Zum Inhalt wechseln

Das Systemkamera Forum verwendet Cookies, mehr Infos unter Datenschutzbestimmungen. Um diese Meldung zu entfernen, bitte hier klicken:    OK, verstanden

Foto
- - - - -

Welche Obektive für Makro - und Weitwinkelaufnahmen


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
12 Antworten in diesem Thema

#1 Kowi65

Kowi65

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 7 Beiträge

Geschrieben 10. Januar 2017 - 14:54 Uhr

Werbung (verschwindet nach kostenloser Registrierung)

Hallo,

brauch mal wieder eure Hilfe.

Möchte mir ein Makro - und Weitwinkelobjektiv zulegen und da bräuchte ich mal eure Erfahrungen und Tipps.

Folgende Objektive hab ich mir mal ausgesucht.

 

Für Makroaufnahmen:

 

Samyang 100mm, F2,8

Tamron SP 90mm, F 2,8 USD 1:1

 

Weitwinkelaufnahmen:

 

Samyang 12mm, F 2,0

 

oder als Allrounder dasSony SEL 35F18, 35mm, F 1,8 OSS ( nicht als Makro- Objektiv )

 

Das ganze soll an eine Alpha 6000 angeschlossen werden.

 

Danke schon einmal für eure Antworten

 

Gruß

Kowi



#2 foddofoeva

foddofoeva

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 144 Beiträge

Geschrieben 10. Januar 2017 - 16:49 Uhr

Hallo Kowi
 
Über die genannten Makroobjektive kann ich leider nichts sagen. Ich habe das 30mm von Sony und will den Autofokus nicht missen. Dafür nehme ich aber in kauf, dass es nicht so viel Brennweite hat. Ausserdem ist es günstig, leicht und für Makroaufnahmen sehr zu gebrauchen (schärfe und so). Alternativ soll das sel55210 mit Achromat (eine Art Nahlinse) auch sehr brauchbar sein (schau mal im sel55210 Thread vorbei).
 
Weitwinkel: Du hast wenig Auswahl. Entweder Walimex, das Zoom von Sony oder das 12mm Zeiss (beide sehr teuer, besonders das Zeiss). Ich bin mit meinem Walimex seehr zufrieden! Extrem gute Schärfe bis in die Ecken (ist mein schärfstes Objektiv), hohe Lichtstärke, angenehm klein und günstig. Der fehlende Autofokus ist eigentlich auch nicht zu schlimm, weil bei Tageslicht (sprich grosse Blenden, so f4-f11) sowieso nach einem Meter alles scharf ist.
 
Noch ein Geheimtipp: Das Sigma 30mm Contemporary ist für den Nahbereich auch sehr gut geeignet. Wenn du also nur Blumen etc. fotografieren willst (also kein 1:1 Makro) ist das vielleicht das richtige Objektiv für dich. Ich zumindest bin von dem Teil sehr begeistert. Der Bildeindruck mit der f1.4 Blende ist einfach grandios, und die Schärfe dabei noch grandioser (gibts das Wort überhaupt?). Neben dem Walimex mein meistbenutztes Objektiv. Auf meinem in der Fusszeile verlinkten Fotostream kannst du dir ein paar Beispiele anschauen (Viele sind mit dem Walimex gemacht). Weiter unten auch ein paar vom Sony Makro.

 

Hoffe ich konnte helfen.
 
Grüsse
 
foddofoeva


Bearbeitet von foddofoeva, 10. Januar 2017 - 16:59 Uhr.

Sony Alpha 6000, Walimex Pro 12mm, Sigma 30mm Contemporary,, sel20f28sel1650, sel55210, Altglas: Minolta: MC Rokkor 58mm f1.4, MD Tele Rokkor 200mm f4, Konica Hexanon AR 135mm f2.5, Nikon Nikkor 20mm f2.8

Meine besten Bilder


#3 droehnwood

droehnwood

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 405 Beiträge

Geschrieben 10. Januar 2017 - 18:47 Uhr

Hallo,

zu deinen Objektiv-Wünschen:

Das Samyang 12mm f2,0 ist ja sehr beliebt und vergleichsweise günstig. Ich habe mich jedoch zum 1018 entschieden, nachdem ich mich mit Festbrennweiten immer ein bischen eingeschränkt fühle. Ich hatte zuvor das 16F28 mit Konverter, was ja auch um die 12mm ergab. Meist war mir dies zu weit.

Ein Makro mit 90-100mm kommt mir nicht mehr unstabilisiert an die Kamera. Ich probierte einige Altgläser aus; frei Hand war das immer ein wirklich zittrige Angelegenheit. Derzeit habe ich ein altes Canon nFD 50mm f3,5, welches mir gut gefällt und weniger kopflastig ist. Für die seltenere Nutzung ist dies eine gute und günstige Variante.

Als Allrounder ist das 35F18 sehr gut geeignet. Auch hier ist mir der OSS wichtig. Wenn man darauf verzichten kann, ist das Sigma eine tolle Wahl - es gibt viele lobende Worte dafür.

Gruss, Heiko

SONY A6500 • 1018 • 35F18 • 1670Z • Altglas • https://flic.kr/ps/2Phoya


#4 Ukle

Ukle

    Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 47 Beiträge

Geschrieben 11. Januar 2017 - 08:42 Uhr

Ich habe seit ein paar Wochen auch das 35F18in meinem Objektivbestand für die a6000 und bin damit sehr zufrieden.

Die große Anfangsöffnung und der Bildstabilisator ermöglichen mir in vielen Situationen mit wenig Licht Freihandaufnahmen mit sehr zufriedenstellenden Ergebnissen. 

Auch für manche Makroaufnahmen ist das Objektiv geeignet, allerdings ersetzt es kein "richtiges" Makro, aber ich schätze es als handliche Optik mit universellen Einsatzmöglichkeiten.

 

Ich würde ungern ein lichtstarkes Objektiv ohne Autofokus einsetzen, weil die exakte Fokussierung mit Punktmessung gerade im Nahbereich sehr dabei hilft, dass die richtige Objektauswahl scharf abgebildet wird.

 

Nachteil: es ist immer noch recht teuer! Ich habe es bei einem Amazon-Angebot vor Weihnachten für fast 80€ günstiger angeboten bekommen und habe spontan zugeschlagen und bis heute es keinen Tag bereut :)

 


Sony Alpha 6000 (ILCE-6000L) | SEP1650 | SEL3518 | SELP18105G | SEL55210


#5 finnan haddie

finnan haddie

    ex-member

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 1.963 Beiträge

Geschrieben 11. Januar 2017 - 18:34 Uhr

äh, das 35/1.8 ist kein "allrounder", sondern an deiner cam ein lichtstarkes normalobjektiv

das tamron gibt es meines wissens nicht mit dem für deine cam passenden anschluß (E-Mount), da würdest du noch einen zusätzlichen adpater brauchen

 

wenn du noch nicht so richtig weißt, was dir selbst am meisten fehlt, und dir zudem noch ein rest vom weihnachtsgeld in der tasche juckt, dann ist das SEL35F18 bestimmt nicht die schlechteste wahl

 

 

 

 



#6 D700

D700

    Altglas Sammler

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 5.694 Beiträge

Geschrieben 11. Januar 2017 - 18:42 Uhr

90/100mm für Macro finde ich am Crop schon recht lang, also ziemlich speziell!

Was sollen den die Motive sein?

Ich nehme an APS-Cfür Makro allgemein lieber um die 50/60mm.

AF braucht man für Makro allerdings wirklich nicht, da manueller Folus ein viel saubereres Fokussieren/Festlegen des Schärfepunktesim Nahbereich ermöglicht.

 

PS: 35mm sind für mich an APS-C auch nicht "allround"; da nähme ich eher was um die 24mm

 



#7 Kowi65

Kowi65

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 7 Beiträge

Geschrieben 11. Januar 2017 - 19:00 Uhr

90/100mm für Macro finde ich am Crop schon recht lang, also ziemlich speziell!

Was sollen den die Motive sein?

 

Hallo,

speziell Kleintiere ( Käfer, Flugtierchen ), Kleintiere ( Enten ect. ) Mittelgroße Tiere ( Hund, Wild ), Blumen und sonstiges z.B. im Winter Eiszapfen.

Wollte jetzt aber auch nicht zu nah ran an das Objekt, da ich der meinung bin, dass bei zu kurzer Distanz eine noch geringe Chance besteht etws vor die Linse zu bekommen.

 

Da kommt mir doch noch gleich ne andere Frage in den Sinn :rolleyes:  

Kann man an das 100er Makro auch noch Zwischenringe mit anbringen oder ist das unsinn ?

Bin ja noch Anfänger in der Hinsicht :mellow:

 

 

War jetzt auch nicht so gemeint mit dem "Allround". Mir ist da kein richtiger Begriff eingefallen ;) Vielleicht "Immerdrauf Objektiv" ?

 

Gruß

Kowi


Bearbeitet von Kowi65, 11. Januar 2017 - 19:03 Uhr.


#8 D700

D700

    Altglas Sammler

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 5.694 Beiträge

Geschrieben 11. Januar 2017 - 19:17 Uhr

...

Da kommt mir doch noch gleich ne andere Frage in den Sinn :rolleyes:  

Kann man an das 100er Makro auch noch Zwischenringe mit anbringen oder ist das unsinn ?...

 

Nein, das ist kein Unsinn, wenn Du größere Abbildungsmaßstäbe als 1:2 oder 1:1 brauchst.

 

Du schreibst selber, daß Du noch im Anfängerstadium bist.

Daher ein kleiner Tip für ein richtig gut gemachtest Tutorium zum Durchblättern:

http://www.fotolehrgang.de/

Der Link klingt erstmal despektierlich, ist es aber nicht und war vor allem auch nicht so gemeint ;)


Bearbeitet von D700, 11. Januar 2017 - 19:18 Uhr.


#9 droehnwood

droehnwood

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 405 Beiträge

Geschrieben 11. Januar 2017 - 20:25 Uhr

Hallo,

für mich ist das 35F18 absolut ein Allrounder! Deshalb habe ich auch den Begriff so vom Fragesteller aufgegriffen. Am Crop entspricht die Bildwirkung eines Normalobjektives mit etwa 50mm Brennweite. Und das ist - sicher mit Abstand - am häufigsten gebaute, verkaufte und verwendete Brennweite. Millionen von Kameras wurden mit solchen Objektiven ausgeliefert.

Weiterhin bietet es eine hohe Lichtstärke, schnellen AF, ist leicht, preis-wert und hat einen Stabilisator. Die optische Leistung ist ebenfalls klasse.

Wenn DIESES Objektiv kein Allrounder ist - welches denn bitteschön dann?! Und bitte hier nicht mit einzelnen, persönliche Präferenzen kommen - die natürlich jeder haben darf, so ist es ja nicht.

Wenn ich Abends mal losgehe, ist es oft das einzige Objektiv, das ich dabei habe; so viel zu meinen Präferenzen.

Und immerhin sind wir uns schon mal einig, das dies ein klasse Objektiv ist, oder?

Gruss, Heiko
  • nightstalker gefällt das

SONY A6500 • 1018 • 35F18 • 1670Z • Altglas • https://flic.kr/ps/2Phoya


#10 Kowi65

Kowi65

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 7 Beiträge

Geschrieben 14. Januar 2017 - 21:38 Uhr

Hallo,

So, hier ein Objektiv Update.

Habe mir als Weitwinkelobjektiv nun das Samyang 12mm / F 2.0 gekauft.

Es soll überwiegend für Landschaftsaufnahmen und Aufnahmen Sternenhimmel dienen.

Da ich in so etwas blutiger Anfänger bin, hoffe ich, dass richtige gekauft zu haben.

 

Zu meinem SEL 55210 habe ich mir noch den Walimex Pro Automatik Zwischenringsatz

( 10, 16, 21 ) geholt. Damit werde ich dann erst mal Makroaufnahmen zum üben machen bevor ich mir ein direktes Makroobjektiv kaufe.



#11 Zirkuszelt

Zirkuszelt

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 14 Beiträge

Geschrieben 15. Januar 2017 - 13:10 Uhr

Mit dem Samyang/Walimex hast du sicherlich nichts falsch gemacht. Klar ist man mit dem SEL10-18 flexibler, ist jedoch deutlich teurer und die tolle Lichtstärke des Samyang hat man auch nicht. Autofokus spielt eher kein Thema. Habe ebenfalls das Samyang und bin damit sehr zufrieden.

 

Zum Tamron 90mm: Es ist mit Adapter leider unstabilisiert und doch recht kopflastig, also bei schlechterem Licht ist ein Stativ notwendig. Ansonsten bin ich recht zufrieden damit, die 90mm passen gut für Insekten. Das Bokeh ist auch in Ordnung. Hatte am Anfang das Sel35mm macro, war aber wegen der fehlenden Brennweite nicht komplett glücklich.



#12 octane

octane

    Altkamera Sammler

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 10.354 Beiträge

Geschrieben 15. Januar 2017 - 14:54 Uhr

Zum Tamron 90mm: Es ist mit Adapter leider unstabilisiert und doch recht kopflastig, also bei schlechterem Licht ist ein Stativ notwendig.


Für Makros ist ein Stativ ja generell sehr zu empfehlen.

#13 pizzastein

pizzastein

    Benutzer

  • Premium Member
  • PIPPIPPIPPIP
  • 6.396 Beiträge

Geschrieben 15. Januar 2017 - 15:33 Uhr

Für Makros ist ein Stativ ja generell sehr zu empfehlen.

 

speziell Kleintiere ( Käfer, Flugtierchen ), Kleintiere ( Enten ect. ) Mittelgroße Tiere ( Hund, Wild ), Blumen und sonstiges z.B. im Winter Eiszapfen.

 

Bei den Motiven bringt ein Stativ nicht viel, da würde mir ein stabilisierten Objektiv völlig reichen, jenseits davon limiert eher die Motivbewegung.


flickr

PEN-F mit 45/1.8, Makro 60/2.8, 75-300II

a6500, insbesondere mit Touit 12/2.8, SEL1670, SEL24f18, Sigma 30/1.4, SEL35f18, SEL50f18

A7 vor allem mit Samyang 135/2



Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0