Jump to content

Sony A7S II - ISO 409.600 jetzt auch mit 5-Achsen-Stabi


SKF Admin
 Share

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Sony hat heute mit der Sony Alpha 7SII auch die dritte Reihe der Vollformat-Systemkameras auf den neuesten Stand gebracht. Auch der High ISO Spezialist (bis ISO 409.600) hat jetzt den 5-Achsen Bildstabilisator, den 2,4 MP OLED Sucher und einen schnelleren Autofokus.

Spannend für Videofilmer: Die neue Sony A7SII bringt 4k Video ohne Pixel-Binning!
 
Die wichtigsten Features der Sony A7S II auf einen Blick:
  • 12,2MP EXMPR® CMPOS Sensor
  • 5-Achsen Bildstabilisator
  • ISO 100 bis 409600
  • 4K Video Funktion ohne Pixel Binning
  • Low Light High Speed AF mit 169 Zonen
  • 2,36MP OLED Sucher
  • Serienbildgeschwindigkeit: 5 Bilder/s
 
 
Die Sony Sony A7S II soll ab November 2015 für 3.400 € verfügbar sein.
 

 

 

 

Link to post
Share on other sites

 

Sony hat heute mit der Sony Alpha 7SII auch die dritte Reihe der Vollformat-Systemkameras auf den neuesten Stand gebracht. Auch der High ISO Spezialist (bis ISO 409.600) hat jetzt den 5-Achsen Bildstabilisator, den 2,4 MP OLED Sucher und einen schnelleren Autofokus.

Spannend für Videofilmer: Die neue Sony A7SII bringt 4k Video ohne Pixel-Binning!

 

 

Das mit ohne Pixel Binning war meines Wissens schon bei der MkI so, neu ist, dass es für die Aufzeichnung keinen 2000€ Rekorder mehr braucht. Auch die die Auflösung des Suchers bleibt die gleiche, er hat aber eine neue Optik mit stärkerer Vergrößerung.

 

Wesentliche Neuerungen aus meiner Sicht:

  • Bildstabilisator
  • internes 4k
  • verbesserte Sucheroptik
  • 120 FPS in FHD
  • neuer Verschluss, wohl der selbe wie in der a7rII mit 500k Zyklen und besserer Dämpfung
  • Neue Videoprofile für mehr Bearbeitungsspielraum
  • "Gamma Display Assist" scheint bei Verwendung von S-log Profilen ein normales Bild aus zu geben

Beim AF scheint sich was getan zu haben, sie sprechen von doppeltem Tempo im Videomodus, mit 169 AF Punkten liegt sie aber ein Stück hinter den 399 der a7rII.

 

 

Was nicht erwähnt wird

  • von der BSI Technologie der a7rII ist keine Rede
  •  phase-detection, der AF scheint also allein auf Kontrast AF zu basieren. Genauso werden A-mount Objektive nicht erwähnt. Deshalb liegt die Vermutung nahe, dass die a7sII mit Canon und Sony Objektiven keinen schnellen AF haben wird 

 

Grüße,

Phillip

Link to post
Share on other sites

Bin jetzt kein Sony A7S* Kenner, aber falls jemand die gleiche Frage hat wie ich:

Kann jemand kurz (damit es nicht OT wird) erklären, warum die A7S* das Feature 'extra wenig Pixel' hat?

 

Am besten Phillip 'vor lassen', dann geht's schnell und richtig in einem einzigen Post...

Edited by kirschm
Link to post
Share on other sites

Bin jetzt kein Sony A7S* Kenner, aber falls jemand die gleiche Frage hat wie ich:

Kann jemand kurz (damit es nicht OT wird) erklären, warum die A7S* das Feature 'extra wenig Pixel' hat?

 

Am besten Phillip 'vor lassen', dann geht's schnell und richtig in einem einzigen Post...

Ich denke das liegt im Wesentlichen dran, weil man so ganz ohne Skalierung die 4k Videoauflösung hat und man scheint auch bei hohen ISOs so einen etwas höheren Dynamikumfang erreichen zu können, für das Rauschen spielt die Auflösung hingegen kaum eine Rolle. Die Kamera ist halt klar auf Video ausgerichtet.

 

Interessant wird auch ob die Hitzeprobleme der a7rIi bei der Videoaufzeichnung irgendwie gelöst sind. Auch bei der Rawkomprimierung scheints keinen Fortschritt zu geben.

 

Grüße,

Phillip

Link to post
Share on other sites

Ist keine spezielle Fotografenkamera, eher eine für Videofilmer.

Leider hat sie keine ISO50. 

Seltsam finde ich, dass sie 120 fps HD Video wegspeichern kann, aber nur 2,5Bilder/sek 12 mpix Fotos bei AF Priorität.

Möglicherweise ist das AF-System zu träge, zumindest träger als das Phasen-AF System der SLT Kameras.

 

Meine A77 hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel, schafft aber 12 Bilder/sek bei 24 mpix pro Foto.

Link to post
Share on other sites

http://www.sony.de/pro/product/broadcast-products-camcorders-digital-motion-picture-camera/pxw-fs5/overview/?SM=PR&src=010915FCP_FS5__a3&cmp=scl-cc-11467

 

Kennt Ihr das SELP 18-105/4 G Objektiv. Es ist im Lieferumfang des großen Bruders der A7s enthalten und hat einen power zoom, der sich über die Kamera steuern lässt. Sieht nicht so riesig wie andere Videoobjektive aus und passt sicherlich auch gut zur A7sii.

Link to post
Share on other sites

A7s    Gewicht betriebsbereit = 489 g

A7s II Gewicht betriebsbereit = 627 g

 

das sind die neuen Extras, die auch Gewicht kosten.

 

A7s     Abmessungen   B x H x T      127 x 94 x 48 mm

A7s II   Abmessungen   B x H x T     126,9 x 95,7 x 60,3 mm

 

Die A7s Mark II legt bei Gewicht und Größe spürbar zu.

 

Link to post
Share on other sites

A7s    Gewicht betriebsbereit = 489 g

A7s II Gewicht betriebsbereit = 627 g

 

das sind die neuen Extras, die auch Gewicht kosten.

 

A7s     Abmessungen   B x H x T      127 x 94 x 48 mm

A7s II   Abmessungen   B x H x T     126,9 x 95,7 x 60,3 mm

 

Die A7s Mark II legt bei Gewicht und Größe spürbar zu.

 

und auch beim Preis.... Kleinbild ist dann doch nicht so günstig, leicht und klein wie am Anfang ein wenig suggeriert wurde.

 

Aber mit der Version I sollte man in den meisten Fällen ja auch noch Bilder/Videos machen können.

Link to post
Share on other sites

Was nicht erwähnt wird

  • von der BSI Technologie der a7rII ist keine Rede

Ich vermute, es würde auch nicht wirklich Sinn machen, einen 12 MP Vollformatsensor mit BSI zu implementieren. Es gibt ja nicht erheblich mehr Licht, wenn die Pixel auch so schon riesig sind. Was ebensowenig erwähnt wird:

  • immer noch kein Touchscreen
  • immer noch keine zwei Speicherkartenslots
  • immer noch dieselbe anämische Batterie
3400 Euro finde ich extrem ambitioniert dafür, dass es im Wesentlichen eine A7S + IBIS ist, und ich halte es (rein gefühlt) für wenig wahrscheinlich, dass die A7S ii genauso einschlägt wie die A7R ii. Dann bin ich mal gespannt auf die Preisentwicklung. Edited by Rainer Dynszis
Link to post
Share on other sites

 Die Kamera ist halt klar auf Video ausgerichtet.

.

.

.

Genauso werden A-mount Objektive nicht erwähnt. Deshalb liegt die Vermutung nahe, dass die a7sII mit Canon und Sony Objektiven keinen schnellen AF haben wird

 

Genau das habe ich nie verstanden.

Wieso baut man eine Kamera mit solchen Videoleistungen und steckt sie in ein Fotokameragehäuse?

Mich würde mal interessieren, ob die Mehrzahl der Besitzer/Käufer sie tatsächlich für Videos oder zum Fotografieren nutzt.

Ich habe sie mir ausschließlich zum Fotografieren bei schlechten Lichtverhältnissen (Konzerte) angeschafft. Von einer solch "lichtstarken" Kamera habe ich immer geträumt.

Ich könnte bestens auf den (für mich) völlig unnützen Videokram verzichten.

 

 

Eine weiterhin vorhandene Nichtnutzbarkeit von A-Mount/Canon-Objektiven wäre für mich ein Ausschlusskriterium zum Kauf, da es im E-Mount immer noch keine 2.8er Zooms bzw. schnelle Teleobjektive mit AF gibt.

Edited by Fluppy
Link to post
Share on other sites

3400 Euro finde ich extrem ambitioniert dafür, dass es im Wesentlichen eine A7S + IBIS ist

Die A7sII wurde nicht grundlos auf der IBC vorgestellt und wendet sich primär an die Videographen. Die Sony Produkt- und Technikmanagerin Shiori Katsumata bezeichnet in einem Video die interne 4k-Aufzeichnung als wichtigste Verbesserung gegenüber der A7s. Ist auch nachvollziehbar. Ein externer Atomos-Rekorder dürfte so zwischen 1.000 und 2.000 € kosten. Damit verschwindet der Mehrpreis zur A7s (auf weitere Vorteile eines externen Rekorders muss man dann aber auch verzichten). Hier der Link zum Video https://vimeo.com/138963542
Link to post
Share on other sites

Guest User73706

Ich vermute, es würde auch nicht wirklich Sinn machen, einen 12 MP Vollformatsensor mit BSI zu implementieren. Es gibt ja nicht erheblich mehr Licht, wenn die Pixel auch so schon riesig sind. Was ebensowenig erwähnt wird:

  • immer noch kein Touchscreen
  • immer noch keine zwei Speicherkartenslots
  • immer noch dieselbe anämische Batterie
3400 Euro finde ich extrem ambitioniert dafür, dass es im Wesentlichen eine A7S + IBIS ist, und ich halte es (rein gefühlt) für wenig wahrscheinlich, dass die A7S ii genauso einschlägt wie die A7R ii. Dann bin ich mal gespannt auf die Preisentwicklung.

Touchscreen - Stimme zu, aber so wichtig isses auch nicht

Speicherslots - Joar, aber auch andere Kamera haben das nicht und keiner heult rum

Batterie - Joar, ist genauso groß im Verhältnis zur Cam wie bei einschlägigen DSLRs, weiterhin sind die Ersatzakkus günstig, klein und leicht.

 

Der Preissprung ist wirklich ordentlich, Sony will es jetzt wohl wissen, wird Zeit, dass der Support besser wird.

Link to post
Share on other sites

Ein externer Atomos-Rekorder dürfte so zwischen 1.000 und 2.000 € kosten. Damit verschwindet der Mehrpreis zur A7s (auf weitere Vorteile eines externen Rekorders muss man dann aber auch verzichten).

Ebendt! Ich sehe es andersherum: Die A7S ii kostet nur 13% weniger als die Kombination A7S + Atomos Shogun, und ich glaube nicht, dass diese schmale Ersparnis hinreichend attraktiv ist, um den Verzicht auf die von Dir erwähnten weiteren Vorteile wettzumachen.

Link to post
Share on other sites

Das mit ohne Pixel Binning war meines Wissens schon bei der MkI so, neu ist, dass es für die Aufzeichnung keinen 2000€ Rekorder mehr braucht.

 

Den ebenfalls 4K fähigen Atomos Ninja Assassin gibt es inzwischen für rund 1500 €. Die damit aufgezeichnete Videoqualität ist sichtbar besser und nachbearbeitungstauglicher, als das, was die Kameras bislang intern aufzeichnen.

 

Wesentliche Neuerungen aus meiner Sicht:

  • ...
  • Neue Videoprofile für mehr Bearbeitungsspielraum
  • ...

Das Problem bei den S-Log Profilen ist, dass sie zwar die nutzbare Dynamik erhöhen, auf der anderen Seite aber durch das 8-Bit Korsett und das 4:2:0 Chroma Subsampling in der späteren Nachbearbeitung (Spreizung) recht schnell Probleme, wie z.B. sichtbares Banding durch die fehlenden Zwischenwerte entstehen. Für mich machen diese Profile nur bei einer Aufzeichnung Sinn, die mindestens 4:2:2 Chroma Subsampling unterstützt und mindestens 10 Bit auflöst. Man kann davon zwar beim Downscaling auf 1080p noch einiges zurückholen, aber damit ist es dann eben doch wieder nur eine gute 1080p Kamera...

 

Was nicht erwähnt wird

  • ...
  • phase-detection, der AF scheint also allein auf Kontrast AF zu basieren. Genauso werden A-mount Objektive nicht erwähnt. Deshalb liegt die Vermutung nahe, dass die a7sII mit Canon und Sony Objektiven keinen schnellen AF haben wird

 

Das ist in der Tat eines der großen Fragezeichen, die ich auch noch habe. Wenn der Sensor nicht mit Phasen AF Pixeln "getweaked" wurde, dann sehe ich keinen Sinn in einer Angabe von "169 AF Punkten". Ein reiner Kontrast-AF kennt so eine Beschränkung nicht.

 

Kann jemand kurz (damit es nicht OT wird) erklären, warum die A7S* das Feature 'extra wenig Pixel' hat?

 

Die Lichtempfindlichkeit auf Pixelebene erhöht sich, dass hatten die Vorredner ja schon geschrieben. Das lässt sich aber weitgehend auch durch Downscaling kleinerer Pixel erreichen, bei denen die Daten aller zusammenfallenden Pixel verwertet werden. Von daher ist die A7S nur dann im Vorteil, wenn man sie mit anderen Kameras vergleicht, bei denen die Verkleinerung durch Pixel-Binning erreicht wird.

 

Das Feature "extra wenig Pixel" ist deshalb aus meiner Sicht primär ein Hilfskonstrukt gewesen, um die Wärmeentwicklung zu reduzieren, die beim Auslesen und anschließenden Downscaling von größeren Pixelmengen entsteht. Damit konnte die A7S die erste kompakte 4K Video Kamera werden, die das Bild aus einem (nahezu) Full-Sensor Readout generierte. Der Preis dafür war die geringe Auflösung für Fotos.

 

Aus meiner Sicht ist das Konzept jedoch überholt und die A7SII damit - ähnlich wie seinerzeit die A7II - nur eine "Modellpflege". Angesichts des hohen Preises ist die A7RII der für mich sinnvollere Migrationspfad. Hier habe ich ebenfalls den 5-Achsen Stabi, aber zusätzlich einen 4K fähigen Super 35 Modus (was die Auswahl nutzbarer Cine-Objektive deutlich erhöht), der durch seinen 15 MP Readout sogar noch ein detaillierteres Bild liefert, als die A7S und die A7SII und nach meinen bisherigen Vergleichen der Lichtstärke einer A7S kaum nachsteht. Der bei der A7RII zusätzlich verfügbare 4K Full Frame Modus hat zwar leichte Moiré Neigung und weniger Lichtstärke, dafür aber einen erheblich reduzierten Rolling Shutter. Ob bei der A7SII auch eine Reduzierung des Rolling Shutter gelang, muss sich erst noch zeigen. Ich bin diesbezüglich eher pessimistisch.

 

Ganz zu schweigen von den enormen Vorteilen einer A7RII im Foto-Betrieb...

 

Absolut logische Weiterentwicklung, auch aus Marketingsicht. Wird wohl die noch mehr Videografen begeistern als zuvor schon. Ich bin weiterhin happy mit meiner a7s

Da bin ich mir noch nicht so sicher. Angesichts des Preises werden viele Videographer mit der A7RII abwägen, die für mich auch aus Videosicht das interessantere Paket liefert.

 

Der Preissprung ist wirklich ordentlich, Sony will es jetzt wohl wissen, wird Zeit, dass der Support besser wird.

Bei diesen Modellen kann man sich für den Pro Support qualifizieren lassen.

Edited by 3D-Kraft
Link to post
Share on other sites

Das lässt sich aber weitgehend auch durch Downscaling kleinerer Pixel erreichen, bei denen die Daten aller zusammenfallenden Pixel verwertet werden. Von daher ist die A7S nur dann im Vorteil, wenn man sie mit anderen Kameras vergleicht, bei denen die Verkleinerung durch Pixel-Binning erreicht wird.

Sorry, aber ich verstehe kein Wort. Nach meinem Verständnis bedeutet das von Dir Geschriebene nichts anderes als

 

Das lässt sich aber auch durch Pixel-Binning erreichen. Von daher ist die A7S nur dann im Vorteil, wenn man sie mit anderen Kameras vergleicht, bei denen die Verkleinerung durch Pixel-Binning erreicht wird.

Oder hat sich die Bedeutung von "Pixel Binning" kürzlich geändert? Ich konnte hierfür keinen Hinweis entdecken. Ich hätte es bisher eigentlich immer für den Königsweg gehalten, nach einem Full Sensor Readout das Bild via Pixel-Binning auf HD oder 4K oder wasauchimmer herunterzurechnen.

Edited by Rainer Dynszis
Link to post
Share on other sites

Die Frage ist berechtigt. Die von Dir verlinkte Erläuterung legt die Vermutung nahe, dass bei der Verkeinerung die Signale (Ladungen) sämtlicher durch die Verkleinerung zusammenfallenden Pixel durch Addition und Mittelwertbildung verwertet werden. Tatsächlich ist dies jedoch aus meiner Sicht z.B. beim Full Frame 4K Modus der A7RII und auch bei vielen anderen Kameres mit hochauflösenden Sensoren, die ihr Videobild vermeintlich aus der gesamten Sensorfläche generieren, nicht der Fall. Es werden dabei auch ganze Pixelreihen und -Zeilen ausgelassen, wodurch sich die Lichtempfindlichkeit reduziert und die Neigung zu Moiré erhöht wird. Hier sollten wir wohl tatsächlich genauer zwischen Lineskipping, Binning und ähnlichen Datenreduzierungs Verfahren differenzieren.

Edited by 3D-Kraft
Link to post
Share on other sites

  • 1 month later...

Inzwischen hat Andrew Reid von EosHD die Kamera etwas genauer unter die Lupe genommen. Den von ihm gezeigten Sunspot Defect halte ich zwar eher für ein Einzelfall-Problem. Sollte es ein Serien-Thema sein, wird es sicher ein Firmware-Update beheben können. Die von ihm festgestellten Probleme mit adaptierten Canon-Objektiven mögen zwar ärgerlich sein - vor allem für jemanden mit so einer Canon Historie - sind aber aus meiner Sicht nicht Sony, sondern den Adapter-Herstellern anzulasten. Ein bisschen Hilfestellung seitens Sony an die Hersteller wäre aber sicherlich auch in Sony's Interesse.

 

Interessant fand ich vor allem seine Einschätzung im Vergleich zur A7RII. Er scheint seine ursprüngliche Behauptung die A7RII sei wesentlich lichtschwächer als die A7S / A7SII mittlerweile revidiert zu haben (vielleicht verhalf ihm der Link in seinem Forum zu meinem Vergleichsvideo, das ein deutlich anderes Ergebnis lieferte zu der Erkenntnis?). Auch er sieht in der A7RII die größere Bandbreite an Möglichkeiten - z.B. die Möglichkeit, 4K auch im Super 35 Modus zu nutzen, die bessere Bildqualität im Super 35 Modus, den geringeren Rolling Shutter im 4K Full Frame Modus, die wesentliche weitreichenderen Möglichkeiten des 42 MP Sensors bei Fotos und den leistungsfähigeren AF.

 

Auch er sieht die 8 Bit Ausgabe als ein großes Manko bei Verwendung des neuen S-Log3 Modus, da beim späteren Spreizen der Daten einfach zu schnell Banding-Effekte entstehen. Mit externer Aufzeichnung auf dem Shogun (mit 4:2:2 Subsampling und voller Ausnutzung der Werte von 0 - 255) lässt sich das zwar etwas verbessern, aber den werden sich zu einer A7SII wohl nur noch wenige zulegen. Letztlich bestätigt sein Artikel meine Sicht, dass die A7SII zu einem ähnlichen Preis wie die A7RII wohl kein Renner werden kann.

 

Hätte Sony es geschafft, bei der Kamera endlich aus dem 8 Bit Korsett rauszukommen, wäre sie sicherlich eher den aufgerufenen Preis wert. Nun bleibt zu hoffen, dass dieser Vorsprung, den Panasonic diesbezüglich zumindest schon am externen HDMI Port hat (und von dem auch die Leica SL profitiert) Sony bei den nächsten Modellen zu 10 Bit motiviert - und dann bitte gleich auch bei interner Aufzeichnung und einer h.265 Option. Die neuen Codec-Spezifikationen geben das her und aktuelle Speicherkarten schaffen das auch mit hinreichend hohen Bitraten.

Edited by 3D-Kraft
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich!

×
×
  • Create New...