Jump to content
Guest User73706

SmugMug übernimmt Flickr

Recommended Posts

Habs gefunden, man muss auf das Wort flickr klicken oben in der Leiste

 

Ich habe wieder auf PRO upgegradet .. hatte ich ja früher auch, nur irgendwann hat flickr keine Erinnerungsmail mehr geschickt und damit habe ich nicht verlängert .... ist mir erst nach einem Jahr aufgefallen :D ...

Der Service ist mir das bisschen Geld wert ... ist ja schliesslich mein Fotoalbum und flickr macht das genau wie ich es will. Smugmug gibt mir nichts, da kann ich nichtmal frei rumstöbern .. und in Foren verlinken, ob das da genauso einfach geht, wie bei flickr?

P.S. direkt nach dem Upgrade ist es mir aufgefallen, die Farben leuchten jetzt viel schöner und die Bilder sind sichtlich schärfer ;) ....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier ein Link auf dpreview.com:

https://www.dpreview.com/news/0022573882/flickr-makes-changes-to-free-paid-accounts-with-new-login-revamped-storage

Dann war ja mein Wechsel zu SmugMug fast wie eine Vorausahnung dieser Entwicklung. Die Zeiten von „freien“ Angeboten sind vorbei. Mein Account hat auf jeden Fall über 1000 Bilder, ich denke ich werde das einfach laufen lassen. Einige Links hier im SKF werden dann verweisen. Ich werde dann nur noch SmugMug zur Verlinkung von Bildern verwenden.

Interessant wird es nun, wie sich beide Dienste funktional weiter entwickeln. Beide kosten etwas, sind aber unterschiedlich in der Funktionalität (Berechnungen, Videos).

Interessant wäre auch die Frage, ob es Ermäßigungen für Kunden gibt, die bereits auf SmugMug angemeldet sind.

Edited by tgutgu

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es bleibt für mich immer irgendwie ein "Gschmäckle" zurück, wenn es ganz offensichtlich ist, dass SmugMug mit Sicherheit bereits bei der flickr-Übernahme genau diese Pläne hatte. Kunden stellt man erst mal ruhig, indem man sagt: "alles bleibt beim alten". Irgendwie erinnert mich das auch an Adobe, wo man lange Zeit mehrfach versicherte, es werde weiterhin LR als Stand-alone geben, obwohl man doch wahrscheinlich längst die Subskriptions-Strategie verabschiedet hat.

Kunden ruhigstellen, hinhalten (oder auch: belügen) und erst später die Katze aus dem Sack lassen: Wie soll man sich da als Kunde fühlen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 35 Minuten schrieb Viewfinder:

...Kunden ruhigstellen, hinhalten (oder auch: belügen) und erst später die Katze aus dem Sack lassen: Wie soll man sich da als Kunde fühlen?

Vermutlich als wie inzwischen allgemein üblich behandelt (jedenfalls im Jahr 2018). 🤔

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 9 Stunden schrieb nightstalker:

Der Service ist mir das bisschen Geld wert ... ist ja schliesslich mein Fotoalbum und flickr macht das genau wie ich es will. Smugmug gibt mir nichts, da kann ich nichtmal frei rumstöbern .. und in Foren verlinken, ob das da genauso einfach geht, wie bei flickr?

Sehe ich exakt gleich 👍. Smugmug hat eine ganz andere Funktionalität. Das ist mehr als Ersatz für eine persönliche Fotowebseite gedacht. Wem sein Onlinefotoalbum etwas wert ist wird auch die lausigen 50 Bucks aufbringen können.  

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Problem für mich mit Flickr war, dass einfach schon lange nicht mehr viel in die Weiterentwicklung gesteckt wurde. So lief der Upload einfach instabil und relativ langsam. Ich musste beim Upload häufig mehrfach ansetzen. Die Limitierung des kostenlosen Accounts könnte natürlich zu einer Abwanderung von Kunden führen. Andererseits hoffe ich, dass durch die vermutlich verbesserte finanzielle Grundlage die beiden Plattformen deutlich verbessert werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab vorsichtshalber eine Excel Liste meiner Fotos bei Flickr mit Name, Tags und Uploaddatum erstellt, da ich in den Tags die Bezeichnung des verwendeten Objektivs hinterlegt habe. Die Verbindung ist 3-4 mal abgebrochen, bis die letzten Informationen heruntergeladen wurden. Eine gut gepflegte Landschaft funktioniert anders.

Meine Befürchtung ist, dass sich das nächste Jahr dort auch nicht spürbar viel tun wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb tgutgu:

 So lief der Upload einfach instabil und relativ langsam. Ich musste beim Upload häufig mehrfach ansetzen. Die Limitierung des kostenlosen Accounts könnte natürlich zu einer Abwanderung von Kunden führen. Andererseits hoffe ich, dass durch die vermutlich verbesserte finanzielle Grundlage die beiden Plattformen deutlich verbessert werden.

ich lade öfter mehrere Hundert Bilder (von Veranstaltungen) gleichzeitig hoch. Das ist wirklich mühsam. Durch die erhöhten Gebühren wird Flickr hoffentlich Geld für die Weiterentwicklung erhalten. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 40 Minuten schrieb grillec:

Die Verbindung ist 3-4 mal abgebrochen, bis die letzten Informationen heruntergeladen wurden. Eine gut gepflegte Landschaft funktioniert anders.

Wenn keiner was zahlen will, ist auch kein Geld für die Pflege und Weiterentwicklung vorhanden. Ganz einfach. Deshalb wird sich das hoffentlich jetzt ändern. Die Hoffnung stirbt zuletzt. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Maßnahme, dass für freie Accounts das Limit von 1000 Bildern gesetzt wurde, basiert mit Sicherheit darauf, dass die bestehenden Pro Accounts plötzlich gemerkt haben, dass es keinen Sinn macht, einen höheren Preis zu zahlen und über die letzten Wochen/Monate die Option 'Auto renewal' deaktiviert haben. Danach ist nun Headless Chicken Mode angesagt.

Natürlich hoffe ich, dass es einen positiven Effekt zu spüren gibt, der direkt mit dem Preis in Verbindung steht. Dafür müsste Flickr aber am Ende wirklich mehr einnehmen, was nicht sicher ist und gleichzeitig schon in Vorhalte bei den versprochenen Leistungen gehen, da dies nicht mal eben so gemacht wird. Ich gehe von einer Umstellungszeit von 1 Jahr aus.
Die Yahoo-Accounts werden auch erst im Januar von den Flickr Accounts entbunden und hat demnach ein halbes Jahr gedauert. Wie lange wird dann erst die Umstellung auf neue Resourcen dauern?
Das ganze Löschen wird erstmal dafür sorgen, dass es langsamer wird, da das Löschen Resourcen beansprucht und erstmal große Löcher in die Indizierung auf Datenbankseite reißt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 34 Minuten schrieb octane:

Wenn keiner was zahlen will, ist auch kein Geld für die Pflege und Weiterentwicklung vorhanden. Ganz einfach. Deshalb wird sich das hoffentlich jetzt ändern. Die Hoffnung stirbt zuletzt. 

Wenn sich bzgl. Weiterentwicklung nichts tut, zieht die Karawane weiter. Da sind viele unerbittlich. Allein die neue Kostenpflichtigkeit wird zu einem Exodus führen. Für einige offenbar aus Prinzip.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb octane:

Wenn keiner was zahlen will, ist auch kein Geld für die Pflege und Weiterentwicklung vorhanden. Ganz einfach. Deshalb wird sich das hoffentlich jetzt ändern. Die Hoffnung stirbt zuletzt. 

So isses, bisher war mein Flickr kostenlos und trotzdem ohne Werbung, habe etwas über 1000 Fotos dort. Denke ich werde ausmisten und mir erst mal anschauen ob sich ein Bezahlkonzept lohnt.

Das Problem bei solchen Dienstleistungen ist nicht der jetzige Preis sondern die Möglichkeiten der Verlinkung oder Einbettung samt aller Vorteile, die dann umfangreich genutzt zu einem Problem werden kann, wenn mit Preiserhöhungen gewunken wird.

Dann wäre man dann relativ schnell abhängig von diesem Dienst solange man Einbettung und Verlinkung intensiv nutzt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 2.11.2018 um 08:37 schrieb Viewfinder:

Es bleibt für mich immer irgendwie ein "Gschmäckle" zurück, wenn es ganz offensichtlich ist, dass SmugMug mit Sicherheit bereits bei der flickr-Übernahme genau diese Pläne hatte. Kunden stellt man erst mal ruhig, indem man sagt: "alles bleibt beim alten". Irgendwie erinnert mich das auch an Adobe, wo man lange Zeit mehrfach versicherte, es werde weiterhin LR als Stand-alone geben, obwohl man doch wahrscheinlich längst die Subskriptions-Strategie verabschiedet hat.

Kunden ruhigstellen, hinhalten (oder auch: belügen) und erst später die Katze aus dem Sack lassen: Wie soll man sich da als Kunde fühlen?

Die haben aber  in der Ankündigung der Übernahme gesagt, es bleibt "vorerst" beim alten, ich habe gerade die Mail von damals gelesen. Kann aber sein, dass am Anfang (ich habe mich 2013 angemeldet) von dauerhaft gratis die Rede war. 

Ich weiss  noch nicht, ob ich upgraden werde. Ich finde den Preissprung von Gratis auf 50 $ fast zu viel, da ich es nicht so viel nutze. 

Ausserdem könnten sie ja die alten Bilder drauf lassen. Damals wurde mit 1 TB Speicher  gelockt und jetzt sollen alle über 1000 gelöscht werden, das ist schon fast Erpressung. Sie könnten ja wenigstens die alten drauf lassen. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die werden das Finanzierungsmodell geprüft haben und sind dann zum Schluss gekommen, dass es so nicht geht. Ich habe mich schon lange gefragt wie Flickr finanziert wird. 1 TB Speicher für jeden und das noch gratis. Das kann auf Dauer nicht aufgehen. Und die 25 lausigen Bucks die ein Pro Abo bis jetzt pro Jahr gekostet hat,  machen den Braten auch nicht fett. Diejenigen denen das zu teuer ist werden halt zu Facebook, Google Fotos und anderen wechseln und dort mit ihren  Daten zahlen. 

Man vergleiche mit 500px.com: https://500px.com/upgrade 

Da kostet schon die günstigste Mitgliedschaft 4$ pro Monat. Die Gratismitgliedschaft ist auch limitiert.

Edited by octane

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

vor einer Stunde schrieb octane:

Die werden das Finanzierungsmodell geprüft haben und sind dann zum Schluss gekommen, dass es so nicht geht. Ich habe mich schon lange gefragt wie Flickr finanziert wird. 1 TB Speicher für jeden und das noch gratis. Das kann auf Dauer nicht aufgehen. Und die 25 lausigen Bucks die ein Pro Abo bis jetzt pro Jahr gekostet hat,  machen den Braten auch nicht fett.

Aber nicht jeder belegt 1 TB. Ich finde nur krass, dass von 1 TB auf 1000 Fotos reduziert wird, was so ca Faktor 100 ist. 

Ich habe mich auch gefragt, wie 1 TB gratis funktionieren soll.  Dazu kommt noch die schnelleren internentanbindungen und die hohen Kameraauflösungen heutzutage.  Ich habe Flickr deswegen vor allem als Backup verwendet und viele nicht so gute Bilder auch drauf. Ich hatte mich drauf eingestellt, dass ich bei erreichen von 1 TB auf upgrade. Mich stört einfach nur, dass ich so viel Mist raufgeladen habe und jetzt für die 8000 Bilder 50 $ im Jahr zahlen soll. Die  wenigeren aber besseren Bilder habe ich auf 500 px:

 

vor einer Stunde schrieb octane:

 

Man vergleiche mit 500px.com: https://500px.com/upgrade 

Da kostet schon die günstigste Mitgliedschaft 4$ pro Monat. Die Gratismitgliedschaft ist auch limitiert.

Die 4 $ pro Monat sind eh auch 50 $ pro Jahr. Da hat man auch unlimitierten upload. 

Beim Basic-Account kann ich 7 Bilder pro Woche raufladen. Das führt aber dazu, dass man sich überlegt, was man rauflädt. Ich würde mich aber auch ärgern, wenn 500px androht, die Fotos zu löschen, wenn man nicht upgraded. 

An und für sich bietet Flickr schon recht viel, beispielsweise kann man bei 500px die  Fotos nicht herunterladen. 

 

 

Edited by benmao

Share this post


Link to post
Share on other sites

Natürlich belegen die wenigsten 1 TB. Ich bin da auch weit davon entfernt und ich lade wirklich viel hoch (ganze Alben von Veranstaltungen). Aber nicht mehr alles in voller Auflösung weil die Geschwindigkeit so mies ist.  Es gibt bei Flickr durchaus einiges Verbesserungspotential. In den letzten Jahren ging da nicht viel. Ich hoffe, dass sich das endlich ändert.

7 Bilder pro Woche sind komplett unbrauchbar bei 500px.  

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 50 Minuten schrieb benmao:

Aber nicht jeder belegt 1 TB

Ich denke, die wenigsten belegen 1 TB (und es ist fraglich, ob überhaupt 1TB vorgehalten wurde - Overcommitment von Resourcen ist da üblich).
Auch die wenigsten werden die volle Auflösung hochgeladen haben. Außer man will Copyright-Verletzungen der eigenen Bilder noch unterstützen.
Daher wird sich Smugmug offensichtlich gedacht haben, dass eine Verkleinerung des Speichers keine Auswirkung auf das Auslaufenlassen des Abos bringen wird. Eine Reduzierung auf 1000 wird aber mehr treffen. Im Gegensatz dazu wird vom CEO behauptet, dass nur 3% aller Accounts von dieser Kürzung betroffen sind und vor allem diejenigen ein Dorn im Auge sind, die ihre Bilder auf privaten Zugriff beschränkt haben.

 

Edited by grillec

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zusatzfrage: Wie seht ihr flickr im Vergleich zu 500px? Da kann man zum vergleichbaren Preis unbegrenzt Bilder hochladen. Seht ihr Unterschiede in der Funktionalität?

Ich selbst habe nur mit dem (bisherigen) flickr Erfahrungen. Und die sind durchwachsen, vor allem was die Upload-Geschwindigkeit anbelangt. Beim kostenlosen Nutzen darf man natürlich nicht groß rummeckern. Aber ob mir die Performance 50 Euro wert ist, ich weiß nicht. Zumindest sollte man dann alle Alternativen unter die Lupe nehmen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 55 Minuten schrieb Viewfinder:

Zusatzfrage: Wie seht ihr flickr im Vergleich zu 500px? Da kann man zum vergleichbaren Preis unbegrenzt Bilder hochladen. Seht ihr Unterschiede in der Funktionalität?

Ich selbst habe nur mit dem (bisherigen) flickr Erfahrungen. Und die sind durchwachsen, vor allem was die Upload-Geschwindigkeit anbelangt. Beim kostenlosen Nutzen darf man natürlich nicht groß rummeckern. Aber ob mir die Performance 50 Euro wert ist, ich weiß nicht. Zumindest sollte man dann alle Alternativen unter die Lupe nehmen...

Ich habe bei beiden nur den freien Account. Aber das sind deutliche Unterschiede. Gerade eben wollte ich ein älteres Bild für einen Beitrag hier im Forum verwenden:

* die Festplatte hervorkramen war mir zu aufwändig

* bei 500 px hätte ich nur eine Bildschirmkopie machen können

* und es ´war eines der wenigen, die ich nicht auf flickr hochgeladen hatte, daher  habe ich dann ein anderes aus flickr genommen: Ich hatte es mit Originalauflösung hochgeladen und kann es ja bei Flickr mit verschiedenen Auflösungen wieder herunterladen.

Teilen kann man die Bilder bei 500px also nicht (zumindest nicht zum Download). 

 

Ganz anders läuft die Bewertung durch andere ab, hier die Erfahrung aus meiner Sicht:

 

Wenn ich in Flickr ein Bild hochlade, dann hängt es davon ab, wie viele Likes es kriegt, ob ich es in Gruppen veröffentliche. 

In 500px gibt es diese Gruppen nicht. Ich weise einem Bild ein Topic zu und das wars dann auch schon. Alle Bilder erscheinen dann unter "fresh", wo es aber relativ schnell in den hinteren Seiten verschwindet. Ab ca. 7 Likes kommt es für 1 Stunde zusätzlich in Upcoming, wo es dann nochmal Likes kriegen kann. Bei ca. 12 Likes kommt es in Popular, wobei es nach 24 Stunden jeweils wieder runtergestuft wird. Wenn man Glück hat, kann es auf die allererste Seite des Topics kommen, aber nach 24 h ist in der Regel Schluss damit. Bei grossen Topics wie Landschaft müsste es schon sehr gut sein, um dorthin zu gelangen. Bei anderen, wie Transportation, Stillleben, Unterwasser habe ich es auch schon mal geschafft. Bei Unterwasser mit diesem Bild, welches im Aquarium aufgenommen wurde (Haus der Natur in Salzburg) - natürlich ungleich leichter als die richtigen Unterwasserfotos die dort auch publiziert werden:

https://500px.com/photo/92480329/blue-by-ernst-murnleitner?ctx_page=8&from=user&user_id=10647333

(Kann man das eigentlich sehen, wenn man keinen 500px-Account hat?)

Die Anzahl Likes in 500px kann man jedoch nur relativ zu seinen andern Bildern sehen, da man auch Likes von seinen Followern bekommen kann und naturgemäß jemand mit 1000 Followern da mehr kriegt als einer mit 10. Die Anzahl Follower hängt aber nicht nur vom Bild ab sondern auch davon, wieviele Likes man selber austeilt - viele User sehen sich dann verpflichtet, auch ein Bild vom austeilenden für gut zu befinden.  Das mit den Followern wird vermutlich bei Flickr auch so ablaufen?

 

Interessant wäre dann noch ein europäischer Service. Ich finde auch nicht so gut, wenn das ganze Geld nach Übersee geht, das wird ja immer mehr. Das ist die Leistungbilanz oder? Und da hat die USA im Gegenastz zur reinen Handelsbilanz einen Überschuss.... ? 

 

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich war bisher nicht bei Flickr, aber ich verstehe die Aufregung um eine Bezahlversion nicht so ganz. Ich kann doch nicht erwarten, dass ich Abertausende meiner Fotos kostenlos irgendwo speichern kann. Entweder zahle ich dann durch die Preisgabe der Rechte an den Bildern, oder ich finde irgendwann die Bilder unter der ganzen Werbung kaum noch. Oder ich zahle eben in Geld. Und erst recht, wenn ich das Ganze als Plattform betrachte, um bekannt zu werden und dadurch Aufträge zu erhalten oder Fotos zu verkaufen. Wer soll denn so eine Plattform organisieren und die Hardware bereitstellen, ohne etwas daran verdienen zu wollen? Klar, der Sprung ist halt sehr groß, da wäre eine allmähliche Preisanpassung verträglicher gewesen.

Manchmal denke ich, nicht der Umschwung jetzt bei einigen hin zu Bezahlversionen ist das Problem, sondern die jahrelang eingeübte Praxis, alles „umsonst“ im Netz zu erhalten. Was sowieso schon immer eine Illusion war ...

Edited by leicanik

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb leicanik:

Klar, der Sprung ist halt sehr groß, da wäre eine allmähliche Preisanpassung verträglicher gewesen.

Die Geschäftspraxis und Ignoranz gegenüber dem Status Quo ist es, was mich aufregt. Ich bezahle seit 2011 den Pro Account.
Da ich in den nächsten 2 Monaten nicht die Zeit aufwenden will, 3/4 meiner Bilder zu löschen und eine Alternative zu finden, bin ich auf die Erpressung, einen höheren Preis für das nächste Jahr zu zahlen oder die Bilder automatisch löschen zu lassen, eingegangen - zumindest für einen 30% Nachlass. Sonst hätte ich mich für die freie Version entschieden.
Dafür hab ich als 'Service' die Wahl zwischen unterschiedlichen 'PRO' Badges - einen anderen Vorteil zu vorher, sehe ich noch nicht. Der Betreiber hat sich somit die schlechte Einstellung meinerseits ihm gegenüber selbst erarbeitet.

Ach ja, wer Wert darauf legt: die Explore-Auswahl soll zahlende Kunden priorisieren - also Pay2Win quasi.

Edited by grillec

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...