Jump to content

Leica DG SUMMILUX 9mm f/1.7 ASPH. für MFT


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

https://www.43rumors.com/ft5-full-leica-9mm-f-1-7-mft-lens-specs-leaked/

  • Price: $497.99
  • Leica DG SUMMILUX 9mm f/1.7 ASPH. lens
  • Configuration: 12 elements in 9 groups (2 aspherical lenses, 2 ED lenses, 1 UHR lens)
  • Number of aperture blades: 7 (circular aperture)
  • Shortest Shooting distance: 9.5cm
  • Maximum shooting magnification: 0.25x (35mm equivalent 0.5x)
  • Filter diameter: 55mm
  • Size: φ60.8 x 52mm
  • Weight: 130g
  • Dustproof and splashproof
  • -10 degree low-temperature resistance
  • Announcement within the next few weeks.
Link to post
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb Rob:

... wo ist der Haken?

Außerdem: Staub und Spritzwasser geschützt sowie bis -10°.

Ein Häkchen habe ich aber doch gefunden: Filterdurchmesser: 55mm

Wenn 46mm nicht geht, warum zum Teufel machen die nicht 58mm? Dass hätte zum 12-35/2.8 und 35-100/2.8 gepasst.

Link to post
Share on other sites

Posted (edited)
vor einer Stunde schrieb beerwish:

Außerdem: Staub und Spritzwasser geschützt sowie bis -10°.

Ein Häkchen habe ich aber doch gefunden: Filterdurchmesser: 55mm

Wenn 46mm nicht geht, warum zum Teufel machen die nicht 58mm? Dass hätte zum 12-35/2.8 und 35-100/2.8 gepasst.

Schau Dir mal die Durchmesser der beiden an 12/35-er 68mm / 35/100-er 67mm da sind 58mm machbar. Durchmesser 9mm 60,8mm dies könnte ein Grund sein. Beim Bildwinkel eines 9mm sind 46mm Filterdurchmesser wahrscheinlich problematisch. 52mm, anstelle 55mm wäre mir auch lieber gewesen. 52mm und/oder 58mm sind via Adapterring immer noch drin, dies ist aber nicht als Empfehlung zu verstehen. Das LAOWA 10mm hat zwar 46mm aber möglicherweise eine andere Linsenarchitektur.

klm

Edited by klm
Link to post
Share on other sites

vor 19 Minuten schrieb klm:

Das LAOWA 10mm hat zwar 46mm aber möglicherweise eine andere Linsenarchitektur.

Der Knackpunkt ist nach meiner Einschätzung die Vignettierung. Das erwähnte Laowa ist ja etwas lichtschwächer und hat nach opticallimits eine Randabdunklung von knapp 3 EV in den Ecken (bei Offenblende). Das wird beim Pana hoffentlich nicht ganz so extrem.

Worauf ich sehr gespannt bin, ist das Gegenlichtverhalten (Anfälligkeit für Flares und Blensterne).

Link to post
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb pizzastein:

Der Knackpunkt ist nach meiner Einschätzung die Vignettierung. Das erwähnte Laowa ist ja etwas lichtschwächer und hat nach opticallimits eine Randabdunklung von knapp 3 EV in den Ecken (bei Offenblende). Das wird beim Pana hoffentlich nicht ganz so extrem.

Worauf ich sehr gespannt bin, ist das Gegenlichtverhalten (Anfälligkeit für Flares und Blensterne).

wird sicher besser sein wie beim 7-14mm. 7mm vs 9mm das ist schon ne andere Baustelle, als warten wir's ab.  

Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor einer Stunde schrieb klm:

Schau Dir mal die Durchmesser der beiden an 12/35-er 68mm / 35/100-er 67mm da sind 58mm machbar. Durchmesser 9mm 60,8mm dies könnte ein Grund sein. Beim Bildwinkel eines 9mm sind 46mm Filterdurchmesser wahrscheinlich problematisch. 52mm, anstelle 55mm wäre mir auch lieber gewesen. 52mm und/oder 58mm sind via Adapterring immer noch drin, dies ist aber nicht als Empfehlung zu verstehen. Das LAOWA 10mm hat zwar 46mm aber möglicherweise eine andere Linsenarchitektur.

klm

Irgendwelche Gründe haben die sicherlich gehabt. 3mm ist nicht viel aber eventuell hätte das Gehäuse dann vorne etwas dicker werden müssen, eventuell wäre die Gegenlichtblende nicht mehr einfach machbar. Es gibt immer Kompromisse und wenn 58mm zu einem etwas größeren, teureren, schwereren Objektiv geführt hätte, musste man eben so oder so entscheiden. Wer schon 58mm Filter hat muss sich dann mit Zwischenringen rum schlagen oder noch mal kaufen. Ich habe schon welche für 46mm, 58mm und 62mm (und welche aus früheren Nikon Analog-Zeiten in 52mm).

Wir müssen wohl erst mal abwarten wie es wirklich aussieht und was es kann.

Edited by beerwish
Link to post
Share on other sites

Ich habe 62mm (passend zu den Leicas 122-60und 50-200), so gesehen sind mir 55mm oder 58mm egal 😘 Bei 9mm sehe ich aber z.B. für Polfilter sowieso wenig Situationen, bei denen ich den einsetzen  wollte. Und für die Graufilter muss dann eben ein Stepdown für nen 5er in die Tasche.

Wenn das Objektiv mit dem Laowa 10mm/2.0 Zero-D mithalten kann, werde ich mich nicht lange zurückhalten können. 

Link to post
Share on other sites

vor 52 Minuten schrieb beerwish:

Irgendwelche Gründe haben die sicherlich gehabt. 3mm ist nicht viel aber eventuell hätte das Gehäuse dann vorne etwas dicker werden müssen, eventuell wäre die Gegenlichtblende nicht mehr einfach machbar. Es gibt immer Kompromisse und wenn 58mm zu einem etwas größeren, teureren, schwereren Objektiv geführt hätte, musste man eben so oder so entscheiden. Wer schon 58mm Filter hat muss sich dann mit Zwischenringen rum schlagen oder noch mal kaufen. Ich habe schon welche für 46mm, 58mm und 62mm (und welche aus früheren Nikon Analog-Zeiten in 52mm).

Wir müssen wohl erst mal abwarten wie es wirklich aussieht und was es kann.

Aussehen: Genau / Können: erwarte daß das Neue mit den bisherigen FB f 1,7 mithalten kann.  

Link to post
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb Rob:

... wo ist der Haken?

das es jetzt erst kommt, nach dem ich mit Oly 9-18, Pana 7-14,  Oly 7-14 PRO, Oly 8mm Pro und Pana 8-18 abgeschröpft wurde....

Ein solches Objektiv hätte von Anfang an ein Standardzoom nach untern leicht und kostengünstig mit hoher Lichtstärke ergänzen können !

Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Aaron:

das es jetzt erst kommt, nach dem ich mit Oly 9-18, Pana 7-14,  Oly 7-14 PRO, Oly 8mm Pro und Pana 8-18 abgeschröpft wurde....

Ein solches Objektiv hätte von Anfang an ein Standardzoom nach untern leicht und kostengünstig mit hoher Lichtstärke ergänzen können !

wie sagt man, hätte, hätte Fahrradkette!

Die Vorstellung und die Wirklichkeit klaffen meistens auseinander!😉

Link to post
Share on other sites

vor 33 Minuten schrieb panafix:

wie sagt man, hätte, hätte Fahrradkette!

Die Vorstellung und die Wirklichkeit klaffen meistens auseinander!😉

kannst du den Zusammenhang irgendwie erläutern? Stehe gerade offensichtlich auf dem Fahrradschlauch….

Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Ich schiebe schon lange ein Upgrade für das 9-18mm vor mir her und könnte an so einem Angebot schon SEEEHR viel Gefallen finden. Allerdings würde ich noch zuwarten, bis seriösere Seiten die angebliche Neuheit bestätigen. Eine Seite, welche ein MFT Objektiv mit einem Bild des Leica L-Mount unterlegt, nehme ich vielleicht doch nicht so ernst.

Edited by tengris
Link to post
Share on other sites

vor 10 Stunden schrieb Aaron:

das es jetzt erst kommt, nach dem ich mit Oly 9-18, Pana 7-14,  Oly 7-14 PRO, Oly 8mm Pro und Pana 8-18 abgeschröpft wurde....

Auch wenn sich bei mir eine ganz anständige mFT-Ausrüstung angesammelt hat, von den erwähnten WW habe ich noch keines, so richtig überzeugen die mich alle nicht. Am ehesten noch das Pana 8-18, nur ist das von der Größe her nicht mehr viel kleiner als ein KB-WW-Zoom. Eine hochwertige und kleinere Festbrennweite finde ich daher sehr attraktiv. Lieber wäre mir lichtschwächer und kleiner gewesen, da ich eher Landschaften tagsüber im Blick habe als Sternenhimmel.

Link to post
Share on other sites

vor 10 Stunden schrieb Aaron:

kannst du den Zusammenhang irgendwie erläutern? Stehe gerade offensichtlich auf dem Fahrradschlauch….

Der Zusammenhang, ist ganz einfach, du beklagst dich darüber, das die Hersteller dich erst mit diversen WW Objektiven abgeschröpft haben und das dieses Pana doch zuerst hätte kommen sollen.

= Das 9/1,7 ist aber erst jetzt erst angekündigt worden, daher "hätte, hätte Fahrradkette"!

= Vorstellung und Wirklichkeit! (keiner hat dich gezwungen die von dir genannten Objektive zu kaufen, daher hat dich auch keiner abgeschröpft)🙂

Ich hoffe ich habe dir vom Fahrradschlauch runter geholfen!?

😉

Link to post
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb pizzastein:

Lieber wäre mir lichtschwächer und kleiner gewesen, da ich eher Landschaften tagsüber im Blick habe als Sternenhimmel.

61x52mm, 130 Gramm sind dir zu groß und zu schwer?? 

Bei mFT geht es doch eher darum mit einer lichtstarken Optik einen bestimmten Bildlook zu erreichen, da meist und besonders in WW-Bereich eh alles von vorn bis hinten scharf ist. F1,7 entspricht so ungefähr F3,5 KB-äquivalent und damit lässt sich langsam auch etwas freistellen.

Link to post
Share on other sites

vor 10 Minuten schrieb panafix:

Ich hoffe ich habe dir vom Fahrradschlauch runter geholfen!?

Ja, danke. Ich sehe nur eine gewisse Absicht bei den Herstellern, erst mit teueren und großen Equipment die Kunden zur Kasse zu bitten....

Link to post
Share on other sites

vor 35 Minuten schrieb Aaron:

61x52mm, 130 Gramm sind dir zu groß und zu schwer??

Zu schwer nicht (Gewicht hatte ich absichtlich nicht erwähnt), zu groß war mein erster Gedanke mit Blick auf die Laowa-Objektive 7.5mm und 10 mm mit Filterdurchmesser 46 mm, immerhin fast ein cm kleiner als das des gerumorten Pana. Das Samyang 7.5 mm Fisheye habe ich als ähnlich großes Objektive gefunden im Vergleich zum Pana, das passt schon. Wenn also Gegenlichtverhalten und Blendsterne anständig werden, bin ich am Objektiv interessiert.

vor 44 Minuten schrieb Aaron:

Bei mFT geht es doch eher darum mit einer lichtstarken Optik einen bestimmten Bildlook zu erreichen, da meist und besonders in WW-Bereich eh alles von vorn bis hinten scharf ist. F1,7 entspricht so ungefähr F3,5 KB-äquivalent und damit lässt sich langsam auch etwas freistellen.

Nahaufnahmen mit Freistellung mache ich mit UWWs höchst selten, beim Samyang Fisheye reicht mir auch f3.5 fast immer (eigentlich alles außer Nacht/Sterne).

Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Die F3.5 rein vom durchgelassenen Licht wird man dann am Rand auch haben beim neuen Leica 9mm. 😉 Wobei das 55mm Filtergewinde hoffen lässt, dass es etwas besser als die 2,x EV Randabdunklung vergleichbarer Objektive ist.

Wer es noch kleiner will, für den gibt es das Laowa 10mm f/2 mit elektronischem Anschluss an MFT, AF braucht man bei UWW ja nicht zwingend. https://www.opticallimits.com/m43/1104-laowa10f2mft Das ein entsprechender Antrieb Platz braucht, dürfte nun auch kaum verwundern. 3 EV Randabdunklung dürften auch direkt mit dem kleinen Frontelement und 46mm Filtergewinde zusammenhängen.

Auf der gleichen Seite sieht man an den WW-Objektiven von Kowa, wie groß so ein Frontelement am Objektiv werden muss, will man die Vignettierung niedrig halten.

Edited by outofsightdd
Link to post
Share on other sites

Posted (edited)
vor 2 Stunden schrieb Aaron:

Ja, danke. Ich sehe nur eine gewisse Absicht bei den Herstellern, erst mit teueren und großen Equipment die Kunden zur Kasse zu bitten....

... wie auch immer, nun hast Du die Gelegenheit Deinen SWW-Fuhrpark entweder mit einem 10mm LAOWA und/oder 9mm DG Leica oder sogar mit beiden aufzustocken. Die Frage bleibt, welche Linse ist für den Fall der Fälle wohl die geeignetste. Antwort: Wer die Wahl hat hat die Qual. Wenn es kompakt und leicht sein soll, das Leica 9mm oder das Oly 9-18mm. LAOWA ist für mich keine Alternative mehr, das 9-18mm eine Alternative für kompaktaffine Zoomer.  

Edited by klm
Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Hallo,

zur Zeit habe ich das Oly 9-18 an einer GM5 als UWW parallel zu einer G91 mit längeren Brennweiten. Der Gedanke das Oly durch ein Laowa 10/F2 zu ersetzen gärt bei mir schon länger, aber das Oly ist eben wegen dem Zoom auf Reisen sehr praktisch, die BQ iat für Presi, görße udn Zomm vollkommen i.O., nur in Innenräumen und Abends in Städten stört die Kombi von Lichtschwach und kein Stabi. Das Laowa 10/F2 bietet laut Optical Limits mit rund deutlich höhere Auflösung  und dürfte bei F4 etwas weniger Vignetieren als das Oly. Von dem Panasonic erhoffe ich mir eine ähnliche Auflösung bei geringerer Vigentierung zu einem ähnlichen Preis. AF ist bei der Brennweite für mich nachrangig.

Wie ich so schreibe merke ich, dass ich mir eigentlich eine GM5 mit dem neuen Sensor und Stabi mehr wünsche als ein lichtstarkes und besseres UWW-Objektiv, amn besten aber beides 🙂 Eine GX9 mit dem 8-18 ist mir zusätzlich einfach zu groß, weshalb ich mich dazu noch nicht durchringen konnte. Wobei von den Möglichkeiten meinen Wünschen schon sehr nahe kommen würde. Ich habe mir schon mal das 25/1.7, das so groß ist wie das Pana 9/1.7 werden soll, an einer GX9 angesehen Click GAS ist einfach eine schreckliche Krankheit.

Hans

Edited by haru
Link repariert
Link to post
Share on other sites

Posted (edited)
vor 18 Minuten schrieb haru:

Hallo,

zur Zeit habe ich das Oly 9-18 an einer GM5 als UWW parallel zu einer G91 mit längeren Brennweiten. Der Gedanke das Oly durch ein Laowa 10/F2 zu ersetzen gärt bei mir schon länger, aber das Oly ist eben wegen dem Zoom auf Reisen sehr praktisch, die BQ iat für Presi, görße udn Zomm vollkommen i.O., nur in Innenräumen und Abends in Städten stört die Kombi von Lichtschwach und kein Stabi. Das Laowa 10/F2 bietet laut Optical Limits mit rund deutlich höhere Auflösung  und dürfte bei F4 etwas weniger Vignetieren als das Oly. Von dem Panasonic erhoffe ich mir eine ähnliche Auflösung bei geringerer Vigentierung zu einem ähnlichen Preis. AF ist bei der Brennweite für mich nachrangig.

Wie ich so schreibe merke ich, dass ich mir eigentlich eine GM5 mit dem neuen Sensor und Stabi mehr wünsche als ein lichtstarkes und besseres UWW-Objektiv, amn besten aber beides 🙂 Eine GX9 mit dem 8-18 ist mir zusätzlich einfach zu groß, weshalb ich mich dazu noch nicht durchringen konnte. Wobei von den Möglichkeiten meinen Wünschen schon sehr nahe kommen würde. Ich habe mir schon mal das 25/1.7, das so groß ist wie das Pana 9/1.7 werden soll, an einer GX9 angesehen Click GAS ist einfach eine schreckliche Krankheit.

Hans

Für Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Fotofachhändler oder ... Für mich war das erwähnte 25mm/1,7 an der GX9 absolut ok, wobei designmäßig das 15mm/f 1,7 amS nicht zu toppen ist, aber hier geht es um SWW 9mm. (zur Info: Dein "click" funktioniert leider nicht)

klm        

Edited by klm
Link to post
Share on other sites

vor 7 Minuten schrieb klm:

Für Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Fotofachhändler oder ... Für mich war das erwähnte 25mm/1,7 an der GX9 absolut ok, wobei designmäßig das 15mm/f 1,7 amS nicht zu toppen ist, aber hier geht es um SWW 9mm. (zur Info: Dein "click" funktioniert leider nicht)

klm        

Das 25/1.7 ist 52mm lang und hat 60,8mm Durchmesser und ist damit exakt so groß wie das neue 9mm laut rumors werden soll. D.h. man erhält die Vorstellung, wie das dann aussehen wird. Nur um das ging es mir.

Link to post
Share on other sites

vor 16 Stunden schrieb Aaron:

das es jetzt erst kommt, nach dem ich mit Oly 9-18, Pana 7-14,  Oly 7-14 PRO, Oly 8mm Pro und Pana 8-18 abgeschröpft wurde....

So viel Bösartigkeit über einen Zeitraum von über 10 Jahren mag ich den Firmen nicht vorwerfen. Das würde ja bedeuten, die wären schon damals davon ausgegangen, dass den meisten eine 9mm Festbrennweite ausreichen würde und mit dem Trick verleiten sie die Kunden dazu erst ein teureres Zoom zu kaufen obwohl sie eigentlich lieber was anderes hätten.

Ich bin fest davon überzeugt, es war genau umgekehrt.

Ich habe vor über 10 Jahren zur GF1 das Pana 7-14/4.0 gekauft. Bei Fotos mit Super-Weitwinkel hatte ich damals sowieso keinen Bedarf für Schärfentiefe-Spielerein gesehen und mir war das geringere Gewicht im Vergleich zum Oly auch wichtiger als eine Blende mehr Lichtstärke. Für Video sind beide sowieso nicht so gut weil es kein Filtergewinde gibt und damals war ich auch daran gewöhnt im Dunkeln zu improvisieren oder gar nicht zu fotografieren.

Das Pana 8-18 wurde dann später nachgeschoben weil das für Video deutlich besser ist und damit hat man auch bei Panasonic ein Objektiv, dass bei F2.8 los geht. Ich bin sicher, Panasonic dachte die Zooms reichen den meisten Leuten völlig aus und es gibt keinen großen Bedarf für zusätzliche Festbrennweiten. Warum sollte man für ein oder zwei Blendenstufen im Super-Weitwinkel auf den Zoom verzichten?

Dass Laowa mit dem 7.5mm einen so großen Erfolg hat und so viele Leute sich etwas vergleichbares vom jeweiligen Gehäuse-Hersteller (und mit AF) wünschen kam für die vermutlich überraschend. Ich bin sicherlich kein Einzelfall aber ich kann unterhalb von 12mm auf einen Zoom verzichten. Wichtiger ist für mich heute dass ich mehr Lichtstärke habe weil ich viel häufiger bei schlechtem Licht fotografiere und auch filme. Fotografieren geht dank Stabilisierung auch länger aus der Hand aber nicht wenn sich Leute bewegen. Filmen benötigt nun mal 1/50s oder zur Not 1/25s und da zählt jede Blendenstufe weil das 1:1 in niedrigere ISO-Werte umgesetzt werden kann. Wenn das Objektiv dann so klein ist wie das Laowa und nicht stört, wenn man es gerade nicht braucht, ist das ideal.

Panasonic hat sich also vermutlich erst nach dem Erfolg von Laowa dazu entschieden, denen das Feld nicht komplett zu überlassen und setzt mit dem 9mm (wenn die Gerüchte stimmen) ein tolles Objektiv-Angebot dagegen. Ich denke es wird sehr erfolgreich. Da Laowa inzwischen mit 6mm, 7.5mm und 10mm unterwegs ist, bleibt es aber spannend ob da noch mehr kommt.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
 Share

  • Wir freuen uns über neue Mitglieder!

    Andreas, der AdminMein Name ist Andreas, und ich bin der Gastgeber hier. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

    Wir haben eine Menge zu bieten:

    Wir freuen uns auf Dich!

×
×
  • Create New...