Jump to content
bilderfinder

In der Ausstellung, im Museum - zum Mitmachen

Empfohlene Beiträge

Wenn ich in einer Ausstellung bin, reizt es mich immer wieder, Aufseher, aber vor allem andere Besucher zu fotografieren – in der Auseinandersetzung mit den ausgestellten Objekten, aber auch im Foyer beim Ticketschalter, beim gelangweilten oder erschöpften Warten etc. Vielleicht teilen ja andere dieses unschuldige Vergnügen. ;)

 

Ich habe im Titel „Ausstellung“ nicht zufällig vor „Museum“ gesetzt, denn der Thread darf sich gerne nicht nur auf Kunstobjekte beschränken. Eine Ausstellung des Fleckviehzuchtverbandes, von Kleintierzüchtern, Numismatikern oder von Holzerntemaschinen, um ein paar Beispiele zu nennen, kann sicher auch interessante Motive liefern!

 

In diesem Sinne freue ich mich auf rege Teilnahme!

 

post-89688-0-34860100-1516641928_thumb.jpg

 

post-89688-0-09339400-1516642389_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

diese Leidenschaft - oder das nicht immer ganz unschuldige Vergnügen :ph34r:  - in Ausstellungen mit der Kamera zu beobachten teile ich mit Dir...

Allerdings quillt mein Rechner vor Fotos über - und mein ziemlich chaotischer Ordnungssinn funktioniert im analogen Leben besser als hier am Rechner.... kann also etwas dauern, bis ich gewillt bin zu finden, was ich im Kopf habe...

 

ich fange mal mit einem unverfänglichen Bild an

 

 

 

post-46663-0-96157300-1516703966_thumb.jpg

 

 

 

...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das finde ich toll gelungen!

 

Wollte das Walross vor der Begegnung mit der Ameisenkönigin rasch noch sein Aussehen überprüfen? :D

Danke fürs Lob !

 

ich fürchte, das arme Walross hat allenfalls noch Begegnungen mit KabinettKäferchen.... und für Ameisen hat es sich bestimmt noch nie besonders interessiert, Königin hin oder her ....*gg*

 

ich fand den Spiegel auch sehr speziell (NaturkundeMuseum Nancy) - habe aber das ZahnputzGlas dazu vermißt....

 

 

 

 

-"Ö Ö"-

-.;.;.-

 

 

_II_

 

 

..

bearbeitet von Ameise

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

 

mein Foto ("Die Anatomiestunde") kommt aus dem Land des real existierenden Surrealismus (Belgien).

 

31628371ls.jpg

 

Gruß von

Axel

 

Liège 2017, La Boverie, A7 mit Nikkor 4,0/20mm, Perspektivekorrektur am Rechner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

.


 


 


post-46663-0-46017200-1516873907_thumb.jpg


 


 


 


 


Biennale di Venezia


2011


 


 


 


 


ein weiteres habe ich hier


https://www.systemkamera-forum.de/topic/109892-mitmachthema-make-a-photo-fotos-von-leuten-die-fotografieren-oder-sich-fotografieren-lassen/page-35


eingestellt


 


 


 


 


 


 


 


 


...


 


Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Arp-Museum

 

 

Das zweite ist..... verwirrend, ist das eine reale Situation oder ein Bild von einem Bild? Jedenfalls toll gesehen und fotografiert, ebenso die Bilder in dem Beitrag darunter von melusine.

 

Den Blick für gute Fotos habe ich leider noch nicht.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ameise, da geht es mir wie dir an anderer Stelle: da kann ich nicht "gefällt mir" drücken.

Danke 

. . . 

 

obwohl es schon fast 5 Jahre her ist kann ich mich noch sehr gut an diese Situation erinnern: ich hatte mir die Installation erst einmal nur in Ruhe vom Eingang zu diesem abgeschlossenen Raum angeschaut und scheute mich, sie zu betreten (es ist jedem frei gestellt, hinein zu gehen) . . . dann kam eine Gruppe junger Leute - und sie gingen ohne zu zögern einfach rein.... und schauten sich - wie auf dem Bild zu sehen - die Einzelteile auch näher an.. . . was mich dabei überraschte waren die Geräusche, die beim Herumlaufen und Bewegen der einzelnen "Gesichter" aus Eisen  entstanden - es klang ein wenig so als ob ganz viele Hohlkörper aus Metall oder auch gebranntem Ton o.ä.  aneinander stoßen; schwer zu beschreiben aber durchaus eine Erweiterung der Wahrnehmung ...

ich wartete noch ab, bis ich wieder (fast) alleine war - und lief dann auch etwas durch den Raum..... sehr eindringlich und mit Langzeitwirkung ....

 

 

übrigens überlege ich öfter, ob ich überhaupt klicken soll bei einem Bild, das ich gut finde - weil es auch nicht so wirklich klar ist, ob ich jetzt das Foto als solches gut finde - oder das, was dargestellt ist..... manchmal wäre wirklich eine andere Wortwahl besser...  - Danke oder auch Danke fürs Zeigen oder gut ins Bild gebracht  ... denn die Zeit für eine richtige Antwort nimmt man sich eher selten (oder es kommt einem nicht wichtig genug vor...)

 

 

 

...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

  • Gleiche Inhalte

    • Von Willi15
      Hallo in die Runde.
      Da ich bei meiner Kamera kein Programm wählen kann ( zeigt immer Automatik an), suche ich ein preiswertes Objektiv ( ev. Altglas) welches im „Automatik“ Programm funktioniert. VG
    • Von Raumfahrer
      Diese Frage ist sehr ernst gemeint und beschäftig mich seit die neue A7RIII und die A9 bekannt gegeben wurden und hier wieder fleissig diskutiert wird. Ich möchte eure Beweggründe nachvollziehen können und wissen ob es vielleicht Leute gibt denen es wie mir geht. Aus diesem Grund würde ich mich über ein paar ernste Feedback's von allen freuen, die sich mit dem Thema beschäftigen.
       
      Meine Überlegungen dazu:
      - Ich will die Kamera, weil ich die noch höhere Auflösung brauche: Was macht denn jemand damit? Crop ist ein Argument, aber sonst? Mein grösstes Bild, dass ich drucken lies ist 150cm, mehr Platz habe ich leider nicht und es wir mir dann auch zu teuer. Gibt es den Drucktechniken, die im Stande sind solch hohe Auflösungen zu drucken??
       
      - Ich bin Profi und da zählt nur das Beste: Hier im Forum ist mir einer als Profi bekannt. Wenn dies der Auftraggeber vielleicht verlang, kann ich es nachvollziehen oder einfach weil das Arbeite damit einfacher geht. Wenn ich mir die Runde der Forumsteilnehmer so anschaue, dann gibt es noch ein paar die stechen mit Hammer-Macro-Bilder raus und dann stellt noch jemand in München ihre tollen Bilder aus. Aber die fotografieren beide nicht mit diesen Kameras. Dann haben wir viele die aus meiner Sicht sehr schöne, gelungen Fotos machen und zum Teil mit einer A7RII unterwegs sind (unser Blogger hat glaube ich "nur eine A7II und tolle Bilder). Da frage ich mich: "Drucken diese Leute auch Bilder oder verkaufen Sie oder werden Sie zu Hause am kalibrierten Monitor angeschaut?". Mein Freundeskreis ist der Meinung, dass ich manchmal tolle Bilder mache, dann kommt aber bei 90% der Nachtrag: "Aber meine Fotos mit dem iPhone sind auch nicht schlecht oder...." Für wenn machen wir dann die Fotos, wenn der Unterschied oft nicht bemerkt wird? Sind es die Follower einer Platform oder die Likes im Forum oder die Freude am besseren Foto ganz alleine für mich?
       
      - Jemand braucht den schnellen AF der A9 für seine Art Bilder: Ein Argument, dass ich absolut nachvollziehen kann.
       
      Darum mal meine Fragen ans Forum:
       
      1) Ich brauche die hohe Auflösung weil ich die Bilder drucke und dies heute verlangt wird? Profi? (erwähnt wir in den Diskussionen z.B. immer wieder die Produktfotografie)
       
      2) Ich brauche die hohe Auflösung weil ich viel crope und so mehr Reserve habe?
       
      3) Ich brauche die hohe Auflösung weil ich einfach Freude daran habe (was legitim ist!).
       
      4) Ich brauche den schnellen AF weil ich meist nicht Landschaft/Macro fotografiere.
       
      5) Ich brauche die Dynamikreserve weil ich viel bei "schwierigem" Licht unterwegs bin und dies meine Art von Fotos prägt.
       
      6) Ich brauche die Veränderung der Handhabung wie Touchscreen...weil es mir beim Fotografieren hilft.
       
      7) Ich brauche es eigentlich nicht, aber Fotografieren ist mein Hobby und es macht mir einfach Spass (was auch legitim ist).
       
      8) Frage an die Spezialisten: Kann ein Druck/Fotoabzug heute die immer wieder erwähnten Mikrokontraste/Auflösungen überhaupt umsetzten oder schauen wir uns in Zukunft die Bilder in der Galerie via kalibrierten Grossmonitor an? Was ist mit der Produktfotografie/Werbung?
       
       
      (In der Schweiz hat der Kanton Aargau hat vor ein paar Jahr für ein paar Millionen neue Strassenschilder mit Sehenswürdigkeiten der Umgebung entlang der Autobahn aufstellen lassen. Es wurde gepriesen wie toll die Auflösung dieser Plakattafeln sei und wie man diese dank neuster Technik erstellt hat....tja, wenn ich so mit 120km/h daran vorbei fahre ist dies schon wichtig... aber man kann es heute herstellen und dann wird es auch gemacht, koste es was es wolle).
       
      So, nun bin ich gespannt und nochmals, dies ist keine ironische, sonst ernste Fragestellung. Danke euch!
    • Von Fulmo
      Sony A7R II & Zeiss Batis 18 mm 1:2.8
      1/90 Sek., Blende 1:8, ISO 100
    • Von Fulmo
      Olympus PEN-F & M.Zuiko Digital 12 mm 1:2
      1/1000 Sek., Blende 1:8, ISO 200
×
×
  • Neu erstellen...