Jump to content
acahaya

Luminar 4 und "Himmel ersetzen"

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ich hatte mir - wegen der Werbung im Forum - die Testversion von Luminar 4 geholt und es mittlerweile auch installiert. Nettes Tool mit viel Zukunftspotential.

Was mich wirklich verblüfft hat ist das Austauschen des Himmels.
Das funktioniert wirklich ausgesprochen gut und lässt sich nicht nur für Himmel sondern auch für allgemeine Hintergründe verwenden.
Für alle Fälle kann man das auf einer eigenen Ebene in Photoshop machen und dann ggf. ein wenig nachbessern, war aber bei meinen Versuchen gar nicht nötig. Luminar hat keine Halos o.ä. erzeugt, d.h. die Kanten wurden nahezu perfekt erkannt. Das eröffnet auch „Nicht-Photoshopern“ ganz neue Möglichkeiten, ihre Bilder aufzupeppen. 

Arbeitsersparnis pro Bild je nach Komplexität der Maske irgendwas zwischen 1 und 30 Minuten, perfekt für Leute wie mich, bei denen die Bilder eh nie so aussehen, wie es vor Ort war sondern so wie es meiner Phantasie nach ausgesehen haben könnte.
Bei der Auswahl des Himmels oder Hintergrunds muss man natürlich darauf achten, dass die Richtung des Lichts zu den Schatten im Bild passt. 

Anbei drei Versionen eines Bildes, nur eine davon hat den echten Himmel 😁

 

 

 

Edited by acahaya
Nachtrag im Text

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb acahaya:

Was mich wirklich verblüfft hat ist das Austauschen des Himmels.
Das funktioniert wirklich ausgesprochen gut und lässt sich nicht nur für Himmel sondern auch für allgemeine Hintergründe verwenden.
Für alle Fälle kann man das auf einer eigenen Ebene in Photoshop machen und dann ggf. ein wenig nachbessern, war aber bei meinen Versuchen gar nicht nötig. Luminar hat keine Halos o.ä. erzeugt, d.h. die Kanten wurden nahezu perfekt erkannt. Das eröffnet auch „Nicht-Photoshopern“ ganz neue Möglichkeiten, ihre Bilder aufzupeppen.

Danke für das Beispiel, beeindruckend... Ich weiß nur gerade nicht, ob ich es gut oder erschreckend finden soll, wenn sich jeder seine Bilder in kürzester Zeit zusammenklicken kann? Ist die Zeit für komplette Fake-Bilder gekommen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 27 Minuten schrieb pizzastein:

Danke für das Beispiel, beeindruckend... Ich weiß nur gerade nicht, ob ich es gut oder erschreckend finden soll, wenn sich jeder seine Bilder in kürzester Zeit zusammenklicken kann? Ist die Zeit für komplette Fake-Bilder gekommen?

Man kann mit Photoshop bereits seit den 90er-Jahren ganz formidable Manipulationen - Composings - machen. Das heißt je nach Verwendungszweck Grafik, Werbung, Gestaltung oder Kunst. Also: nix neues.  :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

@acahaya, die Bilder sind wie immer prima!

Einen Himmel austauschen konnte man mit PS schon ziemlich lange. Es wurden und werden doch auch immer wieder ziemlich heftig bearbeitete Bilder gezeigt, die ohne Luminar 4 entstanden sind. 

Z.B. kann eine "Teiltonung" in LR ein Bild auch heftig verändern.

Mich stört das nicht! Luminar 4 passt ganz gut in die Zeit. Es darf doch gerne schnell und einfach funktionieren.

Kreativität wird dadurch ja nicht zerstört.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 24 Minuten schrieb nobspix:

Man kann mit Photoshop bereits seit den 90er-Jahren ganz formidable Manipulationen - Composings - machen. Das heißt je nach Verwendungszweck Grafik, Werbung, Gestaltung oder Kunst. Also: nix neues.  :)

Neu ist das man es nun ohne große Kenntnisse der Bearbeitung mit einem relativ günstigen Programm mit ein paar klicks machen kann..

Für mich ist das ziemlich eindeutig der Anfang vom Ende.. es wird auf Dauer auch den letzten Fotografen die sich für Ihre Fotos früh morgens aus dem Bett quälen oder mitten in der Nacht Milchstraße Fotografieren irgendwann die "Lust" nehmen weiter zu machen..  wofür auch, was bisher viel Aufwand bedeutete ist bald nur noch Massenware..  Ich kann jetzt schon keine Milchstraßenfotos mehr sehen..

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 37 Minuten schrieb nobspix:

Man kann mit Photoshop bereits seit den 90er-Jahren ganz formidable Manipulationen - Composings - machen. Das heißt je nach Verwendungszweck Grafik, Werbung, Gestaltung oder Kunst. Also: nix neues. 

Mir geht es nicht um Composings allgemein, sondern um den nötigen Aufwand. Ich sehe schon die nächste Stufe, da wird nicht nur der Himmel nach belieben ausgewählt, sondern das Bild mit wenigen Mausklicks. Für Toskana-Bilder legt man sich ein paar Hügel im Nebel zurecht, setzt ein Zypressen rein und ein altes Weingut, dazu ein Himmel nach Wahl. Das ganze dauert fünf Minuten und ist kaum noch von einer echten Aufnahme zu unterscheiden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Man kann ja sogar "eigene" Himmel einfügen.

Leider ändern diese dann nicht  die Lichtstimmung wie die Luminar Himmel.

Aber ich sehe das ganze auch eher als "Spaß"

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 39 Minuten schrieb pizzastein:

Mir geht es nicht um Composings allgemein, sondern um den nötigen Aufwand. Ich sehe schon die nächste Stufe, da wird nicht nur der Himmel nach belieben ausgewählt, sondern das Bild mit wenigen Mausklicks. Für Toskana-Bilder legt man sich ein paar Hügel im Nebel zurecht, setzt ein Zypressen rein und ein altes Weingut, dazu ein Himmel nach Wahl. Das ganze dauert fünf Minuten und ist kaum noch von einer echten Aufnahme zu unterscheiden.

Luminar ist doch - imo - eh nur eine "Randerscheinung" der Möglichkeiten, die beispielsweise in Hollywood seit Jahren kassenfüllende Produktionen entstehen lassen.
"Fake" ist ein Teil der Realität.  :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb PFM:

Neu ist das man es nun ohne große Kenntnisse der Bearbeitung mit einem relativ günstigen Programm mit ein paar klicks machen kann..

Für mich ist das ziemlich eindeutig der Anfang vom Ende.. es wird auf Dauer auch den letzten Fotografen die sich für Ihre Fotos früh morgens aus dem Bett quälen oder mitten in der Nacht Milchstraße Fotografieren irgendwann die "Lust" nehmen weiter zu machen..  wofür auch, was bisher viel Aufwand bedeutete ist bald nur noch Massenware..  Ich kann jetzt schon keine Milchstraßenfotos mehr sehen..

Nun, ich denke es kommt auf die Motivation an. Ich fahre nach wie vor in Urlaub, auch wenn ich vorher schon tausende von Urlaubsbilder von diesem Ort gesehen habe. Ich möchte es halt selber erleben. Genauso geht es mir bei der Fotografie. Der Schaffensprozess ist mir wichtig. Die Herausforderung ob ich das Bild so "hinkriege", wie ich es mir vorstelle. 

Aber ich kann den Einwand schon gut verstehen. Was ist noch echt in dieser Welt??

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb SKF Admin:

Knaller!

Vielen Dank für die Bildbeispiele!

Bitte gerne. Ich dachte, wenn man nicht sieht was auf Knopfdruck geht, glaubt man es nicht.

 

vor 6 Stunden schrieb pizzastein:

Danke für das Beispiel, beeindruckend... Ich weiß nur gerade nicht, ob ich es gut oder erschreckend finden soll, wenn sich jeder seine Bilder in kürzester Zeit zusammen klicken kann? Ist die Zeit für komplette Fake-Bilder gekommen?

Beides denke ich. Ich habe beschlossen, ab sofort bei meinen Bildern auf Instagram bei denen es interessant wäre, entweder #thisisasrealasitgets oder #thisisfake dazu zu schreiben. Ich mache ich das ja eh, wenn auch manchmal nur durch die Blume.

 

vor 5 Stunden schrieb nobspix:

Man kann mit Photoshop bereits seit den 90er-Jahren ganz formidable Manipulationen - Composings - machen. Das heißt je nach Verwendungszweck Grafik, Werbung, Gestaltung oder Kunst. Also: nix neues.  :)

Ich mache das seit Jahren mit Photoshop und weiß daher ganz gut, wie aufwändig ordentliches Maskieren ist. Gerade deshalb hat mich Luminar ja beim Himmel tauschen so beeindruckt, denn da geht das, wozu ich manchmal eine ganze Stunde brauche mit einem Knopfdruck und drei mal Regler schieben, also in unter 1 Minute.
Und: Das ist so easy, das kann jeder!

 

vor 5 Stunden schrieb Apertur:

@acahaya, die Bilder sind wie immer prima!

Einen Himmel austauschen konnte man mit PS schon ziemlich lange. Es wurden und werden doch auch immer wieder ziemlich heftig bearbeitete Bilder gezeigt, die ohne Luminar 4 entstanden sind. 

Z.B. kann eine "Teiltonung" in LR ein Bild auch heftig verändern.

Mich stört das nicht! Luminar 4 passt ganz gut in die Zeit. Es darf doch gerne schnell und einfach funktionieren.

Kreativität wird dadurch ja nicht zerstört.

Zu Photoshop - siehe oben.
Mich stört das Ganze auch nicht, ganz im Gegenteil, ich mag solche Spielereien.

 

vor 4 Stunden schrieb PFM:

Neu ist das man es nun ohne große Kenntnisse der Bearbeitung mit einem relativ günstigen Programm mit ein paar klicks machen kann..

Für mich ist das ziemlich eindeutig der Anfang vom Ende.. es wird auf Dauer auch den letzten Fotografen die sich für Ihre Fotos früh morgens aus dem Bett quälen oder mitten in der Nacht Milchstraße Fotografieren irgendwann die "Lust" nehmen weiter zu machen..  wofür auch, was bisher viel Aufwand bedeutete ist bald nur noch Massenware..  Ich kann jetzt schon keine Milchstraßenfotos mehr sehen..

Ach, das glaube ich gar nicht. Denn es gib immer noch ausreichend viele Fotografen, die den "Akt des Fotografierens" schätzen. Ich manchmal auch.

Es besteht immer noch ein großer Unterschied dazwischen, etwas wie eine Sonnenfinsternis, ein Nordlicht, eine Herde Elefanten, ein Reh am Waldrand, ein tolles Gewitter  .... selbst gesehen und erlebt zu haben oder ein Bild mit so was drauf gebastelt oder meinetwegen generiert zu haben. Bei der Retorten-Version fehlt das Glück des Augenblicks und die Erinnerung daran.

vor 4 Stunden schrieb pizzastein:

Mir geht es nicht um Composings allgemein, sondern um den nötigen Aufwand. Ich sehe schon die nächste Stufe, da wird nicht nur der Himmel nach belieben ausgewählt, sondern das Bild mit wenigen Mausklicks. Für Toskana-Bilder legt man sich ein paar Hügel im Nebel zurecht, setzt ein Zypressen rein und ein altes Weingut, dazu ein Himmel nach Wahl. Das ganze dauert fünf Minuten und ist kaum noch von einer echten Aufnahme zu unterscheiden.

Herzlich willkommen bei Adobe Sensei.

https://petapixel.com/2017/10/21/adobe-scene-stitch-like-content-aware-fill-imagination/

Der Abschnitt "Computational creativity — conjure up edits at phenomenal speed" im verlinkten Artikel beschreibt die zukünftigen Möglichkeiten hinsichtlich der Manipulation und dem Rendering von Bildern.

https://theblog.adobe.com/the-magic-of-ai-in-a-content-driven-world-using-artificial-intelligence-to-create-content-faster/

https://theblog.adobe.com/engaging-experiences-start-with-intelligent-images/

 

vor 4 Stunden schrieb Linse66:

Man kann ja sogar "eigene" Himmel einfügen.

Leider ändern diese dann nicht  die Lichtstimmung wie die Luminar Himmel.

Aber ich sehe das ganze auch eher als "Spaß"

Echt? Muss ich heute Abend mal ausprobieren, ist mir nämlich bisher nicht aufgefallen.

 

vor 1 Stunde schrieb max65:

Erwischt das Luminar auch (alle) kleinen Lücken - zB (viele), Lücken zwischen Blättern?

Besser als PS? 

Ja, meistens. Wenn nicht kann man mit dem Maskentool nachhelfen. Die meisten Ergebnisse sind sehr viel besser als irgendwelche generierten Masken in Photoshop.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 29 Minuten schrieb acahaya:

 das Glück des Augenblicks und die Erinnerung daran.

großartig formuliert! 

Es droht nicht gleich der Weltuntergang, nur weil es ein neues und einfaches Tool gibt.  Die Frage ist halt, wie es eingesetzt wird.

Kürzlich haben wir die Multivisionsshow zweier Naturfotografen besucht. Bei deren Bilder gehörte das Glück des Augenblicks und die Vermittlung der Erinnerung daran zum Ziel des Vortrages. Dabei sind so massive Änderungen unangebracht und unpassend zu den gezeigten Motiven.

Etwas anders ist es mit Composings, die bewußt auch als solche vermittelt werden. Wer alles "real" haben möchte, sollte auf jedwede Bearbeitung verzichten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dass Luminar einen Himmel ersetzen kann, man aber den Horizont damit nicht einfach begradigen kann (ja, geht solala mit Bilddrehung), das finde ich merkwürdig.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke @acahaya

hilft dem Einen oder Anderen zweifellos. 

Ich war auch positiv überrascht, nach der Katastrophe der vorherigen Programmversion.

Der Himmelsaustausch und die anderen AI-Filter funktionieren sehr gut, wobei die Funktionalität teils doch arg beschränkt ist. Die Himmel lassen sich nur auf Verdacht vertikal bewegen,

die Ebenenfunktionen sind für den Laien vielleicht nicht gleich zu erschließen. Bei größeren Dateien dauert bei in die Jahre gekommener Hardware alles ein bisschen länger, insbesondre der Export des fertig bearbeiteten Bildes.  Die Himmelsvorlagen sind soweit brauchbar, auch wenn die Sonnenposition nicht immer für Kompositionen taugt. Aber ich sehe es auch so, es ist genug Potenzial da für weitere Verbesserungen. Und skylum will ja auch Erweiterungen wie styles, LUT oder Himmelsvorlagen verkaufen. 😉

 

Gruß, Frank.

 

Der Regenbogenhimmel ist also der Originalhimmel des Bildbeispiels am Anfang 😉

 

Ich hab auch noch was schön Kitschiges als Bildbeispiel #madewithluminar

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb acahaya:

@ricart, der Regenbogenhimmel ist mit Luminar ausgetauscht 😀

Nummer 2 ist Original (hab aber über den Weg der HP auf Insta gespickt) ... 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da kann man mal sehen, den Regenbogenhimmel hab ich in Luminar noch gar nicht entdeckt 😉

Aber rainbows hab ich selber genug...

ich hab aber noch ein gefaktes Milchstraßenbild mit Luminar... allerdings kein Luminarhimmel...

Auf die Gefahr hin, gesteinigt zu werden... 😉

vor 12 Stunden schrieb PFM:

Neu ist das man es nun ohne große Kenntnisse der Bearbeitung mit einem relativ günstigen Programm mit ein paar klicks machen kann...

...Für mich ist das ziemlich eindeutig der Anfang vom Ende..  Ich kann jetzt schon keine Milchstraßenfotos mehr sehen..

Gruß, Frank.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Stunden schrieb xbeam:

Es droht nicht gleich der Weltuntergang, nur weil es ein neues und einfaches Tool gibt.  Die Frage ist halt, wie es eingesetzt wird.

Einen Weltuntergang sehe ich nicht, frage mich aber, was das für den Austausch von Bildern im Netz (und natürlich auch hier im SKF) bedeutet, und zwar ganz in diesem Sinne:

vor 22 Stunden schrieb PFM:

es wird auf Dauer auch den letzten Fotografen die sich für Ihre Fotos früh morgens aus dem Bett quälen oder mitten in der Nacht Milchstraße Fotografieren irgendwann die "Lust" nehmen weiter zu machen..  wofür auch, was bisher viel Aufwand bedeutete ist bald nur noch Massenware.. 

Ein anderer Vergleich, ich mag es nicht, mühsam einen Berg er erklimmen, wenn anderen mit dem Auto auf den Gipfel fahren (oder wie auch immer bequem hochkommen) und ihn in Massen bevölkern. Dann suche ich mir andere Berge ohne Straße.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na ja, der Unterschied zu den bisher bestehenden Möglichkeiten liegt ja lediglich in der 1-Klick-Anwendung. Das war halt bislang aufwendiger.

Grundsätzlich ist es aber doch eine Frage der Erwartungshaltung. Möchte man Bilder, die die "Realität" wiedergeben, dann ist auch ein einfaches Wegstempeln von unschönen Elementen schon eine "Irreführung". Betrachtet man das Bild als "Kunstwerk", dann ist der künstlerischen Freiheit auch Platz einzuräumen. Davon gibt es auch hier im Forum genügend Beispiele!

Im Übrigen: auf Grund meiner Bewegungseinschränkung bin ich froh mit dem Auto auf einen Berg zu kommen ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn man sein Foto veröffentlicht hat, fragt eh keiner wie man zu dem Aufnahmeort kam, wenn es nicht gerade der Dschungel auf Papua-Neuguinea ist.

Das sagt einer wie ich, der fast immer die Öffis benutzt und seinen ganzen Foto Kram und Wander Krims mit einer stattlichen Zahl an Kilo den Berg rauf -und runter schleppt. Für mich

ist das eine zusätzliche sportliche Betätigung und keine Aufwertung meiner Bilder, ausser ich finde Ecken die man nur zu Fuß erreichen kann.

 

Was die aktuelle Technik der Software erlaubt, ist schon erstaunlich. Hier wird jeder seine persönliche geschmackliche Grenze ausloten müssen.

Edited by ImmergutLicht

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy