Jump to content

Welche Kameras kommen dem Konzept einer "eierlegenden Wollmilchsau" möglichst nahe?


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

... und zwar rein im Bereich "Fotografie" (Video spielt hier also keine Rolle).

Manche Leute haben zu viele Pickel, andere zu viel Geld, andere zu viele Autos, andere wiederum vielleicht zu viele Handys.

Ich hab zu viele Kameras... und bin gerade dabei, einige davon zu verkaufen.

Statt mit allzu vielen Kameras hin und her zu jonglieren, hätte ich gerne eine sprichwörtliche "eierlegende Wollmilchsau" als Kamera - bzw. eine, die dem schon recht nahe kommt. Sensorgröße am liebsten APS-C bis Kleinbild (und eigentlich lieber APS-C als Kleinbild).

"Im Notfall" auch Micro Four Thirds, aber in diesem Bereich hätte ich, denke ich mal, mit der Olympus OM-D E-M1 Mark III wohl schon die Antwort.

Insofern bleibt hauptsächlich der Bereich APS-C und Kleinbild noch unbeantwortet.

Ich bin gespannt.

 

Link to post
Share on other sites

"Video spielt keine Rolle" kommt gar nicht in Frage. Ohne Video ist es keine "eierlegende Wollmilchsau".

Die Antwort ist natürlich Sony A1 oder Canon R5 was denn sonst?

Die können hochauflösend Landschaft, schnell Sport, super schnell Autofokus auf Vögel im Flug einschließlich AF auf die Augen. Die Sony kann zusätzlich auch noch lautlos mit eine hohen Auslesegeschwindigkeit und fast ohne rolling shutter Effekt. Es gibt quasi nichts was die Kameras nicht können. Das gilt auch im Video-Bereich wobei die Sony da dank besserem Wärmemanagement deutlich überlegen ist.

Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb beerwish:

s gibt quasi nichts was die Kameras nicht können.

sie passen nicht in die Tasche und sind alles andere als unauffällig ... 

genau deshalb fragte ich nach seinen Kriterien, eierlegende Wollmilchsau bedeutet ja, dass sie alles abdecken kann ... die Frage ist nur noch, was ist "alles" ;) ?

Link to post
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb beerwish:

Es gibt quasi nichts was die Kameras nicht können.

Fokusreihen bzw. -stacking (Sony...), so etwas wie Pro Capture, bei Sony zumindest ist die Stabilisierung nicht das Gelbe vom Ei. Die eierlegende Wollmilchsau sehe ich in keinem System. Mit zweien kombiniert kommt man schon deutlich weiter.

Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 47 Minuten schrieb pizzastein:

Fokusreihen bzw. -stacking (Sony...), so etwas wie Pro Capture, bei Sony zumindest ist die Stabilisierung nicht das Gelbe vom Ei. Die eierlegende Wollmilchsau sehe ich in keinem System. Mit zweien kombiniert kommt man schon deutlich weiter.

Ok, DAS ist wirklich eine gute Idee: sagen wir also ZWEI Kameras, mit denen man dann also zusammen frische Eier, Wolle usw. erhält.

Um das mal zu konkretisieren, nenn ich euch jetzt die Kameras, die ich "noch" hab. Das neue Ziel soll also jetzt sein, mit nicht mehr als ZWEI Kameras im Bereich "Fotografie" glücklich zu werden. Hierzu müsste ich zumindest ein paar Kameras verkaufen. Auch der Verkauf aller Kameras und der Kauf zweier anderer käme in Frage.

Meine Anforderungen im Bereich Fotografie wären in etwa wie folgt:
- Landschaft
- Straßenfotografie
- Portraits
- Low light

Kein Sport und kein "Wildlife".

Was ich besonders mag:
- AA-filterlose Sensoren
- funktionierenden Augenautofocus
- gute Farben
- In-Camera-Raw-Processing
- sehr gute Out-of-Cam-Jpegs
- gute Stabilisierung: am liebsten IBIS, aber alternativ kommen auch zwei oder drei gut stabilisierte Objektive an einer IBIS-losen Kamera in Frage

(und was ich nicht mag: Kameras, die so aussehen wie Gummibälle).

Hier die Kameras, die ich "noch" habe:

- Sony A7R II
- Canon EOS RP
- Canon EOS M50 II
- Olympus OM-D E-M10 II
- Olympus OM-D E-M10 IV

 

Edited by cosmovisione
Link to post
Share on other sites

Posted (edited)
vor 22 Minuten schrieb supmylo:

@cosmovisione, hast Du nicht erst kürzlich einen ähnlichen Thread aufgelegt?

Besteht da ein signifikanter Unterschied zu den Merkmalen der eierlegenden Wollmilchsau?

Der Thread war ähnlich, aber nicht gleich...

Dieser Thread hier, also der neue, ist ja etwas "toleranter" mit den Kriterien und umfasst ja mittlerweile die Reduzierung nicht auf EINE Kamera, sondern auf zwei... - und zwar ganz einfach, um zu irgendeinem Ergebniss zu kommen.

Den älteren Thread kann man offensichtlich - und leider - mit einem einfachen "nein" beantworten und damit beenden.

Der neuere Thread ist aber durchaus beantwortbar, da sein Startpunkt ja nicht eine radikale "Ja-Nein-Frage" ist.

Weitere Anregungen sind also nach wie vor sehr willkommen.

 

Edited by cosmovisione
Link to post
Share on other sites

vor 25 Minuten schrieb Axel.F.:

Dafür sind sie nicht gedacht. Versuche damit zu fotografieren.

Genau. Und wenn man "nur zwei" Kameras hat, kann man nicht mehr jonglieren und sich daher wieder besser aufs Fotografieren konzentrieren.

Das Ganze in ernst: Ich verwende zwar problemlos verschiedene Kameras verschiedener Hersteller mit verschiedenen Menüs usw., ab einem bestimmten Punkt geht die Vielfalt und Flexibilität dann (zumindest bei mir) aber doch langsam in eine Art "redundantes Chaos" über, in dem es nicht nur Kameras, sondern auch Brennweitenbereiche bei den Objektiven zwei- und dreifach gibt, was dann zu Zeitverbratung und auch noch zu vermeidbaren Kosten führt. Noch wichtiger als die Kosten ist mir hier aber so ein gewisses "Gear-Chaos", das hierbei entstehen kann und dem Erlebnis "genussvoll Fotografieren" (einschließlich schöner Ergebnisse) entgegenwirkt.

 

Link to post
Share on other sites

Ich verstehe die Frage von Cosmovisione.

Seit Jahren verfolge ich übrigens aufmerksam seine Journey, um eben diese "eine" Kamera zu finden. Oder diese "zwei". Bisher erfolglos. Und ich fürchte - ganz ohne Ironie - das bleibt auch so. Denn, wie schon andere schrieben: Alles Gute in einer Kamera - das gibt es nicht. Auch verteilt auf 2 Kameras fallen mir genügend Features ein, die dann das Zweier-Set nicht erfüllt.

Ich selbst bin seit ein paar Tagen ziemlich durch den Wind, weil ich mich nicht so recht entscheiden kann, ganz ohne MFT in den Wanderurlaub zu gehen. Das aktuellere System (a6600) hat viele Vor- leider aber auch ein paar Nachteile. Und so hadere ich mit mir. Nehme ich nur die Sony mit, fehlen mir ein paar Dinge, die ich mit dem Pana-System habe und umgekehrt. Es ist ein Kreuz! Nehme ich beide mit, hadere ich im Urlaubsort, was auf den Berg mitgehen soll.

Am Ende schafft man es nie, alles zu vereinen, was einem wichtig ist. Man muss wohl Kompromisse eingehen. Beim Gewicht, beim Geld, bei der optischen Leistung, bei der Freistellung, beim Rauschen, bei der Entwicklung in der Kamera usw.

Das ist die Erkenntnis. Mal sehen, ob Du zu einer anderen Erkenntnis kommst. 😉

Link to post
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb cosmovisione:

Hier die Kameras, die ich "noch" habe:

- Sony A7R II
- Canon EOS RP
- Canon EOS M50 II
- Olympus OM-D E-M10 II
- Olympus OM-D E-M10 IV

 

 

mit welcher fühlst Du Dich am wohlsten?

 

 

Link to post
Share on other sites

Posted (edited)
vor einer Stunde schrieb wuschler:

Man kauft genau eine Kamera und was man mit der nicht fotografieren kann lässt man einfach :)

 

ach nee, Kommentar der Kategorie Oberklug läßt man einfach :)

  

Edited by klm
Link to post
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb cosmovisione:

Gute Frage. So spontan beantwortet: mit der Canon RP.

Schau Dir mal in Ruhe die R6 an. Ich nutze ebenfalls beide Modelle und mir gefällt die Kombination.

(MFT ist bei mir auch noch vorhanden, aber im Bereich Wildlife mit  langen Brennweiten - für alles andere die RP und R6).

 

 

Link to post
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb cosmovisione:

Gute Frage. So spontan beantwortet: mit der Canon RP.

Da käme mir spontan die Idee, R5 und die Bilder kleiner ausgeben lassen, das müsste dann wirken wie ohne Tiefpassfilter? Den Rest müsste die R5 gut abdecken.

Link to post
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb cosmovisione:

Meine Anforderungen im Bereich Fotografie wären in etwa wie folgt:
- Landschaft
- Straßenfotografie
- Portraits
- Low light

also hohe Auflösung, Unauffälligkeit, Freistellung und hohe ISO Leistung

Das spricht für eine Fuji GF-X ... ich würde sagen, eine 50R reicht, die ist auch noch einigermassen kompakt

für Street noch eine Ricoh GR III dazu und Du bist bereit Eier zu legen und Wollmilch zu ernten ;) 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich!

×
×
  • Create New...