Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Kaufberatung'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Systemkamera Forum allgemein
    • News, Ankündigungen und Gerüchte
    • Newbies / Anfänger & Vorstellung
    • Kaufberatung
    • Systemübergreifende Diskussionen
  • Olympus OM-D / PEN / Lumix G - Micro Four Thirds
    • Olympus OM-D / PEN / Lumix G Kameras (Micro Four Thirds)
    • Olympus / Lumix G Objektive (und andere Micro Four Thirds Anbieter)
    • Olympus OM-D / PEN / Lumix G Zubehör
  • Sony Alpha E-Mount
    • Sony Alpha Vollformat Kameras
    • Sony Alpha Vollformat Objektive
    • Sony Alpha APS-C Kameras
    • Sony Alpha APS-C Objektive
    • Sony Alpha Zubehör
  • Nikon
    • Nikon Z Forum
    • Nikon 1
  • Canon EOS
    • Canon EOS-R
    • Canon EOS-M
  • L-Mount Forum
    • Panasonic Lumix S
    • Leica allgemein
    • Leica SL Forum (externer Link)
    • Leica CL Forum (externer Link)
    • Sigma L-Mount Objektive
  • Andere Systemkamera Hersteller & andere Systeme
    • Fuji X
    • Samsung NX
    • Sigma sd Quattro
    • Pentax Systemkamera Forum
    • Ricoh GXR
    • DSLR – die mit Spiegel
    • Kompakt- und Bridge-Kameras
    • Smartphone-Fotografie
  • Foto-Themen rund um Systemkameras
    • Digitaler Workflow
    • Video
    • Hard- und Software rund um Fotografie
    • Drohnen-Fotografie
  • Handel
    • Gebrauchtmarkt
    • Aktuelle Gebrauchtangebote
  • Foto-Forum
    • Menschen
    • Akt-Fotografie
    • Landschaft
    • Architektur
    • Tier & Natur
    • Reisen, Länder, Städte, Regionen
    • Sport
    • Technik & Industrie
    • Sonstiges
    • Bildkritik ausdrücklich erwünscht
  • Archiv
    • photokina 2016 - Produktneuheiten und Live-Berichte

Product Groups

  • Premium Mitgliedschaft
  • Systemkamera eBooks

Kategorien

  • Lumix G
  • Olympus OM-D / PEN
  • Sony Alpha E-Mount
  • Fujifilm X / GFX
  • Andere Hersteller

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


Biografie


Wohnort


Interessen


Beruf

61 Ergebnisse gefunden

  1. Liebe Forenten, diesmal habe ich aufgrund einer innerfamiliären Anfrage einen etwas außergewöhnlichen Beratungsbedarf. Zur Vorgeschichte: Anläßlich eines Familientreffens sprach ich auch über mein evtl. Upgrade bzw. Erweiterung meiner mft-Ausrüstung und erwähnte, daß ich für meine PL3 kaum noch 100 Euro bekommen würde. Bei einem anwesenden Verwandten, der noch ein einige Jahre älter ist als ich, schoß da sofort die Schnäppchengier hoch, verbunden mit der Bitte, für ihn so eine Kamera zu "schießen". Momentan hat er außer einer Menge Analoger nur eine ziemlich abgeranzte Kompakte (cx?). Nun wäre das kaum einer Anfrage wert, wenn es nicht so wäre, daß ich davon ausgehen muß, daß er mit einer PL3 alles andere als glücklich sein wird und letztlich innerhalb der Familie Ärger droht. Seine Voraussetzungen: - Handbuchlesenverweigerer - Computer- und damit Bildbearbeitungsverweigerer - Internetverweigerer - sehr staubige Aufbewahrungsbedingungen - Schnäppchenjäger und Sammler mit Messietendenz - ich gehe von einer absoluten Obergrenze von 300 Euro für das Gesamtpaket aus, da sehe ich allerdings noch ein wenig Spielraum. - Die Bilder werden von ihm am Display grob vorsortiert und dann die Karte bei DM o.ä. in den Automaten gesteckt und vor Ort ausgedruckt. Mit den winzigen Knöpfen und Wippen an seiner CX kommt er überhaupt nicht klar, dsgl. mit dem Menü, habe schon einige mal ihm die Kamera wieder überhaupt nutzbar einstellen müssen. Da die PL3 auch recht filigrane Knöpfe hat und das Menü noch wesentlich komplexer ist, sehe ich da wie oben erwähnt, keine Verbesserung. Auf die Problematik des Objektivwechsels einschließlich deren sachgemäßer Aufbewahrung sei extra hingewiesen. Fotografiert werden soll im Brennweitenbereich 14 - 300 mm (KB bezogen), ein gewisser Schwerpunkt sind Nahaufnahmen (Schmetterlinge, Libellen) und Zoo o.ä. Da ich gerade solche Aufnahmen mit dem 40-150iger mit einem extra Aufstecksucher mache, hat er wahrscheinlich übersehen, daß der auch Extra-kostet. Also wenn ich jetzt ein Schweinehund oder Neoliberaler wäre, würde ich ihm meine PL3 mit dem 40/150 und dem Aufstecksucher für 280,- verkaufen, da ich ohnehin wahrscheinlich das System wechsle und ich damit einen Teil des Systems dann los wäre, aber ich weiß genau, zuerst "verliert" er den Aufstecksucher und dann ist er mit dem Rest auch nicht zufrieden. Also etwas anderes: Die Größe der Kamera spielt dabei erstmal keine Rolle, deshalb fände ich eine gute Bridge, wie die oben erwähnten FX1000 bzw. Sony RX10 wesentlich geeigneter. Idealerweise hätte die Kamera Einstellknöpfe "wie früher", und funktioniert nach einmaliger Einrichtung ohne weitere Eingriffe ins Menü. Sucher sehr wünschenswert. Nun habe ich von den genannten Kameras keine näheren Kenntnisse, ich denke aber unter die Sensorgröße von 1" sollte es nicht wesentlich gehen. Nur (gute) jpg's aus der Cam. Das er damit das Potential dieser Kameras nicht ausnutzt ist klar. Wahrscheinlich wird er mindestens noch einen 100er drauflegen müssen, bei der RX10 wird es wohl nur zu einer 10-1 bzw 10-2 mit max. 200er mm Brennweite reichen. Die RX sollen robust und abgedichtet sein, was bei den Bedingungen von Vorteil wäre, gilt das auch für die frühen RXen? Was ich so gelesen habe, scheint es bei der FZ1000 eine größere Serienstreuung zu geben, die Chance, so eine als Gebrauchte ohne Rückgaberecht zu erwischen sehe ich da gegeben. Neu liegt die FZ1000 bei über 500,-, da könnte man testen und hätte ein Rückgaberecht, das wäre mein Vorschlag. Eine weitere Möglichkeit wäre natürlich ein DSLR OLDIE + evtl. zwei Kitlinsen. Denke, das wird aber dann preislich sehr schwierig, höchstens, wenn er in seiner Objektivsammlung schon die Linsen hat, ich denke da insbesondere an Sony-A-mount. Da muß ich aber noch nachfragen. Habe da auch nicht so den Überblick, allenfalls etwas bei Pentax, für die ich mich mal interessierte und Fuiji, wo ich selbst ein wenig liebäugle, für ihn da preismäßig sicher jenseits von gut und böse. So, eine besonders dankbare Aufgabe ist das also nicht und unbegrenzt Zeit kann ich auch nicht investieren, vielleicht gibts auch noch andere Varianten. Suche daher hier und nicht im Nachbarforum, wo bei einigen bei dem Thema gleich wieder Schnappatmung und Pöbellust aufkommt, nach ein paar Denkanstößen. Wir treffen uns am WE, da will ich versuchen seine Vorstellungen etwas besser zu erkunden und möglichst schon ein paar Vorschläge zu machen. V.G.
  2. Hallo zusammen, ich suche momentan ein gebrauchtes Kamera-Set. Was möchtest Du gerne fotografieren? Hauptsächlich werde ich Hunde und Katzen fotografieren, weshalb die Kamera recht kompakt sein sollte, um sie schnell zur Hand zu haben. Da die Tiere meistens in der Bewegung sind, sollte die Kamera und das Objektiv solche Schnappschüsse leisten können. Es sollen eher Alltagsaufnahmen sein, keine Portraits oder großartig gestellten Bilder. Es werden kaum Aufnahmen in weiter Ferne sein, sondern eher so im Umkreis von maximal 50 Metern. Toll wäre es, wenn die Farben schön intensiv dargestellt würden - oft fotografiere ich auf Wiese. Bei Katzen eher im (dunklen) Haus. Der zweite Punkt wäre ein bisschen Urlaubsfotografie, also Landschaften und so Krams. Nichts professionelles oder aufwendiges. Es soll erstmal im Hobbybereich bleiben - aufrüsten kann ich später immer noch. Welche Erfahrungen hast Du bereits? Hobbyknipserin mit wenig Erfahrung. Fotokurs für Einsteiger ist für März bei der VHS gebucht. Bisher fotografiere ich noch viel im Szene-Modus, weil das bisher simpel war und auch oft gut passt. Womit fotografierst Du zur Zeit? Momentan mit einem Huawei Handy, was viiiiiieeeeel zu langsam auslöst. Bis der Knips kommt, sind die Tiere schon wieder aus dem Bild. Zusätzlich habe ich noch eine kleine Olympus PEN2, aber mir scheint ich bräuchte was "besseres". Für meine kleinen Frauenhände finde ich die Größe der Olympus super. Leider ist sie im Haus recht schwach und macht körnige Fotos. Ich kann im Alltag leider keine großen Lichtverstärker aufbauen, weshalb ein mobiler Blitz zum aufstecken wahrscheinlich das maximale der Gefühle ist. Was möchtest Du ausgeben? Nur für eine Kamera oder ein Kit? / Welche Objektive wären für dich später interessant? Am liebsten wäre mir ein Set mit ein paar nützlichen Objektiven, um nicht alles einzeln kaufen zu müssen. Der Gebrauchtmarkt gibt ja einiges her, deshalb wäre es gut zu wissen, auf welche Objektive ich dann zwingend achten müsste. Das Budget richtet sich nach den Empfehlungen :-). Gebraucht schwankt ja eh immer - ich hoffe auf ein Schnäppchen ;-). Ich möchte allerdings nichts zu exotisches, um in der Erweiterung einigermaßen flexibel zu sein. Außerdem wäre es gut, nicht ständig viel Sack und Pack mitschleppen zu müssen, da ich mobile Tierbetreuung anbiete und immer unterwegs bin. Also suche ich die eierlegende Wollmilchsau :D. Einen Blick warf ich schon auf die Sony A6000 ... Wie willst Du Deine Bilder ausgeben? Nur am Monitor? Oder auch ausdrucken? Ausdrucken wäre eher selten. Größtenteils würde ich die Bilder als Referenzen für soziale Medien und meine Homepage nutzen. Vielen Dank! Bianca
  3. Hallo zusammen,  ich bin Neueinsteiger in der Fotographie und suche eine Systemkamera für Fotografie im Familienalltag und Urlaub. Was möchtest Du gerne fotografieren? 60% Kinder, 20% Landschaft, 10% Porträt, 10% Video Welche Erfahrungen hast Du bereits? Ich habe noch keine Erfahrung mit professioneller Fotographie Womit fotografierst Du zur Zeit? Panasonic LUMIX DMC-TZ61 Was möchtest Du ausgeben? Nur für eine Kamera oder ein Kit? Body: 750€ Kit: 1200€ Welche Objektive wären für dich später interessant? Da habe ich leider noch keine Erfahrung Wie willst Du Deine Bilder ausgeben? Nur am Monitor? Oder auch ausdrucken? Meistens werde ich die Bilder auf dem Monitor oder anderen Handheld-Geräte anschauen. Für eine Auswahl von Bilder würde ich gerne Fotobücher erstellen. Ich habe mich schon mal ein bisschen informiert über mögliche Systemkameras und mir sind folgende Kameras immer wieder begegnet: Sony Alpha 6300 Panasonic LUMIX GX80 Zu diesen Kameras habe ich folgende Frage an erfahrende Benutzer: Ist die Bedienungsqualität von der GX80 besser für Einsteiger geeinigt ? Haben die Creative Features der GX80 (Focus-Stacking, etc.) einen hohen Mehrwert oder sind das eher Spielereien ? Ist der Spritzwasserschutz der A6300 ein wichtiges Kriterium im Vergleich zu der GX80 ? Wie bewertet ihr die Qualität der JPG-Komposition der GX80 im Vergleich zur A6300 ? Ich habe gelesen, dass die Bilder immer etwas zu blass aussehen. Wie wichtig ist der Vorteil der A6300 im Low-Light-Bereich bei hohen ISO Werten ? Kommen solche Situationen im normalen Familienalltag vor ? Welchen Vorteil ich durch die große Objektiv-Auswahl bei mFT ? Sind die Objektive durch das große Angebot auch billiger als bei APS-C ? Stimmt das, dass durch den kleineren Sensor die Objektive kleiner und leichter sind ? Gerne könnt ihr mir auch Alternativen vorschlagen, die ich noch nicht betrachtet habe. Vielen Dank für eure Antworten Simon
  4. Hallo liebe Community. Ich suche nach einer neuen Systemkamera, die alte war übrigens eine Kompatkamera, ist aber inzwischen arg in die Jahre gekommen. Da ich mich selbst nicht wirklich mit Kameras auskenne, brauche ich euren Rat. Ich bin für jede Empfehlung und jeden Vorschlag dankbar, würde mich aber besonders freuen, wenn eine kurze Begründung dabei wäre. Diese muss dann auch nicht für Laien verständlich sein, falls ich etwas nicht verstehe, befrage ich eben Google. Im Folgenden versuche ich euch alle relevanten Informationen zu geben, falls etwas fehlt, fragt bitte nach. Verwendungszweck: Die Kamera wird in einem Schülerhort eingesetzt, also sowohl in den Räumlichkeiten als auch bei Ausflügen. Das heißt, am allerwichtigsten ist, dass die Kamera gute Portraitaufnahmen macht, es geht hier nicht um Landschaftsfotografie oder anderes. Wichtig wäre auch, dass sie mindestens über einen optischen Bildstabilisator verfügt, denn weder stehen Kinder still, noch kann ich als mitlaufender Erzieher erst einmal in Ruhe in Position gehen, um ein Bild zu schießen. Sehr wichtig ist weiterhin, dass sie über einen optischen Sucher verfügt und einen anständigen Blitz. Keine Rolle spielt die Qualität der Video- oder Tonaufnahme. Genauso wenig braucht es Dinge wie WLAN, Bluetooth, Infrarot oder ähnliches, ein Kabel zu Übertragen der gemachten Bilder genügt vollkommen. Budget: Bis zu 600€ - und das soll einerseits gerne ausgeschöpft, aber anderseits auch nicht über die Maßen gesprengt werden. 600€ für Kamera UND Objektiv, EXklusive Tasche und anderes Zubehör. Angaben zu den Fotografen: Wir sind ein Team mit ein paar durchaus technikaffinen Leuten und könnten uns daher bis zu einem gewissen Grad in die Kamera einarbeiten. Aber sobald sie einmal eingestellt ist, sollte es keiner weiteren Einstellungen bedürfen. Klar, den Modus kann man ändern, zwischen Nah- und Fernaufnahme wechseln, auch mal die ISO-Wert einstellen - eben die Dinge, die auch bei Kompaktkameras üblich sind, evlt. etwas mehr -, aber es sollten keine detaillierten Feinjustierungen vor jedem einzelnen Bild vonnöten sein. Vielen Dank!
  5. Hallo und guten Tag, Ich würde gerne mein Hobby der Fotografie erweitern und mir eine Systemkamera (DSLR/DSLM – Fokus eher auf DSLM) anschaffen. Nachdem ich ich sehr viel informiert habe, hier gelesen habe bzw. auch schon im Elektronikmarkt ausprobiert habe, komme ich leider noch immer nicht ganz auf einen grünen Zweig. Bevor ich viel schreibe, erstmal die „Checkliste“ aus dem Erklärungs-Thread: Was möchtest du gerne fotografieren? Vorwiegend Landschaft und Portrait, ab und zu mal Architektur, selten Tiere. Bilder sollen auch bei schlechten Lichtverhältnissen/Dämmerung gute Ergebnisse liefern. Wichtig ist mir auch ein guter Automatikmodus bzw ein gutes Standard-Kit, falls es mal schnell gehen muss. Habe aber auch „Foto-Ausflüge“ geplant, mag mir also wirklich Zeit dafür nehmen, wenn es möglich ist. Welche Erfahrungen hast du bereits? KEINE Erfahrung mit DSLR/DSLM-Systemen bzw Wechselobjektiven. Ausgenommen eine analoge Spiegelreflexkamera (keine Ahnung welche Marke), die mein Großvater mir mal gekauft hat. Womit fotografierst du zur Zeit? Kompaktkamera: Canon Powershot SX 220 HS, vor allem im manuellen Modus Was möchtest du ausgeben? Insgesamt (Kamera+Kit+Zubehör!) ca. 1500€ (+/- 200€). Optional gleich ein weiteres Objektiv dazu (ist auf jeden Fall angedacht, sonst hätte die DSLM keinen Sinn, eventuell übe ich aber vorerst mal mit dem Kit-Objektiv) Welche Objektive wären für dich später interessant? Und hier ist der Knackpunkt. Mit Objektiven kenne ich mich noch null aus. Auch diverse Foreneinträge/Youtube-Videos oder Blogs verwirren mich eher noch. Wichtig wären mir ein gutes Objektiv für Landschaftsaufnahmen sowie ein zweites für Portraits (ev. zusätzlich mit externem Blitz, Freistellen ist mir in dem Zusammenhang sehr wichtig) Wie willst deine Bilder ausgeben? Ich will einige meiner Bilder ausdrucken und für private Zwecke (in der Wohnung aufhängen) nutzen. Hier ist die Qualität der Bilder meiner Kompaktkamera leider mMn nicht gut genug. So, soviel mal zu den Fragen. Hier noch Dinge dir mir wichtig (+), nicht wichtig (-) bzw eher „nice to have“ aber nicht „must-have“(0) sind: + Gutes Standard Kit, falls man die anderen Objektive mal nicht mitschleppen will/kann. + Freistellen (unter anderem bei portraitaufnahmen) + gute, qualitativ hochwertige Auswahl an Objektiven, welche preislich relativ attraktiv sind (bei Objektiven auch Gebrauchtkauf vorstellbar) + Sucher + Gute Bildqualität bei widrigen Lichtverhältnissen + Gute Qualität bei Ausdrücken (Größe des Ausdrucks variabel, ich denke da aber schon so an 90x90 cm) 0 Wasser/Staubdicht 0 Touchscreen (wäre schon schön, aber nicht zwingend notwendig) - Größe, Gewicht (Ich habe relativ große Hände, daher hatte ich auch schon DSLR-Kameras in Erwägung gezogen. Glaube aber ich kann mich auch an das kleinere Format gut gewöhnen und sehe da mehr Vorteile) - Schwenk- oder Klappdisplay - Filmen ist mir egal, werde zu 99% damit fotografieren, 4K-Qualität und was weiß ich spielt also keine Rolle Glaub das wär’s mal. Bei meinem angegebenen Budget bewege ich mich sicherlich im APSC bzw MFT Bereich. Vollformat wäre als so-gut-wie Anfänger glaube ich auch sinnlos. Bei MFT habe ich ein bisschen die Sorgen, dass die geplanten Ausdrücke weniger Qualität haben als mit einem APSC-Sensor. Begründet? Folgende Kameras habe ich bereits gesehen/angegriffen bzw teilweise ausprobiert: Fuji XT-20: Gefällt mir sehr gut, schöne Optik, hab sie leider erst durch die Vitrine gesehen, also noch nicht in der Hand gehalten. Sorgen macht mir bei Fuji allerdings der teure Objektiv-Zukauf (oder irre ich mich da?) Olympus om-d e-m10 mark ii oder iii. Die ii hatte ich heute ganz kurz noch in der Hand. Hat mir auch sehr gefallen. Kann zur Bedienung nichts sagen, da der Akku im Geschäft leider leer war. Sony Alpha 6000/6300: Liegt gut in der Hand, mich stört allerdings (wieso auch immer) der ganz links platzierte Sucher...hätte den lieber in der Mitte. Außerdem habe ich gelesen, dass Sony keine Objektive mehr für APSC entwickelt. Panasonic habe ich bisher noch wenig Aufmerksamkeit geschenkt, genauso wie Canon. Obwohl die Lumix-Kameras ja sogar teilweise einen größeren Body hätten, vielleicht kämen die meinen Händen sogar mehr entgegen... Kurzzeitig, oder weil ich so hilflos bei der Entscheidung bin, habe ich auch wieder auf DSLR-Kameras geschwenkt, glaube aber dass mir der elektronische Sucher als Anfänger entgegen kommt (auch wenn ich schnell entladenden Akku hasse) und ich mich an die kompakte Größe durchaus gewöhnen werde. Im Endeffekt glaube ich, dass ich mit allen Kameras in diesem Preissegment sehr lange meinen Spaß haben werde. Soviel ich gelesen habe kann man auch nicht wahnsinnig viel falsch machen, da alle schon einen gewissen Qualitätsstandard haben. Daher wird wohl schlussendlich die Optik und Haptik entscheiden. Über das Bediensystem bzw elektronische Nachbearbeitung habe ich mir bisher noch keine Gedanken gemacht, da sich im Vergleich zu meiner Canon bzw durch den Systemwechsel so extrem viel ändert, dass ich mich einfach an ein „System“ gewöhnen muss. Hab da eigentlich keine Präferenzen, da wenig Erfahrung. Ich hoffe ihr könnt noch ein bisschen euren Senf dazu geben: -Eventuell Kameras, die ich noch nicht im Auge/ausprobiert habe? -Was meint ihr zum MFT Sensor im Bezug auf größere Ausdrücke -Vielleicht könnt ihr mir etwas durch den Objektiv-Dschungel helfen bzw. mich beraten, was eventuell preis/leistungs-mäßig am besten für mich wäre? Hoffe ich habe alles erwähnt. Danke schon mal im Voraus, freue mich dann in Zukunft (wenn ich mir mehr Wissen angeeignet habe), mich hier im Forum einzubringen J Liebe Grüße, zwi3si
  6. Hallo liebe Fotofreunde, ich suche euren Rat, ich besitze aktuell eine Sony Alpha 3000 da sie jetzt ein paar kleinere Probleme hat (speicherkarte will nicht mehr halten) und mir der Sucher und das Display zu schwach ist, suche ich einen Nachfolger.Mit der Sony war ich Bildqualitäts und Videomäßig eigentlich sehr zufrieden nur der Sucher und Display stören. Ich besitze zur zeit ein paar Objektive wie das Kit Sony, ein Helios 44/2 und Tessar aus Jena und ich fotografiere hauptsächlich Natur, Landschaften, Architektur, Street und Macro. Ich hab mir jetzt mal aus logischen Gründen die Alpha 6000 angeschaut und denke das sie schon ein ziemlicher Fortschritt ist bin mir aber nicht sicher ob wirklich zukunftsträchtig ist da ich mir nicht in 1 Jahr wieder ein neues Modell kaufen möchte. Der Berater im Geschäft hat mir außerdem eine Nikon D5600 empfohlen da ich aber schon Sony benutze und ich nicht denke das Nikon so viel besser ist, weiß ich nicht ob sich ein Systemwechseln zu Nikon lohnt. Daher frage ich euch was haltet ihr von der Alpha 6000 und lohnt sich die noch? oder habt ihr andere vorschläge? Von den Panasonic und Olympuskameras hab ich überhaupt keine Ahnung zb Ich hoffe ihr könnt mir helfen
  7. Hallo, ich bin ein Anfänger was Systemkameras betrifft und suche hier um Rat bzw. Empfehlungen. Deshalb ist mein Anfangspost hier etwas umfangreicher ausgefallen, da ich mit dem Thema noch nicht bewandert bin. Ich mache in meiner Freizeit oder im Urlaub gerne Fotos, vor allem von Landschaften und (historischen) Gebäuden. Derzeit mach ich die Fotos überwiegend mit meinem Smartphone, einem Microsoft Lumia 950XL, was sehr gute Fotos macht. Früher hatte ich beim Sport (Radfahren, Wandern..) auch immer eine Samsung WB2000 dabei um mal schnell einen Schnappschuss zu knipsen. Da aber oft die Fotos meines Smartphones und der WB2000 nicht immer so toll sind wie ich sie gerne hätte und ich im Sommer nach Schottland in den Urlaub fahre, überlege ich mir eine Systemkamera zu kaufen. Ich möchte von diesem Urlaub sowie in meiner Freizeit noch schönere Fotos machen als derzeit. Vor allem von der Landschaft und den Schlössern in Schottland möchte ich mir Eindrücke mit nach Hause nehmen. Derzeit ist es so, dass ich oft schnell Foto knipse ohne mich lange mit dem Motiv auseinander zu setzen (vor allem bei Städtereisen). Manchmal ist das auch so, weil ich das Motiv nicht sehr gut auf dem Display des Smartphones sehe, wenn etwa die Sonne blendet. Das möchte ich in Zukunft mit einer Systemkamera ändern. Ich möchte gerne weniger Fotos machen, aber qualitativ bessere und nicht nur schnelle Schnappschüsse wo ich danach den Großteil der Fotos löschen kann. Die Kamera sollte kompakt sein, möchte keine große Kamera mitschleppen (etwa beim Radfahren, wandern usw.) Die Antworten in blauer Schrift zu den Fragen betreffen der Kaufberatung hier im Forum: Was möchtest Du gerne fotografieren? Vor allem Landschaften, (historische) Gebäude, Urlaubsfotos von mir und/oder Begleitung mit Hintergrund (Gebäude, Landschaft) Welche Erfahrungen hast Du bereits? Derzeit so gut wie keine, nutze bis jetzt nur Smartphone Lumia 950XL und Kompaktkamera Samsung WB2000, ohne dabei Einstellungen (ISO usw.) zu verwenden Womit fotografierst Du zur Zeit? Vor allem Smartphone Lumia 950XL und gelegentlich Samsung WB2000 Was möchtest Du ausgeben? Nur für eine Kamera oder ein Kit? Für die Kamera max 500-600 Euro. Für Kamera mit Kit max 800-900 Euro. Welche Objektive wären für dich später interessant? Kenn mich da nicht so aus, deshalb kann ich es jetzt noch nit abschätzen. Wie willst Du Deine Bilder ausgeben? Nur am Monitor? Oder auch ausdrucken? Die Bilder würde ich nur am Monitor anzeigen und ggf. auf Instagram posten. Ich habe mich im Internet etwas umgesehen und bin auf die Sonya Alpha 6000 gestoßen. Sie ist zwar etwas älter, aber laut Testberichten und Videos auf Youtube immer noch eine sehr gute Kamera und von Preis/Leistung sehr interessant. Auf Amazon beispielsweise bekommt man die Kamera mit dem Kit 16-50 mm für knapp 550 Euro. Was haltet ihr von der Sony Alpha 6000? Könnte diese Kamera für mich zum Einstieg interessant sein? Da ich mich derzeit Null auskennen, kann mir jemand Infos gegeben wie gut das Kit 16-50 mm der Sony Alpha 6000 ist? Benötige ich ein weiteres Objektiv wie zum Beispiel das Samyang 12mm F2.0? Wie kann ich mich am besten in das Thema Systemkameras einlesen, damit ich verstehe was die Brennweiten, ISO Werte usw. bedeuten? Hat hierzu jemand einen Tipp oder Link? Falls ich mich für die Sony Alpha 6000 entscheide, welches der folgenden Zubehöre sollte ich dazukaufen? Gerne könnte ihr mir auch eure Empfehlungen (Link zu Amazon) einfügen. Ladegerät für Batterie (mit verschiedenen Anschlüssen um daheim oder im Auto zu laden)? eine Reservebatterie? Welche Größe sollte die Speicherkarte haben? Sollte ich 2 Speicherkarten kaufen? Welche Tasche für Kamera inkl. Kit und evtl. Objektiv, Batterie? Displayfolie? Stativ / Tripod? Gibt es ein externes Gerät, welche die GPS Koordinaten in den Fotos speichert? Denn es ist kein GPS Modul eingebaut. Ist für meinem Einsatzbereich die Sony Alpha 6000 geeignet? Welche Alternativen würden eurer Meinung nach Sinn machen? Welche Vorteile bringt eine Systemkamera im Vergleich zu einer Kompaktkamera wie beispielsweise Canon PowerShot SX730 (20,3 MP, 40fach Zoom)? Vielen Dank im Voraus, freue mich auch eure Antworten! Grüße Manuel
  8. Hallo ihr Lieben, ich bin super neu hier und habe mich eigentlich aus Verzweiflung angemeldet. Wir suchen schon eine Weile eine Kamera, die uns hilft, das Familienleben besser festzuhalten. Bisher werden für Aufnahmen vor allem das iPhone und meine Canon IXUS 210 genutzt. Nun ist es bei uns nicht sonderlich hell und Kinder bewegen sich gern Wer hätte es gedacht... Jedenfalls sind wir mit der Leistung der Kamera an sich zufrieden. Für den Alltag reicht es. Jedoch sind die Aufnahmen innerhalb der Wohnung echter Mist und man kann die Bilder nicht drucken, ohne dass sie krisselig sind. Außenaufnahmen sind bei entsprechenden Lichtverhältnissen völlig ok. Spielereien mit verlängerter Belichtungszeit gelingen, aber sind bei bewegten Kindern eben unpassend, weil nicht anwendbar. Was tun? Wir wollten uns jetzt mal eine Kamera zulegen, die auch bei weniger Licht gute Spontanschnappschüsse machen kann. Habt ihr eine Empfehlung für mich? Wir sind für alles offen... 1000€ darf sie jedoch nicht kosten... Vielen dank im Voraus!
  9. Hallo, ich habe diese beiden Kameras in meine Kaufauswahl integriert. Was denkt ihr über diese beiden Kameras? Und welche sollte ich mir zulegen? Ich kann erkenne um ehrlich zu sein keinen Unterschied, obwohl diese fast zur gleichen Zeit erschienen sind. Könntet ihr mir bei meiner Kaufentscheidung helfen? Videos sind mir auch wichtig. Danke!
  10. Hallo zusammen, ich habe bislang nur eine 15 Jahre alte Digicam und möchte mir für meine Frau und meine Kinder eine (System-)kamera zulegen. Ich habe mir bereits die Panasonic GF7 bestellt und bin mir nicht mehr ganz sicher. Ziel: 1. Portrait - Wichtig a. Meine Frau macht sich als Hair & Make-Up Artist selbständig und benötigt daher anspruchsvolle Fotos ihrer Arbeit. b. Wir haben 2 kleine Kinder deren Entwicklung ich sehr gerne fotografisch in schöner Qualität festhalten möchte. 2. Natur - Hobby a. ich mag die Natur und möchte die Eindrücke die ich dort habe, gerne in schönen Bildern festhalten. 3. Video 4K - Hobby a. Wenn die Kamera gute Videos macht ist das ein sehr schöner Nebeneffekt über den ich mich freue. Ist aber nicht so entscheidend. Externer Mikroanschluss ist Bonus. Für Musikaufnahmen. Dinge die an der Kamera schön wären - Stabi im Body (siehe unten) - Handlichkeit, damit ich sie gerne mitnehme (Urlaub, Familienausflug etc.) - Blitzschuh - Sucher kann ich noch nicht sagen ob es wichtig für mich ist - Klappdisplay ist praktisch - Touchdisplay Budget: 600€ - 800 € Hintergrund: Ich recherchiere schon seit einem Monat fast täglich im Internet und je mehr man schaut desto unentschlossener wird man. Ich war auch schon im Laden und habe mir Kameras angeschaut und in die Hand genommen. Jedoch kann man dadurch die Bildqualität nicht vergleichen. Meine Überlegungen gingen von Reisekamera zu Kompaktkamera zu Systemkamera APSC zu MFT zu Kompakt zu MFT Da mir und meiner Frau aber die Portraitbilder am wichtigsten sind, ist das Freistellen / Hintergrundunschärfe ein wichtiger Faktor. Das ist mit den Kompakten eher schwierig. Also auch aufgrund der vielen Beiträge hier im Forum für MFT entschieden. Mein Plan war: - Mit der GF7 eine günstige Kamera holen und dafür gute Objektive. GF7 inkl. Kit 360€. Abzüglich Kit sind es noch ca. 200€ - Das Kit kann bei einem späteren Wechsel der Kamera innerhalb des Systems weiter verwendet werden. - Das Olympus M.Zuiko Digital 45 mm 1:1.8 für Portraitfotos - Ein zweites gutes Objektiv dazu. Weitwinkel-Festbrennweite oder Zoom. Der Zoom des 12-32 Kit ist ja eigentlich kein Zoom - Später dann auf eine bessere Kamera im gleichen System umsteigen. günstige / gebrauchte GX80 oder ein neueres Modell Problem: Ich habe von Natur aus einen leichten Zitter in der Hand Die GF7 hat keinen Bildstabilisator im Body. Da habe ich wohl bei der Recherhe etwas durcheinander gebracht. Fallen dadurch alle Olympus Objektive für mich raus? Dazu gefällt mir nach erstem ausprobieren das Starter Kit nicht sehr. Was würdet ihr empfehlen? - Ist vlt die Alpha 6000 mit APSC Sensor (mehr Licht für Portrait) doch die bessere Wahl? Dafür teurere Objektive - Die kompakte und günstige GF7 für den Einstieg behalten ? - EIne andere günstige Systemkamera im MFT? Mit Stabi im Body? Ist der wichtig für mich? Empfehlungen? - Gleich die GX 80 holen? Der Stabi im Body soll Geräusche beim Video aufnehmen machen?! - Lieber eine günstige Kamera mit guten Objektiven oder eine gute Kamera mit einem guten Objektiv und später mehrere dazu holen. Vielen Dank im Voraus für eure Meinung / Unterstützung bei diesem für mich schwierigen Thema.
  11. Hallo, ich suche ein Notebook zur Bildbearbeitung, dass für die "nächsten Jahre" einigermaßen zukunftssicher ist. Im Auge hatte ich eines von Schenker, dass kostet allerdings ca. 1700.-- Beim Händler wurde mir u.g. Notebook als Alternative empfohlen. Mag von den Fachleuten hier mir jemand einen kurzes Tipp geben, ob das NB hinsichtlich der nächsten Zeit geeignet ist (sein könnte) oder ob da bezüglich Bildschirm / Prozessor / RAM-Speicher / SSD-Größe / Grafikkarte / Lautstärke des Lüfters / Anschlußmöglichkeiten etwas drin ist, was ihr als KO-Kriterium ansehen würdet. Speichern möchte ich meine Bilder auf externen Festplatten. Hat Lenovo eigenlich noch seine eigene SPAM-Software an Bord? https://www.notebooksbilliger.de/produkte/A+650599 oder hier als Text: Prozessor Intel® Core™ i7 (6. Generation) 6700HQ Prozessor 4x 2.60 GHz TurboBoost bis zu 3.50 GHz Cache 6 MB Skylake Technologie Intel® Hyper-Threading Technologie Arbeitsspeicher Größe 16 GB Technologie DDR4 Taktung PC4 17000 (2133 MHz) max. Erweiterung auf 32 GB Verbaut 2 von 2 Display Displaygröße 43,9 cm (17,3") Auflösung 1920 x 1080 Pixel (Full HD) Display-Art entspiegeltes Display IPS-Panel LED-Backlight HDTV Full HD (1080p) Grafik Besonderheit DirectX® 12 und Shader 5.0 Grafik-Speicher Art GDDR3 Hersteller NVIDIA Grafikkarte GeForce GTX 950M Dedizierter Speicher 4096 MB Festplatte Typ SSD+HDD Anzahl 2 Kapazität (Gesamt) 1256 GB Kapazität (SSD) 256 GB Kapazität (HDD) 1000 GB Umdrehung (HDD) 5400rpm S-ATA Laufwerk ohne Laufwerk Schnittstellen HDMI USB 2.0 1x USB 3.0 2x Card Reader 4-in-1 (SD/SDHC/SDXC/MMC) Kommunikation Bluetooth 4.0 Ethernet LAN 10 MBit/s, 100 MBit/s, 1000 Mbit/s Wireless Lan (WLAN) Intel® Dual Band Wireless-AC 3165 (802.11ac, a/b/g, n) Schon vollständig vernetzt? Hier finden Sie alles für High-Speed-DSL und W-LAN! Sound Besonderheiten JBL Speaker Mikrofon-in Kopfhörer-out Besonderheiten Combo Audio/Mic Buchse (3.5mm) Weitere Merkmale Dolby® -zertifiziertes Surround Sound System mit zwei eingebauten Stereo Lautsprechern Ausstattung Farbe schwarz inkl. Akku inkl. Netzteil integr. Webkamera HD 720p Webcam Nummernblock Tastatur-Layout Deutsch Tastaturbeleuchtung nein Betriebssystem/Software Betriebssystem Windows 10 Home 64 Bit Vielen Dank vorab. Gruß GER100
  12. Hallo liebe Community, ich beginne gleich mit meinem Anliegen. Ich bin auf der Suche nach einer neuen Kamera, um frischen Wind im Vergleich zur alten Nikon D3200 meiner Freundin zu bekommen. Als absoluter Anfänger, der jedoch stark daran interessiert ist sich in die Welt der Fotografie einzuleben , bin ich durch Google und Elektronik-Fachmärkte auf das Systemkamera-Abteil gestoßen. Einsatzgebiet der Kamera: Die Kamera benötige ich bei unzähligen Wanderungen durch Berg und Tal, um Landschaften und erfolgreiche Gipfelerklimmungen festzuhalten. Desweiteren benötige ich sie beim Turnierhundsport um bewegte Bilder zu schießen. Auch im Alltag beim Gassi gehen am Wasser, oder beim wöchentlichen Fußballspiel ist die Kamera dabei. Das ein oder andere "Shooting" unseres Australian Shepherd-Welpen ist damit auch schon geplant Ich kenne mich mit manuellen Modi noch nicht aus, habe jedoch vor mich in dieses Gebiet einzulesen und meine Erfahrungen darin zu sammeln. Budget: Mein Budget ist auf ca. 800€ beschränkt. Darin enthalten ist der Body und ein vernünftiges "Allround-Objektiv". Bisher wurde mir immer die Sony Alpha 6000 empfohlen und ich hab einiges positive darüber gelesen, jedoch hab ich keinerlei Alternativen zu dieser Kamera gefunden. Über eine Rückmeldung über mein Anliegen würde ich mich sehr freuen. Viele Grüße Sascha
  13. Hallo Zusammen! Ich geh im Sommer für ne Woche auf die Lofoten und dafür soll jetzt ein UWW her. Die Frage ist welches. Schnell zu mir und zu meiner Ausrüstung: Ich bin ein schrecklich armer Schüler mit einer a6000 und sel1650, sel55210, sel30M35, sowie noch Minolta 50mm 1.7, 58mm 1.4, 200mm 4, Konica Hexanon 135mm 2.5 und Nikon AF Nikkor 20mm 2.8. Ich komme mit dem manuell fokussieren zurecht, wobei das sowieso bei 12mm kein grösseres Problem darstellen sollte. Wenn ich wählen dürfte würde ich aber eins mit AF und flexibler Brennweite nehmen (vom OSS garnicht zu sprechen). Was ich bisher über die Objektive zu wissen meine: sel1018 + Zoom und grösserer Weitwinkel (-> flexibler) + schönere Sonnensterne + schärfer + Wackeldackel + AF + Exifübertragung - Preis - Grösse/Gewicht - Grössere Offenblende Samyang 12mm + Günstig(er) + Kleine Offenblende + Trotzdem gute Schärfe + Kleine Naheinstellgrenze (UWW-Makro) - Kein Zoom - Keine schönen Sonnensterne - Voll manuell (Kein AF/OSS/EXIF) Ich werde sicher auch mal Sternenhimmel und so fotografieren, aber das spielt für die Kaufentscheidung eine untergeordnete Rolle. Das Hauptproblem liegt im Preis (Wenn er keine Rolle spielen würde hätte ich das sel1018 schon). Ich will eigentlich in näherer Zeit mir auch noch ein 30mm AF Objektiv holen (wahrs. Sigma 30mm 1.4), wobei das nicht gehen würde mit dem sel1018 weil insg. zu teuer. Da ich sehr gerne Landschaften fotografiere werde ich es sicher sehr oft benutzen. So lange Rede kurze Frage: Welches jetzt? Mir gehts nicht unbedingt um facts, weil die kenn ich schon, sondern mehr um persönliche Erfahrungen, vielleicht sogar von denjenigen, die schon beide in der Hand hatten. Für welches würdet ihr euch in meiner Situation entschieden? Lohnt sich der Aufpreis für das Mehr an Funktionen beim sel1018? Gibt es noch andere preislich attraktive Alternativen (Ausser Samyang Derivate)? Vielen Dank für eure Antworten schon im Voraus!
  14. Hallo zusammen, ich suche eine neue Kamera, die nicht zu groß ist und hoffe ihr könnt mich dabei unterstützen. Die Welt der Systemkameras ist hier ganzschön riesig. :-) Aber erst mal zu den Standard Fragen: ******************************************************************************************************************************************************************************************************** Was möchtest Du gerne fotografieren? Hauptsächlich Landschaften und Städte im Urlaub (Backpacking), Low-Light outdoor und indoor (z.B. Geburtstagsfeier), Selfies, Sonnenuntergänge, Spielereien (Langzeitbelichtung bei Nacht, Sternenhimmel, Essen) und selten mal eine Portrait Aufnahme. Welche Erfahrungen hast Du bereits? Ich bin Anfänger, der bisher nur die Drittel-Regel kannte und jetzt ambitioniert weiter an seinen Fotografie-Künsten arbeiten möchte. Womit fotografierst Du zur Zeit? iPhone 6 + Canon Powershot S110. Dabei bin ich mit den Farben der S110 nicht zufrieden. Sie sind einfach nicht so kraftvoll wie ich sie selbst wahrnehme. Für Sonnenuntergänge nehme ich deshalb oft das iPhone, da ich hier bessere Ergebnisse erziele. Was möchtest Du ausgeben? Nur für eine Kamera oder ein Kit? Der Preis sollte einfach in Relation zum Nutzen stehen und die Erweiterungskosten sollten sich im Rahmen halten. Auf jeden Fall <1500€ Welche Objektive wären für dich später interessant? Ein Objektiv, mit dem man einen Urlaubstag ohne zu Wechseln durchsteht Eine lichtstarke Festbrennweite für Indoor Low Light und Sterne zu fotografieren Ein Zoom Objektiv Wie willst Du Deine Bilder ausgeben? Nur am Monitor? Oder auch ausdrucken? Monitor, Bilder ausdrucken, Collagen ******************************************************************************************************************************************************************************************************** Ich habe mich die letzten Wochen durch viele Foren gewühlt und dachte schon eine Vorauswahl getroffen zu haben: Habe mir zur Probe die Sony Kameras RX100 IV, Alpha5100 und Alpha6000 mit Kit Objektiv bestellt. Die Rx100 hat mir ganz gut gefallen. Größte Kritikpunkte: Der Zoom ist leider etwas gering und man kann wohl keine GPS Daten hinzufügen. Die beiden Alphas haben mich schon etwas enttäuscht. Gerade Indoor waren die Objektive so schwach, dass der Autofokus ISO3200 vorgeschlagen hat, wo die RX100 noch mit ISO 640 zurecht kam. Sie bieten auch weniger Szene-Wahlmöglichkeiten, die für mich (zumindest zu Beginn) noch wichtig sind. Als ich mir nun weitere Objektive für die Alphas im Saturn angesehen habe, habe ich festgestellt, dass diese Objektive riesig groß sind und vermutlich nicht mehr so Backpack tauglich sind. Der Verkäufer hat mich dann noch komplett verwirrt indem er mir das MFT Format angepriesen hat. Nun bin ich also bei der Wahl Sony RX100, Olympus/Panasonic (MFT) oder Sony Alpha (APS-C). Könnt ihr mir eine gute Olympus oder Panasonic Kamera empfehlen, die ebenfalls meine Anforderungen erfüllt aber kleiner als die Alphas ist? (Nicht nur vom Body sonder mit Objektiven und Ausrüstung) Oder sollte ich bei der RX100 bleiben, die aber evtl. zu wenig Zoom hat? Ich hätte gerne mindestens 20MP (Da ich doch noch das Bild beschneiden muss), ein klappbares Display und schöne Farben. Vielen Dank für eure Hilfe!
  15. Ja, arbeite mich als Neuling zurzeit in sie Szene theoretisch ein, aber auch nach gefühlt 100-Youtube Tutorials und Wikipedia-Artikeln wollte ich mal wissen, was andere mir raten würden, da sich mein Nutzungsbereich ziemlich aufspaltet. Ich suche eine Fotokamera im Bereich von 600€ die schöne kontrastierende hochauflösende Bilder macht - auch bei wenig Licht. Am besten zähle ich mal auf, worauf ich Wert lege: nicht wichtig ist mir: -schnell hintereinander Fotos schießen zu können -besonders schneller Autofokus bei Bewegungsaufnahmen oder sonstiges -optischer Sucher -wlanübertragungs- und Direktpostoptionen am allerwichtigsten ist mir: -Fotos bei geringer Belichtung zu schießen -Kontrastreiche Aufnahmen zu haben, die nicht öde und verblasst wirken -hochauflösend scharf - für Produktfotos geeignet (Bereich Textilien, eventuell auch Modelaufnahmen) -elektronischer Sucher/ Anzeigedisplay wichtig ist mir: -saubere und scharfe Videoaufnahmen zu machen mit akzeptablem Mikro -für Landschaften geeignet Einen Allrounder zu finden ist da sicherlich schwer, der überall gut ist, aber ich denke für 600€ dürfte da schon was ordentliches drin sein. Finde außerdem die Kameras cool, die bis auf die Mondoberfläche zoomen können, das wär aber nur ein schöner Bonus, wichtiger sind mir schöne Fotos für Websiten- und Produktgestaltung. Also es kann auch mal vorkommen, dass ich in der Stadt ein paar schöne "Landschaftsaufnahmen" machen möchte, da ist mir bei den Fotomodellen auch aufgefallen, dass manche den Hintergrund nicht scharf bekommen, während der Vordergrund fokussiert ist. Auch habe ich viele Bewertungsportale abgecheckt und auf Youtube gefielen mir dann aber die Aufnahmen mit der Cam nicht, weil sie blass und öde wirkten, ich mag da mehr Dynamik und Kontrast im Bild, auch wenn die Sonne mal nicht scheint. Die Sony alpha 6000 sah bei Youtube ganz akzeptabel aus von der Leistung zum Beispiel. Falls euch noch Empfehlungen für meine Zwecke einfallen, bin ich dankbar für jeden Tipp.
  16. Guten Tag , Ich würde gerne eine Kamera kaufen, aber bin etwas von der Auswahl überfordert. Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Die Kamera sollte auf jeden Fall das können: -um 700€ -4k Video -Schwenkbares Display (So, dass man sich selbst sehen kann) -guten optischen Zoom Das braucht die Kamera nicht unbedingt: -wechselbare Objektive -Sucher -GPS -WLAN-Datenübertragung Das möchte ich fotografieren: -Landschaften -Städte z.B. die Aussicht vom Empire State Building -Tiere in Afrika Danke schon mal im Voraus. Mit freundlichen Grüßen Henri
  17. Guten Tag, Das hier ist mein erster Post in diesem Forum darum bitte ich um Verständnis, Ich suche eine neue Kamera und bitte um eine Kaufberatung da ich noch ein relativer Anfänger im aussuchen von Kameras bin Ich fotografiere meist beim Wandern und im Urlaub. Ich würde gerne eine Kamera kaufen die einen mindestens 30 fachen optischen Zoom hat. meine Schmerzgrenze für den Preis ist 300€. Ich besitze jetzt die Medion MD 86827 Sie ist schon 4 Jahre alt und hat einen großeren Wackelkontakt, deshalb würde ich jetzt gerne von der Bildqualität und dem Zoom etwas besseres kaufen. Ich habe schon mehrere Modelle herausgesucht und bitte euch um eine Professionelle Meinung welche von den Modellen am besten ist, wenn es noch andere bessere Modelle in meiner Preisklasse gibt die ich jetzt nicht dabei habe bitte ich euch den Link zu schicken. Das sind die Modelle: Panasonic LUMIX DMC-FZ72EG-K https://www.amazon.de/Panasonic-DMC-FZ72EG-K-Premium-Bridgekamera-Megapixel-LC-Display/dp/B00E6DO50S/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1487949264&sr=8-1&keywords=Panasonic+LUMIX+DMC-FZ72EG-K Canon PowerShot SX540 HS https://www.amazon.de/Canon-PowerShot-Digitalkamera-Megapixel-CMOS-Sensor/dp/B01A8SG4OO/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1487949346&sr=8-3&keywords=Canon+PowerShot+SX540+HS Nikon Coolpix B500 https://www.amazon.de/Nikon-Coolpix-B500-Kamera-schwarz/dp/B01C672SZ4/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1487949484&sr=8-3&keywords=Nikon%2BCoolpix%2BB500&th=1 Canon PowerShot SX720 HS https://www.amazon.de/Canon-PowerShot-Digitalkamera-CMOS-Sensor-LCD-Display/dp/B01BYERPYE/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1487949556&sr=8-3&keywords=Canon+PowerShot+SX720+HS Sony DSC-HX60 https://www.amazon.de/Sony-DSC-HX60-Digitalkamera-Megapixel-LCD-Display/dp/B00I9X2KLW/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1487949612&sr=8-2&keywords=Sony+DSC-HX60 Nikon Coolpix L820 https://www.amazon.de/Nikon-Digitalkamera-Megapixel-LCD-Monitor-Bildstabilisator/dp/B00B7YH9UC/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1487949660&sr=8-3&keywords=Nikon+Coolpix+L820
  18. Hallo liebe Leute! Ich bin ganz neu hier im Forum, und hätte auch gleich eine Frage. Ich möchte mir in den nächsten Tagen eine Kompaktkamera kaufen, und bin unschlüssig, welche ich kaufen soll! Entweder die Sony Cybershot DSC-HX 60, oder die Nikon Coolpix A900? Bin wirklich schon seit Tagen am vergleichen und am Testberichte lesen, aber ich werd' einfach nicht schlauer. Technisch gesehen sind beide Kameras ja beinahe identisch. Einer der wenigen Unterschiede ist der Preis (was aber egal ist), und das Erscheinungsdatum der Kameras. Die Sony ist von Mitte 2014, die Nikon von Mitte 2016. Und bei der Sony ist eine schnellere Verschlusszeit möglich. Ansonsten sind die Unterschiede (zumindest für mich) absolut vernachlässigbar und auch egal. Kann mir vielleicht jemand einen Tipp oder Rat geben, welche Kamera ich denn nun kaufen soll? (Ich möchte "ganz normale" Fotos machen, und mich auch so halbwegs mit der Materie beschäftigen. Ich will da aber bestimmt nicht zum Profi mutieren, was mit dieser Kamera ja bestimmt ohnehin nicht möglich sein wird. Auch will ich mich nicht auf irgend eine Art der Fotografie "spezialisieren" (Makro, usw.), sondern halt wirklich nur gute Fotos machen) Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe, lG Jürgen
  19. Hallo Zusammen, erstmal zum Grund des Kaufs einer neuen Kamera. Die letzte war eine Sony HX60 – vor ca. 3 Jahren. Meine erste Travelzoom und meine letzte. Im Urlaub oder beim Kitesurfen war der Zoom praktisch, aber erstens war die Kamera meiner Frau mit den Einstellungen zu kompliziert, der automatische Modus oft zu schlecht. Außer bei gutem Wetter... im Urlaub. Aber selbst da hatten wir Ausreißer! Dafür hat man irgendwann Schmutz im Objektiv, der Zoom hakte und das schlimmste, ohne Blitz in Innenräumen war die Bildqualität furchtbar! Mit Blitz auch nicht wirklich toll. Wir haben zwei Kindern, die hampeln auch mal rum... das war irgendwie keine gute Beziehung zur HX 60. Krönender Abschluss, vor ein paar Wochen zischte und knackte der Blitz, dann gab es einen fetten Knall und der Blitz hinüber. Grandios! Ich bin jetzt nicht der Profifotograf und ergötze mich an diversen Einstellungen, ich brauche aber eine Kamera die: in Innenräumen gute Bilder macht! Beim Basteln mit den Kindern, beim Kochen, vorm Weihnachtsbaum, bei Parties. Ich blogge über Brettspiele. Hier mache ich Detailaufnahmen in Innenräumen von Spielmaterial. Bei der HX60 war das oft im ISO 800 Bereich und ich hatte Rauschsuppe. Filmen/Sportaufnahmen: Durch diverse Wassersporthobbys, wäre es cool wenn sie gute Videos machen könnte. Hier fand ich die HX60 für meinen Gebrauch wirklich gut. Kompakt und klein, weil immer dabei und schnell zur Hand. Günstig – es passt mir eigentlich gar nicht mit dem Kauf der Kamera. Aber ich brauche unbedingt eine. Das Budget ist trotzdem nach oben offen, aber theoretisch wäre 350 € für meine Frau vertretbar. Ich fürchte das muss ich sprengen. Die HX60 Bilder sahen auf unserem 55“ TV manchmal wirklich mies aus. Vor allem die Bilder die in Innenrumen gemacht wurden. Nun habe ich etwas recherchiert – als Laie. Schon damals hatte ich die Sony RX100 im Fokus, habe dann aber wegen des günstigeren Preises und weil ich für das Kitesurfen den Zoom ausprobieren wollte für die HX60 entschieden. Die RX100 wäre jetzt im Budget. Taugt die noch was für meine Anforderungen? Die Sony Alpha 6000 ist zu teuer, die Sony 5000 Alpha preislich super. Aber irgendwie habe ich das Gefühl da etwas abgespecktes zu bekommen. Daher war mein Fokus auf der Alpha 5100 – die ist ja auch noch etwas kleiner als die A6000 oder? Wäre die A5000 eine Alternative? Taugt die was? Die 5100 die beste Alternative? Der Schnapper wäre nun die Canon EOS M10. Die kann ich aber schlecht einordnen. Macht die insgesamt bessere Bilder als eine HX60? Kompakt ist sie ja. Sind die Videofunktionen ausreichend? Würde diese Kamera meinen Anforderungen genügen? Liebe Grüße m_coaster
  20. Hallo, Ich stehe wiedermal vor dem Kauf einer neuen Kamera und wollte mich erkundigen was die WLAN Funktion angeht . Ich habe bisher Kompaktkameras ohne Wireless genutzt und nie richtig die Vorteile vom Wlan verstanden. Was genau kann man damit an den Fotos verbessern bzw. wobei hilft mir diese Funktion? Habe eine Kompaktkamera im bereich 300 - 500 Euro angestrebt und auch auf keinen Hersteller festgelegt. Wäre dankbar wenn jemand aus eigener Erfahrung berichten kann. Euer Sensi
  21. Hallo ihr Lieben :-) Wie bereits im Titel zu lesen bitte ich euch um eine kurze Kaufberatung und eure Erfahrungen. Ich war kurz davor mir die Alpha 6000 im aktuellen Angebot von Saturn zu kaufen - das Set für 579,-€ , doch irgendwie war ich mir dann nach einigem Lesen hier und auch auf anderen Seiten etwas unsicher. Das Objektiv soll ja nicht so der Burner sein und ich weiß nicht, ob das dann insgesamt nicht etwas zu teuer für meine Zwecke wird (wenn ich dann noch einige andere Objektive benötige) Bisher habe ich nur mit meinem Smartphone und einer älteren Panasonic Digitalkamera mit einem Leicaobjektiv geknipst. Sie ist aber wie gesagt schon älter und das merke ich vor allem auch an der Akkuleistung. Aber auch hat die Fotografie mich schon immer sehr interessiert und nun bekommen wir auch noch Zuwachs und ich überlege mir eine gute Kamera zuzulegen, um Fotos in hoher Bildqualität von meinem Kleinen zu machen, von Familienfeiern usw. - auch mache ich aber gerne Landschaftsfotos. Sie soll daher auf jeden Fall handlich sein und meine oberste Schmerzgrenze mit allem liegt so bei ca.600€ (wenn es sich wirklich lohnt, kann ich sie auch noch etwas höher schieben, aber für meine Zwecke denke ich vllt erstmal nicht?) Ich habe viel gelesen, aber die Fachbegriffe konnte ich gar nicht alle verarbeiten - nun überlege ich, ob es eine dieser Systemkameras sein soll: Olympus OM DEM 10 Mark II, Sony Alpha 6000, Panasonic Lumix DMC-GX7, Panasonic Lumix DMC-GX80. Ich hoffe sehr auf eure Tipps. Ich überlege auch, ob evtl. eine sehr gute Kompaktkamera etwas für mich wäre (ich weiß passt nicht ganz in dieses Forum/ Beitrag, aber vllt. kennt sich ja auch jemand von euch mit diesen aus) Canon PowerShot G9 X, Sony RX100, Panasonic Lumix DMC-FZ300 Ich bin so langsam wirklich durcheinander und weiß nicht mehr weiter - war eigentlich bis heute so sicher, dass eine Systemkamera das Richtige für mich wäre und nun raucht mir einfach nur noch der Kopf und ich weiß gar nichts mehr Vielen. vielen Dank im Voraus für jegliche Beiträge und eure Zeit die ihr dafür aufwendet/ aufgewendet habt. Das weiß ich wirklich sehr zu schätzen!!
  22. Hallo Zusammen! Ich werde in der nächsten Zeit reisen gehen und brauche ein leichtes, günstiges Stativ. Ich habe das ideale eigentlich schon gefunden und zwar das Cullmann Nanomax 200T LINK (NP so um die 40€), wobei das dummerweise "vergriffen" ist Ich bevorzuge Gebrauchtangebote, dummerweise muss man eigentlich immer mit dem direkten Namen suchen, weil die wenigsten noch "Reisestativ" dazuschreiben. Also kennt ihr vergleichbare Stative (dürfen auch gerne älter sein, aber Gewicht und Preis sollten gleich sein)? Ach ja: Ich habe schon das Mantona Scout als "normales" Stativ Danke schon im Voraus für eure Antworten!
  23. Hallo zusammen, ich spiele mit dem Gedanken mir eine Systemkamera anzuschaffen. Grund dafür ist, dass ich bei meinem letzten Urlaub viele Bilder mir einer Kamera geknipst habe, die jetzt bei näherem Betrachten überhaupt nicht mehr so toll aussehen. Da ich viel mit dem Rucksack unterwegs bin, sollte die Kamera in erster Linie für Landschaftsfotografien herhalten. Bei Recherchen im Inet sind mir die Folgenden Kameras ins Auge gefallen: Samsung NX500 Canon Eos M3 Fujifilm X-Pro 1 und dann noch die Sony Alpha 7 ii. Die Sony ist mit 1600 die teuerste. Und ich weiß auch nicht, ob es sinnvoll ist, soviel für das Gehäuse auszugeben. Wenn ich richtig informiert bin, sollte man mehr Wert auf vernünftige Objektive nehmen? Und das geht dann auch ins Geld. Wenn ich es am Preis festmache, würde ich 2000-3000 Euro ausgeben wollen. Für Tipps und weitere Vorschläge wäre ich dankbar.
  24. Hallo, erstmal ich bin neu hier und die Kamera wird meine erste Systemkamera. Aber jetzt zur Frage: Ich frage mich ob ich bei einem Budget von max. 700 Euro lieber eine güstige Kamera für 400 Euro kaufen soll+ein zweites Objektiv oder lieber eine teurere Kamera mit Objektiv für ungefähr 600 bis 700 Euro und dann halt kein zweites Objektiv. Bei Variante 1 hatte ich an die om-d m-10 gedacht. Für Variante 2 käme das neue modell derm om-d m-10 oder die Lumix DMC-GX80. Ich bin aber auch offen für neue Vorschläge die eine ähnliche Ausstatung haben. Vielen Dank für eure Hilfe
  25. Hi, liebe Forummitglieder. Ich bin neu hier und leider noch ein Laie und hätte da gerne eine Entscheidungshilfe bei meinem Kauf einer Systemkamera. Hauptsächlich Familienfotos, Freizeit und später noch wenn ich geübter bin würde ich mir ch gerne noch Porträtfotos wagen. Nach ausgiebiger Recherche kommen folgende Systemkameras in Frage: Eigentlich hatte ich mir ein Limit von 600€ gesetzt, allerdings musste ich doch feststellen das es wohl etwas mehr werden muss: 1. Neu Fujifilm X-T 10 mit XC 16-50 1::3.5-5.6 für 699€ 2. gebraucht Olympus OM-D E M5 3 Jahre alt mit 2 Objektiven. 14-150 welches 490€ gekostet hat und das andere war im Kit für 1098€ dabei. Blitzgerät Nissin di466 ist auch dabei. Jetzt für insgesamt 700€. Was würdet ihr einem Einsteiger empfehlen zu kaufen? Würde mich sehr über eure fachkundige Meinung freuen oder vielleicht würdet ihr mir eher eine ganz andere Kamera empfehlen. Ich bin für alle Beiträge dankbar.
×
×
  • Neu erstellen...