Jump to content

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Nachdem ich mir gestern spontan das ON1 NoNoise 2022 Plug-In für Lightroom heruntergeladen hatte und im Oly 150-400 thread

 @Hans i.G. ebenfalls ON1 nutzt, dachte ich mir es wäre doch sinnvolle das auszulagern und in einem separaten Thread zu besprechen.

 

Bis dato scheinen die Platzhirsche Topaz Denoise und DXO Deep Prime die Sache Rauschunterdrückung unter sich auszumachen. Doch mit ON1 NoNoise 2022 kommt ein ernsthafter Konkurrent hinzu. Neugierig wie ich bin, habe ich mir gestern mal die kostenlose 14 Tage Testversion heruntergeladen und als Plug-In in LRCC installiert. Meine ersten Versuche sehen recht vielversprechend aus.

Allerdings schlug auch mein Versuch heute fehl, ein OM-1 ORF direkt in On1 NoNoise zu öffnen. Insofern kann ich als bestmögliche Version, aktuell nur eine PSD Datei aus LRCC exportieren und an ON1 NN senden.

Gibt es hier noch andere User, die ON1 NN als Standalone oder Plug-In nutzen ?

Wie seht ihr ON1 NN im Vergleich zu Topaz oder DXO ?

 

Link to post
Share on other sites

Wenn du einen Vergleich sehen willst, gerne Testbilder posten. Bei Topaz ist ja die „all in one“ Version in Vorbereitung das wäre für auch noch eine interessante Alternative (bin sonst sehr happy mit den aktuellen Topaz Versionen bzgl BQ und Speed).

Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Hier ein Video zu den 3 Programmen.

Ich bleibe zumindest bis aus weiteres bei Topaz. Nutze es bei höheren ISO bei den RAW Dateien.

@g-foto.de da ON1 bei den Unterstützen Kameras die OM-1 als supported angibt, sollte es ja auch funktionieren. 2 Möglichkeiten gäbe es dazu
1. Es ist wie schon bei anderen Sachen - etwas wird als Unterstützt oder Fehler als Behoben markiert und dann stellt sich heraus "war wohl nichts"
2. NoNoise - hat das Juni Update noch nicht bekommen.

 

In diesem Video sagt Peter, dass NoNoise die OM-1 supported

Edited by DSLRUser
Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Hier soeben noch einmal getestet. Bearbeitung mit ON-1 geht also nur über Umwege und zur Zeit bei mir nicht mit RAW Dateien ORF von der OM-1.

RAW von der EM-1 III werden geöffnet.

P.S. Ich habe den Support angeschrieben und warte auf eine Antwort.

Hallo, lieber Besucher! Als Mitglied würdest du hier ein Bild sehen…

Hier einfach kostenlos anmelden – Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

Edited by Hans i.G.
Text ergänzt
Link to post
Share on other sites

vor 10 Stunden schrieb DSLRUser:

Hier ein Video zu den 3 Programmen.

...

In diesem Video sagt Peter, dass NoNoise die OM-1 supported

Danke für die Links. Das von Antony Morganti hatte ich gestern Abend schon gesehen. Allerdings nutzt er Nikon und ich habe mittlerweile schon den Eindruck, dass das Sensorformat und sogar das einzelne Kameramodell eine Rolle spielt. Die Ausgangslage bei der OM-1 ist anders als bei den "älteren" Oly Sensoren. Das Rauschen ist anders.

Die Ergebnisse von Peter sind leider auch nicht eindeutig und mit seinem Favoriten DXO auch nicht so richtig nach meinem Gusto. Denn wie Morganti schon in seinem Video festgestellt, greift DXO doch deutlich in die Tonwerte des Bildes ein und hellt die Bilder deutlich auf. Und in der für mich wichtigen Kategorie Wildlife, ist DXO bei Peter auch durchgefallen, was dann mit ggf. anderen Einstellungen behoben werden könnte. Warum dann nicht auch bei den anderen beiden... !? Also der Bias bei Peter ist schon ziemlich klar. Aber ok.

Wie immer muss man halt selber alles rausfinden.

Allerdings habe ich gerade große Schwierigkeiten und Verständnisprobleme mit ON1 NN.

Die ORF der OM-1 kann ich definitiv nicht direkt in ON1 NN öffnen. Da kommt wie bei @Hans i.G. dieses komische Symbol.

In LR kann ich lediglich über Datei/Zusatzmodulmanager Bilder zu ON1 NN exportieren. Wo dann dieser Dialog in LR aufgeht. Open Original -also das OM-1 ORF- ist ausgegraut und kann nicht gewählt werden. OK dann eben JPG. Allerdings geht das wirklich nur über den Zusatzmodulmanager Dialog.

Hallo, lieber Besucher! Als Mitglied würdest du hier ein Bild sehen…

Hier einfach kostenlos anmelden – Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

 

Wenn ich das über den "Bearbeiten mit" Dialog (in den Voreinstellungen/ext. Beabrbeitung einstellbar) mache, soll ich nach jeder  Bearbeitung in ON1 NN,  eine PSD Datei abspeichern und das JPG wird unbearbeitet in LRCC zum Original gestapelt.... häh ???

Importiere ich dann die PSD Datei -welche übrigens "nur" ca. 33MP groß ist- erkennt LRCC die Datei nicht und stellt sie als neues Bild ein, statt sie mit dem Original zu stapeln...

Entweder habe ich mich in den Einstellungen derart verhaspelt, dass nix mehr funktioniert oder ON1 NN hat tatsächlich Probleme mit dem letzten LRCC v11.4.

 

Aber die Ergebnisse finde ich nach wie vor ziemlich gut.

 

Ich hadere gerade, ob ich beim aktuellen Angebot für ON1 NN für 60,45€ zugreifen oder doch lieber DXO kaufen soll. Aber DXO PureRaw2 kostet auch satte 129€...

 

Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Ich habe auf der Seite von ON1 leider keine  Liste der unterstützten Kameras gefunden.

Allerdings steht bei der letzten Release Note für ON1 NN vom 18.01.2022, dass u.a. die A7 IV, R3 und die GH5II hinzugefügt wurden. Die GH5II wurde ab Ende 06/2021 verkauft, die OM-1 ab Ende 03/2022. Plus 7 Monate macht dann 10/2022...

https://on1help.zendesk.com/hc/en-us/articles/4407713765773-ON1-NoNoise-AI-2022-Release-Notes-Download

 

P.S.: Hab jetzt eine Liste für ON1 Photo RAW 2022.5 gefunden. Sollte ja aber wohl dann auch für NoNoise gelten oder !?

https://on1help.zendesk.com/hc/en-us/articles/4409707069837-Supported-File-Types-and-Camera-models-for-ON1-Photo-RAW-2022

 

Edited by g-foto.de
Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 9 Stunden schrieb g-foto.de:

In LR kann ich lediglich über Datei/Zusatzmodulmanager Bilder zu ON1 NN exportieren. Wo dann dieser Dialog in LR aufgeht. Open Original -also das OM-1 ORF- ist ausgegraut und kann nicht gewählt werden. OK dann eben JPG. Allerdings geht das wirklich nur über den Zusatzmodulmanager Dialog.

Dieser Dialog sieht ja bei allen Plugins so aus, damit das Original nicht verändert wird. Kannst du dort nicht auf tif umstellen?

Link to post
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb g-foto.de:

P.S.: Hab jetzt eine Liste für ON1 Photo RAW 2022.5 gefunden. Sollte ja aber wohl dann auch für NoNoise gelten oder !?

Das weiß ich nicht. Ich kann bei ON1 nachfragen wie es damit aussieht.

 

Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb wasabi65:

Dieser Dialog sieht ja bei allen Plugins so aus, damit das Original nicht verändert wird. Kannst du dort nicht auf tif umstellen?

Doch TIF geht natürlich auch. Aber ich bin kein so großer TIF Fan. Weder bei Topaz noch bei ON1 NN finde ich die Ergebnisse im Vergleich zum JPG signifikant besser, als das ich mir die meist >100MB Dateien pro Bild (zum Online) stellen antue.

 

Habe jetzt bei mehreren "schwierigen" Bildern festgestellt, dass ON1 NN trotz Luminance 100 das Bild schlichtweg nicht genügend entrauscht bekommt. Weder beim Hintergrund noch beim Motiv und weder als JPG noch als PSD Datei.

 

Hallo, lieber Besucher! Als Mitglied würdest du hier ein Bild sehen…

Hier einfach kostenlos anmelden – Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

Link to post
Share on other sites

Bei Topaz muss ich zwar ein wenig ausprobieren -seltsamerweise gab es mit dem normalen DenoiseAI statt LowLight die besten Resultate. Aber immerhin bekomme ich den Hintergrund glatt.

 

Hallo, lieber Besucher! Als Mitglied würdest du hier ein Bild sehen…

Hier einfach kostenlos anmelden – Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

Link to post
Share on other sites

vor 45 Minuten schrieb DSLRUser:

Bei dem ersten Bild weiß ich gar nicht was es sein soll - Artefakte weil alles überschärft oder ist es gleiche Ausschnitt wie unten nur bei 300%?

Und wie schlägt sich DeNoise Ai mit der RAW Datei der OM-1?

 

Die Screenshots sind jeweils in der 100% Ansicht der Entrauschungsprogramme. Bei Bild #1 in ON1 NN ist das nur Hintergrund.

Leider kann ich in meiner Topaz Version (v2.4.2) auch keine OM-1 ORF direkt öffnen... :rolleyes:

Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Nächstes kleines Ärgernis mit ON1 NN. Die Metadaten werden beim Zurückspielen an LRCC verändert.

So geht beispielsweise

- Dateiname (erhält kein Suffix EDIT, wie bei mir in den LRCC Vorgaben eingestellt)
- Brennweite bei 35mm
- Belichtungskorrekturwerte
- Firmwareversion Kamera

verloren bzw. wird verändert.

Insbesondere das mit der Brennweite ist nervig, da ich die Exif Daten normalerweise unters Bild hänge, um Nachfragen diesbezüglich zu vermeiden.

Edited by g-foto.de
Link to post
Share on other sites

Posted (edited)
vor 42 Minuten schrieb g-foto.de:

Leider kann ich in meiner Topaz Version (v2.4.2) auch keine OM-1 ORF direkt öffnen... 

Wenn Du magst, kann ich es versuchen. Ich habe die aktuellste Version

vor 17 Minuten schrieb g-foto.de:

Die Metadaten werden beim Zurückspielen an LRCC verändert.

Tja die ganze Programme und Metadaten.
Ich hatte vor 1-3 Wochen bei DenoIse und Sharpen I feststellen müssen, dass so ziemlich alle Metadaten wenn man das RAW öffnet und ein DNG bekommt verloren gehen. Topaz hatte es bestätigt und gesagt, dass man weiß wie wichtig Metadaten wären und man arbeitet daran. Na ja vielleicht irgendwann.

Ich verwalte meine Bilder nicht in LR sondern in anderem Programm. Da konnte ich mir ein Regelwerk anlegen, dass die Versionen immer alle Metadaten der RAW Datei bekommen. 
Es ist aber schon irgendwie ärgerlich. Vielleicht kann LR so etwas auch (auch wenn mir da nichts bekannt ist)

 

 

Edited by DSLRUser
Link to post
Share on other sites

Posted (edited)
vor einer Stunde schrieb g-foto.de:

...Leider kann ich in meiner Topaz Version (v2.4.2) auch keine OM-1 ORF direkt öffnen... :rolleyes:

Ich habe die Version Topaz Denoise  v 3.7.0. nachgekauft. Siehe das geht mit OM-1-RAW Dateien ziemlich gut. Vor allem kann ich hier doch recht gezielt in die Verbesserung/Entrauschung eingreifen. ISO 3200. Also ich glaube ich werde nach der Testphase das unvollständige ON-1 ? nicht kaufen. Mal sehen ob sich der Support bei mir meldet.

Hallo, lieber Besucher! Als Mitglied würdest du hier ein Bild sehen…

Hier einfach kostenlos anmelden – Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

Edited by Hans i.G.
Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Mmh ich schwanke jetzt echt hin&her, ob ich nochmal in Topaz 49$ nachschießen soll, um 3.7 zu haben, oder lieber ein zweites Standbein mit ON1 NN für 61€... ?

Eigentlich find ich insbesondere die detaillierten Schärfungsmöglichkeiten in ON1 NN feiner/besser plus ggf. zusätzliche Masken/Layer wenn ich dann die OM-1 ORF (irgendwann) verwenden kann. Aber was nützt mir das wenn die eigentliche Aufgabe Entrauschung bei ISO8000 (mein Jung-Rotkelchen von oben) nicht funktioniert und Metdaten geändert werden !?

Allerdings hat auch Topaz immer wieder Probleme mit Metadaten, wie @DSLRUser schon schrieb. Und das Schlimmste, das kann sich bei Topaz von Version zu Version ändern. Deshalb hab ich auch immer noch 2.4.2 -obwohl ich noch kostenlos bis 3.1 gehen könnte- weil die Version für mich die besten Resultate liefert und keinen Murx mit den Metadaten macht.

Keine Ahnung was ich jetzt machen soll. Naja Testphase läuft ja noch 12 Tage....

Edited by g-foto.de
Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Genau so habe ich das auch getan. 

Hier ein Vergleich bei 700% . Die Schärfung und Entrauschung ist bei ON-1 etwas kräftiger. Da sehe ich Halos an den Kanten. Die Entrauschung bügelt etwas glatter da sehe ich in den Nagelköpfen fehlt Struktur. Bei Topaz na siehe hier im Vergleich. Topaz ist also sehr von mit händischen Eingreifen beeinflussbar. Bei ON-1 muss ich das so nehmen und kann ja gezielt den gewünschten Teil zum Original zurück malen. Mehr Entrauschen geht mit Topaz auch, so dass das Rauschen in Flächen verringert wird und dann ...zurückmalen. 😇

Hallo, lieber Besucher! Als Mitglied würdest du hier ein Bild sehen…

Hier einfach kostenlos anmelden – Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

Edited by Hans i.G.
Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Das bezahlte Update auf Topaz 3.7 war ja ein schöner Reinfall. :angry:

RAW Bearbeitung der OM-1 RAW in Topaz direkt geht zwar, aber danach hab ich eine 115MB DNG Datei, die sehr stark nach einem simplen TIF aussieht. Denn wenn ich das angebliche DNG anschließend in LRCC öffne und die Tiefen hochziehe o.ä. passiert quasi nichts. Eine volle Mogelpackung und bei nicht 100% ausgeglichen belichteten RAW unsinnig.

Egal welchen Modus ich dann beim Export aus LRCC wähle, das Gefieder wirkt total vermatscht. Aquarell-Malerei statt Entrauschung. 

Hier mal der Auto Modus Vorschlag - wohlbemerkt linkt ist das Original und rechts das Aquarell...

 

Dieser Schund kommt sofort wieder von der Festplatte runter und ich werde wieder 2.4.2 installieren... :rolleyes:
Das war das letzte mal, dass ich auf diese Ami-Marketing Versprechen reinfalle.

 

Hallo, lieber Besucher! Als Mitglied würdest du hier ein Bild sehen…

Hier einfach kostenlos anmelden – Wir freuen uns immer über neue Mitglieder!

Edited by g-foto.de
Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Hans i.G.:

Genau so habe ich das auch getan. 

Hier ein Vergleich bei 700% . Die Schärfung und Entrauschung ist bei ON-1 etwas kräftiger.

 

 

wie sieht das denn bei 100% oder max. 200% aus?

 

 

Link to post
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb g-foto.de:

Keine Ahnung was ich jetzt machen soll. Naja Testphase läuft ja noch 12 Tage....

Ich habe ON1 angeschrieben wie es mit der OM-1 aussieht.

vor 21 Minuten schrieb g-foto.de:

RAW Bearbeitung der OM-1 RAW in Topaz direkt geht zwar, aber danach hab ich eine 115MB DNG Datei, die sehr stark nach einem simplen TIF aussieht.

Nein, nicht richtig. Bei der RAW Bearbeitung produziert sowohl ON1, Topaz wie auch DxO ein s.g lienales DNG. Es ist so groß, weil da Dein RAW nach Demosaicing drine steckt.
Daher ist "die empfohlene" Vorgehensweise - So bald Bild fertig, also als TIF, PSD ( kein JPEG) dann das DNG löschen.

vor 23 Minuten schrieb g-foto.de:

n LRCC öffne und die Tiefen hochziehe o.ä. passiert quasi nichts.

Dann macht LR an der Stelle ew. etwas falsch. Ich muss zugeben, ich habe es mit den DNG nur in Verbindung mit C1 probiert, weil es "noch" mein RAW Editor ist

 

vor 23 Minuten schrieb g-foto.de:

Und hier mal LowLight Auto...

 

Wenn Du RAW öffnest, solltest DU auch die RAW Engine nutzen :P

 

Link to post
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb DSLRUser:

...Wenn Du RAW öffnest, solltest DU auch die RAW Engine nutzen :P

Nein das war ja kein RAW, sondern ein aus LRCC exportiertes JPG und da geht RAW natürlich nicht - deswegen ist dort auch ein Fragezeichen... :P

Bin mal gespannt, ob ON1 was zum Zeitraum für die OM-1 ORF schreibt. Danke fürs Nachfragen.

 

Aber ehrlich gesagt nervt mich dieser ganze Workflow bei RAW Verwendung. Das ist nämlich kein Flow, sondern Stop&Go. Hier drauf achten, da noch löschen, Speichern unter, zig Varianten durchprobieren...dann kann ich direkt Einzelentwicklung in PS machen. Mein Ziel ist es mit geringstem Aufwand aus LRCC heraus ein entrauschtes Bild zurück in LRCC zu erhalten.

 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

×
×
  • Create New...