Jump to content

Leica DG SUMMILUX 9mm f/1.7 ASPH. für MFT


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 4 Stunden schrieb beerwish:

Das Foto könnte auch aus einem 15mm/1.7 gebastelt sein auf das man die Front von einem 12mm/1.4 gesetzt hat.

So ist es. Wenn man das Foto des angeblichen 9mm um 40° nach rechts dreht und um 10% vergrößert, erhält man vom Blendenring abwärts praktisch pixelgleich das offizielle Pressebild des 15mm f/1.7. Die nicht - eingerastete Position - des Blendenrings, diverse Schattenwürfe und selbst die Spiegelung auf dem roten Punkt stimmen exakt überein.

Link to post
Share on other sites

vor 14 Minuten schrieb tengris:

So ist es. Wenn man das Foto des angeblichen 9mm um 40° nach rechts dreht und um 10% vergrößert, erhält man vom Blendenring abwärts praktisch pixelgleich das offizielle Pressebild des 15mm f/1.7. Die nicht - eingerastete Position - des Blendenrings, diverse Schattenwürfe und selbst die Spiegelung auf dem roten Punkt stimmen exakt überein.

... wenn man die Beschriftung des Blendenring zum Vergleich heranzieht, dann wird aus der Ziffer "6" bei f 5,6, dies auf den Kopf gestellt, die Ziffer "9",  sodele das war's :) 

Link to post
Share on other sites

vor 21 Minuten schrieb tengris:

So ist es. Wenn man das Foto des angeblichen 9mm um 40° nach rechts dreht und um 10% vergrößert, erhält man vom Blendenring abwärts praktisch pixelgleich das offizielle Pressebild des 15mm f/1.7. Die nicht - eingerastete Position - des Blendenrings, diverse Schattenwürfe und selbst die Spiegelung auf dem roten Punkt stimmen exakt überein.

Nachdem ich die ganze Diskussion hier verfolgt habe, bin ich zu dem Entschluss gekommen, mir mal das TTArtisan 7.5mm 2.0 Fisheye für MFT genauer zu studieren.

Ich habe mir 2 Reviews bei youtube angeschaut, die es sehr sauber (auch im Vergleich zum 8mm PRO von Olympus) kritisiert haben und bin dann bei Foto Mundus für ca 140 EUR fündig geworden. Wenn's da ist werde ich berichten.

 

Link to post
Share on other sites

vor 19 Minuten schrieb joachimeh:

Nachdem ich die ganze Diskussion hier verfolgt habe, bin ich zu dem Entschluss gekommen, mir mal das TTArtisan 7.5mm 2.0 Fisheye für MFT genauer zu studieren.

Ich habe mir 2 Reviews bei youtube angeschaut, die es sehr sauber (auch im Vergleich zum 8mm PRO von Olympus) kritisiert haben und bin dann bei Foto Mundus für ca 140 EUR fündig geworden. Wenn's da ist werde ich berichten.

 

für 140 EUR kann man ja mal fisheyen gehn :)

 

Link to post
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb Rob:

Jetzt scheinen echte Leaks auf der 43rumors-Seite zu sein, 55mm Filter und kein Blendenring.

 

und das rätseln um die Ziffer "9" ist wohl gelöst, wie gesagt Ziffer "6" auf den Kopf gestellt und gut ist. 

Link to post
Share on other sites

vor 10 Minuten schrieb Rob:

Jetzt scheinen echte Leaks auf der 43rumors-Seite zu sein, 55mm Filter und kein Blendenring.

 

Blendenring wäre top gewesen, aber konnte es mir vom Preis her nicht vorstellen - Hauptsache die Ergebnisse sind top -   

Link to post
Share on other sites

vor 53 Minuten schrieb joachimeh:

Nachdem ich die ganze Diskussion hier verfolgt habe, bin ich zu dem Entschluss gekommen, mir mal das TTArtisan 7.5mm 2.0 Fisheye für MFT genauer zu studieren.

Ein 7.5 mm Fisheye ist nun aber etwas deutlich anderes als ein "normales" 9 mm-UWW. Was gab den Ausschlag für das Fisheye und gegen das gerumorte Panasonic? Für mich würde ich da kein entweder-oder sehen, sondern eine gute Ergänzung.

Link to post
Share on other sites

vor 33 Minuten schrieb klm:

Blendenring wäre top gewesen, aber konnte es mir vom Preis her nicht vorstellen - Hauptsache die Ergebnisse sind top -   

Ich denke auch die Wahrheit liegt auf dem Platz! Den Ring am 15er verstelle ich immer unbeabsichtigt, was zum Glück von meinen Oly-Bodys nicht mal ignoriert wird.

Link to post
Share on other sites

Posted (edited)
vor 1 Stunde schrieb klm:

Ziffer "6" auf den Kopf gestellt

Ziffer 9 vom Leica L 24-90 wäre einfacher gewesen. Die ist auch schon orange.

vor 16 Minuten schrieb outofsightdd:

Ohne Blendenring kann man sich mit Olympus freuen, dass man nichts mit bezahlt, was man nicht nutzen kann. 

Ich denke einmal, dass ich da - so sehr mich die Brennweite reizen würde - misstrauisch sein und zuwarten werde. Bei einem meiner Leica DG Objektive funktioniert einiges nicht an der Olympus und der unnötige Blendenring wäre das allerkleinste Problem.

Edited by tengris
Link to post
Share on other sites

Posted (edited)
vor 9 Minuten schrieb tengris:

Ziffer 9 vom Leica L 24-90 wäre einfacher gewesen. Die ist auch schon orange.

richtig allerdings sind die Ziffern nicht orange sondern gelb, aber egal. Hatte heute das 20mm* f 1,7 II im Einsatz. Kirchenraum, Chorgestühl usw. Dort wird das 9mm zeigen können was es so drauf hat. (*übrigens identisches Zifferndesign zum 24-er f 1,4)    

klm

Edited by klm
Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb pizzastein:

Ein 7.5 mm Fisheye ist nun aber etwas deutlich anderes als ein "normales" 9 mm-UWW. Was gab den Ausschlag für das Fisheye und gegen das gerumorte Panasonic? Für mich würde ich da kein entweder-oder sehen, sondern eine gute Ergänzung.

Laut den Reviews, die ich mir angeschaut habe, ist dieses 7,5 mm TTArtisan für 180° bei APS-C Sensor gerechnet, was bei MFT nur 150° entspricht, also dem 9mm ziemlich nahe kommt, was mir zu diesem Preis reicht.

Link to post
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb outofsightdd:

Was sagt uns das jetzt, wenn die Linie im Auflösungsdiagramm in grün für das 9mm deutlicher abfällt als für das 7-14/4.0 bei 7mm?

https://www.panasonic.com/de/consumer/foto-video/lumix-g-objektive/h-f007014e.html

Dass das 7-14 bei 9mm f1,7 gar keine Auflösung hat, weil Blende nicht vorhanden und das 9mm bei f4 möglicherweise deutlich besser abschneidet als bei f1,7....

😉

Link to post
Share on other sites

passt bestens zur G110, war auch Zeit für die Vlogger-Freunde. Pana sollte jetzt noch eine G11O II mit IBIS und aktueller Verschlußmechanik der GX9 nachschieben. Als Non -Vlogger ist dies für mich allerdings zweitrangig. Meine Priorität liegt auf 9mm, demnächst Realität.

klm

Link to post
Share on other sites

vor 28 Minuten schrieb outofsightdd:

Sprich, es kann auch bei 2.8 noch besser auflösen als das 8-18 bei 8mm?

https://www.panasonic.com/de/consumer/foto-video/lumix-g-objektive/h-e08018.html

Nein, 8mm sind keine 9mm. Bei 9mm hat das 8-18 f3,1. Bei f3,1 wäre das 9mmPL fast 2 Stufen abgeblendet und möglicherweise bei der Blende mit der größtmöglichen Auflösung.

Da ich auch das 8-18 f2,8 - 4 besitze, werde ich den Vergleich machen sobald das neue 9mm verfügbar ist. Ich gehe eigentlich davon aus, dass besser sein wird.

Link to post
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb outofsightdd:

Was sagt uns das jetzt, wenn die Linie im Auflösungsdiagramm in grün für das 9mm deutlicher abfällt als für das 7-14/4.0 bei 7mm?

Leider nicht sehr viel. Das LUMIX G VARIO 7-14 mm / F4.0 ASPH. war zu seiner Zeit ein hervorragendes Objektiv, mit verhältnismäßig gleichmäßig hoher Schärfe von der Mitte bis zum Rand bei allen Brennweiten. Wie wohl es auch Kritikpunkte gab, wie das Gegenlichtverhalten. Das Hauptproblem beim Vergleich mit aktuellen Konstruktionen ist aber die Tatsache, dass dieses Objektiv damals am 12 Megapixelsensor getestet wurde und dass aktuelle Tests an aktuellen Kameras fehlen. Wenn nun die Objektive Olympus M.Zuiko digital ED 7-14mm 2.8 PRO und Panasonic Leica DG Vario-Elmarit 8-18 mm F2.8-4 ASPH. in der Bildmitte sehr hohe und am Rand deutlich geringere Auflösung aufweisen, wie verhält sich das zum Panasonic Veteranen? In der Mitte besser? Am Rand schwächer? Eine Kombination aus beiden? Wie ist die Gegenlichtschwäche des Panasonic 7-14mm - welche ja sensorunabhängig ist - mit der Semi-Fisheye Verzeichnung und der gekrümmten Schärfenebene des Olympus Pro 7-14mm gegen zu rechnen? Ist das Leica DG 8-18mm der lachende Dritte? Wie sehen die Außenseiter Olympus M.Zuiko digital ED 8-25mm 4.0 PRO und das immer noch angebotene Olympus M.Zuiko Digital ED 9-18mm F4.0-5.6 im Vergleich dazu aus?

Eigentlich hätte ich gehofft, dass eine Festbrennweite auf den Markt kommen würde, welche alle diese Bedenken vom Tisch wischt und neue Maßstäbe setzt. Nicht dass man mit irgend einem der genannten Objektive keine guten Bilder machen könnte. Ich gebe aber nicht gerne vierstellige Beträge aus, um dafür dreistelligen Gegenwert zu erhalten.

Im Zweifel bin ich erst einmal im Lager von @Aaron. Das Leica DG 9mm abwarten und testen. Die Entscheidungsgrundlage wird dann sein, wie das Objektiv bei Blende 2.8 abschneidet.

Link to post
Share on other sites

Da ich das 4/7-14mm und das 8-18 habe .... vom Auflösungsvermögen her sind die Unterschiede an der G9 nicht sehr ausgeprägt, beim 8-18 eher innerhalb der (leider recht großen) Serienschwankung.

Falls die MTF-Werte aus den Rumors für das 1,7/9mm stimmen, dann ist der Randabfall unerwartet stark, deutlicher als beim 8-18, das dann aber schon F3,1 und nicht F1,7 im Diagramm hat.

Ob das 9mm sich beim Abblenden auf 2,8 am Rand deutlich verbessert ? Lässt sich bisher schwer einschätzen .... beim 8-18 und beim 1,4/12mm ist die Steigerung am Rand eher moderat, beim 1,7/15mm ausgeprägter.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich!

×
×
  • Create New...