Jump to content

pizzastein

Premium Mitglied
  • Posts

    17,693
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    271

Everything posted by pizzastein

  1. Wow... aber ja, speziell bei BiF (und eigentlich allem, was fliegt...) ist die Kamera wahnsinnig gut. Ich träume auch von einem größerem Blickfeld und später (stärker) croppen, also Crop statt TK. Das kann ich nur bestätigen und wundere mich über den fehlenden Aufschrei. In der Vergangenheit gab es hier heftige Diskussionen um solchen Themen. Merkwürdig...
  2. Es sind ca. 300 km. Wie ich heute schon bei einer ersten Runde feststellen konnte, der Taunus hat auch viel zu bieten 😀
  3. Wie zu erwarten, ist die OM-1 in guten Händen bei Dir... was sagst Du zum AF im Vergleich zu den Sony-Spitzenmodellen?
  4. Durch Umzug bin ich in den letzten Tag kaum zum Fotografieren gekommen. Manch schön Ecken, die ich sehr zu schätzen gelernt habe, werde ich so schnell nicht wiedersehen (besonders denke ich an die vielen Flächen von Kalkmagerrasen in der Fränkischen Schweiz und die Vogelfreistätte Rußweiher). Dafür wird es Neues zu entdecken geben. Besonders gefreut habe ich mich, gegen Ende der Woche noch gleich zwei Dukaten-Feuerfaltern begegnet zu sein, meine ersten in diesem Jahr.
  5. Meine erste Bekanntschaft mit einem Spinnenläufer, fotografiert durch eine Kunststoffbox. Intuitiv richtig war von mir, kein Glas, sondern eine Kunststoffbox zum Fang zu verwenden. Da er schnell flüchten kann, kann ein Glas schnell kaputt gehen beim Fangversuch. Das Loch im Karton müsste ca. 5 mm groß gewesen sein (als Größenvergleich).
  6. Wenn ich mit der Motiverkennung arbeite, dann mit einem größeren Feld, um vom Bildaufbau her flexibel reagieren zu können. Wie von @embe71 erwähnt, den Rest muss die Kamera dann alleine schaffen, also Motiv- und Augenerkennung. Das funktioniert in meiner Praxis immer wieder mal nicht gut, bei im Baum oder Gestrüpp sitzenden Vögeln. BiF dagegen geht fast immer exzellent. Eine verbesserte Dynamik sehe ich nicht. Nach meiner Erfahrung kann ich mirrorlesscomparison.com bestätigen, wonach die OM-1 im Vergleich zur M1 III bei starkem Aufhellen stärker zu einem lila Farbstich neigt, dafür aber etwas mehr Spielraum in den Lichtern hat. Der nutzbare Dynamikbereich verschiebt sich damit etwas, wird aber kaum größer oder kleiner. Auf deine Einschätzung bin ich gespannt, für mich ist die OM-1 ergonomisch ein Rückschritt, besonders durch die relativ tief im Gehäuse versenkten EInstellräder. Ich nutze andere Karten, eine Kingston Canvas React Plus und eine Sony Tough M, mit denen kann ich sehr flüssig arbeiten, ohne dass mich Wartezeiten stören. Ich vermute einfach mal, dass das für alle UHS-II-Karten gelten sollte.
  7. Warum "trotzdem"? Mir gefällt es sehr gut, die Prachtlibelle dreht sich schön zum Licht, so dass die Farben gut zur Geltung kommen. Bei denen habe ich immer wieder das Problem, wenn sie sich vom Licht wegdrehen, werden die Flügel sehr dunkel.
  8. Bei mir habe ich die Custom-Einstellungen so eingestellt, dass Änderungen innerhalb der Einstellungen gespeichert werden ("Einstellungen speichern" auf "beibehalten" für C1-C4). Dann hält sich der Aufwand sehr in Grenzen, da die Kamera sich merkt, in welchem Menüpunkt man zuletzt war. Ich gehe also in C1, dann ins Menü zu Änderung und ändere die gewünschte Einstellung, dann weiter zu C2, mit Druck auf die Menü-Taste bin ich gleich bei der richtigen zu ändernden Einstellung. Das gleiche dann noch mit C3 und C4.
  9. Bilder der Art Rabe vs. X habe ich schon viele gemacht, hauptsächlich waren Milane beteiligt. Rabe vs. Falke fehlte mir noch.
  10. Der nächste Weitwurf... diesmal mit Wegzehrung.
  11. So dicht hatte ich noch keine Schwarzspecht, leider aber im Gegenlicht.
×
×
  • Create New...