nochmals vor der Wahl und es soll auch weniger kosten, dann würde ich vermutlich das 45-200 Version II mieten und bei "gut genug " kaufen. https://blog.michael-sauer.com/index.php/fototipps/landschaftsfotografie-mit-der-panasonic-lumix-g9-ein-persoenlicher-erfahrungsbericht/ Man muss das 45-200er ja nicht unbedingt bis 200 einsetzen, kann es auch nur bis 150 oder 175 nutzen, einfach mal ausprobieren.
  18. Das ist ein Bild mit dem 75er Oly bei Offenblende, komplett unbearbeitet, d.h. JPG.OOC: Man könnte natürlich noch selektiv schärfen bei der RAW-Entwicklung. Aber wie gesagt, ich würde tendenziell auf Festbrennweiten gehen, wenn dich das Bokeh des Panaleica 12-60er stört. Ich bin manchmal deshalb mit dem 10-25 1,7 in Kombination mit mit dem Olympus 75 unterwegs, wenn ich einen besseren Hintergrund möchte und rattenscharfe Objektive.
  19. Ich fotografiere primär Äste bei der Vogelfotografie, ansonsten seltener, insofern lässt sich das häufiger nicht vermeiden. Beim Panaleica 12-60er allerdings sind mir die Doppelkonturen noch nie aufgefallen, vermutlich bin ich nicht Pixelpeeper genug 😉. Wenn du das Olympus 75er nimmst, dann hast du vermutlich bei Offenblende kein Problem mehr, weil der Hintergrund zu stark im Bokeh verschwimmt, ebenso bei F1,2 oder 1,4 Festbrennweiten. Das Bild mit dem Storch vom Panaleica 100-400 mm habe ich absichtlich gepostet, weil man hier so schön die Doppelkonturen sieht. War natürlich ein BIF Bild, auch im EV fotografiert d.h. eine eher extreme Situation. Kein Wunder, dass viele Vogelfotografen hier schwere, lichtstarke Telefestbrennweiten einsetzen um so einen schöneren Hintergrund zu bekommen. Das war bei mir bei diesem Storchenbild auch eher ein Schnappschuss. Bei den (im Verhältniss) leichteren, nicht so lichtstarken Objektiven muss man bei mFT noch mehr auf den Hintergrund achten, dann kann man in meinen Augen auch mit diesen Objektiven gute Bilder machen.
  20. Insgesamt würde ich dazu tendieren das Objektiv zurückzugeben, wenn das Objektiv nicht der Leistung entspricht, die du erwartest und vielleicht eher ein Portraitobjektiv zusätzlich zu den vorhandenen Objektiven nutzen, die du bereits besitzt. Für Portraits nehmen ich es tendenziell auch eher eine Festbrennweite, weil mir F4 bei 60 mm am langen Ende nicht genug Bokeh hat. Bei Blümchen allerdings, man geht noch näher ran ans Objekt, reicht mir das Bokeh des Panaleica 12-60er aus. Für mich persönlich war es bisher gut genug, habe es allerdings gebraucht gekauft. Es ist ein Kompromiss zwischen Gewicht und Brennweite. Wenn das Licht passt, dann kann ich mit meinem Exemplar durchaus gute Bilder machen.
  21. Ich persönlich glaube inzwischen an einen nicht sitzenden Fokus. Beispiel von mir mit dem Panaleica 100-400 mm bei BIF, ein nicht geglücktes Bild. Das ist zwar ein ganz anderes Objektiv, aber ähnliches Beispiel: Crop daraus:
  22. Wenn du so viele Objektive mit ähnlicher Brennweite hast, dann kannst du ja mal einen direkten Vergleich machen, am besten Indoor mit Beleuchtung.
  23. Ja, vielleicht habe ich doch noch irgendwann die Chance auf bessere Eulen Fotos, hier mit meinem mFT " Not-Tele", dem 45--175 mm. Das nehme ich mit, wenn ich gar nichts schleppen will. Hat sich hier gelohnt, der Uhu war aber viel weiter weg als bei euch beiden: Original Größe bei 175 mm: Crop aus diesem Bild: Das ist der Vorteil bei mFT. Man kann auch eine ganz leichte Ausrüstung mitnehmen wenn man will. Edit: Einen Stadt-Uhu hatte ich auch schon, aber nur gesehen, nicht fotografiert. Früh morgens zur Dämmerung ist er aus dem Kirchturm geflogen. Es war dieses Jahr das erste Mal, dass sie in Mannheim in der Konkordien Kirche gebrütet haben. Die Brut ist allerdings abgebrochen worden und das einzige Junge kam dann in eine Aufzucht Station.
×
×
  • Create New...