Jump to content
Isar

Luminar 2018 - Erfahrungen

Empfohlene Beiträge

Ja, heute kam ein Update, das einen Performance-Schub beim Plug-in gebracht hat.

Auf meinem PC lassen sich jetzt die Dateien in ca. 20 sec. öffnen und in ca. 30 sec. wieder an Lightroom übergeben.

Wenn ich an den Schiebereglern drehe, kann ich jetzt tatsächlich im Bild eine sofortige Veränderung sehen.

Das Bild wird dann auch viel schneller als vorher neu aufgebaut.

Insgesamt ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung.

Jetzt kann ich einigermaßen mit dem Programm schaffen.

Aber die Übergabe von Lightroom an Luminar und von Luminar an Lightroom sollte noch etwas beschleunigt werden.

 

Viele Grüße

Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch bei mir ergab das Update, dass zumindest die vom Beta-Release bekannte Performance wieder da ist.

Wenn ich ein Bild exportiere, dann erscheint ein Text halb auf Deutsch und halb auf Niederländisch :)

Ich habe keinen Lightroomkiller erwartet, aber wohl doch ein fertiges Produkt. Trotzdem behalte ich es. Für einzelne Bilder, nicht als Hauptwerkzeug.

 

 

P.S. neuer Win10 Rechner mit SSD, 16GB RAM und GTX 950 Grafik.

bearbeitet von Isar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, heute kam ein Update, das einen Performance-Schub beim Plug-in gebracht hat.

 

Das scheint sich dann aber nur die Windows-Version zu beziehen.

 

Ich habe bei meiner Mac-Version gerade nach Updates suchen lassen und bekomme die Meldung, dass die aktuelle Version Luminar 2018 1.0.0 die aktuellste ist, es liegen keine neueren Versionen vor.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch bei mir ergab das Update, dass zumindest die vom Beta-Release bekannte Performance wieder da ist.

Wenn ich ein Bild exportiere, dann erscheint ein Text halb auf Deutsch und halb auf Niederländisch :)

 

 Ja, das ist bei mir auch so. Vielleicht eine Art Freundschaftsdienst zur deutsch-holländischen Verständigung. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leider kennt Luminar keine Profile von Kameras und Linsen. Das Pancake-Kitzoom SELP16-50 der a6000 verzerrt und vignettiert zumindest am unteren ("kurzen") Ende ganz schön, und es macht mir keinen Spaß, das bei jedem Bild händisch zu korrigieren. 

 

Was mir gefällt ist, dass man wenn man die Presets einstellt, ganz einfach sehen kann mit welchen Reglern sie erzielt wurden und dann an den Reglern rumspielen. Das hilft einem Einsteiger in die Bildbearbeitung beim Kennenlernen der Funktionen und Filter.

bearbeitet von Isar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, ich glaube, wir müssen den Leuten von MacPhun noch etwas Zeit gönnen.
Sie haben das Programm vielleicht unter Druck etwas zu schnell veröffentlicht.
Aber da steckt Potential drin.
Ich werde damit ausgewählten Bildern, die ich in LR bearbeitet habe, den letzten Schliff geben.
So, wie ich es bislang mit Color Effex Pro tue.
Innerhalb des Programms kann ich nach dem Update jetzt einigermaßen flüssig arbeiten.
Die Übergabe an Luminar verläuft ein bisschen zäher als bei Color Efex Pro.
Bei der Rückgabe an Lightroom ist die (ehemalige) Nik-Software auf meinem PC um Welten schneller.
Aber das kann ja noch werden.
Im Prinzip schaffe ich mit dem Programm gerne.

Gruß
Adda

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für die, die das neue Luminar-Update noch nicht installiert haben, und deren derzeitige Programminstallation nicht dem Standardpfad entspricht:

 

Bei mir hatte ich Luminar auf einer SSD mit anderem LW-Buchstaben installiert. Nach dem automatischen Updateverlauf war der Ordner auf der SSD zwar noch vorhanden, aber leer; das upgedatete Luminar befand sich jetzt im Standardpfad auf LW C:

Das fand ich weniger gut, und es hat zu einer Deinstallation, Download der Installationsdatei der Neuversion und erneuter Installation auf meinem Wunschpfad geführt.  :angry:  Für das nächste Update weiß ich jetzt wenigstens Bescheid ...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sagt mal, rauschen die Bilder in Luminar nicht?? Meine sehen bei ISO 200 schon aus wie gescante Analogdias! :( Und das selbst ohne schärfen!

Ich habe schon zweimal gemailt daß ich von meinem Rückgaberecht gebraucht machen will, aber bislang herrscht absolute Funkstille. Ich hoffe mal die stehen zu ihrem Wort! Vermutlich ist bei denen alles landunter vor lauter Beschwerden ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte denen gestern mal eine Mail geschickt mit den meiner Meinung nach Fehlern die schnell behoben werden müssten, bekommen habe ich eine Mail mit folgendem Text:

 

Zitat:

 

 

There are 6 people in the Skylum Support Team, and over 3000 email tickets are coming in daily. Crazy days! We are hiring more people to reply faster, but it will not happen immediately. 

 

Zitat Ende:

 

Mal sehen was die Tage noch abgeht, ansonsten werde ich versuchen von meinem Rückgaberecht Gebrauch zu machen, denn dieses Produkt ist bei langem noch nicht fertig.

 

Stefan 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin nach einer anfänglichen Frustration und Enttäuschung etwas gnädiger eingestellt, denn ich glaube zwischenzeitlich, dass das eine ganz kleine Firma ist.
Wenn die nur 6 Leute im Support haben, dann ist das auch kein großer Entwicklerstab wie bei Adobe oder Microsoft.
Die haben die Software auf ihren Rechnern getestet.
Und da ist sie sicher auch ordentlich gelaufen, sonst hätten sie sie wahrscheinlich auch nicht veröffentlicht.

Aber die Hardwarezusammenstellungen sind so vielfältig, dass man da im Haus nicht alles testen kann.

Da müsste man wohl mit viel mehr Betatestern zusammenschaffen, wie Photodex das z.B. tut.

Gut finde ich, dass Skylab gleich mit einem Update reagiert hat.

Die Übergabe von Lightroom an Luminar und zurück ermöglicht zwar auf meinem PC immer noch kein flüssiges Schaffen.
Aber innerhalb des Programms kann ich jetzt relativ flüssig arbeiten.
Bin zuversichtlich, dass die Firma aus dem Fehler lernt und dass da noch einiges zu erwarten ist.
Viele Grüße
Adda

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mittlerweile habe ich den Download auch bekommen und installiert. Das hat alles funktioniert (Lightroom Plugin) und auf dem iMac (2017) läuft das auch ganz passabel.

In Sachen Performance gibt es sicherlich noch Luft nach oben.

 

Hat jemand eigentlich das Deep Dive Tutorial mitgekauft und einen Link hierzu bekommen.

Da hat sich bisher bei mir noch niemand so richtig drum gekümmert; gibt es das überhaupt ? Sollte am 16. veröffentlicht werden.

 

Danke und Gruß. Mike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also da wird es noch Jahre brauchen bis Luminar zum Lightroom Killer wird, abgesehen dass hier ein unfertiges Produkt veröffentlicht wurde... die Performance ist unter aller Sau, zwar mit dem Update besser, aber, doch noch recht zickig.

 

sind vor allem, das Fehlen der automatischen Objektivkorrektur,

eine sinnvolle HSL Steuerung, die momentan höchstens rudimentär ist, das größte Manko.

Und es fehlt doch noch an allen Ecken, Softproof, verschiedene Farbräume, Export Einstellungen, alles Fremdwörter... Für ein Programm das Lightroom killen will fehlt also noch jede Menge :(

 

Auch könnte das Raw Entwicklungs Modul noch an Qualität gewinnen, da ist Lightroom noch ein gutes Stück voraus.

 

Da kommt mir ein Fiat 500 in den Sinn mit dem Aufkleber "Wenn ich groß bin, werde ich ein Ferrari" ;) ob das wohl jemals zutrifft? ;)

 

Als Alternative ist On1 Photo Raw 2018 schon ein ganzes Stück brauchbarer, von Konzept her ähnlich wie Luminar, eine all in eins Lösung, Raw Entwickler, Filter alla Nik Collection, Photoshop (was Fotobearbeitung anbelangt) und Katalog in einem. Zu dem sind die Maskierungsmöglichkeiten in Photo Raw 2018 das Nonplusultra (auch besser als Lightroom, bzw. da ist auch Photoshop nicht besser).

Auch da ist Luminar noch höchstens Rudimentär...

 

Das Konzept von Luminar klingt zwar toll, nur leider ist davon noch nicht viel zu sehen, bin auf jeden Fall gespannt was sich da im Laufe von 2018 tut, sobald auch die Katalog Funktion dazu kommt. Im aktuellen Stadium rate ich nur zu einem Kauf wenn man Macphun/Skylum unterstützen will und gewillt ist mit einer halbfertigen Software zu arbeiten.

 

 

 

 

 

 

bearbeitet von Limerick

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich noch daran denke wir die ersten PS Versionen für sehr viel mehr Geld  verkauft wurden ....????  und jederfandes toll smilie_op_001.gif

 

Für € 70 eine Photosoftware ( leider mit vielen Nachbesserungen )  zu erwerben - das ist eine Tankfüllung im Auto.

 

Die Idee und der Aufbau ist sehr nett, jetzt nur noch das Feintuning der Software. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke auf WIN Ebene ist die Software derzeit nich wirklch nutzbar. Ein Farbmanagment fehlt komplett, bei diversen buttons sind die Beschriftungen abgeschnitten, die 100% Ansicht zeigt das Bild nicht wirklich in 100%, usw, usw.
Klar WIN kann stellt Fotos trotz gemessenem und hinterlegten Farbprofil auf einem Widegammut Monitor auch zu grell dar, jedoch Photoshop und Lightroom beherrschen Farbmanagement. Bei dem Hype der vorab gemacht wurde war es ja schon fast absehbar, das da nicht so viel hinterstecken kann....wie gesagt ich beziehe mich NUR auf die WIN Version. Klar ist das keine Geld für eine Software, jedoch scheint es immer mehr Mode zu werden, das man so Betatester generiert. Hauptsache bei FB ist nun jedes zweite Bild mit dem Sonnenstrahlen-Filter zu sehen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nunja, zur Mac Version habe ich mich ja oben auch schon geäußert. Sie hat definitiv ebenfalls noch signifikante Performance-Probleme und dies nicht nur hinsichtlich der Bearbeitungsgeschwindigkeit sondern auch hinsichtlich der erzielbaren Bildqualität.

Das Grundkonzept finde ich prinzipiell gar nicht so schlecht aber es ist in meinen Augen einfach noch nicht ausgereift. Ich würde Luminar derzeit nicht einmal als beta-Version einstufen wollen, da es noch an der Grundperfomance des RAW-Moduls hapert und es nicht nur kleinere "Bugs" sind die hier und da ausgemerzt werden müssen.

Von daher glaube ich auch nicht dass ein kurzfristiges Update hier viel ausrichten kann. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

auch ich habe mir die Software vorab gekauft. Als Beta Tester (also im richtigen Beta-Test der Windows Version vor dem Release) gab es ja nochmals einen Preisnachlass.

 

Ich habe schon erwartet gehabt, dass es zum Release etwas holprig läuft. Allerdings fehlen mir dann doch ein paar Dinge, ohne die es eigentlich gar nicht geht (bezieht sich ausdrücklich nur auf die Windows Version):

- Speichern im Luminar Format ... man kann ja aktuell nur exportieren. Dabei geht natürlich die komplette Historie etc. verloren.

- Workspaces .... OK, die sind nicht wirklich zwingen, geben aber nochmal Flexibilität und beschleunigen den Workflow, wenn ich mir das so in den einschlägigen Youtube Videos anschaue.

- Luminanz-Masken ...... 

- Anzeige der Filter nach Kategorien und Suche in den Filtern. Die Kategorien gibt es ja. Nur werden die Filter immer in einer alphabetisch sortierten Liste angezeigt. Beim Mac gibt es da schön nach Kategorien aufgeteilte Darstellung und ein Such-Feld.

- Bei den Werkzeugen gibt es aktuell auch nur Crop und Radieren ....

 

Vor Allem die fehlende Speicher-Funktion finde ich doch befremdlich .... das ist ja nun wirklich nichts hardwarenahes oder systemspezifisches. Warum liefert man eine Software aus, in der man seinen Fortschritt nicht speichern kann (oder bin ich einfach nur blind?)?.

 

Außerdem bin ich aktuell noch nicht zufrieden mit der Performance. Wenn man an einem Slider schiebt, passiert oft erst mal gar nichts. Das war teilweise in der Beta besser. Die hatte allerdings auch erheblich weniger Funktionen. Wenn ich mir das in den Videos anschaue, ist das auf dem Mac offenbar auch besser. Aber auch der hat Gedenk-Pausen. Evtl. hapert es da noch mit der Ansteuerung der Grafik-Hardware. Die sollten sie dann evtl. abschaltbar machen (also die Filter über den Prozessor berechnen). Das kann man aktuell nicht beeinflussen, wenn ich das richtig gesehen habe.

 

Gekauft habe ich die Software, weil ich das Konzept sehr charmant finde und man wirklich sehr schnell sehr ansprechend Ergebnisse bekommen kann. Viele Dinge, die damit gehen, gehen sonst nur mit Photoshop und Co. Also eine perfekte Ergänzung zu Lightroom für mich. Langfristig vielleicht sogar ein Ersatz ..... da fehlt aber noch ein gutes Stück. Z.B. auch das Medien-Management. 

Viele meiner Kritikpunkte hat Skylum vorab offen gespielt. Daher habe ich noch genug Vertrauen, dass sie das noch nachliefern.

Also Ruhe bewahren!

 

So long

BD992000

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin bis jetzt zufrieden mit der Software. Was mich nur ärgert, sind die sehr langen Ladezeiten einer RAW-Datei. 20 Sekunden sind einfach zu lang.
Genau so lang dauert das abspeichern.
Es sind auch noch nicht alle Worte ins deutsche übersetzt, aber ich gehe mal davon aus, dass es sich mit jedem Update verbessert.
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute gab es ein Upgrade bei Windows. Nun gibt es zum Beispiel auch Workspaces. Bis die Mac-Functionalität erreicht wird, dauert es wohl noch. Beim Upgrade musste ich auch den Lizenzschlüssel erneut eingeben. Das sollte doch besser gehen, Manche der für heute versprochenen Features wurden noch nicht geliefert. Das nennt man Time Boxing, d.h. der Termin wird gehalten, nicht der versprochenen Umfang. 

 

Trotzdem macht mir die Software Spaß. 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...