Jump to content

Systemwechsel, aber wohin...


Guest

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ich spiele mit dem Gedanken nicht weiter in Fuji-X zu investieren. *

Seit meinem Wechsel zu Fuji-X ist viel Wasser den Rhein runtergeflossen und ich bin nicht ganz auf dem Laufenden (v.a. was Hands On angeht).

Ich bin Berufsfotograf, daher muss ich mit 2 Gehäusen rechnen. Tatsächlich spielt auch eine Rolle ob es einen Service für Berufsfotografen gibt und wie gut/zuverlässig/kulant der idR. ist (von Fuji bin ich da enttäuscht, auch wenn der immer gelobt wird).

Was will ich von Euch? Erfahrungswerte und Tipps für Lösungen, auf die ich vielleicht gar nicht komme. Ich denke für jedes System gibt es gute bis überragende Objektive und auch jeweils einzigartige, die vielleicht alleine schon den Ausschlag geben können. Da mir f1,4 (f1,2) an APS-C gereicht hat, werde ich gar nicht zu viele Lichtriesen brauchen, da entscheidet die optische Qualität und P/L, ob es ein f1,8-2 oder f1,2-1,4er wird.

Bei Canon hatte ich nur 2 FBs (und die waren echt nicht gut) und kam mit 200mm aus - bei Fuji nutze ich fast nur FBs und habe aber die Möglichkeiten von grösseren Brennweiten zu schätzen gelernt. Ich scheine diesbezüglich Anpassungsfähig zu sein.

Ich bin offen für alle Marken - Objektivauswahl, P/L, Service und die Lautstärke des (mechanischen) Verschlusses (bzw. Praxistauglichkeit des elektronischen) sind wichtig für mich. Aber auch die Übertragungsmöglichkeiten von de Kamera zum Smartphone, PC.

Canon - hatte ich zu DSLR Zeiten - war Top Zuverlässig. Tatsächlich habe ich noch ein paar EF Linsen (wie z.B. das 70-200 f2,8 II)

Nikon - hatte ich als Schüler zu analogen Zeiten - und sogar auch noch 2-3 Nikkore daheim (Vintage manueller Fokus). Die Z Linsen werden überwiegend gelobt.

Sony - da ich sicher nicht 2 A1en kaufe, ist da die Lautstärke ein Thema (tatsächlich war das damals der Hauptgrund zur Fuji X-H1 zu greifen)

Panasonic - definitiv auch im Rennen, das viel kritisierte Pumpen des AF im Videomodus ist mir komplett egal. Wie schaut es da mit einem internationalen Service aus (auch bzgl. Leihgeräten, Check & Clean, etc) ?

 

* - die neue Ausrichtung auf "hybrid" brauche ich nicht und bald muss ich eh investieren - entweder in 2 neue X-H2 (X-T5?) und wahrscheinlich auch einige Objektive austauschen - oder eben dann wechseln. Die BQ bemängele ich nicht - im Gegenteil, habe ich Angst, ob ich wieder mehr mit Moireé zu kämpfen haben werde.

Link to post
Share on other sites

vor 59 Minuten schrieb poulenc:

Panasonic .. Wie schaut es da mit einem internationalen Service aus

Viele berichten davon, dass bei einem Defekt die Reparaturen sich nicht lohnen oder sie Abwehrangebote bekommen. Zumindest bei MFT. Wird bei FF nicht viel anders sein, befürchte ich.

Edited by timeit
typo
Link to post
Share on other sites

vor 13 Minuten schrieb timeit:

Viele berichten davon, dass bei einem Defekt die Reparatureen sich nicht loheen oder sie Abwehranbgebote bekommen. Zumindest bei MFT. Wird bei FF nicht viel anders sein, befürchte ich.

das wäre ein fetter Minuspunkt. Ich gehe pfleglich mit meinen Sachen um, aber es kann immer was passieren.

Weisst Du wie es mit regelmässigem Check & Clean aussieht?

Panasonic hat v.a. wegen der Sigma Objektive einen Stein im Brett (wobei es die i-Contemporary Serie ja auch für Sony gibt).

Link to post
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb poulenc:

Ich bin Berufsfotograf, daher muss ich mit 2 Gehäusen rechnen.

In welche Richtung denn? Sport? Reportage? Spielt ja durchaus eine Rolle.

vor 1 Stunde schrieb poulenc:

Canon - hatte ich zu DSLR Zeiten - war Top Zuverlässig. Tatsächlich habe ich noch ein paar EF Linsen (wie z.B. das 70-200 f2,8 II)

Nikon - hatte ich als Schüler zu analogen Zeiten - und sogar auch noch 2-3 Nikkore daheim (Vintage manueller Fokus). Die Z Linsen werden überwiegend gelobt.

Da sind sicher die zwei Marken, die viele mit einem professionellen Service in Verbindung bringen. Sony hat erst in den letzten Jahren einen Profiservice aufgebaut. Wie gut der ist, entzieht sich meiner Kenntnis.

vor 1 Stunde schrieb poulenc:

Sony - da ich sicher nicht 2 A1en kaufe, ist da die Lautstärke ein Thema (tatsächlich war das damals der Hauptgrund zur Fuji X-H1 zu greifen)

2 Alpha 9 II wären auch eine Möglichkeit.

vor 1 Stunde schrieb poulenc:

entweder in 2 neue X-H2 (X-T5?) und wahrscheinlich auch einige Objektive austauschen - oder eben dann wechseln.

Oder X-H2S mit dem stacked Sensor? Wäre für mich ein Muss, weil der wirklich lautlos ist.

Link to post
Share on other sites

vor 20 Minuten schrieb WRDS:

In welche Richtung denn? Sport? Reportage? Spielt ja durchaus eine Rolle.

ah - sorry. Bei so viel Text und Infos das wichtigste vergessen.

Ich mache explizit keinen Sport, kein Wildlife und auch nicht Natur (sicher kommt alles mal vor, steht aber nicht vorne an). Ich mache mehr Film/Theater/Musik, Reportagen, Firmenshootings, Events, PKs und auch mal Hochzeiten.

Ich denke jede Kamera der letzten 10 Jahre ist schnell genug für meine Bedürfnisse.

vor 20 Minuten schrieb WRDS:

Da sind sicher die zwei Marken, die viele mit einem professionellen Service in Verbindung bringen. Sony hat erst in den letzten Jahren einen Profiservice aufgebaut. Wie gut der ist, entzieht sich meiner Kenntnis.

da versuche ich eben Infos zu bekommen (auch bzgl. Panasonic). Ich jette jetzt nicht ständig um die Welt und habe selten Probleme, aber wenn, soll es funktionieren.

vor 20 Minuten schrieb WRDS:

2 Alpha 9 II wären auch eine Möglichkeit.

Oder X-H2S mit dem stacked Sensor? Wäre für mich ein Muss, weil der wirklich lautlos ist.

zum elektronischen Shutter - Ich warte noch auf real Life Berichte wie die neuen sich im Alltag schlagen. Auch Banding ist ein Thema. Z.z. ist das Auslösen mit elektronischem shutter (im direkten vergleich) ja leider noch verlustbehaftet und gestackete Sensoren in der BQ leicht im Nachteil.

Stand heute - würde ich also noch eine Kamera mit leisem mechanischen Verschluß bevorzugen - aber vielleicht bin ich auch nicht auf dem neuesten Stand.

Die X-H2s ist mit ein Grund für meine Wechselgedanken (und wenn ich doch bei Fuji bleibe, schaue ich mir die X-H2 im vergleich sehr genau an).

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Panasonic hat einen Pro Service mit mehreren Stufen.

https://www.lumixpro.panasonic.com/de/

Da gibt es dann Support wie Ersatzgeräte und Schnelle Reparaturen. Eine Reparatur bei der ein jemand das Gerät aufschraubt, Fehler sucht, Teile austauscht, alles wieder zusammen baut und testet kostet einige hundert Euro Minimum. Bei kleinen mehrere Jahre alten Kameras ist das oft teurer als einen Neue. Bei Profigeräten sieht das anders aus. Da lohnt sich das häufiger und Panasonic versucht da mit dem Pro-Service das zu bieten was sich Profis wünschen und von Canon oder Nikon seit langem gewohnt sind.

Panasonic würde ich nicht für Sachen wie schnellen Sport oder Vögel im Flug empfehlen. Die Auswahl bei lichtstarken langen Teleobjektiven ist derzeit auch nicht so gut. Die Stärken sind neben Video die ansonsten große Objektivauswahl mit Objektiven von Leica, Sigma und Panasonic. Panasonic hat jetzt eine Serie mit 5 relativ hochwertigen aber kompakten Festbrennweiten mit F1.8 (18, 24, 35, 50, 85) die alle gleich groß und etwa gleich schwer sind. Dazu gibt es ein einfaches aber sehr praktisches 20-60mm Kitobjektiv und die üblichen Verdächtigen wie 24-70/2.8, 70-200/2.8 oder 24-105/4 und etliches mehr. Dann kommt dann noch Sigma oder eben einiges von Leica. Die Kameras sind alle ziemlich gut Spritzwasser, Staub und Kälte-resistent (Spezifikation ist in der Regel -10° bis 40°). Es gibt auch eine sehr gute Smartphone APP zur Fernsteuerung und zum Austauschen von Bildern. Für den professionellen Foto-Einsatz kann neben der S5 auch die S1 oder die S1R interessant sein. Das sind ziemliche Brocken aber mit großer Batterie und kräftigem Griff für größere Objektive.

 

Link to post
Share on other sites

vor 59 Minuten schrieb poulenc:

Ich mache mehr Film/Theater/Musik, Reportagen, Firmenshootings, Events, PKs und auch mal Hochzeiten.

Da wäre für mich ein lautloser elektronischer Verschluss, den man auch bei Kunstlicht verwenden kann, ein Muss. Den hatte schon die alte Alpha 9 von 2017.

vor einer Stunde schrieb poulenc:

zum elektronischen Shutter - Ich warte noch auf real Life Berichte wie die neuen sich im Alltag schlagen. Auch Banding ist ein Thema. Z.z. ist das Auslösen mit elektronischem shutter (im direkten vergleich) ja leider noch verlustbehaftet und gestackete Sensoren in der BQ leicht im Nachteil.

Ich habe vor fünf Jahren eine Alpha 9 gekauft und die bei zig Events auch bei Kunstlicht verwendet. Da erscheinen keine Interferenzstreifen. Bei der Alpha 1 sowieso nicht mehr. Die Alpha 9 hatte einfach einen etwas geringeren Dynamikumfang als andere Sony Kameras. Und blitzen war bei Alpha 9 und 9II  nur mit dem mechanischen Verschluss möglich. Die Alpha 1 kann auch mit dem elektronischen Verschluss blitzen. Sie hat jedoch noch einen sehr leisen mechanischen Verschluss.

vor einer Stunde schrieb poulenc:

Stand heute - würde ich also noch eine Kamera mit leisem mechanischen Verschluß bevorzugen - aber vielleicht bin ich auch nicht auf dem neuesten Stand.

Es gibt keinen Grund mehr für einen mechanischen Verschluss. Die Nikon Z9 hat ja nicht mal mehr einen.

Link to post
Share on other sites

Die Sony Alpha 7 IV hat einen lauten mechanischen Verschluss (derselbe, der schon in der 7RIII war). Die 7RIV soll einen leisen Verschluss haben (ich habe keine). 61MP sind aber vermutlich zuviel des Guten. Bei Sony würde ich aktuell bei einem Neukauf für deine Zwecke wirklich eine Alpha 9 II empfehlen, wenn du keine Alpha 1 willst. Die 9II hat soweit ich weiss den gleichen mechanischen Verschluss wie die 7RIV. Die alte Alpha 9 hatte denselben sehr lauten mechanischen Verschluss wie die 7RII. Ich habe den so gut wie nie benutzt.
Die Objektivauswahl ist hervorragend.

 

Link to post
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb poulenc:

Ich spiele mit dem Gedanken nicht weiter in Fuji-X zu investieren. *

Seit meinem Wechsel zu Fuji-X ist viel Wasser den Rhein runtergeflossen und ich bin nicht ganz auf dem Laufenden (v.a. was Hands On angeht).

Ich bin Berufsfotograf, daher muss ich mit 2 Gehäusen rechnen. Tatsächlich spielt auch eine Rolle ob es einen Service für Berufsfotografen gibt und wie gut/zuverlässig/kulant der idR. ist (von Fuji bin ich da enttäuscht, auch wenn der immer gelobt wird).

...

 

* - die neue Ausrichtung auf "hybrid" brauche ich nicht und bald muss ich eh investieren - entweder in 2 neue X-H2 (X-T5?) und wahrscheinlich auch einige Objektive austauschen - oder eben dann wechseln. Die BQ bemängele ich nicht - im Gegenteil, habe ich Angst, ob ich wieder mehr mit Moireé zu kämpfen haben werde.

Ich würde an Deiner Stelle nicht wechseln. Wenn Du Video nicht brauchst, mit den Fujis und der Bildqualität zufrieden bist, dann nimm doch die XT4 oder XT5 und Deine Optiken, die Du schon besitzt. Warum willst Du Dich dem Risiko eines Wechsels aussetzen? Was zwickt Dich, was stört?

Mit den Fujis kennst Du Dich aus, die Optiken sind schon da und deren Qualität kennst Du. Mit allen neuen Marken hast Du viele Unbekannte und zahlst Lehrgeld. 

Profi-Service? Wozu? Für den Preis einer Sony A1 kaufst Du lieber noch eine oder zwei weitere Fujis und dann sollte es gehen, oder?

😉

Lies mal bei @christian ahrens https://www.christianahrens.de/, der ist auch Fuji-Anwender und ist extra auf Fuji umgestiegen (von Canon?). Das Gras auf der anderen Seite ist immer grüner. Hätte ich nicht schon einen Sack voll Sony-Gedöns würde ich wohl Fuji kaufen! 😉

Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb WRDS:

Da wäre für mich ein lautloser elektronischer Verschluss, den man auch bei Kunstlicht verwenden kann, ein Muss. Den hatte schon die alte Alpha 9 von 2017.

ein "Muss" nicht, aber zumindest leise ist förderlich

vor 2 Stunden schrieb WRDS:

Ich habe vor fünf Jahren eine Alpha 9 gekauft und die bei zig Events auch bei Kunstlicht verwendet. Da erscheinen keine Interferenzstreifen. Bei der Alpha 1 sowieso nicht mehr. Die Alpha 9 hatte einfach einen etwas geringeren Dynamikumfang als andere Sony Kameras. ...

Es gibt keinen Grund mehr für einen mechanischen Verschluss. Die Nikon Z9 hat ja nicht mal mehr einen.

und von der Z9 hatte ich irgendwo gelesen, dass die Interferenzstreifen auftreten können - vielleicht aber auch ein Anwenderfehler.

vor 1 Stunde schrieb WRDS:

Die Sony Alpha 7 IV hat einen lauten mechanischen Verschluss (derselbe, der schon in der 7RIII war). Die 7RIV soll einen leisen Verschluss haben (ich habe keine). 61MP sind aber vermutlich zuviel des Guten.

runterrechnen geht immer - mich schrecken viele MP nicht ab - und wenn das Gerät noch dazu den leiseren Verschluß hat, umso besser.

vor 1 Stunde schrieb WRDS:

Bei Sony würde ich aktuell bei einem Neukauf für deine Zwecke wirklich eine Alpha 9 II empfehlen, wenn du keine Alpha 1 willst.

ich würde die A1 schon nehmen, aber das Zeug muss sich auch amortisieren - bzw. wie hoch ist der Mehrwert - wie hoch sind die Kosten.

vor 1 Stunde schrieb noreflex:

Ich würde an Deiner Stelle nicht wechseln. Wenn Du Video nicht brauchst, mit den Fujis und der Bildqualität zufrieden bist, dann nimm doch die XT4 oder XT5 und Deine Optiken, die Du schon besitzt. Warum willst Du Dich dem Risiko eines Wechsels aussetzen? Was zwickt Dich, was stört?

ganz aktuell der Service ("aktuell" heisst die letzten 5 Jahre und keine Besserung in Sicht - sehe da nicht die Chance, dass sich das ändert, bzw. es wird sukzessive schlechter).

Aber tatsächlich auch die gestiegenen Anforderungen mancher Sender (wobei das die X-H2 wieder lösen könnte - aber dann stehen wiederum ein paar neue Objektive an, was den Wechselgedanken erst hervorgebracht hat).

Wenn sich die Gerüchte zur X-T5 bewahrheiten, ist das keine Option und eine X-T4, hätte ich ja schon lange haben können, wenn ich einen Mehrwert gesehen hätte. 

vor 1 Stunde schrieb noreflex:

Mit den Fujis kennst Du Dich aus, die Optiken sind schon da und deren Qualität kennst Du. Mit allen neuen Marken hast Du viele Unbekannte und zahlst Lehrgeld. 

Jain - so gesehen wäre ich dann noch bei Canon.

vor 1 Stunde schrieb noreflex:

Profi-Service? Wozu? Für den Preis einer Sony A1 kaufst Du lieber noch eine oder zwei weitere Fujis und dann sollte es gehen, oder?

A1 steht ja eben nicht zur Disposition. Es geht um den Fall "X" - kann ja auch sein, dass jemand die tasche vom Tisch fegt und 3-4 Objektive betroffen sind - da dann schnell Leihgeräte zu bekommen und nicht erst was bestellen zu müssen - diese Versicherung ist der Mehrwert (neben manchen Vergünstigungen, wenn denn was zu machen ist).

vor 1 Stunde schrieb noreflex:

 

Lies mal bei @christian ahrens https://www.christianahrens.de/, der ist auch Fuji-Anwender und ist extra auf Fuji umgestiegen (von Canon?). Das Gras auf der anderen Seite ist immer grüner. Hätte ich nicht schon einen Sack voll Sony-Gedöns würde ich wohl Fuji kaufen! 😉

wir können ja tauschen...

Link to post
Share on other sites

vor 31 Minuten schrieb poulenc:

und von der Z9 hatte ich irgendwo gelesen, dass die Interferenzstreifen auftreten können - vielleicht aber auch ein Anwenderfehler.

Kann ich nicht beurteilen. Die Z9 hatte ich nie in der Hand. Auch von der Alpha 9 hiess es, dass in gewissen Situationen Interferenzstreifen auftreten können. Ich habe jedoch nie welche gesehen.

vor 31 Minuten schrieb poulenc:

ein "Muss" nicht, aber zumindest leise ist förderlich

Selbst einen leisen Verschluss hört man in leisen Umgebungen deutlich.

vor 31 Minuten schrieb poulenc:

ich würde die A1 schon nehmen, aber das Zeug muss sich auch amortisieren - bzw. wie hoch ist der Mehrwert - wie hoch sind die Kosten.

Ja glaube ich dir. Ehrlich gesagt bin ich froh, dass ich mit der Fotografie kein Geld verdienen muss.

In meiner Nachbarschaft gibt es einen professionellen und hierzulande bekannten Sportfotografen (Fussball und Eishockey), der lange mit Fuji fotografiert hat. Habe grad kurz recherchiert. Also die Kamera  und das Objektiv die er auf einem aktuellen Foto trägt, war eindeutig eine Nikon und vermutlich das 180-400...

Möglicherweise erscheint bald eine Alpha 9III, da die Alpha 9II bereits seit drei Jahren auf dem Markt ist. Der Sensor und auch der AF sind gleich wie bei der ersten Alpha 9. Eine Alpha 7R V ist wohl auch in der Pipeline und könnte noch dieses Jahr vorgestellt werden. D.h. die Vorgänger könnten im Preis fallen.
 

Edited by WRDS
Link to post
Share on other sites

vor 36 Minuten schrieb WRDS:

Selbst einen leisen Verschluss hört man in leisen Umgebungen deutlich.

glaub mir - auf dem Gebiet kenne ich mich gut aus und kann das einschätzen.

vor 36 Minuten schrieb WRDS:

Möglicherweise erscheint bald eine Alpha 9III, da die Alpha 9II bereits seit drei Jahren auf dem Markt ist. Der Sensor und auch der AF sind gleich wie bei der ersten Alpha 9. Eine Alpha 7R V ist wohl auch in der Pipeline und könnte noch dieses Jahr vorgestellt werden. D.h. die Vorgänger könnten im Preis fallen.

da ich keinen Druck habe, warte ich mal die Specs ab. Auch Panasonic müsste mal was neues vorstellen - wobei mir lange Modellzyklen durchaus zusagen.

Link to post
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb poulenc:

...

ganz aktuell der Service ("aktuell" heisst die letzten 5 Jahre und keine Besserung in Sicht - sehe da nicht die Chance, dass sich das ändert, bzw. es wird sukzessive schlechter).

...

Dann höre dich doch bei den Kollegen um, ob tatsächlich ein anderer Hersteller einen besseren Service bietet.

Auf Verdacht die vorhandene Ausrüstung in die Tonne hauen und tausende Betriebsmittel neu ausgeben halte ich wirtschaftlich für unklug.

Link to post
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb pzinken:

Dann höre dich doch bei den Kollegen um, ob tatsächlich ein anderer Hersteller einen besseren Service bietet.

wsa möglich ist erfrage ich natürlich - aber die Schwarmintelligenz hier ist nicht zu unterschätzen. 

vor 8 Stunden schrieb pzinken:

Auf Verdacht die vorhandene Ausrüstung in die Tonne hauen und tausende Betriebsmittel neu ausgeben halte ich wirtschaftlich für unklug.

wieso "in die Tonne hauen"? 

Link to post
Share on other sites

Ich hatte das so verstanden, dass du dich vom Fuji System trennen möchtest (ob nun verkaufen oder in den Schrank legen...) und ein anderes System natürlich mit entsprechenden Ausgaben für Objektive verbunden ist.

Zum Thema "Service" kann ich leider nicht viel beitragen. In 30 Jahren habe ich ein einziges Mal den Service von Nikon in Anspruch genommen, der ist aber vor Ort zum selbst hingehen und war einwandfrei. Wozu brauchst du denn (regelmäßig?) den Service?

Link to post
Share on other sites

Am 16.9.2022 um 17:42 schrieb poulenc:

Tatsächlich spielt auch eine Rolle ob es einen Service für Berufsfotografen gibt und wie gut/zuverlässig/kulant der idR. ist (von Fuji bin ich da enttäuscht, auch wenn der immer gelobt wird).

Es gibt zwei Arten von Service einer davon ist der FPS-Servis ist ausdrücklich an Berufsfotografen gerichtet:

https://fujifilm-connect.com/fps/fps.php?Lang=de

Er beinhaltet auch das zur verfügung stellen eines Leihgerätes. 

Mich würde jetzt mal interessieren ob du dich über diesen Service beklagst oder den einfachen allgemeinen. 

Edited by Thorsten.M
Link to post
Share on other sites

Am 18.9.2022 um 09:55 schrieb pzinken:

Ich hatte das so verstanden, dass du dich vom Fuji System trennen möchtest (ob nun verkaufen oder in den Schrank legen...) und ein anderes System natürlich mit entsprechenden Ausgaben für Objektive verbunden ist.

Nein - ich überlege aus mehr als einem Grund das System zu wechseln.

Am 18.9.2022 um 09:55 schrieb pzinken:

Wozu brauchst du denn (regelmäßig?) den Service?

brauche ich nicht, aber im Fall der Fälle (dafür gibt es das ja)eine gute und sinnvolle Einichtung.

Am 18.9.2022 um 10:12 schrieb Thorsten.M:

Es gibt zwei Arten von Service einer davon ist der FPS-Servis ist ausdrücklich an Berufsfotografen gerichtet:

https://fujifilm-connect.com/fps/fps.php?Lang=de

Er beinhaltet auch das zur verfügung stellen eines Leihgerätes. 

Mich würde jetzt mal interessieren ob du dich über diesen Service beklagst oder den einfachen allgemeinen. 

es geht um den FPS (aber auch die Leistung /Kommunikation) der Werkstatt.

Link to post
Share on other sites

  • 3 weeks later...

 

Am 16.9.2022 um 17:42 schrieb poulenc:

Ich bin Berufsfotograf, daher muss ich mit 2 Gehäusen rechnen. Tatsächlich spielt auch eine Rolle ob es einen Service für Berufsfotografen gibt und wie gut/zuverlässig/kulant der idR. ist (von Fuji bin ich da enttäuscht, auch wenn der immer gelobt wird).

Canon - hatte ich zu DSLR Zeiten - war Top Zuverlässig. Tatsächlich habe ich noch ein paar EF Linsen (wie z.B. das 70-200 f2,8 II)
Nikon - hatte ich als Schüler zu analogen Zeiten - und sogar auch noch 2-3 Nikkore daheim (Vintage manueller Fokus). Die Z Linsen werden überwiegend gelobt.

Ich kann den Wunsch nach einem brauchbaren Service nachvollziehen.
Fängt an bei Gebrauchtkäufen, die zeitnah mal durchgecheckt werden sollten, dann Notfälle, dann vermutete Serienstreuungen.
Hat man da einen brauchbaren Anlaufpunkt, dann ist das gut.
Oder zumindest einen engagierten Händler, der das Raufen mit dem Service übernimmt.

Canon / Nikon wird sicher ein guter PRO-Service geboten (Kostenpflichtig?) und die sind das auch im PRO Bereich gewöhnt
und geübt und fingen damit nicht erst gestern an oder sehen den nur als Marketingtool weil das so gut klingt.

 

Am 16.9.2022 um 19:19 schrieb WRDS:

Oder X-H2S mit dem stacked Sensor? Wäre für mich ein Muss, weil der wirklich lautlos ist.

Lautlos aber im Reportagebereich eher nicht die H2, da hat der Mech Auslöser zwar einen unaufdringlichen Klang, aber der lautlose
ES  Rolling Shutter ist anscheinend nicht auf der Höhe der Zeit.
 

Am 16.9.2022 um 20:18 schrieb beerwish:

Panasonic hat einen Pro Service mit mehreren Stufen.
https://www.lumixpro.panasonic.com/de/

Also mein Erlebnis mit dem Panasonic Pro Service ist eher enttäuscht, ich werde den canceln.
Sehe den als reines Marketing Tool um auch einen zu haben wie die großen im Sandkasten.
Webseite funktionierte schlecht bzw. nicht, alles undurchsichtig, dauerte ewig bis die Mitgliedschaft bestätigt war, dann keine online
auffindbare Verknüpfung zu einer Pro Reparaturwerkstatt oder gar Buchung von irgendwas, -
wohl wissend das es eh nur zwei Werkstätten für Pana in DE gibt,
Gönningen Süddeutschland und Rendsburg Norddeutschland, wobei man sich nicht aussuchen kann wo sondern
geografisch aufgeteilt wird, aber Rendsburg eher an den Pana Kunden Service angekoppelt ist.
Ist dann für mich Geissler-Gönningen, die machen alles - Canon Sony Pana - und
wirken manchmal überlastet.
Seit fast einem Monat wartet meine GH6 auf ein Ersatzteil, kommt vielleicht mal irgendwann,
Auftragsbestätigung eine Woche nach Ankunft in der Werkstatt,
Mitsendung von der Pro Mitgleidschaft hat keine Auswirkung gehabt...  grmpf
Wahrscheinlich geht Pro nur über die Hotline.

Wirkt irgendwie kaputtgespart, keine Lagerhaltung Ersatzteile.
Dann den Witz dass manche Optiken (50-200, 100-400, ?) nur in Japan repariert werden können, dementsprechend dürfte die Vorgabe sein,
das möglichst nicht so oft vorkommen zu lassen.

Am 16.9.2022 um 17:54 schrieb timeit:

Viele berichten davon, dass bei einem Defekt die Reparaturen sich nicht lohnen oder sie Abwehrangebote bekommen. Zumindest bei MFT. Wird bei FF nicht viel anders sein, befürchte ich.

Nur Oly hat bei MFT einen festen Servicebetrag bei einem Gerät mit Preisliste
(aber da wird der Kram inzwischen nach Portugal ganz zentral in Europa gekarrt, während er davor in Tschechien war - voll pro diese Erbsenzählereien aus dem Controlling),
bei Pana KV nach Ermessen und Tagesform, andere Firmen werden nicht anders sein ?

Grüsse

Edited by frank.ho
Link to post
Share on other sites

Hi,

Canon, Nikon, Sony - man wird bei jedem Hersteller ein Haar in der Suppe finden.
Sowohl technisch als auch was den Service betrifft.
Leica ist auch keine Alternative.
Selbst wenn die Geräte von der Verarbeitung und Technik top sind.
Außer den Hochglanz Stores in New York, Paris und Mailand und 4 Wochen Bearbeitungszeit läuft da nicht viel.
Immerhin bieten Canon und Nikon einen Professional Service an.

www.canon.de/pro/canon-professional-services
www.mynikon.de/de/nps/service

Sony bietet das auch.
Nur habe ich da Bedenken, weil die erst herausfinden müssen, ob ein Kamera- oder Fernsehtechniker gebraucht wird.
Ist halt ein Gemischtwarenladen...

Ciao - Carsten

Link to post
Share on other sites

vor 24 Minuten schrieb cxm:

Sony bietet das auch.
Nur habe ich da Bedenken, weil die erst herausfinden müssen, ob ein Kamera- oder Fernsehtechniker gebraucht wird.
Ist halt ein Gemischtwarenladen...

Und Canon ist kein Gemischtwarenladen? Träum weiter...

Link to post
Share on other sites

Ein befreundeter Berufsfotograf hat mit dem Fuji Service ebenfalls schlechte Erfahrungen gemacht und ist seit der RIII und A9 nun bei Sony.

Ich nutze die A9 und A7RIV und bei Bedarf leih ich mir die A1 bei einem Freund. 

Die Serviceerfahrungen im Pro Bereich sind bei Sony inzwischen sehr gut. Es werden regelmässig Veranstaltungen für Pros organisiert bei denen das gesamte Sony Programm zum direkten Testen zur Verfügung steht. Der direkte Draht zum Menagement im Pro Bereich ist sehr kurz und die Kritik fließt in die nächste Generation der Kameras ein. Die neuen Butter und Brot Linsen wie das 70-200 GM II sind ein hervorragendes Gesamtpaket. Ich nutze auch eher Festbrennweiten und finde das z.B das 24mm GM , 100mmSTF GM , oder 135mm GM für einen Bildlook sorgen, der die Fotos aus der Masse herausholen. Auch das 50mm 1,2 GM ist durchaus auf dem Niveau eines Noctilux nur halt mit AF.

Um kompakt unterwegs zu sein ist die 1,8er  Reihe meiner Ansicht nach ohne Schwächen. Die 61 MP der A7riv haben mich noch nie gestört und auch die Dynamik und Rauschen sind hervorragend. 

Ja ein Handschmeichler wie eine M6 oder eine Z9 sind die Sony Gehäuse nicht, obschon die Griffgestaltung mir bei der neusten Reihe A7SIII, A1, A7IV besser gefällt.

Ich würde noch warten welche Verbesserungen die A7RV bringt und diese vielleicht mit einer A1 kombinieren.

 

Link to post
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb cxm:

Hi,

Sony bietet das auch.
Nur habe ich da Bedenken, weil die erst herausfinden müssen, ob ein Kamera- oder Fernsehtechniker gebraucht wird.
Ist halt ein Gemischtwarenladen...

Ciao - Carsten

Pana auch Gemischtladen...

Denke es ist eher der Wille, nicht nur ein Potemkisches Pro Dorf hinzustellen damit das Marketing was hat zum angeben,
sondern einen echten Pro-Service, der auch Leute zufriedenstellen soll, die bei Ca Nik waren.
Der Sony Service für OttoNormal wird von Geissler gemacht, s.o. - Pro müsste sich schon davon unterscheiden.

Diesen Willen, Geld in die Hand zu nehmen und was zu wuppen traue ich Sony schon zu.
Wir erinnern uns an das Gelächter, als die vor ~10 Jahren behaupteten, No1 (2?) werden zu wollen.
Nun treiben sie alle vor sich her.

Grüsse
 

Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb frank.ho:

Pana auch Gemischtladen...

Denke es ist eher der Wille, nicht nur ein Potemkisches Pro Dorf hinzustellen damit das Marketing was hat zum angeben,
sondern einen echten Pro-Service, der auch Leute zufriedenstellen soll, die bei Ca Nik waren.

Wenn eine Firma wie Panasonic, Canon oder Sony einen Kamera-Pro-Service aufbaut bekommt man da normalerweise einen Einstieg für Kamera-Kunden, der nichts mit Fernsehern oder Toastern zu tun hat. So sollte es zumindest sein.

Pana geht ja öffentlich sehr ambitioniert vor und versucht den Pro-Service bei jeder Gelegenheit schmackhaft zu machen. In den Lumix-Live Shows auf YouTube gehört der Pro-Service grundsätzlich zur Einleitung und wir jede Woche zu Beginn der Sendung erklärt. Es gibt da drei unterschiedliche Stufen mit unterschiedlich schnellen, angeblich garantierten, Reaktionszeiten. Ich hab mich da angemeldet als die GH6 kam. Ich musste mich sowieso registrieren um die Speicherkarte zu bekommen, die man da am Anfang dazu bekam. Das hat dann auch ein wenig gedauert aber von der kostenlosen einfachsten Stufe beim Service erwarte ich nicht viel mehr als eine Hotline die einem hilft wenn man eine Reparatur benötigt. Ich gehe bei Schäden aber sowieso zu meinem Händler vor Ort, der dann vermutlich den selben Service als Händler anspricht.

Panasonic macht den Service auch noch nicht lange. Ich denke das benötigt einige Zeit bis man das in den unterschiedlichen Ländern vernünftig am Laufen hat und das Personal Erfahrung sammelt wie man welche Probleme angehen muss, wie viele Ersatzgeräte man da haben muss u.s.w.

Welche Stufe hat denn bei dir nicht gut funktioniert?

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...