Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'photokina 2018'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Systemkamera Forum allgemein
    • News, Ankündigungen und Gerüchte
    • Newbies / Anfänger & Vorstellung
    • Kaufberatung
    • Systemübergreifende Diskussionen
  • Olympus OM-D / PEN / Lumix G - Micro Four Thirds
    • Olympus OM-D / PEN / Lumix G Kameras (Micro Four Thirds)
    • Olympus / Lumix G Objektive (und andere Micro Four Thirds Anbieter)
    • Olympus OM-D / PEN / Lumix G Zubehör
  • Sony Alpha E-Mount
    • Sony Alpha Vollformat Kameras
    • Sony Alpha Vollformat Objektive
    • Sony Alpha APS-C Kameras
    • Sony Alpha APS-C Objektive
    • Sony Alpha Zubehör
  • Nikon
    • Nikon Z Forum
    • Nikon 1
  • Canon EOS
    • Canon EOS-R
    • Canon EOS-M
  • Andere Systemkamera Hersteller & andere Systeme
    • Fuji X
    • Leica SL / Leica CL / Leica TL
    • Samsung NX
    • Sigma sd Quattro
    • Pentax Systemkamera Forum
    • Ricoh GXR
    • DSLR – die mit Spiegel
    • Kompakt- und Bridge-Kameras
    • Smartphone-Fotografie
  • Foto-Themen rund um Systemkameras
    • Digitaler Workflow
    • Video
    • Hard- und Software rund um Fotografie
    • Drohnen-Fotografie
  • Handel
    • Gebrauchtmarkt
    • Aktuelle Gebrauchtangebote
  • Foto-Forum
    • Menschen
    • Akt-Fotografie
    • Landschaft
    • Architektur
    • Tier & Natur
    • Reisen, Länder, Städte, Regionen
    • Sport
    • Technik & Industrie
    • Sonstiges
    • Bildkritik ausdrücklich erwünscht
  • Archiv
    • photokina 2016 - Produktneuheiten und Live-Berichte

Product Groups

  • Premium Mitgliedschaft
  • Systemkamera eBooks

Kategorien

  • Lumix G
  • Olympus OM-D / PEN
  • Sony Alpha E-Mount
  • Fujifilm X / GFX
  • Andere Hersteller

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


Biografie


Wohnort


Interessen


Beruf

18 Ergebnisse gefunden

  1. https://www.43rumors.com/ft5-panasonic-will-announce-its-first-full-frame-system-camera-on-september-25/
  2. Vor wenigen Minuten wurde das neue Canon EOS-R System vorgestellt: Canon EOS R Kamera: 35mm Vollformat-CMOS-Sensor mit ca. 30,3 Mio. effektiven Pixeln DIGIC 8 Bildprozessor Low-Light-AF bis -6 LW Schnellster AF (ca. 0,05 Sekunden) Digital Lens Optimizer Touch & Drag AF mit 5.655 wählbare AF-Positionen Lautlose Aufnahme 4K-Videoausgabe mit 10-Bit-Ausgang über HDMI Als Objektive CanonRF 50mm f/1.2L USM CanonRF 28-70mm f/2L USM Canon RF 24-105mm f/4L IS USM Canon RF 35mm f/1.8 Macro IS STM Adapter Um das Potential von ca. 130 Mio produzierten Canon EF und EF-S Ojbektiven zu erschließen stellt Canon für das EOS R System drei Adapter bereit: - reiner AF Adapter - AF Adapter mit Kontrollring - Adapter mit Einschubfilter (ND oder Pol-Filter) Update 9:12 Uhr: Ein paar Infos zum System: Bajonett hat 12 Pins für Datenübertragung Bajonettdurchmesser 54mm Auflagemaß 20mm Mehr Details zur Kamera Nahezu alle Bedienelemente konfigurierbar Multifunktions-Touch-Bar, über die man mit einer Wisch- oder Touchbewegung die jeweils konfigurierte Einstellung (z. B. ISO) regeln kann konfigurierbarer Objektiv-Steuerring, mit dem der Anwender Blende, Verschlusszeit, ISO oder Belichtungskorrektur einstellen kann Video 4k Video Canon Log für 12 Blenden Kontrastumfang bei ISO 400 Update 11:27 Uhr: Preise und Verfügbarkeit Kamera EOS R Body – €2.499* - Verfügbar ab 9. Oktober 2018 EOS R Body + RF 24-105 – €3.499* - Verfügbar ab 9. Oktober 2018 Objektive RF 24-105mm f/4 L IS USM – €1.199* - Verfügbar ab 9. Oktober 2018 RF 28-70mm f/2 L USM – €3.249* - Verfügbar ab Dezember 2018 RF 50mm f/1.2 L USM – €2.499* - Verfügbar ab Ende Oktober 2018 RF 35mm f/1.8 Macro IS STM – €549* - Verfügbar ab Dezember 2018 Adapter Mount Adapter EF-EF-EOS R – €109* - Verfügbar ab 9. Oktober 2018 Control Ring Mount Adapter EF-EF-EOS R – €219* - Verfügbar ab 9. Oktober 2018 Drop-In Filter Mount Adapter EF-EF-EOS R (V-ND) – €449* - Verfügbar ab Februar 2019 Drop-In Filter Mount Adapter EF-EF-EOS R (C-PL) – €329* - Verfügbar ab Februar 2019
  3. SKF Admin

    Zeiss ZX1

    Zeiss stellt heute Abend ein sehr spannendes Produkt vor! Fest eingebautes Zeiss Distagon T* 35mm 1:2 37,4 MP Vollformat-Sensor Reine Touchbedienung auf 4,3 " Multitouch-Display 512 GB interne Speicher-SSD (das ist ein halbes Terabyte…) WLAN, Bluetooth und USB-C Teilen und automatisches Backup von Bildern aus der Kamera Oberknaller: Bildbearbeitung in der Kamera per Integrierten Adobe Photoshop Lightroom CC Mehr Infos auf der Website: https://zx1.zeiss.com/de Preise und Verfügbarkeit kenne ich noch nicht… Hier ein paar Bilder der Kamera - anscheinend sind das hauptsächlich gerenderte 3D Modelle:
  4. Heute morgen hat Nikon jetzt offiziell das neue Nikon Z System vorgestellt. Es startet mit zwei Kameras, die sich vor allem in der Sensorauflösung unterscheiden: Nikon Z 7 mit 45 MP Nikon Z 6 mit 24 MP Dass Nikon das Profi-Segment im Blick hat, zeigen die Preisempfehlungen, die bei 2450 € (Nikon Z 6) bzw. 3850 € (Nikon Z 7) für die Gehäuse und Adapter liegen. Wer das Standardzoom Nikkor Z 1:4/24-70mm S statt Adapter will, zahlt ca. 450 € mehr, wer beide Optionen will, muss 600 € mehr zahlen. Nikkor Z Objektive Das System startet mit drei Objektiven und einem Adapter, um Nikkor F Objektive zu nutzen: Nikkor Z 1:4/24-70mm S Nikkor Z 1:1,8/50mm S Nikkor Z 1:1,8/35mm S Für nächstes Jahr sind sechs weitere Objektive angekündigt, allen voran ein superlichtstarkes Nikkor Z 58mm 1:0,95 S Noct. Es folgen: Nikkor Z 20mm 1:1,8 Nikkor Z 85mm 1:1,8 Nikkor Z 1:2,8/24-70mm Nikkor Z 1:2,8/70mm-200 Nikkor Z 1:4/14-30mm » Mehr Infos, Produktbilder und die vollständige Pressemitteilung findet ihr im Systemkamera Blog
  5. Heute um 15 Uhr (London Zeit) also 16 Uhr MESZ soll in London das neue FE 1.4/24mm GM Objektiv vorgestellt werden. SAR hat bereits ein erstes Bild gepostet. https://www.sonyalpharumors.com/sr5-new-leaked-image-of-the-sony-24mm-f-1-4-gm-lens/ Das Objektiv scheint mit 67mm Filtergewinde wie erwartet deutlich kleiner zu sein wie etwa das Sigma 24mm f1.4 Art.
  6. https://www.43rumors.com/wow-panasonic-announces-the-10-25mm-f-1-7-micro-four-thirds-lens/ Ergänzung Admin Hier die Pressemitteilung, ein offizielles Bild haben wir noch nicht… Panasonic develops fast wide-angle LEICA zoom-lens Professional LEICA DG 10-25mm zoom lens (35mm camera equivalent: 20-50mm) The World’s First Full-range F1.7 Wide Zoom Lens as of September 25, 2018 Aiming to be the ultimate photo/video-hybrid digital interchangeable lens Constant aperture ensures harmonic depth of field while zooming Cologne, Germany, 2018-09-25 – Panasonic Corporation announces that it is developing the LEICA DG VARIO-SUMMILUX 10-25mm / F1.7 wide zoom digital interchangeable lens (35mm camera equivalent: 20-50mm). It is the world’s first* F1.7 wide-angle zoom lens for the Micro Four Thirds (MFT) system. Taking full advantage of the MFT system standard, the new LEICA DG VARIO-SUMMILUX 10-25mm / F1.7 lens is both: bright and compact. It is the first interchangeable lens to be introduced to the market featuring a full-range F1.7 high-speed aperture. Integrating a click-less aperture ring that provides seamless aperture control, the new LEICA DG VARIO-SUMMILUX 10-25mm / F1.7 lens aims to be the ultimate photo/video-hybrid digital interchangeable lens. The zoom range of the VARIO-SUMMILUX covers 10-25 mm: Starting from a wide angle and reaching to the natural perspective of human vision. It is designed and developed to fully support photography as well as video recording on a professional level. LEICA DG lenses are designed to exceed the stringent LEICA quality standards to boast excellent optical performance. The new LEICA DG VARIO-SUMMILUX 10-25mm / F1.7 achieves exceptional imaging performance over the entire zoom range, empowering users to capture precise details and expressions. Panasonic is committed to further expand the camera and lens line-up for the MFT system to meet customer demands and needs.
  7. Nächste Woche Mittwoch startet die photokina 2018, sie läuft vom 26. bis 29. September. Spannend wird es am Vortag: Dienstag (25.9.) laufen ab 10 Uhr morgens Pressekonferenzen, auf denen die letzten Produktneuheiten vorgestellt werden. Ich werde live im Forum berichten, genauere Infos folgen am Montag. Hier erstmal die wichtigsten Infos, um den photokina-Besuch zu planen… Hallenplan Gegenüber den Vorjahren ist die photokina kleiner geworden: Die eigentliche Messe findet in vier Hallen statt (Halle 2 bis 5). In Halle 1 findet dieses Jahr den Olympus Playground statt, der ab 18 Uhr auch ohne Messeticket besucht werden kann. Wenn ihr euch für spiegellose Systemkameras interessiert, hier die wichtigsten Aussteller (Ergänzungen gerne unten in den Kommentaren): Systemanbieter Sony: Halle 5.2 Canon: Halle 3.2 Nikon: Halle 2.2 Fujifilm: Halle 4.2 (hier mehr Infos) Panasonic: Halle 3.2 Olympus: Halle 1 (Mehr infos Playground) Leica: Halle 2.2 Hasselblad: Halle 2.2 Ricoh / Pentax: Halle 2.2 Objektivanbieter Sigma: Halle 4.2 Samyang: Halle 5.2 Voigtländer: Halle 2.1 Tamron: Halle 4.2 Tokina: Halle 5.2 Venus Optics / Laowa: Halle 2.1 Stand D040 Zeiss und Metabones sind nicht vertreten Mobile Huawei: Halle 02.2 | Stand A019 Zubehör (freue mich über weitere Tipps) Novoflex: Halle 2.1 Berlebach: Halle 2.1 Gitzo / Manfrotto / Lowepro: Halle 2.2 Rollei: Halle 4.2 Cokin Halle 5.2 - Stand E019 Haida Halle 2.1 Stand B-035 / C 034 Enjoyyourcamera Halle 2.1 Stand E040 Cullmann Halle 2.1, Stand A032 Software Bildbearbeitung Phase One: Halle 2.1 / 4.2 Skylum: Halle 4.2 Adobe ist nicht vertreten Fragen oder weitere Empfehlungen? Gerne kommentieren!
  8. Fast auf den Tag genau 10 Jahre nach der Vorstellung der ersten spiegellosen Lumix G1 wagt Panasonic den nächsten großen Schritt und kündigt mit der Lumix S-Serie ein komplett neues spiegelloses System vor - diesmal im Vollformat. Lumix S1 und Lumix S1R - Unterschiede in der Auflösung Als erste Kameras hat Panasonic die Lumix S1 und Lumix S1R vorgestellt, die sich lediglich im Auflösungsvermögen unterscheiden: Die Lumix S1 hat einen 24MP Sensor, die Lumix S1R liefert 47MP-Aufnahmen. Von Panasonic stehen zum Marktstart Anfang 2019 drei Objektive zur Verfügung, von denen tw. nur die Brennweite bekannt ist: 50mm 1:1,4 24-105 mm (Lichtstärke noch nicht bekannt) 70-200 mm (Lichtstärke noch nicht bekannt) Lumix S Objektive - von Panasonic, Leica und Sigma Trotzdem werden Käufer einer Lumix S-Kamera eine größere Auswahl an Objektiven haben, denn das System setzt auf – Überraschung – auf das Leica L-Bajonett, für das Leica bereits acht Objektive im Portfolio hat: Fünf Festbrennweiten Drei Zoom-Objektivee Es unterstützen aber nicht nur Leica und Panasonic das L-Mount: Zur neu gegründeten „L-Mount Alliance“ gehört auch Sigma. Ob der japanische Hersteller nur Objektive oder auch Kameras mit L-Mount anbieten will, wird sich in den nächsten Stunden herausstellen. Da als Zielgruppe für das Lumix S-System Profifotografen im Fokus stehen, wäre ein Adapter für Canon und Nikon-Objektive ein wichtiger Brückenbauer. Sigma hat mit dem Anschluss-Konverter MC-11 bereits einen Adapter für Canon-Objektive an Sony E-Mount im Portfolio und kann sicher ein ähnliches Produkt für das L-Mount anbieten – was einige Millionen Canon-Objektive zu potentiellen L-Mount-Optiken macht. Lumix S1 / S1R im Detail (jedenfalls die, die wir kennen) Auf den Presseveranstaltungen hat Panasonic noch viele Details zu den neuen Kameras Lumix S1 und Lumix S1R offen gelassen, hier in Stichpunkten die Eckdaten, die wir kennen: Neu entwickelter Vollformat-Sensor (24x36mm) Neuer Prozessor (Venus Engine) Dual IS: Bildstabilisierung sowohl in Kamera als auch in Objektiven Autofokus basiert auf AI (AI - Artifical Intelligence / Künstliche Intelligenz) 4k Video mit 60 Vollbildern / pro Sekunde (4k 60p) Display lässt sich nach oben, unten und zur Seite klappen Also Zielgruppe hat Panasonic professionelle Fotografen im Visier, was sich u.a. in diesen Punkten widerspiegelt: Kameras zu 100% abgedichtet Arbeitet bis -40° C Verschluss auf extrem langer Lebensdauer (200.000 Auslösungen) ausgelegt 2 Karten-Slots für Speicherkarten im XQD-Format Design & Bedienung Viel lässt sich noch nicht zur Bedienung sagen, da wir bislang nur ein MockUp-Modell der Kamera begutachten konnten. Generell erinnert viel an den Lumix S Kameras an die aktuelle Lumix G Serie, wie z.B. die G9. Durch den größeren Sensor und das größere Bajonett sind die Abmessungen gewachsen, generell liegt die Kamera gut in der Hand. Als Bedienelemente sind verfügbar: Zwei Drehräder vorne und hinten Joystick Schulterdisplay Positionierung am Markt Es bleibt abzuwarten, wo sich Lumix S1 und Lumix S1R preislich einsortieren, um sie mit den Angeboten der anderen Vollformat-Anbieter zu vergleichen: Canon EOS R Nikon Z6 / Z7 Sony A7x und A9 Wie der direkte Vergleich ausfällt, wird sich erst mit dem fertigen System beurteilen lassen. Außer den Leistungsdaten wird eine große Rolle spielen, welches native Objektivsortiment zur Verfügung steht und ob sich DSLR-OPtiken von Canon und Nikon mit guter Performance adaptieren lassen Eine Klasse für sich: Die neue LUMIX S Serie Zwei spiegellose Vollformat-Systemkameras mit Leica L-Bajonett Hamburg, September 2018 – Panasonic hat zwei neue spiegellose Systemkameras mit Kleinbild- Vollformat-Sensor entwickelt, die Modelle LUMIX S1R und S1. Diese Modelle sind als weltweit erste*1 mit einer 4K 60p Video- Aufzeichnungsfunktion und einem Dual I.S. Bildstabilisierungssystem ausgestattet. Mit beiden Kameras wird Panasonic die LUMIX S Serie im Frühjahr 2019 weltweit einführen. Die neu entwickelten S Serie-Kameras LUMIX S1R und S1 zeichnen sich durch die folgenden wesentlichen technischen Merkmale aus: 1. Die neu entwickelten Vollformat-Sensoren sorgen mit effektiv 47 Megapixel Auflösung für die LUMIX S1R und 24 Megapixel für die LUMIX S1 zusammen mit dem neuen Venus Engine Prozessor für beindruckende Bildqualität und kreative Gestaltungsfreiheit. 2. Sie unterstützen als erste*1 spiegellose Vollformat-Systemkameras die Videoaufzeichnung in 4K 60p. 3. Sie bieten als erste*1 spiegellose Vollformat-Systemkameras ein Dual I.S. Bildstabilisierungssystem mit Verwacklungskorrektur in Kamera und Objektiv und ermöglichen so Aufnahmen von dunklen oder entfernten Szenen aus freier Hand, die normalerweise ein Stativ oder andere Hilfsmittel erfordern würden. 4. Die Kameras der LUMIX S Serie verfügen über einen doppelten SD- und XQD- Speicherkarteneinschub für professionelle Ansprüche bei Foto und Video und einen stabilen, um drei Achsen schwenkbaren LCD-Monitor für eine komfortable Handhabung. 5. Ein Leica L-Bajonettanschluss erlaubt nicht nur die Verwendung neuer LUMIX S Objektive, sondern erschließt auch das weitere Angebot an Objektiven der „L-Mount Alliance“-Partner*2 Leica und Sigma. Panasonic wird sein Line-up an kompatiblen Objektiven zu Kameras der S Serie mit L- Bajonett von Beginn an zügig ausbauen. Das Angebot soll bis 2020 mehr als zehn Objektive umfassen, darunter eine 1,4/50mm-Festbrennweite, ein Standardzoom 24- 105mm und ein Telezoom 70-200mm. Weitere Leica- und Sigma-Objektive vergrößern das Angebot zusätzlich. Prototypen der neuen Kameras und Objektive wird Panasonic auf der photokina 2018 vorstellen Spiegellose Systemkameras – eine Erfolgsgeschichte In den 100 Jahren seit seiner Gründung hat Panasonic zahlreiche Produkte für fast jeden Lebensbereich entwickelt. Dabei stehen stets die Wünsche und Bedürfnisse der Kunden im Mittelpunkt, um deren Leben einfacher und komfortabler zu machen. So hat Panasonic mit seinem Konzept der spiegellosen Systemkameras in den letzten zehn Jahren auch die Foto-Branche mit Produktinnovationen weiterentwickelt. Beispiele sind etwa die LUMIX G1, im Jahre 2008 die weltweit erste*3 digitale Systemkamera mit Wechselobjektiven, später die weltweit erste*4 Kamera, die 4K Videoaufzeichnung unterstützt, gefolgt von den ersten Kameras, die mit dem Dual I.S. (Image Stabilisation) System ausgestattet sind, das die Stabilisierung sowohl innerhalb der Kameraeinheit als auch innerhalb des Objektivs kombiniert. Dank der rasanten Fortschritte der digitalen Technologien in den letzten Jahren, neuer Entwicklungen im Medienbereich und der gemeinsamen Nutzung von Fotos und Videos über soziale Netzwerke genießen immer mehr Menschen eine Mischung aus Fotos und Videos und die damit verbundenen erweiterten Möglichkeiten der Gestaltung multimedialer Inhalte. Um diesen Entwicklungen gerecht zu werden, bedarf es eines neuen Kameratyps, der überholte Grenzen zwischen Foto und Video überwinden hilft. Beste Voraussetzungen dafür bietet das Panasonic Konzept der digitalen spiegellosen Systemkameras mit Wechselobjektiven. Mit den Kameras der neuen LUMIX S Serie, die dem Kunden einen besonderen Mehrwert bieten, erweitert Panasonic sein Angebot in diesem Bereich nach oben. Die Kameras zeichnen sich durch eine professionelle Bedienbarkeit und Robustheit aus. Zugleich vereinen sie zahlreiche Technologien von Panasonic, die über ein Jahrhundert lang im Bereich der Unterhaltungselektronik und seit zehn Jahren bei den digitalen spiegellosen Systemkameras entwickelt und verfeinert wurden, wie digitale Technologien der Bild- und Signalverarbeitung, optische und Wärmedispersionstechnologien und mehr. Die Kombination dieser Faktoren bringt den Anwendern in Fotografie und Videografie einen neuen, praktischen Mehrwert. Hinweise *1 Weltweit erste spiegellose Vollformatkameras mit 4K 60p/50p Videoaufnahmen. Was die Einbeziehung des Dual I.S. Bildstabilisierungssystems betrifft, so gilt dies für digitale Vollformatkameras. (Stand 25.09.2018) *2 Die „L-Mount Alliance“ ist eine strategische Kooperation zwischen Leica Camera, Panasonic und Sigma *3 Digitale Systemkameras mit Wechselobjektiven (Stand 12. 9. 2008) *4 Die digitale Systemkamera GH4 mit 4K Video (07.02.2014) und die digitale Systemkamera GX8 mit Dual I.S. (16.07.2015)
  9. Ich habe dieses Thema eröffnet um hier subjektive Eindrücke von der Photokina zu bündeln. Ich stelle mir vor das wir hier teilen welche Dinge uns beeindruckt haben, oder auch nicht. Am besten finde ich wenn diese Eindrücke hier unkommentiert bleiben um einfach kompakt einen Überblick der verschieden Zugänge zu finden. LG Jürgen Was hat mich beeindruckt? 400mm GM Sony FE Erstaunlich gut aus der Hand handhabbares 400mm, das im Vergleich zum 100 400 Zoom eine hervorragende Freistellung erzeugt und einen sehr organischen Look hat. 24mm GM Sony FE Sehr kompakt und perfekt ausbalanciert am A7 System. Hervorragendes Bokeh mit organischem mehr Analogen Look. (Wandert auf meine Wunschliste) Das 3D Aufnahmesystem der Frauenhofer Gesellschaft am Phase one Stand. Interessanter Weise hier die größte Kompetenz bezüglich der Lichtqualität der verwendeten LED Ringbeleuchtung. (LEDs haben eine geringere Leuchtkraft im Rotbereich sodass eine Mischung mit Blitz oder Tageslicht zu Problemen mit den Hauttönen führen kann) Hasselblad XD1 Diese Kamera hatte ich schon 2016 in der Hand und habe die ersten Testaufnahmen angefertigt. Die Bildqualität war schon damals mit einem "Woh Effekt° verbunden. Die Kamera war nur so langsam das ich die Bedienungsgeschwindigkeit auf Zeitlupe umstellen musste. Das ist etwas besser geworden, aber der AF ist immer noch nicht zeitgemäss. Voigtländer: Hier habe ich das 110er Macro ausprobiert und finde das es hält was ich mir gewünscht habe. Ausserdem hatten sie noch zwei funktionierende Prototypen eines 50mm 1,2 e-mount Objektivs. Das ist noch etwas kompakter wie mein Noctilux und macht in der Bedienung, da systemintegriert noch etwas mehr Spass. Ich habe mir verschiedene Gimbelsysteme angeschaut dabei ist bei dem von Cullmann vertriebenen Modellen von ZHIYUN als einzigem die Möglichkeit gegeben sowohl das Livebild der Kamera als auch den Gibal in einer App am Smartphone zu steuern. Was hat mich nicht beeindruckt? Fuji GFX R Grösser und unhandlicher als gedacht. Bildqualität unter Photokinabedingungen deutlich schlechter als Hasselblad. AF genauso schlecht. Zur Zeit keine Alternative zu FF für mich. Nikon Z7 im Vergleich zur D850 einfach nicht ausgereift, schlechter AF im Hochformat holt mich nicht zu Nikon zurück. Panasonic S Ich war mit großen Erwartungen bezüglich der Kooperation von Leica,Panasonic Sigma gegangen bin aber zur Zeit eher ernüchtert. Bezogen auf analoge Zeiten (Leica M) (Nikon FE) sind die Ausrüstungen eher grösser als kleiner geworden und damit für mich die Nutzbarkeit eingeschränkt. Die vorgestellten Linsen sind Zeittypisch groß. Aber wir werden sehen wie sich das entwickelt. Dedolight Eine zu Halogenzeiten hervorragendes Beleuchtungssystem schwächelt in LED Zeiten immer noch mit der Lichtqualität und der Auftritt auf der Photokina war eher nicht engagiert.
  10. Sigma hat gerade drei neue Objektive angekündigt, die u.a. für Sony E-Mount angeboten werden: SIGMA 28mm F1.4 DG HSM SIGMA 40mm F1.4 DG HSM SIGMA 56mm F1.4 DC DN für APS-C Für alle drei Optiken sind bislang Einführungstermin oder Preise bekannt gegeben worden. SIGMA 28mm F1.4 DG HSM - Art SIGMA 40mm F1.4 DG HSM SIGMA 56mm F1.4 DC DN für APS-C – Contemporary
  11. Im Rahmen der Ankündigung der L-Mount Alliance hat nun auch Sigma seine Pläne mit dem von Leica entwickelten L-Mount offengelegt: Eine FF Foveon L-Mount Kamera wird für 2019 geplan. Es wird keine weiteren SA-Mount Kameras mehr geben. SA-Mount Objektive werden aber weiterhin entwickelt und produziert. SA-L und EF-L Adapter werden ebenfalls entwickelt (2019) Erste Sigma L-Mount-Objektive werden 2019 veröffentlicht. Zuerst L-Mount-Version von Standardoptiken erstellt und dann spezielle Objektive entwickelt.
  12. Fujifilm hat heute die Entwicklung einer Fuji GFX Mittelformat mit 100 Megapixel angekündigt! Die Auflösung ist beeindruckend, aber die Details sind auch revolutionär... Phasendetektionspixel Bildstabilisierung in der Kamera 4k Video Sie soll im nächsten Jahr auf dem Markt kommen und soll ca. 10.000 $ kosten. Die Pressemitteilung: Die Zukunft einer Erfolgsgeschichte: FUJIFILM kündigt Entwicklung einer spiegellosen Mittelformatkamera mit 100 Megapixel-Sensor an photokina 2018, Köln, 25. September 2018. FUJIFILM kündigt die Entwicklung eines neuen Flaggschiffmodells für das digitale spiegellose Mittelformatsystem „GFX“ an. Das GFX System liefert für Profifotografen und Foto-Enthusiasten bereits jetzt eine Bildqualität auf einem überragenden Qualitätsniveau sowie eine außergewöhnliche Funktionalität. Die neue GFX Mittelformatkamera wird nun über einen Sensor mit mehr als 100 Megapixeln verfügen. Das neue Modell wird die weltweit erste spiegellose Mittelformatkamera mit einem 100 Megapixel CMOS Sensor mit Phasendetektions-Pixeln über die gesamte Sensorfläche sein. Außerdem wird sie die weltweit erste digitale Mittelformat-Systemkamera mit einem internen Bildstabilisierungssystem (IBIS) sein. Durch die interne Bildstabilisierung kann diese besonders hochauflösende Kamera in beinahe allen fotografischen Situationen eingesetzt werden. Die Kamera verfügt über eine wesentlich verbesserte Videoperformance im Vergleich zur aktuellen GFX 50S. Es ist die erste spiegellose Digitalkamera mit einem 43,8 x 32,9 mm großen Bildsensor, die 4K-Videos (4K30p) aufnehmen kann. Das neue GFX Modell wird FUJIFILMs leistungsstärkste Kamera sein und eine unübertroffene Innovationskraft und Vielseitigkeit bieten. FUJIFILM G Sensor mit mehr als 100 Megapixeln Die neue GFX Mittelformatkamera verfügt über einen 102 Megapixel „FUJIFILM G Format“ Sensor. In Verbindung mit dem "X-Prozessor 4" und den leistungsstarken GF Objektiven erzielt die neue GFX Kamera damit eine bislang unerreichte Bildauflösung und Farbwiedergabe. Der große Sensor hat zudem einen Hochgeschwindigkeits-Phasendetektions- Autofokus, der bereits in den spiegellosen Digitalkameras der X Serie eingesetzt wird. Die Phasendetektions-Pixel sind in hoher Dichte auf der Sensoroberfläche angeordnet, um einen schnellen Autofokus mit hervorragender Genauigkeit zu ermöglichen. Die Kombination aus überragender Bildqualität und Phasendetektions-Autofokus macht hochauflösende Aufnahmen von Objekten in Bewegung möglich und spricht neue Zielgruppen für das Mittelformat an. Der "X-Prozessor 4" ist in der Lage, das große Datenvolumen des neuen hochauflösenden Sensors zu verarbeiten. Die Bilddatenverarbeitung wurde mit Blick auf die Ansprüche professioneller Fotografen entwickelt. Auch FUJIFILMs einzigartige Filmsimulationen stehen in der nächsten GFX Generation zur Verfügung und können nun in Bildern mit einer Auflösung von über 100 Megapixeln angewendet werden. Weltweit erste spiegellose Mittelformatkamera mit interner Bildstabilisierung Im Allgemeinen gilt, je höher die Anzahl der Pixel ist, die ein Bildsensor aufweist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, das Bilder durch ungewollte Bewegungen der Kamera unscharf werden. Aus diesem Grund hat FUJIFILM eine interne Bildstabilisierung für das G-Format entwickelt. Damit ist die neue GFX die weltweit erste Mittelformat-Systemkamera mit einem internen Bildstabilisierungssystem (IBIS). Durch das interne Bildstabilisierungssystem wird sich der Anwendungsbereich des GFX Systems noch einmal deutlich erweitern, da die Kamera in nahezu allen fotografischen Situationen eingesetzt werden kann. Weltweit erste 4K-Videoaufzeichnung in einer spiegellosen Mittelformatkamera Der neue Sensor und der "X-Prozessor 4" ermöglichen eine 4K-Videoaufnahme (4K30p, 10bit), weltweit erstmals in einer spiegellosen Mittelformatkamera. Damit können einzigartige Filme mit der für Mittelformat typischen, geringen Tiefenschärfe und Tonalität realisiert werden. Leichtes und robustes Gehäuse aus Magnesiumlegierung mit integriertem Hochformat-Griff Die neue Kamera hat die Größe und das Gewicht einer High-End-DSLR, obwohl sie mit einem großen Bildsensor ausgestattet ist, der etwa 1,7 Mal so groß wie ein Vollformat-Sensor ist. Das Gehäuse ist aus einer Magnesiumlegierung und daher sehr leicht und äußerst robust. Zum ersten Mal ist bei einer Kamera der GFX Serie ein Hochformat-Griff integriert. Dadurch liegt die Kamera auch bei der Verwendung von größeren Objektiven perfekt und stabil in der Hand.
  13. Morgen (Dienstag, 25. September) finden am Vortag der photokina zahlreiche Pressekonferenzen statt, auf denen es sehr viel um spiegellose Systemkameras gehen wird. Ich bin in Köln und werde in diesem Thread live berichten. Der Terminplan: 10:00 Uhr Sony 11:30 Uhr Leica 12.30 Uhr Panasonic 13:30 Uhr Fujifilm 15:00 Uhr Canon 16:00 Uhr Nikon 17:30 Uhr Olympus Neue Produkte wird es nicht bei allen Herstellern geben, da einige bereits im Vorfeld die wichtigsten Neuheiten vorgestellt haben. Aber lt. Gerüchteküche wird es bei Leica, Panasonic und Fujifilm noch was neues geben... Also: Diesen Thread abonnieren und morgen alles live verfolgen!
  14. Sony stellt mit dem Sony FE 24 mm F1.4 GM ein lichtstarkes Weitwinkel-Objektiv für die Sony E-Mount Vollformatkameras vor. Es zeichnet sich durch ein neues optisches Design mit 13 Linsen in zehn Gruppen aus, darunter zwei XA-Elemente (extrem asphärisch) und drei ED-Elemente (Extra-low Dispersion). Der Mindestfokusabstand beträgt lediglich 24 Zentimeter. Mit einem Blendenring kann die Blendenöffnung direkt ausgewählt werden, dieser kann auch stufenlos bedient werden. Wer auf das „Klick“ Geräusch bei jedem Blendenwechsel nicht verzichten möchte, schaltet diese Funktion direkt am Objektiv ein. Das Sony FE 24 mm F1.4 GM kommt im Oktober für 1.600 Euro in den Handel. Die Pressemitteilung:
  15. somo3103

    Fuji X-T3

    Ab übermorgen (06.09.2018) soll die Fuji X-T3 angekündigt werden und damit wird wohl auch gleich die Vorbestellung starten. https://www.fujirumors.com/breaking-fujifilm-x-t3-specs-leaked/ Die interessantesten Eckdaten: BSI “X-Trans CMOS 4” sensor mit 26 MPx Verbesserter AF mit 4-facher Anzahl an AF-Punkten im Vergleich zum Vorgänger “Sports finder mode” - Blackout-freies High-Speed Continuous shooting bei 30fps und im Crop Mode “Pre-Shooting” Funktion (Wie bei Pana und Olympus - Aufnahme startet bei halbem durchdrücken des Auslösers) USB Type-C (USB 3.1 Gen 1) Standard Standard ISO: 160 to 12800 (extended ISO: 80/100/125/25600/51200) Continuous: 11 frames / sec (mechanical shutter), 30 frames / sec (electronic shutter, 1.25 times crop) EVF: 3.69 million dots 0.75x Display: 3.0" 1.04 mio dots 3-wege touch panel Film simulation: 16 modes (inkl. ETERNA) Wi-Fi · Bluetooth 4.2 installed Battery: NP-W126S Size: 132.5 × 92.8 × 58.8 mm Weight: 539 g (including battery and SD memory card), 489 g (body only) Color: Black / Silver Reservation start date: September 6, 2018 Die Kamera macht mich neugierig. Die werde ich mir auf jeden Fall mal ansehen und vielleicht auch mal mit dem 100-400er gegen meine G9 antreten lassen müssen. LG Somo
  16. Hier die offizielle Olympus-Pressemitteilung zur photokina! Das wichtigste vorweg: Wer sich für den Olympus Perspective Playground registriert und den Newsletter abonniert, erhält freien Eintritt zur photokina! Außer dem Playground in Halle 1 der photokina findet ihr unten noch Infos zu… – German Roamers x Olympus POP UP SPACE – Olympus Community »Licht & Schatten« – BFF-Förderpreis Viel Spaß auf der photokina und dem Playground! Andreas
  17. Ich war schon lange nicht mehr so gespannt auf eine photokina, aller Voraussicht nach wird es ein Feuerwerk neuer Spiegelloser Systemkameras geben, mit dem in jeder Hinsicht DSLRs abgelöst werden. Fujifilm: Neues APS-C Spitzenmodell und Mittelformat Wenn die Gerüchte stimmen, kommen von Fujifilm ein neues Spitzenmodell Fuji X-T3 und eine zweite, günstigere GFX-Mittelformat Kamera im Rangefinder-Design. Die Vollformat-Welle Wenn alle Gerüchte zutreffen, gibt es als spektakulärste Neu-Vorstellungen gleich drei neue spiegellose Systeme – alle im Vollformat: Nikon hat bereits vorletzte Woche das neue System mit Nikon Z6 und Nikon Z7 und drei Objektiven vorgestellt. Sehr konkrete Gerüchte versprechen schon für diese Woche eine Canon EOS R - eine spiegellose Vollformatkamera vom Weltmarktführer, die mit vier passenden Objektiven kommen soll. Und Panasonic wagt anscheinend 10 Jahre nach Vorstellung der ersten MFT Lumix G1 den Sprung ins Vollformat. Mit Sony A7/A9 und Leica SL sind dann fünf Anbieter für spiegellose Vollformatkameras am Markt: Offensichtlich sehen die meisten Hersteller im Kleinbildformat die größten Potentiale. Nikon und Canon sind jetzt anscheinend bereit, ihre eigenen DSLR-Marktanteile zu opfern, um im neuen Markt mitzuspielen und um die eigene DSLR-Kundschaft nicht an andere Hersteller zu verlieren. Anscheinend wurde Sonys spiegelloses Vollformat auch für treue Canon und Nikon DSLR-Kunden so attraktiv, dass die beiden Hersteller jetzt lieber die eigenen DSLR-Systeme kannibalisieren statt Kunden an die Konkurrenz zu verlieren. Konkurrenz belebt das Geschäft Kevin Raber von Luminous Landscape sagt für die kommenden Monate „Mirrorless Wars“ voraus. Man muss es nicht ganz so martialisch formulieren, aber die nächsten Monate und Jahre werden sicher spannend: Schaffen es Canon und Nikon, ihre DSLR-Kundschaft ins eigene spiegellose Lager zu lotsen? Oder sind die Versuchungen von Sony & Co zu groß? Hält der Vollformat-Hype an oder greifen die gewichtgeplagte Kunden auch verstärkt zu MFT und APS-C? Und wer setzt sich im Vollformat-Lager durch? Für fünf Hersteller könnte es in diesem Segmebt eng werden… Freue mich über eure Meinung!
  18. ..für schlanke 1900$ https://www.canonrumors.com/we-were-wrong-all-of-your-canon-mirrorless-dreams-are-likely-coming-true-soon/
×