Jump to content

manueller Blitz an der Z7


cxm

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hi,

ich experimentiere gerade mit einem alten Blitz an der Z7 herum.
Das ist ein Agfatronic Blitz mit Metz SCA-343 Adapter.
Mehr als den manuellen Modus kann ich nicht erwarten - die Kamera kann kein TTL, Blitz und Adapter kein i-TTL.

Mit den manuellen Einstellungen 1/250s Belichtungszeit und 1/200s Blitzsynchronzeit klappt das auch.
Blitzstärke muss ich dann am Blitz einstellen.
Wenn ich aber an der Kamera 1/500s Belichtung einstelle, wird nur die obere Bildhälfte vom Blitz beleuchtet.
Kürzere Blitzsynchronzeiten kann ich an der Kamera nicht einstellen, längere haben keine Auswirkung.

Einen Unterschied zwischen manuell und "Computer-Automatik" an Blitz und SCA-Adapter kann ich nicht feststellen.
Wenn ich TTL einstelle, feuert der Blitz volles Rohr los.
Ändert aber - erwartungsgemäß - auch nichts an der Synchronzeit, hat mich nur gewundert, dass da überhaupt was passiert.

Kriege ich mit der Kombination auch kürzere Belichtungszeiten hin?
Wenn ja - wie?

Ciao - Carsten

Link to post
Share on other sites

vor 24 Minuten schrieb cxm:

Wenn ich aber an der Kamera 1/500s Belichtung einstelle, wird nur die obere Bildhälfte vom Blitz beleuchtet.

was vollkommen richtig ist

Laut Datenblatt bei Digitalkamera.de hat die Z7 eine Blitzsynchronzeit von 1/200, das heisst, Du solltest nicht kürzer belichten, wenn Du blitzt, da sonst der Verschluss das Bild abschattet ... ein Schlitzverschluss muss zur Blitzbelichtung vollkommen geöffnet sein, was nur bei Zeiten länger als der Blitzsynchronzeit der Fall ist

hier in der Liste kannst Du Deinen Blitz suchen und nachsehen, ob er die Chance hat, Deine Kamera zu beschädigen:

https://www.botzilla.com/page/strobeVolts.html

 

Ansonsten was habt Ihr nur immer mit den uralten blitzen, abgesehen davon, dass das durchaus gefährlich sein kann (bei SCA Blitzen ist das normalerweise nicht so, aber viele alte Blitze haben eine sehr hohe Zündspannung) ist es doch wirklich nicht so teuer, sich für 80 - 150 Euro einen  netten Godox oder Nissin Blitz zu kaufen, der dann auch zur Kamera passt ;) 

Edited by nightstalker
Link to post
Share on other sites

Hi,

ich hatte eher erwartet, dass der Blitz im TTL-Modus mangels TTL Signalen gar nichts tut - egal.
Die Zündspannung habe ich natürlich überprüft und nachgelesen.
Im Z6/Z7 Referenzhandbuch steht, dass kein Blitzgerät mit mehr als 250V (!) angeschlossen werden darf.
Der Blitz hat 6-komma-irgendwas Volt.
Einen SB-800 und einen Metz CS34-2 digital habe ich auch noch.

Einen neuen Blitz mit LZ64 (ISO100/35mm) werde ich wohl so schnell nicht finden.
Würde an der kürzesten Belichtungszeit auch nichts ändern...

Ciao - Carsten

Edited by cxm
Link to post
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb cxm:

Die Zündspannung habe ich natürlich überprüft

Ah gut .. 

ein Lob an Nikon, dass sie so hohe Spannung zulassen!

vor 7 Stunden schrieb cxm:

Einen Unterschied zwischen manuell und "Computer-Automatik" an Blitz und SCA-Adapter kann ich nicht feststellen.

OK, TTL wird nicht gehen, aber die normale Automatik des Blitzes sollte gehen, Du stellst am Blitz die Empfindlichkeit ein, wählst am Blitz eine Blende (wie der genau aufgebaut ist, weiss ich nicht, aber normalerweise kann man mehrere verschiedene Blenden auswählen) diese überträgst Du auf den Blitz, dann sollte das mit der automatischen Belichtung klappen.

Die Zeit ist leider halt auf 1/200s begrenzt, das ist halt mechanisch so vorgegeben ... die Zeit regelt beim blitzen aber eh nur den Anteil des Umgebungslichts, also ist sie im Prinzip egal

Willst Du in heller Umgebung blitzen, hast aber keine Hi Speed Sync. mit dem alten Blitz, kannst Du auch mit Graufiltern arbeiten, im Prinzip ist HiSpeed Sync. meistens nicht nötig (in dem Fall musst Du aber den Verlängerungsfaktor des Filters berücksichtigen, weil der Graufilter ja nur vor dem Objektiv ist, aber nicht vor dem Sensor des Blitzes)

Edited by nightstalker
Link to post
Share on other sites

vor 12 Stunden schrieb cxm:

Mit den manuellen Einstellungen 1/250s Belichtungszeit und 1/200s Blitzsynchronzeit klappt das auch.
Blitzstärke muss ich dann am Blitz einstellen.
Wenn ich aber an der Kamera 1/500s Belichtung einstelle, wird nur die obere Bildhälfte vom Blitz beleuchtet.

Wenn man nicht gerade Sportaufnahmen bei Tageslicht mit Blitz aufhellen will, sollten die 1/200 passen. Die Blitzzeit (= Belichtungszeit) bei voller Leistung liegt bei 1/1000, wird über die Blitzautomatik die Leistung reduziert, wird sie erheblich kürzer, eben um die Hälfte pro Blendenstufe.

Das Problem mit der "langen" Synchronzeit ist so alt wie die Kameras mit Schlitzverschluss. In den 1970ern war die Zeit bei 1/60, mit 1/200 ist man heute gut bedient.

S. a. https://de.wikipedia.org/wiki/Blitzlicht

Edited by RoDo
Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hi,

Danke für die Hinweise.
Das ist eh nur ein Blitz für Spezialfälle - sowohl von der Bedienung als auch von der Lichtstärke.
Eine Lichtkanone mit LZ64 braucht man nicht so häufig.
Aber der ist nunmal da und deswegen will ich ihn zumindest lauffähig halten.
Konkrete Einsatzfälle habe ich aktuell nicht, vielleicht verkaufe ich das Teil auch.

Fürs Draufstecken und Losblitzen habe ich einen SB-800.

Ciao - Carsten

Edited by cxm
Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Kater Karlo:

meine FM 2 kann das auch schon :)

Dann hast du die FM2N. Die erste Version war mit 1/200 sec spezifiziert.

Was heute übrigens an damals nicht geahnte Grenzen stößt. Billige Funkauslöser für Blitzgeräte können für 1/250 sec zu langsam sein und eine Reduktion auf 1/125 sec ratsam erscheinen lassen.

Link to post
Share on other sites

Am 20.11.2022 um 21:26 schrieb cxm:

Das ist ein Agfatronic Blitz mit Metz SCA-343 Adapter.

Weil wir gerade über historische Nikons plaudern:

An Kameras wie der FE2, FA usw. würde der SCA-343 einwandfrei funktionieren. Dafür wurde er gebaut. Digitale Nikons, egal ob mit oder ohne Spiegel, können dieses System nicht implementieren. Bei den TTL Systemem für Film wird die Lichtreflexion auf dessen - matter - Oberfläche gemessen. Dies kann auf den Glasoberflächen der Filterstacks elektronischer Sensoren nicht nachgebildet werden, deshalb verwenden digitale TTL Systeme - bei Nikon iTTL - einen Vorblitz und messen dessen Reflexion auf dem Motiv. So etwas ist bei den SCA Systemen der Achtziger technisch nicht vorgesehen. Bei Nikon TTL ist sogar das Baujahr des Blitzgerätes kritisch. Frühe SCA 300 Geräte unterstützen Nikon TTL auch mit dem SCA 343 nicht.

Link to post
Share on other sites

vor 23 Minuten schrieb tengris:

Dann hast du die FM2N. Die erste Version war mit 1/200 sec spezifiziert.

Was heute übrigens an damals nicht geahnte Grenzen stößt. Billige Funkauslöser für Blitzgeräte können für 1/250 sec zu langsam sein und eine Reduktion auf 1/125 sec ratsam erscheinen lassen.

nein, ich habe nicht die N, sondern die "normale" - die hatte auch schon die 1/250s -

Link to post
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb Kater Karlo:

nein, ich habe nicht die N

Glückwunsch, du hast sie doch. Die erste Version hatte die "125" in Rot und eine eigene Einstellung "X200". Die zweite Version, von Nikon FM2n genannt, hatte die 250 in Rot. Der Schriftzug lautet trotzdem "FM2", das n steht nicht drauf. Erst bei der FM2/T wie "Titan", welche auch die 1/250sec Synchronzeit hat, ist die volle Bezeichnung eingraviert.

Link to post
Share on other sites

Die Herumbastelei an den FM Modellen hat eine gewisse Tradition bei Nikon. Während es von der FE und der FE2 nur je ein Modell gab, gab es von der ursprünglichen FM auch zwei Generationen mit gleichem Namen und nur minimalen äußeren Unterschieden. Nimmt man dann noch die FM2/T und die FM3/T dazu, gab es mindestens sechs verschiedene FM Modelle.

P.S.:

vor 29 Minuten schrieb Kater Karlo:

Meine hat noch den Titanverschluss.

Interessant. Der Titanverschluss ist an einer eingeätzten Wabenstruktur erkennbar. Der spätere Alu-Verschluss hat glatte Lamellen. Sollte es sich tatsächlich um eine Version mit Titanverschluss UND 1/250 sec Synchronzeit handeln, dass gäbe es drei Varianten der FM2:

  • FM2 mit Titanverschluss und 1/200 sec
  • FM2(n) mit Titanverschluss und 1/250 sec
  • FM2(n) mit Aluminiumverschluss und 1/250 sec

Also dann insgesamt sieben FM Varianten. Soferne nicht noch eine Variante auftaucht.

Edited by tengris
Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...