Jump to content

Schabing

Mitglied
  • Posts

    643
  • Joined

  • Last visited

About Schabing

  • Birthday 09/13/1989

Profile Information

  • Gender
    Male

Converted

  • Wohnort
    Bayern
  • Einverst├Ąndnis Bildbearbeitung
    Ja

Recent Profile Visitors

485 profile views
  1. Hi Ja schon, mit Filmora 11, wobei ich davon schon das 10er mal paar Wochen getestet habe. War sehr g├╝nstig an Ostern (aber auch ohne Osterrabatt ist es ein super Preis). Zuvor habe ich DavinciResolve ausprobiert und das war schon gut. Aber halt total ├╝berladen und alles andere als intuitiv zu bedienen. Filmora macht da um Welten mehr spa├č. Bin also sehr zufrieden und kann es nur w├Ąrmstens weiterempfehlen. Nur das Thema h265 habe ich etwas links liegen gelassen, da ist Deutschland bzw. viele noch nicht soweit.
  2. Hehe danke, ich glaube das habe ich gemeint, mein Denkfehler. Beide Spuren zu einer Mono nicht Stereo zusammenf├╝gen. Das wird sicherlich auch das normale Vorgehen bei einem Interview sein. Wie ist das mit Davinci m├Âglich? Bzw. Google ich das gleich nochmal. Danke f├╝r die Idee. Habe ich beim Googeln auch kurz gesehen. Ich werde es im Hinterkopf behalten, m├Âchte es aber vermeiden, wieder ein extra Programm aufn PC zu holen.
  3. Hallo zusammen,ich habe mit dem Rode Wireless Go 2 ein Interview aufgenommen. Der Olympus LS-P4 hat mir dazu eine WAV Datei gespeichert. Jeder der zwei Personen hatte eines der Mikros). In Davinci in Fairlight sind das jetzt zwei getrennte (Mono?) Kan├Ąle. Nach einzelner Bearbeitung w├╝rde ich diese gerne zusammenf├╝gen zu einer Stereo Spur, ist ja bl├Âd wenn man die Leute immer nur auf einer Seite des Kopfh├Ârers/Lautsprechers h├Ârt.Google hilft hier kaum weiter, jedes Video zum Thema "Mono Kan├Ąle zu Stereo zusammenf├╝gen" zeigt was anderes.Beim selber suchen in Davinci bin ich auf "Clip Attributes" gesto├čen. Hier kann ich den zweiten Kanal auf "Embedded Channel 1" setzen. Im Mixer sind die Ausschl├Ąge dann zwar identisch, aber es werden immer noch beide angezeigt.Meine Frage ist jetzt, bevor ich das jetzt falsch lerne und f├╝r alle Zeiten falsch mache, wie f├╝hre ich die Spuren korrekt zusammen? Mit "Clip Attributes" klappt das an sich schon, ich h├Âre dann alles gleich auf beiden Ohren/Seiten. Aber wenn vor der Tonbearbeitung die Kan├Ąle zusammenf├╝ge und dann was ├Ąndere, zb einen Filter, dann klingt das so als ob das nur auf einer Tonspur der beiden angewendet wurde obwohl sie zusammengef├╝gt wurden. Zb ├Ąndere ich die H├Âhen, aber nur eine Stimme der beiden ├Ąndert sich.Danke f├╝r eure Hilfe im Voraus!
  4. Danke f├╝r eure Antworten. PowerDirector 19 Ultimate, Filmora und Magix Video Deluxe Premium sehen alle ganz gut aus. Allerdings habe ich mich f├╝r Davinci entschieden. Da ich als Einsteiger Hilfe ben├Âtige, gibt es hier mehr Tutorials und Erkl├Ąrungen im Netz. Bei PowerDirector gab es Erkl├Ąr Pr├Ąsentationen, aber nicht so viel aus ausgiebig. Daher Davinci. Ist zwar Englisch, aber wenn man wei├č wies geht ist es ja immer das gleiche. 300ÔéČ f├╝r h265 ist etwas happig, da warte ich noch bis ich einen guten Tag habe damit ich Lust habe zuzuschlagen ^^
  5. Zwischenfazit: Es ging ja eigentlich mehr um eine gute Audiorekorder Empfehlung. Habe jetzt den Zoom H1N und den Olympus LS-P4 getestet. Kurz gesagt, der Olympus gef├Ąllt mir um Welten besser. Das betrifft alles bis auf die Audioqualit├Ąt, welche ich aktuell noch nicht beurteilen kann. Er ist kompakter (d├╝nner, k├╝rzer), auch ist er flach und liegt dadurch glatt auf einer Oberfl├Ąche. Das Display ist gr├Â├čer und das Men├╝ scheint extrem durchdachter zu sein. Kopfh├Ârer und Mikro Anschluss ist auf einer Seite und nicht auf zwei. Nur eine Batterie (k├╝rzere Laufzeit durch Wechsel kein Problem). Es gibt einen USB Stecker (leider der veraltete USB A) zum ausfahren, braucht man also nicht immer die Klappe bem├╝hen um die microSD rauszuholen. Das Gewinde auf der R├╝ckseite ist deutlich kleiner als beim Zoom. Wenn man es also auf ein Stativ o.├Ą. stecken will, aufpassen! Ich hoffe folgenden Leuten die auch suchen und hier nachlesen, geholfen zu haben. Beste Gr├╝├če
  6. Ich habe ein zweites Rode Wireless Go 2 und zum Zoom H1N ein Olympus LS-P4. So wie es aussieht. liegt es am Zoom. Beim Olympus h├Âre ich bisher keinerlei Piepsen. Ich gebe Bescheid!
  7. Dann h├Ątte ich nicht den Luxus einer Backup Tonspur. Aber danke f├╝r den Input Die Idee wurde schon woanders vorgestellt und besprochen. Ich war aber dann gerne bereit das Rode Wireless Go 2 zu kaufen. Da habe ich eben den Luxus von einer Backup Tonspur und habe keine Adapter / Y-Kabel und Verl├Ąngerungskabel durch den ganzen Raum. Deswegen habe ich mich f├╝r die Funkstrecke entschieden.
  8. Danke f├╝r die Erkl├Ąrung. Meine Kamera hat keinen Mikro Anschluss. Das hei├čt wenn ich nur mit dem Rode aufnehme, habe ich kein Backup. Daher der Audiorekorder. Habe ich etwas falsch verstanden? ----------------- Ich w├╝rde also im Interview beiden Personen einen Rode Sender geben (eins mit einem Rode Lavalier Go und einmal Rode VideoMic). Die Rode Sender nehmen den Ton auf. Als zweite Aufnahme nimmt dann die Funkstrecke am Audiorekorder auf. Soweit denke ich dass ich alles "richtig" mache. ----------------- 24bit ist ja auch eine Limitierung. Ich schaue mir bei Thomann noch andere Lavaliermikros an. Aber kurz gesagt, worin sollten andere besser sein? Kann man aus so einem kleinen Mikro wirklich noch mehr rausholen? Ja genau, zwei Personen. Ich neben der Kamera mit einem Rode Wireless Go 2 Sender + Rode Lavalier Go und gegen├╝ber den Interviewten mir dem Wireless Go und Richtmikro Rode Videomic. Dann kann ich die zwei Tonspuren getrennt bearbeiten. Vll muss ich jeweils unterschiedlich was bearbeiten am Ton. Werde ich nochmal checken, danke f├╝r den Hinweis. Kann man aber glaube ich, z.B. in der App jeweils wenn man den entsprechenden Sender anschlie├čt. --------------- Ich will eigentlich nur recht Simple zwei Personen aufnehmen in einem Interview. Mit dem Rode Wireless Go 2 und Rode Lav Go und Rode VideoMic bin ich denk gut aufgestellt, auch f├╝r andere zuk├╝nftige Videoaufnahmen. Mache ich beim Interview-Tonthema was falsch? Ich denke es sollte so gut funktionieren wenn ich eine Backup Spur m├Âchte.
  9. Das ist ja mega cool! Ich brauche halt einen Rekorder, der zwei Spuren getrennt aufnehmen kann zwecks zwei Personen im Interview. Der F2 ist glaub ein Mono Rekorder und kann das glaub nicht. Ich ├╝berlege mir gerade ob ich den Zoom H1N durch den Olympus LS-P4 ersetze. Gef├Ąllt mir optisch besser und ist auch kompakter. Irgendwas wird der schon besser k├Ânnen Die Anderen wie den Tascam DR-05X oder den Tascam DR-10L kenne ich gar nicht. Werde aber nochmal vor der Bestellung googeln.
  10. Danke f├╝r die Antworten. Das Rode kann intern Aufnehmen, also die zwei Mikros selber intern. Das ging aber doch schon vor dem Firmware Update?! Das ist mir bekannt, falls du das meinst. Allerdings w├Ąren das die Backup Tonaufnahmen f├╝r mich. Doppelt h├Ąlt besser Das Rode ist beim Zoom F2 nicht ├╝berfl├╝ssig, da ich zwei Spuren aufnehmen m├Âchte und der Rode hat zwei Mikros. Der F2 ist in dem Fall ├╝berfl├╝ssig., da er meines Wissens nach nicht Stereo aufteilen kann auf zwei getrennte Spuren. Der F2 ist der einzige anscheinend mit USB-C, also f├Ąllt das USB-C Kriterium eh weg. ------------------------------------------------------------------ - Mirko Eingang, in meinem Fall Rode Wireless Go 2 bzw. Rode Lavalier Go EDIT: und ein Rode VideoMic - Kopfh├Ârer zum Tontest ist wichtig. Daher brauche ich zum Rode Wireless Go 2 einen Audiorekorder. Der Olympus LS-P4 kostet doppelt so viel wie der Zoom H1N, habe aber noch nicht rausgefunden inwiefern er besser ist. Muss ja einen Grund geben... Kennst du die? Der Tascam DR-10L ist sch├Ân klein! Was ist an dem besser bzw. was hei├čt bessere Mikros anstecken?
  11. Hallo zusammen, ich habe eine weile den Zoom H1N getestet und finde ihn recht gut. Der Olympus LS-P4 kostet das doppelte, w├╝rde sich das Upgrade lohnen? Der Tascam DR-05X liegt in der gleichen Preisklasse und wird wohl recht identisch zum Zoom H1N sein. (Ich will das Rode Wireless Go 2 anschlie├čen und zwei Personen getrennt aufnehmen (Stereo). Ich w├╝rde einen mit USB-C bevorzugen, aber da gibt es wohl nur den Zoom F2. Der kann aber keine Stereo Aufnahme und der Bildschirm fehlt schon etwas.) Gibt es noch eine spannende Alterantive? Danke f├╝r eure Hilfe im Voraus!
  12. Als Alternative zum Zoom H1N gibt es ja den Olympus LS-P4. Da dieser wesentlich teurer ist, besitzt dieser zuf├Ąllig eine Abschirmung? Falls nein, welche Stereo Recorder haben denn eine Abschirmung?
  13. Danke f├╝r die schnelle Antwort. Das ist ja gef├╝hlt schon ein Reklamationsgrund... da ist ja jede Aufnahme unbrauchbar. Das hei├čt ich kann den Zoom H1N wegschmeissen und entweder eine Kamera kaufen die einen Klingenanschluss hat oder einen Rekorder mit Abschirmung kaufen....
  14. Hallo zusammen, wenn ich mit meinem Zoom H1N und dem Rode Wireless Go 2 (mit und ohne LAV Mikro) Ton aufnehme, habe ich w├Ąhrend der Aufnahme ein deutliches Piepsen. Ich w├╝rde das nicht als normales Grundrauschen einstufen, da es ein helles Piepsen ist. Das mitgelieferte rote Kabel soll ja Probleme machen, deswegen habe ich mir ein anderes empfohlenes Kabel bestellt, piepst aber trotzdem. Hier habe ich eine Testaufnahme. https://drive.google.com/drive/folders/1ZgULFJAN7X6HDd8Fg-huhIrDR4nDbYZG?usp=sharing Bewegt man den Empf├Ąnger oder den Zoom ├Ąndert sich das Piepsen auch. An was k├Ânnte das liegen? Gibt es hier irgendwo eine St├Ârung? Danke schon mal f├╝r eure Hilfe!
  15. Hallo zusammen, ich suche ein Schnittprogramm f├╝r meinen Windows 10 Laptop. Aktuell hat mein Thinkpad einen i7 mit 16GB RAM aber keine ded. GPU, weswegen DaVinci wohl rausf├Ąllt (Pro Variante ist eh recht teuer). St├Ąrkerer Rechner kommt demn├Ąchst denke ich. - Der Export in h265 ist mir wichtig. Filme in 4K. - Ich habe nichts gegen kostenlos, aber bin gerne bereit Geld auszugeben und daf├╝r was "gescheites" zu bekommen. Aber bis ungef├Ąhr 150ÔéČ reicht mir aktuell f├╝r den Anfang. - Eine gute Kompatibilit├Ąt zu Kameras, Dateien, Codes etc. ist nat├╝rlich immer gut. Aktuell nutze ich eine Panasonic G9/GX9 und Pixel 5. - Eine sinnvolle und eher einfachere Oberfl├Ąche und Bedienung ist schon wichtig. - Ich m├Âchte zum aktuellen Zeitpunkt Interviews schneiden und Urlaubsfilme erstellen. In diesen will ich auch Interviews einbauen, Naturaufnahmen/Schwenks, Zeitlupe, Zeitraffer und sp├Ąter vll noch Drohne. Gefunden habe ich bisher: - PowerDirector 19 Ultimate (kann h265 mp4 Import sowie Export) - Filmora (2019 ging h265 noch nicht, hoffe aber mittlerweile) - Magix Video Deluxe Premium (h265 geht wohl mit extra Software) - Adobe Premiere Elements (h265 geht wohl mit 99cent extra Software) Habt ihr mir noch einen Tipp was ich nicht auf dem Schirm habe? Oder habe ich schon die "Besten" gefunden? Danke im Voraus!
├Ś
├Ś
  • Create New...