Jump to content
blnmen

"DJI Osmo Pocket" die etwas andere Kompakt Kamera incl. elektronischen Gimbal....

Empfohlene Beiträge

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

"DJI Osmo Pocket" die etwas andere Kompakt Kamera incl. elektronischen Gimbal.

https://www.dji.com/de/osmo-pocket?site=brandsite&from=homepage

Die beste Kamera ist jene, welche man immer mit dabei hat...;-)   

Ich persönlich finde diesen Ansatz einer sehr kleinen und universellen System Kamera  sehr spannend  und habe mir diese heute bei den
Hersteller direkt bestellt, als persönliches Geschenk für mich selbst zu Weihnachten...


 

bearbeitet von blnmen
Änderung des Titels

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich es richtig verstanden habe, wird es dazu zwar diverses Zubehör geben, aber keine wechselbaren Objektive. Damit ist das eine recht kreative Auslegung des Begriffs „Systemkamera“. Dann wäre jede Kompaktkamera, für die es viel Zubehör gibt, Konverter zum Beispiel und einen Aufstecksucher, also eine Systemkamera.

Aber ansonsten ein interessantes Teil, allerdings mit dem kleinsten üblichen Kompaktkamera-Sensor.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein "DJI Osmo Pocket" wurde heute geliefert direkt vom Hersteller DJI aus China.
Nur 3 Werktage per DHL-Express hat die Lieferung ab Online Bestellung nach Deutschland gedauert.
Ein kleines und feines Gerät, hat man einfach immer mit dabei, ich bin begeistert 4K Videos und auch der Foto Modus schauen sehr gut aus...

 

Web_DJI Osmo Pocket.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Steht auch fix auf meiner Einkaufsliste 👍.

Danach kann Oly mich ............ weil ich habe ein tolles 4k Filmwerkzeug in der Hand.

Soll Oly mal was in Richtung 5.3 und 4k bringen. DIE wollen mein Geld - nicht umgekehrt 😁 Seit dem Pocket bin ich entspannter 📸

Gut Licht aus Graz

Bernd 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ist wirklich ein interessantes kleines Gerät. Super zum mitnehmen. Wobei für Fotos wird das hauptsächlich am Tag taugen und sowieso nicht besser sein als die aktuellen Handys. Der Haupt Einsatzzweck dürften kurze super stabile VideoClips und so weiter sein. Und natürlich sich selbst filmen.

Ich denke ich werde das Teil auch demnächst bestellen. DJI baut schon geiles Zeug. Schade dass man sich immer registrieren muss und anmelden und und und.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interessant, was die so rausbringen. Ich stelle mir nur die Frage, was der Vorteil gegenüber einem entsprechenden Gimbal von FeiyuTech oder DJI ist, wo ich direkt mein Handy drauf mache.

Alles in allem für mich persönlich weniger interessant, da ich bereits eine GoPro auf einem Gimbal benutze.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Hai-Me:

Interessant, was die so rausbringen. Ich stelle mir nur die Frage, was der Vorteil gegenüber einem entsprechenden Gimbal von FeiyuTech oder DJI ist, wo ich direkt mein Handy drauf mache.

Alles in allem für mich persönlich weniger interessant, da ich bereits eine GoPro auf einem Gimbal benutze.

 

Nicht dein ernst oder? Stell dir beides mal nebeneinander vor. Das Handy auf dem Gimbal ist wesentlich größer. Bei dem Teil geht's in erster Linie um Portabilität. Das Ding passt wirklich in die Tasche ohne Probleme. Steck dir mal ein Smartphone inkl passendem Gimbal in die Tasche und wir sehen weiter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Isar:

wieso benutzt du die Gopro statt des Handies auf dem Gimbal? Ich denke, damit beantwortest du dann deine Frage gleich mit...

Weil etwas speziellere Anforderungen habe: Weil ich eine wasserdichte und robuste Kombi brauche. Weil die GoPro 4K 60fps kann, ohne auf wenige Minuten begrenzt zu sein, der Akku zu heiß wird usw., wie es bei vielen Handys z.Z. der Fall ist. Weil ich bei der GoPro Ersatzakkus einsetzen kann, wenn der Akku leer ist. Weil ich bei der GoPro ein externes Micro benutzen kann. Usw...

 

vor 1 Stunde schrieb Protesio:

Nicht dein ernst oder? Stell dir beides mal nebeneinander vor. Das Handy auf dem Gimbal ist wesentlich größer. Bei dem Teil geht's in erster Linie um Portabilität. Das Ding passt wirklich in die Tasche ohne Probleme. Steck dir mal ein Smartphone inkl passendem Gimbal in die Tasche und wir sehen weiter.

 

Doch, mein Ernst. Ein Handy hat ohnehin jeder in der Hosentasche und bei den wirklich guten Leistungen die Handys beim Filmen heutzutage bieten, stelle ich mir halt die Frage, was die Vorteile der  DJI Osmo Pocket im Vergleich zu einem DJI Osmo Mobile 2 + bereits vorhandenem (z.B.) iPhone bietet.

Kompaktere Bauweise, als ein auf Gimbal montiertes Handy. OK, Punkt für das Osmo Pocket. Sonst noch etwas?

 

bearbeitet von Hai-Me

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nö sonst nichts was mir direkt einfallen würde. Ich finde das einen sehr wesentlichen Punkt. Das Osmo kann ich mir in die Jackentasche stecken. Das Gimbal fürs Handy nicht oder nur umständlich.

Wenn es für dich keinen Unterschied macht ist das Osmo natürlich nichts für dich :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Gimbal wurde von mir ab und an mal mit iPhone oder Actioncam genutzt.  Funktioniert ja auch ganz schön. Im Alltag schlepp ich das Ding aber halt nicht mit. 

Der DJI Osmo Pocket hat durch seine geringen Abmessungen ein ganz ganz großes Plus (für meine Ansprüche). Ich verkauf jetzt erst mal meine vorhandenen Teile und werde dann auch bestellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Sony FDR-X3000 bietet ähnliche Eigenschaften seit etwa zwei Jahren. Es gibt da einige erhebliche Unterschiede die für bzw. gegen das eine oder andere Gerät sprechen. Für mich ist die Sony besser und ich habe sie schon seit einiger Zeit im Einsatz.

Die Sony ist eine Action-Cam, die einer extrem gute optischen Stabilisierung bietet. Dabei wird nicht nur, wie bei bei Kameras mit IBIS, aktiv gegen-gesteuert. Soweit ich das verstehe ist die komplette Optik irgendwie flüssig gelagert und macht Stöße über ihre Trägheit einfach nicht mit. Die Kamera kann deshalb z.B. fest auf ein Fahrrad montiert werden (Rennrad mit hart aufgepumpten Reifen) und die vielen kleinen heftigen Stöße tauchen im Bild einfach nicht auf. Kameras mit elektronischer Stabilisierung bekommen da wegen dem Rolling-Shutter erhebliche Probleme weil das Bild dann gestaucht und gedehnt wird und das kann elektronisch nur schwer ausgeglichen werden. Eine aktiv gesteuerte Stabilisierung im Objektiv oder auf dem Sensor ist nicht schnell genug für Stöße und je nach Härte und Frequenz wird die Wackelei sogar verstärkt.

Die Sony hat aber keinen Gimbal. Bei langsamen Bewegungen wie sie entstehen, wenn man die Kamera in der Hand hält, kann ein Gimbal viel größere Wege ausgleichen und die Kamera immer in die gleiche Richtung ausrichten. Damit sind sehr ruhige Aufnahmen möglich während man mit der Kamera in der Hand läuft. Als Handkamera ist die DJI-Kamera deshalb deutlich besser. Die Sony müsste man dafür auf einen kleinen Gimbal setzen, was natürlich auch geht.

Was mich aber an der DJI stört ist, dass man unten im Griff kein Stativgewinde untergebracht hat. Damit ist es nicht so einfach möglich die Kamera irgendwo aufzustellen. Die Sony hat das Stativgewinde und lässt sich damit z.B. auch am Selfie-Stick oder Einbein in unterschiedlichen Blickwinkeln verwenden. Man fliegt damit z.B. wie mit einer Drohne über den Köpfen einer Menschenmenge.

Ebenfalls kritisch sehe ich das Fehlen eines Mikrofon-Eingangs. Die internen Mikrofone sind einfach nicht so gut. An der Sony habe ich oft ein externes Mikrofon angeschlossen und das liefert deutlich besseren Ton. Ein weiterer Kritikpunkt ist, dass man einige Einstellungen nur über die App am Handy machen kann. Das sollte man also auch dabei haben. Damit stellt sich dann auch gleich die Frage wann die DJI-Kamera (mit Smartphone) überhaupt einem Smartphone mit Gimbal überlegen ist.

Ein weiterer Mitspieler in dieser Liga ist die neue GoPro 7. Die elektronische Stabilisierung sieht in den Videos, die ich bisher gesehen habe sehr gut aus. Ob die auch harte Stöße elektronisch ausgleicht weiß ich nicht aber am Helm, vor dem Bauch und aus der Hand liefert sie fantastisch gut stabilisierte Videos. Die eingebauten Funktionen für Hyperlapse-Videos (stabilisierte Zeitrafferaufnahmen die sauber fließende Bewegungen produzieren), sind anderen Kameras deutlich überlegen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb beerwish:

Ebenfalls kritisch sehe ich das Fehlen eines Mikrofon-Eingangs. Die internen Mikrofone sind einfach nicht so gut. An der Sony habe ich oft ein externes Mikrofon angeschlossen und das liefert deutlich besseren Ton. Ein weiterer Kritikpunkt ist, dass man einige Einstellungen nur über die App am Handy machen kann. Das sollte man also auch dabei haben. Damit stellt sich dann auch gleich die Frage wann die DJI-Kamera (mit Smartphone) überhaupt einem Smartphone mit Gimbal überlegen ist.

Mikrofon Eingang kann man über einen extra Adapter realisieren. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Südtiroler
vor 17 Stunden schrieb beerwish:

 

Was mich aber an der DJI stört ist, dass man unten im Griff kein Stativgewinde untergebracht hat. Damit ist es nicht so einfach möglich die Kamera irgendwo aufzustellen. Die Sony hat das Stativgewinde und lässt sich damit z.B. auch am Selfie-Stick oder Einbein in unterschiedlichen Blickwinkeln verwenden. Man fliegt damit z.B. wie mit einer Drohne über den Köpfen einer Menschenmenge.

 

Schau dir das Video mal an, ab Minute 17 bis 19 werden die Optional vorgestellt.  Es scheint als könnte man das GoPro Zeug verwenden und es gibt auch einen Selfiestick. Kostet zwar, DJI Produkte funktionieren meistens aber sehr gut. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Südtiroler:

Schau dir das Video mal an, ab Minute 17 bis 19 werden die Optional vorgestellt.  Es scheint als könnte man das GoPro Zeug verwenden und es gibt auch einen Selfiestick. Kostet zwar, DJI Produkte funktionieren meistens aber sehr gut. 

Ich hatte mir das schon mal angesehen. Es ist da aber nicht ganz klar was man alles dazukaufen muss, was es dann kann und welche Funktionen sich gegenseitig ausschließen weil alles an die selben Anschlüsse angeschlossen wird.

Hier ist ein Video dass sehr schön zeigt was man dann noch selber basteln kann und wie das Gerät eingesetzt wird.

Ich habe ja bereits die Sony, die besser zu meinen Anforderungen passt. Für Aufnahmen wie man sie in diesem Video sieht, ist das Teil aber schon genial.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Südtiroler
vor 5 Stunden schrieb beerwish:

Ich hatte mir das schon mal angesehen. Es ist da aber nicht ganz klar was man alles dazukaufen muss, was es dann kann und welche Funktionen sich gegenseitig ausschließen weil alles an die selben Anschlüsse angeschlossen wird.

Hier ist ein Video dass sehr schön zeigt was man dann noch selber basteln kann und wie das Gerät eingesetzt wird.

Ich habe ja bereits die Sony, die besser zu meinen Anforderungen passt. Für Aufnahmen wie man sie in diesem Video sieht, ist das Teil aber schon genial.

 

Dazukaufen muss man meiner Meinung nach alles. Ich halte das Konzept und die Möglichkeiten aber für genial, vor 2-3 Jahren hätte ein Teil mit diesen Möglichkeiten ein paar 1.000 Euro gekostet, bzw. war es mit diesem Gewicht gar nicht möglich. DJI hat zwar eine etwas eigenwillige Vermarktung, die Händler verdienen so gut wie gar nichts und sie umgehen diese auch, die Produkte sind aber wirklich innovativ mit einer sehr guten Qualität.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mir heute folgendes sinnvolles Zubehör für den "DJI Osmo Pocket" noch vorbestellt:

"PGYTECH DJI OSMO Pocket Phone Holder and Expansion Set"

Die Produkte aus China sind inzwischen wirklich innovativ mit einer sehr guten Qualität.


 

bearbeitet von blnmen
Änderung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...