Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Schärfe'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Systemkamera Forum allgemein
    • News, Ankündigungen und Gerüchte
    • Newbies / Anfänger & Vorstellung
    • Kaufberatung
    • Systemübergreifende Diskussionen
  • Olympus OM-D / PEN / Lumix G - Micro Four Thirds
    • Olympus OM-D / PEN / Lumix G Kameras (Micro Four Thirds)
    • Olympus / Lumix G Objektive (und andere Micro Four Thirds Anbieter)
    • Olympus OM-D / PEN / Lumix G Zubehör
  • Sony Alpha E-Mount
    • Sony Alpha Vollformat Kameras
    • Sony Alpha Vollformat Objektive
    • Sony Alpha APS-C Kameras
    • Sony Alpha APS-C Objektive
    • Sony Alpha Zubehör
  • Nikon
    • Nikon Z Forum
    • Nikon 1
  • Canon EOS
    • Canon EOS-R
    • Canon EOS-M
  • L-Mount Forum
    • Panasonic Lumix S
    • Leica allgemein
    • Leica SL Forum (externer Link)
    • Leica CL Forum (externer Link)
    • Sigma L-Mount Objektive
  • Andere Systemkamera Hersteller & andere Systeme
    • Fuji X
    • Samsung NX
    • Sigma sd Quattro
    • Pentax Systemkamera Forum
    • Ricoh GXR
    • DSLR – die mit Spiegel
    • Kompakt- und Bridge-Kameras
    • Smartphone-Fotografie
  • Foto-Themen rund um Systemkameras
    • Digitaler Workflow
    • Video
    • Hard- und Software rund um Fotografie
    • Drohnen-Fotografie
  • Handel
    • Gebrauchtmarkt
    • Aktuelle Gebrauchtangebote
  • Foto-Forum
    • Menschen
    • Akt-Fotografie
    • Landschaft
    • Architektur
    • Tier & Natur
    • Reisen, Länder, Städte, Regionen
    • Sport
    • Technik & Industrie
    • Sonstiges
    • Bildkritik ausdrücklich erwünscht
  • Archiv
    • photokina 2016 - Produktneuheiten und Live-Berichte

Product Groups

  • Premium Mitgliedschaft
  • Systemkamera eBooks

Kategorien

  • Lumix G
  • Olympus OM-D / PEN
  • Sony Alpha E-Mount
  • Fujifilm X / GFX
  • Andere Hersteller

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


Biografie


Wohnort


Interessen


Beruf

15 Ergebnisse gefunden

  1. Laut Herrn Hinze - er betreibt den erfolgreichen Youtubekanal "RAW Akademie" - ist dieses Objektiv bezüglich Schärfeleistung ein "Katastrophe". Nachzulesen ganz aktuell von heute https://www.youtube.com/watch?v=E2YkjFjMiHY&t=154s. Persönlich missfällt seine Vorgangsweise sehr, zumal er sicher als renommierter Youtuber die Gelegenheit gehabt hätte, von Olympus ein anderes, neues Objektiv zu testen. Vielleicht hat jemand von euch diese Glas ebenfalls einem ausführlichen Schärfetest unterzogen und kann hier gegenhalten. LG Armin
  2. Hallo zusammen. Also kurze Vorgeschichte. Ich habe mir das Tamron 15-30mm f2.8 gekauft da ich sehr viel positive berichte gefunden habe. Jetzt ist mir aber gleich am Anfang aufgefallen das links und rechts die Ränder völlig unbrauchbar sind. Und das erstaunliche, bei f2.8 noch mit abstand am besten! Es wird bei f4, f5.6 noch schlimmer... Hab das mit Metabones an meiner A7. kann das ein Problem darstellen ? Hatte Tamron ein Mail mit einem Testfoto gesendet. Die wollten das Objektiv zur kontrolle und Justage. Heute zurückbekommen und immernoch wie vorher hier mal eine kleine Testreihe mit versch. Blendenstufen...alles jpg aus der Kamera. Aber das gleiche Phänomen erscheint in RAW. was sagt ihr dazu? rechter rand f2.8, dann f8, dann f5.6 und am schluss gesammtbild f2.8
  3. Guten Tag, für eine spezielle Serie muss ich Aufnahmen von Handflächen machen. Dabei geht es darum, diese möglichst nah, scharf und in Gänze zu erfassen. Da der Fokussierabstand gerne mal 11 cm beträgt, habe ich hierzu ein Makro-Objektiv zur Hand. Als Kamera dient mir die alpha 6000 von SONY. Da die Handfläche ja insgesamt plan ist und wenig dreidimensional - hilft mir hier das Spiel mit der Tiefenschärfe weiter? Welche Tipps könnt Ihr mir geben, dass möglichst viel von der Hand scharf erfasst wird? Wäre es möglicherweise besser ohne Makro zu knipsen, dafür etwas weiter weg und mit ausgleichenden Einstellungen? Was meint Ihr? ... Vielen Dank schon mal und Gruß! Derek
  4. Hallo, ich habe mit eine Samsung NX3000 mit dem Standardzoom gekauft und erstmal auf Auto gestellt. Die Linse fährt nun, wenn ich auf ein Motiv halte, ständig raus und rein und summt und die Schärfe wird neu eingestellt, eine Sekunde Pause, dann wieder, und so weiter. Ist das normal? Kann sein, dass die Frage seeehr blöd ist, vielleicht antwortet trotzdem jemand. Hanna
  5. ...wie stellt Ihr im Videomodus manuell knackscharf? Hallo. Ich stehe gerade vor dem Problem wie ich scharf stellen kann im Videomodus. Die Fokusvergrößerung erscheint nur wenn ich NICHT im Videomodus bin. Meine Lösung jetzt ist es an das Objekt ranzuzoomen, scharf zu stellen und dann wieder weg zu zoomen. Nur frag ich mich ob das dann wirklich knack scharf sein kann. Eine zweite Möglichkeit wäre ein portabler Monitor den man dran hängt via HDMI... ist aber wahrscheinlich sehr teuer und fällt daher flach. Oder übersehe ich etwas? Hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen das sauber zu lösen. Gruß Daniel
  6. Bekanntlich erhalten einige Objektive von Sony schlechte Bewertungen auf Testseiten wie Photozone aufgrund schlechter MTF-Werte in den Randbereichen. Das führt zu einem sehr schlechten Ruf der Objektive und steht im klaren Gegensatz zu zufriedenen Nutzern. Das habe ich zum Anlass genommen, mir eines der meiner Meinung nach besten Objektive für Sony APS-C, das SEL 50/F1,8, an einer a6000 genauer anzusehen. Bei Photozone wird das Objektiv in der optischen Qualität mit gerade einmal 2,5 von 5 Punkten bewertet (immerhin ist Photozone so fair, in der "Field Quality" 4 Punkt zu vergeben, da die Schwäche des Objektivs, mangelnde Auflösung, in den für den Portraitbereich weniger wichtigen Randbereich auftritt). Was nun genau die mangelnde Auflösung im Randbereich für reale Fotos bedeutet, wollte ich wissen und habe Testfotos im Eckenbereich gemacht, hier dargestellt mit dem von Photozone verwendetem Testchart. Die nachfolgenden Bildausschnitte sind damit aus einem Bereich, der bei Photozone zwischen "Rand" und "Ecke" liegt, also im kritischen Bereich. Die Fotos habe ich manuell fokussiert und mit der Standard-Schärfung aus LR (25/1/25) exportiert. Die Blendserie aus der Ecke: Nun zum Vergleich derselbe Bildausschnitt, nun aus der Bildmitte bei Blende 5,6 (max. Schärfe). Erst die LR-Standard-Schärfung, und da mir das auf Pixelebene nicht besonders scharf vorkam (Bayer-Sensor und Tiefpassfilter lassen grüßen?) nochmal agressiver geschärft mit 50/1/50. Zum Vergleich nochmal die Blendserie der Bildecken mit der agressiveren Schärfung: Mein Fazit: es gibt eine klare Korrelation zwischen den MTF-Werten und der Bildschärfe. Sichtbar wird das aber erst beim pixelpeepen. Ein "schlechter" MTF-Wert im Bereich 1500-2000LW/PH lässt das Bild gerade mal auf Pixelebene etwas weicher werden. Mit etwas stärkerem Nachschärfen lässt sich das beheben, wenn gewünscht (vorausgesetzt, das Bildrauschen ist nicht zu hoch). Erst wenn die MTF-Werte richtig in den Keller gehen (unter die 1500LW/PH), wird's langsam matschig auf Pixelebene. Das SEL50 wird im offenblendigen Bereich also etwas weich in den Ecken, wenn man sich die Bilder in 1:1 ansieht. Sobald man etwas Abblendet, wird's deutlich besser. Dafür gibt es 2,5 von 5 Punkten in der optischen Qualität??? Photozone schreibt selbst, dass für den Schärfeeindruck eines Bildes nicht nur MTF-Werte wichtig sind. Warum werden die trotzdem so extrem wichtig genommen? Eine Liste von Objektiven, die meiner Meinung nach deutlich besser sind als ihre Photozone-Bewertung, ohne Anspruch auf Vollständigkeit: SEL50f18, SEL-P1650, SEL-1855, SEL-55210 Noch eines... Mit diesem Beitrag möchte ich die sehr zweifelhafte Fokussierung auf MTF-Werte in Frage stellen. Serienstreuung ist ein anderes Thema
  7. Luca Bertolaso hat auf MU-43.com einen interessanten Thread zu RAW Konvertierungs-Einstellungen für mFT Kameras, insbesondere E-M1 (und andere mFT Kameras mit Panasonic Sensoren) sowie E-M5 (und andere mFT Kameras mit Sony Sensoren)gepostet. Es gibt auch einen Link zum Download der zugehörigen Presets. Lucas Einstellungen entsprechen in etwa dem, was hier auch schon immer propagiert wurde (Radius ~ 0,7 unbedingt kleiner als 1, Schärfe runter auf ca. 15). Die Farbeinstellungen für die E-M1 sind gerade für Hauttöne auch nicht schlecht. Hier ist der Link: http://www.mu-43.com/threads/76508/
  8. Guten Tag Ich habe ein Problem mit der Schärfe. Wenn ich ein Bild mit sehr vielen Details und kleinigkeiten auf 100% hineinzoome sehen die Details wie gezeichnet aus. So wie unten im Beispiel Bild. Habt ihr das Problem auch? oder ist es euch auch schon aufgefallen? Wenn ja wie löse ich das Problem? Danke Janick
  9. Hallo, ich habe folgendes Problem: die Verwendung von 'alten manuellen Objektiven' an Systemkameras wird oft gelobt. Da ich bei meiner Panorama-Fotografie an der NEX-6 mit den Sony-Zoom-Objektiven (SEL1018, SEL1650, SEL1855) aber auch mit dem Sigma 19mm Objektiv mit Vignettierung zu kämpfen habe, versuche ich nun mit Minolta MC bzw MD (24, 35 und 50 mm) die vignettierenden Bereiche 'draussen' im Vollformatbereich zu lassen. Meine ersten Versuche mit dem 24mm-Objektiv sind auch ganz ok. Ich habe aber beim Vergleich der Einzelbilder feststellen müssen, dass zum Beispiel das SEL1855 bei 24mm ein schärferes Bild liefert als das Minolta 24mm, bei gleicher Blende 8. Bei Kontrollen und Vergleichen der Bilder in der Kamera kann ich keine große Differenzen zwischen SEL und Minolta sehen. Ich denke, dass ich korrekt manuell fokussiert habe. Nun überlege ich, es könnte vielleicht am JPEG-Format liegen. Daher die erste Frage: kann es sein, dass für das Minolta-Objektiv mangels fehlender EXIF-Daten kein besseres JPEG-Bild berechnet werden kann? Da ich in einigen Beiträgen in den Foren gelesen habe, dass die Autoren ihre Bilder aus dem RAW-Format 'entwickelt' haben, könnte es ja auch daran liegen. Und das ergibt die zweite Frage: muss ich, um die Vorteile der 'Altgläser' bezüglich Schärfe und ggf auch Vignettierung voll nutzen zu können, mit dem RAW-Format arbeiten und die digitalen Negative - wie man das wohl nennt - einzeln z. B. mit Photoshop entwickeln? Ich versuche, schon bei den Aufnahmen der einzelnen Bilder des Panoramas möglichst alles im 'grünen Bereich' zu haben, um so die mühevolle Einzelbearbeitung später zuhause zu umgehen. Bislang ist mir das mit Canon auch einigermaßen gelungen - aber das Gesamtgewicht der Ausrüstung bei Bergtouren hat mit zur NEX-6 gebracht. Und nach einigen Anlaufproblemen (Brillenträger und Sucher, Menütechnik) bin ich nun von der NEX absolut überzeugt. Und da will ich auch nicht mehr von weg - Canon ist out. Ich hoffe, dass ich hier nicht der tausendste Frischling im Forum bin, der wieder die gleiche Anfängerfrage stellt - ich habe versucht, das Thema abzufragen, aber auf Anhieb nichts passendes gefunden. Also, bitte, habt Nachsicht - und bitte erklärt mir eure Tipps und Anregungen mit einfachen Worten. Ich bin schon ein wenig älter und kann daher nicht mit den Jüngeren mithalten, was die Computerei und die Digitalfotografie anbelangt. Photoshop 7 hab ich, wenn ich mir damit behelfen könnte (evtl. neueste Version plus Fachbuch) dann würden mir Hinweise schon ein wenig helfen. Mit freundlichen Grüßen aus dem Allgäu Heinz
  10. Hallo zusammen, ich bräuchte mal eure Einschätzung, ob ihr die folgenden Bilder als "scharf" bezeichnen würdet. Denn irgendwie bin ich mit der Schärfe der Bäume nicht so ganz zufrieden. Liegt das an meiner Wahrnehmung oder erwarte ich hier einfach zu viel? (aufgenommen mit einer NEX 6 mit einem Minolta MD 35-70 3.5 macro mit 50mm und f8 oder f11, ISO 200, handgehalten) Ein Klick auf die Vorschaubilder öffnet das Original.
  11. Hallo zusammen, bei meinen Urlaubsfotos musste ich feststellen, dass die Farben regelmäßig bei bedecktem Himmel einen Stich ins Bläuliche haben. Mein WB war auf Wolken eingestellt. Wie wirkt sich denn ein individuelles Verstellen der Farbtemperatur aus? Wirkt das nur wenn man auf "individuell" bleibt, oder auch bei den Voreinstellungen wie "Sonne", "Wolken", etc. Eine zweite Frage hätte ich noch zur Schärfe: Ich arbeite überwiegend mit dem AF-Modus "1-Feld" mit kleinstem Rechteck. Trotzdem sind meine Bilder nicht immer 100% scharf, insbesondere bei Nahaufnahmen. Welche ist die beste Methode nach Eurer Meinung? Danke für Eure Hilfe, Klaus
  12. Ein wichtiger Hinweis vorab: unser Forenmitglied malamut hat hier eine komplette Zusammenfassung mit Beschreibung zu allen Einstellungen gepostet. Mittlerweile liegt die in zweiter Auflage bzw. Version mit eingearbeiteten Erfahrungswerten vor! Die Moderation Es gibt viele neue Oly Besitzer,Umsteiger auf Micro Four Thirds, wie auch ich, die sich freuen würden, wenn Ihr Eure "Basis" Einstellungen hier mitteilt. Es gibt natürlich nicht "die" einzig gültigen, aber so mag es Grundeinstellungen wie z.Bsp. Schärfe, Kontrast, NR, ... geben die Ihr favorisiert. Darüber hinaus gibt es sicherlich auch spezifische Einstellungen, die Motiv und / oder von Lichtverhältnissen abhängig, auch uns weiterhelfen, als erste Anhaltspunkte. Sicherlich wurden schon in diversen Beiträgen verschiedener Threads Hinweise gegeben, die aber alle raus zu suchen ist unmöglich. Deshalb bitte ich Euch um rege Beteiligung, damit Umsteiger, Neueinsteiger, aber auch "alte" Hasen, von einander profitieren können. Bitte Teilt Eure Beiträge in 2 Gruppen: 1. Basis-Einstellungen mit Erläuterung 2. Spezifische Einstellungen mit Erläuterung Denkt bitte daran das es die BA nicht in gedruckter Form gibt und macht es uns "Neulingen" etwas verständlicher wenn Ihr nicht überwiegend mit Abkürzungen arbeitet. Gern werde auch ich etwas dazu beitragen, wenn ich dann so weit bin.
  13. Hi hier mal zwei Problembilder mit denen ich nicht zufrieden bin. Habt Ihr eine Idee oder Tip? Exif sind da! Hier nochmals der Ausdruck:
  14. Hallo, ich bin eine absolute Hobbyfotografin und habe mich bisher kaum mit der Technik auseinander gesetzt. Ich war vor allem mit einer Kompakt-Cam unterwegs, dabei habe ich auch immer mal mit der Programmautomatik herumprobiert aber nie ernshaft. Seid einigen Wochen besitze ich eine Lumix G2 (DMC-G2K) und komme gar nicht klar. Hauptsächlich schulde ich es mir meiner geringen Erfahrung an aber da sehe ich positiv in die Zukunft. Trotzdem habe ich zwei Hauptsorgen: - vor allem fotografiere ich Katzen, als Tierheimleiterin komme ich da nicht herum, und bekomme kaum scharfe Bilder. Ich habe mit den verschiedenen Modi experimentiert, vor allem wird ja immer "P" und das Sportprogramm empfohlen und diese nutze ich fast ständig. Das Handbuch und "Lumix G: System Fotoschule" kenne ich fast auswendig aber irgendwie bin ich entweder zu doof beide umzusetzen oder eben typisch frau .... - mein zweites Problem betrifft die Vorschau der Bilder auf dem LCD Monitor nach dem Auslösen (also das fertige Bild). Darauf sehen die Bilder in der Regel noch einigermaßen gut aus, gerade was Helligkeit und Farben angeht aber am PC kommt dann der Schock - sehr dunkel und deutliches Bildrauschen. Ich arbeite bisher nicht mit RAW auch wenn ich es speicher aber die JPEG sollten doch wenigstens in etwa dem entsprechen, was ich auf dem lcd der Kamera sehe - wären da die Bilder so mies, würde ich sie gleich löschen und es erneut versuchen. Ich habe dazu ein Beispiel hochgeladen (selbstverständlich unbearbeitet), auf dem LCD sah es richtig klasse aus aber dieser Schrott landete auf meinem PC. So ich komme erstmal zum Ende, hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps geben.
  15. Hallo zusammen, bin neu hier und auch im DSLR-Bereich - daher eine kurze Einleitung: Habe als Kind gerne mit der Canon AE1-Programm meines Vaters Fotografiert. Später habe ich mir eine EOS 3000N zugelegt, die leider noch relativ neuwertig im Schrank liegt, da mir die ganze Rennerei mit den Filmen zuviel war. Als dann die digitalen Knipsen aufkamen war das natürlich genau mein Ding. Über diverse Canon, Sony und Casio Kompaktkameras kam ich dann jetzt zu dem Wunsch, hochwertigere Bilder machen zu wollen... Nachfolger meiner Ixus 85IS wird jetzt die NEX-5 mit 1855er Objektiv. Ich habe mich in den letzten Wochen durch hunderte Tests gewühlt, wobei mir der hier angebotene am besten gefallen hat. In dem Test wird ja oft die mangelnde Schärfe der Body/Objektiv Kombination erwähnt, und auf eine Möglichkeit der Verbesserung per Firmwareupdate hingewiesen. Nun gibt es ja bereits die Firmware 03. Ich frage mich daher, ob neben den neuen Features und Optimierungen in der Bedienbarkeit auch Änderungen bei der Bildverarbeitung gemacht wurden. Leider geht kein Test auf die Unterschiede der verschiedenen Firmware-Versionen ein. Wie sind eure Beobachtungen? Hat sich hier was getan, oder sollte man weiterhin auf digitale Nachbarbeitung (z.B. RAW + Lightroom) setzen, wenn einem in einigen Fotos die Schärfe fehlt? Viele Grüße Jörg
×
×
  • Neu erstellen...