Jump to content

Bambusbaer

Mitglied
  • Content Count

    335
  • Joined

  • Last visited

About Bambusbaer

  • Rank
    Licht & Schatten-Mixer

Profile Information

  • Gender
    Not Telling

Converted

  • Wohnort
    Eutin
  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Nein

Recent Profile Visitors

110 profile views
  1. Hi. mein Eindruck: in eine Kamera muss man sich auch ein bißchen "verlieben" - die muss einfach gut in der Hand liegen. Schau Dir auch mal für beide das Objektiv-Setup an - da bist Du mit mFT-System (ja System - das wird gern übersehen, dass hier vieles aus verschiedenen "Schmieden" paßt) in der Auswahl und im Preis deutlich besser/flexibler aufgestellt. Akku: den kann ich kaum als Nachteil empfinden - irgendwie wie andere Systemkameras ... zumindest in der Praxis. Ein Reserveteil dabei zu haben darf man bei jeder Kamera. AF: was kann die Sony besser ? Ist das ein Genre, d
  2. Moin, danke für den Link auf Deine inspirierende Seite ! ☺️ Zu den Z's: als ich Kamera bekam, hab ich erstmal prophylaktisch die Schärfe/Kontrast für die JPG# leicht erhöht - wie bei allen meinen Kameras - normalerweise gehe ich von RAWS aus, für den ersten Eindruck JPG erschien mir das sehr gut. Das hab ich mir ganz schnell wieder abgewöhnt - heute steht da jeweils ein kleines "minus" in den Einstellungen ... 😄 Bei den Z's mag ich das Spiel von Schärfe zu Unschärfe - die können beides gut. Freu mich auf weitere Anregungen !
  3. Moin, vielleicht wäre es auch mal gut, so etwas wie ein Ziel eines solchen Vergleiches zu definieren. Da ist aj auch viel möglich - von einem "Wettkampf" im Sinne "Who is best" bis hin zu "habe ich und zeige ich mal" - letzteres mehr unter dem Gesichtspunkt "Verschiedenheit" außerhalb einer absoluten Wertung. Für die 50er Nikore gibt es ja schon solche Vergleiche . und viele andere .... Natürlich darf man das auch für sich mal nachvollziehen - und einfach mal darüber berichten. Schließlich dürfen wir auch zu einem anderen Ergebnis kommen als ein Rev
  4. ... und jetzt noch mal eines bei maximaler Auflösung, vermutlich F8 oder so ... Bei f16 ist ja schon deutlich Beugungsunschärfe erkennbar
  5. hier das Pendant Nikon Z 24-70 bei 70mm F4.0 ("gleicher" hab ich leider nicht ... ) Wenn es das Wetter zuläßt, wäre ein Vergleich NikonZ-50mm und Ultron-50mm oder so möglich.
  6. Hier stelle ich mal einen Vergleich ein - etwa gleiche Zeit, gleiches Motiv. Den Anfang macht das Zeiss Ultron 50m F1.8 offen an LumixG91 Das würde bei F2.8 sicherlich noch deutlich an Schärfe und Tiefenschärfe zulegen.
  7. Hi genau ... wenn man Unschärfen vergleichen möchte - und darum geht es meist bei den "Alt"-Gläsern - dann sollten die auch auf dem Bild sein. Gerade die neuen Z-Objektive können ziemlich gute Unschärfe - dafür müssen sie nur offen oder fast offen eingesetzt werden. Selbst das 24-70F4 kann das "schön" (was ja subjektiv ist). Nach dieser Erkenntnis bin ich gerade dabei, meinen Altglas-"Zoo" ein bißchen auszusortieren. Vielleicht finde ich auch noch Beispiel - aktuelle welche zu machen, scheint ja doch eher "sportlich" bei Wetter und (fehlendem) Licht ... Martin: mi
  8. Moin so ähnlich ist das hier auch - als "Nebeneffekt". Seit ich vom 27 auf den 32er aufgerüstet habe, habe ich weniger "Rücken". Ich scheine gerade und entspannter (also die volle Anlehnung des Stuhls ausnutzend) am Schreibtisch zu sitzen. Und sehe trotzdem alles ... Wenn ich jetzt dichter ran gehe, sehe ich auch die Dinge, die ich eigentlich gar nicht wissen wollte ...😄 Erhöht den Ausschuss, spart Festplattenplatz ... 😆😄
  9. Zum Glück kann man das ja einstellen ( zurückstellen) ...
  10. Moin hier steht seit ca 3 Jahren ein Dell UP 2716 - und seit 1/2 Jahr ein UP3216. Das "P" hab ich mal fett gesetzt - steht für Professional. Also oberhalb der gern verwendeten "U"-Serie. Sehr schöne Monitore - bein uns in D scheinbar weniger beliebt als woanders auf dieser Welt. Für etwas frühere Modelle gibt es einen 24" und 30" als test bei Prad.de edit: dort gab es den 3214 - also Vorgänger des aktuellen 3216 Sind ab Werk vorkalibiert, haben mehrere Farbräume um 100%, ein schönes gleichmässige Helligkeit - und ich finde, dass die für die Leistung sehr bezahlbar sind.
  11. Wenn man sich mal durch veröffentlichten Vergleiche von Nikon Z1.8 zu Nikon F-1.8 und Sigma "art" F1.4 durchliest, kommt da gerne mal durch, dass man sehr gut mit Z1.8 leben kann .... Die etwa halbe Blende 1.4 zu 1.8 ist dann eben auch nicht alles. Insgesamt begrüsse ich als User eine grosse Auswahl. Offensichtlich hat Nikon die Latte ganz ychön hoch gelegt. Bei den Zooms fehlen solche Vergleiche noch. Die IRIX-Cine-Objektive gibt es schon oder wird es kurzfristig mit Z- Mount geben. Is für reine Fotografen nur nicht so intetessant.
  12. Moin für die von Dir genannten mag das stimmen. Und für das Preisleistungsverhältnis durchaus auch. Ich sah das mehr in Bezug auf das, was Nikon mit den Z bietet (und auch die wollen und sollen bezahlt werden). Die "Forderungen" in den Foren gehen jedoch auch (oder öfter) in Richtung "Art"-Objektive, besonders 85mm. Für die sieht es etwas anders aus.
  13. Mal provozierend gefragt: wozu brauchen wir Sigmas ? Die sind weder billig noch klein noch leicht- und die Z-Linsen offensichtlich tierisch gut. Ausnahme sind vielleicht diese neuen i-Objektive ...
×
×
  • Create New...