Jump to content

somo

Mitglied
  • Posts

    5,066
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    43

Everything posted by somo

  1. Hallo euch allen! Dieses Bild möchte ich zum Anlass nehmen über die "Fuchswoche" zu schreiben und zu informieren, die heute am 19. Dezember endet. Bei der Fuchswoche geht es um den Aufruf bundesweit so viele Füchse wie irgend möglich zu schießen. Dieses Jahr rief die Deutsche Jagdzeitung zudem einen Wettbewerb aus, bei dem unter anderem die höchste Zahl der getöteten Füchse prämiert wird... wenn ihr es diese Woche also ungewöhnlich oft knallen gehört habt, war das vermutlich der Grund dafür. Auch wenn ich bei Wörtern wie "Waidgerechtigkeit" ohnehin nur müde lächeln kann (wer Füchse mit Hunden aus dem Bau aufscheucht und ihnen vor dem Ausgang mit der Flinte auflauert braucht sich m.M.n. keine Gerechtigkeit auf die Fahne zu schreiben) ... meistens schaffe ich es ja noch irgendwie mich mit Jägern in soweit zu arrangieren, als dass ich sie zumindest ignorieren und ihnen aus dem Weg gehen kann. Hier ist das anders, weil mich die Sachlage extrem wütend macht... In Verbindung mit der vom Gesetz auferlegten Verpflichtung zur Hege, verbietet sich jeder Wettbewerb mit dem Ziel eine maximale Abschussquote zu erzielen. Der Aufschrei der Tierschützer in dieser Sache war natürlich auch dementsprechend groß, doch weder die Deutsche Jagdzeitung, noch der Verband haben sich bislang zu diesem Sachverhalt geäußert... muss man denke ich nicht weiter kommentieren... Wer sich fragt warum ich das hier schreibe ... nun, "es ist die Anonymität der Tieropfer, die uns taub macht für ihre Schreie" - deshalb möchte ich einfach hierauf aufmerksam machen ... und vielleicht überlegt der ein oder andere ja noch an welche Stiftung er dieses Jahr etwas spenden möchte. Zwei tolle Adressen aus dem Bereich Wildtierschutz sind m.M.n. https://www.wildtierschutz-deutschland.de/ und https://www.aktionsbuendnis-fuchs.de/ , welche ich beide seit dem Sommer unterstütze. Beide Vereine arbeiten zusammen, sind gemeinnützig und die Spenden kommen bei den Tieren an (z.B. an Auffangstationen für verwaiste Wildtiere etc.). Ich wünsche euch und euren Familien einen wunderbaren vierten Advent. Bleibt gesund, tapfer und menschlich - auch zu den Tieren 🦊❤️ Somo
  2. Der Witz ist ja, dass man am Rechner übt um dann nicht mehr so lange vor dem Rechner zu sitzen. 😂Ich habe diese Woche festgestellt, dass ich bereits 20 Jahre mit Photoshop arbeite. Wenn man beruflich damit zu tun hat ergibt sich das mit dem Üben zum Glück so nebenher. @Spanksen schönes making of! Und ein klasse Bild!
  3. Diese Woche kam ich leider nicht viel raus. Die Touren mit dem Hund waren der einzige Lichtblick zwischen Arbeit und Baustelle. Schnee haben wir besonders gern, und davon gab es die Woche reichlich Ich hoffe auf weiße Weihnachten dieses Jahr. Euch allen einen wunderbaren dritten Advent.
  4. EM1.3 + 1.2/25 @ 1/320s / f1.2 / ISO200 Diese Woche verging ohne Eulensichtung - bei dem Wetter aktuell auch kein Wunder. Stattdessen habe ich den Fokus ein wenig mehr auf den Wald gelegt und meine wenigen Spaziergänge diese Woche dafür genutzt, mich mit der 50mm Festbrennweite einzuarbeiten. Ist für mich etwas ungewohnt Landschaften ohne Zoom zu fotografieren, andererseits passt es ganz gut zu meinem Ziel alles etwas langsamer und bewusster anzugehen. In diesem Sinne wünsche ich euch auch allen einen besinnlichen zweiten Advent. Somo
  5. Erste Tests mit dem 1.2/25. Ich hatte es vor einigen Tagen mal als Immerdrauf auf einer Tour im Wald drauf und war auf den ersten Blick vom Look recht angetan. Auch der AF schien recht gut zu sein bei einigen ersten Versuchen am Hund. Ich werde die nächsten Tage nach Möglichkeit weitertesten. Auf einigen Bildern schien ich unscharfe Ränder zu haben denen ich gerne noch weiter nachgehen möchte (evtl. leichte Dezentrierung... mal sehen, kann es noch nicht sicher sagen) ehe ich den Vergleich und ein endgültiges Fazit zum 1.4er von Sigma ziehe. So viel kann ich aber schon sagen, das Sigma ist gemessen am Preis ein sehr gutes Objektiv und braucht sich für den Preis echt nicht verstecken. Wenn es mir nur um Portraits ginge, dann würde ich mich in mancher Hinsicht schwer tun einen Favoriten zu benennen. Generell zum Gewicht des 1.2/25 weil ja die Größe und das Gewicht "dem MFT Ethos wiedersprechen" ... ich hatte auch zuerst die Befürchtung es sei zu schwer. Ich hatte bei meiner Waldtour meine Platte für den Peak Design Capture Pro vergessen und hatte die Cam mit dem 25er für Stunden in der Hand. War natürlich blöd für einige Steigungen (ich ging abseits der Wege) und in einigen Situationen hätte es auch in die Hose gehen können (ich bin ziemlich übel ausgerutscht), aber das Objektiv passt einfach perfekt zur Em1.3 und war mir auch am Ende der Tour noch nicht zu schwer. Generell muss man hier auch die Ergonomie und den Griff der 1er loben. Die ist so wunderbar griffig, dass sie einem auch mit sehr losem und lockerem Griff nicht aus der Hand rutscht. Der umfangreichere Bericht folgt dann in einem separatem Thread - Mitteilung und Link setze ich dann hier zusätzlich mit den besten Bildern rein. VG Somo
  6. @Apertur Das 1.8/75 geht noch ganz gut an der 1.3 und an der 1x. Es ist nicht das schnellste Objektiv aber es reicht noch für das meiste gut aus. Wie es dann aussieht wenn er ausgewachsen ist und seine 50kmh auf den Tacho bringt wird sich dann zeigen. Ein Windhund ist es noch keiner, aber doch wahnsinnig schnell. Die nächsten Tage werde ich mal noch das 1.2/25 Olympus gegen das 1.4/30 Sigma testen, sowie das 1.2/45 gegen das 1.4/56 und das 1.8/75... Bin mal gespannt wie sich die Objektive im Vergleich so schlagen und welche mir am besten gefallen... Am Ende werden nur drei bleiben dürfen Ich hoffe das 25er und das 45er sind so fix im AF wie ich es erwarte...
  7. EM1.3 + 1.8/75 @ F1.8 / 1/2000s / ISO 800 / +0,7EV - leicht gecroppt Erste größere Gassirunde bei Schnee Unser kleiner Racker wird mehr und mehr zur Sportskanone und bringt meine Objektive und vor allem deren Fokusgeschwindigkeit im C-AF an ihre Grenzen. Fotografieren am Limit
  8. Vorletzte Woche konnte ich euch hier das Waldkauz Männchen präsentieren. Diese Woche hat es nun auch mit dem Weibchen geklappt. Das Bild ist leider nicht ganz so geworden, wie ich es mir vorgestellt habe, da brauche ich sicher noch einige Versuche. Das Licht hat nicht gepasst (deshalb scheint mir die SW Umsetzung auch deutlich besser als die Farbvariante) und die Brennweite war mit umgerechnet 400mm noch ein wenig zu kurz gewählt (zumindest für das Portrait welches ich mir erhofft hatte). Heute Abend versuche ich es vermutlich nochmal mit 600mm wenn es Zeit und Wetter zulassen. Mit meinen Ergebnissen von den Käuzen bin ich vorerst schon ziemlich zufrieden. Obwohl der Waldkauz unsere häufigste Eulenart ist und auch durch ihren lauten Ruf deutlich auffällt, so scheint sie mir durch ihre heimliche Lebensweise und ihre sehr gute Anpassung mit am schwierigsten zu lokalisieren und zu fotografieren zu sein. Warum ich mir das mit den Eulen dennoch antue? Weil ich wohl auch ein Kauz bin Und natürlich weil ich die Zeit im Wald genieße. Im Gegensatz zu anderen Tier- und Vogelarten, hat das suchen, auffinden und fotografieren von Eulen etwas entschleunigtes und beruhigendes, was mir sehr gut gefällt. Ich hoffe euch gefällt die Eulendame und wünsche euch allen einen großartigen Sonntag und einen schönen ersten Advent Somo
  9. Wäre doch einfach. Die Cam müsste dazu bei, sagen wir F8, ein Bild machen und das für die Berechnung der Schärfe beim Bild mit F16 abgleichen… Da ließe sich doch einiges daraus berechnen. Die Dekonvulation könnte man ja mit hinzunehmen, quasi als das zu erwartende Bild, das mit der F8 Variante verglichen und optimiert wird. Mehr Rechenleistung als z.B. das herausrechnen von Artefakten bei Hi-Res Shots würde das doch sicher auch nicht brauchen und wenn man etwas Wartezeit bei der Verarbeitung hätte, wäre das wohl im üblichen Genre für geschlossene Blenden auch kein Beinbruch.
  10. Ich habe vor zwei Wochen eine wunderbare Eiche gefunden in der ein Waldkauzpaar haust. Die Eiche hat wohl um die 400 Jahre auf dem Buckel und liegt unbeachtet zwischen einigen jüngeren Buchen am Rande einer Landstraße. Das Weibchen kam heute während meines Ansitzes bei Licht noch nicht raus, das Männchen war allerdings schon draußen unterwegs und ließ sich in der nahe gelegenen Buche ablichten. Waldkauz Männchen, kurz vor Einbruch der Nacht. Em1x & 2.8/300 + 2x TC @ 600mm (1200mm KB equiv.)/ F5.6 / ISO 1250 / 1/13s Momentan bleiben mir leider nur die Sonntage für die Eulen. Das Bild ist vorhin erst entstanden, hätte es sonst schon eher eingestellt 🙂. An allen anderen Tagen komme ich aktuell leider zu spät nach Hause bzw. die Sonne geht zu früh unter. Dabei ist der Herbst mit Abstand die schönste Jahreszeit um Eulen zu beobachten. Könnte gerade jeden Tag draußen im Wald verbringen…
  11. Das 14-140 ist aber auch nicht schlecht! Ich habe es dann aber irgendwann doch gegen das 12-100 gewechselt weil ich ein gutes Angebot für ein Ausstellungsstück bekommen habe und weil mir die 14 mm am kurzen Ende nicht weit genug waren. Aber an sich eines der besten Reisezooms für MFT! Und so leicht! Hier hat es mich bei einem wunderbaren Paraglide-Flug in Slowenien begleitet. Objektivwechsel wäre da nicht so angebracht gewesen 🤣 Oh, Pfui. Hotspot 😊 Instagram hat mir inzwischen echt ein paar Spots verdorben die ich früher mal richtig mochte…
  12. Lässt sich auf Linux kein Prog. bzw. Betriebssystem emulieren? Hatte das Problem in meiner anfänglichen Apple Zeit auch und kam nur mit emuliertem Windows an das ein oder andere Arbeitsmittel - gerade im Foto- und 3D-Bereich. Anfänglich sicher nicht die beste Lösung, aber manche Törchen mag man auch nicht mehr schließen, wenn man erst einmal die Vorteile erkannt hat. Grundsätzlich schon mal meine Hochachtung vor allen Linux-Usern. Wäre definitiv mein System, wenn ich nicht so bequem wäre
  13. 😍😍😍 It's a kind of magic! Musste zwei mal hinsehen bis ich geblickt habe, dass es eine Straßenleuchte ist die das Licht gibt
  14. @SKF Admin Kann man das vielleicht vorerst oben anpinnen damit das nicht untergeht? Zumindest bis bekannt ist woran das lag... Wäre Mist wenn das noch mehr Leuten passiert. @Mähtes Wüsste nicht dass es möglich ist die Software zurückzusetzen. Und bevor du irgendwas rumprobierst und die wohlmöglich die Garantiemöglichkeit kaputt machst, melde dich am besten mal direkt beim nächsten Lumix Reparaturdienstleister. Bei mir war das für Süddeutschland die Firma Geissler. Falls es eine Möglichkeit gibt, wird man dir da jedenfalls am ehesten weiterhelfen können. Möge man mich bitte korrigieren wenn ich falsch liege. Drücke dir jedenfalls die Daumen!
  15. Grundsätzlich ist es Gewohnheitssache und eine Frage des Workflows. Für umfangreichere Retuschen, Dodge & Burn usw. ist es ideal. Wenn du das nicht nutzt, dann bringt es dir auch nicht viel. Ich nutze auf der Arbeit ein großes Intuos und habe mir für daheim ebenfalls die kabellose S Variante zugelegt. Größer brauche ich es auch als Grafiker nicht wirklich. Für überschaubare und kleinflächige arbeiten nutze ich ebenfalls eher die Maus als dass ich das Wacom anschmeiße.
  16. Ich denke wenn es nicht ausufert ist ein wenig offtopic auch von Leuten die nicht „im System sind“, ok. Wer es noch so sieht kann diesen Beitrag gerne liken. Wir haben es hier doch auch gerne etwas gesellig und abwechslungsreich, nur eben nicht so in die Tiefe 😅
  17. Sorry, habe deinen Beitrag erst nach dem versenden gesehen. Von meiner Seite darf es gerne wieder mit Bildern weitergehen. EM1X + 4/300mm + 1.4TC @ 420mm / F5.6 / 1/250 / ISO 800 Gestern habe ich seit langem mal wieder einen ganzen Tag für mich gehabt und beschlossen den Tag im Wald zu verbringen und einige Gebiete abzulaufen, die ich mir schon länger anschauen wollte. Auf solchen Touren geht es mir oft darum ausgewiesene Waldbiotope zu begehen und zu inspizieren, Höhlenbäume zu kartieren und mir anhand der Wildspuren einen Eindruck zu machen was dort so lebt. Mein Fokus liegt dabei auch immer ein wenig auf der Suche nach Eulen. Im Frühjahr bin ich dazu noch teilweise über eine Stunde gefahren um meine ersten Erfahrungen mit einigen Eulenarten zu machen. Ich bin hauptsächlich gemeldeten Beobachtungen nachgegangen und habe dann vor Ort nach den entsprechenden Arten gesucht. Inzwischen habe ich bei den meisten Eulenarten einen Eindruck davon was sie für Bedürfnisse haben und kann mögliche Habitate recht gut erkennen. Und so ist es mir gestern auch geglückt nur wenige Minuten von daheim diesen wunderbaren Sperlingskauz aufzuspüren, in einem Gebiet in dem er meines Wissens nach noch nie gemeldet wurde. Unsere kleinste Eulenart ist nämlich so wie es aussieht völlig untererfasst und kommt deutlich häufiger vor als viele Ornithologen bisher angenommen haben Meine Sichtung scheint diese These zu unterstreichen.
  18. Naja, das Problem haben die Generationen nach uns… Ich rede nicht von konventionellen Reaktoren. Die Entscheidung für bisherige Reaktoren lief hauptsächlich darüber, dass man den Abfall militärisch nutzen wollte (A-Bombe, etc.). Das wurde auch während dem kalten Krieg und die Jahre drauf kaum noch in Frage gestellt. Thorium- (Flüssigsalzreaktoren), und Wasserstoffreaktoren könnten sicher betrieben werden. Bei Thoriumabfällen scheint die Halbwertszeit übrigens so überschaubar, das man ein Endlager auch realistisch planen kann. Schlussendlich gibt es auch noch Versuche aus Atomabfällen Strom zu erzeugen. Da ist glaube ich Bill Gates als einer der Hauptgeldgeber in der Forschung involviert. Wenn man damit weiter kommt und das Monster gebändigt wird, dann ist mir ein sicheres Atomkraftwerk sicher lieber als einige 100 Windräder.
  19. Legen wir den Pessimismus mal bei Seite und lassen die Jungs und Mädels mal arbeiten… in einigen Monaten sind wir schlauer… ich bin über den neuen Namen auch nicht wirklich glücklich, über die Abkapselung vom Konzern allerdings schon. Es klang mehrfach durch, dass die Imaging-Sparte etwas untergebuttert wurde im Konzern und das „Break Free“ steht für mich auch ein wenig als aktuelles Feeling bei OMDS. Lassen wir uns überraschen. Das neue 20er-Objektiv scheint noch nicht bei Oly angelaufen und unter neuer Flagge entwickelt worden zu sein. Bislang gefällt mir der neue Weg jedenfalls besser als noch im Mutterkonzern… und das Marketing ist auch in kurzer Zeit spürbar besser geworden (m.M.n.) … warten wir es einfach ab 🙂
  20. Sehr schön, verbreiten wir lieber mantraartig gute Laune 😬 Das Wochenende ist zu kurz für trolliges Verhalten. (Stößchen mit Trollinger 😬😬😬 )
  21. Jo… schön ist es nicht (nicht falsch verstehen, die Fotos sind klasse!) macht aber ca. 20 - 25% unseres Stroms, mit dem auch wir unsere Kameras und Computer zum bearbeiten der Bilder betreiben. 🙄 Und lieber als Kohle ist es mir abgesehen von den Toten Vögeln auch… Inzwischen wäre aber selbst ich auch für Atomkraft zu haben, wenn man mal auf Thorium umstellen würde 😐
  22. „bearbeitet vor 1 Stunde von supmylo Ursprünglicher Beitrag wg. fehlender Relevanz wieder gelöscht.“ wenn das alle so machen würden, wäre wohl 3/4 dieses Forums leer 😂 Dieser Beitrag bleibt trotz mangelnder Relevanz bestehen 😁 Wünsche euch allen einen schönen Samstagabend und seht nicht alles so eng 🙂
×
×
  • Create New...