Jump to content

Makro für die 5N gesucht! Macht man mit dem SEL30M 35/F3.5 was falsch?


Stereo

Recommended Posts

  • Replies 54
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Posted Images

Das 30er kenne ich nicht, aber ich habe mir ein Leica 60/2.8 R Makro + Kipon Adapter mit Stativgewinde gekauft.

 

Das ist TRAUMHAFT. Und auch nicht so teuer. Das Objektiv geht für ca. 350,-- gebraucht, ich selber hab eins um 250,-- erstanden, ein Schnäppchen. Adapter gibts ab € 20,-- und die besseren so ab € 80,--

 

Das 60er Leica gilt als eines der beste Makros aller Zeiten (ist aber natürlich manuell zu fokussieren, was bei Makro aber ohnehin viel besser klappt).

 

Nachteil am Leica: 1:2 Maßstab, nicht 1:1. Wobei mir das reicht. Es gäbe noch einen 1:1 Extender, der kostet aber nochmal.

Link to post
Share on other sites

Wenn das Geld eine größere Rolle spielt, kannst du einfach eines der alten SLR-Makros (üblicherweise 3,5/50 mm) kaufen und adaptieren. Die sind alle gut, egal ob Olympus OM Zuiko, Minolta MC/MD, Canon FD ...

Diese Objektive reichen immer bis zum Massstab 1:2, für 1:1 braucht man einen Zwischenring, wobei man einen Satz Zwischenringe (muss nur zum Objektivbajonett passen) für ein Trinkgeld gibt.

 

Einen Adapter bekommst du für weniger als 20 Euro (allerdings nicht hier im Laden).

 

Nachteil: Man muss relativ nah ran (wobei das natürlich bein den 30 mm Brennweite des Sony noch schlimmer ist).

 

Es gibt auch gute, alte Makroobjektive im Bereich von 90-100 mm, aber die sind dann schon etwas teurer.

 

Natürlich sind solche Objektive immer von Hand zu fokussieren, aber das sollte gerade im Makrobereich kein Problem sein.

 

Schönen Gruß,

das Südlicht

Link to post
Share on other sites

Ich empfehle auch das 60mm Leica macro.

Aber selbst das deutlich preiswertere Tamron 90mm 2,8 Macro mit Adaptell 2 System machen einen guten Job.

Alternativ 60mm Nikon Macro das sehr nah am Leica liegt.

Bilder vom Leica und Tamron findest du unter Fremdobjektive an NEX Kameras.

 

Liebe Grüße

 

Jürgen

Link to post
Share on other sites

Hatten wir alles schon mal, die Suchfunktion sollte es an den Tag bringen.

 

Kurz:

> Für Blümchen etc. reicht eine Nahlinse oder ein Vorsatzachromat am Kitzoom. Billigste Lösung.

> Am komfortabelsten ist wohl das neue 30er.

> Gut einsetzbar sind die "alten" Makroobjektive der analogen Spiegelreflexzeit, allen voran Leica, Nikon, Minolta. 55 oder 60mm Brennweite reichen für gute Arbeitsabstände, besser sind hier die 90 bis 105mm-Objektive. Krönung das Leica APO-Makro 2.8/100mm (Gebrauchtpreis ca 1000€). Nachteile: Adapter wird benötigt, kein Autofokus (beides verschmerzbar)

> Am besten und universellsten ist ein (adaptiertes) Balgengerät in Verbindung mit Vergrößerungsobjektiven. Brennweiten zwischen 28mm und 150mm in großer Auswahl und spottbillig auf dem Gebrauchtmarkt.

Nachteil auch hier: Notwendigkeit eines Adapters und fehlender Autofokus. Vorteil: beste Reproqualität dank optimierter Optik für große Abbildungsmaßstäbe bei gleichzeitig bester Bildfeldebnung. Reizt den Spieltrieb.

Link to post
Share on other sites

Krönung das Leica APO-Makro 2.8/100mm (Gebrauchtpreis ca 1000€). Nachteile: Adapter wird benötigt, kein Autofokus (beides verschmerzbar)

Oder das 2/90mm von Olympus, das aber in ähnlichen Preisregionen schwebt.

 

Hat schon jemand das Tokina bzw. Vivitar 2,5/90 genannt? Das ist auch ein heißer Tipp - manchmal bekommt man es günstig.

 

Und man vergesse nicht das Gewicht dieser Glasbausteine!

 

Am besten und universellsten ist ein (adaptiertes) Balgengerät in Verbindung mit Vergrößerungsobjektiven. Brennweiten zwischen 28mm und 150mm in großer Auswahl und spottbillig auf dem Gebrauchtmarkt.

 

Aber wer möchte sowas in der Natur 'rumschleppen? Dafür gibt es den "Auto-Makro Tubus" von Olympus, an den man entweder ein beliebiges OM-Objektiv anbringt oder den 80er oder den 135er Makrokopf. Der Tubus ist eine Art Zwischenring mit doppeltem Auszug, er wird mit einer Vierteldrehung gelöst und festgestellt und ist "draußen" unheimlich praktisch. Aber auch nicht billig, falls man ihn überhaupt findet.

http://olypedia.de/Auto-Makro_Tubus_65-116_mm

 

Olympus war einst berühmt für sein Makrosystem - schließlich verdienen die mit der optischen Medizintechnik ihr Geld.

 

Schönen Gruß,

das Südlicht

Edited by Suedlicht
Link ergänzt
Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Es gibt auch gute, alte Makroobjektive im Bereich von 90-100 mm, aber die sind dann schon etwas teurer.

Was mich mal sehr interessieren würde:

Da die NEXen ja keinen Stabi im Gehäuse haben - sind bei diesen Brennweiten noch Freihandaufnahmen möglich oder braucht man zwingend ein Stativ?

Link to post
Share on other sites

Da die NEXen ja keinen Stabi im Gehäuse haben - sind bei diesen Brennweiten noch Freihandaufnahmen möglich oder braucht man zwingend ein Stativ?

 

Als diese Objektive aktuell waren, hatte noch niemand überhaupt von einer solchen Möglichkeit zu träumen gewagt. Also warum soll man damit nicht gute Bilder zustande bringen? Man braucht halt etwas mehr Licht, um zu etwas kürzeren Belichtungszeiten zu kommen.

 

Im Übrigen wird auch gern vergessen, dass jede Stabilisierung der Welt nur gegen das Wackeln der Kamera hilft - gegen das Wackeln des Objekts hilft das nicht. Deshalb: Wenn du nicht gerade im Studio arbeitest, ist - im Makrobereich - der Stabilisator nicht so wahnsinnig hilfreich.

 

Schönen Gruß,

das Südlicht

Link to post
Share on other sites

... und wenn man ein EF-Objektiv hat, dann bietet der Gebrauchtmarkt eine praktikable Lösung.

 

Johann

 

PS: ich habe mir das SEL 30er Makro gegönnt!

 

 

Dann stell doch bitte mal ein paar Fotos rein und sag mal was zu diesem Objektiv. Dass du es dir gegönnt hast, gönne ich dir, aber allein diese Aussage hilft niemandem weiter.

LG iku

Link to post
Share on other sites

iku,

 

ich habe es erst seit gestern - keinen Stress bitte. Auf die schnelle mal ....

.

.

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

 

 

Johann

Link to post
Share on other sites

hab ein sigma 90mm f2.8 makro für das minolta mc/md mount an der pen adaptiert und das ist klasse. kann dir der user herudu aus diesem forum bestätigen, schau einfach mal in den makro bilderthread in der natur galerie.

 

sehr gut soll auch das minolta 100 mm f4 / 100mm f3.5 in der mc oder md version sein. sind aber ganz schön pfundig :D

The Rokkor Files - Battle of the 100mm Macros. auch da wäre herudu ein kompetenter ansprechpartner.

 

das minolta mc/md 50mm 3.5 soll ebenfalls gut sein. aber mir wärs zu kurz. dann kann man auch bald das neue sony nex e-mount objektiv nehmen.

 

die olympus gegenstücke (90mm oder 50mm) aus dem om system sind gleichwertig. OM-System - olypedia.de

Link to post
Share on other sites

Ja, das neue E-mount 30er Makro kann man nehmen, für 235 € im Berliner Fachhandel, im SONY-Center kostet es 249 € - dort gibts auch das 55-210er für 359 € zum Mitnehmen.

 

Ein Foto auf die Schnelle: 30er Makro, Schreibtisch-Glühlampenbeleuchtung, f/6.3, 1/60s, ISO3200, jpeg ooc und dann der 100% crop davon. Mit TOP fürs Forum verkleinert.

 

Grüsse

Johann

 

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

 

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Link to post
Share on other sites

Mit dem 30er Makro im Botanischen Garten in Berlin-Pankow

.

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

.

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

.

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

 

Alle Fotos jpeg ooc, mit TOP verkleinert

 

Grüsse

Johann

Link to post
Share on other sites

iku,

 

ich habe die 5n mit OLED-Sucher. Das SEL30 Makro ist der Hammer, fast ein 50er und eine Nahgrenze, die haut Dich um:

.

Blendenpriorität, also f/5.6, ISOAUTO und los gehts

.

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

.

jetzt etwas näher ran an den Busch

.

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

.

und noch was Filigranes

.

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

 

Mir gefällt das. Konstruktive Anmerkungen erwünscht, gnadenlose Kritik erlaubt.

 

Grüsse ans Forum

Johann

Link to post
Share on other sites

Das erste ist leider, glaube ich, unscharf, aber das dritte gefällt mir vom Motiv auch sehr. Obwohl ich für solche Motive das 18200er nutzen würde. Am beeindruckensten ist das Portrait der Statue.

Mich würden noch mehr echte Makros interessieren. Z.B. ein Auge und das in verschiedenen Blendenstufen. Wie wärs? Und sag doch mal was über Makro und Freihand bei diesem Objektiv bitte.

Danke iku

Link to post
Share on other sites

Hi Wolfgang, schönen Querschnitt über die Fähigkeiten des Objektivs zeigst du hier. Wirkt wirklich scharf ohne überschärft zu wirken. Hast du, insbesondere bei der letzten Serie, nachgeholfen?

 

Ansonsten lassen die Pics die Power des Sensors der 5n erahnen, wie ich finde. Kannst du irgendwie 1:1 Ansichten ermöglichen? Bspw. link zu einer Galerie oder ein crop hier. Wär super!

Link to post
Share on other sites

Das 30er ist der Knaller. Hatte erst mit Minolta-Altglas rumprobiert, Das ergibt auch klasse Ergebnisse, nur schwer und gross. Aber ich hatte die Möglichkeit beim Fachhandel am Wochenende das neue 30er auszuprobieren und ich war recht verblüfft was auch mit wenig Licht in dem Laden noch machbar war. Gekauft.(es gab noch 10%)

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
×
×
  • Create New...