Jump to content
Vector

Samyang 12 mm 1:2.0 NCS CS

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Danke für die Blendenreihe.

Beim SEL 12mm scheinst du leider ein ganz übles Exemplar erwischt zu haben :(

Das Samyang habe ich für Sternenaufnahmen in Betracht gezogen. f2 ist in den Ecken aber nicht so gut wie erhofft. 

Ab f8 für Landschaft aber Top.

Edited by c_serenar

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest T. B.

Danke vielmals, dass Du die Bilder online gestellt hast.

 

Das 16-er plus Konverter ist mittig schon immer gut bis sehr gut gewesen ... baut nur zum Rand hin brutal ab.

Das neue 2-20 finde ich merklich gleichmäßiger. So sind die Ränder merklich schärfer, die Mitte aber gewinnt für mich tatsächlich das Kit ... wobei hier zu bedenken ist, dass dabei Sonnenschein und somit evtl. etwas mehr Kontrast herrschte ... was ja zum Schärfeeindruck beiträgt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest T. B.

...

Beim SEL 12mm scheinst du leider ein ganz übles Exemplar erwischt zu haben :(

...

Nö, das ist doch immer so. Mittig gut, Rand Müll.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nachdem ich mir grade meine eigenen Bilder mal angesehen habe :), fiel mir u.a. auf, dass die alten JPEGs mit dem SEL16+ECU1 allesamt deutlich größer waren als die neuen mit dem Samyang ... und stellte eben fest, dass aus noch ungeklärtem Grund die JPEG-Quality meiner NEX-6 nicht wie erwartet auf FINE sondern auf STD eingestellt war, und die Bilder mit dem Samyang somit unwissentlich mit STD gemacht wurden. [edit: Nach dem oder evtl. sogar der Schuldigen wird mit Hochdruck gefahndet, aber aller Wahrscheinlichkeit nach sitzt er grade beim Computer und editiert sein eigenes Posting .. ]

Edited by robert_s

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest T. B.

 ... und stellte eben fest, dass aus noch ungeklärtem Grund die JPEG-Quality meiner NEX-6 nicht wie erwartet auf FINE sondern auf STD eingestellt war, ...

Das kann natürlich ein guter Grund sein, dass das Kit mittig besser wirkte. Bin gespannt was da raus kommt, wenn Du Fine eingestellt hast. Wäre klasse, wenn Du die Reihe morgen wiederholen könntest. Danke schon mal vorab!

Edited by T. B.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe gerade festgestellt, dass ich mit dem Walimex 12/2 manuell über unendlich hinaus fokussieren kann. Und zwar mit der NEX 6 etwas mehr als mit der A6000. Kann das jemand bestätigen? Scheint ja wohl eher an den Fertigungstoleranzen der Kameras als des Objektivs zu liegen. Auf der Entfernungsskala ist links neben dem Unendlich-Zeichen ein Strich. Und innerhalb dieses Stichs scheint sich je nach Kamera die Unendlich-Stellung zu bewegen. Kann das sein?

 

Was mich auch wundert: Sollte bei einem solchen UWW nicht ohnehin die Schärfentiefe bei weit entfernten Motiven extrem sein, selbst bei niedrigen Blendenzahlen? Ich erkenne (in der 100%-Ansicht) aber deutlich einen Unterschied zwischen Rechtsanschlag und dem minimalen Zurückdrehen auf den perfekten Punkt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest T. B.

Ist normal ... die Toleranzen bei Samyang / Walimex sind da etwas "lockerer".

Aber solange du auf unendlich fokussieren kannst ist doch alles super. Auf den Punkt scharf stellen und am tollen Ergebnis freuen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Je nach Kantenanhebungsstufe ist das halt oft schwer zu erkennen. In der Totale ist meist alles gelb/rot/weiß. Da muss man immer erst die Lupe bemühen. Wäre schon praktischer, wenn man einfach auf Rechtsanschlag gehen könnte und das Alpenpanorama ist im Kasten...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab nun die 5 Samyang-Bilder mit Aufnahmen in der JPEG-Fine Qualität ersetzt. Da ich einfach die Dateien am Upload-Server mit den neuen ersetzt habe, ist evtl, ein Reload im Browser notwendig, da sich die Dateinamen nicht geändert haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe gerade festgestellt, dass ich mit dem Walimex 12/2 manuell über unendlich hinaus fokussieren kann.

 

Oh das wäre aber schade, genau deswegen habe ich mir das 8mm/f2.8 geholt da es einfach auf Anschlag genau auf unendlichkeit fokussiert ist.

Für Sternaufnahmen ist das Extrem praktisch und will ich nicht mehr missen...

 

Ist das bei jedem 12/2 so oder gibt es auch welche bei denen es auf Anschlag auf Unendlich fokusiert?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei den Samyang Fisheye ist es oft weit daneben, lässt sich dort aber problemlos mit 3 Schrauben auf Unendlich stellen. Scheint so, dass die das zuerst justieren und das gewünschte Bajonett draufgeben ;-)

Vielleicht ist das bei dem Objektiv auch so.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab nun die 5 Samyang-Bilder mit Aufnahmen in der JPEG-Fine Qualität ersetzt. Da ich einfach die Dateien am Upload-Server mit den neuen ersetzt habe, ist evtl, ein Reload im Browser notwendig, da sich die Dateinamen nicht geändert haben.

 

Das stimmt immer noch etwas nicht. Das Samyang f2.0 ist schärfer als das f2.8, die anderen hab ich nicht angeschaut.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das stimmt immer noch etwas nicht. Das Samyang f2.0 ist schärfer als das f2.8, die anderen hab ich nicht angeschaut.

 

Der Link "2,0" geht auf DSC2332 mit 1/2500 sek Belichtungszeit und der Link "2,8" geht auf DSC2333 mit 1/1250 Belichtungszeit, stimmt also zusammen, auch hinsichtlich der Chronologie was den Aufnahmezeitpunkt betrifft (2,0 vor 2,8).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe vorhin einmal eine Blendenreihe mit Stativ vor einem Bücherregal gemacht. Hier der Link: https://www.flickr.com/photos/thecaptaincook/sets/72157644319983487/

 

Wenn ich morgen noch einmal in der Bibliothek bin, muss ich mal überprüfen, ob die Regale wirklich so schief sind, oder ob das die Verzeichnung des Objektivs ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Regale sind tatsächlich etwas schief. Es scheint nicht von der Verzeichnung zu kommen.

 

Ich bin noch etwas unschlüssig, was ich von dem Objektiv halten soll. Es ist defivitiv nicht gerade die schärfste meiner Linsen. Mir ist aber natürlich auch klar, dass man bei so einem extemen Bildwinkel Abstriche machen muss. Bei f5.6 ist es wirklich bis in die Ecken ok. Und die hässlichen rosa Ränder lassen sich in Lightroom mit einem Klick entfernen.

 

Hatte schon mal jemand Gelegenheit, es mit dem SEL 10-18/4 zu vergleichen?

 

Die verlinkten Bilder sind übrigens OOC JPEGs. Die dunkleren Ränder haben nichts mit Vignettierung zu tun, sondern mit der komischen Lichtsituation gestern Abend (einzelnes Fenster).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh das wäre aber schade, genau deswegen habe ich mir das 8mm/f2.8 geholt da es einfach auf Anschlag genau auf unendlichkeit fokussiert ist.

Für Sternaufnahmen ist das Extrem praktisch und will ich nicht mehr missen...

 

Ist das bei jedem 12/2 so oder gibt es auch welche bei denen es auf Anschlag auf Unendlich fokusiert?

 

Dieser Testbericht könnte für dich interessant sein, Jamin:

http://petapixel.com/2014/06/04/review-rokinon-12mm-f2-0-great-option-astrophotogs-budget/

 

Ich bin auch am Überlegen ob ich mir dieses Objektiv noch für den Urlaub für Landschafts- als auch Sternenaufnahmen für meine NEX-5N hole...

 

Bei dem Test kam heraus, dass das Rokinon/Samyang/Walimex sogar schärfer als das Zeiss Touit 12mm f/2,8 sein soll, was ich allerdings kaum glauben kann. Kann jemand diesen Eindruck bestätigen oder dementieren? Obwohl am Ende nicht so wichtig ist, ob es besser als das Zeiss ist, sondern ob es generell gut ist oder nicht.

 

VG

Robert

 

Edited by robert_83

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin mir beim Fokus auf unendlich inzwischen selbst nicht mehr sicher. In manchen Situationen sehe ich in der höchsten Vergrößerungsstufe der Lupe definitiv nur dann Peaking, wenn ich das Objektiv auf Anschlag drehe. In anderen Situationen nimmt das Peaking noch minimal zu, wenn ich etwas zurückdrehe. Ich kann mir das nicht so recht erklären. Könnte das etwas mit der gewählten Blende zu tun haben? Oder hat das Peaking der Kamera vielleicht auch kleine "Toleranzen"?

 

Wirkliche Unterschiede kann man zwischen beiden Fokus-Einstellungen auch im 1:1-Vergleich eh nicht erkennen. Dazu ist bei 12mm und Fokus gegen unendlich einfach die Tiefenschärfe zu groß. Also macht euch mal keine Gedanken!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...