Jump to content
Heiko183

Nikon 1 J4 kaufen oder nicht ?

Empfohlene Beiträge

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hi

 

Mir ist meine D80 einfach zu groß und deshalb liegt sie nur rum, ich hätte lieber eine kleinere Systemkamera, ist die Nikon 1 J4 wirklich so grotten schlecht ? 

Oder sollte ich doch besser etwas aus der Sony Nex - Alpha Reihe kaufen ?

 

Wäre schön wenn mir jemand der eine J4 hat was dazu sagen könnte.

 

 

Danke

Heiko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Heiko

 

Nein ich habe keine J4 aber ich bin ehemaliger D70S Besitzer. Frag dich einfach weshalb du eine J4 willst. Weil du jetzt bereits eine Nikon hast oder gibts noch andere Gründe? Muss es eine Systemkamera sein? Welche Objektive besitzt du für die D80? Mehrere verschiedene oder nur das Kitzoom?

Täte es auch eine Edelkompakte wie eine RX100(1,2 oder 3) welche wie die Nikon 1 einen 1 Zoll Sensor besitzt? Sony verbaut jedoch den besseren (eigenen) 1 Zoll Sensor. Nikon kauft soweit ich weiss bei Aptina ein.

bearbeitet von octane

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi

 

Mit meiner D80 war ich zufrieden, Objektive von der D80 möchte ich nicht an der J4 nutzen.

 

Wenn J4 dann das 10-30VR für den Anfang.

 

Preislich wollte ich nicht mehr als 500 ausgeben, die Sony Nex 5 hat keinen integrierten Blitz, finde ich nicht gut, bringt zwar eh net viel aber in kleinen Räumen sicher besser als nichts.

 

Gruß

Heiko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn J4 dann das 10-30VR für den Anfang.

 

Preislich wollte ich nicht mehr als 500 ausgeben, die Sony Nex 5 hat keinen integrierten Blitz, finde ich nicht gut, bringt zwar eh net viel aber in kleinen Räumen sicher besser als nichts.

NEX-5 ist eh nicht mehr aktuell. Meinst du die NEX-5T? Nachfolger davon wäre die Alpha 5100. Dann gibts noch das Einsteigermodell Alpha 5000. Übrigens beide mit integriertem Blitz. Ist denn angedacht später weitere Objektive zu kaufen? Deshalb habe ich wegen den Objektiven für die D80 gefragt. Wenns eh bei einem einzigen Objektiv bleibt bist du mit einer Kompakten vermutlich besser bedient.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Octane

 

ggf würde ich mir noch was an Objektiven kaufen, speziell vielleicht noch was für Macro, auf der D80 hab ich jetzt das 18-105 VR.

 

Die Bildqualität der kompakten wird nicht an die der Systemkameras rankommen denke ich.

 

Die Alpha 5100 in dem Kit wäre eine alternative zur J4 ?

http://www.notebooksbilliger.de/sony+alpha+ilce+5100lt+16+50+braun/?nbb=pla.google_&wt_cc2=905_Hardware_185440&gclid=CM7rxLyw8MECFQYOwwod6lIAmg

 

bearbeitet von Heiko183

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ggf würde ich mir noch was an Objektiven kaufen, speziell vielleicht noch was für Macro, auf der D80 hab ich jetzt das 18-105 VR.

Für Makro macht eine Systemkameras sicher Sinn. Nur ein 18-105 könnte auch eine Bridgekamera oder eine Kompakte abdecken.

 

 

Die Bildqualität der kompakten wird nicht an die der Systemkameras rankommen denke ich.

Kommt drauf an. Eine Kompakte oder Bridgekamera mit 1 Zoll Sensor kommt sicher an die Qualität einer Nikon 1 heran oder übertrifft sie sogar. Allerdings sind dann auch die Preise ähnlich hoch oder höher.

 

 

Ja wäre sicher eine Alternative wenn du keinen Sucher brauchst und den Zubehörschuh nicht vermisst. Sonst wäre eine Alpha 6000 die bessere Wahl. Gäbe natürlich auch noch Alternativen von anderen Marken.

bearbeitet von octane

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

wieso eine J und keine V?

 

die V2 ist ein schnuckeliges Gerät und im Moment ziemlich günstig zu bekommen, sie hat einen eingebauten Sucher.

 

 

Ansonsten wenn Du keinen Sucher brauchst, kauf ruhig die J4? ;)

bearbeitet von nightstalker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin

 

Einen Sucher brauche ich nicht zwingend, das Objektiv von der Sony mit 16-50 würde ich besser finden als das 10-30 bei der nikon.

 

Eine Bridgekamera wäre wieder zu groß, da kann ich auch meinen D80 behalten.

 

Gegen die V2 spricht dass sie keinen Blitz hat glaube ich und wieder größer wäre als die J4 und die Alpha 6000 ist wieder zu teuer :-(

 

Also meine beiden Favoriten wären

J4

Oder

Alpha 5100

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin

 

Einen Sucher brauche ich nicht zwingend, das Objektiv von der Sony mit 16-50 würde ich besser finden als das 10-30 bei der nikon.

 

 

Dann fehlt dir wohl das Verständnis zum Vergleich von Brennweiten bei unterschiedlichen Sensorgrößen.

Die Objektive haben keinen nennenswerten Unterschied im Bildausschnitt.

 

Eine Bridgekamera wäre wieder zu groß, da kann ich auch meinen D80 behalten.

 

Dann kennst du die Olympus Stylus 1 noch nicht.

 

Ich glaube, dass du mit einer all-in-one Kamera besser aufgestellt bist, wenn du maximal vielleicht irgendwann mal ein makro willst.

 

Für Sony gibt es kein brauchbares Makro, müsstest du also adaptieren.

bearbeitet von gericool

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh man, wirklich nicht einfach  :confused: , ich krieg noch ein Kind  :(, ich habe mal etwas zusammengetragen, meine Preisgrenze waren mal so 500€ 

 

 

Nikon 1 J4 ~ 450€

http://www.digitalkamera.de/Testbericht/Nikon_1_J4/9189.aspx

+ 18 Megapixel

+ Wechselobjektive

+ 20 Bilder pro Sekunde

+ Kleinbild umgerechnete Brennweite von 27 bis 81 Millimeter

- kein Sucher

- kein Klappbildschirm

- Gehäuse sehr glatt

- kein Blitzschuh

- kleiner Pufferspeicher

- trotzdem erreicht man bei Blende F8 und F11 ein relativ ausgewogenes Ergebnis mit immer über 42 Linienpaaren in der Bildmittte

 

 

Nikon 1 V2 ~560€ schon fast wieder zu teuer

http://www.digitalkamera.de/Testbericht/Nikon_1_V2/8094.aspx

+ Wechselobjektive

+ hat einen kleinen Blitz, der aber zu roten Augen neigt

+ Blitzschuh für externen Blitz  ~ 150€

+ schneller Autofokus

+ gut auflösender Bildschirm

+ Bis ISO 800 bleiben die Werte für Rauschen, Signal-Rauschabstand und die Texturschärfe im Rahmen

- kein Klappbildschirm

- Gehäuse aus Kunststoff und Metall

- Die Nikon 1 V2 besitzt einen für Systemkameraverhältnisse recht kleinen 1"-Sensor

- Etwas enttäuscht sind wir von der absoluten Auflösung bei 50 Prozent Kontrast, denn sie liegt mit maximal rund 36 Linienpaaren pro Millimeter (lp/mm)

 

 

 

Sony Alpha 5000 ~ 550€ schon fast wieder zu teuer

http://www.digitalkamera.de/Testbericht/Sony_Alpha_5000/8818.aspx

+ 20 Megapixel

+ Der Signal-Rauschabstand ist bis ISO 400 sehr gut, erst bei ISO 6.400

+ hat einen kleinen Blitz

- Plastik Gehäuse

- Display nur nach oben klappbar

- kein Sucher Monitor löst schlecht auf

- kein Blitzschuh

- Es löst zwar im Bildzentrum mit über 55 Linienpaaren pro Millimeter (lp/mm) verblüffend hoch auf, insbesondere im Weitwinkelbereich ist der Auflösungsverlust zu den Bildrändern hin mit über 50 Prozent jedoch inakzeptabel hoch

 

 

Olympus Stylus 1

http://www.digitalkamera.de/Testbericht/Olympus_Stylus_1/8727.aspx

+ Ausstattung wie eine Systemkamera

+ 10,7-fach-Zoom von 28 bis 300 Millimeter bei durchgehender Lichtstärke F2.8

+ Klappdisplay

+ hochauflösender Sucher wobei eingeblendeter Text pixelig wirkt

+ Autofokus bei 28 Millimeter stellt er innerhalb von nur 0,27 Sekunden scharf,

- zwölf Megapixel auflösenden 1/1,7-Zoll-Sensor

- Kunststoffgehäuse

- fast zu viele Funktionen - unübersichtlich ?

- Das 10,7-fach-Zoom löst über den gesamten Brennweitenbereich mit teilweise deutlich weniger als 40 Linienpaaren pro Millimeter (lp/mm) nicht sonderlich hoch auf

- Hinzu kommt bei 28 Millimeter Brennweite ein deutlicher Auflösungsverlust von gut 30 Prozent zu den Bildrändern hin

- Der Signal-Rauschabstand bleibt so gerade noch bis ISO 800 befriedigend

 

bearbeitet von Heiko183

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

- Das 10,7-fach-Zoom löst über den gesamten Brennweitenbereich mit teilweise deutlich weniger als 40 Linienpaaren pro Millimeter (lp/mm) nicht sonderlich hoch auf

- Hinzu kommt bei 28 Millimeter Brennweite ein deutlicher Auflösungsverlust von gut 30 Prozent zu den Bildrändern hin

- Der Signal-Rauschabstand bleibt so gerade noch bis ISO 800 befriedigend

 

 

:) aus dem Digitalkamera.de Test ..

 

1. was glaubst Du was so ein Kitobjektiv oder Superzoom an einer Systemkamera auflöst?

 

2. Randunschärfe ... ist bei Kitobjektiven vollkommen unbekannt ;) ... kuck Dir mal die Tests vom 16-50 (das ich übrigens mag) an

 

3. ISO 800 für eine Kamera mit 1:1,7 Sensor ... ziemlich Klasse würde ich sagen. Dazu noch Lichtstärke 2,8 ... was bedeutet, dass Du mit dem Kitobjektiv einer Systemkamera im WW ISO 1280, im Normalbereich mindestens ISO 1600 und im Tele 3200 benötigst um das gleiche zu erreichen.

Die Formulierung ist etwas missglückt, sie klingt negativ, dabei ist das ein super Wert, für diese Kameraklasse.

 

Der Unterschied ist, dass Du an eine Systemkamera lichtstarke Objektive, auch Festbrennweiten, anschliessen kannst, die dann tatsächlich einen deutlichen Unterschied ausmachen.

 

 

Hier ein Blogreview, in dem die Stärken der Kleinen gut zur Geltung kommen:

 

http://robinwong.blogspot.de/2014/01/olympus-stylus-1-review.html

 

http://robinwong.blogspot.de/2014/02/exploiting-strengths-of-olympus-stylus-1.html

 

 

besonders im zweiten Link sind die Bilder sehr aussagekräftig wie ich finde ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Haaaalt: Am weitwinkligen Ende ist das 16-50 an der Sony dann aber doch ein anderer Schnack als das 10-30 an der Nikon 1... Kleinbild-Bildwinkel 24 statt 27 ist schon ein nicht zu verachtender Zugewinn. Am langen Ende ist es relativ wurscht, ob 75 oder 81 KB...

 

Heiko: Was spricht gegen eine gebrauchte NEX 5, NEX 6 oder NEX7 mit dem 16-50? Die sind zwar nicht mehr "aktuell", aber signifikant schlechter werden sie nicht sein. Da müssteste doch schon in Deinem Budget bleiben können.

Und ich würde an Deiner Stelle die Existenz eines Suchers nicht unterschätzen (NEX 6 und 7)...

 

Nikon 1 wäre nichts für mich - die haben nicht die richtigen und eigentlich insgesamt (noch?) zu wenig Objektive im System... Da mögen sie insgesamt noch so flink und pfiffig sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich besitze diese nicht, aber was hält die Allgemeinheit von einer Samsung NX300 mit 18-55mm OIS (ca. 360€), Fuji X-M1 mit XC 16-50mm OIS (ca. 420€) oder als Preistipp Canon EOS-M mit 18-55mm IS (ca. 300€) als Tipp?

Die D80 würde ich auf alle Fälle bis zur Eingewöhnung der Systemkamera noch nicht so schnell abgeben. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich besitze diese nicht, aber was hält die Allgemeinheit von einer Samsung NX300 mit 18-55mm OIS (ca. 360€), Fuji X-M1 mit XC 16-50mm OIS (ca. 420€) oder als Preistipp Canon EOS-M mit 18-55mm IS (ca. 300€) als Tipp?

 

Samsung und Fuji sind sicher ok. Von der EOS-M würde ich die Finger lassen.  Es gibt grad mal eine Handvoll Objektive dazu und es ist völlig ungewiss was Canon mit dem "System" vor hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leute, ihr bringt mich echt noch ins Grab !

Die Olympus würde mir von der Größe gut gefallen, ich hatte früher mal eine C-5060WZ glaube ich, nur liest sich der test von der Stylus 1 nicht so prickelnd, hat jemand ein paar Bilder die mit ihr gemacht wurden ?

Welche würde denn die besseren Bilder machen, die Nex6 oder Olympus ?

 

Restliche Beiträge lese ich später, danke heiko

bearbeitet von Heiko183

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe seit kurzem die V2 von Nikon und sie gefällt mir sehr gut. (Es geistern auch ein paar Bilder von mir hier im Forum herum) Ich habe beide Objektive, das 10-30iger und das 30-110er. Meistens drauf ist das kleine Objektiv. Die Kamera liegt super in der Hand (hat auch noch einen Gummigrip am Griff) und der Sucher (elektronisch - natürlich nicht das gleiche wie ein optischer) stellt mich voll und ganz zufrieden. Ach ja, ein Blitz ist ebenfalls vorhanden. Einzig, man muss ihn mit der Hand ausklappen, aber das stört ja nicht.

 

Das kleine Kit gibt es bei A... derzeit für 369 Euro.

 

Sie ist bei mir übrigens Zweitkamera zur D7100.

bearbeitet von Paula2014

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber dafür sollen die Samsung Objektiv sehr gut sein. Persönlich würde ich auch eher zu einer Fuji greifen, da ich hier 2 der größeren Modell besitze. Die anderen wären mit Pancake-Objektiv bei mir quasi Kompakte für den schnellen Einsatz nebenbei.

 

ich würde wenn die NX300M mit dem 1650PZ (Pancake zoom) /empfehlen/nehmen und nicht das 1855Kit (auch wenn das OiS III sicher "ausgereift, bzw ausgereizt" ist. Das PZ ist aber durchweg schäürfer und höher auflösend und am UWW ende sehr gut für ein Kit.

 

Das 1650PZ halte ich aktuell für die beste NX option, wenn man sich nicht am Powerzoon an sich stört, aber es ist optisch sehr ausgegleichen und aus meiner Sicht dem PZ von Sony klar vorzuziehen.

 

@rossi: mir ist nicht ganz klar was du für ein Problem mit Samsung hast.... falsche Preise, falsche Infos ? Wenn du etwas nicht weisst.. einfach mal den still sein ;) Mit Farb- und Versionsvariation komme ich auf etwa 27, ansonsten bei 16 Objektiven

 

FB 8: 10,16,20,30,45, 45-3D,60,85mm

Zoom 8 : 1224, 1650PZ, 1650S, 1855OiS III, 2050EDII, 18200, 50200 OiSII, 50150S

 

 

 

Zur Nikon 1 noch: 1" Sensor sind je nach anwendungszweck "völlig ausreichend" und wenn die Nikons was gut können ist OOC gefällige, sauber  belichtete JPEGs erzeugen....der Aptina mag zwar keine Bäume ausreissen und die V3 sicher speziell bepreist sein, aber wenn man eine "Ausverkaufs 1" kauft ist man gut aufgestellt (auch was den Preis angeht...)

bearbeitet von tjobbe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch noch zur Nikon 1: bei der V1 und J3 musste ich extrem aufpassen, dass die Lichter nicht ausreißen (und die Bilder ab ISO400 je nach Motiv deutlich anfangen, Rauschen zu zeigen). Da der Sensor größtenteils nur in der Auflösung geändert wurde, ist es immer noch möglich, dass auch bei den neueren Modellen diese Probleme bestehen. Ich hab die Qualität ungefähr mit der D300s gleichgesetzt, so dass dies im Vergleich zur D80 nicht unbedingt als Nachteil auffallen muss. Der Weißabgleich sollte jedenfalls bei den Nikon 1 besser sein.

 

Die J3 mit dem Sensor der V2 wurde in einigen Dingen kastriert: z.B. fiel der Zugriff per IR Fernbedienung weg. Was bei der J4 geändert wurde kann ich nicht sagen.

bearbeitet von grillec

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Lädt...

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...