Jump to content

Pius III.

Mitglied
  • Posts

    141
  • Joined

  • Last visited

Converted

  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Nein

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. s. o. Für weichgezeichnete Bilder werden 6 MP tatsächlich reichen (wie mal an anderer Stelle geschrieben: meine Lieblingskamera war bis vor ein par Jahren die 10MP-Pentax K200D). In diesem Fall ging es aber um schiere Auflösung und möglichst viele Details. ABER: ich hab dem Auftraggeber mal A4- statt A3-Bilder untergejubelt und er hat sie akzeptiert! Also gerade noch mal gut gegangen ... :-)
  2. Sorry, ich hab (vermutlich Wut-bedingt) was vergessen: Nach dem Reset natürlich die gespeicherten Einstellungen (soweit wirklich gespeichert) wieder laden.
  3. s. eins drüber Leider hatte ich nach dem letzten Reset vergessen wieder auf "JPG UND RAW" zu stellen. Ich hatte also nur die kleinen JPGs.
  4. Mach ich doch. Aber zum Beispiel die Einstellung "JPG UND RAW" behält die blöde Knipse nicht. Die muss ich nach jedem Reset neu einstellen.
  5. Cool! Bitte schick mir Deine Cool! Alle 10 x benutzten Karten bitte zu mir! Und falls Du vielleicht sicherheitshalber auch nach vier Jahren Deine Kameras entsorgen solltest: die kannst Du dann auch gleich mitschicken!
  6. So, jetzt hab ich mal nen Auftrag vergeigt, weil, wie ich heute feststellen durfte, die Knipse nicht mit 6000 x 4000, sondern nur mit Dreitausendirgendwas x Zweitausendirgendwas Pixeln aufgenommen hat! Einen Tag Arbeit und 300 km Fahrerei für den Dings ... 🥵 Warum ist mir ein Rätsel. Ich hab zwischendurch mal gefilmt. Dass sich durch die Filmerei aber auch die Foto-Auflösung verstellt, ist ja mal schlicht DER Hammer! Sowas hab ich noch mit keiner Knipse bisher gehabt. Also nochmal der ultimative Tipp an alle: IMMER VOR JEDER TOUR sicherheitshalber mal alles resetten (und besser während einer Tour möglichst nichts mehr verstellen) - sonst kann es böse Überraschungen geben! Die üblichen Alles- und Besserwisser hier bitte ich sich Kommentare wie "war doch klar" ausnahmsweise mal zu schenken. Ich bin eh schon stocksauer. Klugscheißer-Kommentare werden diesen Zustand sicher nicht verbessern.
  7. ... ja, ich bin untröstlich. Wie schon mehrfach bemerkt: im Gegensatz zu vielen anderen hier weiß ich leider nicht alles ... Und was das "pampen" angeht: ich bin immer so freundlich, wie man zu mir ist! 🙂
  8. Das Sony scheint tatsächlich auch ganz gut zu sein. Das gab es dann aber wohl vor vier Jahren noch nicht ... ? Wie auch immer: das Nikon ist perfekt und da ich für Weitwinkel Autofokus nicht unbedingt brauche, werde ich nicht zum Sony wechseln. Edit: das Sony macht ja fast noch schönere Sternchen als das Nikon ... Ich werd schwach ...
  9. Tipp: ich hab vor Jahren ein Weitwinkel 24 mm abwärts gesucht. Wichtig waren mir: Schärfe bis zum Rand, kaum Verzeichnung, wenig Flares bei Gegenlicht. Unter 20 mm hab ich diesbezüglich nichts gefunden. Ein 20er hat diese Bedingungen dann aber erfüllt: Das Nikkor AF-S 20mm f/1.8 G (FX) Und zusätzlich zu meinen Bedingungen gibt's noch sensationelle Sternchen!!! :-) https://www.photozone.de/nikon_ff/975-nikkorafs2018ff https://phillipreeve.net/blog/review-nikon-af-s-20mm-1-8g/ https://www.kenrockwell.com/nikon/20mm-f18.htm Alles, was die Jungs über das Objektiv schreiben, kann ich bestätigen. Adaptiert an die a7r ein tolles Objektiv (an die S5 adaptiert hab ich's noch nicht ausprobiert)! Ich bestelle mir jetzt auch mal das 35 er Nikon. Laut kenrockwell soll das bei Gegenlicht genauso gut sein. Das Samyang 35/1,4 ist zwar was Schärfe bis zum Rand und Verzeichnug angeht tatsächlich das beste, was ich je hatte, bei Gegenlicht wegen der sehr starken Flares aber leider nicht zu gebrauchen.
  10. Falls es jemand interessiert: ich hab die Folie, die ich auf allen Displays meiner Knipsen drauf hab, jetzt auch auf die S5 gepappt. Funktioniert - wie immer - perfekt! Das ist das Zeug: https://www.amazon.de/BROTECT-Panzerglas-Schutzfolie-kompatibel-Panasonic-Klar/dp/B08HJ38N4P/ref=sr_1_3?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&dchild=1&keywords=gorilla+glas+lumix+s5&qid=1632068883&sr=8-3 ... und nein, ich bekomme kein Geld für den Link!
  11. Schön, dass es neben den Ich-beherrsche-selbstverständlich-alle-Kamera-Funktionen-Typen auch noch ehrliche Nasen gibt, die, wie ich, zugeben können, dass sie den ganzen technischen Schnickschnack gelegentlich nicht mehr blicken. Danke! 🙂
  12. DER Spruch hätte jetzt glatt von mir sein können! 🙂
  13. Okay, ich merke schon: alles keine Pixel-Peeper hier. 😎 Deshalb hab ich doch die Beispiele reingestellt. ICH seh da ganz deutlich wesentlich mehr Details in der DXO-Ausgabe. Ihr nicht?
  14. Für Typen wie mich, die keine Lust haben ständig hunderte Seiten Gebrauchsanweisungen zu lesen, klingt das Versprechen von DXO verlockend: alles ganz einfach. Ich habs also ausprobiert. 1. Alle RAW-Dateien markiert und in die Programmoberfläche gezogen. Alle Dateien werden angezeigt. Sonst passiert nix. 2. Dann einfach den Entwicklungs-Button gedrückt. Es erscheint ein Fenster, dass nach dem zu verwendenden Algorithmus, dem Ausgabeformat und dem Speicherort fragt. Ich hab hier den Superduper-Algorithmus "deep prime" gewählt und JPG 90% eingestellt. Sonst nix. 3. Der Rechner (i7/9) rödelt ne ganze Weile vor sich hin und entwickelt brav alle RAWs und schreibt sie als entwickelte JPGs ins gewünschte Verzeichnis. Hier das Ergebnis: links: Das was DxO PureRAW aus dem RAW bastelt. Mitte: Da JPG das die S5 produziert. rechts: Das JPG das ich mit Lightroom aus dem RAW gebastelt habe. Also ich finds sehr cool! Tatsächlich hält das DXO-Dings sein Versprechen: es ist eine - wie ich finde - sehr gelungene Mischung aus Rauschreduzierung und Erhaltung der Details. Und eben für lese-, lern- und arbeitsfaule Typen wie mich wirklich perfekt gemacht: einfach eingeben, Knöpfchen drücken und Kaffee/Bier trinken gehen. Wenn man zurück kommt, sind die Bilder fertig und nahezu perfekt entwickelt. Ich bin überzeugt und werde es kaufen.
  15. Durch "Softride" wurde ich auf DxO PureRAW aufmerksam. Da meine Arbeitsrechner selbstverständlich nicht am Netz hängen, meine Frage: bevor ich das jetzt ausprobiere und installiere, braucht das eine Internetverbindung? Oder geht das auch ohne?
×
×
  • Create New...