Jump to content

MFT Teleobjektiv für Macro


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo zusammen,

ich bin aktuell mit G9 (I) und Oly 60mm+ PL 100-400 in diesem Bereich unterwegs. Beide haben ein paar Nachteile für mich und so bin ich auf der Suche nach einem möglichst idealem "Zwischending".

Das Oly ist mir wegen der Fluchtdistanz oft zu kurz. Ich fotografiere meist größere Insekten, so dass ich den ABM 1:1 nicht so oft brauche. Das 100-400 ist durch die F6.3 bei schlechtem Licht begrenzt, außerdem ist mir der ABM von 1:4 doch oft zu wenig.

Ich habe mir jetzt mal hier im Forum "alles" zum PL 50-200 durchgelesen, das scheint mit Telekonverter (TC14) bei 280mm, F5.6 einen brauchbaren ABM von 1:2,9 (ich habe auch schon 1:2,7 gelesen?) zu erreichen. Auch die im Forum gezeigten Beispielbilder haben mir gut gefallen. Klingt also erst mal nach DER Lösung für mein Problem.

ABER: das Objektiv scheint es nur ohne Konverter zu geben, und den Konverter allein bekommt man aktuell wohl überphaut nicht. Und wenn ich dann noch auf den Preis der Kombination schaue kommen mir Zweifel.

Als Alternative ist mir das 200 2.8 ins Auge gefallen, hier ist der TC bereits dabei, und der Preis ist in den letzten Monaten deutlich gefallen. Der ABM ist aber leider nicht so gut wie beim 50-200.

Auch das Oly 40-150 f2.8 habe ich mir angesehen, hier wäre mit dem MC-14 ein ABM von 1:3,4 möglich. Preislich liegt die Kombo etwa gleich auf  mit dem 200er. Hier habe ich im Forum aber unterschiedliche Aussagen zum Bokeh gefunden. Da gibt es einige Meinungen, dass dies nicht so gut sei.

Jetzt bin ich unschlüssig was wohl die Beste Wahl ist. Hat jemand schon mal das 50-200 mit TC 14 mit dem 40-150 mit MC 14 verglichen? Vor allem im Bezug auf Nahaufnahmen?

Auch würde mich interessierten ob der 2x Telekonverter bei diesen Linsen noch gute Ergebnisse im Nahbereich liefert. Kennt hier jemand einen Vergleich auch mit den 2x-Konvertern?

Und vielleicht gibt es ja noch andere Linsen, an die ich noch nicht gedacht habe...

 

 

Edited by MiBa
Fehler korrigiert
Link to post
Share on other sites

  • Replies 97
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Softride

dto. mit Raynox DCR-150, ohne TC14, 14 cm Motivabstand ab Achromat:

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

dto. mit Raynox DCR-150 + TC14, 14 cm Motivabstand ab Achromat: f445d50d7dad93da7
Softride

Mein Lieblingsobjektiv für die Insektenfotografie bleibt das 50-200 mm mit dem TC14:

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Versuche mit dem TC20 waren weniger erfolgreich, vor allem wegen der zu
FotoUwe

Ich nutze das Olympus 40-150mm f2.8 Pro mit dem MC-20 sehr gerne. Der ABM liegt damit bei 1:2,4.

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

f445d50d7dad93da74b8fd08

Posted Images

Ich nutze das Olympus 40-150mm f2.8 Pro mit dem MC-20 sehr gerne. Der ABM liegt damit bei 1:2,4.

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Link to post
Share on other sites

vor 10 Stunden schrieb MiBa:

Auch das Oly 40-150 f2.8 habe ich mir angesehen, hier wäre mit dem MC-14 ein ABM von 1:3,4 möglich. Preislich liegt die Kombo etwa gleich auf  mit dem 200er. Hier habe ich im Forum aber unterschiedliche Aussagen zum Bokeh gefunden. Da gibt es einige Meinungen, dass dies nicht so gut sei.

Im Nahbereich wäre mir das Bokeh relativ egal. Kritisch sind eher leicht in Unschärfe übergehende Vorder- und Hintergründe, da macht sich die kontrastreiche Darstellung bemerkbar mit Neigung zu unruhigen Strukturen. Im Nahbereich dagegen gehen Vorder- und Hintergrunde sehr schnell in starke Unschärfe über, da ist das wenig relevant.

Als sehr kompakte Lösung könnte noch das Oly 40-150 f4 mit Nahline +2 in Frage kommen (ich denke an den Canon-Achromat +2 mit Durchmesser 58 mm und Reduzierring). Das Objektiv alleine hat eine Ferneinstellgrenze von 0,7 m mit ABM 1:5, mit der Nahline wäre die Ferneinstellgrenze 0,5 m. Das wäre natürlich nur eine moderate Verbesserung bezüglich Fluchtdistanz und ich weiß nicht, in wie weit es Erfahrungen mit dieser Kombination gibt.

Edited by pizzastein
Link to post
Share on other sites

vor 12 Stunden schrieb MiBa:

Als Alternative ist mir das 200 2.8 ins Auge gefallen, hier ist der TC bereits dabei, und der Preis ist in den letzten Monaten deutlich gefallen

Hier 2 Ausschnitt Beispiele mit dem TC 2.0 an der Naheinstellgrenze: (max. ABM 0,40):

 

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

 

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Um die Qualität mit dem TC 2.0 beurteilen zu können, muss der AF perfekt sitzen. Dies ist etwas schwieriger in der Praxis als mit dem TC 1.4 bzw. mit dem PL 100-400 mm.

Eine lohnende Alternative währe z.B. eine S5I/II + Sigma Macro f/2.8 105 mm bzw. f/5.6 210 mm.

Edited by sardinien
Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb pizzastein:

Als sehr kompakte Lösung könnte noch das Oly 40-150 f4 mit Nahline +2 in Frage kommen (ich denke an den Canon-Achromat +2 mit Durchmesser 58 mm und Reduzierring). Das Objektiv alleine hat eine Ferneinstellgrenze von 0,7 m mit ABM 1:5, mit der Nahline wäre die Ferneinstellgrenze 0,5 m.

Das hatte ich bisher nicht in Betracht gezogen, werde ich mir mal genauer ansehen, danke!

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 10 Minuten schrieb sardinien:

Hier 2 Ausschnitt Beispiele mit dem TC 2.0 an der Naheinstellgrenze: (max. ABM 0,40):

Das sieht schon echt sehr gut aus👍

 

vor 11 Minuten schrieb sardinien:

Eine lohnende Alternative währe z.B. eine S5I/II + Sigma Macro f/2.8 105 mm bzw. f/5.6 210 mm.

Das würde für mich ein komplett neues System bedeuten. Siehst du große Vorteile bei der Makro-Fotografie mit VF ggü MFT?

Link to post
Share on other sites

vor 23 Minuten schrieb MiBa:

Das wäre dann 300mm f5.6 am langen Ende mit ABM 1:2,4… klingt gut. Der „Arbeitsabstand“ müsste dann ja auch gut sein? Und deine Bilder gefallen mir übrigens auch!

Die Fluchtdistanz ist perfekt und die Bilder sind alle mit dem 40-150er und MC-20 entstanden. Mit der Kombination mache ich gut 70% meiner Natur- und Wildlifefotografie. 

Selbst habe ich auch eine Panasonic S5 II aber für die Makrofotografie bevorzuge ich MFT wegen dem Crop Vorteil beim ABM und der sehr kurzen Naheinstellgrenzen von einigen Pro Objektiven. 

Das wohl beste AF Makroobjektiv ist das OM System 90mm f3.5 Pro. Mit den MC-20 hat man eine KB-äquivalente Brennweite von 360mm mit einem ABM von 4:1.

Edited by FotoUwe
Link to post
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb MiBa:

Das würde für mich ein komplett neues System bedeuten. Siehst du große Vorteile bei der Makro-Fotografie mit VF ggü MFT?

Grundsätzlich nicht. Um die gleiche Darstellung wie in MFT zu erhalten, muss ich am Sigma f/2.8 105 mm 1:1 Macro den TC 2.0 verwenden, mit dann f/5.6 210 mm. Das Objektiv ist recht günstig im Vergleich zum f/3.5 90 mm Macro und nur im L-Mount mit dem TC nutzbar. Der Sigma TC 2.0 ist am 105 mm top und am 150-600 mm ein flop.

Für meine Art der "Freiland" Macrofotografie sind längere Brennweiten ideal. Wie sich das f/5.6 400 mm an der G9II schlägt (Stichwort: Fokusübergang bzw. HiRes) muss ich noch testen.

Beide Objektive bilden hervorragend auch in die Ferne ab (Astro, Alpenbogen bei Inversion oder Fön Wetterlagen.....)

 

Link to post
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb RoDo:

Was auch noch eine Möglichkeit ist: ein achromatischer Vorsatz wie https://www.enjoyyourcamera.com/marumi-dhg-achromat-achromatische-nahlinse-3-dioptrien-72-mm-3716158

AF funktioniert gut, Fokusstacking auch. Habe vor meinem 45-200er manchmal eine +5er Linse und bin mit den Bildern zufrieden.

Ein Wunsch des TO war der größere Abstand zum Motiv, Stichwort Fluchtdistanz. Mit den Nahlinsen +3 oder gar +5 wird gegenüber dem Oly 60 mm Makro wenig Freude aufkommen.

Nach meiner Kenntnis gibt es keine aktuellen Achromaten mit +1 oder noch schwächer, nur die Canon 500D mit +2 ist mir bekannt.

Leider kann es mit Nahlinsen neben optischen Schwächen auch zu Problemen mit dem AF kommen, man muss es für jedes Objektiv testen (und bei Zooms kann es noch brennweitenabhängig sein).

Link to post
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb pizzastein:

Ein Wunsch des TO war der größere Abstand zum Motiv, Stichwort Fluchtdistanz. Mit den Nahlinsen +3 oder gar +5 wird gegenüber dem Oly 60 mm Makro wenig Freude aufkommen.

Ja das ist richtig, ich möchte einen größeren Abstand als mit dem 60er haben wegen der Fluchtdistanz. 

Link to post
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb sardinien:

Um die gleiche Darstellung wie in MFT zu erhalten, muss ich am Sigma f/2.8 105 mm 1:1 Macro den TC 2.0 verwenden, mit dann f/5.6 210 mm.

Das Sigma mit TC 2.0 wäre „umgerechnet“ auf MFT ein 105er. Ist hier der Abstand zum Insekt nicht recht klein für einigermaßen formatfüllende Aufnahmen?

Link to post
Share on other sites

vor 52 Minuten schrieb MiBa:

Ja das ist richtig, ich möchte einen größeren Abstand als mit dem 60er haben wegen der Fluchtdistanz. 

 

vor 2 Stunden schrieb pizzastein:

Mit den Nahlinsen +3 oder gar +5 wird gegenüber dem Oly 60 mm Makro wenig Freude aufkommen.

Hmm, Versuch macht kluch:

Habe meinen +5er Achromaten vor mein 45-200er geschraubt und mit der G81 (mFT) einen Zollstock fotografiert. Hier ein paar zusammengestellte Ausschnitte, die in der Bildbreite dem Originalbild entsprechen:

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Links oben haben wir den erzielbaren Bildausschnit in der 200er Stellung des Teles. Er entspricht in etwa einem Abbildungsmaßstab 1:1. Rechts davon dasselbe für die 100er Stellung und darunter mit der 85er Stellung, was in etwa einem 60er Objektiv entspricht. Für alle drei Bilder blieb der Abstand Objektivvorderkante zum Zollstock ca. 190 mm, d. h. das Zoom verändert den Bildwinkel, aber nicht die Brennweite. In Ermangelung einer 60er Festbrennweite habe ich mein 55er Takumar mit Balgen vor die Kamera geschraubt und den Balgen auf den Maßstab 1:1 ausgezogen. Der Abstand Objektiv-Vorderkante zum Zollstock beträgt dann nur ca. 80 mm! Das dürfte dann in etwas auch für ein 60er Makro so gelten.

D. h., die alte Bauernregel gilt: bei Makroaufnahmen wächst der freie Raum vor dem Objektiv mit der Brennweite.

Was man aber auch sieht: Der Vorsatz wirkt fast wie ein Vergrößerungsglas für Bildfehler, denn die Schärfe im Maximalbereich des Teles ist nicht die Beste. Und auch das 55er Takumar ist kein Makroobjektiv. ABer auch: Der einstellbare Entfernungsbereich zwischen Unendlich und 1m wird durch den Vorsatz am 4 - 6 cm reduziert.  Da ist ein Makroobjektiv sicherlich vielseitiger. AF hat bei allen Bildern mit dem Zoom funktioniert.

Alle Bilder mit Stativ und Selbstauslöser, um Verwackeln zu bremsen.

Edited by RoDo
Link to post
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb RoDo:

D. h., die alte Bauernregel gilt: bei Makroaufnahmen wächst der freie Raum vor dem Objektiv mit der Brennweite.

Dein Beispiel ist der Vergleich Nahlinse vs. Vergrößerung des Auszugs. Würdest du beim Telezoom den ABM nicht mit Nahlinse, sondern Zwischenring erreichen, würde sich der Unterschied relativieren. Bestes Beispiel dafür ist der freie Raum vom Oly 60er Makro und Oly 90er Makro beim ABM von 1:1, da ist der Unterschied kaum praxisrelevant. Erst wenn der ABM kleiner wird, stimmt es wieder.

vor 1 Stunde schrieb RoDo:

Der einstellbare Entfernungsbereich zwischen Unendlich und 1m wird durch den Vorsatz am 4 - 6 cm reduziert.

Das stimmt, bei stärkeren Nahlinsen empfiehlt sich ein Zoom, dann arbeitet man mit konstantem Arbeitsabstand zum Motiv und stellt die Vergrößerung über den Zoom ein, nicht mehr über den Abstand. Bei schwachen Nahlinsen ist man noch variabler im Abstand.

Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb MiBa:

das Sigma mit TC 2.0 wäre „umgerechnet“ auf MFT ein 105er. Ist hier der Abstand zum Insekt nicht recht klein für einigermaßen formatfüllende Aufnahmen?

Die relevanten Maße des Sigma f/5.6 210 mm an der Naheinstellgrenze sind:

Abstand Motiv zur Frontlinse: 13 cm (7 cm beim Oly 60 mm)

Abstand Motiv zum Sucher: 36,5 cm (22 cm beim Oly 60 mm)

Macroaufnahmen mit MFT 1:1 (KB = 2:1 wie das Sigma) reichen mir völlig. In der Regel sind die Motivabstände größer. Die heutige EBV lässt zudem bei perfekten Aufnahmen eine Pixelerhöhung mit Faktor 2 zu.

 

Link to post
Share on other sites

Vielen Dank schon mal für alle Antworten bisher.

 Ich denke es wird Richtig MFT Tele mit 2x- Konverter gehen. Hier komme ich auf einen guten Kompromiss aus Abbildungsmassstab und Fluchtdistanz. 
 

Hat jemand Erfahrung mit dem PL 200 mit 2x Konverter bezüglich Makro?

Link to post
Share on other sites

Ich nutze für Insektenfotografie am häufigsten die EM1x mit dem Zuiko 300mm und dem MC-14. Ausreichend Licht, gute Distanz bei brauchbarem Abbildungsmaßstab, hervorragende Dualstabilisierung; die Einstellung AF-C mit Vogeltracking erfasst auch hervorragend Insekten. Bei Serienbildschüssen, sind immer scharfe Fotos dabei.

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Link to post
Share on other sites

vor 11 Stunden schrieb MiBa:

Hat jemand Erfahrung mit dem PL 200 mit 2x Konverter bezüglich Makro?

Die von mir oben gezeigten Beispiele des f/2.8 200 mm + TC 2.0 stellen das Maximum dar, das mir mit dieser Kombination gelungen ist. Für einigermaßen konsistente Ergebnisse ist f/8 zu empfehlen. Könnte mir vorstellen, dass via EBV mit dem TC 1.4 vergleichbare, wenn nicht gar bessere, Ergebnisse erzielt werden können.

Die G9II hat eine nahezu perfekten Augen AF. Ich werde die Combi G9II+f/5.6 400 mm bei f/8 testen und berichten.

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...