Jump to content
supmylo

Hat Pentax noch eine Zukunft?

Recommended Posts

Pentax/Ricoh sind eigentlich racht breit aufgestellt.  Mittelformat, Kleinbild, APS-c, dazu noch Kameras für spezielle Kundengruppen ( gr, theta, WG). Daher finde ich die Frage, ob Pentax auch wieder spiegellos anbieten will schon interessant, aber es ist sicher nicht einfach.

Mir hat sehr gut gefallen, dass den K1 Kunden die Nachrüstung angeboten wurde! Das wünsche ich mir von deutlich mehr Anbietern!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Pentax hat ja den Finger immer am Puls der Zeit, nach mir zugespielten Geheiminformationen sie 2026 eine spiegellose Kamera ankündigen ... die ersten Objektive dazu kommen 2029 ... bis dahin kann man die DA und DFA Objektive adaptieren, muss aber in M mit dem grünen Knopf die Belichtung einstellen ...

Edited by nightstalker

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zitat

Hat Pentax noch eine Zukunft?

Nein, seit mehr als 15 Jahren nicht  😀  😉

Spaß beiseite - ich stecke ja etwas tiefer in der Materie speziell bei dem Hersteller drin - Pentax hatte bisher immer eine andere Ausrichtung, einen anderen Kundenkreis und vor allem den Schwerpunkt nicht auf dem europäischen Markt. Wenn man mal kurz über die Absatzzahlen der spiegellosen Q nachdenkt, winziger Sensor, superwinzige Kamera - die sind in Japan und einem Teil von Asien gradezu gigantisch in den Absatzzahlen gewesen, ebenso die GR-Reihe, ein Megaseller in Japan - aber es geht Ricoh/Pentax nicht primär um Stückzahlen, es geht denen um das bedienen des sehr speziellen Segments der Pentax-Nutzer. Deutschland ist nicht so umsatzstark in Europa, z.B. Frankreich ist da wesentlich besser.

Das hat hier in DE Gründe, man muss sich jetzt nichts vormachen, wer eine DSLR mit Top-Autofokus haben will, der kauft keine Pentax, das können andere besser, aber wenn man die Zielgruppe so sieht, dann sind das Fotografen, die mit dem Klumpatsch im Regen stehen, Fotos aus der Matsche machen und nachher mit dem Body die Nägel in die Wand  kloppen um die Fotos aufzuhängen. Sehr viele in meinem Bekanntenkreis nutzen diese Teile eben so speziell, das liegt daran, dass ich durch die Nähe zum Hersteller eben viele Nutzer kenne.

Canon und Nikon sind in dem Sinne weder Konkurrenz noch ein Maßstab und Spiegelloses ist für Pentax bisher weniger wichtig * - man legt mehr wert auf Kompatibilität zum Altglas und verschiedenen, gewünschten Funktionen.

Pentax feiert ja 2019 den 100ten Geburtstag das knallt da noch richtig - es kommt viel:

Auf der Photokina war ich bei Pentax intern und hatte viel über die Ausrichtung gesprochen, Schwerpunkt liegt zunächst auf dem Ausbau der vorhandenen Linie (KB) mit richtig gutem und neuem Glas und dann wird es etwas Neues geben mit APS-C, denn die K-3 II ist ja schon älter. Gläser in der Planung werden nach dem neuen 50/1.4 (was übrigens gigantisch abbildet) ein 35/1.4 und ein 85/1.4 werden und hier und dort noch andere Teile - z.B. werden die exzellenten, alten Rechnungen mit neustem Glas und Vergütung kommen.

Eine weitere Schiene fährt Ricoh mit der GR-Serie und da kommt richtig was nach, die neue GR III wird mit einigem Zubehör kommen, alle Optiken sind neu gerechnet, sowohl das Objektiv als auch die Vorsätze, die haben sogar Kontakte. Hatte den Prototypen auf der Photokina gesehen - ein schönes Teil.

Die Theta darf man auch nicht vergessen, eine Kugelpanokamera, die auch solche Videos liefert, das baut Ricoh auch aus.

* Um nochmal auf das Spiegellose zurückzukommen, ich hatte mit Wolfgang, dem Product Manager (und Gruppenleiter Marketing für D/A/CH) gesprochen, war ein bisschen Smalltalk auf der Photokina, hatte auch meine Pentax KP mit dem 20-40/2.8-4 dabei - wir mussten beide schmunzeln als aus der Gruppe am Tisch die Frage zu einer DSLM kam. Irgendwie auch wieder ein Grund, der das Fehlen einer DSLM von Pentax logisch erscheinen lässt.

Wer sich für weitere interessante Statements interessiert, Wolfgang wurde interviewt auf der Photokina: KLICK

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es freut mich, das da noch was kommt. In Sachen Video und AF sollte Ricoh/Pentax aber zulegen. Ich nutze Pentax APS-C und Olympus mFT parallel, da fallen mir die Vor- und Nachteile sofort ins Auge. Gravierend sind die Qualitätsunterschiede im Video-Modus und in der Bedienbarkeit der Kameras. Weniger in der AF-Performance, wie viele vermuten, noch in der Dynamik des Sensors.

Suboptimal finde ich, das Pentax den europäischen Markt so vernachlässigt.

Das Limited 20-40/2.8-4 ist natürlich ein Hammerteil. Wer das nicht kennt, hat was verpasst. Unverwüstlich, gute Abbildungseigenschaften über alles (auch Gegenlichtfestigkeit), tolle 70er Jahre Metall-Haptik inkl. Gravur für Schärfentiefe und Entfernung. Einfach für normale Brennweiten eben praktisch.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb hoss:

In Sachen Video und AF sollte Ricoh/Pentax aber zulegen.

Beim Video wird sich nicht viel tun, die GR III wird auch kein 4K machen - das ist auch nicht das Ziel bei Pentax und ich wette - 4K wird noch lange dauern oder die Theta kann das dann.

vor 6 Minuten schrieb hoss:

Suboptimal finde ich, das Pentax den europäischen Markt so vernachlässigt.

Europa ist zu schwierig, es wird in kaum einer Region so viel gelabert über die "bessere" Ausrüstung als hier in Europa (Frankreich mal ausgenommen) und somit ist es im direkten Vergleich uninteressanter als USA oder Asien, denn dort gibt es durchaus Werbung. Pentax hat vor ein paar Jahren sogar den Service verkleinert und deswegen in Frankreich gebündelt - dort wurde entschieden, was z.B. in Hamburg repariert werden durfte.

Interessant ist allerdings der Umstand, dass die fixe Fangemeinde grade in DE eine sichere Bank ist, man muss echt mal überlegen was da so am Pentaxmarkt los war - da gab es mehrfach "Probleme" mit der Verfügbarkeit. Die K-1 war zum Marktstart binnen weniger Stunden ausverkauft (ich hatte meine auch reserviert) und die ein oder andere Linse ebenso kurzfristig nicht verfügbar. Die entwickeln halt auch deutlich weniger Kram und die Zeiträume sind meistens nicht sooo kurz. 

Wenn man mal die Modellreihen betrachtet, dann gab es immer ein Modell und darauf einen Nachfolger im gleichen Gehäuse, der immer nur geringfügig besser war.

K-5 und K-5II // K-3 und K-3 II // K-1 und K-1 II und wenn Pentax mit APS-C und KB und auch MF so weitermacht, wie bisher, dann ist das schon ein enormes Sortiment, aber mit überschaubarem Entwicklungsaufwand - und ehrlich gesagt - der Technologiesprung bei der Konkurrenz ist nicht größer, aber deutlich teurer...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun, da Video nicht die Qualität bietet, wie andere Hersteller von Haus aus liefern, ist Pentax für mich als Erstmarke durch. Ich benötige einfach Video und Olympus liefert mir die Qualität, die ich brauche. Eigentlich ist das alles ganz einfach, ich baue das andere System aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 1.1.2019 um 19:30 schrieb hoss:

2019 kommt ja noch was ..

Ja, stimmt - denke das wird spätestens bis zum Herbst durch sein...

Aktuell wurde ein neues (überarbeitetes) HD-FA 35 mm F2 AL mit neuer Vergütung und ein neues HD-DA★11-18 mm F2,8 ED DC AW rausgehauen - die Preise sinken momentan etwas, gibt die Angebote mittlerweile flächendeckend, also aktuell bekommt jeder, der einen Body oder ein Kit kauft, ein Objektiv im Wert von bis zu 499 Euro geschenkt.

Soweit aber auch nicht tragisch - habe ja den Schrank voll mit dem Zeug - aktuell sinken die ja Preise leicht, habe die Gelegenheit gleich genutzt und einen weiteren APS-C Body gekauft, bei meinem Stammdealer mit fettem Rabatt...

😊

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Lumixbuschi

Hast Du mit Pentax mal über die GXR gesprochen?

Mich interessiert mal ein Statement von Pentax zur Ricoh GXR, genauer, warum dieses Modell wieder eingestellt wurde. Theoretisch hätte Pentax damit ja ein DSLM Modell in der Flotte gehabt und Mainstream war die GXR ja auch nie wirklich. Hätte somit ja auch zur Zielgruppe der Pentaxianer gepasst. Das Erfolgsmodell GR ist dem ja sehr ähnlich dennoch mainstreamiger.

Übrigens hatte ich auch mal über eine K1 nachgedacht da ich diese sehr ansprechend finde. Letztendlich würde es doch eine gebrauchte einstellige Nikon, aber auch nur weil ich analog Nikon-aufgestellt bin und meine Objektive auch digital passten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb the eye of the deer:

Hast Du mit Pentax mal über die GXR gesprochen?

Ja, habe ich am 09.06.2019 auf der Photo & Adventure in Duisburg tatsächlich gemacht, nicht nur über die GXR - auch über die GR-Serie (APS-C Kompaktkamera)
Da war ja nicht nur Ricoh (Pentax) mit am Start, da war auch AC-Foto mit richtig vielen Teilen vor Ort.

Das Problem mit der GXR ist ja eigentlich das Konzept, was nicht so eingeschlagen hatte. Soweit ich das vor Jahren mal in den Flossen hatte, war das eigentlich ein Handgriff (GXR) mit Sensor-Objektiv-Modulen und von den Modulen her gab es nur wenige Festbrennweiten mit APS-C Sensor und die Zooms hatten irgendwas um Crop 5-6 und somit eher winzige Sensoren. Die nachfolgenden GR-Modelle haben ja nur eine Festbrennweite mit geringen Möglichkeiten (WW-Vorsatz und Televorsatz) und die GR III hat nur einen WW-Vorsatz im Zubehör um von 28mm (KB) auf 21mm zu kommen.

Ricoh (Pentax) hat ja wirklich sehr guten Kontakt zur Basis der Nutzer, die lesen viel mit in den speziellen Pentax-Foren (z.B. pentaxforums.com) der Ricoh Product Manager D.A.CH. war zwar nicht auf der Photo & Adventure, aber ich hatte mit ihm mal gute Gespräche in Köln, zuletzt im Herbst - und auch so noch Kontakt über das WWW - ist übrigens ein richtig authentischer, liebenswerter Mensch.
Der Grund warum es anstelle der GXR nur die "Festbrennweite" GR I oder GR II oder aktuell die GR III am Markt schafft ist, nach den Ausführungen vom Product Manager, dann echt simpel - diese GR-Serie ist eine extrem beliebte Serie, die aktuelle GR III ist dermaßen beliebt, dass die Messestände mittlerweile keinerlei aktuelle Geräte mehr zum zeigen haben - eben nicht mal ansatzweise vergleichbar mit der GXR. Auf der auf der Photo & Adventure wollte ich mir eigentlich die GR III ansehen, es gab tatsächlich nur ein Modell mit "Vorserienfirmware", alle anderen waren versiegelt und nur für den Verkauf vorgesehen. Am Stand von AC-Foto hatte ich dann doch noch die Gelegenheit eine aktuelle GR III zu testen, es war die private Kamera von Isabel H. von AC-Foto und ich muss echt sagen, das Teil fand ich gigantisch.
Ricoh hat mit der GR III augenscheinlich eine Lücke geschlossen, das hatte man im Konzern wohl selbst garnicht so auf dem Schirm, aber die Streetfotografie hat echt dafür gesorgt, dass das Teil dermaßen rennt - Amazon hatte die kurzfristig mit knapp 200 Euro über der UVP gelistet, so gaga war das neulich noch.

Der Abgesang auf Pentax ist ja eh legendär und irgendwie stabiler als DAX und Dow Jones zusammen - seit Jahren - die fehlende DSLM bzw. das Versäumen von Trends ist aktuell der Grund für die meisten Untergangstheorien - und wenn man mal die nüchternen Zahlen am Kameramarkt sieht muss man sich wirklich wundern, denn die 4 % Umsatzsteigerung bei Ricoh/Pentax und die wirklich erstaunliche Nachricht, dass zum ersten Mal seit Jahren der Absatz der DSLM leicht geschrumpft ist und der Absatz von DSLR leicht gestiegen ist, könnte ebenso ein Grund dafür sein, dass die Konzerne sich mit Entwicklungen in verschiedenen Segmenten sehr unterschiedlich aufstellen.

Wenn die GR III (vielleicht zu Weihnachten) mit Cashback daher kommt und das HD-D FA 85mm/F1.4-SDM AW.nicht bis dahin auf dem Markt ist, dann werde ich vermutlich bei der Edelkompakten zuschlagen...

Edited by Lumixburschi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe die GRIII kurz nach Erscheinen gekauft und keinen Cent bereut. Kurz danach ist der WW-Vorsatz dazugekommen. 

Ich finde das Verhältnis Größe/Performance/Preis der GRIII sensationell. Was z. T. als fehlend bemängelt wird (Sucher, Blitz, bewegl. Display...) hätte das Verhältnis m.E. nachteilig verändert. Sensor und Optik sind top, Verarbeitung/Ergonomie/Haptik jedenfalls hervorragend. Den schwachen Akku kann ich verschmerzen, habe zwei weitere als Ersatz. 

Es gibt hier im Forum auch einen kleinen GR-Bereich, der allerdings ein Schattendasein fristet...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb supmylo:

Es gibt hier im Forum auch einen kleinen GR-Bereich, der allerdings ein Schattendasein fristet...

Ja, sogar nachvollziehbar, die GR III ist genetisch eine Streetfotografiemaschine, wenn man bei Flickr den Tag Ricoh GR III anschaut, dann wird das superdeutlich.
Hier im Forum liegt der Schwerpunkt für die klassische Streetfotografie ja eher nicht.

Bisher konnte ich ja noch widerstehen 😁

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb Lumixburschi:

Ja, sogar nachvollziehbar, die GR III ist genetisch eine Streetfotografiemaschine, wenn man bei Flickr den Tag Ricoh GR III anschaut, dann wird das superdeutlich.
Hier im Forum liegt der Schwerpunkt für die klassische Streetfotografie ja eher nicht.

Bisher konnte ich ja noch widerstehen 😁

Vor allem ist sie keine Systemkamera, würde ich sagen 😉

Ansonsten nutze ich sie auch für Landschaft bzw. für alles, bei dem der Bildwinkel passt ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 15.6.2019 um 19:54 schrieb the eye of the deer:

Mich interessiert mal ein Statement von Pentax zur Ricoh GXR, genauer, warum dieses Modell wieder eingestellt wurde.

Eine Idee wäre es gewesen, ein Pentaxmodul zu bauen .. aber andererseits ist das Gehäuse der GXR veraltet, schon das fehlen eines fest eingebauten Suchers und das Display, sind

 

ein Grund das nicht fortzusetzen. Also noch ein neues Gehäuse? Besser wäre es, einfach gleich ein spiegelloses Gehäuse mit entsprechenden Objektiven zu bringen

Die Idee war auch, dass man Objektive mit perfekt abgestimmten Sensoren auf den Markt bringen wollte ... aber bei Ricoh hat keiner daran gedacht, dass man erstens eine vernünftige Abdeckung bieten muss und zweitens die Objektive mit neuen Sensoren updaten, wenn sie zu sehr veraltet sind.

Eine eigentlich sinnvolle Idee, wurde leider nicht zuende gedacht und scheiterte

Am 26.6.2019 um 20:43 schrieb Lumixburschi:

die GR III ist genetisch eine Streetfotografiemaschine, wenn man bei Flickr den Tag Ricoh GR III anschaut, dann wird das superdeutlich.

und jetzt nehmen wir die GRIII, machen das Gehäuse etwas höher, damit ein Sucher reinpasst, denken nochmal über Displays nach und bauen ein Wechselbajonett vorner dran ... eigentlich ist so eine spiegellose Kamera nicht so weit weg, wie man bei Ricohtax immer denkt ...

Nur machen müsste man es halt ...

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb nightstalker:

und jetzt nehmen wir die GRIII, machen das Gehäuse etwas höher, damit ein Sucher reinpasst, denken nochmal über Displays nach und bauen ein Wechselbajonett vorner dran ...

... das haben die schon längst gemacht, nennt sich Pentax KP und ist mit die kompakteste DSLR, die ich kenne, und wenn ich die mit der Pana G9 oder E-M1 vergleiche, dann ist nicht mal das Gewicht wirklich unterschiedlich. Wenn man die KP mit den Limited-Objektiven nutzt ist auch das extrem kompakt...

Naja, vielleicht bauen die ja noch ´ne Spiegellose, aber das andere, vorhandene Zeugs ist schon richtig geiler Scheiß ;) und vor allem gibt es ein komplettes Objektivportfolio für die Pentax-Systeme

Unbenannt.JPG.b2937979c2eb9c1dfb16eb8e61ff35aa.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites
19 minutes ago, Lumixburschi said:

[…] und wenn ich die mit der Pana G9 oder E-M1 vergleiche, dann ist nicht mal das Gewicht wirklich unterschiedlich

Korrekt. Vergleichst du jedoch die auf Kompaktheit getrimmte KP mit auf Kompaktheit getrimmten DSLMs, wie bspw. einer Canon RP, dann finde ich schon beeindruckend, dass die DSLM nur ca. 60 % des Gewichtes der DSLR aufweist – und das obwohl hier auch noch KB gegen APS-C steht. Ich glaube also an eine noch kompaktere Pentax APS-C DSLM als die für sich genommen kompakte KP. ;)

https://camerasize.com/compact/#815,706,ha,b

Seitens der Objektivgröße sind die DSLMs aufgrund deren kürzerer Auflagemaße spätestens ab leichten Teles wieder im Nachteil (bei Weitwinkeln im Vorteil). Dabei können DSLRs natürlich wiederum etwas ausgleichen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...