Jump to content

Empfohlene Beiträge

Bei den Beispielbildern auf dpreview.com https://www.dpreview.com/samples/8165821515/sigma-56mm-f1-4-dc-dn-sample-gallery

sind ebenfalls einige Bilder bei Gegenlicht und Streiflicht dabei, die leider nicht so überzeugen. Diesmal an einer Sony A6500.

Streulichtempfindlichkeit und Artefakte bei Gegenlicht scheinen ein Schwachpunkt des Sigmas zu sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier gibt es einen Test vom 1.4/56mm an einer E-M1.2  aus Ungarn (google translator...),

der sehr positiv auffällt. http://mlzphoto.hu/2018/12/11/sigma-56-mm-f1-4-dc-dn-c-az-uj-portrecsoda-m4-3-ra/

Wirklich viel Sonne ist in Mitteleuropa im Dezember nicht zu erwarten, daher fehlen auch Beispielbilder mit Gegenlicht und Streiflicht.

Bei allem was ich bisher sehe, ist das Sigma ein schönes Objektiv für Portraits mit cremigem Bokeh und guter Detailschärfe.

Bei Landschaftsaufnahmen bin ich mir noch nicht so ganz schlüssig wegen der Streulichtempfindlichkeit.

Den spektakulären Regenbogen Schleier/Reflex könnte ich auch als Gestaltungselement betrachten, die Schleierbildung/Streulichtempfindlichkeit bei Streiflicht

finde ich bisher schwer einzuordnen anhand der Beispielfotos im Netz. Könnten seltene Ausnahmen sein oder auch regelmäßiger auftreten ...

Bei lenstip.com lassen sich manche Motive in den Beispielfotos bei allen Objektiven, die zum Vergleich in Frage kommen (Olympus 1.2/45, Panasonic 1.2/42.5, Voigtländer 0.95/42.5), ganz gut vergleichen, zum Beispiel das Foto mit dem roten Briefkasten im Streiflicht. Das fiel beim Sigma am deutlichsten durch Kontrastverlust und Schleierbildung auf, so ganz identisch sind die Aufnahmebedingungen aber auch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb x_holger:

Bei lenstip.com lassen sich manche Motive in den Beispielfotos bei allen Objektiven, die zum Vergleich in Frage kommen (Olympus 1.2/45, Panasonic 1.2/42.5, Voigtländer 0.95/42.5), ganz gut vergleichen, zum Beispiel das Foto mit dem roten Briefkasten im Streiflicht. Das fiel beim Sigma am deutlichsten durch Kontrastverlust und Schleierbildung auf, so ganz identisch sind die Aufnahmebedingungen aber auch nicht.

Das sind alles sehr teure Objektive, mit denen du das Sigma verglichen hast. Preislich ist es näher an dem 45mm f1.8 und dem 42.5mm f1.7 als an den "Pro" Linsen, die das Doppelte bis Dreifache kosten. Am besten würde mir ein Sammeltest gefallen, wo man sämtliche Portrait-Festbrennweiten (auch das 75mm f1.8) vergleichen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×