Jump to content
Sony A6400 - neue APS-C Kamera von Sony angekündigt Weiterlesen... ×
Isar

Luminar 2018 - Erfahrungen

Empfohlene Beiträge

Solange das Programm so langsam ist und keine Bildverwaltung hat können sie es behalten.

 

 

Die Bildverwaltung kommt ja jetzt in den nächsten Wochen wirklich und das ist jetzt die Gelegenheit, sie noch zum günstigen Preis als "Katze im Sack" zu kaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Solange das Programm so langsam ist und keine Bildverwaltung hat können sie es behalten.

Ja, manchmal scheint es langsam zu sein, aber nicht so grottenlahm wie z.B. der Oly-Viewer :). Da ist aber sicher nicht das Ende der Fahnenstange in der Entwicklung.

 

Mir gefällt gerade, dass die Bildverwaltung nicht integriert ist und ich hoffe auf eine Bildverwaltung, die nicht nur mit diesem Programm einsetzbar ist.

 

@hape

 

Objektivkorrektur

 

attachicon.gifLuminar.JPG

 

Danke, schaue ich mir morgen mal in Ruhe an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Regler hab ich nun gefunden, danke! Leider passiert bei CA's entfernen gar nix, wenn ich den Haken setze. Die Lila Säume bleiben und es gibt auch keinen Stärkeregler hierfür!

 

lg Manfred

 

Ja, hab ich auch heute festgestellt, schade!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

 

Ich habe Luminar nochmal getestet und mittlerweile auch gekauft. Bin allerdings weiterhin der Meinung, dass es LR nicht ersetzen kann, schon alleine wegen der Bildverwaltung aber man kann, als Plugin genutzt, einiges aus den Aufnahmen herausholen und das meist schneller und, ja man glaubt es kaum, auch besser.

 

Die aktuellste Version von Luminar versteht sich leider nicht mit meinem Grafiktreiber, aber eine Version älter funktioniert einwandfrei.

 

Als Standalone würde ich die Software aufgrund der fehlenden Bilderverwaltung nicht nutzen wollen, ich sehe es als mächtige Ergänzung zu LR und hier eher als Ersatz für das doch recht schwerfällige (sicher auch bessere) Photoshop.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo nochmal,

 

Nachdem ich Luminar bei meinem ersten Ausprobieren sehr kritisch und als eher nutzlos angesehen habe (nichts was man mit LR und NIK-Filtern auch machen kann) muss ich sagen, ich bin mittlerweile sehr begeistert und nutze die Software fast lieber als Lightroom.

 

Man muss sich auf die etwas andere Funktionsweise einlassen. Für Luminar ist jede Bearbeitung ein „Filter“, der über dem Bild liegt. Richtig cool ist dabei, dass man jeden Filter auch maskieren kann und das geht so in LR z.B. Nicht. Ich kann nur eine kleine Stelle enttäuschen, ich kann nur einen kleinen Bereich sättigen, und wenn ich einen Bereich im Bild intensiver bearbeiten muss dann lege ich eine Nachbearbeitungsebene darüber und maskiere diese.... Spitzenklasse!

Nicht zu verachten sind auch die vorhandenen Voreinstellungen, mit denen ich das eine oder andere Foto mit nur einem Mausklick zu dem gemacht habe, was ich haben wollte. Das ist wirklich sehr gelungen und wenn das nicht reicht kann man Presets herunterladen oder auch selber zusammenstellen.

 

Ich mache meine Grundbearbeitung (Schärfen, Entrauschen, Ausrichten, Höhen/Tiefen, Kontrast...) weiter in LR und wenn ich nicht so richtig überzeugt bin lade ich das Bild in Luminar und mache es da so wie ich es will.

 

Ich glaube, als Alternative zu LR (wenn man LR hat und es gewohnt ist) taugt es weiterhin nicht aber als Ergänzung möchte ich Luminar nicht mehr hergeben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 26.9.2018 um 22:26 schrieb Praktica(nt):

Update mit der Dateiverwaltung scheint ja in greifbarer Nähe. 

Dateiverwaltung im Dezember für alle Luminar 2018 Nutzer kostenlos

Plus neue Tools und Funktionen aus der 2019er Version.

Bin sehr gespannt darauf.

Es wird noch besser. Besitzer von Luminar 2018 bekommen bis mindestens Ende 2019 alle Updates und Erweiterungen umsonst.

Klick

Da können sich andere Hersteller was von abschneiden. Bedeutet für mich, das ich nächstes Jahr nicht für Luminar zahlen muss und bin dennoch aktuell.😎

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 2.10.2018 um 22:39 schrieb Isar:

Naja, wenn man ein Jahr Verzug bei den Features hat, dann wäre es etwas peinlich nochmals die Hand aufzuhalten.

Kannst Du das näher ausführen? Welche Angekündigten Features sind im Verzug?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun ist Luminar 3 draußen. Für Besitzer von Luminar2018 schon heute. Leider schont Skylum wohl ihre Server, so das man ein Ticket bekommt. Ich muss noch etwa genau 2 Tage warten.

Einige hatten wohl Glück und haben es schon heute bekommen. Sind ganz zufrieden auf den ersten Blick.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie es aussieht, ist Luminar 3 eine Pre-Alpha-Version. Einen ziemlichen Shitstorm hat das in der Luminar-Usergruppe in Facebook erzeugt. Ich war auch sehr gespannt, und habe, nachdem ich Luminar 2018 und den Vorgänger lange als Plugin von Lightroom laufen hatte, die Software komplett deinstalliert. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 22.7.2018 um 00:52 schrieb weissnichrecht:

Bei C1 klicke ich einfach auf den Bilderordner und kann sofort alle RAW's editieren, genau so muss das ausschauen. Alles andere ist Grütze.

Ehrlich gesagt, finde ich es Grütze, wenn ein Programm keine gute Bildverwaltung / Bildkatalog hat. Mit der Zeit sammelt sich einiges an Bildern an und dann wird es mit der Zeit mühsam, die Bilder nur noch über Datei- und Verzeichnisnamenskonventionen zu finden.

Mich wundert es, wie lange die meisten Konkurrenten von Lightroom benötigen, um eine brauchbare Bildverwaltung zu hinzubekommen. Lightroom hatte bereits in der ersten Betaversion einen brauchbareren Stand als die meisten Programme, die heute den Fotografen bei ihrem Arbeitsprozess möglichst ganzheitlich und aus einem Guss unterstützen wollen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Jürgen Flens:

Wie es aussieht, ist Luminar 3 eine Pre-Alpha-Version. Einen ziemlichen Shitstorm hat das in der Luminar-Usergruppe in Facebook erzeugt. Ich war auch sehr gespannt, und habe, nachdem ich Luminar 2018 und den Vorgänger lange als Plugin von Lightroom laufen hatte, die Software komplett deinstalliert. 

Ich habe den Fehler Gemacht, dass ich bei der Luminar3 Installation auf Anforderung die beiden Verzeichnisse meiner Bilderordner angab. Sie enthalten zusammen ca. 350.000 Bilder in Unterordnern. Das war wohl zuviel für Luminar3. Das Programm lässt sich gar nicht starten, hängt sich beim Sartbildschirm auf. Auch mehrere Versuche der Deinstallation und Neuinstallation lösten das Problem nicht. Die Pfade sind wohl in der Registry hinterlegt und werden bei der Deinstallation nicht gelöscht, nehme ich an. Luminar3 ist somit für mich zur Zeit nicht verwendbar.
Mal gespannt. ob und wann Skylum auf meine Supportanfrage reagiert.
Bisher hatte ich noch fast keine Luminarversion, die auf Anhieb funktionierte. 
Übrigens hat Lightroom gar keine Probleme mit ca. 350.000 Bildern. Tja, soviel zu dem Hype um den Lightroomkiller ;-)
LG
Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Adda:

Ich habe den Fehler Gemacht, dass ich bei der Luminar3 Installation auf Anforderung die beiden Verzeichnisse meiner Bilderordner angab. Sie enthalten zusammen ca. 350.000 Bilder in Unterordnern. Das war wohl zuviel für Luminar3. Das Programm lässt sich gar nicht starten, hängt sich beim Sartbildschirm auf. Auch mehrere Versuche der Deinstallation und Neuinstallation lösten das Problem nicht. Die Pfade sind wohl in der Registry hinterlegt und werden bei der Deinstallation nicht gelöscht, nehme ich an. Luminar3 ist somit für mich zur Zeit nicht verwendbar.
Mal gespannt. ob und wann Skylum auf meine Supportanfrage reagiert.
Bisher hatte ich noch fast keine Luminarversion, die auf Anhieb funktionierte. 
Übrigens hat Lightroom gar keine Probleme mit ca. 350.000 Bildern. Tja, soviel zu dem Hype um den Lightroomkiller 😉
LG
Andreas

Es gibt einen Ordner im Ordner Bilder - "Luminar Catalog ". Wenn der gelöscht wird, startet die Software wieder. So ist es zumindest bei mir auf WIN10 gewesen.

Suche nach diesem Ordner und lösche den,  danach sollte die Software wieder starten. Ist aber bei mir trotzdem von der Platte geflogen - selten so ein Mist erlebt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für den guten Tipp.  Hat echt geholfen.

Von Luminar bin ich im Prinzip begeistert.

Bislang habe ich nur mit dem Lightroom-Plugin gearbeitet.
Mit meinem alten Rechner dauerte die Übergabe an Luninar über 30 Secunden.

Das ging gar nicht.

Seit ich einen i7-8700K-Rechner mit 32 GB Speicher habe, läuft die Übergabe zwar nicht schnell, aber erträglich.
Ich habe jedoch den Eindruck, dass Luminar nicht die volle Prozessorleistung ausschöpft, sondern nur einen kleinen Teil abruft.
Das wird hoffentlich anders.

Ich denke schon, dass Luminar mal gut wird.
Aber zur Zeit wird immer mehr Software erst beim Käufer vervollkommnet.
Und das nervt.

LG
Andreas

PS:  Das Hinzufügen von Fotos aus einem Kurzurlaub braucht ja bei meinem eigentlich schnellen Rechner schon Ewig.
Das sind bislang Welten zu Lightroom.
Ich verstehe dieses blöde Gerede von Lightroom-Killer überhaupt nicht.
Die Software ermöglicht einige Sachen leichter als Lightroom.
Insbesondere die Ebenentechnik finde ich klasse.

Gerne nutze ich den AI-Filter oder Goldene Stunde und andere.
Aber für einen Lightroom-Killer ist die Software viel zu lahm.

bearbeitet von Adda
Ergänzung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus zusammen,

auch ich habe bei der Installation von Luminar 3 ohne zu überlegen als Ziellaufwerk meine Festplatte C:/ angegeben. Später wollte ich dann aber auf die zweite Festplatte D:/ wechseln, was nicht mehr möglich war. Deinstallation des Programms, Entfernung des Luminar-Katalogs auf C:/ usw. habe ich durchgeführt. Bei der Neu-Installation werde ich aber nicht mehr gefragt, wo der Zielordner liegen soll - er wird automatisch auf C:/ gelegt. 

Momentan bin ich etwas ratlos. Hat irgendwer hier einen Lösungsansatz.

Noch was: auf YouTube erzählt Thomas von der RAW-Akademie, dass man keinesfalls einen neuen Ordner anlegen soll, weil man dann keinen Zugriff mehr auf den alten Ordner hat.

Ich bin gespannt, wie es mit Luminar 3 weitergeht.

LG Hubert

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×