Jump to content

Empfohlene Beiträge

Ich habe gestern die "diversen" Händler, bzw. deren accounts und europäische "Anschriften" in der Bucht genauer angesehen. Sieht für mich insgesamt nicht sehr kaufmotivierend aus. Selbst die paar inländischen "Händlersitze" sind nur Verwaltungsbüros, die Firmen sitzen fast ausnahmslos in Hongkong. Teilweise haben Händler mehrere Händleraccounts für mehrere europäische ebay-domains, die dann ebenfalls in HK zusammenlaufen. Auch die deutschen Auslieferungsadressen sind multinicks mit unterschiedlichen VK-Preisen. Ob ich mir das antun werde, weiß ich nicht. Wenn die schon bei hohen zweistelligen und mittleren dreistelligen Beträgen nicht 100%ig zuverlässig sind, werden sie es bei vierstelligen auch nicht unbedingt sein. Ist mir zuviel Glückspiel.

Gruß Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du hast nicht gerade große Neuigkeite entdeckt. Ja, die Händler sitzen in China, in EU-Europa haben sie ihre Auslieferungslager - wovon der EU-Käufer profitiert.

Wo man auch immer kauft, man sehe sich die Käufer-Bewertungen an, was ja bei eBay einfach. Außerdem hat man durch eBay ja auch noch einen nicht geringen Schutz.

Natürlich ist man bei einem deutschen Händler auf der sicheren Seite, wenn es Ausseinandersetzungen gibt, muß aber z.B. für eine Nikon D750 mit 24-120 Kit fast 1000.- € mehr zahlen, und die Auseinandersetzung ist, besonders bei ganz vorwiegend sehr guten Käuferbewertungen, nicht sicher, der Preis aber ganz bestimmt! 😉

Außerdem sollte man, da Grauimport und sich der Kamerahersteller bei einem Garantiefall nicht für zuständig sieht, eine weltweit gültige MACK-Garantie für Kamera und Objektiv dazukaufen, die i.d.R. auch umfangreicher als die Hersteller-Garantie, womit man sich auch nicht auf die Garantie verlassen muß, die der Händler (statt der Hersteller) gewährt.

Kurzum: man muß das Kauf-Abenteuer sorgfältig planen und für sich entscheiden, ob das gewisse Restrisiko einzugehen man bereit ist, was überschaubar sein kann.

Mit Begeisterung wird da sicher niemand kaufen, es kann u.U. aber eine durchaus vernünftige Entscheidung sein.

 

bearbeitet von Pseudemys
Korrektur

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dämmt Ebay die Aktivitäten der Grauimporteure ein?

Der Shop von E-Infinity ist nicht mehr aktiv, der von Kachashop seit Wochen leer. (Hinter beiden scheint die selbe chinesische Firma zu stecken).

Im Herbst gab es noch viele Angebote "aus Irland" von Firmen mit Sitz in HongKong, aktuell kaum noch, dafür ein paar wenige mit Versan aus der Schweiz oder den Niederlanden.

Weiß jemand, was da los ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vermutlich zeigt die Gesetzänderung, die zum 01.01.2019 in Kraft getreten ist, erste Auswirkungen!
Mit einem harten Brexit Ende März kommt eine weiteres Problem für die Versender aus England hinzu.

https://blog.taxdoo.com/amazon-ebay-2019-umsatzsteuer-haftung/

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Warum sollte eBay Grauimporteuere eindämmen?

Der Grauimport ist schließlich nicht illegal - und eBay verdient gerne auch an dessen Geschäft.

Der Shop von E-Infinity ist sehr wohl aktiv wie je und je, wie auch andere Honkonger Anbieter von Fotoware.

eBay-Kachashop (wohl von E-Infinity) hat tatsächlich z.Zt. keine Angebote, auch andere Honkonger eBay-Foto-Anbieter sind nicht sehr aktiv.

Wenn man von England aus nicht mehr anbieten kann, so wird man sich umorientieren und aus anderen EU-Ländern anbieten.

Wegen Englands EU-Austritt werden all diese Anbieter ihr Geschäft sicher nicht aufgeben - warum auch?

Der Chinese ist gewieft und nicht so eine Schlafmütze wie der Deutsche! - Da gibt sich niemand so schnell geschlagen.

 

 

bearbeitet von Pseudemys

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir ist auch aufgefallen, dass es jetzt viele Angebote auf eBay von Händlern aus Hongkong mit Versand aus der Schweiz gibt.

Aber die Schweiz ist EU-Zollausland....  nicht so wie GB (noch), NL, F, IE .... 

Der Begriff "Auslieferungslager" für den Versand über ein EU-Land ist manchmal auch irreführend, das klingt viel professioneller als das oft in der Realität abläuft.

Das sind oft auch Privatpersonen, chinesische Studenten ..., die ihre Miete dadurch mitfinanzieren. Habe ich selbst schon erlebt. 

Service kann man da eher nicht erwarten, alles was zeitlich jenseits des eBay-Käuferschutz fällt, wird wohl eher ignoriert.

Und alle paar Jahre verschwinden diese Anbieter dann auf eBay oder werden umgelabelt, gerade dann wenn die ersten der vollmundigen Garantieversprechen eintreten könnten... die bringen nämlich kein Geld.

Produktfälschungen sind zum Glück im Fotobereich (mal abgesehen von Akkus und Speicherkarten) eher selten, bei Computerkomponenten wie Prozessoren, Grafikkarten, Speicherbausteinen dagegen sehr verbreitet und auch da sind diese Händler aus Hongkong und China Akteure.

Ich habe das gerade erlebt, dass ich ein Olympus 1.2/45 bei so einem Händler aus HK gekauft hatte, Artikelstandort Amsterdam, NL, im Text stand dann was von

"UK warehouse.... will be dispatched locally by DPD or selected courier with tracking information provided...

2 years (Camera and Lens) limited warranty for all our items; the aforementioned warranty is covered by our company and customers may not have international manufacturer warranty"

Es wurden 4x Olympus 1.2/45 verkauft, geliefert wurde offenbar kein einziges .... ach wie das?

PayPal Tranksaktion wurde kommentarlos storniert, auf Nachfrage über den eBay Kundendienst hieß es dann der Artikel sei leider ausverkauft.

Rückzahlung durch PayPal lief auch nicht glatt, Kreditkartengesellschaft eingeschaltet ... nix als Nervereien, nebenbei der PayPal Kundenservice ist unterirdisch schlecht, prinzipiell nur Antworten mit Textbausteinen, das gipfelte dann in der Aussage, solche Probleme könne man nicht schriftlich klären (?!)

Sowas brauche ich wirklich nicht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja, „der Chinese ist gewieft und nicht so eine Schlafmütze wie der Deutsche“ (s.o.). 🙄

Abgesehen davon, dass ich mich immer frage, von welchem Chinesen und welchem Deuschen gerade die Rede ist, fällt mir da (außer dummen Bemerkungen a la „geh doch rüber“) nicht mehr viel ein.

bearbeitet von leicanik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

War doch ironisch gemeint.

(Zum „Glück“ habe ich nicht noch geschrieben: „Der Deutsche ist humorlos.“)

Ansonsten: Schön, wieder Erlebnisberichte zu lesen. Halt eine durchwachsene Sache. Deren Garantie ist natürlich für die Katz', man müßte eine Mack-Garantie für Kamera und Objektiv(e) dazu kaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb x_holger:

[…]

Zitat

 

Rückzahlung durch PayPal lief auch nicht glatt, Kreditkartengesellschaft eingeschaltet ... nix als Nervereien, nebenbei der PayPal Kundenservice ist unterirdisch schlecht, prinzipiell nur Antworten mit Textbausteinen, das gipfelte dann in der Aussage, solche Probleme könne man nicht schriftlich klären (?!)

Sowas brauche ich wirklich nicht...

 

Ja, wohl niemand. Danke für den Erfahrungsbericht.

Der PayPal-Kundenservice ist aber auch unkompliziert und rasch telefonisch erreichbar, bei meinen Anliegen gaben sie sich Mühe.

 

bearbeitet von Pseudemys
Technischer Fehler bei der Beitragserstelllung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 6.1.2019 um 00:03 schrieb Pseudemys:

Warum sollte eBay Grauimporteuere eindämmen?

Der Grauimport ist schließlich nicht illegal - und eBay verdient gerne auch an dessen Geschäft.

Der Shop von E-Infinity ist sehr wohl aktiv wie je und je, wie auch andere Honkonger Anbieter von Fotoware.

eBay-Kachashop (wohl von E-Infinity) hat tatsächlich z.Zt. keine Angebote, auch andere Honkonger eBay-Foto-Anbieter sind nicht sehr aktiv.

Wenn man von England aus nicht mehr anbieten kann, so wird man sich umorientieren und aus anderen EU-Ländern anbieten.

Wegen Englands EU-Austritt werden all diese Anbieter ihr Geschäft sicher nicht aufgeben - warum auch?

Der Chinese ist gewieft und nicht so eine Schlafmütze wie der Deutsche! - Da gibt sich niemand so schnell geschlagen.

lies nochmal den Link von Jochen K.

https://blog.taxdoo.com/amazon-ebay-2019-umsatzsteuer-haftung/

ich habe den Eindruck, dass dagegen auch der Umzug in ein anderes EU-Land nicht hilft.
Es geht ja nicht um den Brexit, sondern die gesetzl. Haftung für die zunächst entgangene Umsatzsteuer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb Atur:

lies nochmal den Link von Jochen K.

https://blog.taxdoo.com/amazon-ebay-2019-umsatzsteuer-haftung/

ich habe den Eindruck, dass dagegen auch der Umzug in ein anderes EU-Land nicht hilft.
Es geht ja nicht um den Brexit, sondern die gesetzl. Haftung für die zunächst entgangene Umsatzsteuer

Danke für den Hinweis, das erklärt dann auch die seit neuem häufigen Listungen von Händlern aus HK mit Versandservice aus der Schweiz.

Die Einfuhr von Waren aus einem Drittland, z.B. der Schweiz, in die EU unterliegt grundsätzlich der sog. „Einfuhrumsatzsteuer“, die der Mehrwertsteuer entspricht. 

Damit entfällt dann die Haftung von Amazon und Ebay. Den wenigsten Käufern wird aber klar sein, dass bei einem Versand aus der (teilweise deutschsprachigen) Schweiz 19% Einfuhrumsatzsteuer anfallen, zusätzlich zum Kaufpreis.

Aus dem link von taxdoo.com geht aber auch hervor, dass es noch eine Schonfrist bis zum 01.03.2019 für nicht-EU Händler gibt und die Steuerverwaltung personell mit der neuen Regelung ziemlich überfordert sein wird ....leider.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten schrieb x_holger:

. Den wenigsten Käufern wird aber klar sein, dass bei einem Versand aus der (teilweise deutschsprachigen) Schweiz 19% Einfuhrumsatzsteuer anfallen, zusätzlich zum Kaufpreis.

ist das wirklich so? Das wäre ein starkes Stück, wenn bei ebay darauf nicht hingewiesen würde.

ich habe jetzt mal bei einem der Schweizer Chinesen angefragt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb Atur:

ich habe jetzt mal bei einem der Schweizer Chinesen angefragt

Hihi, ich kaufe ja sehr viel in China, mehrere hundert Bestellungen pro Jahr, aber selbst einer der angesehensten Chinesen (gearbest.com) arbeitet hart an der illegalen Grenze bzw ist komplett illegal. Egal was man dort bestellt, auch wenn es über 100 € kostet, es gibt eine PDF-Rechnung, die auf 20 € ausgestellt ist, und damit fällt die einfuhrumsatzsteuer weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Atur:

(...)

ich habe jetzt mal bei einem der Schweizer Chinesen angefragt.

Habe mir (fast ) den gesamten Fred durchgelesen - puh! Dann zum Schluss, bei Aturs Re,  ein Déjà-vu: https://www.youtube.com/watch?v=Pf13lFTQsl0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Südtiroler
vor 40 Minuten schrieb kirschm:

Hihi, ich kaufe ja sehr viel in China, mehrere hundert Bestellungen pro Jahr, aber selbst einer der angesehensten Chinesen (gearbest.com) arbeitet hart an der illegalen Grenze bzw ist komplett illegal. Egal was man dort bestellt, auch wenn es über 100 € kostet, es gibt eine PDF-Rechnung, die auf 20 € ausgestellt ist, und damit fällt die einfuhrumsatzsteuer weg.

Warum kauft man bei einem solchen Unternehmen, wenn man weiß, dass sie betrügen? 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Südtiroler
vor 10 Minuten schrieb CEHorst:

Weil man viel Geld spart?

 

Das würde ich beim Hehler um der Ecke auch, kaufe aber trotzdem nichts bei dem, da ich immer noch nicht glaube, dass das Zeug vom Lastwagen gefallen ist. 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb Südtiroler:

Das würde ich beim Hehler um der Ecke auch, kaufe aber trotzdem nichts bei dem, da ich immer noch nicht glaube, dass das Zeug vom Lastwagen gefallen ist. 😉

 

Ich kennen keinen Hehler um die Ecke.... und wenn Du immer noch nicht glaubst dass es vom LKW gefallen ist, dann ist es doch gut ;)

vor 2 Stunden schrieb x_holger:

Die Einfuhr von Waren aus einem Drittland, z.B. der Schweiz, in die EU unterliegt grundsätzlich der sog. „Einfuhrumsatzsteuer“, die der Mehrwertsteuer entspricht. 

 

reicht nicht unbedingt, z.B. bei Objektiven kommt auch noch Zoll dazu, digitale Fotoapparate sind allerdings bei 0% Zoll. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Südtiroler:

Warum kauft man bei einem solchen Unternehmen, wenn man weiß, dass sie betrügen? 

 

Gelöscht, da eigentlich OT, denn es geht ja hier um die Versendung von Käufen von chinesischen Händlern mit Standort in China, die aber von außerhalb Chinas versenden, und nicht um solche, die auch von China aus versenden, wie z.B. AliExpress.

bearbeitet von Pseudemys
Ergänzung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb Atur:

ist das wirklich so? Das wäre ein starkes Stück, wenn bei ebay darauf nicht hingewiesen würde.

ich habe jetzt mal bei einem der Schweizer Chinesen angefragt.

Antwort: Lieferung erfolgt aus UK, es fällt kein Zoll und keine Steuer an

bearbeitet von Atur

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...