Jump to content

Keine Updates mehr bei DXO?


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Seit mehreren Wochen gibt es bei DXO keine Updates mehr. Insbesondere vermisse ich die Unterstützung für das Oly 8-25. Passiert da jetzt gar nix mehr? Oder haben die Franzosen ihren jährlichen August-Urlaub nur auf den September erweitert?

Bisher wurden auch exotische mft-Objektive in kurzer Zeit unterstützt. Jetzt gibt es für ein "Pro"-Objektiv seit Monaten kein Profil. Ich habe das Objektiv mehrfach über die Support-Funktion zur Unterstützung vorgeschlagen, und auch eine Anfrage erstellt. Ergebnis: keinerlei Reaktion.

Hat irgendwer mehr Informationen, was da los ist?

Andreas

Edited by Winkelsucher
Link to post
Share on other sites

Leider kommt DxO wieder in den Modus, dass man recht lange auf Objektiv Updates warten muss. So vermisse ich auch das seit einiger Zeit erhältliche O 8-25mm.

Ich vermute, dass das daran liegt, dass wie übilch im Herbst (Oktober) das neue Hauptrelease kommt. Kameras und Objektive dafür zurückzuhalten, soll vermutlich mehr Leute dazu bringen, das Update zu kaufen.

Link to post
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb D700:

Die neue Version kommt bei DXO immer jedes Jahr im Herbst, da kann man für alte Versionen keine Updates mehr erwarten.

Es geht ja um die Unterstützung von Objektiven und nicht um funktionale Updates. Es wäre unklug von DxO bereits für im Sommer herausgekommene Objektive die Unterstützung hinauszuzögern, nur weil im Herbst eine neue Hauptversion herauskommt.

Ich selbst kaufe die Hauptversion vor allem aufgrund funktionaler Verbesserungen. Letztes Beispiel hierfür ist das phänomenale DeepPrime.

 

 

 

Link to post
Share on other sites

Am 3.10.2021 um 21:56 schrieb Winkelsucher:

Bisher wurden auch exotische mft-Objektive in kurzer Zeit unterstützt. Jetzt gibt es für ein "Pro"-Objektiv seit Monaten kein Profil.

Oh, was ist denn kurze Zeit? So wie ich gesehen habe ist die Presseerklärung vom 8-25 von Anfang Juni, mithin also 4 Monate her. Was war denn Deine kürzeste Zeit für mft-Objektive? Ich warte immer 4-6 Monate... (bei meinen lieben Canon-Linsen). 
Nun mag es ja sein, wie hier allgemein vermutet, dass auch dieses Jahr DxO wieder Ende Oktober eine neue Version rausbringt. Dann haben die da bestimmt viel zu tun :-). 

Link to post
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb akkimoto:

Oh, was ist denn kurze Zeit? So wie ich gesehen habe ist die Presseerklärung vom 8-25 von Anfang Juni, mithin also 4 Monate her. Was war denn Deine kürzeste Zeit für mft-Objektive? Ich warte immer 4-6 Monate... (bei meinen lieben Canon-Linsen). 
Nun mag es ja sein, wie hier allgemein vermutet, dass auch dieses Jahr DxO wieder Ende Oktober eine neue Version rausbringt. Dann haben die da bestimmt viel zu tun :-). 

Mehrere Monate sind aus Nutzersicht einfach viel zu lang. Als Anforderung sollte der Hersteller maximal vier Wochen nach Marktverfügbarkeit die Produktunterstützung fertig haben. Die Objektivprofile sind nun mal der "Selling Point" von DxOLabs.

Edited by tgutgu
Link to post
Share on other sites

vor 47 Minuten schrieb wasabi65:

Bei Mft sind ja eh recht gute Profile eingebettet. Für mich waren die DxO Profile nie ein wichtiger Punkt.

Die DxO Profile sind jedoch deutlich besser, gerade bei Weitwinkel, wo zumindest bei der Entwicklung in Lightroom deutlich mehr abgeschnitten wird, als bei DxO. Das ist oft entscheidend, wenn der Ausschnitt knapp gewählt werden musste.

Edited by tgutgu
Link to post
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb akkimoto:

Was war denn Deine kürzeste Zeit für mft-Objektive? Ich warte immer 4-6 Monate... (bei meinen lieben Canon-Linsen). 
 

Ups - solange dauert das da? Das letzte Objektiv, das ich sofort nach Erscheinen gekauft habe, war das Pana 50-200. Als ich das erste Bild mit DXO geöffnet habe, war ein Profil vorhanden.

Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Winkelsucher:

Ups - solange dauert das da? Das letzte Objektiv, das ich sofort nach Erscheinen gekauft habe, war das Pana 50-200. Als ich das erste Bild mit DXO geöffnet habe, war ein Profil vorhanden.

Dafür musste man aber sehr lange warten bis es auch für den 1,4-fach Konverter ein Profil gab.

Aber damals war es genau so: Es wurde nicht als Update geliefert sondern zusammen mit PL4.

Link to post
Share on other sites

vor 19 Minuten schrieb Softride:

Dafür musste man aber sehr lange warten bis es auch für den 1,4-fach Konverter ein Profil gab.

Aber damals war es genau so: Es wurde nicht als Update geliefert sondern zusammen mit PL4.

OK, habe ich nicht so verfolgt, und den Konverter habe ich auch erst später gekauft. Beim 50-200 ist mir das Profil auch nicht so wichtig, den Unterschied sehe ich nur im direkten Vergleich. Das 8-25 hat bei 8 mm halt eine klare Tendenz zum Fisheye.

Und PL4 war wegen Deep Prime sowieso ein Nobrainer..

Link to post
Share on other sites

vor 11 Stunden schrieb Winkelsucher:

[...] Beim 50-200 ist mir das Profil auch nicht so wichtig, den Unterschied sehe ich nur im direkten Vergleich. Das 8-25 hat bei 8 mm halt eine klare Tendenz zum Fisheye.

Es ist sicher richtig, dass die Profile bei Weitwinkelobjektiven wichtiger sind. Ich hatte mal, das Vergnügen, mir das Leica DG 1,7 / 10-25 mm kurz nach dem Erscheinungstermin auszuleihen. Die JPEG-ooc waren schon ein Genuss und umso enttäuschender waren die Raw-Entwicklungen mit DxO. Zwar konnte man sich "von Hand" selbst Profile für verschiedene Brennweiten zusammenstöpseln, hatte dann aber immer wieder das Urproblem mit dem Gefummel über die Unschärfemaske. Dank der automatischen DxO-Objektivschärfe hatte ich schon vergessen, wie umständlich das mit Raw-Konvertern ohne Profile ist.

Beim TC14 für das 50-200 mm war es anfangs das Gleiche. Allerdings brauchte man sich wenigstens nicht um die Verzeichnung zu kümmern. Dafür war der Schärfegewinn duch das Profil schon sehr deutlich, und das ohne Eingreifen zu müssen!

Ich bin echt gespannt, was uns die Franzosen an neuen Features servieren werden. Luft nach oben sehe ich vor allem beim Finetuning von Farbverläufen und beim relativ langsamen Bildaufbau. Wenn es mir darauf ankommt, weiche ich immer noch auf SilkyPix aus.

Link to post
Share on other sites

Es kann zwar sein, dass ich nicht mehr ganz Up-to-date bin aber bei Lightroom, SilkyPix, Affinity, Raw-Therapee und Co. musste man immer einen Kompromiss zwischen Schärfe und Rauschunterdrückung mühsam von Hand suchen. Das kann man bei DxO total vergessen, außer, es gibt keine Kamera-Objektivkombination.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...