Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'problem'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Spiegellose Systemkameras
    • News, Ankündigungen und Gerüchte
    • Kaufberatung
    • Olympus OM-D / PEN / Lumix G - Micro Four Thirds
    • Sony Alpha E-Mount Forum
    • Nikon Z Forum
    • Canon EOS
    • L-Mount Forum
    • Andere Systemkamera Hersteller & andere Systeme
    • Systemübergreifende Diskussionen
  • Bildbearbeitung & Video
    • Bildbearbeitungs-Software
    • Bildbearbeitung allgemein
    • Video
  • Foto-Forum
    • Menschen
    • Akt-Fotografie
    • Landschaft
    • Architektur
    • Tier & Natur
    • Reisen, Länder, Städte, Regionen
    • Sport
    • Technik & Industrie
    • Sonstiges
    • Bildkritik ausdrücklich erwünscht
  • Systemkamera-Forum intern
    • Newbies / Anfänger & Vorstellung

Product Groups

  • Premium Mitgliedschaft
  • Systemkamera eBooks

Categories

  • Lumix G
  • Olympus OM-D / PEN
  • Sony Alpha E-Mount
  • Fujifilm X / GFX
  • Andere Hersteller
  • Suchanzeigen

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


Biografie


Wohnort


Interessen


Beruf

Found 14 results

  1. Hallo liebe Mitglieder, Vorweg: Ich bin neu hier also korrigiert mich gerne falls der Beitrag in einen anderen Thread gehört. Mein Problem bezieht sich auf die Panasonic GX8 mit (hauptsächlich) 25mm f1.7 Panasonic Objektiv. Ich habe bemerkt, dass das Bild bei gewissen Bewegungen trotz Stabilisierung (oder vielleicht sogar wegen Stabilisierung?) im Bild anfängt zu wackeln. Auf youtube sehr ihr das Problem anhand zwei Beispielen: 1. Hier ist es nur sehr schwach zu erkennen. Sein Kopf fängt an machen Stellen an zu wackeln wenn der Zug vorbei fährt. 2. Hier ist es sehr stark an der Straßenlaterne zu erkennen wenn die Fahrradfahrer vorbei fahren (Objektiv 12-60mm, f3.5-5.6, Dual Stabilisation) Woran liegt es? Weitere Einstellungen bei Beispiel 1: Blendenwert im niedrigen Bereich (1.7 - 3), manueller Fokus, ISO bei 800, Verschlusszeit 50 Vielen Dank für eure Hilfe!!
  2. Hallo zusammen, ich möchte hier gerne mal die Problematik mit dem genannten Objektiv beschreiben. Ich mache es mir dabei etwas einfacher und kopiere etwas von dem Text, den ich bereits an den Panasonic-Support gesendet habe. Diese konnten im Übrigen leider nicht weiterhelfen und haben es "zur Kenntnisnahme an die zuständige Abteilung weitergeleitet". Es handelt sich dabei um das relativ neue Panasonic Leica DG Vario-Elmarit 8-18 mm F2.8-4 (Model H-E08018). Ich habe das Objektiv bereits seit 5.9.2017 in Verwendung. Dieses Objektiv hat im Gegensatz zum "Konkurrenz-Produkt" von Olympus (7-14mm f2.8 Pro) ein Filtergewinde, was es für Landschaftsfotografen überaus interessant macht und bei diesen auch großen Zuspruch erfährt. Denn Filter gehören bei Landschaftsfotografen oftmals dazu, wie die "Butter auf's Brot". Aber natürlich werden Filter auch in anderen Bereichen benötigt. Auch ich habe mich aufgrund der Filtermöglichkeit für das Panasonic entschieden. Leider musste ich nun jedoch feststellen, dass genau dieses Feature nur eingeschränkt nutzbar ist. Folgendes Problem entsteht: Die weiße Schrift um das Objektiv vorne spiegelt sich in den Filtern und ist auf den Fotos sichtbar. Wäre die Schrift schwarz oder gar nicht vorhanden würde man es nicht sehen. Am stärksten Tritt das Problem mit dunkeln Filtern (Polfilter oder Grauffilter) bei Gegenlichtaufnahmen auf und wenn man stark abblendet (Blende 16 z.B.). Dadurch wird die Schrift direkt angeleuchtet und durch die hohe Tiefenschärfe auf dem Foto sichtbar. Sonst ist das Objektiv wirklich spitze, aber die genannte Problematik trübt die Freude doch sehr. Hat die Probleme schon jemand festgestellt oder kennt sogar eine elegante Lösung? Ich möchte die Schrift eigentlich nur ungern irgendwie schwarz anmalen oder ähnliches... Anbei ein paar Fotos die das Problem zeigen. Musste die Bilder leider sehr verkleinern um hochladen zu könnnen. Viele Grüße
  3. Hallo Zusammen, vielleicht kann mir einer von euch helfen. Ich hab bin völlig neu im fotografieren bzw. Anfänger, und hab mal an der Kamera rumgespielt. Leider kann ich seit dem unter Fn also durch drücken der Fan Tasten keinen Kreativmodus mehr auswählen auch unter den Einstellungen ist die ganze Seite ausgegraut. Woran kann das liegen, bitte um Hilfe. Gruß Nico
  4. Ahoi! falls die nachfolgenden Kameras a7II, a7RII, a7sII das selbe Bajonett wie die a7s besitzen, können die Erfahrungen hier natürlich auch aufgeführt werden. nach dem Kauf des sel1635z habe ich bemerkt, dass das Bajonett an meiner a7s leichtes Spiel aufweist. und zwar kann ich mein Objektiv nicht nur Zehntel Millimeter hin- und herdrehen.(was ich bisher nicht als schlimm empfand) sondern das Objektiv lässt sich auch mit wenig Kraftaufwand minimal kippen. dass man mit genug Kraftaufwand jedes Objektiv zum wackeln bekommt ist mir bewusst. mein Hauptproblem ist jedoch, dass ich auch ohne zu drücken, zwischen Kamera und Objektiv,nur auf einer Seite, einen Spalt sehen kann wenn ich die Kamera gegen eine Lichtquelle halte. Das heißt natürlich auch, dass das Objektiv theoretisch nicht zentral/plan zum Sensor zeigt. Lichteinfall konnte ich mit einer Langzeitbelichtung und montierten Objektivdeckel nicht erkennen. da die a7s ja schon das verbesserte Vollmetallbajonett besitzt, frage ich mich ob eine Reparatur durch Sony (oder Geissler) mehr bringen würde als bei dem alten "plastik" Bajonett welches ja meist nicht repariert zurückgekommen ist. oder sollte ich lieber gleich zu dem Fotodiox Tough mount greifen? hat der ToughMount überhaupt Vorteile gegenüber dem verbesserten Bajonett der a7s und Co? würde mich freuen wenn mir jemand weiterhelfen könnte.
  5. Hi Ich bin neu hier auf der seite und habe seit knapp einer woche eine a6000 und habe seit eib paar tagen folgendes 'problem' : immer wenn ich auslöse (egal welcher modus) kommen immer mehrere klicklaute d.h die klappe öffnet und schließt sich mermals hintereinander wie bei einer serienaufnahme und nachdem dies passiert öffnet sich ein ladebildschirm und dann wird nur ein foto abgespeichert. Ich bin auch schon sämtliche einstellungen durch aber da ich noch neu auf dem gebiet bin habe ich nichts gefunden Vielen dank schonmal im vorraus Ps: mein akku geht immer sehr schnell leer.Normal?
  6. Guten Tag Ich habe ein Problem mit der Schärfe. Wenn ich ein Bild mit sehr vielen Details und kleinigkeiten auf 100% hineinzoome sehen die Details wie gezeichnet aus. So wie unten im Beispiel Bild. Habt ihr das Problem auch? oder ist es euch auch schon aufgefallen? Wenn ja wie löse ich das Problem? Danke Janick
  7. Moin, ich habe gerade ein Leihset von Olympus und leider reagiert das hintere Daumenrad nur noch selten. D.h. man dreht aber z.B. die Blende verstellt sich nicht. Das ist beim bewussten Einstellen nervig und beim "klicks-zählen" fatal... Eigentlich war ich schon soweit mir die Kamera zu holen aber nun bin ich etwas verunsichert. Klar, das ist eine Leihkamera, mit der nicht all zu nett umgegangen wird aber ich finde das schon bedenklich. Meine Frage: Gibt ansonsten noch E-M1-Nutzer, denen schon mal aufgefallen ist, dass das Rad evtl. mal nicht reagiert hat?
  8. Hallo Liebes Forum.. Ich habe mir den Combi TF Pro Remote von Hähnel für meine GH2 geholt. Nun habe ich das Problem, dass die Kamera über Remote zwar Fokusiert (also ein Signal erhält) jedoch nicht auslöst. Könnt ihr mir vl weiterhelfen?? lg thomas
  9. Hallo Forum! Vielleicht kann mir jemand von euch in meiner Verzweiflung helfen ... Gerade kam (via Amazon.de) meine OM-D E-M5, aber sie scheint das mitgelieferte Kit 12-50 nicht zu erkennen!?! Testweise (nach u.g. Problemen) habe ich mal versucht, ganz OHNE Objektiv (mit exponiertem Sensor) zu fotografieren: Alles scheint zu funktionieren, natürlich kein scharfes Bild, aber Display und EVF zeigen Helligkeit, Kamera löst aus etc. In dem Moment, wo ich das Kit-Objektiv aufschraube: löst die Kamera nicht mehr aus, wird weder im Display noch im EVF ein Bild angezeigt (nur homogenes schwarzgrau). Die Infos und Hilfselemente wie Wasserwaage etc. oder Menü werden perfekt angezeigt, aber scheinbar keinerlei Information vom Sensor. Die Kamera scheint Belichtungsmessungen vorzunehmen. Ich habe alle Modi (auch iAuto und P(rogramm)) durchprobiert: Nur schwarzes Bild, kein Fokussieren, nicht mal ein Versuch, keine Möglichkeit des Auslösens. Die Buttons "Macro", "L-FN" auf dem Objektiv scheinen keinerlei Wirkung zu haben. Es gibt keinerlei Fehlermeldungen. Das gibt's doch nicht?!?? Was kann das sein? Ich sollte dazu sagen, dass ich relativ viel Erfahrung mit Canon (D)SLRs habe (also bitte nicht "Objektivdeckel abgenommen?" oder so fragen ), aber das mein erster Mirrorless Test ist. Mir scheint, das Objekitv (d.h. die Elektronik - aber dann sollte es doch Fehlermeldungen geben??) ist kaputt?? Aber vielleicht bin ich ja doch zu doof: Wie ist das denn sonst bei Pen o.ä. Cams? Muss man das Objektiv erst irgendwie 'registrieren'? Gibt es irgend einen 'Trick', den ich als DSLR-User nicht kenne? (Ich habe leider - noch - kein anderes Objektiv zum testen.) Danke für jede Hilfe! Steph
  10. Hallo, nach einem 3/4 Jahr mit der EPL3 habe ich für folgendes Problem noch keine Lösung gefunden: Ich bin häufig in der Situation, in der ich gerne Fotos von mir mit meiner Kamera geknipst hätte, in denen ich sie also aus der Hand gebe. Aber was stellt man am besten für den Fokus ein, sodass die Gesichtserkennung optimal arbeiten kann? Leider haben die wenigsten die Geduld den Fokus manuell zu setzen, sodass ich dutzende an Bildern habe, bei denen der Hintergrund wunderschön scharf gestellt und ich verschwommen zu sehen bin. Selbst wenn nach jeden Bild der Autofokus erneut benutzt wird, ist die Chance sehr gering, dass die Gesichtserkennung (bisher meist auf das rechte Auge eingestellt) auf einmal das Gesicht doch erkennt. Hätte die Kamera einen Touchscreen wäre der manuelle Fokus kein sonderlicher Aufwand, aber so dauert es doch sehr lange. Aber nur dafür einen anderen Body zu kaufen erscheint mir etwas zu kostspielig... Mag für den ein oder anderen lächerlich erscheinen, aber ich wäre für einen Rat sehr dankbar.
  11. Hallo Leute. Ich suche schon einer Weile nach Lösung für ein Problem an meiner Olympus OM-D E-M5. Im Prinzip bin ich mit der Kamera was Fotos angeht sehr zufrieden, bis auf diverse Effekte im Video-Modus. 1. Beim (auch langsamen) horizontalen Schwenken im Videomodus erfolgt die Aufzeichnung nicht wirklich flüssig. Der Framewechsel ist extrem hackelig. Bei einer Sony Nex 7, die mir wochenlang zur Verfügung stand, hab ich das nicht bemerkt und war mit der Videoqualität in diesem Punkt sehr zufrieden. 2. Beim sehr langsamen/langsamen/schnellen Zoom im Videomodus gibt es ebenfalls sehr unschöne hackelige Sprünge sowohl bei der Helligkeit, Schärfe und allgemeinem Bildwechsel. Auch hier war die Nex 7 weit besser. 3. Bei minimalsten Bewegungen (horizontal/vertikal) im Videomodus sieht es aus, als wenn das Video-Bild kurzzeitig recht stark um die Z-Achse (und auch andere Achsen) gedreht wird. Dadurch wird das Bild sehr unruhig. 4. Starke Artefaktbildung beim Filmen von Blättern, Haaren oder Grass, ... im Wind. Bei diversen Tests wird die Olympus immer in höchsten Tönen gelobt, aber von diesen "Fehlern" hab ich nie etwas gelesen. Gibt es schon eine Lösung zu diesen "Effekten"? Kann man irgendwo etwas darüber lesen? Sind solche Probleme bei heutigen Hightech-Kams normal? Die Punkte 1-4 stören mich so sehr (lege auf Full HD Videos/AllInOne-Cam großen Wert), dass ich überlege die Kamera wieder zu verkaufen. Für Hilfe, Tipps oder Trick wäre ich sehr dankbar. Gruß und schönen Abend Tom
  12. huhu NG! Schon viel gelesen von der eierlegenden Wollmilchssau aber über Zeitreihen oder Sequenzen, was ja programmtechnisch kein Problem sein duerfte, noch kein Wort. Hat SONY da was verschlafen oder ist da ein Deal mit Zubehörindustrie am laufen? In gemeinsamer Vorfreude https://www.systemkamera-forum.de/images/icons/icon7.gif
  13. Hallo Forum Habe grade meine E-Pl2 bekommen, ausgepackt und ausprobiert. Vorangegangen ist eine ausführliche Netzrecherche, bei der ich über das Problem mit den roten Trauben, den red spots oder dots gestolpert bin. Und was soll ich sagen; die schöne Olympus hat tatsächlich besagtes Problem. Bei Aufnahmen in die Sonne (soll ja gelegentlich vorkommen, wenn man Sonnenuntergänge mag), gibt es jede Menge roter Punkte, wie schon auf den Bildern von chinesischen Usern zu sehen war. Mein Anruf bei Olympus Deutschland erbrachte folgende Aussage: ja, man weiß von dem Problem und empfiehlt den Fotografen, solche Situationen zu vermeiden -sprich: nicht ins Licht zu fotografieren (was ja nicht nur Sonnenlicht heißt, sondern auch auf jede andere kräftige Lichtquelle zutreffen müßte...Straßenlaternen z.B.). Außerdem rät Olympus, eine offene Blende zu benutzen. Mehr nicht. Keine Update-Ankündigung oder Ähnliches. Hatte die E-PL1 auch schon dieses Problem? Frustriert: spreeperle
  14. Hallihallo! Bin seit heute stolzer Besitzer einer E-PL1. Gefällt mir sehr und alles scheint gut. Aber eine Sache ist seltsam: Wenn ich sie hin und her kippe (ohne Schwung) klackt oder rollt irgendwas in ihr. Wie als wäre da eine kleine Schraube. Vielleicht auch der Verschluss? Ist das normal? Danke für Hilfe!
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy