Jump to content

Sammelthema Rhön (Jekami)


Goldtop 57

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Moinsen in die Runde. 

Ich liebe die abwechslungsreiche Landschaft der Rhön - das Land der offenen Fernen. Der Name paßt für mich irgendwie.

Zusammen mit meiner Frau war ich letzte Woche nach ein paar Jahren mal wieder dort, hauptsächlich zum Erholen nach einem echt miesen Jahr bisher, und im Zuge der Erholung sollte die Fotografie auch nicht zu kurz kommen.

In den nächsten Tagen werde ich meine Ergebnisse zeigen, es ist ein bunter Mischmasch aus verschiedenen Lichtverhältnissen und Motiven. Ich hoffe, Ihr könnt damit was anfangen.

Los geht es mit ein paar Bildern von der Extratour (empfehlenswerte Wanderrouten!) namens Ostheimer, die nicht überraschend rund um Ostheim verläuft und dabei an der Burg Lichtenburg vorbeikommt. Etwas weiter westlich ist eine Erhebung namens Weyhershauck, von der man einen wunderbaren Blick ins Land und auf die Burg hat.

Man möge es mir verzeihen, wenn ich auch einige Farb-Infrarotbilder zeige. Die sind nicht jedermans Sache, aber ich mag es zuweilen gerne, und außerdem bin ich gerade in der IR-Phase :-)

Los geht es mit einem Blick von besagter Erhebung zur Burg.

Von der Burg aus geht man einen schönen Weg, der leider aufgrund des harten Mittagslichts nicht sehr fotogen war. Aber da kann man sich ja behelfen.... :-)

Morgen geht es weiter!
 

Link to post
Share on other sites

Danke!

Weiter geht es mit eine Blick in die herbstliche Landschaft, die hier oben von Magerrasen und seltenen Artgemeinschaften geprägt ist.

Und weil das Licht nicht gerade gnädiger wurde, kommen noch ein paar IR-Impressionen dazu. Aber keine Sorge - von der Location kommen am Ende dieser Tour noch ein paar schöne Eindrücke, ohne IR :-)


 

Edited by Goldtop 57
Link to post
Share on other sites

Am nächsten Tag waren wir am südlichen Ende der Hochrhönstraße zwischen Fladungen und Bischofsheim unterwegs. Begonnen hat die Tour durch ein wunderschönes Tal, wo ein sonst wohl imposanterer Wasserfall zu sehen ist.

Hier sein kleiner Bruder im Suchbild mit Wasserfall.

Die Route geht weiter an einem See vorbei, der sich sehr für IR anbot.

Dann am Rand eines Basaltbruches vorbei, was einen schönen Blick ins Land ermöglicht.

Schließlich auf die Kahle Buche, was eine Basaltfelsnase ist und nicht etwa ein Baum. Wir wunderten uns schon, dass da eine große Weide steht...

Auch eine Lupine blühte noch...

Der Bauer hat ein paar Reihen des trockenen Grases stehenlassen, warum auch immer. Vmtl. für Insekten.

Und das Land zeigt sich herbstlich, auch ohne Infrarot.

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ein Blick noch auf die trockenen Wiesen...

...und ein zweiter über die freien Flächen der hohen Rhön (wegen hellem Licht und Dunst wieder IR)..

..dann ging es zurück zum Parkplatz an einem nett gelegenen Gasthof.

 

 

Link to post
Share on other sites

Der nächste Tag begann mit einem Ausflug zur Henneburg, die oberhalb von Henneberg liegt. Die Wälder waren in Nebel gekleidet...

...und auch von der Burg aus konnte man auf den im Tal liegenden Nebel schauen.

Ein Sträßchen stach etwas dunstig ins Auge...

Der Rest des Tages war mit Meiningen (schöne kleine Stadt mit großer Theatertradition! Außerdem ist dort das einzige Dampflokwerk Deutschlands zu finden, was an dem Tag leider nicht besichtigt werden konnte.) und Wellness verplant.

Die Tage geht es weiter.

 

Edited by Goldtop 57
Link to post
Share on other sites

Von der Burgruine ein letztes Infrarotbild ins Land...

... dann wieder runter zum Auto, wo sich noch der Nebel in den Spinnennetzen der letzten Tage verfangen hatte.

Link to post
Share on other sites

Arbeitsbedingte Pause zuende....weiter geht es mit Bildern der in der ganzen Rhön immer wieder zu findenden Hutebuchen. Diese Buchen haben es oft schwer in den mageren Böden der Hochrhön und sind meist alt und von sonderlichem Wuchs.

Impressionen..


 

Link to post
Share on other sites

Link to post
Share on other sites

Land der weiten Fernen : Rhönblick von der Hochrhönstrasse

 

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Link to post
Share on other sites

Ziegenherde bei der Landschaftspflege in der Hochrhön

 

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Link to post
Share on other sites

Rhönziege bei der Arbeit

 

 

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Link to post
Share on other sites

@Agfaklick: siehst Du, dass das vorletzte Bild völlig kaputtbearbeitet ist? Bist Du der Meinung, dass Du das guten Gewissens so zeigen willst?

-----------------

So, weiter geht es....

Zum Ende geht es nochmal auf die eingangs erwähnte Anhöhe, dort wollte ich den Sonnenuntergang erwischen. Hat geklappt :)

Zunächst der Blick auf die Burg im Abendlicht:

#100

dann in die Gegenrichtung auf die hohe Rhön:
#101

und mit etwas Bewuchs als Vordergrund.
#102


 

Link to post
Share on other sites

vor 21 Stunden schrieb Goldtop 57:

@Agfaklick: siehst Du, dass das vorletzte Bild völlig kaputtbearbeitet ist? Bist Du der Meinung, dass Du das guten Gewissens so zeigen willst?

-----------------

So, weiter geht es....

Zum Ende geht es nochmal auf die eingangs erwähnte Anhöhe, dort wollte ich den Sonnenuntergang erwischen. Hat geklappt :)

Zunächst der Blick auf die Burg im Abendlicht:

#100
 

dann in die Gegenrichtung auf die hohe Rhön:
#101
 

und mit etwas Bewuchs als Vordergrund.
#102
 

 

Sehr schönes Licht und Herbstfärbung :-).

Edited by magle
Link to post
Share on other sites

vor 18 Minuten schrieb schubbel:

psst:

Man kann die Bilder bei Zitieren auch kleiner machen oder (besser) ganz weglassen. Man muss kein Vollzitat nehmen... Ist aber geheimes Wissen: Nicht weitersagen!😉

Danke für den Hinweis, habe ich geändert :-).

Edited by magle
Link to post
Share on other sites

So, die Sonne rutschte dem Höhenzug entgegen und es sah ganz nett aus.




 

Link to post
Share on other sites

Die Sonne war dann kurz danach weg, und die Farben wurden zuerst weicher...

Über Ostheim an der Rhön hielt die Blaue Stunden Einzug:

und ich hoffte auf einen glühenden Himmel im Nachgang des Sonnenuntergangs.

Link to post
Share on other sites

So, die Reise durch die Rhön geht zu Ende....

Das erhoffte Abendrot kam. Schon beim Aufnehmen dachte ich, dass mir diese Farben keiner glauben wird. Habe die RAWs stark unterbelichtet, damit die Rottöne nicht ausbrennen und danach versucht, die Stimmung samt Farben einigermaßen naturgetreu wiederherzustellen.


Ein letzter Blick zurück

Link to post
Share on other sites

  • 1 year later...

Liebe eventuellle Mitleser!

Nach beinahe zwei Jahren waren wir - meine Frau, mein lieber Hund und ich - mal wieder in der Rhön in unserem Lieblingshotel in Mellrichstadt, um uns von dem schrägen und auf verschiedene Weisen anstrengenen Jahr soweit erstmal zu erholen. Das Fotografieren sollte nicht zu kurz kommen, und ich habe wieder Bilder mitgebracht, damit dieser Thread eine Fortsetzung finden kann.

Am ersten Tag waren wir auf der Langen Rhön, an deren nördlichen Ende das Schwarze Moor liegt. Auf der umgebenden Ebene stehen viele alte Weiden und Ebereschen, die toll knorrig gewachsen toll anzusehen sind.

Es war angenehm bewölkt und mit 16° schön zum Laufen. Zuerst ein paar Baumimpressionen.

Ein Blick mit dem Tele ins Schwarze Moor.

Und ein Funshot mit dem Fishauge vom Aussichtsturm.

 

Link to post
Share on other sites

Danke! Das letzte ist ein Fisheye-Bild, deswegen auch Funshot....

Einen Morgen haben wir uns um 6 auf die Wasserkuppe bemüht in der Hoffnung auf einen schönen Sonnenaufgang. So richtig spektakulär war es nicht, aber ganz schön, und v.a. eine schöne Erfahrung, ganz alleine dort oben zu sein und das Land ringsum zu sehen. In den westlich liegenden Tälern war viel Nebel, das sah als Gesamtheit sehr schön aus, war aber nicht lohnend auf den Sensor zu bannen.

Link to post
Share on other sites

Wer den Thread bisher mitgeschaut hat, weiß, dass ich auch gerne Falschfarben-Infrarotbilder mache. Da das nicht alle so toll finden, beschränke ich mich hier auf ein paar Bilder, die anderen gibt es im IR-Thread.

Museumsbahnhof Fladungen. Dort fährt normalerweise im Sommerhalbjahr das Rhönzügle, ein Museumsbähnchen, was von Mellrichstadt nach Fladungen unterwegs ist mit max. 40 km/h....Kleiner eisenbahntechnischer Exkurs: Es gibt dort drei alte Dampfloks, eine von 1901, eine weitere von 1903, die letzte von 1924. Die letztgenannte ist die einzige erhaltene bayerische GtL 4/4 (Güterzug-Tenderlok für Lokalbahnen, 4 von 4 Achsen angetrieben) und damit schon etwas Besonderes. Sie ist gerade wieder aufgearbeitet worden. 
Leider sind coronabedingt alle Fahrten dieses Jahr ausgefallen.
Das Bahnhofsgebäude in Fladungen ist ein typisches Beispiel bayerischer Bahnhofsarchitektur im ländlichen Raum für ein Mittelzentrum, es ist beinahe original erhalten. Auch der Wagenpark ist tlw. alt und recht sehenswert.

Einen Nachmittag haben wir uns das benachbarte Bad Neustadt a.d. Saale angeschaut, ein beschauliches und hübsches Städtchen, was nicht mit Meiningen mithalten kann (mMn), aber einen Rundgang wert ist.

Bis demnächst!

Edited by Goldtop 57
Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...