Jump to content
foddofoeva

Wiedermal: Kleines, leichtes, günstiges Reisestativ

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Absolut richtig, nicht nur das, früher wurden Stative stabiler gebaut,

weil das Equipment deutlich schwerer war.

Das stimmt so nicht. Es gab schon früher Billigschrott. Ich erinnere mich nur ungerne an mein erstes Cullman Stativ, das ich Mitte der Achtziger gekauft habe. Das war einfach billig gemacht und taugte nicht viel.

 

Und auch heute gibt es Stative für verschiedene Gewichts- und Qualitätsklassen. Das halt eine Frage des Preises den man bezahlen und des Gewichtes das man mitschleppen will.

 

Aber für eine leichte Systemkamera kann man heute sicher ein leichteres Stativ verwenden als für eine schwere DSLR. Allerdings ist eine A7 auch etwa gleich gross und schwer wie eine alte analoge SLR ohne AF. Dank Carbon sind die Stative heute bei gleicher oder besserer Stabilität sogar leichter geworden.

Edited by octane

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich früher schrieb, meinte ich früher. Das Berlebach war so ein Beispiel.

Und mit stabiler meinte ich Stative vom Kaliber Linhoff. Will keiner mehr schleppen.

Carbon ist in Mode, aber nicht wesentlich leichter und stabiler wie eine gute Alu-Legierung.

Vor allem wenn man eines mit mehr als zwei Auszügen nimmt und die unteren Beine dünn wie

Bleistifte sind, so dass man sie am liebsten drin lässt, aber das Gewicht mitschleppen darf.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe ein altes SLIK 88 - recht stabil und unheimlich vielseitig, aber fast 4 kg schwer - und ein 500g-Rollei, sehr handlich, aber nicht gerade besonders standfest -

jetzt habe ich gerade zugeschlagen und ein Mantona Titanium Carbon geordert, als Marketplace Angebot um € 160.- (normal 200.-) - mit etwas schlechtem Gewissen,

ich wollte nie eine solche Summe ausgeben für ein Stativ - aber 1,70 m Höhe bei 1 kg Gewicht und 47 cm Packmaß war mir doch zu verlockend...

Jetzt bin ich neugierig wie das Ding sich darstellt, wenn es nächste Woche ankommt - ich werde jedenfalls extensiv testen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe mehrere Cullmann im Einsatz (Nanomax 200 bis ConceptOne) und deren Qualität ist absolut untadelig!

Auch der Service von Cullmann darf sich noch wirklich so nennen und ist absolut spitze.

Wenn also hier noch keine Entscheidung gefallen ist (und ein kleines 400t reicht), dann würde ich jetzt hier zuschlagen und es für 52€ kaufen.

Nanomax 400T

 

Nur einen anderen Kopf würde ich vorsehen, die kleinen Cullmann-Köpfchen sind wirklich nicht so gut.

Share this post


Link to post
Share on other sites
... Mantona Titanium Carbon geordert...

Jetzt bin ich neugierig wie das Ding sich darstellt, wenn es nächste Woche ankommt - ich werde jedenfalls extensiv testen.

 

und, hast du das teil bereits zurückgeschickt?

 

... die kleinen Cullmann-Köpfchen sind wirklich nicht so gut.

 

den kleinen Cullmann-Köpfchen würde ich allenfalls eine compactcam oder eine video-led-leuchte anvertrauen, stabil ist anders

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Wer mehr ausgeben will und ein ultraleichtes Stativ sucht, sollte vielleicht mal das Sirui T-024x anschauen. Gewicht 900 Gramm inkl. Kopf. Das wird mein neues Immerdabei Stativ nachdem mir das Manfrotto Befree in der Aluversion zu schwer war. Der Kopf hält auch problemlos eine A7 mit 16-35. Die Aluversion desselben Stativs heisst T-004x und ist natürlich deutlich günstiger.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Aluversion desselben Stativs heisst T-004x und ist natürlich deutlich günstiger.

 

Die hatte ich jetzt eine Woche mitgenommen in den Urlaub im Allgäu. Zusammen mit dem großen Sirui 3204X mit KX-30-Kopf. Ich habe dann öfter mal morgens um 6, wenn die Holde noch schlief, auf dem Balkon gestanden und mit beiden E-M10 parallel Langzeitbelichtungen im Live-Composit-Modus gemacht. Auf dem kleinen Stativ meist mit dem 12-40 f 2.8.

Ich habe bei den Bildern hinterher keine Unterschiede gefunden, die aufs Stativ zurückzuführen wären.

 

Unterschiedlich ist natürlich das Handling.Der große Kopf hat einen Friktionsknopf, sodaß man den Feststellknopf lösen kann ohne dass die Kamera abkippt. Mit einem Tele sackt der kleine natürlich stärker nach, aber man gewöhnt sich beim Justieren daran. Und wenn dann alle Knöpfe festgedreht sind, ist auch alles fest

Edited by Bluescreen222

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hat jemand das Vanguard Veo 265?

39 cm Packmaß, 150 cm Höhe, 1,15 kg Gewicht, 8 kg Traglast, Kugelkopf, 135 Eur klingt sehr gut.

Ich wollte es schon bestellen, aber offensichtlich ist das Gewicht mit der Carbonversion auf der Homepage von Foto Erhart vertauscht.

 

Aluminium 135 EUR, 1,65 kg

Carbon ca. 250 EUR, 1,15 kg

 

Wäre zu schön gewesen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein Reisestativ mit 1,65 kg wäre mir zu schwer. Mein Manfrotto Befree muss deswegen auch gehen und das ist sogar etwas leichter. Aber kleines Gewicht kostet halt mehr. Auch bei chinesischen Produkten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

und, hast du das teil bereits zurückgeschickt?

Nein - warum sollte ich? Das Ding ist leicht (mit Kopf 1350 g), stabil und vielseitig -

der schwächste Teil soll (wie bei manchen Leuten

) der Kopf sein; ich hatte schon

überlegt, den durch einen 3D-Neiger zu ersetzen, aber beim Test mit dem 70-300 Zoom

(mit Adapter) zeigte sich, dass es trotz Montage am Gehäuse durchaus stabil war.

Zur Sicherheit habe ich aber an das Objektiv noch eine Objektivschelle gebastelt,

um ganz auf der sicheren Seite zu sein...

Edited by qilin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein Reisestativ mit 1,65 kg wäre mir zu schwer. Mein Manfrotto Befree muss deswegen auch gehen und das ist sogar etwas leichter. Aber kleines Gewicht kostet halt mehr. Auch bei chinesischen Produkten.

 

Mir auch zu schwer.

 

Mir ist geringes Gewicht (< 1,2 kg) und geringes Packmaß (< 42 cm) sehr wichtig. 150 cm Höhe wäre auch nicht schlecht.

 

Die folgenden sind alle aus Aluminium, Carbon kostet wohl 100 EUR mehr.

(Gewicht mit Kugelkopf, Höhe, Packmaß, Preis):

 

Sirui T-1004x (1,2 kg, 115 cm, 40 cm, 140 EUR)

Sirui T-005x (1,0 kg, 130 cm, 34 cm, 130 EUR)

Sirui T-004x (1,15 kg, 139 cm, 45 cm, 170EUR)

Tiltall 2go TE-225 (1,32 kg, 122 cm,  30 cm, 160 EUR)

Rollei Comapct Traveler No 1 (1,2 kg, 140 cm, 32 cm, 100 EUR)

Manfrotto BFree (1,4 kg, 140cm, 40 cm, 140 EUR)

Vanguard Veo 235AP (1,5 kg, 144 cm, 38 cm, 120 EUR)

Vanguard Veo 265AB (1,67 kg, 144 cm, 38 cm, 135 EUR)

 

Carbon statt Aluminium:

Sirui T-0025X baugleich Sirui T-005X (0,88 kg, 130 cm, 34 cm, 240 EUR)

Vanguard Veo 265CB baugleich 265AB(1,50 kg, 144 cm, 38 cm, 212 EUR)

 

 

Carbon-Stative sind nur wenig leichter und wesentlich teurer.

 

Meine Favoriten sind jetzt das Sirui T-005X und das Rollei Compact Travel No 1.

Bei beiden stört mich allerdings etwas, dass man die Beine durch Drehen fixieren muss. Mit Klemmen gehts schneller.

Edited by benmao

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

jetzt habe ich gerade zugeschlagen und ein Mantona Titanium Carbon geordert, als Marketplace Angebot um € 160.- (normal 200.-) - mit etwas schlechtem Gewissen,

ich wollte nie eine solche Summe ausgeben für ein Stativ - aber 1,70 m Höhe bei 1 kg Gewicht und 47 cm Packmaß war mir doch zu verlockend...

Jetzt bin ich neugierig wie das Ding sich darstellt, wenn es nächste Woche ankommt - ich werde jedenfalls extensiv testen.

 

1,4 kg inkl. Kugelkopf laut Homepage Mantona

http://www.mantona.de/produkte/stative-zubehoer/mantona-titanium-carbon-stativ/

Share this post


Link to post
Share on other sites

Carbon statt Aluminium:

Sirui T-0025X baugleich Sirui T-005X (0,88 kg, 130 cm, 34 cm, 240 EUR)

Da ist das T-024X die bessere Wahl und nicht viel teurer. Es ist etwas grösser als das T025x und hat eine normale verstellbare Mittelsäule und keine feststehende. Gewicht mit brauchbarem Kopf 900 Gramm (selber gewogen).Ich habe allerdings gleich die kurze Mittelsäule montiert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch noch interessant:

 

(Gewicht mit Kugelkopf, Höhe, Packmaß, Preis)

Hama Traveller 146 Premium Duo (1,2 kg, 146 cm, 34 cm, 110 EUR)

Das hat aber nur 3 kg Traglast, alle anderen hatten mehr.
 

Bei Hama wäre ich mir nicht so sicher bezüglich Qualität. Was ist von dem zu halten?

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da ist das T-024X die bessere Wahl und nicht viel teurer. Es ist etwas grösser als das T025x...

 

Das wäre für MICH leider zu gross, da es nicht in meinen Fotorucksack passt (42 cm).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit etwas Glück in der Bucht ein möglichst junges und gut erhaltenes Profi-Port von Linhof ergattern. Dann ist das Problem Reisestativ für alle Zeiten erledigt.

 

Ich habe letztes Jahr ein fast unbenutztes für € 100,- per Sofortkauf bekommen. Wird in dem Zustand gar nicht so selten angeboten, da das bei betuchten Amateuren damals zum guten Ton gehörte, aber nur selten wirklich benutzt wurde.

 

Mein, bis auf die Länge baugleiches, Rekord Rapid begleitet mich seit 1981 treu durch die Welt und hat schon viel erlebt, wurde nie geschont und arbeitet noch wie am ersten Tag.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ist knapp 40 cm lang. Muss es wirklich IN den Rucksack und kann nicht aussen angehängt werden?

 

 

Ja, ich habe den Rucksack oft mit, auch wenn ich nicht konkret plane, zu fotografieren. Wenn mir danach ist, fotografiere ich jeden "Scheiss", z.B. auf dem Heimweg nach einem Meeting:

 

 

 

Bis 42 cm würde ich unterbringen, die 40 cm sind dann aber ohne Kugelkopf und Schnellwechselplatte? Wie gut kann man denn das trennen, wie schnell wieder zusammenschrauben?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bis 42 cm würde ich unterbringen, die 40 cm sind dann aber ohne Kugelkopf und Schnellwechselplatte? Wie gut kann man denn das trennen, wie schnell wieder zusammenschrauben?

Nein die 40 cm sind mit umgeklappten Beinen. Da muss man gar nichts trennen und auch nichts wieder zusammenschrauben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein die 40 cm sind mit umgeklappten Beinen. Da muss man gar nichts trennen und auch nichts wieder zusammenschrauben.

 

Hmm, Sirui gibt hier

http://www.sirui.de/de/produkte/dreibeinstative/t04x-serie/

eine Packhöhe von 41 cm an. Passt der Kugelkopf und die Schnellwechselplatte so rein, dass sich die Packhöhe damit gar nicht weiter erhöht?

 

Hier wird z.B. 49 mm Packhöhe mit Kugelkopf angegeben:

https://www.fotokoch.de/75807.html?redirect=75807&partnerid=10221

 

Allerdings habe ich schon gemerkt, dass statt Packhöhe oft die Mindestaufstellgröße angegeben ist.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By c@rsten
      Aus Erstbesitz Juni 2019
      Keine bekannten Mängel; neuwertig
      Verkaufsgrund: das neue 35 1.8 FE war zu verlockend
      Mit Rechnung von A..z.n Deutschland
      Den tadellosen 55mm UV-Filter, der das Objektiv von Anfang an geschützt hat, gebe ich dazu bzw belasse ihn am Objektiv.
      leider nötig zu erwähnen: ich schließe jede Sachmangelhaftung aus. Aber dafür besteht ja noch Restgarantie/Gewährleistung
       
    • By y0dA
      Hallo liebes Forum!
      Ich durchforste bereits seit 2 Tagen das Forum und versuche mich in die Materie "Fotografie" einzuarbeiten. Warum? Weil ich zuletzt ein Fotoalbum erstellt habe und sehr enttäuscht von meinen Handy-Schnappschüssen war/bin. Nun habe ich ein Fotobuch mit tollen Luftbildern (Drohne) und mangelhaften Ergänzungen aus dem Smartphone (Iphone XS). Deshalb möchte ich mich diesbezüglich verbessern und irgendwie zieht es mich zu einer Systemkamera (vllt. ist aber auch eine Kompaktkamera passender für mich? Ich denke der Thread wird mir das bestimmt beantworten).
      Was möchtest Du gerne fotografieren?
      Landschaften, Portraits (sofern man damit irgendwie auch "Selfies" assoziieren kann) - würde die Kamera gerne für Dokumentation von Wanderungen und Urlaube benutzen.
      Welche Erfahrungen hast Du bereits?
      Keine! Obwohl ich zumindest bezüglich Nachbearbeitung von Fotos schon ein wenig Erfahrung sammeln durfte (Aufbereitung der Drohnen-Fotos).
      Womit fotografierst Du zur Zeit?
      Iphone XS (duck und weg)
      Was möchtest Du ausgeben? Nur für eine Kamera oder ein Kit?
      Ich brauche nur natürlich eine Kamera mit min. einem Objektiv, also ein Kit. Preisliche Grenze: ~1000,- (wenn es etwas wirklich tolles gibt, dann gerne auch bis zu 1300,- fürs Kit.)
      Welche Objektive wären für dich später interessant?
      Aus aktueller Sicht (und Wissensstand) hätte ich neben einem guten "Pancake" gerne noch ein Weitwinkelobjektiv. Aber meine Kenntnisse sind ja aktuell noch sehr beschränkt. Keine Ahnung wohin die Reise geht. In erster Instanz soll es wohl in den Urlaub erstmal nur mit dem Kit-Objektiv gehen.
      Wie willst Du Deine Bilder ausgeben? Nur am Monitor? Oder auch ausdrucken?
      Natürlich auch ausdrucken (Fotobuch, Leinwand, ..)
      Weitere Anforderungen: schwenkbares Display (habe ich aber noch nicht live gesehen; vllt. auch störend?), so klein und leicht wie möglich, technisch so aktuell wie mit dem Budget möglich (sofern es Sinn macht), zumindest ein gutes Weitwinkel-Objektiv sollte für die Kamera existieren / zukunftssicher (da bin ich mir bspw. bei Canon nicht so sicher).
       
      Meine bisherigen Recherchen im Bereich Systemkamera waren nicht sehr erfolgreich. Augenscheinlich gibt es keine eierlegende Wollmilchsau?  Anmerken muss hier auch, dass ich aktuell aufgrund des "Selfie-Wunsches" vorrangig nach Kameras mit schwenkbaren Displays gesucht habe.
      Folgendes habe ich bisher für mich entdeckt:
      Sony Alpha 6400 - Pancake - L-Kit 16-50 mm Objektiv --> Dieses Objektiv soll in der Tat schlecht sein - ist das für mich als Anfänger aber wirklich ein Problem? Meine Erwartungshaltung dürfte ja nicht jener von einem alten Hasen sein, oder? Optisch würde mir die Kamera gut gefallen. Akku-Leistung nicht so gut? Sony Alpha 6400 - "Mehr Zoom" - M-Kit 18-135 mm Objektiv --> ist wohl das beliebteste Objektiv für die Kamera. Panasonic Lumix DMC-G81MEG-K - 12-60mm Objektiv --> zu kleiner Sensor? Panasonic Lumix GX9EG-K --> Vorschlag hier aus dem Thread von @shutter button. Guter Touchscreen. Panasonic LUMIX DC-G91MEG-K --> Vorschlag von @beerwish. Vllt. schon zu groß? Canon EOS M100 SLR - 15-45mm und 55-200mm --> gibt es aktuell nur wenige Objektive; wird vllt. nicht weitergeführt? Fujifilm X-T100 --> wurde mir bereits in einem anderen Forum empfohlen. Aber da soll es ja Probleme mit dem Autofokus geben? Vllt. auch zu retro (soll aber kein Kriterium dagegen sein) Sony DSC-RX100 III - VI --> Kompaktkamera. Vorgeschlagen von @nightstalker Aktuell zieht es mich stark zur Sony Alpha 6400. Die Meldungen zum Objektiv (16-50 mm) schrecken mich ein wenig ab. Im Vergleich zu einer Fuji muss man sich hier auch auf mehr Nachbearbeitung einstellen (Info von einem Arbeitskollegen). Mit Panasonic kann ich gar nichts anfangen bzw. das Gerät nicht einschätzen. Canon ist fraglich, ob man sich traut hier zu investieren - ich las immer wieder, dass es hier nicht sehr gut laufen soll für Canon (Verkaufszahlen; kaum Objektive). Fuji gibt es bestimmt auch jüngere/bessere Kameras als die X-T100, aber bei Fuji bin ich mir auch noch unklar, ob die mir optisch nicht zu retro sind.
      Was meint ihr? Bin für jede Anregung offen.
      lg
       
       
    • By dramagold
      Da ich meine schwere DSRL gegen eine leichtere Sony getauscht habe, benötige ich dieses Stativ nun nicht mehr und gebe es in den Gebrauchtverkauf.
      Wie gesagt, das Teil hatte ich nur ein paarmal dabei, meist im Auto mittransportiert. Im Urlaub hatte ich es nie dabei.
      Gekauft Mitte 2016 bei Amazon, den Kugelkopf hatte ich dann ebenfalls um den Dreh bei Manfrotto direkt gekauft.
      Ich gebe alles dazu, was original dabei war, die OVP vom Kugelkopf habe ich noch da, die vom Stativ finde ich vermutlich nicht mehr.
      Es funktioniert alles und gibt keine derben Schäden am Gerät.
      Würde es per DHL Paket (inklusiv innerhalb D) und als Privatverkauf ohne Garantie oder Rücknahme zur Vorkasse versenden.





    • By Feenstaub
      Hallo zusammen,
      ich suche momentan ein gebrauchtes Kamera-Set.

      Was möchtest Du gerne fotografieren?
      Hauptsächlich werde ich Hunde und Katzen fotografieren, weshalb die Kamera recht kompakt sein sollte, um sie schnell zur Hand zu haben. Da die Tiere meistens in der Bewegung sind, sollte die Kamera und das Objektiv solche Schnappschüsse leisten können. Es sollen eher Alltagsaufnahmen sein, keine Portraits oder großartig gestellten Bilder. Es werden kaum Aufnahmen in weiter Ferne sein, sondern eher so im Umkreis von maximal 50 Metern. Toll wäre es, wenn die Farben schön intensiv dargestellt würden - oft fotografiere ich auf Wiese. Bei Katzen eher im (dunklen) Haus.

      Der zweite Punkt wäre ein bisschen Urlaubsfotografie, also Landschaften und so Krams. Nichts professionelles oder aufwendiges. Es soll erstmal im Hobbybereich bleiben - aufrüsten kann ich später immer noch.
      Welche Erfahrungen hast Du bereits?
      Hobbyknipserin mit wenig Erfahrung. Fotokurs für Einsteiger ist für März bei der VHS gebucht. Bisher fotografiere ich noch viel im Szene-Modus, weil das bisher simpel war und auch oft gut passt.
      Womit fotografierst Du zur Zeit?
      Momentan mit einem Huawei Handy, was viiiiiieeeeel zu langsam auslöst. Bis der Knips kommt, sind die Tiere schon wieder aus dem Bild. Zusätzlich habe ich noch eine kleine Olympus PEN2, aber mir scheint ich bräuchte was "besseres". Für meine kleinen Frauenhände finde ich die Größe der Olympus super. Leider ist sie im Haus recht schwach und macht körnige Fotos. Ich kann im Alltag leider keine großen Lichtverstärker aufbauen, weshalb ein mobiler Blitz zum aufstecken wahrscheinlich das maximale der Gefühle ist. 
      Was möchtest Du ausgeben? Nur für eine Kamera oder ein Kit? / Welche Objektive wären für dich später interessant?
      Am liebsten wäre mir ein Set mit ein paar nützlichen Objektiven, um nicht alles einzeln kaufen zu müssen. Der Gebrauchtmarkt gibt ja einiges her, deshalb wäre es gut zu wissen, auf welche Objektive ich dann zwingend achten müsste. Das Budget richtet sich nach den Empfehlungen :-). Gebraucht schwankt ja eh immer - ich hoffe auf ein Schnäppchen ;-). Ich möchte allerdings nichts zu exotisches, um in der Erweiterung einigermaßen flexibel zu sein. Außerdem wäre es gut, nicht ständig viel Sack und Pack mitschleppen zu müssen, da ich mobile Tierbetreuung anbiete und immer unterwegs bin. Also suche ich die eierlegende Wollmilchsau :D. Einen Blick warf ich schon auf die Sony A6000 ...
      Wie willst Du Deine Bilder ausgeben? Nur am Monitor? Oder auch ausdrucken?
      Ausdrucken wäre eher selten. Größtenteils würde ich die Bilder als Referenzen für soziale Medien und meine Homepage nutzen.

      Vielen Dank!
      Bianca
    • By r-bfm
      Liebe Forenten,
      diesmal habe ich aufgrund einer innerfamiliären Anfrage einen etwas außergewöhnlichen Beratungsbedarf.
      Zur Vorgeschichte:
      Anläßlich eines Familientreffens sprach ich auch über mein evtl. Upgrade bzw. Erweiterung meiner mft-Ausrüstung und erwähnte, daß ich für meine PL3 kaum noch 100 Euro bekommen würde. Bei einem anwesenden Verwandten, der noch ein einige Jahre älter ist als ich, schoß da sofort die Schnäppchengier hoch, verbunden mit der Bitte, für ihn so eine Kamera zu "schießen". Momentan hat er außer einer Menge Analoger nur eine ziemlich abgeranzte Kompakte (cx?).
      Nun wäre das kaum einer Anfrage wert, wenn es nicht so wäre, daß ich davon ausgehen muß, daß er mit einer PL3 alles andere als glücklich sein wird und letztlich innerhalb der Familie Ärger droht.
      Seine Voraussetzungen:
        - Handbuchlesenverweigerer
        - Computer- und damit Bildbearbeitungsverweigerer
        - Internetverweigerer
        - sehr staubige Aufbewahrungsbedingungen
        - Schnäppchenjäger und Sammler mit Messietendenz
        - ich gehe von einer absoluten Obergrenze von 300 Euro für das Gesamtpaket aus, da sehe ich allerdings noch ein wenig Spielraum.
        - Die Bilder werden von ihm am Display grob vorsortiert und dann die Karte bei DM o.ä. in den Automaten gesteckt und vor Ort ausgedruckt.
       
      Mit den winzigen Knöpfen und Wippen an seiner CX kommt er überhaupt nicht klar, dsgl. mit dem Menü, habe schon einige mal ihm die Kamera wieder überhaupt nutzbar einstellen müssen. Da die PL3 auch recht filigrane Knöpfe hat und das Menü noch wesentlich komplexer ist, sehe ich da wie oben erwähnt, keine Verbesserung. Auf die Problematik des Objektivwechsels einschließlich deren sachgemäßer Aufbewahrung sei extra hingewiesen.
      Fotografiert werden soll im Brennweitenbereich 14 - 300 mm (KB bezogen), ein gewisser Schwerpunkt sind Nahaufnahmen (Schmetterlinge, Libellen) und Zoo o.ä. Da ich gerade solche Aufnahmen mit dem 40-150iger mit einem extra Aufstecksucher mache, hat er wahrscheinlich übersehen, daß der auch Extra-kostet.
      Also wenn ich jetzt ein Schweinehund oder Neoliberaler wäre, würde ich ihm meine PL3 mit dem 40/150 und dem Aufstecksucher für 280,- verkaufen, da ich ohnehin wahrscheinlich das System wechsle und ich damit einen Teil des Systems dann los wäre, aber ich weiß genau, zuerst "verliert" er den Aufstecksucher und dann ist er mit dem Rest auch nicht zufrieden.
      Also etwas anderes:
      Die Größe der Kamera spielt dabei erstmal keine Rolle, deshalb fände ich eine gute Bridge, wie die oben erwähnten FX1000 bzw. Sony RX10 wesentlich geeigneter. Idealerweise hätte die Kamera Einstellknöpfe "wie früher", und funktioniert nach einmaliger Einrichtung ohne weitere Eingriffe ins Menü. Sucher sehr wünschenswert.
      Nun habe ich von den genannten Kameras keine näheren Kenntnisse, ich denke aber unter die Sensorgröße von 1" sollte es nicht wesentlich gehen. Nur (gute) jpg's aus der Cam. Das er damit das Potential dieser Kameras nicht ausnutzt ist klar.
      Wahrscheinlich wird er mindestens noch einen 100er drauflegen müssen, bei der RX10 wird es wohl nur zu einer 10-1 bzw 10-2 mit max. 200er mm Brennweite reichen. Die RX sollen robust und abgedichtet sein, was bei den Bedingungen von Vorteil wäre, gilt das auch für die frühen RXen? Was ich so gelesen habe, scheint es bei der FZ1000 eine größere Serienstreuung zu geben, die Chance, so eine als Gebrauchte ohne Rückgaberecht zu erwischen sehe ich da gegeben. Neu liegt die FZ1000  bei über 500,-, da könnte man testen und hätte ein Rückgaberecht, das wäre mein Vorschlag.
      Eine weitere Möglichkeit wäre natürlich ein DSLR OLDIE + evtl. zwei Kitlinsen. Denke, das wird aber dann preislich sehr schwierig, höchstens, wenn er in seiner Objektivsammlung schon die Linsen hat, ich denke da insbesondere an Sony-A-mount. Da muß ich aber noch nachfragen. Habe da auch nicht so den Überblick, allenfalls etwas bei Pentax, für die ich mich mal interessierte und Fuiji, wo ich selbst ein wenig liebäugle, für ihn da preismäßig sicher jenseits von gut und böse.
      So, eine besonders dankbare Aufgabe ist das also nicht und unbegrenzt Zeit kann ich auch nicht investieren, vielleicht gibts auch noch andere Varianten. Suche daher hier und nicht im Nachbarforum, wo bei einigen bei dem Thema gleich wieder Schnappatmung und Pöbellust aufkommt, nach ein paar Denkanstößen.
      Wir treffen uns am WE, da will ich versuchen seine Vorstellungen etwas besser zu erkunden und möglichst schon ein paar Vorschläge zu machen.
      V.G.
       
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy