Jump to content
Sign in to follow this  

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ab übermorgen (06.09.2018) soll die Fuji X-T3 angekündigt werden und damit wird wohl auch gleich die Vorbestellung starten.

 

https://www.fujirumors.com/breaking-fujifilm-x-t3-specs-leaked/

 

Die interessantesten Eckdaten:

 

  • BSI “X-Trans CMOS 4” sensor mit 26 MPx
  • Verbesserter AF mit 4-facher Anzahl an AF-Punkten im Vergleich zum Vorgänger
  • “Sports finder mode” - Blackout-freies High-Speed Continuous shooting bei 30fps und im Crop Mode
  • “Pre-Shooting” Funktion (Wie bei Pana und Olympus - Aufnahme startet bei halbem durchdrücken des Auslösers)
  • USB Type-C (USB 3.1 Gen 1) Standard
  • Standard ISO: 160 to 12800 (extended ISO: 80/100/125/25600/51200)
  • Continuous: 11 frames / sec (mechanical shutter), 30 frames / sec (electronic shutter, 1.25 times crop)
  • EVF: 3.69 million dots 0.75x
  • Display: 3.0" 1.04 mio dots 3-wege touch panel
  • Film simulation: 16 modes (inkl. ETERNA)
  • Wi-Fi · Bluetooth 4.2 installed
  • Battery: NP-W126S
  • Size: 132.5 × 92.8 × 58.8 mm
  • Weight: 539 g (including battery and SD memory card), 489 g (body only)
  • Color: Black / Silver
  • Reservation start date: September 6, 2018

 

Die Kamera macht mich neugierig. Die werde ich mir auf jeden Fall mal ansehen und vielleicht auch mal mit dem 100-400er gegen meine G9 antreten lassen müssen.

 

LG

Somo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist sicher ein Wermutstropfen, andererseits ist der Stabi in der XH1 ziemlich groß geraten... Mal schauen wie sich die Kamera insgesamt schlagen wird. Wenn ich ein paar Kröten und etwas Zeit übrig habe, werde ich sie im November mal genauer unter die Lupe nehmen wollen und mal einen Vergleich ziehen wollen zwischen MFT und Fuji-APSC. Ich liebäugel nun schon eine Weile mit den Fujis und ich glaube ich komme um einen längeren Vergleichstest nicht herum.

Edited by somo3103

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ab übermorgen (06.09.2018) soll die Fuji X-T3 angekündigt werden und damit wird wohl auch gleich die Vorbestellung starten.

 

https://www.fujirumors.com/breaking-fujifilm-x-t3-specs-leaked/

 

Die interessantesten Eckdaten: [...]

 

Mehr als alle innovativen Spezifikationen würde es mich interessieren, wenn Fuji mal seine legendären Qualitätsprobleme in den Griff bekäme.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mehr als alle innovativen Spezifikationen würde es mich interessieren, wenn Fuji mal seine legendären Qualitätsprobleme in den Griff bekäme.

Ja nun, das ist ein Review von vielen da draußen, was sind den deine Erfahrungen? Ich konnte im Fuji Forum bislang nur wenig vergleichbares finden, von daher weiß ich auch nicht wie ernst man eine solche Rezension nehmen kann. Ich weiß auch noch nicht wie ernst ich so einen Kommentar nehmen kann mit dem Verweis auf so eine Rezension - könnte ja sein, dass sich beides als Dynszis herausstellt... frei nach dem Motto „ist hier jemand der Dünsch heißt?“ /uploads/emoticons/default_wink.png"> Edited by somo3103

Share this post


Link to post
Share on other sites

...Die Kamera macht mich neugierig. Die werde ich mir auf jeden Fall mal ansehen und vielleicht auch mal mit dem 100-400er gegen meine G9 antreten lassen müssen. ...

Interessant, wo doch APS-C weder Fisch noch Fleisch ist: https://www.systemkamera-forum.de/topic/124595-panasonic-stellt-am-25-9-18-eine-vollformat-systemkamera-vor/?p=1545847

 

Wie bereits gesagt, abgesehen, dass APS-C bei Zoomobjektiven mit F 2,8 schon relativ schwer ist, für mich eigentlich optimal. X-Trans, weiß ich nicht genau, aber mit der NX1 und dem BSI 28 MP Sensor.

Ich bin gespannt, ob Dein Fazit so ausfällt, wie Deine Prognose, weder Fisch noch Fleisch.

 

Ach ja, versus NX1, hat es bei mir relativ lange gedauert, bis ich mich an die Belichtungskorrektur der GX8 gewöhnt hatte, d.h. sie auch blind bedienen konnte. Deshalb, noch mehr Rädchen, eigentlich nicht so meins....

Edited by SilkeMa

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

 

Ich habe niemals gesagt ich würde APSC weder für Fisch noch für Fleisch halten... ich sagte "man kann sowohl als auch", habe damit also eine neutrale Position bezogen ... so kann ich auch sagen man könne vom Hochhaus springen, ohne dass ich jemals die Absicht dazu hätte. Aber sehr interessant wie das aufgefasst wurde

/uploads/emoticons/default_biggrin.png">

 

 

Ich bin gespannt, ob Dein Fazit so ausfällt, wie Deine Prognose, weder Fisch noch Fleisch.

 

Ich denke für meinen Teil komme ich mit dem Crop aus, zumal mit dem zusätzlichen Crop der Kamera ebenfalls ein 2x Crop bei 20MPx erreicht werden kann. Allerdings glaube ich, dass mir die Kombi zu schwer und zu unhandlich sein wird im direkten Vergleich mit der G9+GX8. Das ist für meine künftigen Vorhaben mit mehrtägigen Wanderungen und Biwak nicht unbedingt von Vorteil. Die Kombi müsste also sehr viel besser sein, damit ich sie ernsthaft in Erwägung ziehen würde. Mit der Bedienung sollte ich bestens klar kommen, nur was den X-Trans Sensor angeht bin ich eigentlich am neugierigsten. Die Farben der Fujis gefallen mir außerordentlich gut, ob mir der Workflow mit den Daten auch gefällt muss sich noch zeigen. Insgesamt halte ich das Fuji-System für sehr interessant und auch der Ansatz APSC und Mittelformat anzubieten ist irgendwie genial. Mal schauen...

 

Edited by somo3103

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schade, ich hatte auf einen Stabi gehofft, dessen Fehlen und die für mich ungewohnte Bedienung mit den vielen Rädern waren die Gründe, aus denen ich mich letztendlich gegen die X-T2 entschieden hatte. Der blackoutfreie Sucher, Precapture, 30 FPS und verbesserter AF-C der X-T3 wären extra Zuckerl. Ich werde mir die X-T3 sicher auch noch mal für ein WE ausleihen und bin gespannt, was Du nach Deinem Test meinst.

Edited by acahaya

Share this post


Link to post
Share on other sites

...die für mich ungewohnte Bedienung mit den vielen Rädern waren die Gründe, aus denen ich mich letztendlich gegen die X-T2 entschieden hatte...

Deswegen gibt's ja auch drei Auto-ISO-Speicher um nicht ständig am Rad drehen zu müssen, deswegen gibt's jetzt auch Touch mit 4 Wischgesten-Fn-Funktionen.

 

Oder einen nerven auch noch die kleinen Hebel für "Drive" und "Belichtung", da hilft eine ganz wunderbare X-E3 oder X-T20.

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Mehr als alle innovativen Spezifikationen würde es mich interessieren, wenn Fuji mal seine legendären Qualitätsprobleme in den Griff bekäme.

Amazon-Bewertungen sollte man echt mit Vorsicht genießen. Das Qualitätsthema bei Fujifilm ist nicht anders als bei den anderen Premium-Marken, mit dem Unterschied, dass sie sich immer sehr zügig und sehr großzügig um Ersatz, Reparatur usw. gekümmert haben (z.B. bei dem Blendenfehler der X100 u.s.w.). Insgesamt stelle ich Fujifilm hier ein sehr gutes Zeugnis aus.

 

VG

Christian 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Amazon-Bewertungen sollte man echt mit Vorsicht genießen.

Dem würde ich prinzipiell zustimmen. Nur muss die Umschreibung "mit Vorsicht genießen" sinnvoll mit Inhalt gefüllt werden. Andernfalls heißt das nichts anderes, als unbequeme Rezensionen ohne weitere Begründung einfach für irrelevant oder ungültig zu erklären.

 

Im Übrigen: Wenn ich von "legendären Qualitätsproblemen" rede, dann sollte jedem klar sein, dass eine (1) in diesem Zusammenhang verlinkte Amazon-Bewertung den Sachverhalt lediglich pars pro toto illustrieren kann, und mit Sicherheit nicht beweisen soll: diesen minimalen Respekt vor der Intelligenz des Gesprächspartners möchte ich in einer Diskussion erwarten können. Hilfsweise eine (meinethalben ungläubige) Nachfrage, aber bitte keine ehrenrührigen Unterstellungen.

 

Wenn das zuviel erwartet ist - nicht mein Problem, ich habe hier keine Aktien drin.

Edited by Rainer Dynszis

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da lese ich Fokus Bracketing... Wäre die noch mit IBIS gekommen...

...gibt's in der X-H1: Focus Braketing + IBIS. Den Sucher der X-T3 bekommt man auch in der H1, Touch inkl. Touchgesten, RGB-Histogramm... aber eben keinen X-Processor 4, keinen 100fps-Sucher ohne den BG nutzen zu müssen usw.

 

https://www.dpreview.com/reviews/fujifilm-x-t3-first-impressions-review/2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hat sich der Preis von 1500$ bewahrheitet? ...

Stand doch im Blog, siehe #13:

 

Die Fuji X-T3 kommt im September in einer schwarzen und einer silbernen Variante auf den Markt und wird ca. 1500€ (Gehäuse) bzw. 1.900€ (Kit mit FUJINON XF18-55mm F2.8-4 R LM OIS) kosten.

Edited by outofsightdd

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie sieht es denn mit Sensor-Reflexionen und dem Grün-Problem aus? Die Fotos auf dpreview sehen einmal nicht so schlecht aus, ich kann aus Urlaubsgründen allerdings nur mobil darauf zugreifen.

 

Rein rechnerisch könnte ich damit sowohl KB als auch MFT ohne Verlust ersetzen und wäre dazu noch kompakter unterwegs.

 

Zumindest werde ich die Kamera samt System einmal im Blick behalten bevor ich mir die geplante A7III samt 24-70/2.8 anschaffe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Videofähigkeiten der X-T3 sind schon sehr beeindruckend. 4k60 10bit 4:2:2 haben bis jetzt nur teure Profikameras. Das was sie im Moment anbieten, bietet kein anderer Hersteller an. Das ist wirklich interessant, Sony, Canon und Panasonic werden ihre teure Profikameras schützen wollen und werden diese Specs wohl nicht so schnell anbieten.

 

Denke gerade nach ob eine Fuji X-T3 eine sinnvolle Ergänzung zu meinen Sonys ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eben mit diesem Gedanken hat es bei mir auch angefangen, aber da ich mit einer X-T3 sowohl A7II, GX80 und GH5 ersetzen könnte und somit mit nur noch einem Bajonett unterwegs wäre, klingt das schon verlockend. Als Bonus hätte ich endlich einen Grund mit eine alte x-pro als Spielerei zusätzlich anzuschaffen.

 

Zumindest werde ich sie einmal testen und mir ansehen wie es finanziell aussieht. Als Zweitsystem wäre sie mir zu nahe an der Sony.

 

Mal sehen. Hätte nicht gedacht dass Fuji die ersten sind, die eine Kamera auf den Markt bringen, die alle meine Kriterien zumindest auf dem Papier erfüllt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

4k60p ist mit einem geringen Crop (ich glaube 1,18...), 4k30p ist ohne Crop.

 

Es ist die Entwicklung eines XF16-80/4 angekündigt, von dem ich mir erwarte, dass es ein qualitativ sehr hochwertiges Zoom wird. Da das auch mit OIS kommt, wäre es mit der X-T3 die Kombination für Reisen und Foto+Video.

 

Mehr Details werden sicher im parallelen Fuji-Forum diskutiert, bei Interesse dort reinschauen. Aber nicht von den Grundsatzdiskussionen X-H1 vs. X-T3 abschrecken lassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich sage es einmal so; die Chance das ich wechsle liegt bei ~10% und die X-H1 interessiert mich rein gar nicht, aber wie gesagt, ich behalte sie einmal im Auge und werde sie wohl auch testen sobald sie bei meinem Händler aufschlägt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mal sehen. Hätte nicht gedacht dass Fuji die ersten sind, die eine Kamera auf den Markt bringen, die alle meine Kriterien zumindest auf dem Papier erfüllt.

 

Ja das hätte ich auch nicht gedacht. Für mich war bisher Fuji uninteressant weil ich ca. halbe halbe fotografiere und filme. Kameras die nur gut fotografieren können sind für mich uninteressant. Deshalb bin ich auch zur Zeit bei Sony. Aber Sony wird seine Profi Filmkameras nicht kannibalisieren wollen und von daher bin ich selbst bei der bald kommenden A7SIII etwas skeptisch. Ich kann mir nicht vorstellen dass sie diese Kamera zu gut machen werden. Wieso sollte man sich dann die FS5 / FS7 kaufen die 2-3 mal so teuer sind? Finde es wirklich schade dass die A7III kein besseres Bild über HDMI ausgibt. Das konnte sogar die erste A7S. Für mich ist es eine künstliche Beschneidung. Soweit ich weiß, braucht man nicht irgendwelche spezielle Hardware um die Daten einfach über HDMI auszugeben. 

 

An sich bin ich echt zufrieden mit der A7III und werde sie ganz bestimmt nicht so schnell wieder hergeben. Aber bei meiner A7II bin ich mir da nicht so sicher   

/uploads/emoticons/default_biggrin.png">    Naja, jetzt erstmal abwarten und schauen was noch von Sony kommt und dann überlege ich es mir nochmal mit der Fuji. Das tolle bei Fuji ist dass sie ihre Kameras mit Videospecs ausstatten können ohne irgendwelche eigene Produkte dadurch zu gefährden. Hoffe dass sie diesen Vorteil auch wirklich nutzen werden.

 

Aber ich muss schon sagen dass mir das Retro-Design echt gefällt. Sieht wirklich schick aus. Für mich die schönste Kamera 

/uploads/emoticons/default_wub.png"> Edited by ducky

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

  • Similar Content

    • By cosmovisione
      Hallo allerseits,
      heute hab ich mal mit meiner Fuji X-E3 und der Sony A7R II etwas länger rumgetüftelt.
      Genauer gesagt hab ich für die Sony ein Picture Profile erstellt und daran (vor allem an den Farben) so lange geschraubt, bis ich die Bildergebnisse nicht mehr von denen der Fuji X-E3 unterscheiden konnte (Farbprofil "Provia" der Fuji). (Ich beziehe mich logischerweise auf Out-of-Camera-Jpegs sowohl bei der Sony als auch bei der Fuji).
      Die Fuji-Fotos haben farblich oft so etwas ganz bestimmtes leicht "Glamouröses" oder auch Atmosphärisches. Genau diesen typischen Fuji-Eindruck wollte ich mit der Sony haben.
      Die Szenerien, die ich zum Experimentieren gebraucht habe, waren erstens "draußen auf der Terasse bei bedecktem Himmel" und zweitens "Mischlicht im Haus bei Tag: ein paar eingeschaltete Lampen und zugleich Tageslicht".
      Vor allem in dieser letzten Situation zeigt sich der typische Fuji-Touch: Macht man ein Foto mit Sony-Standardeinstellungen, dann ist die weiße Raufasertapete dort, wo sie von Lampen angeleuchtet wird, wie zu erwarten warm-gelblich und weiter hinten, wo mehr Tageslicht drauftrifft, etwas weniger warm.
      Bei Fuji sieht das anders aus: die warm angeleuchteten Bereiche sind ähnlich warm-gelblich. Dort, wo mehr Tageslicht drauffällt, geht es aber schon recht zügig ins leicht Bläuliche. Dadurch haben z.B. auch Gegenstände, die grundsätzlich im Lampenlicht stehen, auf der Oberseite aber zugleich reichlich von Tageslicht getroffen werden, bei Fuji etwas kühl-bläuliche Reflexe, was wohl einer der Faktoren ist, die zu diesem "glamourösen" Farbeindruck beitragen.
      (Auch) in solchen Mischlichtsituationen sehen die Sony-Fotos jetzt im Vergleich zu den Fuji-Fotos zum Verwechseln ähnlich aus, wenn nicht so gut wie identisch. Ich könnte nicht mit Sicherheit sagen, was aus der Sony und was aus der Fuji kommt.
      Fotos auf der Terasse bei langsam schummrig werdendem Licht, auf denen Steinboden, ein paar Dinge wie Rasenmäher, Stühle, Metallgegenstände und etwas Rasen zu sehen sind, zeigten ebenfalls eine "Fujifizierung" bei den Farben inkl. schimmernde Highlights und Farbton des Grases. Mein letztes Terassenfoto mit dem neuen Farbprofil und dann mit dem automatischen Sony-Weißabgleich und dem normalen "Standard"-Sony-Profil ergeben ein etwas "langweiligeres" Sony-Standardfoto gegenüber einem farblich atmosphärischeren und intensiveren Foto mit dem neuen Picture Profile.
      Jetzt zur Sache...:
      Als Weißabgleich kann man auf der Sony entweder den automatischen Weißabgleich wählen oder einen konkreten Kelvin-Wert.
      Wenn man den Weißabgleich auf automatisch stellt, dann muss im Farbkoordinatensystem der Weißabgleich noch wie folgt beeinflusst werden:
      Blau-Amber-Achse: 1 in Richtung blau (die Zahl 1 soll dann als Wert zu sehen sein)
      Grün-Magenta-Achse: 1 in Richtung magenta
      Wenn man konkrete Kelvin-Temperaturen wählt (was ich empfehle), dann beeinflusst man im Farbkoordinatensytem in die gleiche Richtung, diesmal aber mit dem Wert 2.
      Ich selbst hab heute auf der Sony draußen "Kelvin: 5600" eingestellt und drinnen "Kelvin: 4300" (und jeweils "2" in Richtung blau und magenta).
      Bei der Sony A7R II befinden sich die Plätze für die Picture Profiles im ersten Menü-Punkt im Unterpunkt 6.
      Hier meine Einstellungen:
      Black Level: +6
      Gamma: Still
      Black Gamma:
      --- Range: Wide
      --- Level: +6
      Knee:
      --- Mode: Auto
      --- Auto Set: 100% / Mid
      Color Mode: S-Gamut
      Saturation: +29
      Color Phase: +2
      Color Depth:
      R: +4
      G: +4
      B: +3
      C :  0 
      M: -4
      Y: +2
      Detail: 0
      Den Wert für die Farbsättigung (saturation) kann man noch etwas austesten: Beim Wert +27 denke ich an das Fuji-Profil "Provia". Wenn man aber weiter hoch in Richtung 31 geht, dann eher an das Fuji-Profil "Velvia" oder eher an ein leicht farbgesättigteres Provia.
      Was sich ebenfalls lohnt ist, bei Color Depth den Wert für Blau auf +4 hochzusetzen und den für Grün runter auf +3. Die Unterschiede sind dann sehr gering aber ggf. je nach persönlichem Geschmack entscheidend. (Plus und Minus bedeuten bei Color Depth: bei Plus werden die Farben dunkler und intensiver, bei Minus heller und blasser).
      Ich sehe jetzt schon die Posts, in denen steht, ich soll mal ein paar Fotos hochladen... Ich hab jetzt zwar einen Haufen Testfotos aus dem Haus und Garten, müsste die Fuji-Fotos jetzt aber schön geordnet den entsprechenden Sony-Fotos zuordnen, wozu ich zumindest im Moment etwas zu faul bin und was mich auch weiter Zeit kosten würde. Vor ein paar Stunden hab ich eher "in Realtime" gearbeitet, also immer wieder Fotos angeschaut, geschraubt, wieder Vergleichsfotos mit beiden Kameras gemacht usw., nicht aber alles schön säuberlich gesammelt.
      Das Profil lässt sich allerdings sehr schnell einstellen, und auch jetzt am Abend bei Kunstlicht kann man es antesten. Ihr könntet also sofort selbst die ersten eigenen Testfotos machen.
      Ich würde genau jetzt (also schon fast abends, 19:15h) 4300 Kelvin einstellen (für Fotos im Haus - oder 4000K oder etwas weniger, wenn es draußen schon ganz dunkel ist), im Farbfadenkreuz 2 Einheiten in Richtung Blau und Magenta und so das neue Profil ausprobieren. Vergleichend könntet ihr dann das jeweils Gleiche mit den Sony Standardeinstellungen aufnehmen, automatischem Weißabgleich (Fadenkreuz auf 0), Picture Profile auf "Off" und euch die Unterschiede anschauen.
      Ich bin gespannt, wie euer Eindruck ist - vor allem natürlich, wenn man auch Fuji-Kameras kennt.
      PS: Das Profil kann man natürlich nicht nur bei der A7R II einstellen, sondern auch bei anderen A7-Sonys. Allerdings könnte es leichte Unterschiede bei den jeweiligen "Generationen" geben, d.h. "II" bzw. "III" (?).
       
    • By Terda
      Fuji X-H1 und Batteriegriff VPB-XH1 Ich trenne ich mich von meiner Fuji xh1. Ich habe sie im März 2018 bei Amazon gekauft. Hat also noch Garantie.Die Kamera hat fast keine Gebrauchsspuren. Wie neu. Mit Batteriegriff, der insbesondere für die Fuji xh1 Sinn macht. Er erhöht nochmal die Leistung. Ich fotografiere zu 90% nur noch mit meiner Mittelformat. Meine Fuji xh1 hat deswegen vermutlich unter 5000 Auslösungen (grob geschätzt). Auf dem Umwelt-Foto-festival in Zingst wurde sie vom Fuji Service gereinigt und von der Firmware her, auf den neuesten Stand gebracht.   Im Lieferumfang: Kameragehäuse schwarz und Kameradeckel Batteriegriff schwarz Original Akku Bedienungsanleitung Deutsch als Handbuch und auf CD Blitz 1 Ladegerät für die Akkus / 1 Ladegerät direkt für den Batteriegriff Breiter Original Kameragurt Originalverpackung / Rechnung Originalrechnung BlackRapid Handschlaufe   Meine eigenen Erfahrungen: Die Kamera ist für fast jeden Einsatzbereich in der Fotografie geeignet. Sie ist besonders  schnell. Deswegen gut für Tier- und Sportaufnahmen. Der Griff ist sehr ergonomisch. Hat wie bei den Spiegelreflexkameras auf der Oberseite einen Monitor. Für den Batteriegriff eignen sich günstige Patronaakkus. Die Kamera fühlt sich sehr gut an. Ein Meisterstück von Fuji. Für Vogelaufnahmen, insgesamt WildLife perfekt geeignet.   Ich verkaufe die Kamera mit Batteriegriff für 1050 €  (bei Versand kommen Versandkosten dazu / versicherter Versand/ ca. 12€)     Zur Kamera: Integrierte Bildstabilisierung (IBIS) Vibrationsfreier Verschluss Herausragende Bildqualität Robustes Gehäuse ( Gehäuse ist 25% dicker als bei der XT2) Staub- und spritzwassergeschützt Spitzen Sucher und LCD. Zusätzlich Schulterdisplay Flimmerreduzierungsmodus Verbesserter AF-Algorithmus Vielfältige Videofunktionen  Optimierte Bedienbarkeit nach Vorschlägen von Profifotografen   Batteriegriff VPB-XH1 Zwei weitere Akkus / auch staub- und spritzwassergeschützt / Bedienelemente für Hochformataufnahmen  / Serienbildgeschwindigkeit, Bildrate und Reaktionszeit im Boostmodus beschleunigt.
    • By philipp_a5000
      Guten Tag!
      Ich bin Philipp und ich benutze seit ca. 2 Jahren eine Sony a5000. Jetzt möchte ich mir gerne eine neue Kamera anschaffen und meine a5000 als zweite Kamera weiter nutzen. Da ich nur das Kit- Objektiv nutze, und bisher keine teuren Sony Objektive besitze, ist die Marke egal.
      Ich bin sehr zufrieden mit der Kamera und ich weiß, dass man dank einer neuen, teuren Kamera keine besseren Fotos machen wird. Jedoch stört mich folgendes: Fehlender Sucher, kein Full Hd mit 60fps, kein Mikrofoneingang, kein Blitzschuh, Display mit niedriger Auflösung, nur ein Drehrad, d.h. verstellen von Blende und Shutter ist kompliziert und fummelig. 
      Die neue Kamera sollte diese Punkte erfüllen. Ich bevorzuge einen Aps-C Sensor, bin aber auch offen für andere Voschläge. Außerdem hätte ich gerne einen großen Sucher, dieser ist mit einer der Gründe, warum ich mir nicht auf der Stelle eine a6300 hole. Ein Touchscreen wäre auch ganz schön, muss aber nicht sein. 
      Ich habe mir bis jetzt die Sony a6300/6500 und die a7 Reihe angeschaut. Außerdem die Canon 80d/m50. Ich würde mich aber auch über andere Vorschläge freuen.
      Ich möchte gerne Landschaften fotografieren, ab und zu auch Portraits, Makro, Tiere, Fashion und außerdem möchte ich filmen. Sport ist eher unwichtig.
      Budget: ich möchte inklusiv Kit-Objektiv nicht mehr als 1000 Euro ausgeben.
      Vielen Dank im Vorraus!
    • By JuRe
      Hallo, 
      ich verkaufe hier ein neues Fuji 100-400mm, da ich mich für das Sony-System entschieden habe. 
      Das Objektiv stammt aus Februar 2019 (deutscher Handel, kein Grauimport) und wurde noch nicht benutzt. Deswegen füge ich auch keine Fotos an, es liegt noch unberührt im Originalkarton. 
      Preislich stelle ich mir 1500,- € inkl. versichertem Versand bis 2500,- € vor. Über realistische Preisvorschläge lässt sich aber auch reden. 
      Bezahlung könnte bar bei Abholung erfolgen oder per Überweisung sowie PayPal Friends&Family. 
      Bei Fragen einfach eine Nachricht an mich. 
      Der Verkauf erfolgt unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung. 
    • By SKF Admin
      Zeiss stellt heute Abend ein sehr spannendes Produkt vor!
      Fest eingebautes Zeiss Distagon T* 35mm 1:2 37,4 MP Vollformat-Sensor Reine Touchbedienung auf 4,3 " Multitouch-Display 512 GB interne Speicher-SSD (das ist ein halbes Terabyte…) WLAN, Bluetooth und USB-C Teilen und automatisches Backup von Bildern aus der Kamera Oberknaller: Bildbearbeitung in der Kamera per Integrierten Adobe Photoshop Lightroom CC
      Mehr Infos auf der Website:
      https://zx1.zeiss.com/de
      Preise und Verfügbarkeit kenne ich noch nicht…
      Hier ein paar Bilder der Kamera - anscheinend sind das hauptsächlich gerenderte 3D Modelle:
       
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy