Jump to content

Empfohlene Beiträge

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

tatsächlich ist, wenn man die Entwicklung von Sensoren und Optik anschaut, eigentlich die Verbindung von Optik und Sensor zu einer Einheit, nicht sinnvoll, da hat der Kollege oben schon recht .... man hat zwar immer das vertraute Gehäuse, aber wenn es neue Sensoren gibt, kann man theoretisch seinen ganzen Objektivpark tauschen.

 

Beim alten Modell, wechselt man die Kamera und das Objektiv bleibt.

 

Der Vorteil war halt die perfekte Abstimmung von Sensor zu Optik.

 

 

Das M Modul ist da eine ganz andere Story, hier ist alles modular und einzeln tauschbar.

 

Naja, nun geht die GXR den Weg vieler grosser Ideen, ich finde es schade.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das GXR-System war bereits beim Erscheinen mit viel Häme, Spott und Witz bedacht worden.

 

Da Pentax-Ricoh bisher auch rein garnichts zur Zukunft des Systems hat verlauten lassen, muss angenommen werden, dass das System schon heute Geschichte ist.

 

In der Tat ist die Verbindung von Sensor und Objektiv zu einer geschlossenen Wechseleinheit keine gute Idee. Auch die Erwartung, man könne den Sensor auf diese Weise langfristig partikelfrei halten, dürfte sich als falsch herausgestellt haben, da natürlich auch der Verschluss für Abrieb sorgt. Die offen zugänglichen Sensoren der "normalen" Systemkameras können vom User selbst gereinigt werden; bei dem GXR-System hat man es dagegen gleich mit einem Service-Fall zu tun.

Sensortechnisch sind die bisher erschienenen Module schon jetzt veraltet (das gilt allerdings auch für die von Canon immer wieder aufgewärmten und im Wesentlichen nur hinsichtlich der Pixeldichte "optimierten" EOS-Bildsensoren).

 

Für Pentax-Ricoh ist die GXR genauso ein Flopp, wie die Newton'sche K-01.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es stimmt schon, die Objektive fest mit dem Sensor zu verbauen, ist sicher nicht die beste Idee.

 

Was mich aber überzeugt ist die Möglichkeit, den Sensor zu wechseln.

 

Man könnte z.B. einen Q-Sensor (den neuen etwas grösseren) mit dem Objektiv der MX (oder Olympus) koppeln (gerne mit Bajonettanschluss), um eine möglichst kompakte Einheit zu haben. (Dann dazu ein kompaktes Supertele, z.b. 200-400mm mit hoher Lichtstärke)

Dann das M-Modul für die Rückbesinnung auf das Wesentliche

und ein weiteres APS-C mit Autofokus.

Der Vorteil wäre, das System jeweils anpassen zu können, z.B. eine Kompaktkamera oder eine etwas grössere mit APS-C. Darüberhinaus kan man bei Bedarf den Sensor auf einen neueren anpassen und muss nicht die ganze Kamera wechseln. Ausserdem hat man sowohl für eine Kompakte und für das APS-C System die gleiche (unvergleichlich gute) Bedienung.

Darüberhinaus könnte man 2 Gehäuse haben, eines auf kompakt getrimmt, eines etwas grösser.

 

Also, der Ansats war schon nicht schlecht, hätte aber noch etwas weiter geführt werden sollen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

man könnte .... und genau das war es ja, was Ricoh ursprünglich versprochen hatte ... tatsächlich die für einen wichtigen Module auf den neuesten Stand bringen, die weniger wichtigen einfach lassen.

 

Aber die Realität ist, dass sie einfach keine aktuellen Module bringen ... die existierenden sind so alt, dass die Sensoren nicht mehr konkurrenzfähig sind, besonders bei den kompakten Zoommodellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist tatsächlich sehr still um die GXR. Allerdings habe ich auch kaum Gerüchte über Pentax Kameras gesehen.

Nachdem es jetzt einige Hersteller gibt, die Gehäuse mit eingebautem Sucher anbieten, könnte Ricoh hier gerne mit der GXR nachziehen :)

 

Auch ein Systemanschluss mit AF Möglichkeit und Stabi (beides fehlt beim M-Mount, der AF aus natürlichen Gründen) wäre sehr interessant.

 

Gibt sonst niemand hier, der besser informiert ist (und etwas andeuten kann)?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der Vorteil wäre, das System jeweils anpassen zu können, z.B. eine Kompaktkamera oder eine etwas grössere mit APS-C.... Ausserdem hat man sowohl für eine Kompakte und für das APS-C System die gleiche (unvergleichlich gute) Bedienung. Darüberhinaus könnte man 2 Gehäuse haben, eines auf kompakt getrimmt, eines etwas grösser.

 

Genau das macht z.B. Fuji mit der X-Serie: X20 ist das "Modul" mit dem kleinerem Sensor, X-E1 oder X-M1 das mit dem APS-C Sensor. Oder Olympus mit der XZ-2 und der E-PL3/5. Hier passt sogar der glieche EVF...

 

Solange einzelne GXR-Module teurer UND schlechter sind als vergleichbare, vollständige Kameras, musste das System einen Totgeburt werden...:mad:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Genau das macht z.B. Fuji mit der X-Serie: X20 ist das "Modul" mit dem kleinerem Sensor, X-E1 oder X-M1 das mit dem APS-C Sensor. Oder Olympus mit der XZ-2 und der E-PL3/5. Hier passt sogar der glieche EVF...

 

Solange einzelne GXR-Module teurer UND schlechter sind als vergleichbare, vollständige Kameras, musste das System einen Totgeburt werden...:mad:

 

Die GXR Module sind halt etwas älter. Die Qualität der APS-C Module sollte immer noch recht weit reichen. Selbst das P Modul macht Spaß ( etwas ähnlich wie die Q, bei der steht auch nicht die überragende Bildqualität an erster Stelle, aber sie macht sicher auch Freude, und das ist auch wichtig)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich glaube nicht mehr wirklich dran, daß nochmal was von Ricoh zur GXR kommt. Wenn man sich mal anschaut, dass im letzten halben Jahr drei neue DSLR (K50,K500, K3) von Ricoh/Pentax vorgestellt wurden und nicht mal eine Ankündigung dass es mit der GXR weitergeht. Das Interresse von Ricoh scheint nicht allzu groß zu sein.

Ich lass mich aber gerne eines besseren belehren und hoffe auf einen neuen Body mit eingebautem Sucher und vielleicht Klapp-Display. Ein, zwei neue Module wäre natürlich auch nicht schlecht.

Viele Grüße

Dirk

bearbeitet von Wolfman
Tippfehler korrigierrt und etwas umformuliert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also ich glaube nicht mehr wirklich dran, daß nochmal was von Ricoh zur GXR kommt. Wenn man sich mal anschaut, dass im letzten halben Jahr drei neue DSLR (K50,K500, K3) von Ricoh/Pentax vorgestellt wurden und nicht mal eine Ankündigung dass es mit der GXR weitergeht. Das Interresse von Ricoh scheint nicht allzu groß zu sein.

Ich lass mich aber gerne eines besseren belehren und hoffe auf einen neuen Body mit eingebautem Sucher und vielleicht Klapp-Display. Ein, zwei neue Module wäre natürlich auch nicht schlecht.

Viele Grüße

Dirk

 

Möglicherweise war die GXR einfach nicht erfolgreich genug. Selbst warte ich noch bis zur CP+ nächstes Jahr (die GXR hat wohl hauptsächlich auf dem japanischen Markt Liebhaber gefunden). Wenn selbst dann Nichts kommt, habe einfach eine einzigartige Kamera (die es immer noch Spass macht, zu benutzen).

 

Pentax/Ricoh hat sich allerdings mit den DSLR relativ viel Zeit gelassen, eigentlich ist erst die gerade erst erschienene K3 eine richtig neue Kamera (und die ist auch sehr gut gelungen wie mir scheint). Auch die GR gefällt mir sehr (bis auf die 28mm Festbrennweite). Von daher, wenn noch etwas zur GXR kommt, kann es sehr interessant werden!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mir jetzt im Netzt mal die K3 angesehen und bin durchaus positiv angetan. Offenbar setzt Ricoh aber nicht auf FF Sensoren, denn auch hier wurde ein APS-C verbaut. Geht Ricoh bewusst weiterhin mit APS-C einen anderen Weg, als andere Hersteller oder hinken sie einfach hinterher?

 

Ich weiß selber nicht so recht, wie ich APS-C einordnen soll. Ist APS-C, neben MFT und FF, ein eigenstängiges System oder ist/war APS-C in der Sensorentwicklung "nur ein Schritt" in Richtung Full Frame? Die Nikon DSLR "DX" Sensoren sind ja von den Format-Maßen sehr nahe dran und so wie ich es nachlese sehr ähnlich. Und auf mich hat es den Anschein, als sei FF für viele Fotografen der ursprüngliche "Normalzustand". (Ich will hier "KEINE" Technikdebatte anstoßen!!). Wird APS-C aussterben oder gibt es da unbekannte Reserven, die nur noch ausgereizt werden müssen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also ich glaube nicht mehr wirklich dran, daß nochmal was von Ricoh zur GXR kommt. (...) Das Interresse von Ricoh scheint nicht allzu groß zu sein.

Auf der deutschen Facebookseite hat jemand vor einigen Wochen direkt danach gefragt, ob sie das System sterben lassen. Keine Reaktion... Schade. Das Gute daran ist natürlich, dass die alte GXR dadurch gebraucht langsam in meine Preisklasse rutscht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auf der deutschen Facebookseite hat jemand vor einigen Wochen direkt danach gefragt, ob sie das System sterben lassen. Keine Reaktion... Schade. Das Gute daran ist natürlich, dass die alte GXR dadurch gebraucht langsam in meine Preisklasse rutscht...

 

Wenn man Gerüchten glauben schenken kann, (z.B. im Pentax-Forum), habe ich den Eindruck, dass eher eine völlig andere Kamera ("Mirrorless") als "Nachfolger" sowohl der K-01 und der GXR kommen könnte. Schade für das interessante GXR Konzept. Zum Glück macht die GXR noch immer viel Freude. Wenn die GXR nicht mehr gepflegt wird (d.h. neue Module...), gibt es ja auch noch andere Kamerahersteller..

 

Selbst bin ich nicht bei Facebook. Vielleicht könnten ja noch ein paar andere die Frage wiederholen, ich denke, das könnte schon zu einer Antwort leiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mir gerade eine Pana G5 geholt und noch nicht wirklich getestet, hoffe aber, dass ich damit gut klarkomme. Nichtsdestotrotz, seit dem GXR-Bilderthread im blauen Forum hat es mir deren Bildanmutung (selbst in den jpegs), besonders der A12-Module, irgendwie angetan. Vielleicht der berühmte "Filmlook". (Das, und die fanboyfreie Atmosphäre...) Vernünftig wäre es zwar nicht, aber wenn mir ein besonders günstiges Angebot begegnet...

 

Hier übrigens die FB-Seite: https://www.facebook.com/RicohImagingDach

Die Anfragen nach der GXR sind unter dem Posting "Jetzt unter neuer Firmierung :-) " vom 18.10.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na ich hab auf dem BlauForum mal was gepostet...

 

Ein Bekannter von mir ist gerade in Japan und sollte für mich mal Preise für ein A12 Modul checken. Gab es nicht mehr. Ich meine Preise ja, aber keine A12 Modul. Und das mitten in Tokio.

 

Muss ich mir jetzt einen Reim drauf machen? Liefer Engpass oder Ausverkauf? Ich dachte in Japan ist Ricoh sowas wie Brot und Butter in der Grundversorgung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Na ich hab auf dem BlauForum mal was gepostet...

 

Ein Bekannter von mir ist gerade in Japan und sollte für mich mal Preise für ein A12 Modul checken. Gab es nicht mehr. Ich meine Preise ja, aber keine A12 Modul. Und das mitten in Tokio.

 

Muss ich mir jetzt einen Reim drauf machen? Liefer Engpass oder Ausverkauf? Ich dachte in Japan ist Ricoh sowas wie Brot und Butter in der Grundversorgung.

 

Ich glaube kaum, dass das GR Modulsystem von Ricoh noch fortgeführt wird. Ricoh hat mit den kleinen Kompaktkameras mit großem Sensor und festen Objektiven mehr Erfolg.

 

 

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich glaube kaum, dass das GR Modulsystem von Ricoh noch fortgeführt wird. Ricoh hat mit den kleinen Kompaktkameras mit großem Sensor und festen Objektiven mehr Erfolg.

 

 

Thomas

 

 

Das glaube ich auch. Die einzigen rationalen Zahlen für ein Konzern sind die Zahlen unterm Strich, da brauchen wir uns nix vormachen. Das Kleinformatige und Einfache ist doch oft das bessere und die GXR scheint das nicht mehr ganz so zu erfüllen. Und hinzu kommt, dass bekannte Künstler und Fotografen doch oft auf die schlichte GR oder GX setzten. Eben weil sie so schlicht sind. Das sind die Klassiker und kürzlich erschien schon wieder eine "limited edition". Das ist immer ein Zeichen.

 

Vielleicht hätte Ricoh es bei der GXR "nur" aufs Adaptieren von Objektiven belassen sollen. Denn das M-Modul ist in meinen Augen immer noch ganz weit vorn. Die P + S Module ersetzen nicht die GX und die A12 Module nicht die GR. Auch wenn aus rationaler Sicht in Gesamten keine Minderung der Qualität vor liegt. Die Fusion wurde anerkannt, aber nicht angenommen. Und ich denke, dass das Vorstoßen der Bildqualität in die Nähe von APS-DSLR, eine andere Situation dar stellt, andere Konkurrenten auf den Plan ruft, als im Lager der besseren Kompakten.

 

Tja. Vielleicht wird die GXR eines Tages ungefragt zum Klassiker. Dann ist die GXR selbst zu einer Limited Edition geworden. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die GXR hat wohl nicht den erhofften Erfolg gehabt, ansonsten wäre sie sicher schon eher weiter ausgebaut worden. Allerdings habe ich den Eindruck, dass es schon etwas halbherzig gemacht wurde.

Ein Konzept wo man an der Kamera den Sensor wechseln kann, müsste doch mehrere Kunden ansprechen. Wenn man z.B. einen sehr guten 24 MPiX APS-C Sensor mit M-Modul bekommen könnte, wären sicher viele dabei die jetzt den 12 MP haben, evtl. sogar für einen S/W-Sensor. Die Entwicklungskosten sollten doch nicht so hoch sein...(da ja das Grundkonzept steht).

Dann hätte man noch einen Q-Modul bringen können, evlt. auch einen K-Modul. Nachdem, was ich zeitweise gelesen habe, sind viele von den Modulen mit fest verbautem Objektiv abgeschreckt worden. man will sein Objektiv behalten, auch wenn der Sensor veraltet ist (wobei ich hier nicht sagen möchte, dass man mit den A12 und A16 Modulen nicht sehr weit kommt).

Wie gesagt, mir macht sie immer noch viel Spass, auch wenn andere Kameras schon locken...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke auch, dass ein Modul für verscheidene Mounts kein Problem sein würde. Aber schafft man sich da nicht Konkurrenz im eigenem Haus?

 

Dass Ricoh einst auf das Leica M-Mount setzte, kann man als Wegrichtung für eine bestimmte Zielgruppe ausmachen oder einfach nur aus technischer Sicht sehen, weil sich damit fast alle Objektive adaptieren lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich hatte gestern die neue Ricoh GR (D-V) in der Hand und muss sagen: Eine tolle Kamera in jeder Beziehung!

 

Die GXR wird nicht mehr weiter produziert und es kommt demnach nichts Neues!

 

Für meinen Teil werde ich meine GXR hüten wie meinen Augapfel! Ich werde sehen, das ich noch das eine oder andere Teil günstig bekomme und mit der supergeilen Kamera noch jahrelang fotografieren!

Wenn wir mal ehrlich sind, die "anderen neuen Kameras" machen kaum bessere Bilder (seht euch doch mal eure Beispielbilder an!), also kein Grund ständig neuen Sachen hinterher zu hetzen, denn: Hast du sie einmal gekauft sind die auch schon überholt!!!

(Die Industrie will doch nur an euer Geld:()

 

Mein Fazit: Ich behalte meine GXR Ausrüstung! Und wenn ich mal ein tolles Tele brauche, nehme ich mein Leica R 1:2,8 180mm, dann ist alles gut!

 

 

 

Leute, ich habe euch schon im Mai geschrieben, das die GXR stirb! Leider!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Leute, ich habe euch schon im Mai geschrieben, das die GXR stirb! Leider!!!

 

Mensch f6c-valkyrie! Die Hoffnung stirbt doch zuletzt!!! ;)

 

Ich gehe auch davon aus, dass die GXR nicht weiter produziert wird. Und auch was das große Hinterherhecheln angeht, gebe ich dir vollkommen recht. Wenn ich mich durch alte Fotozeitschriften blättere, stelle ich immer wieder fest, dass die Qualität der Beispielbilder in der Werbung für nicht mehr ganz zeitgemäße Kameras kaum ändert. Ob es nun eine 2,3MPX-Kamera ist oder eine 16MPX-Kamera :eek: (Ich weiss, ich weiss, das liegt (auch) am Druck etc....)

 

Eine grundsolide Kamera macht auch weiterhin ihre Fotos, selbst wenn sie nicht weiterentwickelt wird. Nun ja, ich denke bei einer womöglichen fin. Gelegenheitsspritze auch noch einmal über die Anschaffung eines gebrauchten A12 50mm Modules nach. Aber das wäre nur noch ein Bonus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mensch f6c-valkyrie! Die Hoffnung stirbt doch zuletzt!!! ;)

 

Ich gehe auch davon aus, dass die GXR nicht weiter produziert wird. Und auch was das große Hinterherhecheln angeht, gebe ich dir vollkommen recht. Wenn ich mich durch alte Fotozeitschriften blättere, stelle ich immer wieder fest, dass die Qualität der Beispielbilder in der Werbung für nicht mehr ganz zeitgemäße Kameras kaum ändert. Ob es nun eine 2,3MPX-Kamera ist oder eine 16MPX-Kamera :eek: (Ich weiss, ich weiss, das liegt (auch) am Druck etc....)

 

Eine grundsolide Kamera macht auch weiterhin ihre Fotos, selbst wenn sie nicht weiterentwickelt wird. Nun ja, ich denke bei einer womöglichen fin. Gelegenheitsspritze auch noch einmal über die Anschaffung eines gebrauchten A12 50mm Modules nach. Aber das wäre nur noch ein Bonus.

 

Genau, die Hoffnung stirbt zuletzt!

Immerhin ist auf der Ricoh/Pentax Seite die GXR noch unter den aktuellen Kameras (die K01 ist es z.B. nicht). Das sie in der jetzigen Form nicht mehr produziert wird, wundert mich nicht. Irgendwo meine ich gelesen zu haben, das "something new mirrorless" geplant ist, was natürlich viel bedeuten kann (und an eine direkte Nachfolge zur GXR glaube ich auch nicht).

 

Ansonsten wünsche ich allen (Mit-) GXR-lern noch weiter viel Freude mit der Kamera!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo an alle GXR'ler.

Ich habe die Kamera schon soo lange und habe auch ne Menge an Neukram ausprobiert.

Am Ende bin ich bei der GXR geblieben und werde ihr weiter die Treue halten.

Meine Leica/Voigländer funktionieren an ihr ohne irgendwelche Einschränkungen und ich finde keinen wirklichen Grund umzusteigen.

Ich nutze seit langer Zeit fast nur noch die manuellen Objektive und bin immer wieder auf neue überrascht, welche Qualität man erzielen kann.

Der einzige Wermutstropfen ist, dass man nicht den Sucher und einen Funkauslöser für Blitze einsetzen kann. Kameras, welche dieses leisten sind aber entweder zu gross oder am Ende nicht so viel besser dass es sich für mich lohnt.

Ich kann die Kamera blind bedienen und am Ende entsteht ein gutes Bild nicht unbedingt durch neuste Technik. Sonst wäre ja auch die Nutzung von Altglas sinnlos.

Ich mache wirklich sehr viel mit Fotobüchern, Leinwänden, Galerieprints etc.

Wenn mal was neues, dann Vollformat!

Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich nutzte die GXR scheinbar ähnlich wie du (hauptsächlich manuelle Voigts und Leicas) und muss sagen, du sprichst mir aus der Seele.

Die Bilder aus der Kamera werden ja nicht autom. schlechter, nur weil neuere Modelle den Markt fluten. Und die meisten Neuen haben irgendwo Defizite (meist mit man. M-Objektiven), die mich bisher davon abhalten, die GXR auszumustern. Welche aktl. Kamera bietet diese Wertigkeit, die einmalige Menüstruktur gepaart mit eigener Aufnahme und problemloser Nutzung von Leica M-Optiken?

Schade, dass sie nicht weiterentwickelt wird. Das Konzept mag "streitbar" sein, aber für manuelle digitale Fotografen ohne Leica-Gehäuse nahezu perfekt. (Ok... Sucher naja.)

Schwach geworden wäre ich bestimmt bei einem Update mit integr. Sucher und Klappdisplay. ;-)

 

Aber ich werde auch so weiterhin viel Spass mit der GXR haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Setur,

 

"...Der einzige Wermutstropfen ist, dass man nicht den Sucher und einen Funkauslöser für Blitze einsetzen kann. Kameras, welche dieses leisten sind aber entweder zu gross oder am Ende nicht so viel besser dass es sich für mich lohnt."

 

Aus meiner Sicht liegt das auch daran, dass die Leica M´s auch eher aus der Reportage und Reise, als aus dem Studio kommt. Und wenn die GXR den schon geebneten M-Weg geht, sollte es kein Beinbruch dar stellen. Da gibt es andere Werkzeuge, die eher fürs Studio gemacht sind. Da gebe ich Du recht. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...