Jump to content

nightstalker

Premium Mitglied
  • Posts

    33,884
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    20

Everything posted by nightstalker

  1. Tobias hat extreme Ansprüche und ein untrügliches Auge ... meine FZ1000 ist für mich auch ohne Abblenden knackscharf (also für mich und meine Ansprüche ) https://www.traumflieger.de/reports/Kamera-Tests/Panasonic-Olympus-Sony-Samsun/Panasonic-Lumix-FZ2000/Panasonic-Lumix-FZ2000-im-grossen-Traumflieger-Test::1233.html?XTCsid=65ef050d7ca86495a046421901a31745 ähnliche Aussagen finden sich auch in englischen Foren und Reviews wieder Das sieht natürlich nicht unbrauchbar aus, aber warum sollte man die Kamera mit dem etwas schlechteren Objektiv, für deutlich mehr Geld kaufen? Dann doch lieber gleich die optisch gleichwertige, in manchen Dingen sogar überlegene, RX10 IV
  2. die hat ein Problem am langen Ende, ich würde die rauslassen (wers genauer wissen will, sollte sich den Test bei Traumflieger durchlesen) Lieber die FZ1000 II die das gleiche, grossartige Objektiv hat, wie die originale F'Z1000
  3. günstig: Lumix FZ1000 II maximale Ausstattung und Qualität: Sony RX10 IV das gleiche ohne den Bedarf an C-AF: Sony RX10 III Ich würde gleich die RX10 IV nehmen
  4. ... und ja mich nervt das auch, wie haltet Ihr euere Schwenkdisplaykameras, wenn Ihr zB aus Hüfthöhe fotografiert? Bei mir ist da immer der linke Arm im Weg ... und das über Kreuz sehen, wenn das Display irgendwo bei meinem Unterarm ist, stört mich tatsächlich
  5. weil es extrem nervt, wenn man einen schnellen Schuss setzen will und dann das Display erstmal nach links geschwenkt und dann noch gedreht werden muss, Touchaktionen sind umständlich, weil man die Hand vom Griff nehmen muss, um da ranzukommen und der linke Arm ist irgendwie immer im Weg, wenn man tiefer mit der Kamera geht Ausserdem stört der Blick nach links, wenn man eine Szene auf der Strasse einfangen will Das Einklappen ist keine Lösung, da man damit die Touchpadfunktion verliert und wieder die Pfeiltasten nutzen muss, wenn man den AF Punkt verschieben will (gerade die Klappsuchermodelle sind perfekt für Touch geeignet, weil man den Sucher einfach leicht hochklappt (leicht! ) und dann sehr viel Platz hat um mit dem Daumen den Fokuspunkt zu setzen (als Linksäuger ... Rechtsäuger haben eh vollen Zugriff bei diesen Kameras, weil der Sucher ja aus dem Weg ist)
  6. hast Du mal den Sensor der das Umschalten auslöst gesäubert? Das Problem hatte ich mal bei meiner TZ202, nach ein weniger rumreiben am Augensensor funktioniert sie wieder wie ursprünglich
  7. genau aus diesen Grünen, wenn man sowas nicht macht, ist ein Klappdisplay besser .. in dem Fall würde ich Dich auf die GX9 verweisen, die eine tolle Kamera ist und auch noch einen Klappsucher dazu hat (den auch nicht alle zu schätzen wissen )
  8. die Belichtung ist hervorragend gelungen, endlich mal HDRs, die nicht aussehen, als würde der Fotograf Kontraste hassen
  9. ich würde ja ein paar moderne AF Objektive kaufen und irgendwann auf eine der aktuellen X-T wechseln
  10. Man muss halt immer den Gegencheck machen: wäre die Kamera "Gold" wenn sie zB nur 24-250/300mm hätte? Etwas mahr zu können, kann eigentlich nicht zur Abwertung führen
  11. Hmm, so ein Problem ist es doch dann auch nicht, nach der NIK Bearbeitung einfach in DxO auf das .Tif zu klicken und weiterzumachen ... oder habe ich da was nicht kapiert?
  12. genau, es ist ja auch nicht nur das als Unterschied, neben der Brennweite vs Qualitätsentscheidung, gibt es noch den Unterschied beim Akku (die 202 hat den Akku der GX9, die Sony den üblichen Winzakku der RX100 Serie), einen Unterschied beim Display (Klappdisplay bei der Sony) beim Sucher (der Sucher der Sony ist besser, der Sucher der TZ ist halt da, man muss ihn nicht ausfahren) und allgemein die Bedienung (ich habe das Gefühl ich bin mit der TZ schneller, bis ich Bilder machen kann) Grundsätzlich kann man aber mit beiden Kameras hervorragende Bilder machen, muss also keine Angst haben, dass eine davon ein Totalausfall wäre
  13. bei 200mm ist ein Unterschied zu sehen, wo das Objektiv der TZ nachlässt, ist in Richtung Endbrennweite, also 360mm Diese Brennweite hat die RX allerdings nichtmal Wenn man versucht unter 300mm zu bleiben, ist man normalerweise gut beraten, aber andererseits braucht man halt manchmal auch das lange Ende Ist Die die Qualität wichtiger als die Brennweite, dann kauf die RX100 VI oder VII
  14. meines Wissens hat Sony die Playmemory Apps bei der Va nicht mehr unterstützt ... war wohl nicht so der Erfolg Das hat natürlich Auswirkungen auf die Menuestruktur Man kann mit der Va aber normalerweise jede übliche Anwendung auch mit dem Standardset an Einstellungen abdecken Die Va ist die verbesserte Version dieser Kamera und hat zB einen neuen Prozessor Ich habe Dir mal einen Artikel verlinkt, in dem über die Unterschiede geschrieben wird: https://www.digitalkamera.de/Meldung/Sony_stattet_DSC-RX100_V_als_DSC-RX100M5A_mit_neuem_Prozessor_aus/11103.aspx
  15. immer positiv bleiben ... zu Weihnachten kommt die LX200, mit dem neuen 40MP Sensor (gecroppt, je nach eingestelltem Format) und Klappdisplay. Sie hat einen etwas ausgeprägteren Griff, was an dem neuen Akku liegt, der direkt aus der S Serie kommt und eeeewig hält. Das mit dem Globalshutter muss ich ja nicht extra erwähnen?! Wer hätte gedacht, dass Panasonic die LX200 zur ersten Kamera mit der neuen Sensortechnik erwählt? Ehrlich ... wir müssen nur alle fest dran glauben!
  16. es gibt halt eine alte Variante und eine neue .... und davon auch wieder mindestens 2 Untervarianten das "alte 14-140" ist grösser und ein wenig lichtschwächer
  17. Dein Auge springt ja nicht mit ... und mal ehrlich, wer hat sich denn freiwillig auf den alten Röhrenfernsehern Fotos angesehen? Ein Bild, das auf 40 Zoll Fernsehern mit HD nicht wirkt, wirkt auch in 75 Zoll 8k nicht Bilder von damals wirken immer noch wirklich gut, wenn man sie in der entsprechenden Grösse ausdruckt ... was mit einer E10 von 2001 geknipst wurde, kann man auch heute noch gut ansehen ... und zur Not mit den neuen Techniken von Adobe etwas hochskalieren, wie gut das wird, kann man sich bei den Bildern von Sardinien hier im Forum ansehen Wir haben heute in allen Systemen mindestens 20 MP, das wird noch lange reichen ... wer mit ganzen Wohnungswänden als Bildschirm rechnet (was ich durchaus in entsprechender Zeit erwarte) wird natürlich die Bilder weiterhin in der heute machbaren Grösse darstellen müssen, aber für wandgrosse Ausgabe bekommt man mit der aktuellen Technik selbst bei Mittelformat wirkliche Probleme .... schon weil dann die Beugung ein wirkliches Problem wird ... man muss ja auch die Schärfentiefe berücksichtigen, die ja auch nicht mitwächst, sondern bei solcher Vergrösserung dann immer kleiner wird, theoretisch scharfe Bereiche werden dann schnell als unscharf erkannt (Schärfentiefe ist ja eine willkürlich festgelegte Grösse, die von Zerstreuungskreisdurchmesser und Abstand abhängt ... bei entsprechender Ausgabegrösse ist dann halt die kleinste "Nichtmehrschärfe" offensichtlich. Eine Abblendung wird sich durch Beugung immer auf die Gesamtschärfe auswirken und die mögliche Auflösung begrenzen Ich gehe davon aus, dass wir bis dahin eine andere Art der Bildrenderung haben werden und Abbildung anders denken werden, als heute Konkret: stell Dir vor, Du hättest das, was Du jetzt vorhast, im Jahr 2002 gemacht .. also versucht die höchste Auflösung zu kaufen, um eine zukünftige Entwicklung abzufedern .... Du wärest bei einer damals sehr teueren Canon 1Ds gelandet, die mit ihren damals bahnbrechenden 11 MP in Tests gerne mit analogen Mittelformatkameras verglichen wurde. Drei Jahre später verkaufte Sony seine APS Bridge R1, die für ~600 Euro 10 MP und ein wirklich herausragendes Objektiv mitbrachte Heute sind wir im Kleinbildbereich bei bis zu 60MP und hat sich da wirklich was geändert in der Präsentation und Darstellung der Fotos? Ja, natürlich, aber meistens mehr um zeigen "was geht" und nicht, weil es in der Welt wirklich angekommen ist Das soll Dich vom Fortschritt natürlich nciht abhalten, aber vielleicht ein wenig auf den Boden zurückbringen ..
  18. bei mir sehen die Bilder gut aus, wie sie rauskommen, aber man kann natürlich einfach die Objektivschärfe ein wenig zurücknehmen, m Startprofil
  19. also die LR Version ist stimmig und gefällt mir am besten ... und ich finde nicht, dass das für die Tonne ist
  20. geht doch ... einfach den Link ohne was reinposten und ENTER
×
×
  • Create New...