Jump to content

Kamera Defekt, selbe nochmal kaufen oder Systemwechsel ?


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Moin

Ich habe meine Nikon Z6ii im Urlaub (selbstverschuldet) geschrottet und überlege nun wie es weitergeht. Generell war ich zufrieden mit der Kamera bis auf 2 Sachen. Der Autofokus könnte in manchen Situationen etwas spritziger sein und das Display gefällt mir nicht ich hätte lieber eins was komplett klapp und drehbar ist das ist mir schon länger ein Dorn im Auge daher auch der Gedanke des Wechsels, ich habe aktuell nur 2 Objektive (35mm und 85mm) und hatte mir für den Urlaub oder spezielle Situation das ein oder andere Objektiv gemietet. Ansonsten knipse ich Landschaften und Familie wenn wir im Urlaub sind und mache nebenbei viel Paarshootings und Hochzeiten. Bin jetzt stark am überlegen mir die Sony A7IV oder die neue Fuji X-H2 oder X-H2S zu kaufen oder eben als dritte Möglichkeit doch wieder zur Z6ii zu greifen was wohl auch die günstigste Variante wäre mit der ich mich dann aber weiterhin etwas ärgern würde wegen der 2 Probleme (AF,Display) der Nachfolger lässt wohl noch auf sich warten.

Von VF auf APSC zu wechseln weiß ich nicht so recht gerade was die ISO Performance angeht dann die Fuji Probleme mit Lightroom die man so hört, viele sagen es ist Quatsch viele haben sich wieder von Fuji getrennt. Die Sony A7IV wäre wohl der optimal Allrounder der gleichzeitig meine beiden Probleme mit lösen könnte. Die beiden Nikon Objektive würden sich noch gut verkaufen. Bei Sony gefällt mir die breite Auswahl an Objektiven auch von Sigma und Tamron.

 

Ein paar Gedanken von euch könnten mir vielleicht helfen das richtige zu machen.

 

Gruß

Patrick 

Link to post
Share on other sites

Willkommen im Forum Patrick,

vor 20 Stunden schrieb PatrickSuchtKamera:

Die Sony A7IV wäre wohl der optimal Allrounder der gleichzeitig meine beiden Probleme mit lösen könnte. Die beiden Nikon Objektive würden sich noch gut verkaufen. Bei Sony gefällt mir die breite Auswahl an Objektiven auch von Sigma und Tamron.

So ist es. Deine Frage ist eigentlich schon beantwortet 😁

Edited by WRDS
Link to post
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb WRDS:

Willkommen im Forum,

So ist es. Deine Frage ist eigentlich schon beantwortet 😁

So einfach ist es nicht :) Die Sony hat ja wiederum das schlechter aufgelöstere Display, einen Tod muss man wohl sterben aber ich weiß nicht in wie weit mich das dann wieder stört. Daher noch die Fuji die aber wiederum APSC ist 😂

Link to post
Share on other sites

vor 51 Minuten schrieb PatrickSuchtKamera:

Die Sony hat ja wiederum das schlechter aufgelöstere Display

Ganz generell…mir ist nicht klar wieso ein etwas weniger gut auflösendes Display ein Nachteil wäre. Vielleicht auch, weil ich in der Regel durch den Sucher gucke. Anderseits mache ich (technisch) ganz gute Bildchen mit unterirdisch schlechten Sucher (wenn man Foren glaubt ist dies bei allen meinen Kameras der Fall). Guter AF wäre mir da schon sehr viel wichtiger.

Edited by wasabi65
Link to post
Share on other sites

vor 20 Stunden schrieb PatrickSuchtKamera:

Die Sony A7IV wäre wohl der optimal Allrounder der gleichzeitig meine beiden Probleme mit lösen könnte.

… und eventuell neue generiert. Aber das weiß man halt immer erst nach einem Wechsel. Da du aber ohnehin ohne großartige Mehrkosten aufgrund eines existierenden umfangreichen Objektivparks wechseln kannst, gäbe es kaum einen besseren Zeitpunkt als jetzt auch anderes auszuprobieren.

Link to post
Share on other sites

es muss ja einen Grund gegeben haben, warum Du zur Z6 gegriffen hattest. Was waren denn da deine Überlegungen? Vielleicht sind die immer noch gültig oder eben auch nicht mehr.
 

Ich persönlich würde bei der Nikon bleiben. Es stimmt allerdings, dass jetzt ein Wechsel wesentlich leichter ist, als wenn wieder eine neue Kamera da ist.

Die Fuji könnte für dich die goldene Mitte sein, da scheint aber noch nicht klar zu sein, wie gut der AF der 40 MP Variante ist.
 

Was hatte dich genau am AF der Z6 gestört, die Augenerkennung oder der AF selbst? Ich finde den AF der Z6 eigentlich recht brauchbar, weiß aber auch, dass die Augenerkennung einen Mindestabstand benötigt um anzuschlagen.
Eine Z9 oder so ist sie natürlich nicht.
 

Die Sony ist sicherlich auch keine schlechte Wahl, hier wird aber schon von einem Nachfolger gemunkelt, d.h. da könnten die Preise noch etwas runtergehen. Ob´s stimmt, weiß ich nicht. Auch nicht ob es in diesen Zeiten überhaupt noch möglich ist, dass etwas billiger wird.
Wenn Du ein Typ bist, dem die Kamera "angenehm" in der Hand liegen muss, würde ich die Sony und die Fuji vorher ausprobieren, die Nikon kennst Du ja schon.
Canon kommt nicht in Frage wegen Fremdobjektiven? Oder generell nicht?

Link to post
Share on other sites

vor 16 Minuten schrieb Kater Karlo:

Die Sony ist sicherlich auch keine schlechte Wahl, hier wird aber schon von einem Nachfolger gemunkelt, d.h. da könnten die Preise noch etwas runtergehen.

Die A7IV um die es geht ist die neuste Sony Vollformatkamera von 2021. Da gibt es sicher keinen Nachfolger. Ein Nachfolger wird für die A7RIV erwartet.

Link to post
Share on other sites

vor 11 Minuten schrieb WRDS:

Das glaube ich weniger.

Ist halt eine sehr subjektive Sache. Jede Kamera hat ihre Funktionen und Eigenheiten, deren jeweilige Relevanz persönlich gewichtet werden muss. Ich bin von Sony zu Nikon umgestiegen und ein anderer steigt von Nikon zu Sony um (oder in diesem Fall halt auch von oder zu Fuji). Und trotzdem hat jeder das für sich Richtige gewählt.

Die Erfahrungen anderer sind halt lediglich Erfahrungen anderer und nicht die eigenen. Um etwas vollumfänglich für sich selbst beurteilen zu können, muss man es im Endeffekt ohnehin selbst ausprobieren.

Link to post
Share on other sites

vor 33 Minuten schrieb Kater Karlo:

es muss ja einen Grund gegeben haben, warum Du zur Z6 gegriffen hattest. Was waren denn da deine Überlegungen? Vielleicht sind die immer noch gültig oder eben auch nicht mehr.
 

Ich persönlich würde bei der Nikon bleiben. Es stimmt allerdings, dass jetzt ein Wechsel wesentlich leichter ist, als wenn wieder eine neue Kamera da ist.

Die Fuji könnte für dich die goldene Mitte sein, da scheint aber noch nicht klar zu sein, wie gut der AF der 40 MP Variante ist.
 

Was hatte dich genau am AF der Z6 gestört, die Augenerkennung oder der AF selbst? Ich finde den AF der Z6 eigentlich recht brauchbar, weiß aber auch, dass die Augenerkennung einen Mindestabstand benötigt um anzuschlagen.
Eine Z9 oder so ist sie natürlich nicht.
 

Die Sony ist sicherlich auch keine schlechte Wahl, hier wird aber schon von einem Nachfolger gemunkelt, d.h. da könnten die Preise noch etwas runtergehen. Ob´s stimmt, weiß ich nicht. Auch nicht ob es in diesen Zeiten überhaupt noch möglich ist, dass etwas billiger wird.
Wenn Du ein Typ bist, dem die Kamera "angenehm" in der Hand liegen muss, würde ich die Sony und die Fuji vorher ausprobieren, die Nikon kennst Du ja schon.
Canon kommt nicht in Frage wegen Fremdobjektiven? Oder generell nicht?

Ich hatte damals mit Nikon angefangen daher war klar das es wieder eine Nikon wird als ich vor einiger Zeit wieder in die Fotografie eingestiegen bin, das ich lieber ein klappdisplay haben würde kam erst mit der Zeit natürlich geht es auch so aber es ärgert einem schon da ich oft Hochkant in Bodennähe fotografiere wenn es um Landschaften geht. Canon ist eigentlich raus für mich. Im schlechtem Licht abends bei Hochzeiten z.B. könnte der AF der Z6ii besser sein da hatte ich schon öfter zu kämpfen da soll die A7IV ja ne ganze Ecke besser sein, wie es bei der Fuji ist weiß ich allerdings auch noch nicht. Gerade bei Portraits mag ich den offenblendigen Look bei Sony z.B. könnte ich auf die 1,4 von Sigma umsteigen, aktuell habe ich noch das Z 35mm 1.8 und Z 85mm 1.8 welche ja schon Top sind aber die 1.4er geben dennoch einen auch wenn minimalen anderen Look das wäre jetzt aber kein Grund zu wechseln sondern nur ein mitnehmen dieses netten Effekts bei einem Wechsel zu einem anderen Hersteller.

Link to post
Share on other sites

vor 17 Minuten schrieb PatrickSuchtKamera:

Ich hatte damals mit Nikon angefangen daher war klar das es wieder eine Nikon wird als ich vor einiger Zeit wieder in die Fotografie eingestiegen bin

Ich habe Nikon 2012 nach 26 Jahren auch verlassen. Irgendwann ist genug wenn man nicht mehr zufrieden ist.

vor 17 Minuten schrieb PatrickSuchtKamera:

Gerade bei Portraits mag ich den offenblendigen Look bei Sony z.B. könnte ich auf die 1,4 von Sigma umsteigen, aktuell habe ich noch das Z 35mm 1.8 und Z 85mm 1.8 welche ja schon Top sind aber die 1.4er geben dennoch einen auch wenn minimalen anderen Look das wäre jetzt aber kein Grund zu wechseln sondern nur ein mitnehmen dieses netten Effekts bei einem Wechsel zu einem anderen Hersteller.

Das 85mm f1.4 DG DN Art ist schon extrem gut. Ich habe dafür mein 85mm GM verkauft. Beim 35er habe ich dann allerdings beim neuen GM zugeschlagen.  Und wenn man nicht f1.4 braucht gibt es diverse f1.8 und f2.0 Festbrennweiten von Sony, Sigma und Samyang.

Und ja der AF ist Sony typisch sehr gut und das auch bei schlechten Lichtverhältnissen. Ich hätte bei der 7 IV allerdings lieber ein Display wie es die X-T3 hatte.

Positiv ist auch, dass man zwei SD Karten verwenden kann und nicht zwei verschiedene Karten verwenden muss, wenn man beide Kartenslots bestücken will.

Edited by WRDS
Link to post
Share on other sites

vor 54 Minuten schrieb PatrickSuchtKamera:

Im schlechtem Licht abends bei Hochzeiten z.B. könnte der AF der Z6ii besser sein da hatte ich schon öfter zu kämpfen da soll die A7IV ja ne ganze Ecke besser sein

Hmmm, da nützen in der Regel lichtstarke Objektive mehr als Kameras zu wechseln. Welche Objektive benutzst du bei der Z6?

Link to post
Share on other sites

Gerade eben schrieb wasabi65:

Hmmm, da nützen in der Regel lichtstarke Objektive mehr als Kameras zu wechseln. Welche Objektive benutzst du bei der Z6?

Naja die Z6ii ist bekannt dafür das der AF bei schlechtem Licht nicht grade der beste ist auch mit Lichtstarken Objektiven ich habe das 35mm 1.8 und das 85mm 1.8

Link to post
Share on other sites

vor 10 Minuten schrieb PatrickSuchtKamera:

Naja die Z6ii ist bekannt dafür das der AF bei schlechtem Licht nicht grade der beste ist auch mit Lichtstarken Objektiven ich habe das 35mm 1.8 und das 85mm 1.8

Naja, bei ungenügendem AF denke ich an BIF oder Sport. Für dunkle Innenräume gibt es nur Lichtstärke und/oder Licht. Viel Glück.

Link to post
Share on other sites

vor 14 Minuten schrieb wasabi65:

Für dunkle Innenräume gibt es nur Lichtstärke und/oder Licht.

Klar werden lichtstarke Objektive benötigt. Die hat er ja. Es gibt aber durchaus Unterschiede beim AF. Ich fotografiere nun schon seit Jahren immer wieder Personen in Innenräumen mit den unterschiedlichsten Kameras und ohne Blitz. Immer aber mit lichtstarken Objektiven. Das waren schon Welten beim AF zwischen einer A7II und einer A9. Der AF von halbwegs aktuellen Sony Kameras ist wirklich sehr gut. Bei Canon RF gibt es sicher vergleichbares aber die wesentlich geringere Objektivauswahl.
Im Zweifelsfall muss man selber testen.

Edited by WRDS
Link to post
Share on other sites

vor 32 Minuten schrieb WRDS:

nun schon seit Jahren immer wieder Personen in Innenräumen mit den unterschiedlichsten Kameras und ohne Blitz.

Ich auch. Zum Beispiel mit einer Oly EM10 und O45/1.8 und O17/1.8…die haben natürlich den Vorteil einer grösseren Schärfentiefe…

😎😇😀

,,,heute mache ich das mit der A7iii. AF ist nicht besser, aber ich kann bei Bewegungen wg der höheren ISO kürzere Zeiten nehmen.

Edited by wasabi65
Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb PatrickSuchtKamera:

Gerade bei Portraits mag ich den offenblendigen Look bei Sony z.B. könnte ich auf die 1,4 von Sigma umsteigen,

Wenn Du damit die geringe Schärfentiefe meinst, solltest Du nicht zu einem kleineren Sensor wechseln, eher vielleicht zum Mittelformat.

vor 3 Stunden schrieb PatrickSuchtKamera:

schlechter aufgelöstere Display,

Mir wäre die Auflösung des EVF wichtiger. Und ob es für den Hersteller OK geht, wenn ich die Kamera im Regen nutze. Bei der Fuji würde ich den Netzanschluss incl FTP mögen und es schade finden, dass ich bei ihr nicht die klassische Bedienung der Fujis mal ausprobieren kann. So hat jeder seine Prios....

Link to post
Share on other sites

vor 30 Minuten schrieb wasabi65:

Ich auch. Zum Beispiel mit einer Oly EM10 und O45/1.8 und O17/1.8…die haben natürlich den Vorteil einer grösseren Schärfentiefe…

Mich hat die OM-1 diesbezüglich nicht überzeugt. Weder der Augen AF noch das Rauschverhalten (mit dem billigen Pana 25 f1.7). Allerdings habe ich die auch nicht dafür gekauft und mehr habe ich auch nicht erwartet. Daher ok. Für solche Zwecke nehme ich lieber eine Vollformat Sony.  Früher habe ich auch NEX-5N, Alpha 6000, 6300, 6500 dafür verwendet und die A7II und 7RII. Seit der 6300 bzw. 7RII war der Augen AF ganz ok und wurde mit neueren Modellen dann noch besser.

Jeder hat halt andere Erwartungen oder Anforderungen.

Edited by WRDS
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...