Jump to content

Eure Wünsche für die kommende GX8


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo,

 

nach den ersten Gerüchten, können wir noch in diesem Jahr (schätze Spätsommer) mit einem Nachfolger der GX7 rechnen. Nennen wir sie doch einfach "GX8"

 

Wie sehen Eure Wünsche oder Erwartungen aus. Was sollte die "GX8" technisch unbedingt mitbringen?

 

Ich fange mal einfach an mit meinen Wünschen:

 

neuen 20-24 Mpx. Sensor

Body-ISS, ein Traum wäre die Verbindung mit dem OIS der Objektive,

Ein etwas größeres, ergonomischeres und abgedichtetes Gehäuse.

Den Sucher der GH4, natürlich weiterhin schwenkbar.

4K Video und Foto.

 

Jetzt seit ihr dran!

Edited by Guest
Link to post
Share on other sites

Ein deutlich besserer Sucher mit größerem Sucherbild.

bessere Verriegelung des Klappmechanismus für den Sucher (klappt sich zu leicht beim Herausnehmen auf)

Sensorstabilisierung auf dem Niveau der E-M5II

hochwertigere Bauqualität

haptisch besseres Einstellrad

ggf. höhere Sensorauflösung

Link to post
Share on other sites

Ein deutlich besserer Sucher mit größerem Sucherbild.

bessere Verriegelung des Klappmechanismus für den Sucher (klappt sich zu leicht beim Herausnehmen auf)

Sensorstabilisierung auf dem Niveau der E-M5II

hochwertigere Bauqualität

haptisch besseres Einstellrad

ggf. höhere Sensorauflösung

Ich finde deutlicher besser muss der Sucher nicht sein, sondern nur größer.

hochwertigere Bauqualität hört sich zu negativ an, denn die Kamera ist robust und gut verarbeitet. Ich finde eine hochwertigere Anfassqualität als Begriff passender. Das gleiche trifft auch auf das hintere Einstellrad zu. Den Punkt höhere Sensorauflösung sehe ich für eine neue Kamera die ca. Mitte 2015 kommt als wichtig an. Die OMD M5 II versucht sich mit der Krücke HiRes über die Zeit zu retten.

Link to post
Share on other sites

Ich finde deutlicher besser muss der Sucher nicht sein, sondern nur größer.

hochwertigere Bauqualität hört sich zu negativ an, denn die Kamera ist robust und gut verarbeitet. Ich finde eine hochwertigere Anfassqualität als Begriff passender. Das gleiche trifft auch auf das hintere Einstellrad zu. Den Punkt höhere Sensorauflösung sehe ich für eine neue Kamera die ca. Mitte 2015 kommt als wichtig an. Die OMD M5 II versucht sich mit der Krücke HiRes über die Zeit zu retten.

 

HiRes ist keine Krücke. 40 mpx wird auch eine GX8 nicht in nativer Sensorauflösung haben. 20 mpx wäre mein Tipp. Derzeit scheinen neue m4/3 Sensoren noch nicht marktreif zu sein. Ob ein Mittelklassemodell als erstes damit bestückt wird, ist noch fraglich. Wir werden es sehen.

 

Link to post
Share on other sites

Ich hätte gerne Auto ISO in M UND Belichtungskorrektur in M

 

Das fehlt mir sehr.

 

 

Ansonsten eine sicherere Augenerkennung und ich möchte die Fokuslupe bei AF Objektiven genauso aktivieren können, wie bei manuellen Objektiven, weil es mir auf den Geist geht, dass ich das mit MF Objektiven per Druck auf das hintere Rad mache, aber mit AF Objektiven "Pfeil links" klicken muss. (bei AF Objektiven schaltet das die Belichtungskorrektur ein, die ich mir aber auch einfach auf eins der Rädchen direkt legen kann ... ich habe davon ja zwei.)

 

 

Dann hätte ich noch gerne einen in-camera-raw-konverter .... damit ich mir auch mal ein Bild mit den JPG Einstellungen nachträglich erstellen kann, solange Panasonic keinen Konverter mitliefert, der Bild erzeugen kann, die genauso werden wie die Bilder aus der Kamera. (das wäre auch noch ein Wunsch ;) ... der mir einfällt)

Link to post
Share on other sites

Meine Wünsche:

 

Auto ISO M wie GH4

Sensorauslesegeschwindigkeit wie GH4 oder noch schneller

4K Video 50 P bis ISO 12800, oder zumindest in 25P

minimaler Sucher lag wie GH4 und deren geringe Auslöseverdunkelung und Auslöseverzögerung

AF-C treffsicher wie GH4 mit bis 7 Bilder Sek. incl. live view

EV bis 1/32000 Sek.

keine ISO Beschränkung bei EV Nutzung

ISO 100 mit der Rauscharmut einer GH4 oder LX100 (besser als die ISO 125 der GX7)

PANAs neuen MFT Sensor mit 18 MP, Dynamik +16 und erhöhtem Detailerhalt bei high ISO

Hybridstabilisierung, die keine Verzögerungen verursacht wie die aktuellen 5 Achser Cams

individuelle Brennweiteneinstellung (IBIS) für Objektivvorsätze an MFT

 

Pana sollte für 2016 ein f/4.0 100-300 OIS ankündigen, das 7 Bilder in der Sek. ermöglicht im AF-C mit minimaler Auslöseverzögerung wie 14-140 II/12-35 mm. Abbildungsqualität ähnlich 12-35 mm.

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

...hoffentlich kommt sie später, damit es endlich einen Nachfolger für die G6 gibt. ;)

 

Die G7X ist "ok", aber mein Herz schlägt für die G-Serie - ein kompakte mFT mit ergonomische Griff, keinen "bösen" Stabi der die Bilder wie bei der G7X negativ beeinflusst und einem vernünftigen Sucher (wie bei der GH4 / FZ1000) ohne Tunnelblick.

Also bitte Panasonic pflegt doch erst mal das meiner Meinung nach wichtigste Modell bevor ihr weitere Neuauflagen bei der GX-, GM-, GF-Serie vornehmt.

Link to post
Share on other sites

...hoffentlich kommt sie später, damit es endlich einen Nachfolger für die G6 gibt. ;)

 

Die G7X ist "ok", aber mein Herz schlägt für die G-Serie - ein kompakte mFT mit ergonomische Griff, keinen "bösen" Stabi der die Bilder wie bei der G7X negativ beeinflusst und einem vernünftigen Sucher (wie bei der GH4 / FZ1000) ohne Tunnelblick.

Also bitte Panasonic pflegt doch erst mal das meiner Meinung nach wichtigste Modell bevor ihr weitere Neuauflagen bei der GX-, GM-, GF-Serie vornehmt.

So ist es. Ein fehlender Nachfolger für das Konzept der GH2 (GH3/GH4 sind bzgl. Größe und Gewicht andere Kaliber) hat mich trotz großer Zufriedenheit seit der G1 in 2009 weg von Panasonic getrieben (und vermutlich nicht nur mich).

Link to post
Share on other sites

...hoffentlich kommt sie später, damit es endlich einen Nachfolger für die G6 gibt. ;).

Tobias,

 

ich gehe davon aus, das wir dieses Jahr auch einen Nachfolger der G6 sehen werden.:-)

Link to post
Share on other sites

Ich finde deutlicher besser muss der Sucher nicht sein, sondern nur größer.(...)

In sehr hellem Sonnenschein, insbesondere bei Schneelandschaften, könnte der Sucher auch heller sein. Hier sehe ich noch einen deutlichen Nachteil der EVF gegenüber den optischen Suchern.

 

(...)hochwertigere Bauqualität hört sich zu negativ an, denn die Kamera ist robust und gut verarbeitet.(...)

Na ja, zumindest bei der silbernen Ausführung schabt sich die Farbe sehr schnell ab (ob das auch für die schwarze zutrifft kann ich mangels entsprechender Kamera nicht beurteilen).

Da es sich aber insgesamt um eine recht hochwertige Kamera handelt, wäre eine Abdichtung durchaus angemessen. Durch das Leica-artige Handling ist eine GXn für robusten Outdoor-Einsatz prädestiniert.

 

(...)Das gleiche trifft auch auf das hintere Einstellrad zu.(...)

Solange es Panasonic nicht schafft, den Druckpunkt fester und/oder den Drehwiderstand leichter zu machen, sollten sie auf die Doppelbelegung des hinteren Rädchens verzichten. Das vordere Drehrad ist dafür ohnehin praktischer.

Insbesondere mit steifen Fingern im Winter oder gar mit Handschuhen ist es oft Glücksache, welche Funktion man mit dem hinteren Rädchen verstellt.

 

Ach ja, für mich könnte sie auch etwas kleiner werden. Die Außenmaße der LX100 könnten mir gefallen. Schade, dass die keine Wechseloptik hat.

Link to post
Share on other sites

(...) Ein fehlender Nachfolger für das Konzept der GH2 (GH3/GH4 sind bzgl. Größe und Gewicht andere Kaliber) (...)

 

Ja, seit der GH2 habe ich mir wegen der Größe kein GH-Modell mehr gekauft. Ich wünsche mir die Technik der GH4 im Gehäuse einer G6, die ich für die derzeit ergonomischste Systemkamera halte; ich habe allerdings relativ kleine Hände.

 

Ein Panasonic-Vertreter gab mir gegenüber zu, dass GH3 und GH4 nur deshalb so groß sind, damit Profis damit beim Kunden ernst genommen werden :lol:.

 

Link to post
Share on other sites

 

 

Na ja, zumindest bei der silbernen Ausführung schabt sich die Farbe sehr schnell ab (ob das auch für die schwarze zutrifft kann ich mangels entsprechender Kamera nicht beurteilen).

Da es sich aber insgesamt um eine recht hochwertige Kamera handelt, wäre eine Abdichtung durchaus angemessen. Durch das Leica-artige Handling ist eine GXn für robusten Outdoor-Einsatz.

...stimme ich dir zu, das silberne Gehäuse ist empfindlicher als die schwarze Version. Wie man so in den Foren liest, haben andere Hersteller bei dieser Art der silbernen Lackierung die gleichen Probleme. Hier hilft warscheinlich nur eine Verchromung.

Link to post
Share on other sites

HiRes ist solange eine Krücke, bis die Einschränkungen der Anwendung nicht mehr gegeben sind.

 

HiRes ist ein Add-On, das in besonderen Situationen ein Mehrwert darstellen kann. 40 MPix wird man sonst bei µFT sicher nicht so schnell bekommen.

 

Link to post
Share on other sites

 

Ein Panasonic-Vertreter gab mir gegenüber zu, dass GH3 und GH4 nur deshalb so groß sind, damit Profis damit beim Kunden ernst genommen werden :lol:.

 

Ob ein Vertriebsmensch immer alle Gründe für die Veränderung eines Produktes kennt, glaube ich zu bezweifeln. Oder war der Vertreter nur ein Promoter!? Von denen hört man Herstellerübergreifend noch mehr Mist.

Link to post
Share on other sites

HiRes ist ein Add-On, das in besonderen Situationen ein Mehrwert darstellen kann. 40 MPix wird man sonst bei µFT sicher nicht so schnell bekommen.

 

du hast die Krücke jetzt perfekt im Marketingjargon positiv dargestellt! :-)

Link to post
Share on other sites

du hast die Krücke jetzt perfekt im Marketingjargon positiv dargestellt! :-)

 

Ich sehe das genau so pragmatisch wie den elektronischen Verschluss oder ein Panorama- oder HDR-Motivprogramm. Man muss es nicht benutzen und man hat durch das Vorhandensein keine Nachteile. Aber, wer will, kann es benutzen.

 

Mit dem HiRes-Mode lassen sich hoch aufgelöste Stillleben produzieren, für die man sonst eine zusätzliche Kamera benötigen würde. Wer ihn nicht braucht, lässt ihn einfach abgeschaltet. Wo ist das Problem?

 

Wo ist der Zusammenhang mit der GX(8)? Wenn sie einen HiRes-Mode haben sollte, dann müsste sie auch einen ähnlich leistungsfähigen IBIS wie die E-M5 Mk II haben und das wäre bestimmt kein Nachteil.

Link to post
Share on other sites

- Wetterfest (wohl aber schwierig in Verbindung mit dem Klappsucher).

- Klappdisplay wie bei den G- und GH-Modellen, um es bei Nichtnutzung geschützt nach innen klappen zu können.

- Nicht größer werden.

- Stabi auch für Video.

- Maximale nutzbare Isowerte ohne zu arges Gekrissel auf 6400 hoch.

- Keinen neuen Akku =P



Schnickschnack:

- Etwas ausgeprägterer Hubbel für den Daumen.

- Einschalthebel nach vorne an den Zeigefinger legen. An der GM5 fühlt sich die Position deutlich sinnvoller an und bei der GX7 sucht mein Zeigefinger auch erst oft noch vorne, obwohl ich die GX7 viel länger besitze..

Edited by Nülz
Link to post
Share on other sites

Ich finde deutlicher besser muss der Sucher nicht sein, sondern nur größer.

hochwertigere Bauqualität hört sich zu negativ an, denn die Kamera ist robust und gut verarbeitet. Ich finde eine hochwertigere Anfassqualität als Begriff passender. Das gleiche trifft auch auf das hintere Einstellrad zu. Den Punkt höhere Sensorauflösung sehe ich für eine neue Kamera die ca. Mitte 2015 kommt als wichtig an. Die OMD M5 II versucht sich mit der Krücke HiRes über die Zeit zu retten.

 

Eine höhere Auflösung würde mit einem höheren Rauschlevel und schlechterer Bildqualität einher gehen. Da ist die HiRes Lösung ohne Verschlechterung der Bildqualität wesentlich besser zumal 16MP völlig reichen und man selten überhaupt mehr braucht.

Eine signifikante Verbesserung wäre ein Stabi mit Sucherbild und Videostabilisierung wie bei Olympus.

Link to post
Share on other sites

Eine höhere Auflösung würde mit einem höheren Rauschlevel und schlechterer Bildqualität einher gehen. Da ist die HiRes Lösung ohne Verschlechterung der Bildqualität wesentlich besser zumal 16MP völlig reichen und man selten überhaupt mehr braucht.

Eine signifikante Verbesserung wäre ein Stabi mit Sucherbild und Videostabilisierung wie bei Olympus.

merke, was Olympus nicht hat, braucht man nicht! Also ist eine höhere Auflösung schlecht und wir loben mal wieder die Auflösungskrücke HiRes! Erinnert mich irgendwie an die Aussagen zu Zeiten als Panasonic schon einen 16Mpx. Sensor hatte und Olympus nur einen Sensor mit 12Mpx. Da war ja mit 12Mpx. auch alles besser.

 

Soll jetzt auch die Videoqualität auf die der von Olympus reduziert werden. Übrigens das Sucherbild bei der GX7 ist stabilisiert auch wenn auch nur bei OIS Objektiven, das der nächste IS in der Leistung zulegen wird, davon ist auszugehen.

Link to post
Share on other sites

Eine höhere Auflösung würde mit einem höheren Rauschlevel und schlechterer Bildqualität einher gehen. Da ist die HiRes Lösung ohne Verschlechterung der Bildqualität wesentlich besser zumal 16MP völlig reichen und man selten überhaupt mehr braucht.

Eine signifikante Verbesserung wäre ein Stabi mit Sucherbild und Videostabilisierung wie bei Olympus.

Die Sensorentwicklung bleibt nicht stehen. Klar braucht man mehr Pixel. Schon bei leichten Crops ist Ende der Fahnenstange bei 4K Betrachtung am 16:9 Bildschirm. 5K wird nicht mal ausgereizt.  In 16:9 bringen die aktuellen MFT Sensoren gerade mal  4608 x 2592 Pixel = 12 MP.

 

 

Stabiverbesserung GX7:

Aber nicht einhergehend mit der Videoqualität (zusätzliche Softwarestabilisierung) und der indiskutablen AF-C Leistung einer OMD-5 MK II. Da sollte Olympus  signifikant nachbessern. Aktuell sind die Videos und der AF-C einer "alten" GX7 besser. Ebenso die AF Nachführung Video low light.

 

 

 

Dieser Bericht eines erfahrenen Benutzers ist aus meiner Sicht interessant und stellt manchklar und bestätigt die Erfahrung einiger User hier im Forum:

 

http://www.dslr-forum.de/showpost.php?p=13053615&postcount=39

Link to post
Share on other sites

merke, was Olympus nicht hat, braucht man nicht! Also ist eine höhere Auflösung schlecht und wir loben mal wieder die Auflösungskrücke HiRes! Erinnert mich irgendwie an die Aussagen zu Zeiten als Panasonic schon einen 16Mpx. Sensor hatte und Olympus nur einen Sensor mit 12Mpx. Da war ja mit 12Mpx. auch alles besser.

 

Soll jetzt auch die Videoqualität auf die der von Olympus reduziert werden. Übrigens das Sucherbild bei der GX7 ist stabilisiert auch wenn auch nur bei OIS Objektiven, das der nächste IS in der Leistung zulegen wird, davon ist auszugehen.

Die sogenannte "HiRes" Krücke erzeugt jedoch mit die saubersten Bilder, welche derzeit im Systemkamerabereich unterhalb von Mittelformat machbar sind. Ich weiß nicht, wie man so etwas als "Krücke" bezeichnen kann.

 

Die Frage, ob man mehr Auflösung benötigt, sollte vor allem an den verwendeten Ausgabemedien festgemacht werden. Für Beamer Projektion? Nicht erforderlich. An meinem 2560x1440 Monitor ist mehr auch nicht erforderlich. Heute habe ich wieder einige Bilder gedruckt (bis A3): absolut tadellose Schärfe und Auflöung - also auch nicht zwingend.

 

Wann wird höhere Auflösung sinnvoll: beim Aufstieg auf 5K/4K Monitore, was sicherlich die meisten Nutzer von Mittelklasse Kameras schon geplant haben (wohl er nicht).

 

Ich traue m4/3 im nächsten Schritt der Sensorentwicklung bis zu 24mpx zu. Das wird am Bildschirm und auf meinen Drucken jedoch garantiert noch nicht die Kinnlade herunterfallen lassen.

 

Wenn die nächsten Kameras mehr Auflösung bringen ohne dass andere Aspekte der Bildqualität leiden, habe ich nichts dagegen. Aber zwingend ist dieser Schritt im Frühjahr 2015 noch nicht.

 

Ich würde damit rechnen, dass wir zur Photokina 2016 den nächsten Innovationsschub bei den Sensoren sehen werden.

Link to post
Share on other sites

Die sogenannte "HiRes" Krücke erzeugt jedoch mit die saubersten Bilder, welche derzeit im Systemkamerabereich unterhalb von Mittelformat machbar sind. Ich weiß nicht, wie man so etwas als "Krücke" bezeichnen kann.

 

Die Frage, ob man mehr Auflösung benötigt, sollte vor allem an den verwendeten Ausgabemedien festgemacht werden. Für Beamer Projektion? Nicht erforderlich. An meinem 2560x1440 Monitor ist mehr auch nicht erforderlich. Heute habe ich wieder einige Bilder gedruckt (bis A3): absolut tadellose Schärfe und Auflöung - also auch nicht zwingend.

 

Wann wird höhere Auflösung sinnvoll: beim Aufstieg auf 5K/4K Monitore, was sicherlich die meisten Nutzer von Mittelklasse Kameras schon geplant haben (wohl er nicht).

 

Ich traue m4/3 im nächsten Schritt der Sensorentwicklung bis zu 24mpx zu. Das wird am Bildschirm und auf meinen Drucken jedoch garantiert noch nicht die Kinnlade herunterfallen lassen.

 

Wenn die nächsten Kameras mehr Auflösung bringen ohne dass andere Aspekte der Bildqualität leiden, habe ich nichts dagegen. Aber zwingend ist dieser Schritt im Frühjahr 2015 noch nicht.

 

Ich würde damit rechnen, dass wir zur Photokina 2016 den nächsten Innovationsschub bei den Sensoren sehen werden.

siehe meinen Kommentar oben! Aber noch besser finde ich den Widerspruch in deinem eigenen Text! Warten wir doch einfach ab, wann und von wem der nächste Sensor- Entwicklungssprung bei MFT kommt. Eine Wette nehme ich an, der Sprung kommt garantiert nicht von Olympus!:-)

...Ich behaupte immer noch, das Olympus HiRes nur auf den Markt gebracht hat, weil der passende höher auflösende Sensor noch nicht fertig ist!

Link to post
Share on other sites

Guest
This topic is now closed to further replies.
×
×
  • Create New...